Navigation überspringen?
  

ALDI Nordals Arbeitgeber

Deutschland,  33 Standorte Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
ALDI NordALDI NordALDI NordVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 432 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (116)
    26.851851851852%
    Gut (124)
    28.703703703704%
    Befriedigend (101)
    23.37962962963%
    Genügend (91)
    21.064814814815%
    3,09
  • 40 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    32.5%
    Gut (4)
    10%
    Befriedigend (9)
    22.5%
    Genügend (14)
    35%
    2,91
  • 22 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    27.272727272727%
    Gut (4)
    18.181818181818%
    Befriedigend (5)
    22.727272727273%
    Genügend (7)
    31.818181818182%
    2,87

Firmenübersicht

d0ebb1256df8d3b83938.jpg

Ein Klick – unzählige Chancen

Schön, dass Sie sich für eine Karriere bei ALDI Nord interessieren. Was uns als Arbeitgeber ausmacht, sind eine starke Marke, attraktive Gehälter und eine Unternehmenskultur, die von Leistung und Teamgeist geprägt ist. Als starkes internationales Unternehmen bieten wir Ihnen eine Vielzahl an tollen Jobs. Auf jedem Level. Für jeden Anspruch. Lernen Sie ALDI Nord besser kennen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Viele Berufe – ein Unternehmen

Vielfalt macht den besonderen Charme von ALDI Nord aus: Es gibt jede Menge unterschiedliche Aufgaben und Berufe.

aa70b964439bbc3f2a75.jpg


Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

ALDI Nord Filialen gibt es rund 2.300 Mal in Deutschland – und in der Summe noch einmal so oft in acht weiteren europäischen Ländern. Über 64.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich dafür, unsere Kundinnen und Kunden täglich aufs Neue von uns zu überzeugen.

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Qualität steht bei uns an erster Stelle!

ALDI Nord ist der erfolgreiche, international agierende Discounter, der nach einem einfachen Geschäftsprinzip zum Wohl seiner Kundinnen und Kunden arbeitet. Dabei konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Einfach, verantwortungsbewusst und verlässlich wird ALDI auch in Zukunft Standards im Lebensmitteleinzelhandel setzen und seine Marktposition beständig ausbauen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen und fördern wir dabei so, dass sie stolz darauf sind, bei ALDI Nord zu arbeiten.

Perspektiven für die Zukunft

Vielfältige Karrierechancen beim Discounter Nr. 1

Wie Ihre Zukunft bei ALDI Nord aussehen kann? Erfolgreich, sicher und mit einer attraktiven Vergütung. Als Discounter Nr. 1 steht Qualität bei uns an erster Stelle. Das gilt für unsere Produkte genauso wie für das Arbeitsumfeld und den Umgang mit unseren Mitarbeitern. Gerade Menschen mit Berufserfahrung finden bei uns die Möglichkeit, ihr Wissen einzubringen und sich mit ALDI Nord gemeinsam weiterzuentwickeln. Wir wollen etwas bewegen, seien Sie dabei – ob im Verkauf, der IT oder in der Verwaltung.

33 Standorte

Standorte Ausland

Niederlande     seit 1973       mehr als 490 Filialen
Belgien               seit 1976       mehr als 430 Filialen
Dänemark        seit 1977       mehr als 220 Filialen
Frankreich        seit 1988      mehr als 850 Filialen
Luxemburg      seit 1991       mehr als 10 Filialen
Spanien             seit 2002     mehr als 250 Filialen
Portugal            seit 2006     mehr als 40 Filialen
Polen                  seit 2008     mehr als 100 Filialen

Impressum
Impressum


Information nach § 5 TMG

ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen


E-Mail/Kontakt

Sollten Sie mit einem Produkt oder einer Leistung von uns ausnahmsweise nicht zufrieden sein, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Damit erleichtern Sie uns die Bearbeitung und tragen dazu bei, dass wir Ihr Anliegen schnellstmöglich prüfen können. Unser Ziel ist es, Ihre Anfragen zeitnah und kompetent zu beantworten und Ihnen im Bedarfsfall kulante und pragmatische Lösungen anzubieten. Wir haben uns entschieden, nicht an Streitbeilegungsverfahren bei einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, sondern etwaige Anfragen auf diesem schnellen und unkomplizierten Weg zu beantworten. Diese Information erfolgt gemäß § 36 VSBG.


Registergericht Essen: HRA 4688

Die ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG wird vertreten durch die ALDI Einkauf GmbH mit Sitz in Herten, Registergericht Recklinghausen: HRB 848, die ihrerseits vertreten wird durch die Geschäftsführer Mike Böhnke, Pascal Braun, Rolf Buyle, Thorsten Kinzel, Rayk Mende, Kay Rüschoff, Florian Scholbeck und Christian Westerhoff.


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE127135609


E-Mail Adresse: impressum@aldi-nord.de

Zum Kontaktformular

Fax-Nr.: 0201/8593-319

Für Bewerber

Videos

Das Plus für Ihren Berufserfolg: Verkauf bei ALDI Nord (w/m).
Starker Start in Ihren Beruf: Ausbildung bei ALDI Nord (w/m).
Upgrade für Ihre Karriere: IT Teamleitung bei ALDI Nord (w/m).
Überdurchschnittliche Aussichten für Ihre Laufbahn:...

Was wir bieten

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Echte Kaufleute – seit 100 Jahren

Unser Leitbild einer sozial und ökologisch verantwortungsbewussten Unternehmensführung orientiert sich an den klassischen Kaufmannswerten.

Was verstehen wir darunter? Im Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit den Menschen, die bei uns einkaufen, und mit allen Lieferanten setzen wir auf Respekt, Ehrlichkeit, Offenheit, Fairness und Verlässlichkeit. Wir versprechen nichts, was wir nicht einlösen können. Verträge und Vereinbarungen werden zielorientiert und fair verhandelt. Statt auf kurzfristigen Gewinn setzen wir auf wirtschaftlich langfristige Erfolge. Wir handeln nachhaltig und kundenorientiert. Und in Sachen Qualität gehen wir keine Kompromisse ein. Echte Kaufleute eben.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Flache Hierarchien, schnelle Entscheidungen

ALDI Nord Filialen gibt es rund 2.300 Mal in Deutschland – und in der Summe noch einmal so oft in acht weiteren europäischen Ländern. Über 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich dafür, unsere Kundinnen und Kunden täglich aufs Neue von uns zu überzeugen. 2016 wurden wir von Focus zum wiederholten Mal als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet – und Focus Money lobt die Top-Karriere-Chancen. Sowohl in unseren Filialen als auch in den Bereichen Verwaltung und Logistik bieten wir europaweit sichere Arbeitsplätze mit Perspektive.

ALDI Nord Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,09 Mitarbeiter
2,91 Bewerber
2,87 Azubis
  • 03.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es ist alles wie in einer Kaserne: Die Vorgesetzten haben fachlich keine Ahnung und führen rein durch Befehle. Lob gibt es nie. Ebenso wenig Feedbackgespräche oder ähnliches. Informationen werden von Vorgesetzten zurückgehalten oder es werden einem Dinge erzählt/versprochen, die nie eingehalten werden.
Wer krank ist kommt zur Arbeit, wer krank zuhause bleibt, der "macht blau". Schwangerschaft zählt hierbei ebenfalls als Krankheit. Der Geschäftsführer mahnt das Fehlen aufgrund von Krankheit auch gerne mal an.
Wichtig ist allein die Anwesenheit, auch wenn währenddessen Kaffeekränzchen gemacht wird.
On top kommen völlig inkompetente Kollegen (leitende Angestellte). Hier fragt man sich bei einigen, wie sie überhaupt einen Schulabschluss erlangen konnten.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind weder fachlich noch im Personalmanagement in irgendeiner Weise kompetent. Konflikte werden ausgesessen, Mobbing wird ignoriert, Entscheidungen werden möglichst nicht selbst getroffen und (konstruktive) Kritik wird gar nicht erst zugelassen.
Es mag daher auch nicht verwundern, dass es keine Mechanismen gibt, durch welche das Führungspersonal geschult oder evaluiert wird.
Beschweren kann man sich auch nirgends, da es keine entsprechenden Organe in der Firma gibt. Die Fluktuation ist entsprechend hoch.

Kollegenzusammenhalt

Jeder für sich, obwohl es keine Konkurrenzsituation gibt. Generell gibt es auch bei ALDI nette Kollegen, aber der sog. Flurfunk weiß immer alles. Wildeste Gerüchte machen im Nullkommanix die Runde und selbst vor Mobbing ist mancher nicht sicher.

Interessante Aufgaben

Themen werden mit Minimalaufwand betreut. Wer versucht selbstständig etwas voranzutreiben wird ausgebremst. Nur bei externen Impulsen durch Aldi Süd oder Lidl kommt Bewegung rein.
Häufig müssen inhaltsgleiche Dokumente mehrfach erstellt und im Wochenrhythmus aktualisiert werden, da die Dokumente in der Hierarchie weiter hochgereicht werden. Ein fachlicher Austausch in Meetings findet kaum einmal statt.

Kommunikation

Die Kommunikation ist in der gesamten Firma eine Katastrophe. Abteilungen arbeiten für sich, ein Informationsaustausch zu relevanten Themen findet nicht, zufällig oder rudimentär statt.
Eine Diskussions- oder Meetingkultur ist so gut wie nicht vorhanden. Sachverhalte müssen in "Internen Vermerken" dargestellt und den Vorgesetzten vorgelegt werden.

Gleichberechtigung

Je höher desto weniger Frauen. Ab einer bestimmte Ebene gibt es hier definitiv noch eine Glasdecke.

Umgang mit älteren Kollegen

In der Nachhaltigkeitsabteilung ist nur der Geschäftsführer über 40. Alle darunter sind unter 40. Der geringe Altersschnitt liegt zum Teil sicher auch am Thema.

Karriere / Weiterbildung

Nicht vorhanden. Entwicklungspläne und Gespräche über die Weiterentwicklung gibt es nicht. Es wird nichts angeboten. Auch private Initiative wird nicht unterstützt.
Das Schlimmste ist aber, dass man durch die antiquierten Arbeitsweisen und die unfachliche Führung eher an Kompetenz verliert als gewinnt.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter sind gut bis überdurchschnittlich. Als Mitarbeiter wird das Gehalt jährlich um ca. den Inflationswert gesteigert, sodass man auch nach fünf Jahren quasi noch sein Einstiegsgehalt bekommt.
Als leitender Angestellter fällt das Gehalt deutlich üppiger aus und es kommt ein Firmenwagen und ein Handy dazu. Dafür werden aber entsprechende Wochenstunden erwartet. Zu wenig für das was verlangt wird.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind von Vorvorgestern. Teilweise sind Fenster undicht und es wird im Winter sehr kalt und im Sommer sehr heiß. In der Regel sind die Arbeitsplätze mit Desktoprechner ausgestattet, so dass nur ein stationäres Arbeiten am Computer möglich ist. Es gibt keine höhenverstellbaren Schreibtische, auch nicht für Angestellte mit Rückenproblemen.
Bis auf Kaffee und Leitungswasser wird man am Arbeitsplatz mit nichts versorgt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Fair trade ist ein wichtiges Thema bei Aldi (Fair trade Awardgewinner 2018). Gelebt wird es im Unternehmen nicht. Der Kaffee ist die günstige Eigenmarke (natürlich nicht bio oder fair). Dank fehlender Laptops werden auch mal 20-seitige Präsentationen für Meetings für alle Teilnehmer gedruckt.
Jeder leitende Angestellte bekommt einen Firmenwagen (Diesel) und soll diesen auch möglichst nutzen.
Das Sozialbewusstsein lässt gerade gegenüber den eigenen Angestellten zu wünschen übrig: Teilzeit ist einem kaum vergönnt und wenn dann nur zu den Konditionen der Firma.

Work-Life-Balance

Ein Fremdwort. Home-Office kann es nicht geben, da es nicht einmal Laptops gibt. Als Mitarbeiter kann man wenigstens stempeln. Die "leitenden Angestellten" sollen täglich von 8 bis 18 Uhr anwesend sein. Wer mal früher gehen will, der muss einen halben Tag frei nehmen.
Bei der Urlaubsplanung müssen unsinnige Vertretungsregeln eingehalten werden. Auf Angestellte mit Nachwuchs wird hierbei natürlich keine Rücksicht genommen. Für Weihnachten und Silvester müssen zwei Urlaubstage genommen werden.

Image

Die Stimmung in der Abteilung ist katastrophal. Fast jeder ist demotiviert und blickt im Themenbereich Nachhaltigkeit neidvoll auf die Konkurrenz. Würde Aldi Süd den Norden nicht mitziehen, würde hier gar nicht passieren.

Verbesserungsvorschläge

  • Hier müsste die gesamte Organisation und Kultur umgekrempelt werden.

Pro

Gehalt, Jobsicherheit

Contra

Vorgesetzte, Kultur, Organisation, Verhalten, Atmosphäre, Arbeitszeiten...

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG - ALDI NORD
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 27.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Neuer Laden, nach nur knapp 2 Jahren leider schon total runtergekommen. Was kaputtgeht, bleibt kaputt. Sparen heißt das Zauberwort. Egal, wo.
Es herrscht oft Frust aufgrund der Vorgesetzten. Es wird ständig Druck verbreitet.

Vorgesetztenverhalten

Unter aller Sau! Unmenschlich! Traurig! Man wird verheizt, man wird kritisiert, es wird einem das Wort im Munde umgedreht. Selbst die, die während des hohen Krankenstands noch die Stange halten, die ständig einspringen, immer zum Dienst kommen, egal, wies ihnen geht, werden kleingemacht. Mitarbeitermotivation? Die Worte "Gute Arbeit!"? Lob? Anerkennung? Das Seminar "Mitarbeitermotivation" durften die Führungskräfte wohl alle nicht besuchen bei Aldi.

Kollegenzusammenhalt

Wir sitzen schließlich alle im selben Boot. Klar mag nicht jeder jeden, aber im Großen und Ganzen ist innerhalb des Teams meist gute Stimmung.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit ist kaum schaffbar, wenn man sie sorgfältig erledigen möchte. Deswegen wird gepfuscht und geschlampt, Hauptsache schnell! Denn die nächsten 10 Aufgaben warten schon! In der Regel hat man Folgendes zu tun: Ware abpacken, kassieren, backen, neue Aktion vorbereiten, Preisreduzierungen raussuchen und umpreisen

Kommunikation

Findet leider viel zu wenig statt. Ist ja auch keine Zeit! Schichtübergabe quasi im Vorbeigehen.

Gleichberechtigung

Ob Mann, ob Frau, das spielt bei Aldi keine Rolle

Umgang mit älteren Kollegen

Innerhalb der Filialen sehr gut. Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn in den meisten Filialen gibt es kaum älteres Personal. Wen wunderts. Das ist kein Job fürs Leben!

Karriere / Weiterbildung

Vom Kassierer zur Vertretungskraft ist es ein kurzer Weg. Aber danach ist in der Regel Schluss.

Gehalt / Sozialleistungen

Mein Gehalt ist der Grund dafür, dass ich noch da arbeite. Man benötigt nicht viel IQ, um bei Aldi arbeiten zu können und verdient wohl nirgendwo im Einzelhandel mehr in dieser Position. Dazu gibt es Urlaubsgeld, ein volles 13. Gehalt und die geleisteten Überstunden kann man sich regelmäßig auszahlen lassen (wer abbummeln will, braucht harte Nerven!) Außerdem ist das Geld immer pünktlich da!

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist teilweise uralt und langsam, wir sollen aber blitzschnell sein. Es dauert lange, ehe mal etwas in Ordnung gebracht wird.
An der Kasse friert man im Winter sehr, nachmittags sieht man kaum was wegen der tiefstehenden Sonne, die ebenso in den Nachmittagsstunden regelmäßig die Leergutautomaten lahmlegt. Ein Vorhang würde das Problem lösen, aber daran besteht kein Interesse.

Das eigentlich sehr große Lager ist überfüllt mit Restbeständen, man hat kaum noch Platz...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt immer mehr Fairtrade- und Bioprodukte. Keine Plastiktüten mehr.

Leider wird immer noch bei jedem Kassiervorgang automatisch ein Bon gedruckt. Plastikeinmalhandschuhe am Frischbackregal...das ginge auch anders, die Konkurrenz hats vorgemacht!

Work-Life-Balance

21 Stunden die Woche klingt super! Wenn der Dienstplan denn verlässlich wäre. Er ändert sich aber fast jede Woche, teilweise mehrfach. Sogar im Urlaub wird man mit Anrufen genervt. Jedes Vorhaben nur unter Vorbehalt! Überstunden abbummeln ist kaum möglich und wird auch gar nicht gern gesehen. Wer diese gern ausgezahlt haben möchte, ist klar im Vorteil!Den Urlaub muss man mit den anderen Kollegen abstimmen.

Image

Einfach Aldi? Nee, so einfach isses leider nicht! Jedenfalls nicht für die Mitarbeiter! Das Sortiment und die Qualität hingegen schon eher!

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Umdenken ist erforderlich! Die Mitarbeiter leisten so viel, warum wird das nicht anerkannt? Ein paar nette Worte kosten nichts! Das Personalproblem wäre ein Stückchen kleiner, würde man die Mitarbeiter, die es wünschen, vertraglich hochstufen mit ihren Stunden. Bons nur noch manuell drucken. Spart Geld und schont die Umwelt.

Pro

Das Gehalt. Mehr leider nicht (mehr)

Contra

Der Stress bei der Arbeit und dass man ständig unter Strom steht, ist das Eine. Aber was mich wirklich traurig macht und frustriert, ist der Umgang mit den Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    ALDI GmbH & Co. oHG - ALDI NORD
  • Stadt
    Mittenwalde
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Arbeitsatmosphäre

Wenn das Team stimmt, ist die Arbeitsatmosphäre Top, aber wehe, wenn nicht. Trauriger kann man den Tag nicht verbringen. Sobald die Bezirksleitung im Haust ist , sinkt die Stimmung rapide da sofort Druck ausgeübt wird. Grundsätzlich gibt es auch nur Druck. Motivation oder Lob von oben gibt es nicht.

Vorgesetztenverhalten

Bei Aldi kann jeder Bezirksleiter oder höher werden solange ein Studium vorhanden ist. Fachliche oder soziale Kompetenz wird nicht erwartet und auch nicht vorausgesetzt. Und obwohl die meisten Vorgesetzten nicht den Hauch eine Ahnung von ihrem Job haben geschweige von dem Job den ihre Untergebene ausüben treten diese mit einer selbstverständlichen Arroganz und Selbstverliebtheit auf das es schon an Narzissmus grenzt. Man wird gezwungen Arbeiten auszuführen die so ohne Sinn und Verstand sind das man nur noch mit dem Kopf gegen die Wand schlagen möchte. Widerworte werden mit Drohungen quittiert. Allgemein wird viel mit Drohungen gearbeitet. Ein beliebtes Druckmittel sind die Versetzungen. Spurt man nicht, wie der BL möchte wird man halt irgendwo hin versetzt, wo man dann locker 1 - 1 1/2 Std. für eine fahrt. Gefällt nicht? Such dir doch was anderes.

Kollegenzusammenhalt

Wie gesagt wenn das Team stimmt top. Der Einzelhandel hat, aber extreme Problem Personal zu finden so das der Anteil derer, die nur ihre Zeit absitzen massiv zugenommen hat. Die Leute, die noch was reißen ist das natürlich extrem demotivierend.

Interessante Aufgaben

Gibt es nicht. Ware verräumen, Kassieren, Aufräumen manchmal ein paar Kundenfragen beantworten viel mehr gibt es da nicht.

Kommunikation

Buschfunk und Internet sind das einzig verlässliche und auch die Wege über die man über Rückrufaktionen oder Neuerungen im Laden schneller etwas erfährt.

Gleichberechtigung

Alles bekommen dasselbe Gehalt nach gestaffelt nach Tarifvertrag.

Karriere / Weiterbildung

Gibt es nicht. Hast du ein Studium kannst du alles werden. Wenn nicht ist bei Filialleiter Schluss aber die Stellen sind auch begrenzt. Fachliche Voraussetzungen gibt es übrigens nicht. Direkt darauf beworben können das sogar Branchenfremde Leute werden. Intern aufsteigen ist aber eher ein Beliebtheitswettbewerb.

Gehalt / Sozialleistungen

Zu wenig für Die Arbeit aber es kommt pünktlich

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht. Die Aufgaben werden immer mehr und das Personal immer weniger. Druck von allen Seiten. Die Technik ist extrem veraltet, langsam und Fehleranfällig. Wenn modernes Equipe gekauft wird ist es immer das billigste auf den Markt und man schlägt sich ständig mit Kaputten oder fehlerhaften Teilen rum. Teil werden sogar die 20 Jahre alten Kassen in neu gebaute Märkte mit übernommen, um Kosten zu sparen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gibt es nicht. Ich schmeiße jede Woche hunderte Kilo an Verkaufsfähiger Ware in den Müll.

Work-Life-Balance

Eigentlich nicht vorhanden. Kernarbeitszeiten sind 6-21 Uhr. Manche Läden haben auch bis 21 Uhr auf. Wenn das die Filialleitung oder die Bezirksleitung nicht mitspielt hat man, was Kinderbetreuung angeht schon ein ganz schönes Problem. Ständig wird man angerufen, ob man aushelfen kann. Mann kann jederzeit versetzt werden auch in eine andere Stadt solange die Regionalgesellschaft dort eine Filiale hat. Heute noch ein Fahrtweg von 20 min. Tja morgen sind sie woanders und fahren 1 Std.

Image

Lieblingsthema unter Aldimitarbeiter? Wie schlecht Aldi geworden ist und wenn man damals gewusst hätte was aus dem ALden geworden ist man sich nochmal bewerben geschweige hier anfangen zu arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Beförderungen nach Leistung, Wertschätzung der Mitarbeiter Im Verkauf

Pro

Er zahlt pünktlich

Contra

So ziemlich alles

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    ALDI Nord
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 432 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (116)
    26.851851851852%
    Gut (124)
    28.703703703704%
    Befriedigend (101)
    23.37962962963%
    Genügend (91)
    21.064814814815%
    3,09
  • 40 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    32.5%
    Gut (4)
    10%
    Befriedigend (9)
    22.5%
    Genügend (14)
    35%
    2,91
  • 22 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    27.272727272727%
    Gut (4)
    18.181818181818%
    Befriedigend (5)
    22.727272727273%
    Genügend (7)
    31.818181818182%
    2,87

kununu Scores im Vergleich

ALDI Nord
3,06
494 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,21
151.169 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,35
3.122.000 Bewertungen