Navigation überspringen?
  

Deutsche Bank AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Banken
Subnavigation überspringen?
Deutsche Bank AGDeutsche Bank AGDeutsche Bank AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 967 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (387)
    40.020682523268%
    Gut (323)
    33.402275077559%
    Befriedigend (175)
    18.097207859359%
    Genügend (82)
    8.4798345398139%
    3,54
  • 46 Bewerber sagen

    Sehr gut (12)
    26.086956521739%
    Gut (8)
    17.391304347826%
    Befriedigend (12)
    26.086956521739%
    Genügend (14)
    30.434782608696%
    2,76
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (3)
    42.857142857143%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (0)
    0%
    3,63

Arbeitgeber stellen sich vor

Deutsche Bank AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,54 Mitarbeiter
2,76 Bewerber
3,63 Azubis
  • 30.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich kann mich nicht beklagen.

Vorgesetztenverhalten

Mit meinem Chef kann man Pferde stehlen. Dies geht aber auch anders. Auch hier konnte ich bereits andere Führungskräfte kennenlernen die dir jeden 2. Tag sagen wie scheiße du und das Team doch sind. Aber wenn er mal einen Termin hat diesen 2 Stunden blockt um Photo-TAN einzurichten und nichts anderes bei rum kommt.

Kollegenzusammenhalt

Man ist zwar Einzelkämpfer aber am Ende zählen alle zusammen.

Interessante Aufgaben

Je nach dem in welcher Abteilung ist sie gegeben.

Kommunikation

Funktioniert in meinem Team supee

Gleichberechtigung

Ist mir nie was schlechtes aufgefallen.

Umgang mit älteren Kollegen

Diese werden nur selten gekündigt, da hier ja Ordentlich gezahlt werden müsste ä, also lässt man junge talentierte Kollegen gehen um dann nach nicht mal 2 Jahren (ältere Kollege nun in Rente) festzustellen, scheiße uns fehlt ja jemand. Die Azubis dann wiederum haben Glück die dann gerade auslernen denn egal wie schlecht diese sind sie werden dann übernommen.

Karriere / Weiterbildung

Wer sich anstrengt bekommt durchaus auch die Chance sich weiterzubilden.

Gehalt / Sozialleistungen

Sind super wenn auch manchmal unfair.

Arbeitsbedingungen

Unterschiedlich.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt? Haha, Papierkrieg regiert diese Bank.

Work-Life-Balance

Naja je nach dem wo man von der Bank hingeschickt wird ist sie entweder gut oder ganz schlecht. In meinem Fall eher schlecht könnte direkt vor meiner Tür in der Filiale sitzen, da es aber feste Standorte gibt für muss ich jeden Tag für eine Fahrt 1 1/2h Stunden fahren.

Image

Jeder weiß es!

Verbesserungsvorschläge

  • Klare Trennung in den Teams. Unser Umweltbewusstsein (der Papierkrieg muss abgeschafft werden) Wenn es ein großes Team ist warum dann mehrere Standorte? Warum dann nicht von dort arbeiten wo es auch die Work-Life-Balance erlaubt? Familie zu gründen wenn man in diesem Job bleiben will ist fast unmöglich da zu 99% die Stelle an deinem Standort weg ist.

Pro

durchaus attraktiv im Vergleich zum Mindestlohn kann maßlos nicht schimpfen.

Contra

Gehalt im Vergleich zu älteren Kollegen die irgendwann vor Zig Jahren mal eine Filiale geleitet haben und dadurch das Recht auf einen bezahlten Firmenwagen bekommen und die Jungen Kollegen die weit fahren müssen nicht mal ein Viertel des Gehaltes haben aber noch 400€ im Montag für den Zug ausgeben müssen. Es gibt klare Gehaltsklassen wenn ich eben nur eine TG8 laut Stellenbeschreibung habe kann ich nicht außertariflich bezahlt werden.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Deutsche Bank AG, Frankfurt
  • Stadt
    Frankfurt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Arbeitsatmosphäre

Seit Jahren hohe Unsicherheit über die zukünftige strategische und operative Ausrichtung des Unternehmens. Umstrukturierung nach Umstrukturierung. Frankfurter Management kommt überwiegend aus der Unternehmensberaterbranche, nicht aus der Bank. Ergebnis: Branchenfremde steuern ein Unternehmen von dem sie nichts verstehen.

Vorgesetztenverhalten

Mein Wunsch an einen Vorgesetzten ist vor allem das er sich integer verhält. Das ist hier absolut nicht der Fall. Selbst schriftlich dokumentierte Absprachen wurden mit "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern abgetan". Innerhalb einer Vertriebsorganisation werden häufig die Personen in Führungsverantwortung gesetzt, die selbst gute Vertriebler sind. Auf Sozial- und Leadershipkompetenzen wird hier meistens keine Rücksicht genommen.

Kollegenzusammenhalt

Sehr Teamabhängig. Im Vertrieb wird man innerhalb des Teams gegeneinander gemessen, gegen andere Teams und Standorte. Das sorgt natürlich eher für eine Ellebogenkultur statt einem Miteinander.

Interessante Aufgaben

Man kommt kaum zu seinen Kernaufgaben, da man als einzelner Mitarbeiter die mangelnde IT-Infrastruktur und die hohe Fehleranfälligkeit des Backoffice ausbügeln darf.

Kommunikation

Da die Deutsche Bank börsennotiert ist, dürfen die Mitarbeiter die meisten relevanten Informationen nicht vor der Öffentlichkeit erhalten. Heißt, als DB Mitarbeiter erfährt man die Unternehmensnachrichten genauso aus der Zeitung wie jeder Kunde.

Gleichberechtigung

Frauen werden besonders stark gefördert, es gibt viele Förderkreise für dieses Thema. Das geht soweit das man manchmal über da Thema umgekehrte Diskrimminierung nachdenken darf. Gleichberechtigt ist für mich, dass nach Leistung beurteilt wird und nicht nach Geschlechtsmerkmal. Letzteres ist aufgrund der Außenwirkung und Statistik bei der DB leider priorisiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist persönlich nichts zu Ohren gekommen das ältere Kollegen wegen ihres Alters diskriminiert werden. Ich kenne es so dass die Kollegen eher geschätzt werden, da sie häufig über die meisten Kompetenzen verfügen.

Karriere / Weiterbildung

Je nach dem wen man kennt und wie man sich weiter bilden möchte. Bankakademie wird nach Umständen gefördert, bringt einem aber wenig weiter. Jeden Karriereschritt kann man in der Bank auch ohne Bankakademie gehen. Ansonsten werden überwiegend nur interne Schulungen von internen Referenten abgehalten. Heißt man möchte das Personal stets so schulen das man nur intern eine Karriere machen kann. Ob einem dies gelingt hat in der Regel auch viel mit Vitamin B und guten Vertriebszahlen zutun.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist okay, wird immer pünktlich bezahlt. Sozialleistungen liegen im Schnitt.

Arbeitsbedingungen

Hohe Fehleranfälligkeit im System die man als Mitarbeiter kompensieren muss
Prozesse die wenig Kundennutzen bieten und daher auch den Arbeitsalltag schwierig gestalten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Guter Witz. Sozialbewusstsein der Bank sah 2015 konkret so aus, dass man als Mitarbeiter den Führungskräften zurückspielen sollte was man in seiner Freizeit denn karitatives unternimmt. Im Anschluss hat sich die Bank das auf die Fahne geschrieben und hat damit werben wollen wie sozial sie nicht sind. Selbst unterstützen tun sie das Verhalten nicht, wollen aber hinterher Werbemässig davon profitieren.

Work-Life-Balance

Muss man selbst für sorgen und pünktlich einen Cut machen, innerhalb der eigenen Arbeitszeit. Gibt es selten Klagen drüber, aber besonders in den Fokus gestellt wird das Thema von den Vorgesetzten nicht.

Image

Die alten Kollegen aus der Privat- und Firmenkundenbank der DB tun mir leid, da sie von Compliance-Prozessen noch und nöcher gegängelt werden. Ich habe in gut 10 Jahren keinen Mitarbeiter dort kennen gelernt der bösartiges Treiben im Sinn hat. Allerdings so scharf wie der Heimatmarkt kontrolliert wird umso fahrlässiger ist man mit den Investmentbanking-Abteilungen sowie den Auslandsstandorten. Die Skandale und Verfehlungen die dort passiert sind, sind einfach nur peinlich, eine Schande und für mich unerklärlich wie es dort möglich war. Bei gleichen Prozessen wie im Inland wäre das nie möglich gewesen.

Verbesserungsvorschläge

  • Für mich ist der Karren der Deutschen Bank schon so tief ins Schlamassel gezogen worden, dass ich kaum einen Lösungsweg kenne. Marode Systeme, Marodes Geschäftsmodell und ein Image wogegen Mafiosis noch wie wahre Saubermänner ausschauen. Die Bank muss sich meiner Meinung nach im klaren werden, was sie will und was sie nicht will. Das Allfinanz-Konzept ist meiner Meinung nach gescheitert, Experten werden gesucht. Man kann kein Experte für alles sein. Vielleicht fokussiert man sich wieder mehr auf Bankprodukte? Zu sehr habe ich mich als Banker am Ende als verkappter Versicherungsvertreter mit angeschlossenen Bauspargeschäft gefühlt. Klassische Bankprodukte? Seit Jahren nicht mehr im Fokus. Man muss sich wieder mehr auf den Kunden fokussieren, und damit meine ich wirklich deren Interesse in den Fokus stellen. Aktuell ist das mehr ein Marketingspruch (oder eher Gag .... ) als Realität. Man muss mit dem Kunden auch ernsthaft in die Büt gehen - als Banker ist man ein Verkäufer und kein Berater, dem Kunden zu suggerieren man berät ihm nach besten wissen und gewissen und dabei selbst gewisse Abschlussquoten im Kopf zu behalten ist die Quelle allen Übels im Bankgeschäft.

Pro

Das Gehalt kam zuverlässig, der Betriebsrat ist stark und hilft häufig gegen über ambitionierte Vertriebsführungskräfte. Die Ausbildung in dem Unternehmen ist auch wirklich gut, ich denke das ausgebildete Bankkaufleute von der Deutschen Bank mit einem guten fundierten Wissen ins Berufsleben starten.

Contra

- Schlechte Führungsqualität
- Negatives Image
- Kein tragfähiges Geschäftsmodell

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Deutsche Bank PGK AG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 07.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Der zunehmende Ertragsrückgang im allgemeinen Bankenumfeld wirkt sich direkt auf das Führungsverhalten im mittleren Management aus. Während die Erträge gegenüber den Planziele seit 5 Jahren nicht mehr erreicht werden, man jedoch jedes Jahr trotz dessen Planziele erhöht, wirkt sich dies direkt auf die Arbeitsatmosphäre der Führungskräfte und folglich auf die Mitarbeiter aus.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich zu bewerten. Es gibt sehr gute Führungskräfte, aber auch sehr schlechte. Grundsätzlich wird (leider!) nicht nach Fähigkeiten entschieden, sondern nach "wer-kann-mit-wem" oder "wer-könnte-wem-gefährlich-werden". Dennoch, gibt es auch sehr gute Vorgesetzte und wenn man mit dieser Kultur leben kann, hat man gute Chance etwas zu erreichen.
Ein leitender Angestellter, ist nur auf dem Papier ein leitender Angestellter - er darf zwar dementsprechend auftreten, darf jedoch im Hintergrund keine eigenen Entscheidungen treffen. Dies führt oft dazu, dass Zusagen durch Führungskrafte nicht eingehalten werden können - leider!

Kollegenzusammenhalt

Grade im mittleren Management überhaupt nicht vorhanden. Jeder schaut auf sich, dass er nicht "auf der Abschussbahn" steht.

Interessante Aufgaben

Hier ein absoluter Pluspunkt - speziell als Führungskraft kann man sehr vielfältige Aufgabe erledigen. Nicht immer ist der Sinn gegeben, dennoch ist speziell für externe Mitarbeiter hier eine extreme Lernkurve möglich

Kommunikation

Kommunikation ist sehr gut in die richtig "Abweichung" bzw wenn etwas nicht gut funktioniert. Es wird zu wenig Danke gesagt für die Leistungsträger - im Gegenteil: diese sollen den ausbleibenden Ertrag der "Lowperformer" ausgleichen und Ihnen wird ganz offen dieses Ziel "übergeholfen".
Kommunikation ist speziell für die Fühungskräfte bedingt gut - wichtige Information werden vorenthalten, weil man davon ausgeht, dass leitende Angestellte mit Informationen nicht umgehen können - bedenklich!

Gleichberechtigung

Defintiv vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Unternehmen besteht gefühlt leider nur aus älteren Mitarbeitern...

Karriere / Weiterbildung

Hier ein absoluter Pluspunkt, wenn man auf die richtigen Führungskräfte stößt. Je nach eigener Persönlichkeit ist dies der absolute Pluspunkt dieses Arbeitgebers.

Gehalt / Sozialleistungen

Nicht fair - weil kein Bankentarifvertrag angewandt wird. Wer außerhalb des Tarifvertrages bezahlt wird, hat in gewissen Rahmen Spielraum. Übernahme von Verantwortung bedeutet jedoch in der Regel nicht mehr Gehalt.

Arbeitsbedingungen

Passt soweit - Technik teilweise peinlich Störungsanfällig, aber man ist bemüht hier moderner aufzustellen. Aufgrund von emensen Kosten jedoch verständlicherweise sehr langsam...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man ist "bemüht" - jedoch lässt sich darüber streiten ob der DB Konzern "sozial" ist.

Work-Life-Balance

Als Führungskraft bestimmt man selbst über seine Zeit und Effektivität - daher hier eine sehr gute Bewertung. Man muss damit leben können, auch spät abends unannehme Mails auf der Couch lesen zu können. Aber das gehört m.E. dazu.

Image

Deutsche Bank ....

Verbesserungsvorschläge

  • Im Personalabbauprozess sollte das mittlere Management "angepackt" werden, nur so werden die wirklich guten Umsätze der Verstände auch tatsächlich umgesetzt. Hier ist der Knackpunkt und ein absolutes Kulturproblem. Neu eingestellte Mitarbeiter kommen teilweise mit extreme Motivation und Erfahrung an und werden recht schnell durch falsches Führungsverhalten "eingenordet".

Pro

Die Möglichkeiten der Aufstiegschancen. Es steckt viel Potential in dem Vertriebskonzept (Post & Bank), jedoch wird es nicht gut genutzt.

Contra

Das Probleme nicht gehört werden möchte und in Führungsmeeting man sich die Welt schön redet.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Coaching wird geboten Firmenwagen wird geboten
  • Firma
    Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 967 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (387)
    40.020682523268%
    Gut (323)
    33.402275077559%
    Befriedigend (175)
    18.097207859359%
    Genügend (82)
    8.4798345398139%
    3,54
  • 46 Bewerber sagen

    Sehr gut (12)
    26.086956521739%
    Gut (8)
    17.391304347826%
    Befriedigend (12)
    26.086956521739%
    Genügend (14)
    30.434782608696%
    2,76
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (3)
    42.857142857143%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (0)
    0%
    3,63

kununu Scores im Vergleich

Deutsche Bank AG
3,51
1.020 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,51
75.112 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.805.000 Bewertungen