Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

SOS Software Service 
GmbH
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,1
kununu Score44 Bewertungen
50%50
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,7Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,2Image
    • 2,3Karriere/Weiterbildung
    • 3,3Arbeitsatmosphäre
    • 2,9Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,3Work-Life-Balance
    • 2,8Vorgesetztenverhalten
    • 3,1Interessante Aufgaben
    • 3,3Arbeitsbedingungen
    • 3,6Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,2Gleichberechtigung
    • 3,5Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

38%bewerten ihr Gehalt als schlecht oder sehr schlecht (basierend auf 42 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Sales Manager:in7 Gehaltsangaben
Ø33.200 €
Account Manager:in3 Gehaltsangaben
Ø27.300 €
Vertriebsmitarbeiter:in3 Gehaltsangaben
Ø27.200 €
Gehälter für 3 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
SOS Software Service
Branchendurchschnitt: IT

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Mitarbeiter kleinhalten und Gute Arbeitsqualität erwarten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
SOS Software Service
Branchendurchschnitt: IT
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 43 Mitarbeitern bestätigt.

  • ParkplatzParkplatz
    88%88
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    63%63
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    60%60
  • InternetnutzungInternetnutzung
    56%56
  • HomeofficeHomeoffice
    40%40
  • BarrierefreiBarrierefrei
    33%33
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    26%26
  • CoachingCoaching
    23%23
  • FirmenwagenFirmenwagen
    19%19
  • RabatteRabatte
    19%19
  • KantineKantine
    12%12
  • EssenszulageEssenszulage
    5%5
  • DiensthandyDiensthandy
    5%5
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    5%5
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    2%2
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    2%2

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

- Gleitzeitmodell und 30 Tage Urlaub
- Gute Verkehrsanbindung
- Home Office
- Ausstattung
- Prämien
- Kostenlose Getränke (Kaltgetränke und Kaffee) im Büro
- Klimaanlage im Büro
- Gute Parkplatzsituation
- Ab und zu wird auch Pizza, Würstchen, Spare Ribs, Grillen was auch immer im Büro ausgegeben
- Schöne und lustige Feste (Sommer, Weihnachten)
- Helles Büro
- Familiär/Freundschaftlich - bin immer gerne im Büro mit den Kollegen (abteilungsübergreifend)
- Arbeite in wirklich tollen Teams
- Regelmäßige Abstimmungsmeeting Geschäfts-, ...
Bewertung lesen
Eigentlich vieles, ich habe sehr gerne hier gearbeitet, aber ich möchte gerne nochmal die tollen Mitarbeiter hervorheben die wirklich alles geben. Das ist das A und O einer Firma, und diese sollten auch gehegt und gepflegt werden. Regelmäßige Firmenfeiern/ events. Es wird inzwischen individuell auf die einzelnen Mitarbeiter eingegangen und man kann je nach persönlicher Lebenssituation die Stundenanzahl anpassen oder aus dem Home Office arbeiten. Flexible Arbeitsmodelle sind inzwischen kein Problem.
Bewertung lesen
Überpünktliche Gehaltszahlung und regelmäßige wenn auch kleine Bonuszahlungen
Bewertung lesen
die wenigen Punkte sind unter den einzelnen Kategorien aufgeführt
Trotz stetigem Firmenwachstum wird wenigstens versucht, dass alle mit wachsen und sich wohlfühlen, auch wenn das nicht immer alle sehen.
Was Mitarbeiter noch gut finden? 24 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Es hat sich seit vielleicht +/- einem Jahr teilweise eine Schimpf-Subkultur erzeugt in die neue Mitarbeiter direkt eingenordet werden, wenn sich die Gelegenheit bietet. Hier hat man (ich sicher auch) aufgrund des Stresses mit dem Zusammenschluss meiner Ansicht nach ein bisschen den Zeitpunkt verpasst dem frühzeitig zu begegnen und jetzt frage ich mich regelmäßig, warum einige lieber schimpfen statt etwas konstruktiv an einer geeigneten Stelle vorzubringen.
Angenommen es stimmt, dass manche Leuten (auch in den Bewertungen hier) der Meinung sind, ...
Bewertung lesen
Das einzelne Personen zu viel Macht haben und schlechte Stimmung über Abteilungen hinaus verbreiten. Gehalt und Sozialleistungen sollten noch besser angepasst werden. Vor allem sollten die Mitarbeiter an- und gehört werden. Wünsche zu Positionen und Vorschläge zu Umstrukturierungen sollten nicht alleine von den höheren Ebenen entschieden werden. Ein Miteinander und das Hinterfragen wäre hier hilfreich. Es würde meiner Meinung nach die Firma noch erfolgreicher machen und dazu beitragen, das die Mitarbeiter Fluktuation nicht so hoch ist.
Bewertung lesen
Die offensichtlichen Probleme nicht immer so ernst zu nehmen bzw. sie nur hinter verschlossenen Türen zu diskutieren, anstatt auf offene Konfrontation zu gehen. Generell sollte offene Konfrontation viel mehr getätigt werden.
- Umgang mit Mitarbeitern
- Umgangston untereinander
- Diskriminierendes Verhalten
- Umgangsweise mit den Mitarbeiter*innen
- Verhalten von Führungskräften
- Sozialleistungen und Gehaltsniveau
- Desinteresse der GLs am Tagesgeschäft
- persönliche Meinungen und Befindlichkeiten (vor allem bei Abteilungsleiter*innen)
- interne Prozesse
- Grundstimmung
- Bessere Behandlung von Azubis
- fehlende Wertschätzung !! (auch finanziell)
- extreme und unnötige Bürokratie
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 17 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

-Generell die Kommunikationswege verbessern
-Respektvoller Umgang mit Azubis
-Abteilungsleitern nicht so viel Macht geben
- Auf Beschwerden eingehen und sich zu Herzen nehmen statt den Schuldigen für alles finden zu wollen
die negativen Punkte oben verbessern, angefangen bei guter Arbeitsausstattung, weiter beim Gehalt und dann bei der Kommunikation zwischen den Kollegen und Abteilungen
Verhalten den Vorgesetzten drastisch ändern. Kritik und Missstände ernst nehmen. Alle unter den einzelnen Punkten aufgeführten Punkte angehen.
Bewertung lesen
Offener auch gegenüber Mitarbeitern bzgl. dieser Kritiken umgehen, auch mal ANDERE Meinungen anhören, vor allem von denen man sich sonst nie was anhört und daran arbeiten!
Mehr auf die Mitarbeiter eingehen.
Mehr Gehalt zahlen.
Fluktuation sehr hoch aber Arbeitgeber versteht nicht warum so viele gehen und ihn interessiert es auch nicht.
Azubis gleitzeit geben, Azubis Homeoffice ermöglichen,
Ein Mitarbeiter mit Krankheit durfte nicht ins Homeoffice, andere waren sehr lange ohne Krankheit im Homeoffice- Mehr Gleichberechtigung sollte stattfinden
Total veraltete Hardware- hier neue beschaffen
Ergonomie am Arbeitsplatz ermöglichen
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 17 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umwelt-/Sozialbewusstsein

3,6

Der am besten bewertete Faktor von SOS Software Service ist Umwelt-/Sozialbewusstsein mit 3,6 Punkten (basierend auf 17 Bewertungen).


Denke auf dem richtigen Weg. Solaranlage im Hauptbüro. Ein E-Bike würde auch den Mitarbeitern helfen dazu beizutragen. Antrag darauf wurde erfolgreich über ein Jahr lang ignoriert;-)
4
Bewertung lesen
Auch wenn nicht jeder Mitarbeiter ein Tesla bekommt, wird generell drauf geachtet. Die Technik ist vorhanden, auch wenn es ab und zu an der Bedingung mangelt.
4
Bewertung lesen
Alle Führungskräfte fahren mittlerweile E-Autos und auf dem Dach des Hauptstandortes befindet sich eine Photovoltaikanlage (oder Solar?).
4
Bewertung lesen
Vorgesetzte fahren alle mit Elektroautos
Auf dem Dach sind Solaranlagen
5
Bewertung lesen
Es erfolgt nahezu alles papierlos, Solaranlage zur Stromversorgung im Büro ist auf dem Dach vorhanden. Allerdings gibt es keine Maßnahmen was das Soziale angeht, auch nicht ggü. den Mitarbeiter*innen.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umwelt-/Sozialbewusstsein sagen? 17 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Karriere/Weiterbildung

2,3

Der am schlechtesten bewertete Faktor von SOS Software Service ist Karriere/Weiterbildung mit 2,3 Punkten (basierend auf 24 Bewertungen).


Klare Gehaltsstufen oder Jobtitel gibt es nicht. Weiterbildungsmaßnahmen die sich auf diese Branche und Job beziehen gibt es immer wieder, allerdings werden diese oft als Zwang und nicht als Chance angesehen.
Wer klare Struktur oder Tarifverträge braucht, dafür sollte man woanders hingehen.
ABER wer konsequent gut arbeitet, aus seiner Komfortzone auch mal raus kommt und für seine "Bedürfnisse und Wünsche" klar einsteht, der wird auch angehört und gesehen. Die sogenannten hier viel erwähnten "Lieblinge" sind quasi in der Karriereleiter höher, ...
3
Bewertung lesen
Mau, die bestehenden Mitarbeiter werden schlecht bis gar nicht gefördert. Fast alle, die sich für den Fachwirt entschlossen haben, verlassen das Unternehmen, da es Karriere/ Gehaltsmäßig für einen hier nicht weitergeht. Hier könnte definitiv optimiert werden. Auch die bestehenden Mitarbeiter sollten die Chance haben sich weiterzuentwickeln.
3
Bewertung lesen
Weiterbildung wie Fachwirt möglich (sollte aber selbstverständlich sein, da dieser in der Freizeit, sowie auf eigene Kosten durchgeführt wird).
ADA-Schein haben, soweit ich weiß, zwei Leute. Die „Azubibeauftragte“ zählt nicht dazu.
Englisch-Kurs wurde angeboten, aber leider konnten diesen nicht alle Kollegen in Anspruch nehmen.
1
Bewertung lesen
Innerbetriebliche werden wenige Weiterbildungen angeboten. Zuletzt ein Business Englisch Kurs über Babbel. Wenn man sich aber privat weiterbilden möchte, ist das kein Problem wird aber nicht finanziell unterstützt.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 24 Bewertungen lesen