Navigation überspringen?
  

Knorr-Bremse AGals Arbeitgeber

Deutschland,  9 Standorte Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
Knorr-Bremse AG: Firmenhauptsitz des Knorr-Bremse Konzerns in MünchenKnorr-Bremse AG: Zentrale der beiden Geschäftsbereiche in MünchenKnorr-Bremse AGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 555 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (214)
    38.558558558559%
    Gut (141)
    25.405405405405%
    Befriedigend (115)
    20.720720720721%
    Genügend (85)
    15.315315315315%
    3,36
  • 47 Bewerber sagen

    Sehr gut (22)
    46.808510638298%
    Gut (5)
    10.63829787234%
    Befriedigend (7)
    14.893617021277%
    Genügend (13)
    27.659574468085%
    3,20
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    80%
    Gut (1)
    20%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,29

Firmenübersicht

Mobilität sicher zu machen - das ist der tägliche Auftrag von Knorr-Bremse.

Knorr-Bremse ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt Knorr-Bremse seit über 110 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran.

Mit seinen Produkten leistet Knorr-Bremse rund um den Globus einen maßgeblichen Beitrag zur Sicherheit der Menschen auf Schiene und Straße. 

Rund 29.000 Mitarbeiter weltweit haben im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 6,6 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Erfolg des Unternehmens gründet auf der Synergie der beiden Bereiche Systeme für Schienen- und für Nutzfahrzeuge, der globalen Aufstellung des Konzerns sowie der Innovationskraft und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter. Dadurch wird Knorr-Bremse auch weiterhin den technologischen Wandel der Schienen- und Nutzfahrzeuge führend mitgestalten.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

6,6 Mrd. (2018)

Mitarbeiter

rund 29.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge

ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen sowohl für den Schienennahverkehr als auch für den Schienenfernverkehr. Die Systeme kommen in Hochgeschwindigkeitszügen, Triebzügen, Metros, Straßenbahnen, Lokomotiven und Güterwagen zum Einsatz.

Systeme von Knorr-Bremse sind rund um den Globus im Einsatz und sorgen für mehr Sicherheit und Komfort im Schienenfahrzeugverkehr. Für jede Fahrzeugart und jedes Einsatzgebiet weltweit bietet der Konzern individuelle Lösungen. Bremssysteme für Schienenfahrzeuge von Knorr-Bremse halten beispielsweise zuverlässig extremen Temperaturen von -50 °C bis +80 °C stand.

Neben Bremssystemen bilden Zugeinstiegssysteme von IFE, Bahnsteigtüren von Westinghouse Platform Screen Doors und Klimaanlagen von Merak Schwerpunkte im Leistungsangebot der Knorr-Bremse Gruppe. Mit der iCOM-Familie entwickelt Knorr-Bremse die offene digitale Plattform 4.0. Ihre Applikationen für Zustands-Monitoring, Fahrerassistenzsysteme oder Energymetering helfen Betreibern, die Verfügbarkeit ihrer Fahrzeuge zu erhöhen sowie eine vorausschauende und kostengünstigere Wartung einzuführen (Predictive Maintenance). Das Produktportfolio wird abgerundet durch Energieversorgungssysteme, Sandungsanlagen und Zusatzgeräte wie Entgleisungsdetektoren. Es umfasst zudem Bremsbeläge sowie moderne Antriebstechnologien und elektrische Systeme von KiepeElectric. 

Verstärkter Wettbewerb, Preisdruck und steigende Erwartungen der Fahrgäste an ein modernes und komfortables Verkehrsmittel: Die Veränderungen im Schienenverkehr wirken sich bei Wartung, Reparatur und Überholung aus. Unter der Marke RailServices bündelt Knorr-Bremse die weltweiten Serviceaktivitäten, um für jede Anforderung das optimale, maßgeschneiderte Servicepaket zu erstellen. Flexibilität und größtmöglicher Kundennutzen stehen dabei im Zentrum aller Aktivitäten.


Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge

bietet Bremssysteme für Lkw, Busse, Anhänger und Landmaschinen. Knorr-Bremse ist führend bei der elektronischen Bremssteuerung, bei Fahrerassistenzsystemen sowie der Luftaufbereitung und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit auf der Straße. Weitere Produktfelder sind Lenksysteme und Systeme am Antriebsstrang.

Knorr-Bremse steht für wegweisende Lösungen, mit denen Nutzfahrzeuge eine Gesellschaft mit ständig wachsenden Anforderungen an die Mobilität immer sicherer und effizienter unterstützen können. Hier steht der Beitrag von Knorr-Bremse auf dem Weg zum autonomen Fahren ebenso im Mittelpunkt wie die ressourcenschonende Herstellung der Produkte und die kontinuierliche Verbesserung der verwendeten Bauteile. Weniger Gewicht, weniger Verbrauch und eine längere Lebensdauer: Knorr-Bremse sorgt mit immer neuen Lösungen für mehr Sicherheit, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Aber auch die Entwicklung emissionsreduzierter Antriebskomponenten, etwa durch die Elektrifizierung, steht im Fokus. 

Mit sicherheitsrelevanten Systemen wie Bremssteuerung, Fahrstabilitätsregelung und Fahrerassistenzsystemen hat sich Knorr-Bremse erfolgreich im Markt etabliert. Mit dem neuen Angebot für Lenksysteme und automatisierte Fahrfunktionen sowie der Erweiterung im Motorluftmanagement wird die Kompetenz im Nutzfahrzeug kontinuierlich ausgebaut. Unter der Marke TruckServices bündelt Knorr-Bremse all seine Leistungen für den Aftermarket. Zudem kooperiert Knorr-Bremse mit Bosch und ZF im Full-Service-Werkstattsystem Alltrucks.

  

Innovationen, Investitionen, Exzellenz

Nachhaltigkeit ist wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodells von Knorr-Bremse. Das Unternehmen verbindet langfristige ökonomische Wertschöpfung mit ökologischer und sozialer Verantwortung. 

Knorr-Bremse integriert Nachhaltigkeitsaspekte systematisch in den Produktentstehungsprozess – von der Vision über die Produktentwicklung und Herstellung bis hin zum Vetrieb sowie zur Wartung und Aufbereitung von Produkten. Knorr-Bremse bewertet die Produktideen anhand von Nachhaltigkeitskriterien. Zudem fließen Ergebnisse von Lebenszyklusanalysen ein, um negative Umweltauswirkungen bestmöglich zu vermeiden.  

Mit Investitionen für Forschung & Entwicklung in Höhe von 364 Mio. Euro hat Knorr-Bremse 2018 seine langfristige Innovationskraft weiter gestärkt. Das spiegelt sich insbesondere im umfangreichen Patentportfolio, das aktuell weltweit rund 6.800 aktive Schutzrechte umfasst. Das globale IT-Umfeld wandelt sich stark. Die Digitalisierung in Form von Industrie 4.0 und Internet of Things macht das Überdenken von IT-Strategien und den Umbau der IT-Systeme und -Anwendungen notwendig. Der Trend geht in Richtung Mobilität und Cloud. Dies ermöglicht die Nutzung von Technologien wie Augmented Realtity, Big Data und Machine Learning.

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Ja. 

Homeoffice
Ja.

Kantine
Ja. 

Essenszulagen
Ja. 

Betriebskindergarten
Nein. 

Betriebliche Altersvorsorge
Ja.

► Barrierefreiheit
Teilweise.

► Gesundheitsmaßnahmen
Ja.

►Betriebsarzt
Ja.

► Coaching
Ja. 

► Parkplatz
Ja.

► Gute Anbindung
Ja.

Mitarbeiterrabatte
Ja.

► Firmenwagen
Nein.

Mitarbeiterhandys
Teilweise.

Mitarbeiterbeteiligung
Nein. 

Mitarbeiter Events
Ja. 

Internetnutzung
Ja.

► Hunde geduldet
Nein.

9 Standorte

Standorte Inland

Aldersbach
Berlin
Dresden
Düsseldorf
Holzkirchen
München (Firmenhauptsitz der Knorr-Bremse Gruppe)
Schwieberdingen
Wülfrath

https://www.knorr-bremse.com/de/unternehmen/knorr-bremse-weltweit/ 


Standorte Ausland

Über 100 Standorte in 30 Ländern, davon rund 80 Produktionsstandorte

Impressum
Knorr-Bremse AG

Moosacher Str. 80
80809 München
Deutschland

Tel.: +49 (0) 89 / 3547-0
Fax: +49 (0) 89 / 3547-2767
E-Mail: info@knorr-bremse.com

Vorstand:
Klaus Deller
Ralph Heuwing
Dr. Peter Laier
Dr. Jürgen Wilder

Aufsichtsratsvorsitzender:
Prof. Dr. Klaus Mangold

Amtsgericht München
Handelsregister: HR B 42 031
Sitz der Gesellschaft: München
Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE 129273865

Für Bewerber

Videos

Making mobility safe and efficient – Knorr-Bremse’s daily mission.
Corporate Responsibility at Knorr-Bremse – Demonstrating...
Management Evolution Program (MEP) – Führungsnachwuchs bei...
Sozial engagiert bei Knorr-Bremse – lokal und global.

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen


Gesuchte Studiengänge

Ingenieurwesen, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Wirtschaftsingenieurwesen

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bewerben, einsteigen und durchstarten
Der Erfolg von Knorr-Bremse als technologischer Taktgeber im Bereich Bremssysteme für Nutz- und Schienenfahrzeuge basiert auf unseren hoch motivierten Mitarbeitern, die gefordert und gefördert werden wollen.

Umfassende Weiterbildung
Von Sozialkompetenzschulungen über Sprachkurse bis hin zu Techniktrainings – vieles findet sich in unserem Schulungsprogramm und kann im Trainingszentrum in München angeboten werden.

Strukturierte Einarbeitung
Ein besonderes Augenmerk liegt bei neuen Mitarbeitern auf einer strukturierten Einarbeitung. Zudem erhalten neue Mitarbeiter aus allen deutschen Standorten in einer Einführungsveranstaltung am Hauptsitz München in zwei Tagen einen Überblick über den Knorr-Bremse Konzern.

Transparente Strukturen
Unsere transparenten Strukturen machen kurze Entscheidungswege möglich und individuelle Erfolge sichtbar. Verantwortung hört bei Knorr-Bremse nicht bei Abteilungsgrenzen auf und geht oft auch über Landesgrenzen hinaus. Die Knorr-Bremse Kultur ist auch ein Stück gelebte Internationalität.

Flache Hierarchien
Flache Hierarchien tragen dazu bei, dass unsere Mitarbeiter ihre Kenntnisse und Fähigkeiten umsetzen. Denn: Verantwortung zu übernehmen ist bei uns erwünscht!

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Online Formular

Auswahlverfahren

Gespräche, Tests

Knorr-Bremse AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,36 Mitarbeiter
3,20 Bewerber
4,29 Azubis
  • 18.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Über die letzten 5 Jahre hat sich die Atmosphäre deutlich verschlechtert. Viele Jobs wurden nicht neu besetzt und Kernkompetenzen ohne Sinn und Verstand abgebaut.

Vorgesetztenverhalten

Je nach Bereich gut. Leider hilft das nicht, wenn das Management oberhalb zu inkompetent ist.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt ist super, fragt sich nur wie lange noch. Gibt nur noch sehr wenige kompetente Personen, von denen viele in den nächsten Jahren in Rente gehen.

Interessante Aufgaben

Größtenteils interessante Bereiche, jedoch muss man immer mehr unsinnige Sachen erledigen und häufige Fehler des Managements und völlig inkompetenten Entscheidungen des Verkaufs ausbügeln.

Kommunikation

Es gibt nur Hinhaltetaktik, keine sinnvollen Informationen. Regelmäßige Infoveranstaltungen sind reine Fassade.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden geschätzt, da diese die besten und verlässlichsten Mitarbeiter sind. Haben ja schon etliche Wechsel im Management überstanden.

Karriere / Weiterbildung

Quasi nicht vorhanden, alles muss man bis ins kleinste Detail selbst erledigen. Angebotene Schulungen sind schlecht und nutzlos (außer 2 technische Trainings). Ansonsten kann man theoretisch Kurse auch nach der Arbeit belegen, wobei dies nur für Zentrale in München gilt.

Gehalt / Sozialleistungen

Wettbewerber zahlt ca 15 % mehr, wenn man entsprechend qualifiziert ist.

Arbeitsbedingungen

An und für sich gut, leider wird oft an neuer Software gespart oder die zentrale IT hat wieder irgendeinen Mist verzapft, was einem die Arbeit deutlich erschwert.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Reinste Fassade was da betrieben wird.

Work-Life-Balance

Teils vorhanden, theoretisch kann man durch gesetzlichen Anspruch Arbeitszeit reduzieren. Tatsächlich liegt es am Vorgesetzten, leider gibt und gab es häufig Fälle, wo der Kollege mit reduzierten Stunden dann nur noch nutzlose Aufgaben bekommen hat oder Dienstreisen gestrichen wurden.

Image

Anscheinend gut, wobei man wissen muss, dass die Auszeichnungen wie Top Arbeitgeber etc oftmals über eine Gebühr erworben wird (wie üblich).

Verbesserungsvorschläge

  • Kernkompetenzen im Haus lassen, weniger Projektmanager und dafür mehr Ingenieure einstellen, Verkäufern und Management ordentlich mal eine auf den Deckel geben, Anschluss an den Tarifvertrag (35 h anstatt 42 h, Prämien, Zulagen, Rente,...)

Pro

Theoretisch interessante Aufgaben und sinnvolle Produkte, wobei die Qualität extrem nachgelassen hat

Contra

Zuviele Hau-Ruck-Aktionen durch die überwiegend inkompetente Führungsebene, Kommentare von Personalreferenten in den anderen Bewertungen (es wird alles nur schön geredet und immer wieder angepriesen, dass die 42 h Woche durch ein faires Gehaltsgefüge kompensiert wird. Stimmt jedenfalls nicht.)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Knorr Bremse
  • Stadt
    Schwieberdingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung! Es freut uns, dass Sie Ihre Arbeit spannend finden und sich mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sehr gut verstehen. Allerdings bedauern wir es sehr, dass Sie insgesamt mit Ihrem Arbeitsplatz nicht sonderlich zufrieden sind und vor allem mit der Führungsebene schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Das möchten wir unbedingt ändern! Wir würden Sie gerne zu einem persönlichen Gespräch einladen, um Verbesserungen für Sie in die Wege zu leiten. Wir legen großen Wert auf die Zufriedenheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass Sie gerne bei Knorr-Bremse arbeiten.

Berna Tulga-Akcan
Personalreferentin
Knorr-Bremse AG

  • 28.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Es macht sehr viel Spaß in dieser Start-Up Atmosphäre zu arbeiten. Alle sind mit viel Spaß, aber auch mit viel Fleiß dabei, um Teil von etwas ganz Großem zu sein.
Angenehme Atmosphäre: In meinem Team war die Atmosphäre ausgezeichnet. Man hat sich auf die Mittagspause mit den Kollegen gleichwohl gefreut wie auf das eint oder andere Feierabendbier;) Auch während der Arbeit war den Umgang kollegial bis freundschaftlich.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gute Zusammenarbeit zwischen direkten Vorgesetzten und Angestellten.
Offene Gespräche sind möglich.

Kollegenzusammenhalt

In einem sehr kollegialem Umfeld wo wirklich jeder für die Sache brennt gibt es viele Möglichkeiten sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Die Kollegen sowie die Vorgesetzten sind offen und das Arbeitsklima ist sehr angenehm. Wir halten zusammen und Hilfsbereitschaft ist hoch angesehen! Mitarbeiter sind wie gesagt gut drauf, man fühlt sich wohl hier

Interessante Aufgaben

Sehr gute Produkte mit großem Potential, toller Zusammenhalt unter den Kollegen, viel Entwicklungsmöglichkeiten. Sehr positiv ist, dass man ein dynamisches Team hat mit welchen man an spannenden und vielseitigen Aufgaben arbeiten darf. Außerdem gibt es auch genug Raum um Eigeninitiative zu beweisen und selber seinen Teil zu diesem großartigen Unternehmen beizutragen. Man hat interessante Aufgaben und gute Entwicklungsmöglichkeiten, darüber hinaus arbeitet man mit kompetenten und freundlichen Leuten zusammen, wie erwähnt. Lockerer Umgang mit Führungskräften sowie vertrauenswürdige Chefs.

Kommunikation

Flache Hierarchien, interessante Aufgaben, Familiärer Umgang.
Firma legt viel Wert auf zufriedene Mitarbeiter.
Im Team findet ein regelmäßiger Jour Fixe statt sowie umfangreiche informelle Kommunikation. Es ist in Ordnung, Kollegen anderer Abteilungen zum Austausch auf einen Kaffee zu treffen, um fachbereichsübergreifende Kommunikation sicher zu stellen.
Auch Einzeltermine mit Vorgesetzten sind jederzeit möglich.

Gleichberechtigung

Es fehlen leider wie überall mehr Frauen in Führungspositionen, aber sie arbeiten daran.

Karriere / Weiterbildung

Abhängig von der Tätigkeit bestehen gute Aufstiegschancen. Vom Azubi zum Abteilungsleiter ist keine Seltenheit.
Weiterbildungsmaßnahmen werden aktiv unterstützt

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr gute Sozialleistungen: Kantine, Fitness Studio, Zuschuss MVV, Gleitzeit, Betriebsarzt, Homeoffice, Mitarbeiterrabatte, eine Hütte in den Bergen, die gemietet werden kann, kostenlose Eintrittskarte zum Deutsches Museum, usw...
Leistungsgerechte Bezahlung der Angestellten, Weihnachts- und Urlaubsgeld, usw.

Arbeitsbedingungen

Ich arbeite nicht ganz drei Jahre bei der Knorr-Bremse und bin nach wie vor sehr glücklich hier zu sein. Die Kollegen sowie die Vorgesetzten sind offen und das Arbeitsklima ist sehr angenehm.
Neue PC‘s, angenehme Beleuchtung, Klimaanlage...also modern eingerichtet, man kriegt alles bereitgestellt. Hier wird nicht gespart, sondern sorgt dafür das jeder das beste Equipment hat; wirklich top Arbeitsbedingungen.
Thema Überstunden: In meinem Falle sehr gut. Überstunden kamen kaum vor.
Den Mitarbeitern stehen viele Angebote zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit zur Verfügung, Frucht gelegentliche Sonderaufgaben wird der Arbeitsalltag abwechslungsreicher.
Das wichtigste für mich: die Betriebszugehörigkeit bei den meisten Mitarbeiter/innen ist ziemlich hoch: über 15-20 Jahren im Durchschnitt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusst, da "Papierfreier" Arbeitsplatz, etc.
Die Stiftung "Global Care" hat viele tolle Projekte und unterstützt bedürftige Menschen, die durch Umweltkatastrophen, Unfälle, kriegerische Auseinandersetzungen, Armut und Krankheit Not leiden.

Work-Life-Balance

42 Stunden pro Woche ist wirklich zu viel. Eine Abschaffung der 42-Stunden pro Woche wäre ideal…kein anderes Unternehmen verlangt so viele Stunden…

Image

Internationales Arbeitsumfeld, neueste Technologien

Verbesserungsvorschläge

  • zurück zu 40 Stunden Woche: allerdings bei 42h/Woche relativ hoch im Vergleich zur Branchenkonkurrenz. Keine Hunde sind erlaubt. Viele Mitarbeiter würden liebend gerne den Hund mit ins Büro bringen…

Pro

Flexible Arbeitszeiten .
Es herrscht ein sehr angenehmes Arbeitsklima. Das Alter der Kollegen ist zwischen Ende 20 und 60.
Urlaub kein Problem, Gleitzeitregelung mit Zeiten-Stempeln sorgt für Motivation und Eigenverantwortung.
Die zehn Stunden-Regel wird weitestgehend eingehalten - bei uns im Team immer.

Contra

die 42 Stunden pro Woche und dass keine Hunde erlaubt sind.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Knorr Bremse SfS GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung und die ausführliche Beschreibung Ihrer positiven Erfahrungen! Wir freuen uns sehr, dass Sie uns als Arbeitgeber weiterempfehlen, mit Ihren Kolleginnen und Kollegen optimal zusammenarbeiten, und die Arbeitsatmosphäre loben. Wir bedanken uns für Ihr Engagement und wünschen Ihnen weiterhin viel Freude bei Knorr-Bremse!

Berna Tulga-Akcan
Personalreferentin
Knorr-Bremse AG

  • 12.Dez. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Arbeitsatmosphäre, bestimmt durch hohen Kollegenzusammenhalt .

Vorgesetztenverhalten

Durch Regelmäßige Feedback-Runden im Programm bekommt man von seinen Vorgesetzten ein konstruktives und differenziertes Feedback. Vorgesetzte sind dafür offen eigenen Ideen in das Programm einfließen zu lassen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt und Austausch zwischen den aktuellen und ehemaligen Trainees ist sehr gut. Es wir großen Wert darauf gelegt, dass man Gelegenheit hat sich gegenseitig kennen zu lernen – man unterstützt sich gegenseitig wenn möglich.
Aber auch die Arbeitskollegen in den verschiedenen Projekten, haben mich immer gut in die Abteilung aufgenommen und in das Team intergriert.

Interessante Aufgaben

Die MEP Projekte sind sehr vielfältig und bearbeiten für das Unternehmens relevante Problemstellungen. Man hat die Möglichkeit sich Projekte in seinen Interessensgebieten zu suchen. Durch den Wechsel der Projekte sowohl in der Truck- als auch in der Railsparte lernt man verschiedene Brachen kennen. Auch kann mann sehr schnell Verantwortung übernehmen.

Kommunikation

Kommunikation innerhalb des Programmes sehr gut. Innerhalb des Konzerns wäre mehr Transparenz von oben wünschenswert.

Gleichberechtigung

Innerhalb des MEP Programmes ist Gleichberechtigung definitiv vorhanden. Schaut man jedoch auf den gesamten Konzern sieht man schnell dass Frauen in der Minderheit sind, vor allem im Management.

Karriere / Weiterbildung

Innerhalb des MEP programmes gibt es eine Reihe von Schulungen - sowohl fachlich als auch in persönlichen Fähigkeiten. Auch die Möglichkeit sich nach dem MEP innerhalb des Unternehmens weiterzu entwickeln ist definitiv vorhanden. Sehr gute Eintsiegsmöglichkeit!

Gehalt / Sozialleistungen

Mit dem MEP Programm erhält man eine Festanstellung. Gute Unterstützung bei der Organisation und Durchführung der Auslandsstation.

Arbeitsbedingungen

Büros sind modern und gut ausgestattet. Würde mir für jeden Arbeitsplatz einen höhenverstellbaren Schreibtisch wünschen...

Work-Life-Balance

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass dies die Arbeitszeiten (42 Stunden Woche) über dem Durchschnitt liegt. Man Sollte auch Flexibilität, was den Arbeitsort während des Programmes angeht mitbringen. Home Office in begrenzten Umfang meist problemlos möglich .

Verbesserungsvorschläge

  • •Work-Life-Balance verbessern, Abschaffung 42h/Woche

Pro

Das „Management Evolution Program“ ist sehr flexibel und passt sich an den jeweiligen Trainee an – man hat die Möglichkeit an den Projekten zu arbeiten für die man sich interessiert. Man wird innerhalb des Unternehmens gewertschätzt und gefördert. Auch kann man schnell Verantwortung in seinen Projekten übernehmen. Es bietet eine sehr gute Ausgangsmöglichkeit um sich später im Konzern weiter zu entwickeln.

Contra

Prozess zum Übergang nach dem Trainee in die Anschlussstelle vereinfachen/ mehr unterstützen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Knorr-Bremse AG
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihre positive, ausführliche und motivierende Bewertung unseres Management Evolution Programms (MEP). Mit diesem Trainee-Programm bildet Knorr-Bremse den Führungsnachwuchs aus und fördert besonders talentierte Hochschulabsolventinnen und -absolventen. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich im Rahmen unsers MEP-Programms optimal entfalten können und den Zusammenhalt und Austausch in den Teams sehr gut bewerten. Die Kritik an der Arbeitszeit von 42 Stunden ist uns bekannt. Durch ein sehr faires Gehaltsgefüge und entsprechende Zusatzleistungen versuchen wir jedoch stets, das überaus hohe Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszugleichen und unsere Wertschätzung zu zeigen. Knorr-Bremse setzt sich beispielsweise gezielt dafür ein, seinen Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu erleichtern. Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote. Kommen Sie einfach auf uns zu!

Berna Tulga-Akcan
Personalreferentin
Knorr-Bremse AG


Bewertungsdurchschnitte

  • 555 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (214)
    38.558558558559%
    Gut (141)
    25.405405405405%
    Befriedigend (115)
    20.720720720721%
    Genügend (85)
    15.315315315315%
    3,36
  • 47 Bewerber sagen

    Sehr gut (22)
    46.808510638298%
    Gut (5)
    10.63829787234%
    Befriedigend (7)
    14.893617021277%
    Genügend (13)
    27.659574468085%
    3,20
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    80%
    Gut (1)
    20%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,29

kununu Scores im Vergleich

Knorr-Bremse AG
3,35
607 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
131.792 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.555.000 Bewertungen