Navigation überspringen?
  
Landeshauptstadt MünchenLandeshauptstadt MünchenLandeshauptstadt MünchenLandeshauptstadt MünchenVideo anschauenLandeshauptstadt MünchenLandeshauptstadt München
 

Firmenübersicht

Die Stadt München ist mit rund 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte kommunale Arbeitgeberin in Deutschland. Mit unseren Dienstleistungen sorgen wir dafür, dass knapp 1,5 Millionen Münchnerinnen und Münchner in einer zukunftsfähigen Stadt mit sehr hoher Lebensqualität und Lebensfreude solidarisch zusammenleben.

 

8d6768dd5d001f752a2d.jpg

 

Als öffentliche Arbeitgeberin wirtschaftet die Stadt nicht gewinnorientiert wie Großkonzerne. Im Mittelpunkt ihres Interesses muss das Gemeinwohl stehen.

 

Die Landeshauptstadt versteht sich als zukunftsorientiert, weltoffen und sozial. Sie setzt sich für Vielfalt und Toleranz, eine chancengerechte Arbeitswelt, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatem sowie für Gesundheit am Arbeitsplatz und ein zukunftsfähiges Bildungs- und Talentmanagement ein. Dafür hat die Stadt München als Arbeitgeberin bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.

 

Der Erfolg unserer Stadtverwaltung wird durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmt. Daher kümmern wir uns im besonderen Maße um unsere Beschäftigten.

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir sorgen dafür, dass man in München sicher, gesund und mit hoher Lebensqualität leben kann.

Darüber hinaus ist die Stadt aber auch ein großes Dienstleistungsunternehmen, das für seine Kundinnen und Kunden, die Münchner Bürgerinnen und Bürger, da ist.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.06.07.png

Ohne die Münchner Stadtverwaltung gäbe es kaum Kinderspielplätze, gerade einmal die Hälfte der Kinderbetreuungsplätze, weniger Lehrer, weniger Schulen, weniger Theater, keine Münchner Philharmoniker, keine renaturierte Isar, kaum bezahlbaren Wohnraum, keine öffentlichen Schwimmbäder und Stadtbibliotheken und keine Surferwelle am Eisbach.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihren Anteil daran, dass München eine der lebenswertesten und attraktivsten Städte ist und bleibt. Sie schaffen die Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort, für die Sportstadt, die Kulturhochburg, die Freizeitoase, die Bildungsmetropole und vieles mehr, was München ausmacht.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.06.21.png

Wir beschäftigen Architektinnen, Ingenieure, Ärztinnen, Juristen, Lehrerinnen, Dirigenten, Historikerinnen, Wirtschaftswissenschaftler, Sozial- und Naturwissenschaftlerinnen, Erzieher, Gärtner, Maskenbildnerinnen und Straßenbauer wie Straßenreiniger. Sie finden nahezu jeden IT-Beruf. Die Palette geht weit über die klassischen Verwaltungsberufe hinaus und spiegelt die Vielfalt einer Stadtgesellschaft mit rund 1,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger wider.

Hier stellt sich die Stadtverwaltung vor

Perspektiven für die Zukunft

München spielt in Zeiten des demografischen Wandels eine Sonderrolle. Die Geburtenrate steigt, die Schülerzahlen auch. Die Bevölkerung nimmt zu. Auch wirtschaftlich gehört München zu den wenigen prognostizierten Wachstumsregionen.

Als vorausschauend planende Arbeitgeberin hat die Landeshauptstadt schon früh erkannt, dass es notwendig ist, sowohl aktiv durch zielorientierte Personalplanung und -gewinnung für ausreichend Nachwuchs zu sorgen, als auch die bestehende Belegschaft gezielt zu qualifizieren, zu erhalten und zu entwickeln.

Der Fachkräftemangel zwingt uns, alle denkbaren Ressourcen zu seiner Bewältigung frühzeitig zu aktivieren. Dazu gehören in erster Linie Auszubildende, Frauen, Ältere sowie Menschen mit Migrationshintergrund. Die interkulturelle Kompetenz ist in einer Stadt wie München, in der bereits jeder oder jede Dritte einen Migrationshintergrund hat, ein erfolgversprechendes Wettbewerbsthema.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.32.45.png

Wir bieten eine breite Palette von sinnvollen Aufgaben mit interessanten Herausforderungen. Hier arbeiten Sie als Mensch für die Lebensqualität vieler Menschen - jetzt und in Zukunft. Wir garantieren sichere Arbeitsplätze mit in der Regel unbefristeten Verträgen und eine betriebliche Zusatzversorgung ohne eigene Beteiligung.


Die Stadt München unterstützt ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei einer flexiblen Karriereplanung innerhalb der Stadtverwaltung. Sie können Stellen und Referate wechseln. Ein Standortwechsel ist auch bei Weiterentwicklung kaum nötig, da alle Arbeitsplätze im Münchner Stadtgebiet liegen.

Weitere Informationen finden Sie zudem unter worklifemunich.de

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.35.28.png

Unsere Unternehmenskultur ist von Offenheit, gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt. Vielfalt empfinden wir als Stärke. Chancengleichheit von Frauen und Männern, unabhängig von Alter, Behinderung, Hautfarbe, Religion sowie kultureller und sozialer Herkunft, ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verstehen uns als lebendige Gemeinschaft, in der offene und teamorientierte Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen sind. Uns ist wichtig, dass eine gute Work-Life-Balance möglich ist. Dafür haben wir gute Rahmenbedingungen geschaffen.

Interessengerechte Arbeitszeitmodelle helfen dabei, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, Kinder in städtischen Kinderbetreuungs-einrichtungen unterzubringen. Bei der Stadt München arbeiten 31,5 Prozent der Beschäftigten in Teilzeit. Der Anteil von Frauen in Führungspositionen beträgt 47,5 Prozent, und 18,9 Prozent der Führungspositionen werden in Teilzeit ausgeübt, davon sind fast 80 Prozent Frauen.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.35.37.png










Weitere Infos zu unserer Arbeitgebermarke und der Stadt als Arbeitgeberin

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Die Entwicklung und Förderung aller städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein wichtiger strategischer Schwerpunkt, der unter anderem in der städtischen Arbeitgebermarke verankert ist. Auf dieser Grundlage bauen die Konzepte zur Ausbildung, Personalentwicklung- und bindung, sowie zur Fort- und Weiterbildung auf. Allein für interne Bildungsmaßnahmen mit durchschnittlich 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern investiert die Stadt München vier Millionen Euro pro Jahr.

Das Wohlergehen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Deshalb verstärken interessensgerechte Arbeitszeitmodelle Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen und helfen Belastungen zu vermeiden. Wir wollen nicht, dass Eltern sich fragen, ob sie ohne Kinder in ihrem beruflichen Fortkommen schon weiter wären. Unsere Erfahrungswerte, die sich nicht nur in den Zahlen von Frauen in Führungspositionen positiv widerspiegeln, zeigen, dass Frauen sich durch die vielen Maßnahmen gerade in der Rushhour des Lebens gut unterstützt fühlen. Fach- und Führungskräfte, die aus der freien Wirtschaft zu uns wechseln, schätzen die Verlässlichkeit des Öffentlichen Dienstes.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.42.33.png

Mehr zur Arbeitgebermarke und unserer Personalentwicklung

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

a5c991d86eaeb538dc38.jpgDie Stadt München gliedert sich in elf Referate und das Direktorium, für die die unterschiedlichsten Professionen gesucht werden. In allen Referaten wie zum Beispiel Baureferat, Sozialreferat, Kulturreferat und Personal- und Organisationsreferat, sowie deren Dienststellen stehen Ihnen vielfältige Aufgaben offen. Genauso vielfältig sind die gesuchten Qualifikationen: Von der IT und Ingenieursberufen über Ärzte und Verwaltungspersonal bis zu Lehr- und Erziehungsberufen. In unseren Stellenausschreibungen unter www.muenchen.de/stellen finden Sie die jeweils gesuchten Fachlichkeiten.

 

Die Stadtverwaltung stellt sich vor

Gesuchte Qualifikationen

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.45.03.png

Wir suchen Menschen, die nicht nur mit ihren Fachkenntnissen überzeugen. Wir werben im Nachwuchsbereich mit dem Slogan „Du arbeitest nicht für jeden? Dann arbeite doch für alle!“ Wir legen Wert auf Offenheit und interkulturelle Kompetenz. München ist bunt und verlangt Menschen mit Visionen, die sich trauen neue Wege zu gehen und die täglich an der Gestaltung der bekannt hohen Lebensqualität in der Landeshauptstadt mitwirken wollen.
München braucht Menschen, die sich für unsere Stadt einsetzen und ihren beruflichen Lebensweg mit ihr gestalten wollen. München bietet engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Gelegenheit, unsere Stadtgesellschaft mitzugestalten und das Gemeinwohl zu fördern. Dies verlangt Persönlichkeiten, die ihre Arbeit nicht nur als Pflicht, sondern als sinnvolle Aufgabe erleben wollen.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.45.12.png

Gesuchte Studiengänge

Insbesondere suchen wir Fachkräfte aus den Bereichen:

  • Informationstechnologie (IT) & Telekommunikation
  • Lehr- und Erziehungsberufe
  • Ingenieure, Architekten und handwerklich technische Berufe
  • Medizinische Berufe
  • Allgemeine Verwaltungsberufe
Aber wir suchen auch weitere Qualifikationen und Fachlichkeiten in unseren Stellenanzeigen unter muenchen.de/stellen

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Auf ihrem Fachgebiet setzen wir sehr gutes Wissen voraus. Wir legen Wert auf soziale, persönliche und interkulturelle Kompetenzen.

Fragen Sie
uns!
    Sie sind sich unsicher, ob Sie für die ausgeschriebene Position die Voraussetzungen erfüllen?
    Sie wollen genauer wissen, was der ausgeschriebene Aufgabenbereich beinhaltet? 

Die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus dem Fachbereich und der Personalabteilung finden Sie am Ende einer jeden Stellenausschreibung.

Unser Rat an Bewerber

Informieren Sie sich zur Vorbereitung auf eine Bewerbung oder ein späteres Vorstellungsgespräch im Vorfeld über die Aufgabenschwerpunkte der ausgeschriebenen Stelle sowie über uns als Arbeitgeber. Dazu können Sie den Kontakt mit der Fachabteilung aufnehmen, bei der die Position zu besetzen ist. Daher sind in allen unseren Stellenanzeigen Ansprechpartner/innen angegeben.

Weitere Tipps und Hinweise finden Sie unter Bewerbungsweg

Sie wollen bei der Jobsuche immer auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den Stellen-Newsletter der Stadt!

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.49.00.png

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.49.41.png

Sollten Sie derzeit keine für Sie passende Stellenanzeige finden, gibt Ihnen unser Bewerbungscenter gerne telefonisch oder per E-Mail einen Überblick, für welche Arbeitsplätze die Stadt München Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sucht.

Bevorzugte Bewerbungsform

Der für die jeweilige Stelle vorgesehene Bewerbungsweg ist in jeder Stellenausschreibung angegeben.

Onlinebewerbung
Bitte bewerben Sie sich, wenn angeboten, über unser Bewerbungsportal. Einen Link dazu finden Sie am Ende der jeweiligen Stellenausschreibung. Bevor Sie mit der Bearbeitung des Bewerbungsformulars beginnen, empfiehlt es sich, vorher die Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei abzuspeichern. Das Bewerbungsformular kann während der Bearbeitung nicht zwischengespeichert werden.

Bewerbung mittels Postweg
Sollte Ihnen eine Onlinebewerbung nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, sich auf dem Postweg zu bewerben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Senden Sie uns daher bitte keine Originale. Drucken Sie hierfür bitte das ausgefüllte Formular aus, indem Sie am Ende des Formulars "PDF-Druck" bestätigen. Senden Sie uns dieses mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

Landeshauptstadt München
Personal- und Organisationsreferat, POR-P 5
Marienplatz 8
80313 München

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.55.04.png

E-Mail-Bewerbung
Nur wenn in der Stellenanzeige angeben, besteht auch die Möglichkeit, Ihre Bewerbung per E-Mail zu senden. Die Adresse finden Sie in der Anzeige. Bitte fassen Sie Ihre Anhänge möglichst zusammen und überschreiten Sie die Gesamtgröße von 5 MB nicht.

Auswahlverfahren

Wir führen strukturierte Vorstellungsgespräche. Jede Bewerberin und jeder Bewerber bekommt die gleichen Aufgaben/ Fragen gestellt. Neben Ihrer persönlichen Vorstellung gibt es einen Fragenteil und ggf. Elemente des Assessmentcenters.

Die Vorstellungskommission besteht aus maximal sieben Personen. Diese sind immer Vertreterinnen und Vertreter der Fachabteilung, des Personal- und Organisationsreferats und der Personalvertretung. Eine Entscheidung wird gemeinsam getroffen. So stellen wir eine möglichst objektive Personalauswahlentscheidung sicher.

Nachgefragt

Tests Ja
Internationale Einsätze Nein
Praktika

Grundsätzlich ist ein Praktikum bei der Landeshauptstadt München möglich, wenn dieses ein Pflichtpraktikum ist und als solches im Studienplan vorgesehen ist.

Für Werkstudenten/innen oder zusätzliche Praktika gilt, dass hier nicht der Ausbildungs- sondern ein Arbeitscharakter überwiegt. Die Stadtverwaltung arbeitet daher nicht mit Praktikantenverträgen sondern schreibt die Stellen als normale Beschäftigung unter muenchen.de/stellen aus.


Ansprechpartner/innen finden Sie in den jeweiligen Bereichen, die Praktika anbieten:


Bachelor-/ Masterarbeiten Auf Anfrage

Standorte

Karte wird geladen...

Standorte auf der Karte

Standorte Inland

ca. 780 Standorte über das Stadtgebiet München verteilt


Benefits

Personal­entwicklung wirkt sowohl nach innen, als auch nach außen. Dadurch dass das vorhandene Personal gefördert und motiviert wird, wird gleichzeitig die Landeshauptstadt München als moderne, dienstleistungsorientierte Ver­waltung auch gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern erkennbar. Das Personal- und Organisa­tionsreferat hat ein breites Spektrum an Instrumenten implementiert, um eine intensive und wirksa­me Personalentwicklung bei der Stadtverwaltung aufzustellen und voranzutreiben:

  • sichere Arbeitsplätze, keine betriebsbedingten Kündigungen
  • betriebliche Zusatzversorgung ohne Arbeitnehmerbeteiligung
  • familienfreundliche Arbeitszeit- und Beurlaubungsregelungen
  • Teilzeit- und Beurlaubtenberatungsstelle
  • umfangreiches Fortbildungsprogramm, Fortbildungen unentgeltlich während der Arbeitszeit
  • Angebot zur Kinderbetreuung (Kinderkrippen, -gärten, -horte, Tagesheime)
  • großzügige Rückkehrregelungen und
  • Fortbildungsangebote während Beurlaubungen
  • Coaching für Führungskräfte
  • Mentoring
  • Potenzialförderung
  • in der Regel Übernahme von Auszubildenden
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Arbeitsmarktzulage in den MINT-Bereichen
 

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.23.27.png

Videos

Impressum
Impressum:
Landeshauptstadt München, Personal- und Organisationsreferat
Marienplatz 8, 80331 München
E-Mail: karriere@muenchen.de
Telefon: (089) 233-00
Fax: (089) 233-26458
Datenschutz: http://www.muenchen.de/rathaus/Kontakt/Datenschutzbeauftragter.html

Gesetzlich vertreten durch Oberbürgermeister Dieter Reiter
E-Mail: buero.ob@muenchen.de

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 129 524 000

Zuständige Aufsichtsbehörde: Regierung von Oberbayern

Verantwortlich für den Inhalt von Seiten der Stadtverwaltung München (mit dem Stadtlogo Münchner Kindl und Schriftzug "Landeshauptstadt München", ggf. mit Nennung eines Referates gekennzeichnet), sind (soweit auf der jeweiligen Seite kein ausdrücklich Verantwortlicher genannt ist) die berufsmäßigen Stadtratsmitglieder, deren Geschäftsbereich betroffen ist.

  • Inhaltlich verantwortlich: Dr. Alexander Dietrich (Personal- und Organisationsreferat; Marienplatz 8, 80331 München, E-Mail: personalreferat@muenchen.de)

Urheberrecht:
Das Layout unserer Web-Site, die verwendeten Grafiken sowie die Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten dürfen deshalb außer zum privaten Gebrauch ohne unsere ausdrückliche Zustimmung weder ganz noch teilweise übernommen, übersetzt, geändert, vervielfältigt, in elektronischer oder sonstiger Weise gespeichert oder verarbeitet oder auf andere Weise verwendet werden. Diese erteilen auf Anfrage die für den Inhalt Verantwortlichen. Weiterhin können Texte, Bilder, Grafiken, sonstige Dateien sowie die Gestaltung dieser Internetseiten ganz oder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Auch über das Bestehen möglicher Rechte Dritter geben Ihnen die für den Inhalt Verantwortlichen nähere Auskünfte.

Haftungsausschluss:
Alle auf dieser Internetseite bereitgestellten Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Alle Informationen auf diesem Server erfolgen ohne Gewähr für die Richtigkeit. Insbesondere übernehmen wir keine Gewähr für die jederzeitige Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen. Ein Vertragsverhältnis zwischen Nutzern des Internetangebots und der Landeshauptstadt München kommt nicht zustande. Wir haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung dieses Internetangebots entstehen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschriften des § 839 BGB (Haftung bei Amtspflichtverletzung) einschlägig sind. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Schadsoftware oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet.

Haftungshinweis:
Auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben wir keinerlei Einfluss und übernehmen deshalb dafür keine Verantwortung. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Links:
Von unseren eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden. Durch diese Links ermöglichen wir lediglich den Zugang zur Nutzung fremder Inhalte nach § 8 Telemediengesetz. Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesem Internetangeboten haben wir diese fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob durch sie eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir können diese fremden Inhalte aber nicht ständig auf Veränderung überprüfen und daher auch keine Verantwortung dafür übernehmen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haften allein die Anbieter der Seite.

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

3,54
  • 17.09.2016
  • Neu

moischaunwosrauskimmt

Firma Landeshauptstadt München
Stadt München
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich IT
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
3,85
  • 15.09.2016
  • Neu

Das Gesamtpaket stimmt!

Firma Landeshauptstadt München
Stadt München
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich IT

Pro

Kompetente Kollegen, weniger bürokratisch als man denkt; das Gesamtpackage aller Vorteile und Leistungen stimmt trotz etwas geringerem Gehalt als in der Privatwirtschaft.

3,15
  • 15.09.2016
  • Neu

Besser als ihr Ruf

Firma Landeshauptstadt München
Stadt München
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Sonstige

Verbesserungsvorschläge

  • Beurteilungspraxis (Bewertung nach festgelegtem Schlüssel) aufgeben

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.343.000 Bewertungen

Landeshauptstadt München
3,22
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Öffentliche Verwaltung  auf Basis von 8.685 Bewertungen

Landeshauptstadt München
3,22
Durchschnitt Öffentliche Verwaltung
3,34

Bewerbungsbewertungen

Firma Landeshauptstadt München
Stadt München
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Hatte mich bei der Stadt München beworben.
Es empfängt einen zuerst ein unpassendes Formular, in welches Belege zu strikt vorgegebene Anforderungen zu notieren sind. Ohne diese Prozedur – mit dem Retrohauch aus dem Jahre 2001 - zu durchlaufen, kann man die Bewerbungsunterlagen überhaupt nicht absenden.
Wird man nun eingeladen, empfängt einem ein Anschreiben, welchen den Bewerber als Bittsteller dastehen lässt – wie ich finde.
1. Man hat selber einen vorgegebenen Termin zu bestätigen. Dass die Personalmitarbeiter den Bewerber anrufen und ihm die erfreuliche Nachricht mitteilen: Fehlanzeige.
2. Das „Gespräch“ besitzt einen stocksteifen Charakter.
2a. Der Bewerber soll in einem Referat – ich musste diese Forderung dreifach lesen – seine Vorstellungen über den Aufgabenbereich und seine Qualifikationen hierzu darstellen.
Statt, dass die Vorgesetzten etwas zu den Aufgaben erzählen, sich selbst vorstellen und der Bewerber sich vorstellt, man sich so also kennen lernt und sieht, ob man auf einer Wellenlänger liegt, sodass produktiv zusammengearbeitet werden kann, muss hier der Bewerber Rätselraten betreiben und ggf. blöd vor versammelter Mannschaft – die bei Behörden immer eher sehr groß ist - dastehen. Eine Aufgabe, die nur Großmäuler gut beweltigen können, denn die Aufgabe ist ziemlich absurd.
Diese Aufgabe untergräbt auch noch sämtliche Fragen, welcher der Bewerber hat, wenn er Fragen zu den Aufgaben hätte und diese persönlich und nicht am Telefon klären möchte. (So wie es sich eigentlich gehört)
2b. Dann folgt eines der unsinnigsten Wichtigtuer-Erfindungen der letzten Jahre, eine Methode aus einem Assessment-Center.
Nur Firmen, welche überhaupt keine Menschenkenntnis, kein Einschätzungsvermögen und kein Zutrauen zu Menschen haben, verwenden noch Assessment-Center.
2c Damit der Bewerber bloß nichts von der Stelle und von dem erfährt, was eigentlich die Firma anbietet – immerhin wäre Arbeit ja eigentlich eine Art Tauschgeschäft – folgen dann noch spezifische Fragen auf das Anforderungsprofil.
Das ganze Bewerbungsgebaren stammt scheinbar alles noch aus Zeiten in denen wir unter einer Wirtschaftskrise zu leiden hatten und niemand freiwillig Mitarbeiter wollte. Die Stadt München sollte dies nun allerdings bewerberfreundlicher gestalten.
Arbeit ist immerhin ein Geben und Nehmen gleichberechtigter Partner.
Mir fehlte: Ein Gespräch auf Augenhöhe.
Vernünftige und sinnvolle Fragen an den Bewerber und keine Fragen aus dem Bewerbungsratgeber um die Zeit zu füllen.
Ein Gespräch mit der Fachabteilung oder den Mitarbeitern vor Ort. Denn die Stadt München ist groß und hat verschiedene Referate etc. in unterschiedlichen Gebäuden in unterschiedlichen Stadtteilen.
Wie soll der Bewerber einen Eindruck von seinem Arbeitsort haben, wenn man ihm diesen vorenthält?


Friss oder stirb, auch wenn das Gebäude grauenhaft ist und die Kollegen evtl. ebenso schlimm sind?
Das iTüpfelchen kommt noch: Trotz einer sehr hohen Qualifikationsanforderung (Hochschul-Abschlüsse) gibt es nur eine minderwertige Eingruppierung. Höhere Eingruppierung wäre möglich - wird aber umgangen - und Täte den realen Münchner Kosten realistischerweise sehr gut, denn ohne hohen Verdienst kann hier kaum gelebt und gearbeitet werden.
Leider ist das komplette Bewerbungsprozedere viel zu kompliziert, viel zu steif, viel zu verkopft und nicht zielführend.
Schade.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
4,10
  • 27.06.2016

2 verschiedene Erfahrungen

Firma Landeshauptstadt München
Stadt München
Beworben für Position IT-ler
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Zusage

Kommentar

Ich habe schon 2 Interviews bei LHM gehabt.
Die Interviews waren sehr ähnlich. Das zweite gab noch eines assessment center element als Rollenspiel und eine kleine Referat von 5-7 Min.
Bei den beiden Interviews waren alle Fragen über den Bereich der Stellenanzeige.
Z. B. Definitionen von dem Bereich, was bedeutet Interkulturelle Kompetenz, Definition , Beispiel Erfahrungen. Wie gehen Sie mit Konflikt um. Eine Erfahrung als Beispiel nennen.
Warum möchten Sie diese Aufgabe und was sind Ihre Qualifikationen dafür? Warum möchten Sie zur LHS München.

Wenn man sich gut auf dem Interview vorbereitet und geduldig haben (weil die Bewerbungsprozess sehr sehr lang dauern) hat man eine gute Chance bei LHM.

1,00
  • 18.06.2016

Monatelanges Warten auf eine Antwort

Firma Landeshauptstadt München
Stadt München
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Absage

Kommentar

Als ich nach Monaten endlich mal eine Absage bekam, hatte ich schon fast vergessen, dass ich mich dort beworben hatte. Kein Wunder, dass im öffentlichen Dienst nichts vorwärts geht, weil Stellen monatelang unbesetzt sind und sogar die Bewerbungsprozesse unendlich lang sind.