Navigation überspringen?
  

Lufthansa Industry Solutionsals Arbeitgeber

Deutschland,  17 Standorte Branche IT
Subnavigation überspringen?
Lufthansa Industry SolutionsLufthansa Industry SolutionsLufthansa Industry SolutionsVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 148 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (74)
    50%
    Gut (35)
    23.648648648649%
    Befriedigend (30)
    20.27027027027%
    Genügend (9)
    6.0810810810811%
    3,75
  • 64 Bewerber sagen

    Sehr gut (45)
    70.3125%
    Gut (2)
    3.125%
    Befriedigend (9)
    14.0625%
    Genügend (8)
    12.5%
    3,96
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,30

Firmenübersicht

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 200 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, Albanien, der Schweiz und den USA.


Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

241 Mio.

Mitarbeiter

2000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

  • Prozessberatung / Ablauf Organisation
  • IT-Beratung (Prozesse, Technologien)
  • IT-Systemintegration und -Entwicklung
  • Applikationsmanagement und Operation im IT-Systembetrieb
  • Programm- und Projektmanagement
  • Strategieberatung

Benefits

Sie möchten sich persönlich und fachlich weiterentwickeln? Wir unterstützen Sie durch interne und externe Programme. Unter dem Motto „Zeig was du kannst!“ ist das strategische Kompetenzmodell der Lufthansa Industry Solutions entstanden und dieses unterstützt Mitarbeiter, vorhandene Kompetenzen zu erweitern. Individuell und zielgerichtet.
Als Mitarbeiter von Lufthansa Industry Solutions profitieren Sie von einer leistungsorientierten Vergütung, einem attraktivem Arbeitszeitmodell, einer betrieblichen Altersvorsorge und den Vorteilen des Lufthansa Konzerns.
Uns ist wichtig, dass Sie den Ausgleich finden. Wenn Sie Freude an Bewegung haben, sind vielleicht die Sportvereine des Lufthansa Konzerns das Richtige für Sie. Ob Sommerfest oder regelmäßige Teamevents: Wir pflegen unsere Kontakte und stärken den Zusammenhalt.


csm_benefits-lhind-2_42f4573c23.png

17 Standorte

Für Bewerber

Videos

Working in IT | Lufthansa Industry Solutions
Working at LHIND: IT-Security Berater | Lufthansa Industry...
Auf einen Kaffee mit Consultant Pablo Heimplatz | Lufthansa...
Working at LHIND: IT-Security Beraterin | Lufthansa Industry...
Karriere: Innovationsmanagerin bei LHIND | Lufthansa Industry...
Working at LHIND: IT-Berater und Business Analyst bei LHIND |...
Karriere: IT-Berater und Business Analyst bei LHIND | Lufthansa...
Karriere: Technology Consultant (Data Scientist) | Lufthansa...
Digitalisierung der Business-Welt: Forum Digitalisierung |...
Technologietage bei Lufthansa Industry Solutions
Digital Lab: Denkfabrik für digitale Lösungen

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Unser Leistungsspektrum umfasst IT- Beratung, Entwicklung individueller Anwendungen, Implementierung eigener IT-Lösungen, Customizing branchenspezifischer Software und die Betreuung der Anwendungen als Full Service Provider. Zum Portfolio gehört weiterhin ein transparentes, steuerungsfähiges Applikationsmanagement. Bei Lufthansa Industry Solutions realisieren Sie in ambitionierten Teams maßgeschneiderte, effiziente und zukunftsfähige IT-Lösungen. Dabei haben Sie die Chance, bereits nach kurzer Zeit eigenverantwortlich zu arbeiten.

Gesuchte Qualifikationen

Prozessberatung, Projektleitung, SAP, JAVA, SCRUM, IT-Security, Data Science, Hadoop, Internet of Things, Industrie 4.0, HANA, Mobile Solutions, Cisco, EAI, TIBCO, Salesforce, UI5, Fiori, HTML5

Gesuchte Studiengänge

(Wirtschafts-)Informatik, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik oder vergleichbar

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Lufthansa Industry Solutions deckt das gesamte Spektrum der IT-Dienstleistungen ab: Beratung, Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Branchenlösungen. So setzen Unternehmen aus Luftfahrt, Automotive, Transport und Logistik, Industrie, Media, Energie, Healthcare sowie Tourismus auf das Know-how von Lufthansa Industry Solutions.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Kollegialität wird bei uns groß geschrieben. In unseren Teams gehen wir offen, vertrauensvoll und respektvoll miteinander um. Und haben dabei immer das eine Ziel vor Augen: höchste Kundenzufriedenheit durch die bestmögliche Lösung zu erreichen.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Einstieg leicht gemacht
Mit Lufthansa Industry Solutions starten Sie von Anfang an durch: Am Welcome Day lernen Sie unser Unternehmen, unser Portfolio und unsere Prozesse sowie Ihre zukünftigen Kollegen kennen. In den ersten Wochen stellen wir Ihnen einen Paten zur Seite. Dieser unterstützt Sie intensiv dabei, sich einzuarbeiten und sich zu integrieren.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Für unsere IT-Berater ist vor allem eine offene und strukturierte Kommunikation auf allen Ebenen sehr wichtig. Aktives Zuhören sowie die richtige Interpretation der Kommunikation, um darauf in einer Kundensituation angemessen zu reagieren, sind das A und O eines IT-Consultants. Daneben sind technische und methodische Skills ein Must-Have ebenso wie die örtliche, inhaltliche sowie zeitliche Flexibilität.

Unser Rat an Bewerber

Seien Sie offen und neugierig. Erfahren Sie mehr über unsere Mitarbeiter und deren Projekte unter www.lufthansa-industry-solutions.com/karriere

Bevorzugte Bewerbungsform

Auswahlverfahren

Um Sie besser kennen zu lernen, führen wir zunächst nach Sichtung Ihrer Unterlagen ein kurzes Telefoninterview durch. Nach positiven Feedback laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch an einem unserer Hauptstandorte ein.

Lufthansa Industry Solutions Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,75 Mitarbeiter
3,96 Bewerber
4,30 Azubis
  • 24.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

DIe Atmosphäre ist recht seltsam in den Gängen. Manchmal mit Open Door Policy - manchmal nicht. Manchmal wird geduzt - manchmal nicht. Ist man auf der Suche nach Unterstützung in einzelnen SUs oder in anderen BUs wird meist im ersten Schritt die eigene Zuständikeit von sich geschoben und auf andere Kolleg/innen verwiesen die dann wiederum auch wieder nicht zuständig sein wollen.
Man hört definitiv öfter "nein" als "ja". Oft wird die Sache auch einfach ausgesessen bis der Kelch an einem vorüber gegangen ist.
Eine Einarbeitung gab es schlichtweg nicht. Auch die Kolleg/innen im Team fühlten sich nicht zuständig. Es war ein sehr harter Aufschlag nach großer Vorfreude. Man kämpft sich also nach und nach selbst in die Aufgaben, steckt seinen Radius ab - und kann dann nach einiger Zeit alleine klarkommen.
Die Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit der einzelnen Menschen auf privater Ebeme steht aber auf einem anderen Blatt - das ist wirklich angenehm.

Vorgesetztenverhalten

In meinem konkreten Fall werden Versprechungen und Zusagen nicht eingehalten und daraufhin auch nicht mal erklärt warum sie nicht eingehalten wurden. Kolleg/innen die weniger motiviert sind werden einfach geduldet ohne dass es Konsequenzen für sie gibt. Dadurch leidet die Leistung eines ganzen Teams weil keiner sich eingeladen fühlt mehr zu investieren als andere. Hoher Einsatz wird nicht gesehen oder gar belohnt. Warum also mehr power geben? Hier müsste gute Führung spätestens eingreifen.

Kollegenzusammenhalt

Würde ich als neutral bewerten. In meinem Team setzt sich kaum jemand für den anderen ein. In anderen Teams ist das aber meines Wissens deutlich besser.

Interessante Aufgaben

Je nach BU oder Kunde können tolle Aufgaben warten. Wenn man pech hat leider auch nicht.

Kommunikation

Vieles wird unter vorgehaltener Hand über den Flurfunk weitergetragen. Wie schon gesagt, kann es sein dass man im Haus von Büro zu Büro geschickt wird und sich niemand zuständig fühlt. Das kann eine etablierte Kultur sein - kann aber auch an mangelnder Kommunikation liegen. Insgesamt bleibt es freundlich, wenn auch selten verbindlich.

Gleichberechtigung

Patriachalische Strukturen basieren auf der Geschäftsführung. Viele langjährige männliche Wegbegleiter der GF in zentralen Führungspositionen. Daher leider kaum weiblicher Anteil. Insgesamt für ein IT Unternehmen aber durchaus wettbewerbsfähig.

Umgang mit älteren Kollegen

Durchschnitt liegt gefühlt bei ca. 45 Jahren.

Karriere / Weiterbildung

Karriere = Fehlanzeige. Junge motivierte Kollegen mit viel Know-How und Elan haben kaum Chancen in eine Führungsposition zu kommen. Die patriarchalischen Strukturen sehen lieben eine Rotation der alten Riege vor, als den Weg frei zumachen.

Gehalt / Sozialleistungen

Recht wenig Gehalt und kaum Flexibilität.
Wenn man im Januar/Februar eine Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt bekommt gilt sie erst ab Januar des Folgejahres. Klingt komisch - ist aber so. Den Sinn dieser Regelung kann man hinterfragen - die einzige Antwort ist: Man spart sich 10 Monate Gehalt auf höherem Niveau.
Sonstige Benefits des LH Konzerns sind natürlich top. Diese fußen aber nicht auf dem guten Willen der Führung sondern helfen natürlich in Verhandlungssituationen als Argument.

Arbeitsbedingungen

Alles in allem okay. Kommt auf das Gebäude und den Gebäudeteil an. Die Administration wirkt stark unterbesetzt. Hier ist jeder seines Glückes Schmied was die IT-Ausstattung angeht und wie die Arbeitsmittel in Schuss sind. Eine neue Bestellung von Arbeitsmitteln kann schon mal mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt einige kleine Projekte wenn sie von der Geschäftführung genehmigt werden. Vor allem wenn Kolleg/innen privat involviert sind hat man wohl gute Chancen auf Unterstützung.

Work-Life-Balance

Viele viele Überstunden auf der eine Seite (>200 im ersten halben Jahr) aber dafür auch flexible Arbeitszeite und HO auf der anderen Seite.
Interessant ist die Firmenstruktur die aus vier unterschiedlichen GmbHs besteht und das wohl nicht ohne Grund. In machen Bereichen wäre ein Betriebsrat fatal für die laufenden Prozesse und Einsätze/Arbeitspensen der Kolleg/innen. Andere Kolleg/innen haben dagegen einen Betriebsrat weil sie zur "richtigen" GmbH gehören - seltsam ist das. Vor allem weil über dieses Thema nie offen gesprochen wird.

Image

Danke an den Konzern! Das Image ist gut.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Führung in den BUs und Geschäftsfelder muss besser werden. Ein monatliches Treffen der Executives in einem schönen Strandhotel reicht da nicht aus. Menschlichkeit sollte zählen - Einsatz muss belohnt werden. Perspektiven aufgezeigt und Versprechen eingehalten werden.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Lufthansa Industry Solutions
  • Stadt
    Norderstedt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für die sehr ausführliche Bewertung und Ihr offenes Feedback! Wir bedauern sehr, dass Sie keine guten Erfahrungen mit unserem Onboarding- und insbesondere Einarbeitungsprozess gemacht haben. Das Onboarding bei Lufthansa Industry Solutions startet mit der Veranstaltung unseres HR Welcome Days, durch den wir Ihnen den Einstieg möglichst vereinfachen wollen. Neben einem gemeinsamen engen Austausch mit Ihrer Führungskraft und HR innerhalb der ersten sechs Monate soll Ihnen unser Mentoringprogramm zusätzlich Unterstützung in allen Belangen auch zu außerfachlichen Themen geben. Auch Sie sollten diesen Prozess durchlaufen haben. Sollte das nicht der Fall gewesen sein, freue ich mich gern über einen Hinweis, um die Hintergründe nachzuvollziehen und zu klären. Für Karriereperspektiven schaffen wir eine Grundlage durch unser strategisches Kompetenzmodell und führen jährliche Gespräche in Richtung fachlicher Weiterentwicklung, in denen wir zugleich auch konkrete Maßnahmen vereinbaren. Hier haben Sie die Gelegenheit, auch eigene Ideen mit einzubringen. Vielleicht steht ihr Gespräch ja noch aus? Wir besetzen unsere Führungspositionen grundsätzlich intern. Allein in den letzten zwei Jahren haben wir 35 neue Führungskräfte ernannt, da unsere Unternehmensgruppe stark gewachsen ist und weiter wächst. Eine „Titel-Kultur“ gibt es bei uns in der Form noch nicht. Wir arbeiten derzeit an einem neuen Modell, in dem wir die Weiterentwicklung auch nach außen transparent und sichtbar machen können, verknüpfen dies aber bewusst mit fachlichem Knowhow und bemessen dies nicht rein anhand der Seniorität unserer Mitarbeiter. Unsere bestehenden Gehaltsstrukturen überprüfen wir jährlich anhand unterschiedlicher Benchmarks und bewegen uns hier in einem marktüblichen Niveau – offene Handlungsfelder diskutieren wir und versuchen diese anzupassen. Besonders unsere Überstundenregelung mit bezahlten Überstunden möchten wir jedoch positiv hervorheben. In neu geschaffener Rolle wird sich eine neue Kollegin zukünftig zentral um Themen rund um Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit kümmern und diese voranbringen. Sollten Sie sich hier also einbringen wollen, melden Sie sich gern. Wir freuen uns über Vorschläge. In den letzten Jahren konnten wir vermehrt auch jungen Kolleginnen und Kollegen einen Einstieg in unser Unternehmen ermöglichen. Unser derzeitiges Durchschnittsalter beträgt 38 Jahre. Wir freuen uns allerdings auch über Mitarbeiterwachstum durch sehr erfahrene Kollegen und sind nicht ausschließlich darauf bedacht, unser statistisches Alter zu verjüngen… Ihre Kritik nehmen wir dennoch sehr ernst und setzen uns dafür ein, uns weiter zu verbessern und kritische Themen anzugehen. Ich freue mich sehr, wenn wir uns dazu auch einmal persönlich austauschen und Sie sich hier in der Gestaltung mit einbringen. Melden Sie sich dazu gern bei mir und lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten. Schöne Grüße

Ines Schmidt
Personalreferentin Recruiting & Employer Branding
Lufthansa Industry Solutions

  • 15.Mai 2019 (Geändert am 29.Juli 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Natürlich gibt es Höhen und Tiefen, jedoch wurde meist unter sehr hohen Druck gearbeitet was in einem sehr gestressten Team resultierte. Das zieht die allgemeine Atmosphäre runter. Das wurde mit minderwertigen und veralteten Arbeitsgeräten noch weiter gestresst.

Vorgesetztenverhalten

Ich glaube hier liegt einer der größten Punkte an denen man ansetzen kann. In meiner Zeit hatte ich nur einen Vorgesetzten, der sich menschlich immer gut verhalten hat doch häufig in ein Mikro-Management verzettelt hat. So wurden doch mal für eine Aufgabe die 2h braucht gerne mal 5h darüber diskutiert ob sie gemacht werden soll.
Ein Ansatz der Agilität in der Bereich hat mir erst mal Besserung versprochen, was jedoch nur halbherzig umgesetzt wurde und auch nur so, dass man die Arbeitsleistung von Teams besser kontrollieren kann. Dabei zeigte sich die Führungskraft schnell, dass sie eigentlich keine Ahnung von dem Thema hat.
Während meines Gesprächs zur Kündigung wurde ich beleidigt, persönlich angegriffen und mir wurden ständig Vorwürfe gemacht ich hätte mich nicht gemeldet. Auch E-Mails dieser Konversationen wurde abgetan „dann war es dir nicht so wichtig“. Wobei ich mehr mehr als 3 mal "Nein" bzgl. Des selben Themas als unmöglich abgetan habe.
Verwunderlich ist ebenfalls, dass nach wiederholter Mitarbeiterbefragung mit eindeutigem Ergebnis die Geschäftsleitung nichts unternahm.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen waren die meiste Zeit lang das was einen noch zur Arbeit motiviert hat. Leider ist durch schnellen Wachstum, viel Unzufriedenheit und schlechte Führung auch das in Mitleidenschaft geraten. Das zeigte sich dass es am Ende viele Subhruppen bildeten welche sich auch in Privilegien unterscheideten:
- betteln um Weiterbildung, Teamworkshops, etc.
- andere bekamen Kundenworkshops auf der Karibik

Interessante Aufgaben

Das Projekt an sich war total spannend, viele Kunden über die Welt verteilt machten immer wieder tolle und interessante Themen auf.

Kommunikation

Es wurden wichtige Informationen wir Entlastung durch neue Kollegen nicht kommuniziert, so war der Überraschungsmoment auf der einen Seite hoch doch auf der anderen Seite irgendwie traurig wenn man selbst Nicht prüfen konnte ob der Kollege mit dem man zusammen arbeitet überhaupt ins Team passt.

Gleichberechtigung

Weiter oben schon Mal beschrieben, durch die Subgruppierung entstand auch eine Ungleichheit, so dass manche ohne Probleme Schulungen, mehr Gehalt, bessere Arbeitsgeräte bestellen durften. Bei Nachfragen weshalb und war eine häufige Antwort vom direkten Vorgesetzten „ich muss mich vor Dir nicht rechtfertigen.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Team war relativ jung, doch eine Person wollte wie vom Vorstand und der Geschäftsführung erlaubt in Altersteilzeit gehen was ihm jedoch nicht genehmigt wurde.

Karriere / Weiterbildung

Karriere unmöglich, evtl. Neue Positionen werden obwohl Interesse besteht anders besetzt.
Weiterbildung schlecht umsetzbar.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltsverhandlung intransparent, Gehalt an sich sehr niedrig. Prämien sind an mindest Anzahl von Stunden bedingt. So dass man bei einer Woche Krankheit Schwierigkeiten hat auf die Stunden Anzahl zu kommen.

Arbeitsbedingungen

Durch die neuen Gebäude hat sich da einiges getan, doch mal einen Besprechungsraum zu organisieren war sehr schwierig. Weil teilweise nicht reservierbar oder belegt. Team-Areas gab es nicht, was in der agilen Softwareentwicklung zu manchen Kommunikationsschwierigkeiten führten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nur eine Aktion bekannt, Die Flüchtlingen geholfen hat.

Work-Life-Balance

„Na dann sollen sie mal paar Stunden mehr machen“

Image

Leider keine Antwort auf die Aufforderung der Rückmeldung in dem Kommentar zu dieser Bewertung bekommen.
Hätte mich gefreut, wenn das Angebot des Rückkanals Ernst genommen würde.

Verbesserungsvorschläge

  • Manage the work not the people, you have high educated people there. They know what they need to be productive.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Lufthansa Industry Solutions
  • Stadt
    Raunheim
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2019
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Wir bedauern sehr, dass Sie in Ihrem Arbeitsalltag nicht nur positive Erfahrungen gemacht haben. Gerne würde ich mehr zu Punkten wie Vorgesetztenverhalten, Kommunikation und Gleichberechtigung erfahren. Rufen Sie mich hierzu gerne einmal an oder schreiben Sie mir eine E-Mail – die Themen behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Viele Grüße

Sina Ahrens
Personalreferentin - Recruiting & Employer Branding

  • 04.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Leider sehr chaotisch, da ziemlich schlecht geplant wird. Man muss oft die Fehlplanungen von Führungskräften durch besonderen Einsatz ausgleichen und es wird als selbstverständlich angesehen.

Vorgesetztenverhalten

Ich wurde mehrfach von Führungskräften angelogen. Es waren keine großen Lügen, aber solche Vorkommnisse beschädigen das Vertrauen nachhaltig. Ebenso habe ich es erlebt, dass Führungskräfte um 16:00 Feierabend gemacht haben, während Mitarbeiter bis in den späten Abend im Büro sitzen mussten. Mitarbeiter, die extrem viele Überstunden aufgebaut haben, wurden eher ermutigt noch mehr Überstunden aufzubauen. Das entspricht nicht der Fürsorgepflicht, die ich von einer guten Führungskraft erwarten würde.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt wandelt sich. Früher gab es einen sehr starken Kollegenzusammenhalt, durch das große Mitarbeiterwachstum und durch Fluktuation steigen aber auch immer mehr neue Kollegen mit Ellenbogenmentalität ein, es bilden sich Grüppchen.

Interessante Aufgaben

Das hängt extrem stark vom Bereich und vom Kunden ab. Wenn der Kunde kein Innovation will, muss man rückständig arbeiten.

Kommunikation

Es werden regelmäßig Meetings veranstaltet, um die Mitarbeiter zu informieren. Oftmals sind es aber eher irrelevante bzw. ohnehin schon bekannte Informationen, die dort verkündet werden. Die wirklich interessanten Dinge passieren hinter verschlossenen Türen.

Gleichberechtigung

Lufthansa ist als weltoffenes Unternehmen anzusehen und das färbt auch auf die LHIND ab. Diskriminierungen habe ich nicht erlebt, kann es aber natürlich auch nicht ausschließen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt ältere Kollegen, die gedanklich in der Rente sind, aber es gibt auch ältere Kollegen die Lust haben dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln. Es liegt also in den eigenen Händen, ob man auf dem "Abstellgleis" landet oder nicht. Wer sich einbringen will, ist immer willkommen und gut integriert.

Karriere / Weiterbildung

Die fachspezifischen Weiterbildungsmöglichkeiten sind sehr gut, es mangelt jedoch an echten Karriereperspektiven.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist Verhandlungssache und gerade beim Einstieg sollte man ein möglichst hohes Gehalt verhandeln, da Steigerungen eher klein ausfallen. Verglichen mit anderen Firmen wird eher schlecht gezahlt.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist völlig in Ordnung, während die sonstigen Arbeitsbedingungen stark vom Kunden abhängen, bei dem man eingesetzt wird.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Neueinsteigern bietet die LHIND meist Verträge an, die nicht alle Konzernleistungen beinhalten. Dadurch hat man dann schlechtere Flugrechte, eine abgespeckte Altersversorgung und kann verschiedene Konzern-Benefits, die bei anderen Lufthansa-Töchtern selbstverständlich sind, nicht in Anspruch nehmen (Aktienprogramme uvm.)

Work-Life-Balance

Es wird gibt zwar flexible Arbeitszeiten, doch oftmals hat man ein Arbeitspensum zu erledigen, das ohne Überstunden nicht zu schaffen ist. Das hat dann mit Work-Life-Balance nicht mehr viel zu tun. Positiv hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass Home-Office nach Vereinbarung möglich ist.

Image

Lufthansa als Konzern hat ein gutes Image, die LHIND abhängig vom Kunden ein gutes, manchmal leider auch ein eher unprofessionelles Image.

Verbesserungsvorschläge

  • In der IT werden händeringend Fachkräfte gesucht, daher sollte man potenziellen und bestehenden Mitarbeitern alle Annehmlichkeiten anbieten, die der Konzern mit sich bringt, außerdem sollten marktübliche Gehälter gezahlt werden. Es muss viel mehr dafür getan werden Mitarbeiter zu halten. Es ist zwar ein netter Gedanke, dass Überstunden (unter bestimmten Bedingungen!) ausgezahlt werden können, aber ein besseres Festgehalt ist eigentlich das, was sich ein Mitarbeiter wünscht. Natürlich profitiert die Firma durch jede fakturierte Überstunde, doch ein Mensch lebt nicht nur für die Arbeit und will unbedingt Überstunden machen.

Pro

Die Benefits sind sehr gut, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau wie bei anderen Lufthansa-Töchter. Trotzdem bekommt man das nicht überall geboten.

Contra

Die Hierarchien sind zu flach: Führungskräfte sind oft für zu viele Mitarbeiter zuständig und können gar nicht wissen, was die Mitarbeiter im Einzelnen überhaupt tun. Außerdem gibt es dadurch wenig Aufstiegsmöglichkeiten, weil die Leiterpositionen seit vielen Jahren mit denselben Personen besetzt sind und höchstens rotieren. Neue Führungspositionen bieten sich meist erst dann, wenn neue Geschäftsfelder bzw. Abteilungen erschlossen werden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Lufthansa Industry Solutions
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für Ihre Bewertung. In Bezug auf die angesprochenen vertraglichen Konzernleistungen haben wir leider nur eingeschränkten Handlungsspielraum und versuchen unsere Arbeitsverträge für eine IT-Beratung trotzdem sehr attraktiv zu gestalten. Mich interessiert der Hintergrund Ihrer zum Teil negativen Bewertung, daher freue ich mich, wenn wir direkt in den persönlichen aber natürlich vertraulichen Austausch treten (sina.ahrens@lhind.dlh.de). In diesem Gespräch würde ich ebenfalls gern konkrete Vorfälle in Bezug auf Vorgesetztenverhalten besprechen. Teilen Sie mir hier gerne auch Themen mit, zu denen Sie sich mehr Kommunikation gewünscht hätten, um uns die Chance zu geben unsere Kommunikationskanäle zu verbessern. Viele Grüße

Sina Ahrens
Personalreferentin - Recruiting & Employer Branding


Bewertungsdurchschnitte

  • 148 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (74)
    50%
    Gut (35)
    23.648648648649%
    Befriedigend (30)
    20.27027027027%
    Genügend (9)
    6.0810810810811%
    3,75
  • 64 Bewerber sagen

    Sehr gut (45)
    70.3125%
    Gut (2)
    3.125%
    Befriedigend (9)
    14.0625%
    Genügend (8)
    12.5%
    3,96
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,30

kununu Scores im Vergleich

Lufthansa Industry Solutions
3,82
216 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (IT)
3,78
224.502 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.936.000 Bewertungen