Navigation überspringen?
  
Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH: Wir bieten Ihnen vielseitige Aufgaben im Forschungsmanagement, in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH: Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung sowie eine Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH: Der Projektträger Jülich hat seinen Hauptsitz im Forschungszentrum Jülich. Darüber hinaus verfügt er über Geschäftsstellen in Berlin, Rostock und Bonn.Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH: Neubau des Projektträgers Jülich im Forschungszentrum JülichProjektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH: „Ich sorge dafür, dass Fördermittel möglichst sinnvoll und effizient in Problemlösungen für Umwelt und Erneuerbare Energien eingesetzt werden“. 
Heike Neumann, Fachbereichsleiterin im Geschäftsbereich NachhaltigkeitProjektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH: "Meine Aufgabe: Die Beurteilung von Forschungsprojekten, die durch die Öffentliche Hand im Rahmen der Projektförderung finanziert werden sollen." Dr. Dieter Labruier, Leiter des Bereichs Cluster im Geschäftsbereich Technologische und regionale Innovationen
 

Firmenübersicht

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands sind wir Partner der öffentlichen Hand in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Mit unserer Expertise im Forschungs- und Innovationsmanagement unterstützen wir unsere Auftraggeber in Bund und Ländern sowie die Europäische Kommission bei der Realisierung ihrer förderpolitischen Zielsetzungen. Für unsere Auftraggeber setzen wir Forschungs- und Innovationsförderprogramme um, die zielgenau auf ihre Anforderungen und den gesellschaftspolitischen Bedarf ausgerichtet sind. Wir integrieren dabei nationale und europäische Förderung – für einen wettbewerbsfähigen Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland in einem gemeinsamen europäischen Forschungsraum.

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Der Projektträger Jülich erkennt Trends
Wir identifizieren neue Themen für die Forschungs- und Innovationspolitik - durch  systematisches Monitoring von Forschung und Entwicklung sowie Technologien und Märkten. Auf Basis dieses Monitorings entwickeln wir gemeinsam mit unseren Auftraggebern nationale und europäische Förderkonzepte. So setzen wir mit unserer Politikberatung Impulse für die Lösung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen.

Der Projektträger Jülich fördert Forschung und Innovation

Wir setzen Forschungs- und Innovationsförderprogramme effizient um - von der Beratung der Antragsteller und der Begutachtung der eingereichten Vorhaben, über die Bewilligung und Auszahlung der Fördermittel, bis zur Prüfung der Ergebnisverwertung. Wir bilden im Rahmen unseres Förderprogrammmanagements eine wichtige Schnittstelle zwischen unseren Auftraggebern und den Zuwendungsempfängern aus Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Der Projektträger Jülich gestaltet Zukunft
Wir verstehen Forschungs- und Innovationsförderung als zyklischen Prozess - dazu gehört als integraler Bestandteil die Wirkungsanalyse der von uns umgesetzten Förderprogramme. Mit dem passenden Instrumentarium steuern wir die für die Weiterentwicklung von Förderkonzepten wichtigen Evaluierungsprozesse. Projekte mit Innovationspotenzial kommunizieren wir zudem in die Fachöffentlichkeit und die Gesellschaft. Mit diesem Leistungsspektrum sorgen wir dafür, dass die Projektförderung mit immer wieder neuen Impulsen einen nachhaltigen Beitrag zur Sicherung der Zukunft leistet.

Perspektiven für die Zukunft

Gestalten Sie den Innovationsstandort Deutschland mit!

Seit 40 Jahren unterstützen wir unsere Auftraggeber bei der Umsetzung ihrer förderpolitischen Zielsetzungen. In dieser Zeit hat sich nicht nur die deutsche Forschungspolitik grundlegend verändert, auch wir haben uns in diesem dynamischen Markt weiterentwickelt: Angefangen mit 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, knapp 200 Forschungsvorhaben und rund 120 Millionen DM Fördermitteln, sind wir heute mit gut 840 Beschäftigten, mehr als 16.000 laufenden Vorhaben und über 1,4 Milliarden Euro Fördermitteln einer der führenden Projektträger in Deutschland. Insgesamt haben wir für unsere Auftraggeber in den vergangenen vier Jahrzehnten weit über 50.000 Forschungsvorhaben begleitet.

Auch in Zukunft werden wir für unsere Auftraggeber den Innovationsstandort Deutschland über das Instrument der Projektförderung mitgestalten.

Wir bieten Ihnen vielseitige Aufgaben im Forschungsmanagement, in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung sowie eine Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).Der Projektträger Jülich hat seinen Hauptsitz im Forschungszentrum Jülich. Darüber hinaus verfügt er über Geschäftsstellen in Berlin, Rostock und Bonn.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten vielseitige Aufgaben im Forschungsmanagement, in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Bei uns können Sie Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld weiterentwickeln.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über fundiertes Wissen in allen von uns abgedeckten Technologie- und  Bedarfsfeldern sowie hervorragende Kenntnisse im öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsrecht. Mit unserer Expertise und unserem Überblick über die nationale und europäische Forschungslandschaft stehen wir unseren Auftraggebern kompetent zur Seite.

Wir nutzen unser kreatives Potenzial, um neue strukturelle Ansätze für eine dynamische Innovationskultur zu entwickeln und diese durch unsere fachliche Kompetenz  mitzugestalten. Eine flexible Organisationsstruktur ermöglicht uns die Umsetzung von interdisziplinären Aufgaben.

Als fachlich breit aufgestelltes Team gewährleisten wir den effizienten Einsatz der Fördermittel, die nach den Kriterien der fachlichen Exzellenz und forschungspolitischen Relevanz vergeben werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei der Erfolgsfaktor unserer Arbeit.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Als Wissenschaftler/in analysieren Sie wissenschaftlich-technologische Trends, erstellen Expertisen zu forschungspolitischen Rahmenbedingungen und entwickeln die laufenden Förderkonzepte weiter. Förderinteressenten, Antragsteller und Zuwendungsempfänger beraten Sie zu allen fachlichen Fragen der Projektförderung. Förderanträge prüfen Sie vor dem Hintergrund der forschungspolitischen Leitlinien und begutachten ihre wissenschaftlich-technologische Exzellenz. Auf dieser Basis bereiten Sie dann Förderentscheidungen mit vor.

Als Betriebswirt/in beraten Sie Förderinteressenten, Antragsteller und Zuwendungsempfänger zu allen betriebswirtschaftlichen Fragen der Projektförderung. Im Rahmen der Antragstellung prüfen und bewerten Sie insbesondere die Bonität der Antragsteller, die Finanzierungspläne und Vereinbarungen mit weiteren öffentlich-rechtlichen Geldgebern. Schließlich bereiten Sie die finanziellen Aspekte der Förderentscheidung mit vor.

Als Sachbearbeiter/in gewährleisten Sie alle administrativen Abläufe der von uns betreuten Forschungs- und Innovationsförderprogramme, haben Sie alle Projekt- und Finanzdaten sowie alle Termine und Aufgaben im Blick. Im Bereich Bürokommunikation obliegt Ihnen die gesamte Büroorganisation.

Gesuchte Qualifikationen

  • Guter Studienabschluss bzw. gute Ausbildung
  • Hohe Dienstleistungsorientierung
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Souveränes Auftreten gegenüber Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

Gesuchte Studiengänge

  • Naturwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Betriebswirtschaft
  • Gesellschaftswissenschaften
  • Wissenschaftskommunikation

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Neben überdurchschnittlichen fachlichen Leistungen sollten Sie ein besonderes Interesse im Forschungs- und Innovationsmanagement mitbringen und gerne an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik agieren. Darüber hinaus bringen Sie eine hohe Dienstleistungsorientierung mit, kommunizieren souverän mit unterschiedlichen Zielgruppen und arbeiten gerne im Team:

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Unser Rat an Bewerber

Eine vollständige Bewerbung sollte aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf sowie Kopien aller relevanten Zeugnisse, Abschlüsse, Fortbildungen etc. bestehen. Bei einer Online-Bewerbung können die entsprechenden Dokumente im pdf, jpg oder gif-Format im Online-Bewerbungsformular hochgeladen werden. Falls Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, schauen Sie sich zur Vorbereitung doch einfach mal unsere Webseite an.

Weitere Informationen und aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserem Karriere-Portal.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem!

Auswahlverfahren

Ein Auswahlverfahren beim Projektträger Jülich startet mit Ihrer Bewerbung. Nach Prüfung der  Bewerbungsunterlagen laden wir geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Vorstellungsgespräch ein. Nach diesem Gespräch nehmen wir schnellstmöglich wieder Kontakt zu Ihnen auf, um Ihnen eine Rückmeldung zu geben.

Standorte

Karte wird geladen...

Standorte auf der Karte

  • Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich
    Wilhelm-Johnen-Straße
    52428 Jülich
    Deutschland
    (Position anzeigen)
  • Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich
    Zimmerstraße 26-27
    10969 Berlin
    Deutschland
    (Position anzeigen)
  • Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich
    Schweriner Straße 44
    18069 Rostock
    Deutschland
    (Position anzeigen)
  • Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich
    Godesberger Allee 105-107
    53175 Bonn
    Deutschland
    (Position anzeigen)

Standorte Inland

Der Projektträger Jülich verfügt neben seinem Hauptsitz im Forschungszentrum Jülich über Geschäftsstellen in Berlin, Rostock und Bonn.

Benefits

  • Vielseitige Aufgaben im Forschungsmanagement, in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Vereinbarkeit von Famile und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit, Telearbeit, mobiles Arbeiten)
  • Individuelle Personalentwicklungsmöglichkeiten durch ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)
Impressum
https://www.ptj.de/impressum

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

4,15
  • 15.09.2016
  • Standort: Jülich
  • Neu

zufrieden

Firma Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Stadt Jülich
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
Offizielle Stellungnahme vorhanden
2,38
  • 28.08.2016
  • Neu

Führungsstruktur ungeeignet bis kontraproduktiv

Firma Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Stadt Jülich
Jobstatus Ex-Job seit 2013
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Vorgesetztenverhalten

Intransparent, z.T. unehrlich

Kollegenzusammenhalt

Prima - leider mit Ausnahmen

Kommunikation

Man versucht offen zuscheinen, tatsächlich aber ist alles intransparent

Karriere / Weiterbildung

Großes Angebot, keine Zusagen

Gehalt / Sozialleistungen

Ist halt öff. Dienst - für mich OK

Image

Nach außen sauberes Image, das ein wenig blendet

Verbesserungsvorschläge

  • 1. Mobbing erkennen und bekämpfen 2. Nur sozial kompetente Kräfte in Leiterpositionen berufen 3. Leistung fördern, nicht ausbremsen 4. Offen und sachlich führen, nicht persönlich taktieren
Offizielle Stellungnahme vorhanden
4,31
  • 07.04.2016

Interessanter Job mit guter Work-Life-Balance

Firma Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Stadt Jülich
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Sonstige
Unternehmensbereich Sonstige
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.341.000 Bewertungen

Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
3,20
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Forschung / Entwicklung / Wissenschaft  auf Basis von 6.408 Bewertungen

Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
3,20
Durchschnitt Forschung / Entwicklung / Wissenschaft
3,41

Bewerbungsbewertungen

3,30
  • 09.03.2015

Langsam, aber kommt

Firma Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Stadt Jülich
Beworben für Position Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Kommentar

Aufgrund der internen Abläufe dauert es vergleichsweise lang, bis man eine definitive Antwort erhält.

4,40
  • 21.10.2014

Angenehmes Bewerbungsgespräch

Firma Projektträger Jülich
Stadt Berlin
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Kommentar

Das Gespräch war insgesamt sehr angenehm. Leider hat es nach dem Bewerbungsgespräch etwas länger gedauert bis ich die endgültige Zusage erhalten habe.

1,40
  • 16.07.2014

Respektlos, keine Sozialkompetenz

Firma Projektträger Jülich
Stadt Berlin
Beworben für Position Betriebswirt
Jahr der Bewerbung 2011
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • s.o.
  • Unterschied zwischen Ausgaben und Kosten.

Kommentar

Sehr unangenehme Atmosphäre. Es wurden Standard-Fragen zur Homepage gestellt, wobei man nie eine richtige Chance bekam die Fragen selbst zu beantworten. Man ist mir immer wieder ins Wort gefallen. Und nein das war kein Stressinterview!!!
Ich hatte die gesamte Zeit über den Eindruck nicht wirklich willkommen zu sein. Bekommen habe ich den Job dennoch, bin allerdings schon wieder auf der Suche nach neuen Herausforderungen.