Let's make work better.

Stadt Köln Logo

Stadt 
Köln
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,8
kununu Score734 Bewertungen
70%70
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,5Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,0Image
    • 3,4Karriere/Weiterbildung
    • 3,6Arbeitsatmosphäre
    • 3,2Kommunikation
    • 3,8Kollegenzusammenhalt
    • 3,8Work-Life-Balance
    • 3,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,7Interessante Aufgaben
    • 3,5Arbeitsbedingungen
    • 3,4Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,0Gleichberechtigung
    • 4,0Umgang mit älteren Kollegen

AI-generierte Zusammenfassung

Beta

Zuletzt aktualisiert am 1.5.2024

Diese Zusammenfassung wurde mit künstlicher Intelligenz erstellt und basiert auf Texten von über seit April 2023. Alle Informationen dazu findest du hier.

Die Stadt Köln bietet ihren Mitarbeiter:innen eine sichere Arbeitsstelle mit pünktlicher Bezahlung und vielfältigen Aufgaben. Die Arbeitsatmosphäre wird jedoch als gemischt wahrgenommen, wobei die Qualität stark von den jeweiligen Teams und Vorgesetzten abhängt. Karrieremöglichkeiten werden durch starr gestrickte Hierarchien eingeschränkt gesehen, obwohl es eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten gibt. Die interne Kommunikation wird als verbesserungswürdig empfunden, insbesondere zwischen verschiedenen Bereichen und Abteilungen. In puncto Umweltbewusstsein gibt es Kritik an hohem Papierverbrauch und fehlender Infrastruktur für E-Fahrzeuge. Das Image der Stadt Köln wird intern als schlecht wahrgenommen, trotz intensiver Werbung nach außen hin.

Gut finden Arbeitnehmende:

  • Sicherheit des Arbeitsplatzes
  • Pünktliche Bezahlung
  • Vielfältige Aufgaben

Als verbesserungswürdig geben sie an:

  • Verbesserung der internen Kommunikation
  • Aufbrechen starrer Hierarchien
  • Stärkere Ausrichtung auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz
Zusammenfassung nach Kategorie

Jobs

Stadt Köln stellt ein! 🎉
Erhalte Einblicke in die Unternehmenskultur und Gehaltsdaten und bewirb dich jetzt!

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Verwaltungsangestellte:r48 Gehaltsangaben
Ø41.700 €
Erzieher:in35 Gehaltsangaben
Ø43.500 €
Sachbearbeiter:in33 Gehaltsangaben
Ø45.600 €
Gehälter für 59 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Stadt Köln
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Sich kollegial verhalten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Stadt Köln
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung
Unternehmenskultur entdecken

Mach Köln! Deine Stadt. Dein Job.

Wer wir sind

Wenn wir über uns sprechen wollen, müssen wir gar nicht allzu weit ausholen. Denn wir kennen uns bereits. Weil wir uns ständig begegnen: auf den Straßen, in der Bahn, im Stadion, im Büro, im Verein und in den Cafés. Weil Sie Kölner*innen sind - auch, wenn Sie eher im Umland wohnen. Doch nun zu uns. Wir sind die Stadt. Ihre Stadt Köln als Arbeitgeberin.

Wir sind rund 22.000 von knapp 1,1 Millionen, die Köln gestalten, am Laufen halten und in die Zukunft führen. Und dafür brauchen wir Verstärkung. Menschen wie Sie, die unsere Stadt immer besser machen wollen. Mit Engagement. Mit guten Impulsen. Und mit einer großen Portion Freude an dem, was Sie tun.

Machen Sie mit uns gemeinsam Köln freundlicher, schöner, ordentlicher, sicherer, schneller, attraktiver – kurz: besser! Möglichkeiten dazu finden Sie in ganz unterschiedlichen Bereichen. Denn wir sind nicht nur „die Stadt!“: Wir sind eine attraktive Arbeitgeberin und Ausbilderin mit einer riesigen Jobvielfalt. Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und eine Partnerin, die langfristig ein berufliches Zuhause mit tollen Arbeitgeberleistungen bietet. Klingt nach Zukunft? Dann los!

Produkte, Services, Leistungen

Die Arbeitgeberin Stadt Köln

Stadtverwaltung Köln – das klingt zugegeben erst einmal nicht ganz so spannend. Doch ein Job bei der Stadt bedeutet bei uns alles andere als verstaubte Ämter oder Schema F. Das liegt natürlich an der Stadt Köln selbst, die für ihre Lebensfreude, Weltoffenheit und Internationalität ebenso bekannt ist, wie auch als Kulturhauptstadt, Sportmetropole und bedeutender Standort für Industrie, Handel und Wissenschaft. All das macht Köln so besonders, wie es ist. Und genau das bestimmt das Handeln unserer Mitarbeitenden, die mit viel Liebe für ihre Stadt und die hier lebenden Menschen das Beste geben.

Aber wer genau sind diese 22.000 Mitarbeitenden? Wir sind Stadtmanager*innen und Stadtentwickler*innen, Mobilmacher*innen, Bauplaner*innen, Verkehrsüberwacher*innen, Erzieher*innen, Informatiker*innen, Naturschützer*innen, Zahlen- und Wortgewandte, Kultur- und Geschichtsbegeisterte und noch einige mehr, die das öffentliche Leben in unserer Stadt gestalten. Heute wie morgen. Und da unsere Stadt wächst und die Herausforderungen der Zukunft enorm sind, brauchen wir mehr von diesen engagierten Menschen. Schon heute zählen wir mehr als 700 verschiedene Berufe in unserer Stadtverwaltung. Das bedeutet: Bei uns gibt’s auch für Ihr Talent und Ihr Können den genau richtigen Platz.

Übrigens bieten wir in all unseren Dezernaten und rund 80 angebundenen Ämtern und Dienststellen weit mehr als Bürojobs. Hier gibt es auch eine Vielzahl technischer wie sozialer Aufgabengebiete und spannende Jobwelten mitten im Stadtbild. Wir sind somit Arbeitgeberin für Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und zugleich eine moderne Dienstleisterin, die die Kölner*innen in allen Lebenslagen umfassend berät und unterstützt. Wir machen Köln fit für die Zukunft!

Unsere Dezernate und Ämter

Perspektiven für die Zukunft

Wir haben viel vor – mit Ihnen!

Köln steht in den kommenden Jahren vor den vielfältigen Herausforderungen einer wachsenden Stadt: Bevölkerungswachstum, Veränderungen der Altersstruktur, Klimawandel und Klimaschutz, Mobilität, Digitalisierung und wirtschaftlicher Wandel sind nur einige unserer Themen. Damit verbunden sind ebenso vielfältige Aufgaben, in denen Sie Verantwortung übernehmen und Ihre Stadt mitgestalten können.

Was Sie bei der Stadt für die Stadt tun können? Zum Beispiel:

Wissenschaft und Wirtschaft stärken ++ Um Bildung, Chancengerechtigkeit und Teilhabe kümmern ++ Klimagerechtes und umweltfreundliches Wachstum unterstützen ++ Neue Mobilitätsangebote initiieren ++ Mehr Grün schaffen ++ Sicherheit und Sauberkeit verbessern ++ Bürgerberatung digitalisieren ++ Die gesundheitliche und soziale Versorgung gewährleisten ++ ÖPNV voranbringen ++ Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen ++ Für bezahlbaren Wohnraum und neue Wohnformen sorgen ++ Integration von Zugewanderten und Kulturelle Vielfalt in einer offenen, toleranten Gesellschaft unterstützen ++ Das Konzept einer kinder-, jugend- und familienfreundliche Stadt vorantreiben ++ Das Radewegenetz ausbauen ++ Sport fördern ++ Die Luftqualität verbessern ++ Aktiven Klimaschutz betreiben und CO2-Emissionen reduzieren

Wer das alles machen soll? Na Sie – und Ihre zukünftigen Kolleg*innen. Menschen mit den verschiedensten Ausbildungshintergründen. Junge Talente wie erfahrene Profis, die ihren Beruf mit Enthusiasmus ausüben und darum auch besonders gut sind in dem, was sie tun.

Sie möchten sich nicht für immer auf einen Bereich festlegen? Hervorragend! Denn interne, dezernats- und amtsübergreifende Stellenwechsel sind bei uns möglich – und gelebte Praxis. Sie können also gerne auch mitten in ihrer Laufbahn nach einer neuen Herausforderung in unserer Jobwelt Ausschau halten. Dies schließt interessante Karriere- und Aufstiegschancen mit ein. Wohin auch immer Sie möchten – unsere Mitarbeitenden in der internen Personalentwicklung helfen Ihnen gerne dabei.

Kennzahlen

Mitarbeiterrund 22.000

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 426 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    65%65
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    63%63
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    62%62
  • HomeofficeHomeoffice
    57%57
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    56%56
  • BarrierefreiBarrierefrei
    43%43
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    42%42
  • CoachingCoaching
    36%36
  • KantineKantine
    34%34
  • ParkplatzParkplatz
    26%26

Was Stadt Köln über Benefits sagt

Unsere Benefits. Ihre Vorteile.

Wir wissen, wie viel unsere Mitarbeitenden leisten, um Köln immer besser zu machen. Das schätzen wir und geben genauso viel zurück: Ein wertschätzendes Arbeitsumfeld und attraktive Arbeitgeberleistungen. Details können sich je nach Einsatzgebiet und Amt unterscheiden, doch darauf können Sie sich in jedem unserer Fachämter freuen:

Moderne Arbeitgeberin

  • Sinnstiftende Tätigkeit
  • Umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Chancengleichheit
  • Gelebte Inklusion
  • Homeoffice & Mobiles Arbeiten
  • Qualifizierung- & Aufstiegsprogramme
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld

Karriere & Entwicklung

  • 700 Fortbildungsangebote
  • Karriere in allen Lebenslagen
  • Qualifizierungs- & Aufstiegsprogramme
  • 700 Berufe
  • Über 30 Ausbildungs- & Studiengänge

Gesundheit & Prävention

  • Work-Life-Balance
  • Professionelles Gesundheitsmanagement
  • Betriebssport
  • Präventionsangebote
  • Psychosoziale Beratungsangebote
  • Gesundheitsförderung
  • Gesundheitstage

Gehalt & Leistungen

  • Pünktliches Gehalt
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Bildungsurlaub
  • Vergünstigtes JobTicket
  • Krisensicherer Arbeitsplatz
  • Betriebsrente
  • Je nach Arbeitszeit bis zu 30 Tage Urlaub
  • Lohngerechtigkeit

Vielfalt & Zusammenhalt

  • Gleichstellungsplan
  • Netzwerk der LSBTI-Mitarbeitenden
  • Familienfreundliche Arbeitgeberin
  • Gelebte Inklusion
  • Kolleg*innen aus ca. 80 Nationen
  • Unternehmensweite Sportevents

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Köln ist Köln. Und damit einzigartig. Bei uns haben Sie die Chance, die Zukunft dieser ganz besonderen Millionenmetropole mit 2.000-jähriger Geschichte aktiv mitzugestalten. Dabei sind es nicht nur die sinnstiftenden Tätigkeiten und die gesellschaftliche Relevanz unserer Arbeit, die uns zur Arbeitgeberin für die Zukunft machen. Der öffentliche Dienst steht seit jeher für ein hohes Maß an Arbeitsplatz- und Zukunftssicherheit, ein herzliches, nahes Miteinander und eine kollegiale Arbeitsatmosphäre. In Verbindung mit der typisch kölschen Herzlichkeit, Gastlichkeit, Lebenslust und Kontaktfreude finden Sie hier eine starke Gemeinschaft, die für ihre Stadt an einem Strang zieht.

Die Stadt Köln ist eine attraktive Arbeitgeberin für alle Menschen, die unsere Stadt mit ihrem Können und ihren Engagement in die Zukunft begleiten und sie nachhaltig gestalten wollen. Wir stehen für Diversity und Chancengleichheit. Darum freuen wir uns über Bewerbungen von Frauen, Männern und sämtlichen Geschlechtern gleichermaßen – unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Das bedeutet: Die Gleichstellung der Geschlechter und Frauenförderung wird bei der Stadt gelebt. Wir sind Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Genauso stolz sind wir auf unsere Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen durch die berufundfamilie Service GmbH. Mit unserem Bündnis „BerufLeben“ fördern wirgezielt Maßnahmen zur optimalen Work-Life-Balance. Ganz gleich, ob es dabei um die Verbindung von Familie und Karriere, das Schaffen von Freiräumen für Mitarbeitende, die Angehörige pflegen, die Initiierung eines Väternetzwerks, die Beauftragung eines Familienservices, den Aufbau eines betrieblichen Kinderbetreuungskontingents oder die zunehmende Ausstattung von Dienstgebäuden mit Eltern-Kind-Zimmern geht. Außerdem unterstützen wir den Ausbau von Teilzeitmöglichkeiten für Führungskräfte, zum Beispiel durch Jobsharing. Übrigens: Schon 31 Prozent der städtischen Beschäftigten arbeiten in Teilzeit.

Schwerbehinderte Menschen werden in der beruflichen Eingliederung durch eine städtische Inklusionsvereinbarung zusätzlich gefördert. Aktuell sind 8,6 % unserer Beschäftigten als Schwerbehinderte anerkannt (gesetzlich vorgeschriebene Pflichtquote: 5 %).

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei uns ist alles für Sie drin!

700 Berufsfelder, über 30 Ausbildungen und duale Studiengänge, rund 20.000 Beschäftigte – das ist die Stadtverwaltung Köln in Zahlen. Was Sie bei uns tun können? So ziemlich alles, was eine Großstadt wie Köln in Gang hält. Unser Anspruch: Wir wollen Arbeitgeberin für möglichst viele unterschiedliche Menschen sein – qualifikations- und generationsübergreifend. Ob Sie also gleich nach der Schule, im oder nach dem Studium, mit langjähriger Berufstätigkeit, in Voll- oder Teilzeit zu uns finden:

Die Stadt begrüßt Sie mit offenen Armen und spannenden Perspektiven. Ob (Schul-)Sekretariat oder Bürgertelefon, ob Buchhaltung oder Zulassungsstelle, ob Ausländer-, Ordnungs- oder Steueramt, ob kaufmännisch oder technisch, ob im sozialen oder medizinischen Bereich, ob im Büro oder an der frischen Luft – wir freuen uns auf Ihr Engagement.

Gesuchte Qualifikationen

Ihre Qualifikationen. Ihre Perspektiven.

Wir suchen Mitarbeiter*innen mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen. Warum? Damit Köln die liebens- und lebenswerte Stadt bleibt, die sie ist. Das gelingt am besten mit jeder Menge Know-how und neuen Impulsen. Heute mehr denn je. Denn Köln wächst, wird moderner und digitaler. Darum brauchen wir nach wie vor höchst engagierte und motivierte Mitarbeiter*innen, die uns helfen, mit den Entwicklungen unserer Stadt Schritt zu halten. Je nachdem, auf welchem Karrierelevel Sie zu uns stoßen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Ihr Einstieg als:

Schüler*innen

Sie planen eine klassische Ausbildung oder ein duales Studium? Da haben wir was für Sie! Schließlich sind wir eine der größten Ausbilderinnen der Region.

  • Unser Angebot umfasst über 30 Ausbildungsberufe und Studiengänge in den Bereichen Verwaltung, IT sowie in der technisch-handwerklichen Sparte.
  • Im Bereich Verwaltung stehen Ihnen die Ausbildungsgänge „Verwaltungsfachangestellte*r“ oder „Verwaltungswirt*in“ offen. Oder Sie bringen Ihre Interessen und Stärken mit einem dualen Studium zum Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts ein. Übrigens: Bei beiden Studiengängen sowie der Ausbildung zum Verwaltungswirt sind Sie ab dem ersten Tag im Beamtenverhältnis!
  • Ihr Herz schlägt für Köln und IT? Perfekt! Dann entscheiden Sie sich doch für die Ausbildung zur Fachinformatiker*in – oder für einen von zwei dualen Studiengängen: Wirtschaftsinformatiker*in (B. Sc.) oder Verwaltungsinformatiker*in (B. A.). Das ist Ihre Chance, uns bei der Digitalisierung und Weiterentwicklung einer modernen Verwaltung zu unterstützen!
  • Auch im technisch-handwerklichen Bereich ist das Ausbildungsangebot groß. Hier bieten wir zahlreiche Berufsbilder wie Gärtner*in, Vermessungstechniker*in, Bauingenieur*in oder Straßenwärter*in an.

Weitere Einstiegsmöglichkeiten mitten im und nach dem Studium sind z. B. akademische Praktika, die juristische Referendarausbildung, Verwaltungspraktika, die Praxisausbildung im Studiengang „Soziale Arbeit“ oder die Vorbereitungsdienste zur / zum Stadtbauoberinspektor*in sowie zur / zum Stadtvermessungsoberinspektor*in.

Jetzt mit uns vernetzen und Eindrücke von den vielfältigen Aktivitäten mit über 1.000 Auszubildenden und dualen Studierenden gewinnen.

Alle Ausbildungsangebote der Stadt Köln

Absolventen, Young Professionals und Berufserfahrene mit Ausbildung oder Studium

Köln schläft nie. Umso wichtiger, dass sich aufgeweckte Menschen darum kümmern, dass in Köln alles läuft - egal wie groß die Herausforderungen auch sind. Deshalb suchen wir Absolvent*innen zum Beispiel mit einem Abschluss als:

  • Wirtschaftswissenschaftler*in (BWL)
  • Verwaltungswissenschaftler*in
  • Jurist*in (1. + 2. Staatsexamen), Rechtswissenschaftler*in
  • Architekt*in oder (Bau-)Ingenieur*in
  • (Wirtschafts-)Informatiker*in
  • Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagogin/-pädagoge
  • Mediziner*in

sowie Menschen mit abgeschlossener Ausbildung, mit viel oder noch nicht ganz so viel Berufserfahrung, die uns in der Verwaltung, der IT, im sozialen oder medizinischen Bereich, als Ingenieur*innen, Architekt*innen, Techniker*innen oder Handwerker*innen unterstützen. Entdecken Sie Ihre Zukunftschancen bei uns!

Ihr Einstieg in:

Verwaltung

Unsere Stadt braucht eine leistungsfähige, effiziente Verwaltung, die auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen kann. Entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten für alle, die sich im Verwaltungsbereich zuhause fühlen und bspw. einen kaufmännischen Ausbildungsabschluss oder Studium in den Bereichen Betriebswirtschaft, Verwaltungswissenschaften oder Rechtswissenschaften mitbringen. Köln unkomplizierter machen!

Architektur & Ingenieurwesen

Ein herausforderndes Arbeitsumfeld finden Architekt*innen und Ingenieur*innen zum Beispiel in der Gebäudewirtschaft. Hier bieten wir alle Dienstleistungen von der Planung über den Bau von Gebäuden bis zu Instandhaltung und Facility Management an. Doch auch in anderen Ämtern bauen wir auf Ihr Können: Ob es darum geht, Bauherren zu begleiten, Bauwerke in Zusammenhang mit dem ÖPNV (Haltestellen, Bahnhöfe, Tunnel usw.) zu realisieren, Geodaten zu sammeln, Straßen und Plätze zu gestalten oder die Verkehrstechnik intelligenter zu machen. Und natürlich können Sie auch gleich das große Ganze in den Blick nehmen! Dann ist Ihr Platz im Stadtplanungsamt, wo die Nutzung aller Flächen im Stadtgebiet vorbereitet wird oder direkt im Bauaufsichtsamt, wo die Baugenehmigungen vergeben werden. Köln moderner machen!

Technik & Handwerk

Staatlich geprüfte Techniker*innen und Handwerker*innen aus verschiedenen Bereichen können ihre Fähigkeiten bei der Stadt Köln nahezu überall einbringen – von der Elektrotechnik über die Straßen- und Verkehrsentwicklung bis zum Hochbau. An allen Stellen ist Ihr Einsatz gefragt! Köln mobiler machen!

IT

Ihr Können mit Bits und Bytes können Sie am besten in unserem Amt für Informationsverarbeitung einbringen. Was bürokratisch klingt, ist vielmehr ein moderner IT-Dienstleister mit eigenem Rechenzentrum, der maßgeblich die Digitalisierung der Stadtverwaltung vorantreibt. Außerdem sind immer wieder auch in anderen Fachdienststellen vereinzelte IT-Positionen zu besetzen. Köln digitaler machen!

Sozialarbeit & Sozialpädagogik

Im sozialen Bereich gibt es viele Ämter, in denen Einsatz gefragt ist. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie ist mit rund 5.200 Mitarbeitenden ein besonders großer Bereich davon. Hier suchen wir Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen, die sich mit Leidenschaft für Menschen stark machen, die Hilfe benötigen. Weitere Einsatzmöglichkeiten gibt es im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD), in der Betreuung unbegleiteter, minderjähriger Ausländer (UMA), im Fachdienst für Pflegebedürftige und mehr. Köln verbundener machen!

Erziehung & Kinderpflege

Neben der Sozialarbeit steht in unserem Amt für Kinder, Jugend und Familie eine der verantwortungsvollsten und schönsten Aufgaben im Mittelpunkt: Die Betreuung der kleinsten Kölner*innen. Die Mitarbeitenden in unsere 226 Kindertagesstätten freuen sich über Verstärkung von Sozial- und Heilpädagog*innen, Erzieher*innen, Kinderpfleger*innen, Heilerziehungspfleger*innen und Menschen mit abgeschlossenem Studium der Fachrichtung Heilpädagogik oder Erziehungswissenschaften (mit Schwerpunkt Kleinkind-/Elementarpädagogik). Köln stärker machen!

Medizinischer Bereich

Als Ärzt*in arbeiten Sie am Puls der Stadt - in unserem Gesundheitsamt, das übrigens zu den größten in Deutschland gehört. Für den fachärztlichen Dienst suchen wir regelmäßig Fachärzt*innen unterschiedlicher Bereiche. Zudem sind Sie als Mediziner*innen in unseren ärztlichen Beratungsstellen oder bei den Gesundheitshilfen für bestimmte Bevölkerungsgruppen (z. B. Wohnungslose, Opiatabhängige, sozioökonomisch benachteiligte Kinder, psychisch kranke oder seelisch behinderte Menschen) gefragt. Köln fitter & gesünder machen!

Ordnungsdienst

Als Mitarbeitender im Ordnungsdienst sind Sie ein wichtiges Aushängeschild der Stadt. Weil Sie helfen, Köln sauber, ordentlich und sicher zu machen. Bei Ordnungswidrigkeiten, der Überwachung von Grünanlagen oder bei der Kontrolle von Gaststätten und Gewerbebetrieben sind Sie in der Stadt für alle Kölner*innen da. Das gilt besonders bei Großveranstaltungen wie dem Straßenkarneval oder bei Fußballspielen. Hier suchen wir Verwaltungsfachangestellte und Menschen mit abgeschlossener Ausbildung plus Berufspraxis, die bereit sind, sich weiter zu qualifizieren. Köln korrekter machen!

Verkehrsüberwachung

Der Verkehrsdienst arbeitet täglich in den Straßen des gesamten Kölner Stadtgebiets und kümmert sich um den ruhenden Verkehr. Das Ziel: die Verkehrsverhältnisse in Köln verbessern – auch bei Großveranstaltungen. Da unser Bereich stetig wächst, brauchen wir Verstärkung. Ob Sie Verwaltungsfachangestellte*r sind oder eine abgeschlossene Ausbildung plus Berufspraxis mitbringen: Wenn Sie unser Team verstärken wollen und bereit sind, im Schichtdienst zu arbeiten, sind Sie hier genau richtig. Köln achtsamer machen!

Feuerwehr & Rettungsdienst

Die Feuerwehr Köln ist eine der größten und renommiertesten Feuerwehren in Deutschland. Als Brandmeister*in oder als Notfallsanitäter*in finden Sie hier ein berufliches Zuhause, das Ihnen hervorragende Rahmenbedingungen und Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Sie haben ein Ingenieurstudium abgeschlossen? Perfekt, so können Sie bei der Feuerwehr Köln direkt durchstarten: Mit einer Ausbildung zur Feuerwehrbeamt*in, die Sie für das mittlere Management (mit Bachelorabschluss) oder fürs höhere Management (mit Masterabschluss) qualifiziert. Köln sicherer machen!

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Stadt Köln.

  • Stadt Köln

    Personal- und Verwaltungsmanagement

    Bewerbercenter

    Willy-Brandt-Platz 2

    50679 Köln

    Sie haben Fragen rund um das Thema Job?

    Rufen Sie gerne unser Beratungsbüro des Bewerbercenters an.

    Sie erreichen Frau Braun und Frau Brambach unter unserer Beratungshotline: 0221/221-22222.

    Unsere Servicezeiten sind:

    Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr

    Freitag, 8 bis 12 Uhr

    E-Mail: bewerbercenter@stadt-koeln.de

    Sie haben Fragen rund um das Thema Ausbildung?

    In der jeweiligen Stellenausschreibung finden Sie die spezifischen Kontaktdaten.

    Jetzt informieren!

  • Wie Ihre Bewerbung bei uns richtig gut ankommt

    Wir suchen Menschen, die richtig gut zu uns passen und mit der gleichen Leidenschaft wie wir für Köln arbeiten möchten. In den meisten Fällen lernen wir uns aber zunächst über Ihre Bewerbungsunterlagen kennen. Um Ihre Unterlagen für das weitere Verfahren berücksichtigen zu können und Sie bald persönlich kennenzulernen, müssen diese einige Kriterien erfüllen: Formale Anforderungen

    Bitte achten Sie bei all unseren Stellenangeboten darauf, welche Kriterien angegeben sind, die für eine Bewerbung erfüllt sein müssen (bspw. Schulabschluss, Ausbildung oder Studium).

  • Und nun das Wichtigste:

    Köln steht für Toleranz und Weltoffenheit. Diese Stadt ist einfach bunt und einzigartig. Und das gilt ebenso für die Menschen, die hier arbeiten. Deshalb möchten wir Sie kennenlernen, wie Sie sind: natürlich und authentisch - mit all Ihren Ecken und Kanten!

  • Der perfekte Bewerbungsweg für:

    Absolventen, Young Professionals und Berufserfahrene

    Besonders schnell und bequem bewerben Sie sich in der Regel online über unser Bewerbungsportal. Den Link finden Sie in der jeweiligen Stellenausschreibung. Aber natürlich führen viele Wege zum Job bei der Stadt Köln. In der jeweiligen Stellenausschreibung finden Sie darum Angaben zur hier bevorzugten Bewerbungsroute.

    Alle Stellenangebote

    Auszubildende

    Wenn Sie sich um einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium bewerben möchten, füllen Sie ganz einfach online den entsprechenden Personalbogen aus oder senden uns Ihre Unterlagen in Papierform zu. Hinweise hierzu finden Sie in der jeweiligen Stellenausschreibung.

    Aufgepasst: Bewerbungen für eine Ausbildung zum/zur Fotograf*in oder Buchbinder*in nehmen wir nur schriftlich entgegen, da wir Ihre Arbeitsproben gerne im Original sehen möchten.

    Alle Ausbildungsangebote

  • Bei jeder Personalentscheidung stehen Sie als Bewerber*in mit Ihrem Potenzial und Ihrer Persönlichkeit im Mittelpunkt.

    Konnten Ihre Bewerbungsunterlagen überzeugen, führen wir als nächstes persönliche Interviews, die einzelne Assessment-Center-Elemente beinhalten können. Die endgültige Entscheidung trifft dann eine Auswahlkommission aus verschiedenen Personen: Vertretern des Bewerbercenters, der Fachabteilung, der Personalvertretung und ein Angehöriger des Amtes für Gleichstellung und/oder der Schwerbehindertenvertretung.

    Bewerber*innen, die eine Ausbildung oder ein duales Studium bei uns starten möchten, erwartet zuerst ein Online-Bewerbertest. Wenn Sie diesen erfolgreich absolviert haben, laden wir Sie zu einem persönlichen Kennenlerngespräch ein.

Standorte

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Es gab keine Kurzarbeit während der Pandemie
Gehälter und Löhne werden pünktlich ausgezahlt
Unkontrolliertes mobiles Arbeiten
Leitlinienprozess
Man ist unkündbar, solange man keine Verbrechen begeht. Es könnte an der Inkompetenz der Personalabteilung liegen :D
Wiedereingliederungsverfahren,Hamburgermodell
In meiner Abteilung ist die Stimmung super und der Vorgesetzte großartig, das mag in anderen Abteilungen anders sein.
Flexible Arbeitszeiten, Betriebsrente, sehr vielfältiges Fortbildungsangebot, Corporate Benefits, viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten
Bewertung lesen
Sicherheitsaspekt und gute Bezahlung (nach erfolgter Eingruppierung)
Nette Kollegen
Vielfältige Aufgaben - da ist für alle etwas dabei.
Die Stadt besteht nicht nur aus Schreibtischtätern:-)
Bewertung lesen
Ein Wechsel der Stelle ist recht unproblematisch möglich. Einsatzorte gibt es in allen Sparten der öffentlichen Verwaltung, egal ob Sport, Kultur, HR oder Soziales
Bewertung lesen
Absolute Arbeitsplatzsicherheit - du muss schon kriminell werden um rauszufliegen. Für mich nicht wichtig, aber für faule oder schlechte MA schon. ;-)
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Als Mitarbeiter möchte ich meine enttäuschenden Erfahrungen teilen. Die jüngsten Ernennungen der Sachgebietsleitung und Projektleitung erfolgten nicht aufgrund von Kompetenz, sondern durch Bevorzugung. Ein besonders talentierter Kollege mit herausragenden Leistungen und Bewertungen wurde aufgrund von persönlichen Gründen und mangelnder Führungskompetenz ungerecht behandelt und schließlich entlassen, obwohl er mit Belastungen wie einer schweren Behinderung und diverse andere Belastungen konfrontiert war. Es ist bedauerlich, dass viele Kollegen und Vorgesetzte seine Situation nicht unterstützen konnten oder aus Angst vor Repressalien untätig blieben. Diese ...
Bewertung lesen
Wenn ein Gerät bsp. ein Drucker kaputt geht, ist es immer ein Kapf einen neuen zu erhalten. Man muss sich erst 10 mal Beschweren bis überhaupt jemand rauskommt und sich das Gerät anschaut, dann wird der Drucker erstmal geölt, damit man erst gar nicht Drucken kann, da die Bescheide voller Öl sind und erst nach mehr als einem halben Jahr erhält man einen neuen. Das passiert wirklich bei jedem Gerät was, kaputt geht.
Bewertung lesen
Die abwertende Behandlung durch die Mitarbeiter im Personalmanagement. Man wird belogen, und Probleme werden dann ausgesessen. Schlechteste Kommunikation mit den Mitarbeitern dort. Man kommt sich als Bitsteller ohne Rechte vor. Null Unterstützung. Selbst die Leitende Mitarbeiterin der Personalabteilung stellt sich taub nach kritischen Anfragen. Finger weg von der Stadt, es lohnt sich nicht.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Man sollte sich bewusster darüber werden, dass die Mitarbeitenden das wichtigste Kapital der Verwaltung sind. Es gibt viele engagierte und junge Mitarbeitende, die die Verwaltung weiterbringen möchten. Besonders die Auszubildenden erledigen bereits in ihrer Ausbildungszeit relevante Aufgaben ohne entsprechend dafür gewürdigt zu werden. Wenig bis keine Benefits lassen die Stadt in der heutigen Zeit nicht als attraktive Arbeitgeberin erscheinen. Viele verlassen aufgrund der fehlenden Aufstiegschancen die Stadt Köln, sodass eine hohe Fluktuation herrscht.
Der Fokus wird zudem zu sehr auf ...
Bewertung lesen
Der TVöD und die Sparmentalität beim wichtigsten - Personal und Digitalisierung - hindert die Stadt Köln daran, gute und innovative Mitarbeitende zu binden und zu gewinnen. Hier sollte mehr Einfluss auf eine Änderungen des TVöD genommen werden, damit mehr Gestaltungsspielraum gewonnen wird und Stellen nicht nur nach Bildung, sondern vor allem nach Kompetenzen besetzt werden können!
Auch das Geld für die Zukunft investieren (Dazu gehört erstmal zu schauen, was man nicht weiter unterhalten/ fördern muss!), damit Geld richtig eingesetzt wird ...
Bewertung lesen
Endlich den Mut zur Veränderung ergreifen und alte Strukturen aufbrechen.
Weniger Bürokratie und mehr praktische, realtätsnahe Lösungen anbieten.
Mitarbeiter/innen Wertschätzung zeigen und dessen Probleme ernst nehmen.
Umweltbewusstsein stärken und auch praktisch anwenden (nicht nur auf dem Papier)
Die im TVÖD geltenden Stufenlaifzeiten streichen um eine dauerhafte Anpassung der Gehälter an die steigenden Kosten vorzunehmen.
Konsequenzen für Fehlverhalten durchsetzen und die Verantwortlichen bei Bedarf auch mal austauschen anstatt immer wegzuschauen.
Übernahme des Jobtickets und nicht nur eine kleine Beteiligung.
Benfits wie ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

4,0

Der am besten bewertete Faktor von Stadt Köln ist Gleichberechtigung mit 4,0 Punkten (basierend auf 82 Bewertungen).


Bei den Beamten wird gespart und die Angestellten bekommen was tariflich zusteht und möglich ist.
In anderen beruflichen Lebenslagen gilt: Manche sind halt gleicher als gleich ;-)
3
Bewertung lesen
Grundsätzlich gut, man merkt aber, dass Menschen mit Migrationshintergrund oft nicht dieselben Chancen erhalten wie deutschstämmige Menschen
3
Bewertung lesen
Top. Sowohl im Hinblick auf Geschlechtergerechtigkeit als auch ingesamt Diverstät!
5
Bewertung lesen
Gleichberechtigung wird selbstverständlich gelebt.
5
Bewertung lesen
Vorgesetzte und Angestellte arbeiten Hand in Hand
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen?

Am schlechtesten bewertet: Image

3,0

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Stadt Köln ist Image mit 3,0 Punkten (basierend auf 99 Bewertungen).


Nein die meisten der miesmacher reden natürlich schlecht über unseren Arbeitgeber was aber nicht dem so entspricht.Durch ihre eigene inkompetenz kommen Sie nicht weiter und machen den Arbeitgeber dafür verantwortlich.lUnd klar gibt es arbeiten oder situationen die einen nerven aber gibt es überall und sind viel schlimmer.Also Hirn einschalten und fair blöeiben aber das bekommen die ka....bratzen ja nicht hin schade eigentlich.
2
Bewertung lesen
Naja, das Image der Stadt in der Bevölkerung ist eher schlecht. Teilweise stimmen die Vorurteile, teilweise auch nicht. Es gibt sehr viele Kolleg*innen, die wirklich viel und hart arbeiten und einige Überstunden machen. Natürlich gibt es auch die "typischen" Beamten, die den ganzen Tag Zeitung lesen. Aber die gibt es ja überall. Allgemein sind viele überlastet, da Personal fehlt.
2
Bewertung lesen
Im allgemeinen ist die Stadt Köln ein guter Arbeitgeber, da man einen sicheren Arbeitsplatz und regelmäßige Bezahlung hat. Allerdings ist die Verwaltung sehr veraltet, es ist ungerecht, dass einige Stellen sehr weit fortgeschritten sind und andere noch sehr zurückgeblieben sind.
3
Bewertung lesen
Tatsachen und PR-Werbung müssen einfach im Einklang sein ergo stimmen, ansonsten ist genauso als würden man eine Fiat 500 verkleidet als Ferrari fahren. Lügen haben kurze Beinen und wenn man das erfährt ist die Enttäuschung sehr groß.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Image sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,4

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,4 Punkten bewertet (basierend auf 118 Bewertungen).


Fortbildungen sind intern wie extern möglich. Sofern sich der Vorgesetzte für eine Fortbildung einsetzt, wird diese auch meist genehmigt.
Schwieriger gestalten sich die Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Verwaltung: Eine Aufwertung der Stelle ist nur über viel Bürokratie möglich. Intern ausgeschriebene Stellen sind teilweise unter der Hand bereits vergeben. Häufig wird einem fehlende Erfahrung vorgehalten, die man auf der eigenen Stelle allerdings niemals entwickeln kann. Es ist leichter als externe Person auf eine höhere bewertete Stelle zu gelangen, da diese einen größeren ...
2
Bewertung lesen
Karriere : aufgrund der manchmal undurchsichtigen Regelungen der Personalverwaltung wirken manche Personalentscheidungen willkürlich.
Der große Verwaltungsapparat ist einerseits Schutz und andererseits aber auch sehr hinderlich.
Wer hier anfängt, braucht manchmal viel Geduld.
Schnelle Entscheidungen sind eher Seltenheit.
Dafür bietet die Stadt immer ein riesiges Portfolio an Weiterbildungsmöglichkeiten.
Die Trainerabteilung ist sehr gut mit internen als auch mit externen Kräften bestückt, so dass für jeden etwas dabei ist!
4
Bewertung lesen
Fortbildung und Weiterbildung kann man auf vielen Wegen bei der Stadt Köln genießen und in Anspruch nehmen, wenn die Vorgesetzten einen lassen!
Karriere hat in der öffentlichen Verwaltung leider einen natürlichen, vorgeschriebenen Weg, der durch den TVöD gezeichnet ist, daher muss man nicht kompetent sein, solange man die schulische Bildung besitzt, um gewisse Stellen zu bekommen - nach dem Motto, wir nehmen was wir bekommen können, zeichnet sich dies leider auch teilweise in der Qualität von neuen Mitarbeitenden aus.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Stadt Köln wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 3,8 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Öffentliche Verwaltung schneidet Stadt Köln besser ab als der Durchschnitt (3,4 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 70% der Mitarbeitenden Stadt Köln als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 734 Bewertungen schätzen 53% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 222 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Stadt Köln als eher modern.
Anmelden