Navigation überspringen?
  

Kantonales Steueramt Zürichals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Kantonales Steueramt ZürichKantonales Steueramt ZürichKantonales Steueramt Zürich
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (7)
    87.5%
    Genügend (0)
    0%
    2,59
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Kantonales Steueramt Zürich Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,59 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 30.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Grossraumbüro, dementsprechend gedämpfte Atmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind fachliche Vorgesetzte, bspw. für Zweitunterschrift oder für Qualitätskontrollen.

Kollegenzusammenhalt

Auf der selben Hierarchiestufe ist der Kollegenzusammenhalt mehrheitlich gut. Liegt wohl auch an der selbständigen Arbeit. Man wird nicht für die Arbeit der Kollegen verantworlich gemacht. - Wer fachliche Hilfe benötigt kriegt diese problemlos von Kollegen.

Interessante Aufgaben

Interessantes, spannendes Arbeitsgebiet. Oftmals vielseitiger als auf Beraterseite. Viele wirklich gute Fachleute die ihr Wissen auch gerne teilen.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen bezüglich Salär sicherlich gewährt. Ansonsten kann ich es nicht beurteilen.

Umgang mit älteren Kollegen

es werden auch ältere Leute eingestellt.

Karriere / Weiterbildung

Interne Kurse sind zu besuchen. Diese vermitteln insbesondere noch unerfahrenen Mitarbeitern einen guten Einblick in die Steuerwelt.
Karriere bzw. Karriereplanung ist eigentlich nicht möglich. Einige Leute führen seit 20 oder 30 Jahren die selbe Arbeit aus.
Job ist ideal um Wissen und Erfahrungen im Steuerrecht zu sammeln (für 3 bis 5 Jahre).

Gehalt / Sozialleistungen

Das Einstiegsgehalt mag gut erscheinen. Jedoch ist realistisch gesehen kaum eine Lohnsteigerung möglich. Der Arbeitseinsatz wird eigentlich nicht honoriert. Allenfalls durch die Kollegen wahrgenommen.

Arbeitsbedingungen

Die räumlichen Voraussetzungen (Grossraumbüro mit 50 Arbeitsplätzen) sind nicht ideal. Computersysteme könnten m.E. auch besser sein, fühlte mich doch in die Vergangenheit zurückversetzt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Durchschnittlich. Veranlagung wird papierärmer.

Work-Life-Balance

Gleitzeit. Aufgrund der selbständigen Arbeit ist auch eine flexible Zeitkompensation möglich. Ferien müssen weitestgehend nicht abgestimmt werden und können auch kurzfristig eingereicht werden.

Image

Image ist für eine staatliche Stelle sicherlich aufgrund der Fachkompetenz nicht schlecht.

Verbesserungsvorschläge

  • Lohnvergleiche vornehmen.

Pro

Gleitzeit, selbständige Arbeitsweise

Contra

Gehalt, Grossraumbüro, Wertschätzung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    Kantonales Steueramt Zürich
  • Stadt
    Altstetten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre befindet sich im mittleren Bereich. Das Aufgabengebiet ist aber sowieso eher in einem Bereich angesiedelt, in welchem nicht im Team, sondern allein, selbstständig gearbeitet wird.

Vorgesetztenverhalten

Kaum Wertschätzung; Kritik wird nicht konstruktiv und ohne den nötigen Respekt dem Mitarbeiter gegenüber ausgeübt. Im Übrigen wird das Verhältnismässigkeitsprinzip nicht angewandt. Also nur als fiktives Beispiel. Wenn jemand ein einziges Mal in zig Jahren zu spät kommt, wird tatsächlich getadelt, offenbar nicht berücksichtigend, dass es sich hier um Mitarbeiter und nicht um Schulkinder handelt. Dieses Kritikverhalten führt natürich dazu, dass allenfalls berechtigte, dem Prinzip der Verhältnismässigkeit folgende, Kritik seitens der Mitarbeiter nicht mehr angenommen werden kann.

Kollegenzusammenhalt

ist weitgehend in Ordnung

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben können zu einem grossen Teil selbstständig ausgeübt werden und sind vielfältig und interessant.

Kommunikation

Von der Hierarchie von oben nach unten erfolgt selten zeitnah die notwendige Information. Die spärlichen Informationen, welche weitergegeben werden, sind - wie bereits erwähnt - eher dürftig und erfolgen im Übrigen viel zu spät. Also nur z.B. wenn eine personelle Mitteilung weitergegeben wird, erscheint es aus Mitarbeitersicht wenig sinnvoll, dies erst zu tun, Wochen oder sogar Monate, nachdem der betreffende Mitarbeiter seine Tätigkeit bereits aufgenommen hat. Diese Strategie der möglichst kargen Kommunikation wird in vielen Bereichen angewandt.

Gleichberechtigung

kommt auf die Abteilung an

Umgang mit älteren Kollegen

variabel

Karriere / Weiterbildung

Kaum reelle Aufstiegschancen: Interne weiterführende Weiterbildungen werden nur durch die Vorgesetzten bestimmt, nicht aufgrund von Mitarbeiterwünschen. Externe Weiterbildungen werden zum Teil nur zu uninteressanten Bedingungen angeboten.

Gehalt / Sozialleistungen

Lohnmöglichkeiten wären an sich nicht schlecht. Jedoch werden Lohnerhöhungen aus Sicht der Mitarbeiter willkürlich verteilt. Im Übrigen wird oft mit dem Argument der Lohngerechtigkeit operiert, was heisst, dass keine Lohnerhöhungen erfolgen, sofern es noch Mitarbeiter in derselben Abteilung mit derselben Funktion gibt, welche einen niedrigeren Lohn erzielen. Nur wird dabei aus Betroffenensicht übersehen , dass ein jüngerer Kollege mit derselben Funktion, jedoch wesentlich weniger Berufserfahrung selbstredend auch weniger verdienen sollte. Dies wird aber nicht berücksichtigt. So hat man als Mitarbeiter in der Abteilung mit jüngeren Kollegen überhaupt nie eine reelle Chance auf eine Lohnerhöhung.

Arbeitsbedingungen

sind in Ordnung

Work-Life-Balance

ist in Ordnung. Die Möglichkeit relativ flexibler Arbeitszeiten (d.h. gleitende Arbeitszeit mit Blockzeit) besteht.

Image

Mittelmässig.

Verbesserungsvorschläge

  • Häufigere Lohnerhöhungen; Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern ernst nehmen. Den Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse einbeziehen und nicht einfach autoritär entscheiden. Mitarbeiter gleich behandeln resp. Unterschiede nur aufgrund von sachlichen Kriterien vornehmen und auf Anfrage von Mitarbeitern auch begründen und nicht einfach autoritär entscheiden. Möglichkeit eines tageweisen Homeoffice anbieten.

Pro

Interessante Tätigkeit, gute Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz. Gleitende Arbeitszeit.

Contra

Keine Lohnerhöhungen, sofern kein Funktionswechsel erfolgt. Schlechter Mitarbeiterschutz z.B. durch nicht sachliche Beurteilungen, kein Recht auf Begründung; Autoritäre Führung in weiten Bereichen (variiert je nach Abteilung).

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Kantonales Steueramt Zürich
  • Stadt
    Altstetten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 16.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die tägliche Arbeit kann seit mehreren Jahren infolge grossen IT-Problemen nicht korrekt ausgeführt werden. Statt Verbesserungen in diesem Gebiet stetige Verschlechterung feststellbar. Infolge mangelnder Wertschätzung grosse Fluchtration und immer viele offene Stellen. Die dadurch entstehende Mehrarbeit ist durch die anderen Mitarbeiter zu kompensieren und auch zu erledigen. Organisation veraltet und überholt. Abläufe sehr kompliziert.

Vorgesetztenverhalten

Keine Wertschätzung, auch bei guten Leistungen. Oberes Kader abgehoben und den Bezug zur Basis verloren. Es wird nur verwaltet - nicht vorausschauend geführt. Einzelne Mitarbeiter werden bevorzugt behandelt - andere sind lediglich eine Nummer.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist gut, er leidet manchmal durch den grossen Arbeitsdruck.

Interessante Aufgaben

Je nach Aufgabengebiet sehr interessant.

Kommunikation

Unter Kollegen herrscht eine gute Kommunikation. Von der Führung existiert keine Kommunikation.

Karriere / Weiterbildung

Zwar begannen viele Kadermitarbeiter als normale Arbeiter... doch diese bleiben gefühlte 100 Jahre, somit keine Aufstiegschancen. Wenn, dann nur durch Vitamin B.

Gehalt / Sozialleistungen

wenig Chancen auf Lohnerhöhungen - Vitamin B-Kultur. Lohnerhöhungen erhält man nicht aufgrund guter Leistungen sondern aufgrund der Sympathie.

Arbeitsbedingungen

Die tägliche Arbeit kann seit mehreren Jahren infolge grossen IT-Problemen nicht korrekt ausgeführt werden. Statt Verbesserungen in diesem Gebiet stetige Verschlechterung feststellbar. Infolge mangelnder Wertschätzung grosse Fluchtration und immer viele offene Stellen. Die dadurch entstehende Mehrarbeit ist durch die anderen Mitarbeiter zu kompensieren und auch zu erledigen. Organisation veraltet und überholt. Abläufe sehr kompliziert.

Verbesserungsvorschläge

  • IT-Probleme rasch lösen. Wertschätzung verbessern

Pro

Interessante Tätigkeit, gute Kollegen

Contra

Organisation, Führung, IT.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Kantonales Steueramt Zürich
  • Stadt
    Altstetten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (7)
    87.5%
    Genügend (0)
    0%
    2,59
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Kantonales Steueramt Zürich
2,59
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Steuerberatung / Wirtschaftsprüfung)
3,61
7.579 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.728.000 Bewertungen