Navigation überspringen?
  

Kursana Deutschlandals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
Kursana DeutschlandKursana DeutschlandKursana DeutschlandVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 215 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (64)
    29.767441860465%
    Gut (32)
    14.883720930233%
    Befriedigend (40)
    18.604651162791%
    Genügend (79)
    36.744186046512%
    2,83
  • 8 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    37.5%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (4)
    50%
    2,67
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (1)
    20%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    60%
    2,33

Firmenübersicht

Willkommen bei Kursana!

Kursana ist einer der bundesweit führenden privaten Anbieter von Pflege und Betreuung für Senioren. Wir betreiben in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Estland und Italien 116 Einrichtungen und betreuen rund 13.600 Senioren.

Unsere Leidenschaft für eine professionelle Pflege mit Herz und Verstand teilen wir mit 6.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In unseren modernen Häusern schaffen wir dafür die richtigen Rahmenbedingungen. Unsere Einrichtungen entsprechen den neuesten Anforderungen an Ausstattung, Funktionalität und Wohnkomfort. Ein professionelles Qualitätsmanagement erleichtert unseren Mitarbeitern die tägliche Arbeit. Vorbildliche Standards, zeitgemäße Therapiekonzepte und ein freundliches Arbeitsklima kennzeichnen unsere Pflegeheime und Einrichtungen für Betreutes Wohnen - seit rund 35 Jahren. Qualitativ bewegen wir uns oberhalb der marktüblichen Anforderungen.

Egal ob Sie als Führungskraft, im Pflegebereich in einem unserer Häuser oder in einer der Fachabteilungen an unserem Hauptsitz in Berlin: Bei Kursana sind alle willkommen, die sich für die Pflege und Betreuung alter Menschen einsetzen möchten.


Mehr Infos: kursana.de/jobs oder kursana.de


Ihre Kununu-Bewertungen sind uns wichtig:

Die Bewertungen, die hier auf Kununu zu Kursana gemacht werden, nehmen wir sehr ernst und möchten diese nutzen, um besser zu werden. Wir haben aber auch eine Bitte: Bewertungen sollten stets fair und nie beleidigend sein. Nur durch eine konstruktive Bewertung können wir die richtigen Rückschlüsse ziehen.

Ihr Kursana Karriere-Team


Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Mitarbeiter

6.800

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir bieten qualitativ hochwertige Pflege- und Betreungsdienstleistungen von der stationären Pflege über Servicewohnen bis zur Pflege im Appartement.

Perspektiven für die Zukunft

Es ist keine Ausnahme bei uns, das ein Einrichtungsleiter als Azubi seine Karriere bei Kursana begonnen hat.

Standort

Impressum

Kursana GmbH

Schützenstraße 25

10117 Berlin

Tel. +49-30-2025-2000

Fax +49-30-2025-2099

kursana@dussmann.de

 

Vertretungsberechtigte

Jörg Braesecke, Geschäftsführer

 

Handelsregister

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

Handelregisternummer: HRB 58 690 B

 

Sitz der Gesellschaft

Schützenstraße 25, 10117 Berlin

 

Umsatzsteueridentifikationsnummer

DE 217651174

 

Für Bewerber

Videos

Über 30 Jahre Kursana - ein sicheres Zuhause

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir wissen, wie anspruchsvoll es ist, täglich eine gute Pflege zu leisten. Daher möchten wir, unsere Mitarbeiter so gut wie möglich mit folgenden Angeboten unterstützen.

  • Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten für Pflegekräfte
  • Verbilligte Mahlzeiten für Ihre Kinder bis zum 10. Lebensjahr in den Einrichtungen
  • Steuerfreie Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge

Wir erleichtern Ihren Arbeitsalltag und schonen Ihre Gesundheit durch moderne Einrichtungen mit sehr guter Ausstattung. Zudem erwarten Sie:

  • Betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberzuschuss
  • Seminare zur Prävention und Gesundheitsförderung
  • Kostengünstige und frisch zubereitete Mahlzeiten in der Einrichtung

Das umfangreiche Angebot an unserer Kursana Akademie steht allen Mitarbeitern offen – von der Hilfskraft bis zur Direktion und ebnet den Weg für Ihre Weiterentwicklung durch:

  • Qualifizierende Fort- und Weiterbildung u.a. an der Kursana Akademie
  • Gute Aufstiegschancen und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten

Zudem erhalten Kursana-Mitarbeiter attraktive Rabatt bei mehr als 600 Marken bei unserem Online-Partner Corporate Benefit.


Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir wollen unseren Bewohnern ein Maximum an Lebensfreude und Lebensqualität ermöglichen. Wir bieten ihnen ein sicheres Zuhause in einer behaglichen Umgebung und geben Unterstützung in jeder Situation, rund um die Uhr. Für uns steht dabei der Respekt vor dem Menschen im Mittelpunkt

Sehr wichtig ist uns außerdem ein gutes Arbeits- und Teamklima: Wir achten darauf, dass wir uns respektieren, die Arbeit jedes Mitarbeiters wertschätzen und freundlich miteinander umgehen. Nicht nur die Bewohner sollen sich wohlfühlen, sondern auch wir als Kollegen!

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere Einrichtungen sind gekennzeichnet durch vorbildliche Standards, zeitgemäße Therapiekonzepte und ein freundliches Arbeitsklima. Qualitativ bewegen wir uns oberhalb der marktüblichen Anforderungen.

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

E-Mail: kursana-personal@dussmann.de

Online über unser Karriereportal: https://karriere.dussmanngroup.com/kursana/alle-jobs/

per Post: individuell an die entsprechende Kursana-Einrichtung


Kursana Deutschland Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,83 Mitarbeiter
2,67 Bewerber
2,33 Azubis
  • 11.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hallo, wo kann ich hier mit meinem Stempel stempeln?
Endlos lange Flure, Stille auf den Fluren und ganz viel Frust. Wertschätzung und Anerkennung sucht man vergebens. Wer innerhalb der Personalabteilung auf die Suche nach emotionaler Intelligenz auf Führungsebene geht, der wird bitter enttäuscht. Dafür gibt es Stempel. Jeder hat seinen eigenen Stempel, anhand eines Stempels kann man erkennen auf welcher Hierachiestufe sich der Inhaber des Stempels befindet. Es gibt ganze Ordner voll mit Verfahrensanweisungen und überhaupt hat man das Gefühl, wieder in den 80ern angekommen zu sein.

Vorgesetztenverhalten

Bereichsleitung, Abteilungsleitung, Hauptabteilungsleitung, Leitung der Leitung, wer dort was und wen leitet ist völlig undurchsichtig. Organigramme sind seitenlang.
Führungskräfte sind sich untereinander nicht grün. Das fängt schon bei der Geschäftsführung an.
Ich habe selbst erlebt wie eine Führungskraft einer anderen Abteilung im Stechschritt durch den Flur der Personalabteilung marschierte, die Tür aufschmiss und die Mitarbeiterin, der gegenüber sie keinerlei Weisungsbefugnis hatte, grundlos fertig machte.
Tattoos, Piercings o.Ä. gelten bei Kursana (Personalabteilung) als rebellisch - bitte während der Arbeitszeit abdecken oder entfernen.
Teilweise fachlich sehr inkompetent. Man fühlt sich schon gut aufgehoben wenn einem die eigene Führungskraft erzählt, sie selbst hätte den Bereich einfach so zugewiesen bekommen und hätte gar Ahnung von dem Thema.
Abgesehen von der Fachlichkeit ist das Thema Führung für die meisten Führungskräfte allerdings ein Fremdwort.

Kollegenzusammenhalt

Wie überall. Die einen verstehen sich, die anderen verstehen sich nicht. Die bereichs- oder abteilungsübergreifende Zusammenarbeit wird jedoch durch das desolate Führungsverhalten völlig blockiert.

Interessante Aufgaben

Altenpflege ist ein spannender Markt und es gäbe eine Menge interessanter Aufgaben. Dazu müsste man aber im hier und jetzt ankommen und sich nicht weiter in den 1980er Jahren aufhalten.
In der Hauptverwaltung arbeitet man sich nun wirklich nicht zu Grunde. Ein Boreout-Syndrom ist da wahrscheinlicher.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meetings, in ganz kleinen Runden, in kleinen Runden, in mittleren Runden, in großen Runden, in größeren Runden, in ganz großen Runden, usw. .
Mal wöchentlich, mal monatlich, mal alle 2 Wochen. Eigentlich wird immer dasselbe erzählt. Wenn man den Wortlaut jedes Mal etwas verändert, fällt das niemandem auf.
Kommunikation über strategische Entscheidungen gibt es nicht. Dafür erfährt man wie es beim Golfen, im Urlaub oder beim Friseur war. Für eine Budgeterstellung sitzt man wochenlang zusammen. Auf die Freigabe wartet man dann 6 Monate.

Gleichberechtigung

Das oberste Management besteht nur aus Männern, auf den Ebenen darunter gibt es eine Durchmischung

Umgang mit älteren Kollegen

Ich konnte keinen Unterschied feststellen

Karriere / Weiterbildung

Es gibt eine interne Akademie. Ganz fortschrittlich und im Sinne der Umwelt wird für die Inhalte der Akademie jährlich eine dicke Broschüre geschrieben. Die Inhalte sind verständlicherweise auf die Pflege ausgelegt, diese kann ich daher nicht beurteilen. Alles andere was extern und vor allem sinnvoll wäre, wird abgeschmettert.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt für Berlin völlig okay. Gehalt wird pünktlich gezahlt.
Allerdings sollte man nach gewisser Betriebszugehörigkeit nicht nach mehr Gehalt fragen - kommt überhaupt nicht gut an.

Arbeitsbedingungen

Wenn der Monitor in Flammen aufgeht...
Absolut katastrophal. Es kann schon mal passieren, dass Server und Telefon für mehrere Stunden am Tag abstürzen, gerne auch mehrmals pro Woche.
Die Rechner sind wahrscheinlich die direkte Nachfolge der analogen Schreibmaschine. Rechner und/ oder Monitore sind ohne Boxen. Wer diese beruflich benötigt, der kann schon mal 1 Jahr auf Genehmigung warten. Keine höhenverstellbaren Tische, die Stühle nicht von bester Qualität. Keine klimatisierten Räume, im Sommer sehr heiß.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

0,00

Work-Life-Balance

"Vertrauensarbeitszeit" ohne Vertrauen in einer Kernarbeitszeit von 9 Uhr bis 15 Uhr.
Gilt aber nicht für Führungskräfte und schon gar nicht an Freitagen.
Homeoffice? Bloß nicht! Auch sonst sehr unflexibel und nicht am Puls der Zeit.

Image

Neue Mitarbeiter entscheiden sich innerhalb der ersten Woche ob sie sich langfristig an das Unternehmen binden wollen oder nicht. Bei mir fiel diese Entscheidung am ersten Tag. Das Image ist schlecht und das auch völlig zurecht. Wenn die Personalabteilung innerhalb von 2-3 Jahren über 20 Mitarbeiter verliert, ist das schon ein Zeichen.
Man sieht bei den Kollegen in frustrierte Gesichter. Ich hatte nicht den Eindruck, dass dort irgendjemand gerne arbeitet.

Verbesserungsvorschläge

  • im hier und jetzt ankommen begreifen wer das ganze Geld erarbeitet und dementsprechend wertschätzen Hierarchie und Führungsebenen hinterfragen Führungskräfte dringend hinterfragen

Pro

Die Idee und die Einrichtung von Seniorenheimen finde ich richtig und wichtig. Dazu trägt Kursana bei. Das wars aber auch.

Contra

Was ich in der Hauptverwaltung zu beanstanden habe, habe ich oben ausreichend beschrieben. Als besonders schlecht empfinde ich den Umgang mit Mitarbeitern aus den Senioren-Einrichtungen. Kursana ist die Chashcow von Dussmann, jedes Jahr versucht man sie noch mehr zu melken. Pflegekräfte und damit meine ich alle, die innerhalb einer Einrichtung beschäftigt werden, werden schlecht bezahlt, erhalten keinerlei Wertschätzung (ein Regencape zum Tag der Pflege ist wohl keine Wertschätzung) und ihre Stimmen werden von der Hauptverwaltung nicht gehört.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    kursana
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 15.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Jeder macht was er will. Es gibt keine Übergaben, da Pflegehelfer zu anderen Zeiten anfangen wie Ex. Fachkräfte. Durch fehlende Informationsweitergabe kommt es oft zu Reibungen und Missverständnissen untereinander. Für Abhilfe wird nicht gesorgt. Ein paar Mitarbeitern kann man sich anvertrauen, ansonsten hat man das Gefühl "jeder gegen jeden".

Vorgesetztenverhalten

Wer nicht in das Team passt, aus welchen Gründen auch immer wird ausgegrenzt. Dies wird anhand von Mitarbeitergesprächen auch oft verdeutlicht. Merhfachversetzungen auf andere Stationen nicht ausgeschlossen.
Dann hört man schnell von anderen Kollegen: "Hast du gehört die sind mit dem nicht zufrieden, er/sie soll vielleicht entlassen werden". Einige bangen dann in ihrer Probezeit um ihre Stelle. Bedeutet, es sickert durch die Leitungsebene einiges durch. Vielleicht so gewollt!?

Kollegenzusammenhalt

Wird vorgespielt. Man wird aber schnell eines besseren belehrt. Es gibt jedoch den ein oder anderen Kollegen den man sich anvertrauen kann und Querdenker gibt es schließlich in jedem Betrieb.
Man ist jedoch überrascht wie viele Kollegen sich in diesem Betrieb gegeneinander ausspielen. Das habe ich in der Pflege so nicht erlebt.

Interessante Aufgaben

Man muss sich jeden Tag auf etwas neues einstellen können da hier absolut keine Routine herrscht.

Kommunikation

Sehr schlechte Informationsweitergabe und fehlende Kommunikation. Leitung widerspricht sich in vielen Dingen. Heute so morgen so.

Gleichberechtigung

Hierarchie wird hier groß geschrieben und verdeutlicht. Wehe man achtet hier nicht darauf.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen die hier arbeiten werden durch die Pflegefachkräfte und Pflegehelfer geschätzt. Gefördert werden diese jedoch nicht. Bei manchen ist man der Meinung die sollten in Rente gehen (Null Bock Einstellung).

Karriere / Weiterbildung

Mehrere angehende Examinierte Altenpfleger werden hier beschäftigt. Keine Anleitung, keine Unterstützung wird gewährleistet. Diese werden voll in der Pflege eingesetzt, übernehmen teilweise die Schichtleitung. insb. bei Krankheit oder Urlaub. Diese sind oft mit der Situation überfordert, fallen dann auch hin und wieder aus.

Gehalt / Sozialleistungen

PH mit einer 100% Einstellung bei Lohnsteuerklasse 1 ca. 1.100-1.200 Netto monatlich.
PFK mit einer 100% Einstellung bei Lohnsteuerklasse 1 ca. 1.600-1.700 Euro monatlich.
Gehalt richtet sich nach Tarif ist jedoch gering verhandelbar.

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht!
Zwei Igel "PC´s" je Station, mit einem sehr langsam arbeitendem Arbeitsprogramm. Das Programm ist fehlerhaft, stürzt immer wieder ab und ist sehr zeitraubend. Für administrative Aufgaben sehr unpraktisch, letztendlich nicht wirtschaftlich.
Drucker gibt es keinen Auf Station. Alle drei Stationen müssen runter in den EG um sämtliche Fotokopien, Faxe und Apothekenbestellungen, Medikamentenblätter Ausrucke, Überleitbogen etc. zu erledigen. Das kann in Notfallsituationen (z.B. bei Krankenhauseinweisung, Überleitbogen ausdrucken, Stammblatt ausdrucken, evtl. aktuelle BZ-Werte, RR-Werte etc. sehr zeitaufwendig und mit erhöhtem Stressaufwand verbunden sein).
Die Medikamentenversorgung der Bewohner ist schlecht bis sehr schlecht, da Medikamente bestellt werden, diese aber nicht immer besorgt werden weil keiner die Rezepte aus den Arztpraxen holt.
Material wie Krankenhausunterlagen, Bettwäsche, Handtücher & Waschlappen fehlen sehr oft!!! Auch das Inkomaterial, welches ein mal die Woche zur Verfügung gestellt wird langt nie aus!!! Die Wäschelager sind oft leer!!!
Hohe Fluktuation im Betrieb, da hohe Unzufriedenheit der Mitarbeiter.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Aufgrund fehlender Materialien bekommt man schnell das Gefühl hier wird gespart. Wenn man bedenkt das es durchaus Tage gibt wo man kein Warmwasser zum Waschen oder Duschen der Bewohner hat (das ist kein Scherz!).

Work-Life-Balance

Aufgrund der vielen, teilweise nicht fachgerechten Anforderungen fühlt man sich schnell unausgewogen und das beschäftigt einen. Viele sind unausgeglichen und suchen das Gespräch die mit ihnen anvertrauten Mitarbeitern und signalisieren so: "hey ich versuche das gerade zu verarbeiten und brauche deine Unterstützung". Man weiss aufgrund dessen selbst nicht mehr wo einem der Kopf steht und ob man das jetzt richtig gemacht hat oder nicht.

Image

Das Kursana Domizil in Griesheim hat in Griesheim und um Griesheim einen schlechten Ruf.

Verbesserungsvorschläge

  • Nötige Wertschätzung der Mitarbeiter bedenken und umsetzen
  • strukturierte Arbeitsweise einführen
  • Informationsweitergabe dringend und schnellstmöglich überarbeiten
  • Übergabezeiten, verbindlich für alle Mitarbeiter einführen
  • Besser auf individuelle Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen (z.B. Frei in Wunschbuch, Urlaubsplanung, Auszubildende Kräfte etc.)
  • Nötige Materialien besorgen um eine adequate und fachgerechte Versorgung der Bewohner zu gewährleisten
  • Befragungen der Bewohner und Mitarbeiter zur Zufriedenheit und Verbesserungsvorschläge
  • Deutliche Verbesserung der Kommunikation mit Ärzten etc.
  • Bewohnerwäsche verschwindet sehr oft. Absolutes no go!
  • Drucker auf jede Station um unnötige Gehwege zu ersparen.
  • Für durchgehend Warmwasser sorgen
  • Für durchgehend Strom sorgen (oft fallen Sicherungen aus und man steht im dunkeln).
  • Mobiliar Instandsetzung über Sanitätshaus sichern. (Defekte Bettgitter mit Mullbinden(!) festgebunden, Rollcontainer Rollo defekt, viele Lichtschalter defekt).
  • Ärztlich angeordnete Medikamenteneinnahme der Bewohner gewährleisten, hierfür Sorge tragen!
  • Mehr Transparenz in der Dienstplanung. Überstunden verschwinden oft.
  • und einiges mehr

Pro

Es werden Fortbildungen angeboten.
Pünktliche Gehaltsauszahlung zum Monatsende.

Contra

Fehlende Transparenz. Schlechter Ruf in und um Griesheim. Diesen schlechten Ruf kriegt man insb. durch Angehörige sehr oft zu spüren. Diese sind voreingestellt und sehr skeptisch dem Arbeitgeber gegenüber, suchen oft das Gespräch mit der Leitungsebene. Abbekommen tuen es die Pflegekräfte und müssen einiges über sich ergehen lassen. Man braucht hier viel Kraft, Ausdauer und Professionalität.
Die hohe Fluktuation im Betrieb sorgt unter den Mitarbeitern für Unmut und Angst gekündigt zu werden.
- Keine strukturierte Arbeitsweise (viel umherlaufen um eine Aufgabe erledigen zu können).
- Keine Übergaben und damit fehlende Informationsweitergabe!
- Betriebssystem sehr langsam und nicht stabil.
- Keine gute Einarbeitung neuer Mitarbeiter (Aufgrund von Krankheitsfällen ist man schnell voll eingeplant und mitten drin. D.h. man wird hier regel Recht ins kalte Wasser geworfen)
Viele Mitarbeiter wollen bei Krankheitsfall aufgrund ihrer Überlastung nicht mehr einspringen. Wenn man einspringt wird das einem nicht gedankt. Keine Wertschätzung der Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten
  • Firma
    kursana domizil griesheim
  • Stadt
    Griesheim
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 01.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es gibt einen strukturierten Ablauf und Verfahrensanweisungen, sodass eine optimale Pflege gewährleistet ist. Zahlreiche Hilfsmittel erleichtern den Stationsalltag.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungsebene sorgt für einen geregelten Ablauf und ist bestrebt, die Pflege zur Professionalität aufstreben zu lassen. Für die Mitarbeiter gibt es immer ein "offenes Ohr".

Kollegenzusammenhalt

Neue Mitarbeiter werden gut ins Team aufgenommen. Der Zusammenhalt wird durch regelmäßigen Teamversammlungen und jährliche Veranstaltungen gefördert. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit eine Funktion auszuüben, sodass er Teil des Ganzen ist.

Interessante Aufgaben

Da mit Pflegebedürftigen gearbeitet wird, ist jede Tätigkeit interressant und bietet in allen Bereichen eine Herausforderung.

Kommunikation

Ein sehr wichtiger Aspekt, an dem stetig gearbeitet wird. Mitarbeiter, die den Betrieb verlassen, reden sehr schlecht, aus Frust und um sich ihr "Gehen" zu rechtfertigen. Typisch und sehr traurig.

Gleichberechtigung

In der Pflege herrscht immer eine Hierarchie, aufgrund der Stellenvergebung. Jedoch werden alle Mitarbeiter gleichermaßen wertgeschätzt und erhalten demzufolge Lob und Kritik nach ihrer Arbeitsweise und nicht nach persönlichem Ermessen. Ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein, alle haben ihre Aufgaben gleichermaßen zu erledigen. Auf Defizite wird allerdings geachtet.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt einen Fort- und Weiterbildungskatalog. Jeder hat die Möglichkeit des persönlichen Vorankommens. Mitarbeiter werden sogar gefragt, ob sie sich für benötigte Funktionen interessieren und weiterbilden möchten. Also auch dem schüchternsten Kollegen wird Karriere geboten. Ansonsten gibt es die jährlichen Pflichtfortbildungen, die sehr wichtig sind.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist angemessen und regional höher als in anderen Einrichtungen. Dass Pflegeberufe im allgemeinen niedrig vergütet werden, ist nicht Schuld des Betriebes. Gute Arbeit wird mit einer Anerkennung in Form eines Gutscheins belohnt. Der Betrieb bietet eine berufliche Vorsorge an und beteiligt sich an den Betreuungskosten für Kindergärten.

Arbeitsbedingungen

Es gibt feste Arbeits- und Pausenzeiten. Zahlreiche Hilfsmittel erleichtern die Arbeit. Fort- und Weiterbildungen ermöglichen eine optimale Pflege. Verfahrensanweisungen und Tätigkeitsbeschreibungen bieten Struktur.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Jeder erhält die Chance auf Arbeit, auch Mitarbeiter ohne pflegerische Ausbildung. Auf persönliche Gegebenheiten wird geachtet. Alleinerziehende Mütter und Väter haben hier ebenfalls "Fuß gefasst".
Auf eine wirtschaftliche Arbeitsweise wird geachtet.

Work-Life-Balance

Es wird auf die private Situation der Mitarbeiter eingegangen. Dienstplanwünsche werden berücksichtigt.

Image

Durch Mitarbeiter, die gekündigt haben, wird der Betrieb schlecht gemacht. Das ist oft so und betrifft alle Branchen. Dass sind unzufriedene Menschen, welche keine Kritik vertragen, ihr "Gehen" damit rechtfertigen oder sich in den Vordergrund stellen wollen. Das sind diejenigen, die bis zur Kündigungen den gelben Schein bringen.
Ich persönlich habe nichts auszusetzen und überregional nur positives über meinen Arbeitgeber gehört und gelesen.

Pro

Die Öffentlichkeitsarbeit ist sehr gut. Die Förderung der Mitarbeiter durch entsprechende Fort- und Weiterbildung ist lobenswert.

Contra

Das image. Dem Arbeitgeber trifft hier allerdings nicht die Schuld. "Exmitarbeiter" ruinieren den Ruf, obwohl hier so viel gutes geboten wird.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Kursana Seniorenzentrum Meerane/PH Höhenweg
  • Stadt
    Meerane
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 215 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (64)
    29.767441860465%
    Gut (32)
    14.883720930233%
    Befriedigend (40)
    18.604651162791%
    Genügend (79)
    36.744186046512%
    2,83
  • 8 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    37.5%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (4)
    50%
    2,67
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (1)
    20%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    60%
    2,33

kununu Scores im Vergleich

Kursana Deutschland
2,82
228 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,35
214.315 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.833.000 Bewertungen