Navigation überspringen?
  

Conrad Electronic SEals Arbeitgeber

Deutschland,  24 Standorte Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
Conrad Electronic SEConrad Electronic SE: Wir freuen uns auf Sie - werden Sie Teil unserer ConradfamilieConrad Electronic SE

Bewertungsdurchschnitte

  • 237 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (71)
    29.957805907173%
    Gut (67)
    28.270042194093%
    Befriedigend (52)
    21.940928270042%
    Genügend (47)
    19.831223628692%
    3,16
  • 33 Bewerber sagen

    Sehr gut (19)
    57.575757575758%
    Gut (4)
    12.121212121212%
    Befriedigend (6)
    18.181818181818%
    Genügend (4)
    12.121212121212%
    3,69
  • 26 Azubis sagen

    Sehr gut (18)
    69.230769230769%
    Gut (8)
    30.769230769231%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,18

Firmenübersicht

#conradfamily

Als gesundes, wachstumsstarkes und international agierendes Familienunternehmen mit einer langen Erfolgsgeschichte verbinden wir moderne Technikentwicklungen mit traditionellen Werten. Seit der Gründung 1923 in Berlin ist unser Unternehmen nunmehr in der vierten Generation inhabergeführt. Alle Information rund um Conrad finden Sie in unserer Unternehmensbroschüre.

1cf9f70210d8793ae600.jpg

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

3.500 Mitarbeiter/innen in der Conrad Gruppe

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

#technikliebe

Ob Technikfan, Privatperson, Handwerksbetrieb, Entwicklungslabor oder Industriekunde. Conrad liefert innovative Ideen und praktische Lösungen für jeden Technikeinsatz – 24 Stunden am Tag. Das Oberpfälzer Familienunternehmen ist mit über 750.000 ausgewählten Technik-Artikeln für Privatkunden im Onlineshop conrad.de sowie 1,4 Mio Artikel auf unserem B2B Marketplace conrad.biz einer der führenden Omnichannel-Anbieter für Technik in Europa.

343415efd17ff9e19640.jpg


Perspektiven für die Zukunft

#joinourteam

Ob Führungskraft, Spezialist/in, Werkstudent/in oder Auszubildende/r: Jede/r Einzelne ist uns wichtig. Denn in der Summe bilden alle Conradianer das Herzstück des Unternehmens. Aus diesem Grund fördern wir vielfältige interne Karrieremöglichkeiten durch verschiedenste Weiterbildungsmaßnahmen. Kein Wunder also, dass Conrad mittlerweile weltweit über 4.000 begeisterte Mitarbeiter beschäftigt. Starten Sie bei uns in eine erfolgreiche Zukunft! Wir freuen uns Sie als Conradianer in unserer Familie begrüßen zu dürfen!

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung unter jobs.conrad.com

a0c57969af48b39b85d6.jpg


Benefits

fe0585fcc19d7c252ae7.jpg

Flexible Arbeitsbedingungen

Durch flexible Arbeitszeitmodelle haben unsere Mitarbeiter in vielen Bereichen unseres Unternehmens die Möglichkeit, ihren Arbeitstag individuell nach ihren Bedürfnissen zu gestalten.

Sonderurlaub

Die Geburt Ihres Nachwuchses steht an, Sie schließen den Bund fürs Leben oder ziehen in ein neues Heim? Nehmen Sie sich bis zu zwei Tage Zeit für besondere Anlässe.

Weiterbildung

Lebenslanges Lernen ist unverzichtbar. Daher bieten wir eine große Anzahl an individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten – vom Seminar bis hin zum berufsbegleitenden Studium.

Betriebsunterkunft

Sie sind Wochenendpendler oder wollen sich erst noch in Ruhe nach einer passenden Wohnung umschauen? Gerne stellen wir Ihnen, gleich neben unserem Hauptstandort in Hirschau, ein Appartment zur Verfügung. Sprechen Sie uns bei Bedarf gerne an.

Home Office

Morgens von zu Hause aus arbeiten, dann einen Termin beim Arzt wahrnehmen und anschließend ins Büro gehen. Oder nach dem Büro am Nachmittag Sport treiben, für die Familie da sein und am Abend daheim noch an einer Telefonkonferenz mit Kollegen teilnehmen: Das alles ist bei Conrad in Abstimmung mit der Führungskraft möglich.

Betriebliche Kindertagesstätte

Damit Sie den Nachwuchs gut betreut wissen, bieten wir an unserem Zentralstandort in Hirschau eine ganztägige betriebliche Kindertagesstätte an. In kleinen familiären Gruppen werden hier unsere “Conrad Kids” professionell betreut und gefördert - und das einen Katzensprung von Mamas und Papas Schreibtisch entfernt.

Betriebskantine

“Was gibt es heute zu essen?”

Diese Frage hört man wohl jeden Tag in den Abteilungen. In unserer Kantine “Conrad´s” findet jeder das Richtige. An der Snackbar bekommen unsere Mitarbeiter bereits in der Früh ein breites Angebot an Müsli, Gebäck, Obst aber auch gerne unsere bayerische “Leberkässemmel”. Auch mittags haben wir die Wahl zwischen täglich wechselnden Angeboten von drei Gerichten, einer frischen Salat- und Gemüsebar und natürlich auch leckeren Nachspeisen. Und das alles zu besonders günstigen Preisen.

Gesund und Fitness

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Daher ist es uns besonders wichtig, dass sie sich stets wohlfühlen. Dies unterstützen wir mit einer Vielzahl an Leistungen. Besonders im Fokus stehen regelmäßige Gesundheitschecks und Vorsorgeuntersuchungen.

Sportinteressierten bieten wir am Standort Hirschau (DE) zusätzlich die Möglichkeit, sich in unserem Sportcenter, dem CSV (Conrad Sportverein), bei einer Vielzahl von Sportarten und Kursen auszupowern.

Personalrabatt & Vergünstigungen

Alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, für sich und ihre Familien Waren aus dem gesamten Conrad Sortiment zu erwerben. Dabei erhalten sie 15 % Nachlass auf alle rabattfähigen Artikel sowie zwei Mal jährlich 10 % Rabatt auf die gesamte Produktpalette.

Hinzu kommt, dass sie von vielen Vorteilen mit unseren Kooperationspartnern profitieren können. So bieten wir zahlreiche Mitarbeiterangebote namhafter Firmen aus den unterschiedlichsten Bereichen an. Egal ob es um Reisen, Mode, Autos oder Sport geht – wir haben stets die besten Konditionen für Sie herausgehandelt, auf die Sie ab Beginn Ihrer Beschäftigung bei uns zugreifen können.


 

24 Standorte

Standorte Inland


1 Zentralstandort
22 Filialstandorte

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

#veränderungalschance

... weil ABAP für Sie keine Fremdsprache ist, sondern zum Alltag gehört
... weil Sie entscheiden möchten, welche neuen Trends zukünftig bei uns zu haben sind
... weil Sie ein Zahlenfreak sind
... weil für Sie Service nicht an der Kasse endet

Es gibt viele Gründe für Ihren Start bei Conrad - vom Controlling über das eCommerce bis hin zum Marketing und dem Einkauf.

Gerade in der sich schnell verändernden Elektronik-Branche brauchen wir neue Ideen und frischen Wind, um mit den schnell wechselnden Trends Schritt halten zu können. Bringen Sie Ihre Kompetenz und Leidenschaft in unserem Unternehmen voll ein und Ihrer Karriere bei uns sind keine Grenzen gesetzt.

c90ac2a355b3590ec74e.jpg

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

#mehralsnureinjob

Wir möchten mit unseren Mitarbeitern Erfolgsgeschichte schreiben. Daher bieten wir sichere Arbeitsplätze in einem innovativen Umfeld. Unser Arbeitsalltag ist geprägt von Leidenschaft, Schnelligkeit und Flexibilität, wobei wir unsere traditionellen Werte wie Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein nie aus den Augen verlieren.

aa667c7693c41a63849e.jpg

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

#wachsemituns

Ihr Kopf steckt voller Wissen – und wir voller Herausforderungen. Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten und Wege, wie Sie sich als Berufseinsteiger, Berufserfahrener oder als Student bei Conrad beruflich entfalten können.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung in unserem Unternehmen!


5cb54fb59ace775f675b.jpg

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewerben Sie sich online auf unserer Karrierewebsite

Auswahlverfahren

Je nach Einstieg freuen wir uns Sie im Assessment-Center oder im persönlichen Gespräch näher kennenzulernen.

Conrad Electronic SE Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,16 Mitarbeiter
3,69 Bewerber
4,18 Azubis
  • 01.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Bis zu meiner Entlassung, gab es bereits einige (je nachdem, ab welcher Mitarbeiterzahl man es als "Welle" bezeichnet, 2 bis 5) Entlasungswellen mit mehreren hundert entlassenen Mitarbeitern.
Viele Mitarbeiter haben Angst, Teil der nächsten Welle zu sein. Darauf gibt es zwei verbreitete Antworten:
1.: Harte Arbeit, um sich selbst unentbehrlich zu machen (meist begleitet von Zynismus, Stress und langfristig Burnout). Bringt meist nichts.
2.: Kündigung, sobald ein neuer Job gefunden ist. Durch die Entlassungswellen werden immer wieder Kündigungswellen ausgelöst und es fehlte langsam an qualifizierten / erfahrenen Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Auf den unteren Ebenen gibt es noch einige Vorgesetzte, die mitarbeiten und versuchen, für ihr Team alles rauszuholen.
Danach hört es aber relativ schnell auf: Höhere Vorgesetzte kümmern sich selten um die Belange Ihrer Mitarbeiter und sehen diese häufig nur noch als Mittel, ihre eigene Machtbasis auszubauen. Auf dieser Ebene wird häufig zwischen den Abteilungen Politik betrieben, man sabotiert sich im Endeffekt gegenseitig.

Kollegenzusammenhalt

Das wohl einzige, was den Arbeitsalltag erträglich gemacht hat, waren meine Kollegen in der Abteilung. Ob mit sarkastische Humor, Geschichten über die eigene Sportmannschaft oder dümmlichen, aber witzigen Kommentaren auf meine Kosten: Hat Spaß gemacht.
Falls einer von ihnen das liest: Ihr seid die Besten.

Interessante Aufgaben

Abhängig von der Abteilung. In einigen Abteilungen hat man durchaus spannende Aufgaben und Einfluss auf die Ausgestaltung. In anderen eher weniger.

Kommunikation

Bei Problemen wird Mitarbeitern, wie auch Kunden, erklärt, es werde an die richtigen Stellen weitergegeben (vielleicht steht es auch wieder in der Standard-Antwort, die auf diese Bewertung folgen wird). Wird es nicht.

Ich habe diese Aussage gegenüber Kunden getätigt und sie von Vorgesetzten gehört: Die Infos wurden - trotz anfänglicher Versuche, Anliegen zu bearbeiten - kein einziges Mal bis zur richtigen Stelle weitergegeben. Hauptgrund hierfür ist wohl die viel zu unflexible Unternehmenshierarchie.
Umgekehrt kommen auch keine Infos von "oben". Für gewöhnlich bekommen niedere Vorgesetzte Verschwiegenheitserklärungen vorgelegt, um keine Infos weitergeben zu können.
Höhere Stellen erfahren also nicht von Problemen der Mitarbeiter, Mitarbeiter erfahren nicht von Plänen der Geschäftsführung.

Gleichberechtigung

In den meisten Abteilungen gibt es hier keine oder nur wenige Probleme.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden oft als Belastung gesehen. Niemand geht auf ihre Erfahrungen ein, was diese Mitarbeiter teilweise massiv frustriert.

Karriere / Weiterbildung

Um die eigene Weiterbildung muss man sich selbst kümmern, es gibt hierfür praktisch keine Unterstützung von Conrad.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist relativ niedrig, aber das ist weitgehend bekannt.

Arbeitsbedingungen

Betrifft die Zentrale in Hirschau:
- Keine Klimatisierung (im Sommer ein absoluter Albtraum, wir hatten häufig über 30°C im Büro)
- Der Lärmpegel in einem Großraumbüro ist naturgemäß relativ hoch.
- Die PC-Ausstattung ist auf einem relativ guten Stand, aber nichts besonderes. Wenn aber etwas ausfällt, kann die Reparatur / der Ersatz extrem lange dauern.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt: Ja
Sozial: Nein

Work-Life-Balance

Leider kaum möglich. Eigentlich gibt es eine 40-Stunden-Woche, aber die Überstunden häufen sich trotzdem an. Gelegentlich treffen sich Leute im Einkauf "freiwillig" an Samstagen und machen zusätzliche Überstunden, wenn die Abteilungsleitung das so wünscht.

Image

Das Image als Experten, Händler mit technischem Fachwissen, hat Conrad lange verloren. Die technische Kundenbetreuung als solche gibt es praktisch nicht mehr, Filialen sind telefonisch nicht mehr erreichbar, Kunden werden abgespeist mit "kaufen Sie einfach ein neues Produkt und schmeißen Sie das alte weg".

Verbesserungsvorschläge

  • Auf die eigenen Mitarbeiter hören
  • Nicht weiter versuchen, schlechte Zahlen mit Entlassungen auszugleichen
  • Dem Mitarbeiter immerhin ein wenig Respekt zeigen.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten
  • Firma
    Conrad
  • Stadt
    Hirschau
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Mitarbeiter, Liebe ehemalige Mitarbeiterin, vielen Dank für Ihre Bewertung. Eines gleich vorweg - wir antworten nicht mit einer Standardantwort. Jedes Feedback ist uns wichtig! Allerdings kann ich nicht alle Punkte lösen und muss es daher an entsprechende Stellen weiterleiten :-)! Ihre Bewertung ist sehr ausführlich, das hilft uns Schwachstellen zu erkennen und Verbesserungen anzugehen. Gerne lade ich Sie ein, uns das Feedback auch persönlich zu geben. Es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter sich bei uns wohl fühlen. Sie sind unser wichtigstes Kapital und jeder ist in seinem Gebiet unser Jobheld. Schade, dass das von Ihnen nicht so wahrgenommen wurde. Trotzdem finde ich es toll, dass Sie den Kollegenzusammenhalt und die Gleichberechtigung positiv erwähnen. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Sabine Brem
Human Resources
Conrad Electronic SE

  • 06.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Filiale und mit dem überwiegenden Teil der Kollegen der Zentrale größtenteils (sehr) gut. Von der Geschäftsleitung kommt nur das Wehklagen über nicht erreichte Ziele. Und das wird in den nächsten Jahren noch schlimmer werden, nach dem Motto "Rette mein Geld wer kann!" Das alles ist sehr, sehr schade, denn eine gute Arbeitsatmosphäre bildet die Basis für Top-Teistungen!

Vorgesetztenverhalten

Sehr vom jeweiligen Vorgesetzten abhängig: vom "Mit-Arbeiter" der überall anpackt wo Not am Mann/der Frau ist, bis zum Kaffee trinkenden, dauertelefonierenden Bürohocker.

Kollegenzusammenhalt

Die Gemeinschaft in Kiel hat ihresgleichen gesucht: jeder Kollege von außerhalb der Filiale - ob andere Filiale oder Zentrale, sogar aus der Schweiz! - war erstaunt und begeistert über unser Team. Für viele war es wahrlich die zweite Familie!

Interessante Aufgaben

Naja, Handel halt: verkaufen, verkaufen, verkaufen! Beratung und Kundenbindung durch Kompetenz und Einsatz der Mitarbeiter hat in den letzten 10 Jahren immer mehr an Bedeutung verloren: Rechnungen bezahlt man mit DB, nicht mit Kundenbindung!
Nebenbei ein hoher Verwaltungsaufwand, Stichwort: "Ich hab' da mal 'ne Liste!"

Kommunikation

Von Zentralseite viel Business-Blabla ohne wirklichen Wert für die tägliche Arbeit an der Basis. Mit den filialrelevanten Abteilungen abhängig vom jeweiligen MA: von katastrophal (Hin- und Hergeschiebe von Mails, Antwort auf Mails erst nach Einbeziehung des Regionalleiters), bis Extraklasse (z.B. Personalabteilung). Innerhalb der Filiale von FL zu MA oder MA zu MA in Ordnung, aber auch abhängig vom MA, in wie weit er die Kommunikation sucht, Stichwort: Hol-Schuld!

Gleichberechtigung

Schwer zu beurteilen: in unserer Filiale kein (wirkliches) Problem. Grundsätzlich ist der Anteil an Frauen in einem derart technik-affinen Unternehmen nicht sehr groß.

Umgang mit älteren Kollegen

Altersdiskriminierung war nie ein Problem ... zumindest in unserer Filiale!

Karriere / Weiterbildung

Man konnte früher mal sehr schnell vorankommen, Engagement vorausgesetzt. Heute ist das nur möglich bei Wohlgefallen von Vorgesetzten ... und wenn man für das gleiche Geld mehr zu arbeiten bereit ist!
Und dann ist da noch die Online-Akademie: Vieles ist sinnvoll, so manches bestenfalls sinnfrei (Ich erinnere mich "gerne" an die drei Kurse zum E-Schweißen!). Meist war auch der Zeitaufwand größer als die "Zeiterstattung".

Gehalt / Sozialleistungen

Die meisten Kollegen lagen mit ihrem Gehalt unter Tarif. Fragen nach Gehaltserhöhungen wurden tw. bejaht, wenn man Kollegen benannte, die zuvor entlassen werden sollten.
Leistung sollte sich lohnen ... nicht nur für den Arbeitgeber!

Arbeitsbedingungen

Wiederkehrende Ausfälle der Klimaanlage, der Techniker hätte am besten über der Filiale gewohnt. Altersschwache Fotokopierer und Drucker. Ständige Fehler in der Kundenzähl- und Sicherungsanlage. Jahrelange wiederkehrende Geruchsbelästigungen durch die über den Filialräumen liegende Firma mit ihrem "Restaurant".

Umwelt- / Sozialbewusstsein

LEDs wurden nur verkauft, alte Leuchtstoffröhren aber zur Beleuchtung eingesetzt. Bei jeder Werbung wurden kartonweise Flyer weggeworfen, von den Plakat- und Bannerwerbungen im Außeneinsatz nicht zu reden.
Und Sozialbewußtsein? Aber sicher, wenn's dem Unternehmen als PR nutzt!

Work-Life-Balance

Nicht immer einfach zu realisieren: mit schwindender Personaldecke häufiges Umplanen von Freizeiten infolge von Krankheiten oder Zwangsfreizeiten (Thema Überstunden) besonders im Kasse/Infobereich.

Image

Die Firma lebt nach Außen vom Image der vergangenen Jahrzehnte ... und das ist erstaunlicherweise immer noch recht gut. Als (ehemaliger) Insider frage ich mich wie das angeht: außer morgens die Filiale einfach nicht zu öffnen, oder Kunden zu verhauen, hat die Firma so ziemlich alles getan, um ihre Kunden zu verärgern und zu vergraulen!

Verbesserungsvorschläge

  • Weniger Zentralismus (klappt auch in Brüssel nicht gut), Eigenverantwortung für Personal, Sortiment und Werbung KOMPLETT in die Filialen geben. Orga"verliebtheit" beseitigen: Verkäufer sollen verkaufen, und nicht verwalten. Endlich verstehen, daß Einzelhandel ausreichendes Personal verlangt: nur drei bis vier Verkäufer auf 1600 m2 sind zu wenig für die Ansprüche dieser Firma. Mitarbeiter als solche wahrnehmen und behandeln: Zuhören und Handeln bei Verbesserungsvorschlägen von der Basis! Zeitgemäße (Filial)Ausstattung: funktionierende IT-Infrastruktur/Klimaanlage; nachbestellbare Firmenkleidung. Schluß mit dem Business-Geschwafel (Nachhaltigkeit oder Change!) und den Worthülsen: wenn schon von einem christlich-katholischen FAMILIENunternehmen gesprochen wird, sollte dies auch gelebt werden! Schluß mit dem Unsinn bei wirtschaftlichen Problemen diese stets am MA festzumachen: periodische Kündigungswellen verschärfen die Probleme am Ende nur ... antizyklisch Denken und Handeln. Fazit: Back to the roots! Conrad war mal ein fantastisches Unternehmen mit hohen Verweildauern der MA, die sich gut aufgehoben fühlten und sich so verwirklichen konnten, daß es dem Unternehmen zum Erfolg verhalf

Pro

Das Gehalt kam pünktlich; es gab Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Außerdem war die Firma (bisher?) bankenunabhängig, keine Investitionen wurden auf Pump gemacht!
Die Firma ist ein Familienunternehmen bzw. inhabergeführt.

Contra

Den Mitarbeitern wird in aller Regel zugehört nach dem Motto "Den Löwen interessiert es nicht, was die Schafe über ihn denken". Wenn die Basis spricht, sollte die Spitze zuhören ... und unterscheiden können zwischen den ewigen Nörglern (die es überall gibt!) und denen, die ihren Arbeitsplatz ernst nehmen und verbessern wollen - zum eigenen Wohl und dem der Firma. Die Problematik derselben sieht man sehr deutlich an den hier abgegebenen Arbeitgeber-Kommentaren: vorgefertigte, inhaltsleere Worthülsen (... danke für Ihre Bewertung. Wir sind natürlich immer daran interessiert Verbesserungsvorschläge aufzunehmen ...). Wäre schön, wenn das so wäre, und Sie Ihre Mitarbeiter einfach mal von sich aus fragen würden, was sie denken ... und danach Handeln. Aber nein, das interessiert den Löwen ja nicht!

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Conrad Electronic SE
  • Stadt
    Kiel
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für Ihre ehrliche Rückmeldung und vor allem die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben - das ist nicht selbstverständlich. Wir bedauern es sehr, dass Sie bei uns schlechte Erfahrungen gesammelt haben, denn es ist uns wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter bei uns willkommen und wertgeschätzt fühlen. Wir nehmen Ihre angesprochene Kritik bzw. die Verbesserungsvorschläge ernst und leiten diese direkt weiter. Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen für Ihren beruflichen und persönlichen Lebensweg alles Gute!

Julia Meier - Human Resources
Conrad Electronic SE

  • 19.Dez. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Geprägt von Missgunst und fehlender Wertschätzung.
Wasser predigen und sich selber einen guten Wein gönnen.

Zwischen Theorie (Selbstvermarktung der Firma) und Praxis klafft eine tiefe und nicht überwindbare Kluft.
Es wird viel versucht, um „Hip“ zu wirken, aber im Grunde nur der Versuch, den Anschluss nicht zu verlieren.

Wertschätzung, Fairness, vertrauensvolles Miteinander, Rückmeldung, Begrüßung zum Morgen etc. durch den Vorgesetzten?
Das hat absoluten Seltenheitswert, ist enttäuschend und demotivierend.

Vorgesetztenverhalten

Unantastbare Vorgesetzte ohne Rückgrat und Entscheidungswillen, aber mit dem festen Vorhaben, ihre Machtposition mit allen Mitteln durchzusetzen.

Vorurteile und Unterstellungen tun ihr übriges.

Selbstständiges Arbeiten wird dadurch erstickt, dass jede noch so kleine Arbeit über den Vorgesetzten laufen muss, auch wenn dieser nichts entscheiden will, um sich nicht angreifbar zu machen.

Kollegenzusammenhalt

Grüppchenbildung
Der Kollegenzusammenhalt ist geprägt von Neid, Missgunst und die Suche nach Fehlern bei Anderen.
Gespräche sind sehr oberflächlich – die Angst, ja nicht zu viel zu erzählen, ist allgegenwärtig.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es durchaus und auch im Sinne der Firmenphilosophie, scheitert jedoch an der Begeisterungsfähigkeit und „mit der Zeit gehen“ der Vorgesetzten.
Nach „oben“ wird dies geheuchelt, nach unten darüber gelacht und man selber wird dazwischen verheizt.

Kommunikation

Gelebtes Motto: „Bevor ich etwas Falsches sage oder für etwas die Verantwortung übernehmen muss, sage ich lieber gar nichts!“

Ein dynamisches Intranet wurde eingeführt – Top!
Scheitert aber am ersten genannten Punkt…

Ellenlange Meetings sind ein erprobtes Mittel, um den Tag „erfolgreich“ rum zu bekommen. Entweder gehen zu wenig Infos nach draußen, oder banale Dinge werden in solchen totgeredet.
Jährliches Mitarbeitergespräch: guter Ansatz des HR, aber sehr vom Vorgesetzten abhängig, wie konstruktiv und nachhaltig das Gespräch verläuft.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter/innen sind zu langsam und kosten nur Geld!
…und ab 40 Jahre sind die sowieso immer krank. (Eigenes Erlebnis!)

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden, jedoch stark vom Gutwill des Vorgesetzten abhängig.

Karrieremöglichkeiten erinnern an Vetternwirtschaft.

Gehalt / Sozialleistungen

Man kann seine Miete zahlen und ein altes Auto unterhalten.
Große Sprünge sind nicht drin – Durchschnitt halt.
Gehalt kommt pünktlich.

Arbeitsbedingungen

In Abhängigkeit des Arbeitsplatzes und wieder stark vom Vorgesetzten abhängig.
90% der Räume sind nicht klimatisiert…

Manche Büros sind mittlerweile klimatisiert, was das Arbeiten bei kalten oder sehr heißen Außentemperaturen erträglich macht.
Arbeitsplatzausstattung ist in Ordnung. Die PCs/Laptops sind ausreichend schnell und aktuell, z.T. höhenverstellbare Schreibtische.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ja, EMAS zertifiziert.

Work-Life-Balance

Ein Betriebskindergarten ist vorhanden - Top!
Vertrauensarbeitszeit und Home-Office vorhanden, welches durch die Vorgesetzten auch “gekonnt“ (aus-)genutzt wird.
Gleitzeit kann genutzt werden, aber wie man es macht, es wir negativ ausgelegt.

Image

Außen hui, innen pfui

Leider nicht mehr so positiv. Hängt auch sehr von den vorgenannten Punkten ab.

Verbesserungsvorschläge

  • Das, was Conrad viele Jahrzehnte erfolgreich ausgemacht hat, ist im Dschungel der Belanglosigkeiten untergegangen. Es reicht nicht in die Welt zu posaunen, „Wir sind Tekkie“ – man muss es auch leben! Aber das ist wie Vieles in dieser Firma: Theorie und Praxis passen nicht mehr zusammen. Wie mit den „neuen Medien“ umgegangen wird, erkennt man auch gut an diesem Auftritt: man muss es machen, „lebt“ es aber nicht bzw. kommen nur fertig vorformulierte Standardantworten. Ich war mal stolz, Teil der "Conrad-Familie" zu sein und ja, als "Ex" fällt meine Bewertung naturgemäß nicht besonders positiv aus. Aber es wurde durch die o.g. Punkte einfach zu viel verbrannte Erde hinterlassen. Schade, es hätte deutlich professioneller ablaufen können!

Pro

Unternehmensphilosophie, Familienunternehmen, bankenunabhängig, sozial engagiert

Contra

In regelmäßigen Perioden erfolgt eine Entlassungswelle, bei der z.T. alteingesessene Mitarbeiter von jetzt auf gleich und ohne Begründung würdelos auf die Straße gesetzt werden. Das passt nicht mit den Werten des Firmengründers, der das Unternehmen aufgebaut und sehr lange erfolgreich geführt hat, zusammen!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Conrad Electronic SE
  • Stadt
    Hirschau
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback und die dafür aufgebrachte Zeit. Es ist natürlich immer schon zu hören, wenn Themen positiv gesehen werden. Gleichzeitig gibt es durchaus Punkte, die weniger erfreulich sind – wie beispielsweise das Thema Mitarbeiterführung und Werte. Unsere Werte sind Eckpfeiler für eine gute Zusammenarbeit und spielen daher auch eine zentrale Rolle für unseren Unternehmenserfolg. Unsere Führungskräfte sind dazu angehalten, als Vorbild zu agieren. Wir bedauern es sehr, dass Sie offensichtlich andere Erfahrungen gesammelt haben. Wir werden Ihre Anmerkungen an die entsprechende Stelle weiterleiten. Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin alles Gute.

Julia Meier - Human Resources
Conrad Electronic SE


Bewertungsdurchschnitte

  • 237 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (71)
    29.957805907173%
    Gut (67)
    28.270042194093%
    Befriedigend (52)
    21.940928270042%
    Genügend (47)
    19.831223628692%
    3,16
  • 33 Bewerber sagen

    Sehr gut (19)
    57.575757575758%
    Gut (4)
    12.121212121212%
    Befriedigend (6)
    18.181818181818%
    Genügend (4)
    12.121212121212%
    3,69
  • 26 Azubis sagen

    Sehr gut (18)
    69.230769230769%
    Gut (8)
    30.769230769231%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,18

kununu Scores im Vergleich

Conrad Electronic SE
3,31
296 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,25
167.403 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.351.000 Bewertungen