Navigation überspringen?
  

Kaiserswerther Diakonieals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Kaiserswerther DiakonieKaiserswerther DiakonieKaiserswerther Diakonie
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 11 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    18.181818181818%
    Gut (4)
    36.363636363636%
    Befriedigend (4)
    36.363636363636%
    Genügend (1)
    9.0909090909091%
    3,17
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Kaiserswerther Diakonie Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,17 Mitarbeiter
2,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 05.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Danke an all die unfähigen Führungskräfte, insbesonder in der Verwaltung (Personal, FiBu, Recht...)

Vorgesetztenverhalten

2 Sterne für meine direkte Chefin - aber gerade für die Führungskräfte der Zentralverwaltung Sterne im Minusbereich. Gerne 5 Minussterne für Personal und 4 für die Buchhaltung

Kollegenzusammenhalt

50% hauen eine sehr gerne immer wieder in die Pfanne - und sind auch noch stolz darauf. Gerne auch alles und jeden aus Prinzip blockieren

Interessante Aufgaben

Hatte mir inhaltlich halt selber den richtigen Job ausgesucht ...

Kommunikation

Viel allegmeines Info-BlaBla und Mitarbeiterversammlungen - aber notwendige Kommunikation eher nicht

Arbeitsbedingungen

Nur Druck und Blockadehalteung. Und Arroganz durch Zentralverwaltung und Vorstand. Dabei sahen alle Beteiligten in schweirigen Situationen lächerlich aus und gaben ein sehr schlechtes Bild ab. was aber ins Gesamtbild paßt!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Pah...!

Work-Life-Balance

Es lohnt sich nicht wirlich sich zu engagieren...

Verbesserungsvorschläge

  • Führung bis runter zum gehobenen Management austauschen! Dann wird man auch den schlechten Ruf wieder los!

Pro

Das es doch noch einige gute Chefs gibt, die sich nich unterkriegen lassen und Mitarbeiter ein bischen fördern und wertschätzen. Danke dafür!

Contra

Eher die Suche nach dem was ich gut finde .... mir fällt auf die Schnelle aber nix ein!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Kaiserswerther Diakonie
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 26.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Junges und junggebliebenes Kollegium, weiche Hierarchie

Vorgesetztenverhalten

Empfinde ich als sehr kollegial und MA-orientiert.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Stationsteam top. Bei Verlegungen von Patienten oder Funktionsabteilungen (Rö, Op/Awr, Endo...) herrscht oft ein rauer Ton.

Interessante Aufgaben

Pflege häufig im akkord. Nebentätigkeiten (Multiplikatoren, Praxisanleiter, Beauftragtenfunktionen) werden leider keine Zeitfenster zugeteilt. Diese Tätigkeiten finden zwischen Tür und Angel sowie im Anschluss statt (Mehrarbeit wird hier jedoch nicht entlohnt)

Kommunikation

Manchmal ist man auf Station wie isoliert. Man bekommt nicht zeitnah Information über Neuigkeiten, die mich direkt betreffen. Aktuell: Baustellenfortschritt

Gleichberechtigung

Geschlechtliche Gleichberechtigung auf jeden Fall.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Einwände.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden, jedoch sehr begrenzt. Gefühlt momentan reduzierteres Angebot

Gehalt / Sozialleistungen

Nach Tarif, Jahressonderzahlungen. Keine extra Vergütung bei Einspringen, Nebentätigkeiten im Haus

Arbeitsbedingungen

Gefühlt besser als bei vielen privaten AG wie Sana, Helios. Aber: Dokumentation wird nach wie vor in Papierform durchgeführt, da tut sich dieses Haus etwas schwer (Kosten seien zu hoch), keine Klimaanlage (im Sommer können die Zimmer auf 30 Grad aufgeheizt sein, eine sommerliche Dienstkleidung gibt es nicht). Bei hohen Arbeitsaufwand und schlechter personeller Besetzung werden keine Betten gesperrt, keine OPs abgesetzt, kein extra Personal eingesetzt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Recycling bzw. Mülltrennung (außer Glas, aus Sicherheitsgründen) nicht vorhanden. Keine umweltspezifischen Schulungen

Work-Life-Balance

Urlaubsplanung bei großen Teams extrem schwierig (bis 31.12.). Ein nachträglicher Urlaubswunsch kann meistens nicht erfüllt werden. Spontan frei bekommen (in der Pflege sowieso) schwierig, das geht meist nur mit einem Tauschpartner.

Image

Leitbild finde ich nicht ehrlich genug. Der christliche Gedanke geht in der täglichen Arbeit komplett unter. Hier ist das Krankenhaus ein Wirtschaftsunternehmen. Das spürt man! Man bekommt viel Unzufriedenheit von anderen Kollegen mit

Verbesserungsvorschläge

  • Regelmäßige Mitarbeiterversammlungen seitens der Betriebsleitung veranstalten; den technischen Fortschritt (IT Doku) mehr Relevanz geben, verbesserte Pausenkultur fördern

Pro

Breites Spektrum an Berufsfeldern, besonders im medizinischen/pflegerischen Bereich;

Contra

Teils veraltete Strukturen. Zum Beispiel Stationen werden "Gruppen" genannt, einige Stationen sehen so aus wie vor 30 Jahren, besonders für die Patientenbadezimmer muss man sich schämen; Sauberkeit muss sich verbessern;

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Kaiserswerther Diakonie
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Nov. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Seit einer Umstrukturierung, bei der einige Leitungen "ausgetauscht"wurden, herrscht ein mißtrauisches Klima.

Vorgesetztenverhalten

Völlig unprofessionelles Verhalten, von Mitarbeitern angesprochene Probleme werden völlig ignoriert, Mitarbeiter werden persönlich angegriffen und in jedem Satz wird dem vorher genannten Satz selbst widersprochen. Vorgesetzte fühlen sich dem Leitungsteam zugehörig, nicht dem von ihm geleiteten Team. Vorgesetzte lästern über Mitarbeiter vor anderen Mitarbeitern.

Kollegenzusammenhalt

Man ist ehrlich zueinander, allerdings herrscht wenig Zusammenhalt für die gemeinsame Sache.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist insbesondere bei Teilzeitstellen deutlich zu hoch, nicht nur in personellen Engpässen. Die Arbeit an sich ist interessant, bei Zielvereinbarungsgesprächen wird eigentlich immer nur das gleiche genannt, zugesagte Unterstützung seitens der Leitung bleibt aus.

Kommunikation

Einmal im Jahr gibt es eine Rückmeldung.

Gehalt / Sozialleistungen

Tarifvertrag

Arbeitsbedingungen

Es wird davon ausgegangen, dass Mitarbeiter auch eigene Arbeitsmittel zur Verfügung stellen (Dienstfahrten mit Privatwagen, alternativ Deutsche Bahn, für Fahrkarten tritt man selbstverständlich in Vorkasse, dies war vor Jahren anders, da Buchungen über Reisebüro und Kostenstelle möglich). Im EDV-Bereich ist es auch nicht einfach, keine Verwendung von USB-Sticks und Toner im Drucker oft mehrere Tage leer, bevor Nachschub kommt.

Work-Life-Balance

Es gibt flexible Arbeitszeiten und Familie/ Beruf lassen sich vereinen, allerdings wird einem immer wieder gesagt, dass die Arbeitszeiten, auf die man sich verlassen muss hinsichtlich der Kinderversorgung, jeder Zeit geändert werden könnten. Eine Teilzeitstelle muss man ständig verteidigen und sie ist auf Mehrarbeit ausgelegt.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeitende sollten insbesondere in der Leitungsebene gehört werden, dann wird die Arbeitsmotivation vielleicht gesteigert.

Contra

Das Verhalten der Leitungen. Arbeitsmittel sollten gestellt werden und Mitarbeiter im Zweifel verpflichtet werden, diese zu nutzen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Kaiserswerther Diakonie
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 11 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    18.181818181818%
    Gut (4)
    36.363636363636%
    Befriedigend (4)
    36.363636363636%
    Genügend (1)
    9.0909090909091%
    3,17
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Kaiserswerther Diakonie
2,99
13 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,29
84.529 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.729.000 Bewertungen