Navigation überspringen?
  

ManpowerGroup Deutschlandals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
ManpowerGroup Deutschland: Unter dem Dach der ManpowerGroup agieren in Deutschland an 360 Standorten die Gesellschaften Manpower, Stegmann, Experis, ManpowerGroup Solutions, Proservia, Right Management sowie spezialisierte Einzelmarken.ManpowerGroup Deutschland: Unter dem Dach der ManpowerGroup agieren in Deutschland an 360 Standorten die Gesellschaften Manpower, Stegmann, Experis, ManpowerGroup Solutions, Proservia, Right Management sowie spezialisierte Einzelmarken.ManpowerGroup DeutschlandVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 617 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (246)
    39.870340356564%
    Gut (104)
    16.855753646677%
    Befriedigend (109)
    17.666126418152%
    Genügend (158)
    25.607779578606%
    3,18
  • 111 Bewerber sagen

    Sehr gut (31)
    27.927927927928%
    Gut (9)
    8.1081081081081%
    Befriedigend (23)
    20.720720720721%
    Genügend (48)
    43.243243243243%
    2,56
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (7)
    63.636363636364%
    Gut (2)
    18.181818181818%
    Befriedigend (1)
    9.0909090909091%
    Genügend (1)
    9.0909090909091%
    4,02

Firmenübersicht

Seit über 50 Jahren bieten wir innovative HR-Dienstleistungen in Deutschland an. Die ManpowerGroup bringt Menschen in Arbeit und Arbeit zu Menschen – in jeder Region, in allen Berufsfeldern und für alle Qualifikationen. Dank unseren spezialisierten Einzelmarken können wir aus einer Hand innovative Lösungen und Dienstleistungen bereitstellen und die Herausforderungen in der sich verändernden Arbeitswelt für 4.000 Unternehmen in Deutschland meistern.

Mit mehr als 24.000 Mitarbeitern zählt die ManpowerGroup zu den drei größten Personaldienstleistern in Deutschland. Als Pionier und Innovator der Branche ist es unser Ziel, führend in der Entwicklung von HR-Lösungen und Services zu sein und somit Arbeitnehmer und Arbeitgeber erfolgreich zusammenzubringen. Mit unserer Erfahrung und Kompetenz bieten wir ein breites Spektrum von kurzfristiger bis hin zu strategischer Stellenbesetzung für Kandidaten aller Fachrichtungen und Unternehmen jeder Branche.

Unter dem Dach unserer Unternehmensgruppe agieren deutschlandweit an 300 Standorten die Gesellschaften Manpower, Experis, Stegmann, ManpowerGroup Solutions, Proservia, Right Management und die Joint Ventures Bankpower und AviationPower. Als Branchen- und Fachspezialist besitzen wir das notwendige Know-how und die Flexibilität die passenden Jobmöglichkeiten für jeden Kandidat und qualifizierte Mitarbeiter für jedes Unternehmen anbieten zu können.




 

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

1 Mrd € (2017 Deutschland)

Mitarbeiter

24.000 (Deutschland)

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

ManpowerGroup - Workforce Solutions Company

Die einzigartige Kombination aus Generalisierung, zielgerichteter Spezialisierung und Lösungskompetenz der ManpowerGroup bietet jedem Kandidaten und Mitarbeiter die passenden Karrierechancen. Wir sind der richtige Ansprechpartner wenn es um Ihre berufliche Zukunft geht: innovativ aus Tradition.

Manpower: Ist Erfinder der Zeitarbeit und Vorreiter, wenn es um innovative und digitale Rekrutierungs-Prozesse geht.

Stegmann:Ist der Partner mit Expertise für individuelle Beratung und Vermittlung qualifizierter Facharbeiter in Industrie und Handwerk.

Experis:Ist weltweit führend in der Rekrutierung und Vernetzung von hochqualifiziertem Personal mit erstklassigen Unternehmen in den Bereichen IT, Engineering und Healthcare.

ManpowerGroup Solutions: Ist der innovative Anbieter von kundenspezifischen Beratungs- und Outsourcing-Lösungen.

Proservia:Verbindet IT-Services mit Personalthemen zu ganzheitlichen Lösungen und macht digitale Transformation durch Menschen erfolgreich.

Right Management:Ist der globale Karriere-Experte und kompetente Berater bei beruflichen Entwicklungen und Veränderungen. 

Das Erfolgsmodell Joint Venture

Flexibilisierung und Spezialisierung zum Nutzen Aller als gemeinsame Lösung umsetzen? Das ermöglicht das Erfolgsmodell Joint Venture der ManpowerGroup. Aufgrund der langen und engen Zusammenarbeit setzen wir dieses Geschäftsmodell erfolgreich mit den DAX-Unternehmen um.




Perspektiven für die Zukunft

Durch unsere spezialisierten Einzelmarken sind wir mit allen Branchen vertraut und kennen jede Marktsituation. Unser internationales Netzwerk und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Unternehmen ermöglicht es uns, Mensch und Arbeit zusammenzubringen.

Finden Sie mit uns den passenden Job in Ihrer Nähe! Auf unserem Jobboard unter www.manpower.de

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Wir sind Vordenker in der sich verändernden Arbeitswelt und kennen die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter. Deswegen bieten wir bei der ManpowerGroup flexible Arbeitsmodelle an.

Homeoffice
Das Homeoffice ist ein Modell des flexiblen Arbeitens, das wir bei der ManpowerGroup nach gemeinsamer Prüfung gerne ermöglichen.

Mitarbeiterrabatte
Unser Betriebsrat kooperiert mit diversen Unternehmen und ermöglicht unseren Mitarbeitern daher viele Rabatte bei verschiedenen Anbietern.

Mitarbeiterbeteiligung
Über unseren Betriebsrat kann sich jeder Mitarbeiter aktiv im Unternehmen beteiligen.

Gesundheitsmaßnahmen und Betriebsarzt 
Das Werksarztzetrum (WAZ) ist der Betriebsarzt für alle ManpowerGroup-Gesellschaften und Joint Ventures und umfasst ein umfangreiches Angebot. Zusätzlich kann die ManpowerGroup über das WAZ auf Leistungen im Arbeitsschutz zurückgreifen.

Im Rahmen des Modellprogramms „Gesunde Zeitarbeit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales engagiert sich Manpower als Partner dieses Projekts für die Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen.

Coaching
Unsere interne Trainings- und Entwicklungsabteilung konzipiert und organisiert zielgerichtete Trainings- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Bei individuellen Entwicklungsbedarfen werden diese durch professionelle Coachings ergänzt.

Weihnachts- und Urlaubsgeld
Gibt es bei der ManpowerGroup in Abhängigkeit von Job und Einsatzgebiet.

Gute Anbindung
Unsere Büros befinden sich in der Regel in zentraler Lage, sind gut angebunden und mit ausreichend Parkplätzen versehen. Und wenn nicht, finden wir kreative Lösungen: In unserer Zentrale in Eschborn stellen wir beispielsweise in Kooperation mit NextBike Fahrräder für den Weg vom S-Bahnhof zum Büro zur Verfügung.

Essenszulagen
Um Mitarbeitern eine größtmögliche Vielfalt bei der Gestaltung der Mittagspause zu bieten, kooperiert die ManpowerGroup mit einem großen Anbieter von Restaurant-Schecks.

Betriebliche Altersvorsorge
Ab einer Unternehmenszugehörigkeit von zwei Jahren bietet die ManpowerGroup die Option der betrieblichen Altersvorsorge.

Firmenwagen
Sollte für das tägliche Arbeiten ein Firmenwagen benötigt werden, stellt die ManpowerGroup diesen ab einer bestimmten Funktionsstufe natürlich zur Verfügung.

Mitarbeiterhandys
Wenn ein Smartphone für die tägliche Arbeit benötigt wird, bieten wir verschiedene Modelle an.

Mitarbeiter Events
Wir feiern unsere Erfolge immer gerne.

Internetnutzung
Die private Internetnutzung erfolgt im Rahmen der vereinbarten Kommunikationsrichtlinien.

 

99 Standorte

Impressum
https://www.manpower.de/impressum/

Für Bewerber

Videos

Deutschland arbeitet. Der Film.
Werden Sie mehr - mit Experis
ManpowerGroup Image Video
ManpowerGroup Brand Video

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei der ManpowerGroup stehen Ihnen unterschiedliche Wege in den neuen Job offen! Egal ob Arbeitnehmerüberlassung mit Option auf Übernahme oder direkte Personalvermittlung. Gewerblich oder kaufmännisch. Spezialisten aus IT, der Finanzbranche oder dem Ingenieurwesen.

Wir haben den richtigen Job für Sie.

Weitere Informationen finden Sie auf www.manpower.de.

Gesuchte Qualifikationen

Wir arbeiten mit über 4000 Unternehmen in Deutschland in den verschiedensten Brachen partnerschaftlich zusammen. Das bedeutet, dass wir natürlich sehr unterschiedliche Qualifikationen suchen.

Wir streben nach dem Perfect Match. Entscheidend ist für uns also, das richtige Talent mit der passenden Arbeitsstelle zusammenzubringen. Unsere Top Jobs finden Sie auf www.manpower.de.

Machen Sie den Test: https://www.companymatch.me/arbeiten-bei-manpowergroup-de/index.html 

Gesuchte Studiengänge

Für Studenten ist insbesondere die Zeitarbeit eine wunderbare Chance, den Berufsalltag kennenzulernen und einen erfolgreichen und schnellen Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen. 

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir sind der Erfinder der Personaldienstleistung und entwickeln uns jeden Tag weiter, das ist der Anspruch. Und wir haben richtig viel Spaß bei dem was wir tun :-)

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Elmer Winter, Gründer der ManpowerGroup, hatte die Mission, Menschen erfolgreicher zu machen. Dieser Idee folgen wir heute immer noch: Wir bringen Menschen und Arbeit zusammen. Wir verknüpfen Talente und Bedarf und machen unsere Kunden erfolgreicher.

Bei unserem täglichen Handeln orientieren wir uns an den zentralen Werten der ManpowerGroup:

Menschen: Wir machen uns Gedanken um Menschen und die Rolle der Arbeit in ihrem Leben. Wir schätzen die individuellen Fähigkeiten unserer Mitarbeiter. Wir vertrauen ihnen, unterstützen sie und befähigen sie, ihre beruflichen und persönlichen Ziele zu verwirklichen.

Wissen: Wir stellen unser Wissen, unsere Kompetenz und unsere Ressourcen zur Verfügung, damit jeder versteht, was heute wichtig ist und was in der Welt der Arbeit als Nächstes bevorsteht – und wie man darauf am besten reagiert.

Innovation: Wir sind in der Welt der Arbeit führend. Wir haben den Mut zu Innovationen, zu Pionierleistungen und zur steten Weiterentwicklung.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

https://www.companymatch.me/arbeiten-bei-manpowergroup-de/index.html

Unser Rat an Bewerber

Bei der ManpowerGroup entscheidet das Talent - Seien Sie offen, authentisch und voller Tatendrang.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Manpower Jobboard. Initiativbewerbungen finden wir auch richtig klasse, am allerbesten per E-Mail

Ansonsten kommen Sie doch einfach vorbei in einer unserer vielen Niederlassungen.

Auswahlverfahren

Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen folgen bei entsprechender Eignung Telefoninterview und persönliches Gespräch.

Die ManpowerGroup bietet eine breite Palette an Maßnahmen, um im Vorfeld zu ermitteln, ob Sie auf den Job passen:

Office-Skills: Wie fit sind Sie im Umgang mit Word, Excel, PowerPoint und Access?

Direct Assessment: Welche Fähigkeiten und Eigenschaften sind für eine bestimmte Tätigkeit notwendig?

People Keys: So identifizieren wir die Persönlichkeitsprofile, die am besten für die jeweils offene Position geeignet sind.

BULATS: Wie fit sind Sie in Fremdsprachen? Ein Sprachtest nach europäischem Referenzrahmen inkl. Teilnehmerzertifikat.

Ultradex: Die Ergebnisse bei diesem Testsystem geben Rückschlüsse auf die Auffassungsgabe, Aufmerksamkeit, Qualitätsbewusstsein und Koordination.

ManpowerGroup Deutschland Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,18 Mitarbeiter
2,56 Bewerber
4,02 Azubis
  • 09.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlecht. Grund ist die ständige Rechtfertigung der Mitarbeiter und das inkompetente Verhalten der Führungskräfte. Mitarbeiter verlassen das Unternehmen, Positionen werden nicht nachbesetzt und man selbst erhält noch mehr Arbeit als sowieso schon. Unmut und das Gefühl von vorne bis hinten ausgebeutet und ausgenutzt zu werden, verbreitet sich im Team.

Vorgesetztenverhalten

- Willkommen im Kindergarten -
Das Vorgesetztenverhalten ist die reinste Katastrophe. In der Führungsebene sind hauptsächlich die angestellt, die es seit Jahren in dem Unternehmen ausgehalten haben oder für die es keine andere Beschäftigung gab. Von Führung kann man keinesfalls sprechen. Das Wort Führung ist den meisten unbekannt, hauptsache man hat einen tollen englischen Titel, mit dem niemand etwas anfangen kann. Vor allem werden Mitarbeiter, die lediglich in Teilzeit arbeiten als Führungskräfte dem Team vorgesetzt. Dabei nehmen sie sich ALLEN Freiraum, den man sich nur vorstellen kann. Von einem Dienstfahrzeug, über Home-Office Tage (die aber sonst niemand nehmen darf außer der Vorgesetzte) bis hin zu einer utopisch hohen Anzahl an "Kindkrank-Tage" ist alles dabei. Erreichbarkeit ist telefonisch gering gegeben, aber wenn man selbst einmal nicht erreichbar ist, wird man am Telefon vom Vorgesetzten angeschrien, beleidigt und unter Druck gesetzt. Druck ist das Stichwort. Was anderes können die Vorgesetzten nicht. Kritik zu äußern wird als Verrat empfunden und mit Ignoranz und weiteren Aufgaben bestraft.

Kollegenzusammenhalt

Das ist das einzige, was an der Arbeit bei MP zuletzt einen noch gerettet hat. Die Kollegen halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Auch hier muss wieder zwischen OSM und Niederlassungsgeschäft unterschieden werden. Man kann froh sein, solche Kollegen an seiner Seite gehabt zu haben, sonst wäre einem nichts anderes übrig geblieben, als den gelben Schein zu holen.

Interessante Aufgaben

Man lernt sehr viel bei Manpower. Vom Recruiting über die Disposition bis hin zur Administration. Wenn man dort arbeitet, ist man ein Allround Talent. Aber um das zu werden, muss man sich alles selbst aneignen. Einarbeitung ist sowieso nicht gegeben und selbst bei der Einführung neuer Softwareprogramme, werden die eigenen Mitarbeiter nichtmal geschaut. Man verhungert am langen Arm der Führungskräfte. Diese haben selbst keine Ahnung der neuen Systeme und machen einen selbst dafür verantwortlich wenn Fehler auftreten.

Kommunikation

Ebenfalls schlecht. Die Führungskräfte sind nicht ehrlich zu ihren eigenen Mitarbeitern. Stattdessen wird einem alles vorenthalten und hinter dem Rücken entschieden.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung gibt es nicht. Geliebte Mitarbeiter bzw. Lieblinge der Führungskräfte werden bevorzugt, befördert und erhalten mehr Geld. Die Führungskräfte bekommen nicht mit, was überhaupt in ihrer eigenen Niederlassung vor sich geht. Nur weil man einen Kunden zugeteilt bekommt, der einen großen Wachstum verzeichnet, wird eine Beförderung ausgesprochen. Das alles ohne das Team darüber in Kenntnis zu setzen. Man muss ganz klar zwischen dem Niederlassungsgeschäft und einem On Site unterscheiden. Das OSM wird generell bevorzugt und in keinerlei Weise kontrolliert (Arbeitszeit und Anwesenheit). Die Mitarbeiter die in der Niederlassung arbeiten, müssen sich generell für alles rechtfertigen und ihre Arbeitszeiten einhalten...

Karriere / Weiterbildung

Es wird einem immer versprochen Weiterbildungen zu besuchen. Plötzlich werden alle abgesagt, da kein Budget vorhanden ist. Reinste Lachnummer.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist eine reine Lachnummer. Man muss so viel Verantwortung übernehmen und erhält dafür ein Appel und ein Ei. Die Führungskräfte stecken sich die Taschen voll und lassen ihre Mitarbeiter immer in dem Glauben, man müsste noch mehr leisten um eine Gehaltserhöhung zu rechtfertigen. Das andere diese allerdings erhalten spielt keine Rolle. Wiegesagt, die Führungskräfte sind mehr als unkompetent.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro indem man sein eigenes Wort nicht versteht, wenn man telefoniert. Toll sind die höhenverstellbaren Tische, die ein gutes Arbeiten ermöglichen.

Work-Life-Balance

Was ist das? Offiziell gilt eine Vertrauensarbeitszeit. Doch dieses Wort ist niemandem bekannt. Es wird einem vorgeschrieben von 08.00-17.00 Uhr dort zu sitzen. Die Mittagspause von einer Stunde kann so gut wie nie eingehalten werden, da die geringe Mitarbeiterzahl eine kontinuierliche Besetzung der Niederlassung nicht gewährleistet. Wenn die Pause nicht gemacht wird, hat der Arbeitnehmer Pech. Wenn Mehrstunden geleistet werden, hat der Arbeitnehmer ebenfalls Pech. Die Wertschätzung ist sowieso gleich Null. Überstunden kennen die Vorgesetzten nicht. Wenn man welche aufbaut ist es vollkommen normal aber ein Abbau wird generell nicht ermöglicht. Man nimmt den Ärger mit nach Hause und liegt abends mit Bauchschmerzen im Bett, weil man genau weiß, wie es den nächsten Tag weitergeht.

Image

Wer hat schon noch ein gutes Bild von diesem Unternehmen? Der Umbruch im letzten Jahr zeigt, wie wenig Wertschätzung den Mitarbeitern entgegengebracht wird. Von Leasingmitarbeitern möchte ich garnicht erst anfangen zu erzählen...

Contra

Das der Dank des Unternehmens nach jahrelanger Zusammenarbeit ist, kein Zeugnis auszustellen. Alle Kontaktversuche blieben ohne Erfolg. Aber wie sollte es auch anders sein. Die Führungskräfte interessieren sich sowieso nicht für die Mitarbeiter. In diesem Fall werden nun leider rechtliche Schritte eingeleitet. Schade und danke Manpower, für diese Ach so wundervolle Zeit.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Manpower GmbH
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

Der Zeitarbeitgeber hat wenig Einfluss auf das Arbeitsklima im Einsatz beim Kunden, wo schon mal ein rauher Ton vorherrschen kann, aber manpower hat immer ein offenes Ohr für meine Befindlichkeit diesbezüglich gehabt.
Hat ein Kunde mich abbestellt, weil ich ihm zu kritisch seine Umgangsformen hinterfragt habe, so hat manpower versucht, mich in ein besseres Umfeld zu vermitteln.
Die drei Sterne berücksichtigen also mehr den allgemeinen Existenzkampf am Arbeitsplatz in Deutschland und weniger die kurzen Zusammenkünfte mit meinen Vorgesetzten* und DisponentInnen.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe die Umstände beim Entleiher bezüglich der Arbeitsschutzhandhabung und der Pausengestaltung bemängelt und mit ein wenig Druck unter Zuhilfenahme der Gewerkschaft VERDI für alle Zeitarbeiter im Betrieb bleibend verbessert. Manpower musste dafür in lange Verhandlungen mit dem Entleiher treten und haben mir das nicht zu Last gelegt.

Kollegenzusammenhalt

Die DisponenInnen sind in der Mehrzahl ehrlich, aufgeschlossen und hilfsbereit. Mit meinem Chef habe ich mich zu 90% auf Augenhöhe unterhalten können. Die Kollegen beim Entleiher sind mitunter ängstlich, ob ich nicht etwa ihren Arbeitsplatz gefährde - vielen bin ich aber nicht begegnet.

Interessante Aufgaben

Als Hilfsarbeiter kann man leider keine großen Ansprüche auf qualifizierte und interessante Tätigkeiten stellen. Es gab sicherlich auch Einsätze, die überhaupt nicht meinen Vorstellungen entsprachen, aber in den zehn Jahren Betriebszugehörigkeit hat sich ein roter Faden gefunden, der zu guter Letzt in eine Weiterbildungsmaßnahme auf Abendschule führte, in der ich meinen Facharbeiterbrief erwerben durfte. Manpower hat diesen Lehrgang vorfinanziert und rechnet die Summe wahlweise über das Verbleiben im Betrieb ab.

Kommunikation

Anfragen am Telefon, via mail werden immer schnell und aussagekräftig beantwortet. Ich habe lange, ausführliche und vertrauliche Gespräche über die Zustände beim Entleiher mit meinem Niederlassungsleiter führen können und bin dabei sehr fair behandelt worden.
Regelmäßige Infos zur Wirtschaftlichkeit des Zeitarbeitgebers gibt es nicht - es wird aber mehrmals im Jahr um Teilnahme an einer anonymen Umfrage zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz gebeten.

Gleichberechtigung

Die wenigen Kolleginnen, die ich bei Entleihern antraf, haben nichts negatives zu dem Thema geäußert.

Umgang mit älteren Kollegen

Leider habe ich viele junge Menschen gesehen, die ihre Karriere in der Zeitarbeit starten mussten. Zuletzt waren einige darunter, die, nach langer Betriebszugehörigkeit, in die Übernahme geführt wurden - zwei davon sogar relativ kurz vor der Rente.
Ich selbst bin, wie oben schon aufgeführt, nach erfolgreicher Bewährung, durch Weiterbildung höher qualifiziert worden.

Karriere / Weiterbildung

Es ist notwendig, selbst gut unterrichtet und motiviert zu sein, dann kann man seine Wünsche artikulieren. Ich habe an zwei Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen, die jeweils zur Erhöhung der Gehaltsstufe geführt haben.

Gehalt / Sozialleistungen

Lohn und Gehalt entspricht den Tariflöhnen. Es hat nie Verzögerungen bei der Zahlung gegeben. Nach längerer Betriebszugehörigkeit habe ich Beschäftigungen mit Sonderzulagen gehabt, die mein Gehalt erheblich gehoben haben

Arbeitsbedingungen

Der Verleiher ist diesbezüglich für die Arbeitskleidung verantwortlich. Hier sind manchmal Feedbacks nötig gewesen, die alle berücksichtigt wurden. Wer hohe Ansprüche bei der Qualität von Schuhwerk und Anzügen hat, sollte sich nicht scheuen, dies zu kommunizieren.
Bei langen Anfahrwegen können Sondervergütungen geltend gemacht werden, Kilometerpauschalen oder Tickets für den Nahverkehr werden bezahlt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier geht mehr vom Entleiher aus, als vom Verleiher. Je größer der Betrieb, um so professioneller die Schulung für Umwelt- und Sozialbewusstsein. Der Verleiher hat einen Hilfsfond für in-Not-geratene Mitarbeiter eingerichtet - und diesen aus ehemaligen Sonderzuwendungen (Geschenkpaket zu Weihnachten) finanziert.

Work-Life-Balance

Die Bereitschaft zur Schichtarbeit beim Entleiher wird vorher geprüft! Wünsche werden berücksichtigt. Urlaubsplanung ist immer vom Entleiher abhängig, der Verleiher ist quasi nur Verwalter des Urlaubskontos. Wichtig ist das Führen des Zeitarbeitskontos: hier werden systematisch Überstunden aufgebaut und auf einem Niveau gehalten, um etwaige Pausen zwischen den Einsätzen nicht zu kurzfristigen Kündigungsgründen zu machen. Es werden also Überstunden abgebaut, wenn man eine Weile "nicht vermittelbar" ist. Das muss man akzeptieren können.

Image

Der moderne Mensch übt sich in Kritik - wenn diese konstruktiv ist, ist sie auch ernst zunehmen. Das Image der Zeitarbeit ist bei meinen Kollegen besser, als bei Angestellten der Entleiher - sicherlich auch aus arbeitspolitischen Gründen. Manpower ist meines Erachtens bemüht, den eigenen Wandel am und mit dem Mitarbeiter zu vollziehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Bildung eines Betriebsrates bei fluktuierenden Arbeitnehmern ist sicher schwierig, ab einer definierten Belegschaftsgröße aber gesetzlich erlaubt. Ein Mann für ganz Deutschland ist m. E. zu wenig.

Pro

Die Größe des Stellenpools wird effektiv genutzt, sodass man an einen anderen Einsatzort wechseln kann, falls es zu schwerwiegenden Diskrepanzen am Arbeitsplatz kommt.

Contra

Ein Zeiterfassungssystem, bei dem ich wöchentlich
persönlich eine Unterschrift beim Entleiher einzuholen habe, stellt sich mir entwürdigend dar. Vorgesetzte vor Ort sollten auch die Anwesenheit der Leiharbeiter ebenso, wie die der Festangestellten im Auge haben, dokumentieren und mit dem Verleihbetrieb abgleichen. Ich bin oft, wie bettelnd, hinter Verantwortlichen hergelaufen, um von diesen meine Stunden bestätigt zu bekommen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten
  • Firma
    Manpower GmbH
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Kollege, liebe Kollegin, wir möchten Dir für das ausführliche Feedback danken – wir sind sprachlos! Schön, dass Du mit unseren Leistungen so zufrieden bist. Das bedeutet: Wir machen vieles richtig! Aber darauf möchten wir uns nicht ausruhen, sondern werden Deine Verbesserungsvorschläge aufgreifen und umsetzen. Viele Grüße, Dein ManpowerGroup-Team!

ManpowerGroup-Team
Communications Manager

Arbeitsatmosphäre

Bisher unterirdisch, da die oben besagten Herren Geschäftsführer keine Ahnung der Basis hatten und wie Generäle nur Ihre Befehle gaben. Wurden diese nicht ausgeführt wurde gekündigt. - Empfehlung an die neue Geschäftsführung - hört mit auf die Basis und lasst uns wieder gemeinsam den Scherbenhaufen aufräumen.

Vorgesetztenverhalten

Könnte besser sein. Wenn der "Bock zum Gärtner" gemacht wird und Sympathie das einzige Kriterium in der Karriereleiter ist, muss man sich nicht wundern. Auch in diesen Hirarchien ist es wie bei der Geschäftsleitung gewesen ist - keine Ahnung vom Geschäft einer Personaldienstleistung - nur Chef.

Kollegenzusammenhalt

War schon immer gut in den Niederlassungen - gegenüber der Geschäftsleitung war immer mehr Boykottstimmung. Hier sehe ich keine Handlungsnotwendigkeit bei der neuen Geschäftsleitung, obwohl 2019 auch mal wieder ein Zeichen in Richtung Sommerfest oder Weihnachtsfeier gesetzt werden könnte.

Interessante Aufgaben

Gibt es mehr als genug, nur die von der alten Geschäftleitung vorgegeben Strategie hat vieles uninterresant gemacht und vor allem stark gesplittet, so dass internes Personal und externes Personal für die gleiche Angelegenheit mehrer Ansprechpartner hat. Vorschlag für die neue Geschäftsleitung: Alles was die Zeitarbeit betrifft gehört in die Niederlassungen. Die externen Mitarbeiter sind die Ansprechpartner vor Ort gewohnt und brauchen keine Hotline-Nummern. Personaldienstleistung kommt von persönlich und dass ist dass, was das Unternehmen wieder werden muss. Oder wollen wir nur noch anonym in irgendwelchen Service-Centern oder Hotlines Betreuung sicherstellen. Wir sind kein Stromlieferant sonder persönlicher Personaldienstleister.

Kommunikation

War bisher so gut wie nicht vorhanden, bzw. alles wurde nur beweihräuchert dargestellt. Empfehlung an die neue Geschäftsführung - holt die Basis frühzeitig ab, bzw. lasst diese an den Vorhaben früh genug teilhaben - die Basis weis sehr wohl, wie die Talfahrt beendet werden kann und ins Gegenteil umgedreht werden kann. Viele haben bei der alten Geschäftsleitung resiginiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Hiervon wollte die alte Geschäftsleitung nichts wissen - war ja auch klar, die älteren und langjährigen Kollegen hatten know-How und Kontakte und waren der flachsinnigen Geschäftsleitung weit überlegen - daher wurden diese unter dem Deckmantel "Strategie 2018+" alle gekündigt. Vorschlag für die neue Geschäftsleitung: holt die alten langjährigen - noch vorhandenen - Kollegen in eine Art Forum Stichwort: Lernen von den Alten - diese haben noch das interesse die Firma wieder mit dahin zu bringen, wo diese einst war.

Karriere / Weiterbildung

Karriere war bei den alten Geschäftsführern nicht gewünscht - zumindest ist an der Basis so angekommen - Schulungsfreeze war das Schlagwort des Jahres.

Gehalt / Sozialleistungen

Vergleichbar mit Wetbewerb eher im unteren Bereich.

Arbeitsbedingungen

Hier ist mit modernsten Büromöbeln (höhenverstellbaren Tischen) alles getan, was ein modernes Unternehmen für seine Mitarbeiter tun kann. Allerdings ist dies auch nur in neueren Niederlassungen so. Hier sollte schnellstmöglich bundesweit jede Niederlassung umgerüstet werden.

Work-Life-Balance

Ist nicht möglich gewesen und ist noch immer nicht möglich. Die neue Geschäftsleitung sollte dies durch Investitionen in Personal in den Niederlassungen möglich machen. Alle Niederlassungen sind personell ausgedünnt ein Wachstum ist hier nur schwer möglich darzustellen. Derzeit ist die Rettung der bestehenden Kundenbeziehungen schon anstrengend genug.

Image

Dank der alten Geschäftleitung leider sehr schlecht. Hier gilt es nun für die neue Geschäftsleitung zunächst das Vertrauen intern wieder zu gewinnen um dann auch nach Außen hin das Image wieder zu verbessern, bzw. wieder aufzubauen. Schlechter könnte es kaum sein derzeit.

Verbesserungsvorschläge

  • Horcht auf die Basis, die zum größten Teil über Jahre hinweg das Unternehmen erfolgreich gestaltete und arbeitet gemeinsam und nicht wie bisher gegeneinander. Die Kündigungswelle der Geschäftsleitung gegenüber der Organisation hat nicht zu Wachstum und Vertrauen geführt. Dieser Strategie-Schock sitzt noch sehr tief bei einem Großteil der Mitarbeiter.

Pro

Das endlich die Geschäftsführung rausgeschmissen wurde, den diese wäre bald alleine auf weiter Flur gestanden, da noch viele Mitarbeiter dem Unternehmen den Rücken gekehrt hätten. Eine Anmerkung in eigener Sache an die amtierende neue Geschäftleitung: Meine Bewertung bezieht sich ausschließlich auf die alte Geschäftsleitung. Ich bin mir sicher, dass mit der neuen Geschäftleitung ein erfahrener Mann berufen wurde, der Manpower schon viele Jahre kennt. Jedoch alleine kann auch dieser die Firma nicht zu alten Zeiten führen. Er wird die Basis brauchen, sollte auf diese hören und gemeinsam wieder in ruhigeres Fahrwasser bringen.

Contra

Das einem permanente Änderungen am Markt kommuniziert wurden, auf welche sich die Organisation einstellen müsse. Dumm nur, dass sich der Markt nicht so wandelte und wir nur an Boden verloren haben. Die Strategie noch ihr Übriges dazu getan hat und wenn man ehrlich ist voll an die Wand ging. Sonst hätte man nicht die Geschäftsleitung, die das zu verantworten hat entsorgt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Manpower
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Kollege, liebe Kollegin, wir danken Dir für Deine ausführliche Bewertung. Dein Input hilft, unser Unternehmen weiter zu verbessern. Wir haben viel verändert, um uns für die Zukunft neu aufzustellen. Natürlich zeigen nicht alle Veränderungen sofort Wirkung und manches braucht Zeit, damit man Sinn und Erfolg erkennen kann. Das erfordert Engagement und viel Arbeit von allen – vom Zeitarbeiter bis zur Vorstandsebene. Wir sind dankbar für Deine offene und konstruktive Kritik, die wir gerne im Unternehmen weitergeben. Gemeinsam bringen wir die ManpowerGroup nach vorne! Viele Grüße, Dein ManpowerGroup-Team!

ManpowerGroup-Team
Communications Manager


Bewertungsdurchschnitte

  • 617 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (246)
    39.870340356564%
    Gut (104)
    16.855753646677%
    Befriedigend (109)
    17.666126418152%
    Genügend (158)
    25.607779578606%
    3,18
  • 111 Bewerber sagen

    Sehr gut (31)
    27.927927927928%
    Gut (9)
    8.1081081081081%
    Befriedigend (23)
    20.720720720721%
    Genügend (48)
    43.243243243243%
    2,56
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (7)
    63.636363636364%
    Gut (2)
    18.181818181818%
    Befriedigend (1)
    9.0909090909091%
    Genügend (1)
    9.0909090909091%
    4,02

kununu Scores im Vergleich

ManpowerGroup Deutschland
3,10
739 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Personalwesen / Personalbeschaffung)
3,56
87.801 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.440.000 Bewertungen