Navigation überspringen?
  

Sesotec GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Maschinenbau
Subnavigation überspringen?
Sesotec GmbHSesotec GmbHSesotec GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 50 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (26)
    52%
    Gut (14)
    28%
    Befriedigend (9)
    18%
    Genügend (1)
    2%
    3,76
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    77.777777777778%
    Gut (2)
    22.222222222222%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,54
  • 10 Azubis sagen

    Sehr gut (9)
    90%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

Firmenübersicht

Sesotec ist einer der führenden Spezialisten für Fremdkörperdetektion und Materialsortierung. Seit 1976 entwickeln und bauen wir Hightech-Systeme für unterschiedlichste Anforderungen – in enger Kooperation mit unseren Kunden in aller Welt.

Sesotec ist neben seinem Hauptsitz in Deutschland mit insgesamt 7 Tochtergesellschaften in Singapur, China, USA, Italien, Indien, Kanada, Thailand sowie mit über 60 Partnern in allen wichtigen Märkten der Welt vertreten.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN
Unsere aktuellen Stellenausschreibungen

Detaillierte Stellenbeschreibungen finden Sie auf unserer Website www.sesotec...

2018 wieder Girl's Day Academy bei Sesotec

Interview mit Heide-Marie Weiherer, Koordinatorin vom bfz Passau und Dieter S...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Umsatz

65 Mio. €

Mitarbeiter

570

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Präzision, Intelligenz und Kundenorientierung: Diese drei Leitbegriffe beschreiben die Qualität unserer Leistungen. Und sie nennen die Gründe für das Vertrauen, das unsere Kunden seit langem in uns setzen. Zu Vertrauen gehört die langfristige Perspektive. Wir gewährleisten Kontinuität. Sesotec ist ein konzernunabhängiges Unternehmen. Nach wie vor werden alle Systeme und Geräte in Deutschland entwickelt, konstruiert und hergestellt. Die Weiterentwicklung der Systeme, die Versorgung mit Ersatzteilen und ein verlässlicher Service sind langfristig gewährleistet. Für unsere Kunden rund um den Globus.

Benefits

  • Familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Umfangreiche Sozialleistungen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Private Unfallversicherung
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Essenszuschlag
  • 6 Wochen Urlaub
  • Mitarbeiterevents
  • Wertkarte

Standort


  • Regener Strasse 130
    94513 Schönberg
    Deutschland
Standorte Ausland

Tochterunternehmen in USA, Kanada, Italien, Indien, Singapur, China und Thailand.


Für Bewerber

Videos

Sesotec GmbH - Fernsehbeitrag Wirtschaftstreff Bayern

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Als innovativer, weltweit agierender Spezialist für Fremdkörperdetektion und Materialsortierung bietet Sesotec spannende berufliche Perspektiven. Mit rund 450 Beschäftigten an unserem Stammsitz in Schönberg, Niederbayern, sind wir einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Freyung-Grafenau.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unser Betriebsklima ist geprägt von Offenheit, Kollegialität und kurzen Entscheidungswegen. Wer bei uns arbeitet, kann Verantwortung übernehmen und hat viel Raum, eigene Ideen umzusetzen.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze sowie unseren Auszubildenden hohe Übernahmechancen. Wir fördern bewusst Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative. Deshalb unterstützen wir auch gern individuelle Pläne zur beruflichen Weiterentwicklung – beispielsweise den Wechsel in einen neuen Unternehmensbereich oder den Quereinstieg in ein neues Tätigkeitsfeld. Darüber hinaus ergeben sich vielfältige Karrieremöglichkeiten aus unserer internationalen Aufstellung mit neun Tochtergesellschaften sowie Partner und Kunden überall auf der Welt.

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

Ihr Weg zu Sesotec führt über eine aussagekräftige schriftliche Bewerbung. 
Eine vollständige Bewerbung besteht in jedem Fall aus Anschreiben, Lebenslauf, Foto und Zeugniskopien. 


Sie haben nichts Passendes in unseren aktuellen Stellenausschreibungen gefunden? 
Dann bewerben Sie sich initiativ. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Senden Sie Ihre Bewerbung am besten per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse:

bewerbung@sesotec.com


Verwenden Sie als Anhang nach Möglichkeit pdf-Dokumente.

Sie können sich natürlich auch per Post bei Sesotec bewerben.

Auswahlverfahren

Ihre vollständige Bewerbung wird an die jeweilige Fachabteilung weitergeleitet, die eine Vorauswahl trifft. Anschließend setzen wir uns per Mail oder Telefon mit Ihnen in Verbindung und teilen Ihnen das Ergebnis dieses ersten Vorauswahlschrittes mit.

Wenn Sie in die engere Auswahl gekommen sind, laden wir Sie zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein. Das Vorstellungsgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Beide Seiten haben die Möglichkeit sich zu präsentieren, Fragen zu stellen und offene Punkte zu klären. Bei dem Gespräch anwesend sind Mitarbeiter der jeweiligen Fachabteilung sowie der Personalabteilung. Verläuft das Gespräch erfolgreich, dürfen wir Sie vielleicht bald als neuen Sesotec Mitarbeiter begrüßen.

Leider kann nicht jeder Bewerber in die engere Auswahl kommen. Wenn Sie damit einverstanden sind, nehmen wir Ihre Bewerbung in unsere Bewerberpool-Datenbank auf, was uns ermöglicht Ihre Bewerbung für eine gewisse Zeit zu speichern und im Bedarfsfall wieder auf Sie zuzukommen.
 

FAQ

Welche Karrieremöglichkeiten habe ich bei Sesotec?

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze sowie unseren Auszubildenden hohe Übernahmechancen. Wir fördern bewusst Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative. Deshalb unterstützen wir auch gern individuelle Pläne zur beruflichen Weiterentwicklung – beispielsweise den Wechsel in einen neuen Unternehmensbereich oder den Quereinstieg in ein neues Tätigkeitsfeld. Darüber hinaus ergeben sich vielfältige Karrieremöglichkeiten aus unserer internationalen Aufstellung mit neun Tochtergesellschaften sowie Partner und Kunden überall auf der Welt.

Wie flexibel sind die Arbeitszeiten?

Die reguläre Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. Dabei ist es uns wichtig, auf individuelle Bedürfnisse unserer Mitarbeiter einzugehen und eine gesunde Balance zwischen Arbeit, Familie und Erholung möglich zu machen. Deshalb gilt in allen Bereichen, in denen es organisatorisch machbar ist, eine Gleitzeitregelung. Zudem gibt es verschiedene individuell zugeschnittene Modelle, um Familie und Beruf bestmöglich zu vereinbaren. Wenn Sie dazu mehr wissen möchten, sprechen Sie uns einfach an! 

Wo und wie bewerbe ich mich?

Sie interessieren sich für eines unserer Stellen- oder Ausbildungsangebote? Oder Sie möchten sich initiativ bewerben? Das freut uns! Für eine aussagekräftige Bewerbung stellen Sie bitte folgende Unterlagen und Angaben zusammen: 

    - Anschreiben
    - tabellarischer Lebenslauf
    - die relevantesten Schul-, Ausbildungs-, Studien- und Arbeitszeugnisse
    - Ihre Gehaltsvorstellungen und Ihr frühestmöglicher Eintrittstermin
     

Die Bewerbungsunterlagen senden Sie uns idealerweise per E-Mail an bewerbung@sesotec.com. Natürlich ist auch eine Bewerbung in Papierform weiterhin möglich, die Postadresse lautet: 

Sesotec GmbH
Personalabteilung, Frau Burghart
Regener Str. 130
D-94513 Schönberg

Sesotec GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,76 Mitarbeiter
4,54 Bewerber
4,56 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. Es gibt Abteilungen mit sehr gutem Arbeitsklima, da macht das Arbeiten Spaß. Es gibt aber auch Abteilungen, da sitzen Mitarbeiter 8 Stunden vor Ihrem PC, das Umfeld ist Ihnen egal. Homeoffice wirkt sich hier auch negativ aus, da die tägliche Abstimmung fehlt und Aufgaben verschoben werden müssen, da der Kollege/in feste Homeoffice Tage hat.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten ist gut, mit Fragen kann man immer auf den Vorgesetztenzukommen. Er hält seine Gruppe zusammen.
Einziges Manko: Es gibt einige Meetings und Workshops für die Führungskräfte / Vorgesetzte, aber leider erreichen den Mitarbeiter hier nur wenige Infos. Ab und zu erhält man über andere Abteilungen mehr Infos. Auch über laufende Projekte, Prozesse, Umstellungen, pers. Änderungen, Praktikanten usw. könnte der Vorgesetze eher informieren.

In Abteilungen, wo ein Stellvertreter da ist, könnte dieser in der Produktion mitarbeiten, wenn der Abteilungsleiter/Vorgesetzter selbst anwesend ist. Zwei Vorgesetzte braucht die Abteilung nicht.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist sehr gut, man hilft sich untereinander. Auch bereichsübergreifend.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenspektrum ist sehr interessant, sehr abwechslungsreich, hier kann man sich einbringen.

Kommunikation

Die Kommunikation in der Abteilung ist relativ gut. Wobei die Kommunikation, Aufgabenverteilung oder Fragen oft nur noch schriftlich über Email erfolgt, auch innerhalb der Abteilung.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist voll vorhanden. Hier werden keine Unterschiede gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll.

Karriere / Weiterbildung

Hier sollte definitiv mehr getan werden. Hier sollte es offene Angebote geben, wie der Arbeitgeber den Arbeitnehmer unterstützt kann (mehr als nur ein Englischkurs)
Der Arbeitgeber profitiert durch solche Angebote, Mitarbeiter zufriedener, das Gefühl, die Firma macht was für mich. Auch ausgelernten Azubis sollte man gleich Weiterbildungsmaßnahmen anbieten und so die Mitarbeiter ans Unternehmen binden. Den Arbeitnehmer. Evtl. auch die Abteilungsleiter befragen, ob Sie Mitarbeiter in der Abteilung sehen, welche man speziell fördern könnte in Hinblick auf zukünftige Abteilungsleiter, Spezialqualifikationen. Bei Abteilungsschulungen einfach alle in der Abteilung weiterbilden.

Gehalt / Sozialleistungen

Der Arbeitgeber gibt sich mit Sozialleisten sehr viel Mühe, bietet welche an und bezahlt auch welche. Ebenfalls gibt es gute Ansätze mit Gehaltserhöhungen. Lohnerhöhungen gibt es nur, wenn die Zahlen passen. Wenn zu hohe Ziele gesteckt werden, passt halt das Ergebnis nie. Im letzten Jahr gab es eine Bonuszahlung, toll, aber eine Lohnerhöhung in der klassischen Art würde sich für den Arbeitnehmer auch auf mehrere Jahre positiver auswirken.
Bei der Neuanstellung von Kollegen sollte auch mehr darauf geachtet werden, dass das Gehalt zu den Gehältern in der Abteilung oder mit ähnlicher Qualifikation passen. Es gibt Beispiele, mit Mitarbeiter, die 10-15 Jahre in der Fima sind und weniger verdienen wie ein neu eingestellter Kollege, der die Firma, Abläufe und Produkte überhaupt nicht kennt.

Aus der Sicht des Arbeitnehmers geht bei dem Thema Gehalt immer mehr. Im Vergleich zu anderen Firmen verliert die Firma im Gehaltsvergleich.

Arbeitsbedingungen

Gut, was man benötigt, bekommt man auch. Das eine oder andere Büro bzw. Arbeitsplatz ist nicht ideal, aber es werden Lösungen gesucht welche die Arbeitsbedingen so gut wie möglich zu verbessern.

Work-Life-Balance

Sehr angenehm.
kurzfristig geplante Urlaubstage ist kein Problem. Auch auf das Überstundenkonto kann spontan zugegriffen werden.

Image

Finde das Image der Firma gut.
Mit den wechselnden Geschäftsführern in der Vergangenheit hat das Image etwas gelitten, aber mit der aktuellen Geschäftsführung läuft es sehr gut.
Mit der Größe der Firma und mit wachsenden Umsatz denke ist es normal, dass nicht alles perfekt läuft.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Firma sollte mal wieder 1-2 Jahre zur Ruhe kommen, nicht immer was ändern. Aktuelle Abläufe beobachten auch wenn Sie nicht ideal laufen, einfach mal beibehalten und ein Gesamtkonzept daraus erstellen. Evtl. lösen sich ja Probleme/ negative Abläufe, wenn man ganz wo anders eine Stellschraube dreht. Die Lean-Boards etwas abändern, nicht immer gleich einen "Schuldigen" suchen. Gemeinsam an der Lösung arbeiten. Viel zielstrebiger wäre es, wenn Probleme und Abläufe gezielt pro Abteilung identifiziert werden und nicht auf spezielle Abläufe bzw. Teilthemen wie Kundenaufträge oder Durchlaufzeiten. Alle anfallenden Themen in der Abteilung sollten analysiert werden und Schnittstellenprobleme mit anderen Abteilungen optimieren. Homeoffice besser hinterfragen, was der Mitarbeiter überhaupt zu Hause macht. Einsatz der unterschiedlichsten Softwarelösungen überdenken, für mein Gefühl zu viele unterschiedliche Programme, SAP, Clickview, Salesforce, Servicetools....

Pro

Sehr offen. Quartalsmäßige Geschäftsleiterinfo mit aktuellen Themen, Umsatzzahlen.
pünktliche Überweisung des Gehalts. Kritikfähig, und immer ein offenes Ohr für Probleme, Verbesserungen, Ideen.

Contra

Vorgesetztenverteilung. Zu viele Vorgesetze. Wer früher Abteilungsleiter war, hat wieder einen Vorgesetzten darüber bekommen. Z.B. Produktion, Marketing... Und jeder Vorgesetzter möchte sein Gehalt, dazu kommen noch Firmenfahrzeuge, einfach zu viel.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sesotec GmbH
  • Stadt
    Schönberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 30.Juli 2019 (Geändert am 06.Aug. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre variiert meiner Erfahrung nach abhängig von der Abteilung, der Führungskraft sowie den Kolleginnen und Kollegen, mit denen man viel zu tun hat.
In meinem Fall empfinde ich die Arbeitsatmosphäre im Großen und Ganzen als gut bis sehr gut. Natürlich gibt es hin und wieder auch mal Meinungsverschiedenheiten, aber die gibt es in jeder Firma und gehören irgendwo dazu.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungsqualitäten bei der ein oder anderen Führungskraft sind m.E. ausbaufähig. Positiv hervorzuhebende Ausnahmen gibt es natürlich auch. Eine Führungskraft sollte nicht „stehen“ bleiben und sich permanent weiterbilden und nicht an Dingen festhalten, nur weil „das schon immer so war“. Fortbildungen, die sich gezielt an Führungskräfte richten, würde sicherlich nicht schaden bzw. gibt es soweit ich weiß bereits auch. Die „Wir sitzen alle im gleichen Boot“-Denkweise muss auch vom Vorgesetzten gelebt werden, ansonsten wird es sich nicht auf die Mitarbeiter übertragen.
Generell dürfen gewisse Führungskräfte auch gerne mal mehr Verantwortung übernehmen und sich in Themen einarbeiten, statt sich aus Unwissenheit vor Entscheidungen zu drücken und diese einfach weiterzureichen.
Meine Einschätzung ist aber, dass die Geschäftsleitung dieses Problem bereits erkannt hat und an Maßnahmen arbeitet.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung TOP.
Aber hier gehen die Meinungen im Haus auseinander. In der Vergangenheit wurden leider einige Maßnahmen (v.a. in den fertigungsnahen Bereichen) umgesetzt, die das reine "Abteilungsdenken" sehr verstärkt haben. Dieses Problem wurde aber m.E. von der Geschäftsführung erkannt und es wird derzeit daran gearbeitet, das "Wir"-Gefühl wieder stärker auszuprägen.
Teilweise ist das auch schon spürbar, aber noch nicht durchgängig.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind abwechselnd und interessant, klar verteilt und können weitestgehend eigenständig abgearbeitet werden. Das Vertrauen des Vorgesetzten in das eigene Können lässt Freiheiten bei der Durchführung zu.

Kommunikation

Ich verstehe ehrlich gesagt die vielen schlechten Bewertungen bei der Kommunikation nicht. Es werden seit einigen Jahren mindestens quartalsweise sogenannte GL-Infotreffs abgehalten, zu denen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen werden. Hierbei informiert die Geschäftsführung über aktuelle Themen, Projekte und Ziele sowie Auftragseingang, Umsatz und Gewinn und steht für Fragen zu Verfügung.
Schon eher verbesserungswürdig ist die Kommunikation unter den einzelnen Abteilungen, vor allem wenn abteilungsübergreifende Prozesse angepasst werden, aber nicht jeder prozessbeteiligte Mitarbeiter darüber informiert wurde. Hier sehe ich aber ganz klar die Führungskräfte in der Verantwortung und bei einigen funktioniert dies eben konsequenter und besser als bei anderen.
In meinem Fall klappt auch diese Ebene der Kommunikation einigermaßen gut. Hin und wieder rutscht aber auch hier etwas durch.
Auch gibt es ein schwarzes Brett und ein Intranet, wo viele Bekanntmachungen und News einzusehen sind.

Gleichberechtigung

In unserer Abteilung kann ich keine Benachteiligung erkennen.
Unternehmensweit kann ich keine Einschätzung abgeben. Der Führungskreis wird aber hauptsächlich von Männern dominiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht viel darüber sagen.
Ich persönlich schätze die Meinung von langjährigen Kolleg(inn)en durchaus. Deren Meinung ist aber sicherlich nicht überall gefragt ...

Karriere / Weiterbildung

Seit ein paar Jahren komme ich fast jährlich in den Genuss einer Fortbildung. Für meinen Geschmack dürften es aber auch gerne mehr sein.
Die Karrierechancen variieren m.E. stark abhängig von der Abteilung und natürlich der "Zielstrebigkeit" einer Person. Ob dadurch immer die richtigen und dafür geeigneten Personen an die Führungsposten kommen, sei mal dahingestellt.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier hat sich m.E. in den vergangenen Jahren schon einiges getan und es ist fairer geworden ... jedoch weiterhin mit Luft nach oben.
Natürlich schadet es nicht, selbst mal aktiv zu werden und das Thema Gehalt beim Vorgesetzten direkt anzusprechen.
Auch bei den Zusatzleistungen hat sich einiges getan. Kantinenessen wird bezuschusst. Wasser und Kaffee sind gratis. Diverse optionale Mehr-Netto-vom-Brutto-Angebote wie z.B. das Leasing eines Job-Rads oder von Elektrogeräten gibt es mittlerweile auch. Für das Werben neuer Mitarbeiter gibt es einen Bonus. Zudem gibt es in zahlreichen lokalen Geschäften kleine Rabatte beim Vorzeiten der Firmenkarte.
Zudem gibt es ein Sommerfest (für die ganze Familie) und eine Weihnachtsfeier. Der Betriebsrat organisiert regelmäßig auch Ausflüge.
Diensthandy und ggf. Firmenwagen gibt es nur für Führungskräfte.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer wäre eine Klimatisierung im Büro wirklich toll. Außerdem sollten gerade in den Büros m.E. nur noch höhenverstellbare Tische verwendet werden. Das ist in vielen Fällen/Büros leider noch nicht der Fall.
Ansonsten alles gut.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wir stellen u.A. Recycling-Maschinen her. Und Recycling an sich ist ja eine gute Sache für die Umwelt.
Firmenintern gibt es m.W. aber keine konkreten "Umwelt-Projekte".
Bzgl. Sozialbewusstsein: Jährlich wird z.B. eine interne Tombola für die erhaltenen Weihnachtsgeschenke durchgeführt und der Erlös an regionale Vereine/Projekte gespendet.

Work-Life-Balance

Dank Gleitzeit kann ich nicht meckern.
Das Gleitzeitkonto kann von -80 bis +80 Stunden ausgereizt werden.
Urlaube werden in der Regel genehmigt (sofern natürlich die jeweils vertretende Person im Haus ist) und auch spontane Urlaube/Gleitzeitausgleich von 0,5-2 Tagen sind meist kein Problem.

Image

Man hört immer, dass das Image früher besser war. Einige Dinge waren früher sicherlich unkomplizierter, aber man darf das Wachstum der letzten Jahre nicht vergessen. Da braucht es eben Veränderungen, auch wenn sicherlich nicht alles sofort immer perfekt läuft. Für mich ist wichtig, dass aktiv daran gearbeitet wird, es kontinuierlich besser zu machen. Und das ist m.E. der Fall.
Andere Firmen kochen auch nur mit Wasser und haben sicherlich ähnliche Probleme und Herausforderungen eines wachsenden Mittelständlers.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sesotec GmbH
  • Stadt
    Schönberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt OK, jedoch abhängig davon, in welcher Abteilung / Bereich man ist. Mehr und mehr geprägt von der Zielsetzung des "schnellen Erfolges" => die (Quartals-) Zahlen müssen passsen damit der Investor zufriedengestellt ist.

Vorgesetztenverhalten

Der Wechsel in der obersten Führungsriege ist so häufig, dass man kaum noch mitkommt, sich darauf einzustellen. Und dann wird wieder alles anders, damit aber nicht automatisch besser. Hauptsache aber anders!

Kollegenzusammenhalt

Es menschelt, neue Günstlinge sind häufig nur noch schwer ertragbar vor lauter Lust, Laune und Tatendrang... Ansonsten aber ganz gut.

Interessante Aufgaben

Ist man in der richtigen Abteilung mit dem richtigen Vorgesetzten, kann man sich einbringen und aktiv mitgestalten. Das ist aber nicht überall so.

Kommunikation

Es gibt zwar offizielle Infoveranstaltungen, deren Informationsgehalt jedoch eher dürftig und ganz global gehalten ist, häufig später nicht zutreffend (z.B. Unternehmensziele, Neubau...). Über aktuelle Tagesthemen werden nur noch Insider informiert, andere erfahren dies oft erst aus der Presse.

Gleichberechtigung

Die Damen sind zwar noch in der Minderheit, insgesamt finde ich aber nicht, dass Damen benachteiligt sind, weder im administrativen noch im gewerblichen Bereich.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei Mitarbeitern ohne höhere Leitungsfunktion denke ich ist das ganz in Ordnung. Betrachte ich aber die Situation älterer Kollegen, selbst von jenen der "Allerersten Stunde", die das Unternehmen maßgeblich mit aufgebaut haben, dann empfinde ich dies sehr erschreckend! Ausgegrenzt, ausgeschlachtet, ausgemustert.

Karriere / Weiterbildung

Je dicker die Schleimspur, desto schneller auf der Überholspur! Kommst du von extern, leuchtet hell dein Stern, bist du länger schon da, nimmt dich keiner mehr wahr!

Gehalt / Sozialleistungen

Bei Angestellten vermutlich durchschnittlich bis überdurchschnittlich. Bei den Gewerblichen wird das wohl eingespart.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung der Büroarbeitsplätze ist modern und zeitgemäß. Räumlich ist es teilweisee sehr beengt ohne Lüftung und Klima, teilweise zugig kalt und stickig, andere wiederum müssen seit Jahren in Contaiern ausharren.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Meiner Meinung nach ohne große Ausschläge, weder in die eine noch in die andere Richtung.

Work-Life-Balance

Sehr offen und wenn immer möglich werden Lösusngen gesucht und im Regelfall auch gefunden, um den persönlichen Bedürfnissen des Einzelnen gerecht zu werden. Ausgenommen hiervon sind die Kollegen in der Fertigung, denen - ohne tatsächliche Notwendigkeit - die Gleitzeit genommen wurde (...Hauptsache anders!).

Image

Sesotec war einmal "Das Unternehmen" in der Region. Mittlerweile meist negativ behaftet. Ursächlich dafür vermutlich auch, dass öffentlich kein "Gesicht der Sesotec" mehr wahrnehmbar ist. Auch durch die Unzufriedenheit vieler Mitarbeiter, die dies in die Öffentlichkeit tragen. Öffentliche Wahrnehmung, dass Sesotec nicht mehr der verlässliche Partner der Vergangenheit ist.

Verbesserungsvorschläge

  • Dolmetscher in den einzelnen Bereichen fest installieren. Jetzt ist alles nur noch fremdsprachlich und wird von vielen nicht mehr verstanden. Der ohnehin schon stark verspürbaren Entfremdung wir dadurch noch mehr Vorschub geleistet.

Pro

Sichere Arbeitsplätze, international tätig, interessante Produkte. Wenn man im richtigen Büro sitzt, hat man einen herrlichen Ausblick! Mittlerweile viele Benefits (Prämien für Werbung neuer Kollegen, Essenszuschuss..), das aber vermutlich als Reaktion auf die Situation am Arbeitsmarkt! Wirklich freiwillig ist das eher nicht.

Contra

Zu sprunghaft in den Zielen, keine wirklich erkennbare Langzeitstrategie, Ziele und Strategie werden schnell angepasst, spätestens wenn die Führung wieder wechselt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sesotec GmbH
  • Stadt
    Schönberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Bewertungsdurchschnitte

  • 50 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (26)
    52%
    Gut (14)
    28%
    Befriedigend (9)
    18%
    Genügend (1)
    2%
    3,76
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    77.777777777778%
    Gut (2)
    22.222222222222%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,54
  • 10 Azubis sagen

    Sehr gut (9)
    90%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

kununu Scores im Vergleich

Sesotec GmbH
3,98
69 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinenbau)
3,42
59.651 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.803.000 Bewertungen