Navigation überspringen?
  

Ray Sono AGals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Internet
Subnavigation überspringen?
Ray Sono AGRay Sono AGRay Sono AGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 76 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    63.157894736842%
    Gut (11)
    14.473684210526%
    Befriedigend (8)
    10.526315789474%
    Genügend (9)
    11.842105263158%
    3,89
  • 21 Bewerber sagen

    Sehr gut (16)
    76.190476190476%
    Gut (2)
    9.5238095238095%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    14.285714285714%
    4,21
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

Firmenübersicht

Seit 1992 gestalten wir die digitale Welt von Unternehmen und Organisationen unterschiedlichster Größen und Branchen. Lokal, national und global. Wir sind dabei weit mehr als nur Berater und Ideen- und Impulsgeber oder reiner Umsetzer. Wir verstehen uns als Wegbereiter und Wegbegleiter in der Digitalisierung. Der Anspruch: innovative Ideen entwickeln, zu Ende denken, umsetzen und in der harten Realität kontinuierlich weiter optimieren.

Möglich wird dies durch einen breiten und exzellenten Skill-Mix: von der Strategie- und Organisationsberatung über User Experience, Design, Redaktion und Software-Entwicklung bis zum erfolgreichen Management komplexer digitaler Ökosysteme. Kunden schätzen besonders die Kombination aus zielorientiertem Denken und pragmatischem Handeln. Einen Berater an ihrer Seite zu haben, der gleichzeitig die Umsetzung der digitalen Lösungen nie aus dem Auge verliert und gewährleistet.

Darüber hinaus treibt uns seit jeher die tiefe Leidenschaft für die Digitalisierung an, die uns und unsere Partner täglich motiviert und begeistert. Denn ob Strategen, Experience-Designer, Entwickler, Analysten, Texter, Redakteure oder Projektmanager – die Mitarbeiter von Ray Sono haben den Anspruch, immer einen Schritt weiterzugehen, tiefer zu denken, bessere Qualität zu liefern.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

25 Mio. EUR (2018)

Mitarbeiter

250+

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Beratung und Strategie
Analyse und Research: Zielgruppenanalyse, Customer Journey-Analyse, Marktanalyse, Technologie-Reporting, Geschäftsfeldanalyse
Digitalstrategie: Geschäftsmodellentwicklung, Produkt- und Servicestrategie, Datenstrategie, Multiplattformstrategie, Content-Strategie, Kommunikationsstrategie
Transformations- und Prozessberatung: E-Learning, Teamaufbau, Fach- und Führungskräfte-Coaching, Umsetzungsplanung und -begleitung
Innovationsmethoden: Design Thinking, Product Discovery und Ideation, MVP-Scoping, Design Sprints
...

Konzeption und Design
Responsive Design und Apps
Motion Design
Styleguide-Entwicklung
Entwicklung von Online-Kampagnen
Konzeption und Ausspielung von Social Media Kampagnen
Entwicklung von Social Media Guidelines inklusive Schulungen
Conversion-Optimierung für Buchungs- und Transaktionskomponenten
Konzeption für Personalisierung
...

Analytics und Monitoring
SEO-Analyse und Optimierung
Conversion-Analyse
Entwicklung von Analytics-Strategien
Praxisgerechte KPI- und Scorecard-Systeme
Analysen mit konkreten Handlungsempfehlungen
Beratung und Implementierung von Systemen für A/B- und multivariate Tests
Buzz Monitoring
Social Media Analyse und Monitoring

Software-Entwicklung und Implementierung
Technische Beratung für digitale Ökosysteme und IT-Architektur
Frontend-Entwicklung (HTML5, CSS3, JavaScript)
Web Applikationen (React, Vue.js, Angular)
Backend-Entwicklung (CRM, ERP etc.)
CMS-Beratung, Implementierung und Trainings
Java CMS
Java Web-Applikationen, Social Media-Apps
API-Anbindung externer Dienste (Paywall, SSO, SAP etc.)
E-Payment-Integration
Umsetzungen für mobile Endgeräte (Responsive Web Apps, iOS Apps, Android Apps)

Content, Social Media und Management digitaler Kanäle
Entwicklung und Weiterentwicklung von Content- und Redaktionskonzept
Omnichannel-Publishing: Multilinguale und internationale Betreuung der Digitalen Kanäle (Websites, Intranet, Microsites, Kampagnen-Specials, Apps, Newsletter)
Content Management mit stetiger Qualitätssicherung
Stetige Optimierung und Entwicklung der Kanäle in Zusammenarbeit mit den Disziplinen Strategie, Analytics, Design und UX
Redaktionsplanung
Recherche und Themenfindung
Content-Creation (Copywriting, Bildredaktion, Storytelling in div. digitalen Formaten und Rubriken)
Content Edition im CMS (Adobe, Typo 3, Magnolia etc.)
Translation Management


Kunden/Marken

Audi, Austrian Airlines, Bayern Tourismus, BMW, BRITA, BSH Hausgeräte, Deutsche Bahn, Hilti, Linde, McDonald’s, Miles & More, National Geographic Deutschland, Olympus, ProSiebenSat.1, Voith, ZEISS, Zeppelin und viele mehr.

Perspektiven für die Zukunft

Wir sind UX-Berater, Konzeptioner, Designer, Entwickler, Analysten, Texter, Redakteure, Strategen und Projektmanager mit digitalen Wurzeln, die sich tief in die Geschäftsprozesse unserer Kunden einarbeiten. An unseren Standorten in München, Berlin und Frankfurt am Main sind wir immer wieder auf der Suche nach Experten, die wie wir ticken und die digitalenÖkosysteme großer Unternehmen und Organisationen mit Leidenschaft gestalten möchten.

Wir sind ein Unternehmen mit traditionell geringer Fluktuation: 30 Prozent unserer Kolleginnen und Kollegen sind bereits seit 5 bis 10 Jahren an Bord, fast die Hälfte davon seit mehr als 10. Ihrer Professionalität, charakterlichen Vielfalt, Leidenschaft, ihrem Innovations- und Teamgeist im Umgang mit Kunden und Partnern verdanken wir unseren Erfolg.

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Wir haben eine Kernarbeitszeit. Außerhalb der Kernarbeitszeit kann jeder nach seinem eigenen Bio-Rhythmus kommen und gehen.

Homeoffice
Nach Absprache und in Abhängigkeit von der Position ist es möglich, an einzelnen Tagen oder regelmäßig Homeoffice zu machen.

Kantine
Wir kochen selbst und essen gemeinsam mit den Kollegen in unserem Bistro oder im Sommer auf unserer Dachterrasse. Wer selbst nicht gerne kocht, hat eine Vielzahl an Essensalternativen im direkten Umfeld oder kann sich auch einmal großzügig von Kollegen bekochen lassen.

Betriebskindergarten
Wir haben eine Kooperation mit einer benachbarten privaten Kinderkrippe, die wir steuerfrei bezuschussen.

Betriebliche Altersvorsorge
Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit, über uns eine Direktversicherung abzuschließen.

Barrierefreiheit
Unsere Büros befinden sich in mehreren Etagen eines denkmalgeschützten Gebäudes. Die Büros sind größtenteils barrierefrei zugänglich, die Toiletten leider (noch) nicht.

Gesundheitsmaßnahmen
Wir haben eine sogenannte Betriebssportgruppe – unsere legendären RasenMayors (http://rslink.de/02iz). Das Team besteht aus weiblichen und männlichen Fußballern. Daneben haben wir noch eine Tischkickermannschaft, die auch schon an einigen Münchner Wettbewerben teilgenommen hat. Wir halten uns mit dem B2RUN oder Bootcamps fit. Daneben bieten wir gesundes Essen an, wie z.B. Obst vom Amperhof, Salate und Suppen von der Münchner Suppenküche. Wer möchte, kann zusätzlich an unserer internen Sitzplatzbörse teilnehmen und sich immer neue Wege im Büro erlaufen.

Betriebsarzt
Ja.

Coaching
Wir unterstützen jeden Mitarbeiter in seiner persönlichen Entwicklung. Im Rahmen von wöchentlich stattfindenden kurzen Schulungen („Ray Weekly“) erhalten Mitarbeiter Informationen von internen und/oder externen Referenten zu konkreten Themen aus unserem Projektgeschäft. Zudem bieten wir verschiedene interne Schulungen zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung an.

Neuen Mitarbeiter erleichtern wir ihren Einstieg durch unser Patenprogamm und mit speziellen Einführungsveranstaltungen.

Zusätzlich ermöglichen wir unseren Mitarbeitern projektbezogene Coachings sowie im Bedarfsfall persönliche Coachings.

Parkplatz
Wir haben in der Tiefgarage einige Parkplätze für unsere Mitarbeiter und Kunden reserviert, die kostenfrei genutzt werden können.

Gute Verkehrsanbindung
Unser Büro befindet sich in sehr zentraler Lage. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir in nur wenigen Gehminuten vom Goetheplatz (U3/U6) oder von der Bushaltestelle Kapuzinerplatz (Bus 58 vom/zum Hauptbahnhof) erreichbar.

Mitarbeiterrabatte
Wir gewähren unseren Mitarbeitern bei verschiedenen regionalen/überregionalen Anbietern Rabatte.

Mitarbeiterhandys
Je nach Funktion und Aufgabenbereich bekommen unsere Mitarbeiter ein Smartphone zur Verfügung gestellt.

Mitarbeiterevents
Wir feiern legendäre Feste! Zu unserem traditionellen alljährlichen Sommerfest mit Baden, Grillen und Feiern sind alle Mitarbeiter zusammen mit ihren Partnern und ihren Kindern eingeladen. Auch zu unserer Weihnachtsfeier kommen die Mitarbeiter in Begleitung ihrer Partner. Als Münchner Agentur haben wir natürlich – wenn auch begrenzte – Plätze auf dem Münchner Oktoberfest. Zusätzlich finanzieren wir die Einstandsfeiern der neuen Mitarbeiter, genauso wie die Ausstandsfeiern (z.B. anlässlich von Mutterschutz und Elternzeit). Zudem feiern wir gewonnene Pitches genauso wie erfolgreich abgeschlossene Projekte.

Internetnutzung
Als Internetagentur dürfen unsere Mitarbeiter auch privat das Internet nutzen.

Hunde geduldet
In Absprache mit den anderen Hundebesitzern und den eigenen Bürokollegen ist der Besuch von Hunden im Büro erlaubt.

Welche Lohnnebenleistungen bieten Sie sonst noch?
Mineralwasser, Tee und Kaffee sind kostenlos; Softdrinks, Süßigkeiten, Obst im „Kiosksystem“ zu stark vergünstigten Preisen (reine Kostendeckung), Kinderkrippe wird bezuschusst, Überstundenausgleich ab der ersten Minute.

3 Standorte

Standorte Inland

3 Standorte im Inland

Für Bewerber

Videos

Ray Sono - Down to Earth (Weihnachtsfeier)
Ray Sono Rausschmeißer spezial unplugged feat. Die Reste von...
Ray Sono Rausschmeißer spezial unplugged feat. Church Lake City -...
Lufthansa Oktoberfest Special
Ray Sono Rausschmeißer spezial feat. Tobi Röckl - "Hoam"

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Die Kernaufgabengebiete unseres täglichen Projektgeschäfts sind vielfältig und die Jobs bei Ray Sono überschneiden sich in vielen Fällen:

  • Strategie 
  • User Experience-Konzeption und Design 
  • Analytics und Monitoring 
  • Software-Entwicklung 
  • Laufende Betreuung und Text/Redaktion 
  • Account Management/Projektleitung/Projektmanagement 

Weitere Aufgabengebiete:
Finance/Controlling/Buchhaltung, Human Resources, Marketing, Office Management, Qualitätssicherung, Systemadministration.

Gesuchte Qualifikationen

Für die Projektarbeit: Leidenschaft und Interesse an aktuellen Trends der Digital-Branche im Online Marketing und -Vertrieb, hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte Freude an dem eigenen Fachgebiet sowie die Neugier auf angrenzende Themenbereiche, Spaß an interdisziplinärer Arbeit in bunt gemischten Projektteams.

Gesuchte Studiengänge

Medienwirtschaft, Digitale Medien, Medieninformatik, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Kommunikationsdesign, Mediendesign, Grafikdesign, Soziologie sowie entsprechend artverwandte Studiengänge und Ausbildungen, Medien und Kommunikation. Gerne aber auch entsprechend qualifizierte Quereinsteiger.

Was wir bieten

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Ein gutes Agentur-Klima sowie persönliche und fachliche Weiterentwicklung aller Mitarbeiter liegt unseren drei Vorständen am Herzen. Dank des Austauschs mit den Mitarbeitern und deren Anregungen entstand über die letzten Jahre ein breiter Angebotsmix, der ständig weiterentwickelt wird:

  • Wir haben einen Tischkicker. Einen guten sogar. Und gute Spieler. Für einen Turniersieg bei den Münchner Firmen-Kickermeisterschaften hat es trotzdem noch nicht gereicht. 
     
  • Wir haben seit 2011 eine gemischte Herren- und Damen Fußballmannschaft. Mit eigenem Logo, eigenem Trikot und einer langjährigen Tradition: noch kein Turnier gewonnen zu haben.
     
  • Wir arbeiten auf Basis eines fairen Überstundenausgleichs ab der ersten Minute. Und am Freitag schmeißen wir unsere Mitarbeiter musikalisch ins Wochenende: mit dem Ray Sono Rausschmeißer.
     
  • Wir arbeiten verantwortungsvoll in flachen Hirarchien. Und können darin unser Arbeitsumfeld mitgestalten: Ideen finden bei den Vorgesetzten und Kollegen immer Gehör (oder werden im Ray Ideas-Ideenpool bewertet und diskutiert). Unsere Vorstände sitzen bei den Projektteams und sind jederzeit einfach erreichbar. 
     
  • Die Familie ist uns wichtig. Den kleinen Chefs wird über Ray Sono ein Kinderkrippenplatz direkt ums Eck geboten. Die ganze Familie feiert mit uns das Sommerfest. Und auch zur traditionellen Weihnachtsfeier sind die Partner herzlich willkommen. 
     
  • Wir denken an die Umwelt und engagieren uns auch sozial. Unsere grüne Seite:  Rechner, Beamer und andere elektrische Geräte laufen mit Naturstrom. Unsere Büroräume werden auf allen Etagen mit einer Holzpelletheizung beheizt, die einen hohen Wirkungsgrad hat. Und wir kompensieren nicht vermeidbare CO2-Emissionen unserer Reisen über myclimate. Darüber hinaus gibt es soziale Projekte wie die Tabaluga Kinderstiftung, die wir mit unseren Skills unterstützen. 
     
  • Wir sind ständig in Bewegung. Meetings und Stand-ups finden bei schönem Wetter gerne auch mal auf einer unserer Dachterrassen über den Dächern der Isarvorstadt statt. Brainstormings werden auch schon mal beim Wandern abgehalten. Wir halten uns laufend bei den Ray Runners und in Bootcamps fit. Und wenn wir mal einen Tapetenwechsel brauchen, gibt es im Intranet eine Sitzplatzbörse.
     

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Das sind die wahrscheinlich 10 unwichtigsten Gründe, sich bei uns zu bewerben. Wir nennen sie trotzdem:

  • Ab 30 Grad gibt es im Sommer Eis auf der Dachterrasse. 
  • Nur 683 Meter Fußweg zum Oktoberfest. 
  • Unser Office-Gebäude ist von 1909, hat sich aber dafür gut gehalten. 
  • Unsere Bürotische sind brandneu. 
  • Unsere Kugelschreiber liegen gut in der Hand und kratzen nicht beim Schreiben.
  • Profi-Grill für Grill-Profis: jederzeit und ohne Buchung an 365 Tagen auf der Dachterrasse in München verfügbar
  • Kaffee, Wasser und Tee gehen seit 1992 aufs Haus. 
  • All you can eat: Seit 2016 kann man sich täglich und gratis von 8.30 bis 10 Uhr beim <Embedded Breakfast> Buffet im Bistro bedienen
  • Es gibt über 80 verschiedene eigenproduzierte Ray Sono Stickers gratis im Marketing-Schrank. 
  • Unser Aufzug fährt zwischen den Stockwerken langsam genug für ausführliche Gespräche mit Kollegen.
  • Unser Shirt- und Sticker-Plotter sowie unser 3D-Drucker stehen zur freien Verfügung

Rankings: 

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Daher freuen wir uns auf authentische Bewerber, die in ihrer Bewerbung ihre Persönlichkeit zeigen. Bei uns bekommt jeder Bewerber dieselbe Chance. Für ein vollständiges Bild wünschen wir uns ein individuelles Anschreiben (idealerweise mit einem möglichen Eintrittstermin und Angaben zu den Gehaltsvorstellungen), einen Lebenslauf sowie Zeugnisse und/oder weitere Referenzen wie z.B. Arbeitsproben. Sehr gerne stehen wir vorab für ein telefonisches Gespräch zur Verfügung.
Ein 100%iger Match zur Stellenbeschreibung ist bei erfolgreichen Bewerbungen selten, und es werden Stellen bei Bedarf sogar neu geschaffen. Deshalb im Zweifelsfall einfach eines tun: initiativ oder im Rahmen der jeweiligen Stellenbeschreibung auf uns zukommen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Sende uns bitte deine Bewerbungsunterlagen inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie ggf. Arbeitsproben zusammen mit den Angaben zu deinem frühestmöglichen Eintrittstermin und deiner Gehaltsvorstellung an marina@raysono.com.

Deine Fragen beantworten wir dir natürlich jederzeit gerne persönlich – egal ob per E-Mail oder am Telefon.

Auswahlverfahren

Unsere Erstgespräche sind in der Regel relativ kurz (ca. eine halbe Stunde), um gegenseitig einen ersten Eindruck zu gewinnen. Die weiteren Folgegespräche (in der Regel ein bis zwei weitere) dauern etwas länger. Hier hast du die Möglichkeit, einen Teil des zukünftigen Teams kennenzulernen, um einen ganzheitlichen Einblick in die zukünftigen Aufgabengebiete und dein zukünftiges Team zu erhalten.

Ray Sono AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,89 Mitarbeiter
4,21 Bewerber
4,22 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Engagement wird wertgeschätzt, Teamlead setzt sich für seine Mitarbeiter ein, Vorstand jederzeit ansprechbar und kennt seine Leute persönlich. Schwarze Schafe werden mitgezogen - menschlich gut, im Arbeitsalltag anstrengend.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nur für meinen Teamlead sprechen, aber da ist das Vorgesetztenverhalten top. Setzt sich für seine Mitarbeiter ein, in der Not immer greifbar und unterstützt, wenn es brennt, hält einem intern & extern den Rücken frei. Manchmal wümsche ich mir fast etwas mehr Durchsetzungsvermögen und "Härte", aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau.

Kollegenzusammenhalt

Menschlich sind die Leute top, Zusammenhalt variiert pro Team, aber grundsätzlich gut.

Interessante Aufgaben

Muss man sich ggf. suchen und ist definitiv Team- bzw. Kundenabhängig, aber das ist ja das Schöne an einer Agentur: Man wird sie finden oder kann sie sich selbst schaffen.

Kommunikation

Stehts bemüht um Transparenz, Offenheit & Vertrauen ist da, von Fehlerkultur kann man aber noch nicht sprechen, Feedback-Kultur hat Luft nach oben

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten bewerte ich unterdurchschnittlich. Möglichkeiten gibt es per se schon, aber wird kaum gefördert, getrackt oder wertgeschätzt. Da muss man selber schon sehr hinterher sein - wenn es die Position selbst nicht bedingt (z.B. Entwickler).
Es gibt Standard-Trainings, an denen jeder Ray irgendwann teilnehmen darf. Aber wann, wer und warum ist eher undurchsichtig.
Auf der anderen Seite werden aber auch nebenberufliche Weiterbildungen gefördert und Konferenzbesuche gesponsert. Weiter so.
Das "Weekly" finde ich toll und trägt dazu bei, bei den verschiedensten Themen auf dem Laufenden zu bleiben und gehört für mich damit eher zum Generalisten-Know-How und Austausch unter Kollegen, aber eher bedingt zur persönlichen Weiterbildung.
Karrieremöglichkeiten bestehen vertikal wie horizontal, das ist super. Allerdings stellt man sich teilweise schon die Frage, wer wie zu welchen Titeln gekommen ist. Aber das ist wohl in jedem Unternehmen das Gleiche und zum Glück hier auch eher die Ausnahme.

Gehalt / Sozialleistungen

"In einer Agentur wird man in der Regel nicht reich" würde ich auch hier unterschreiben, Harte Gehaltsverhandlungen eher die Regel, aber im Hinblick auf die vielen anderen Benefits wie zum Beispiel das Frühstück, Go Live Kühlschränke, Events, etc. durchaus vertretbar.

Arbeitsbedingungen

Hab alles, was ich brauche. Relativ ruhiges Büro trotz "Großraum", zwei Bildschirme, Laptop, Handy und weitestegehend papierfrei und Clean-Desk-Policy.
Respekt & Dank vor allem an das Officemanagement

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Bewusstsein ist da, Umsetzung natürlich nicht immer einfach.
Ich fände Community Weeks oder Days toll, bei denen man sich mal einen Tag wirklich in einem Projekt engagieren und mithelfen kann (Sozial, Umwelt, Tierschutz, etc.).

Work-Life-Balance

Für mich persönlich ist der Überstundenausgleich ab der ersen Minute unschlagbar und war mit ein Grund, warum ich mich für Ray Sono entschieden habe.

Image

Kaum bekannt trotz der Größe, Image aber grundsätzlich gut, die meisten Rays identifizieren sich auf jeden Fall mit den Idealen und Werten der Firma, weil sie mit den persönlichen Werten übereinstimmen. Das macht ja die Kollegen aus. Kompliment an der Stelle an HR, Recruiting & Teamleads/Vorstand, die es schaffen genau den Schalg Mensch einzustellen, der die Rays ausmacht. Bitte auf keinen Fall davon abweichen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Ray Sono AG
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin oder lieber Kollege, Deine wertschätzende und präzise Bewertung ist ein kleines, aber sehr feines Weihnachtsgeschenk. Dankeschön dafür. Und vielen Dank dafür, dass Du einige Besonderheiten an unserer Firma fair, mit Herz und ganz treffend beschrieben hast. Gerade bei den Themen, wo es eben zwangsläufig eine unterschiedliche Einschätzung zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiter geben darf oder sogar muss. Was mir auch gut gefällt, ist der konstruktive Einschlag Deiner Bewertung. Du greifst nicht nur viele unterschiedliche Aspekte auf, sondern ergänzt diese gleich mit Vorschlägen, was wir gegebenenfalls optimieren können (z.B. Deine Idee der „Community Weeks/Days“). Sehr gut passt für mich auch, wie Du einen der wichtigsten Aspekte an unserer Firma überhaupt beschreibst: die Achtsamkeit bezüglich dem richtigen Schlag Menschen, die wir zusammenführen wollen, mit denen wir unseren Arbeitsalltag, die Höhen und Tiefen der Digitalprojekte durchschreiten und die Ideen für die nächsten Jahre in einem modernen und menschlichen Set-up ausspinnen wollen. Das ist uns tatsächlich sehr wichtig und permanent im Fokus – auch wenn wir sicherlich nicht jeden Tag alles richtig machen. Bezüglich Deiner Kritik am Thema „Weiterbildung“ nehme ich vor allem mit, dass wir auf allen Seiten noch klarer, transparenter und aktiver werden müssen – insbesondere wenn es darum geht, Bedarf innerhalb des Teams gemeinsam zu erkennen. Denn, wie du schreibst: Alle Mittel und Angebote sind ja im Rahmen unserer Ray Academy vorhanden und Weiterbildung ist und bleibt für Ray Sono wirklich wichtig. Meine Bitte: Geh mit Deinen Ideen auf Deinen Teamlead und/oder unsere Personalabteilung und/oder gerne auch auf mich zu. Das passt auch zum Thema „Feedback“: Wir können nur besser werden, wenn wir im Team lernen, uns zu trauen, Unzufriedenheiten im Miteinander – wenn sie auftreten – offen und ehrlich anzusprechen. Beim Thema „Gehalt“ möchte ich nur kurz anmerken: Wir legen viel Wert auf eine faire Gehaltsstruktur bei Ray Sono und schauen genau hin, wie Know-how und Erfahrung darauf einzahlen. Dabei liegen wir im Branchenvergleich über dem Schnitt. Unser tägliches Frühstück ist dabei aber garantiert nicht als Teil des Lohns zu verstehen, sondern soll vor allem den zusätzlichen Austausch untereinander fördern. Lass mich am Ende noch eines ergänzen: Deine Bewertung ist mehr als ein kleines, feines Geschenk. Es ist eine Rückmeldung, die wir uns wünschen – gerne auch mit einem Follow-up-Gespräch im nächsten „Snack & Chat“. Von mir dafür 5 von 5 Sternen! Ich hoffe, Du und Deine Lieben hatten schöne Festtage. Für das neue Jahr Glück und Gesundheit! Alles andere gestalten wir uns ja selbst :). Viele Grüße Tom

Thomas Fehr
Vorstand | CEO
Ray Sono AG

  • 16.März 2019 (Geändert am 22.Apr. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Jeden Tag ein Schoko-Croissant zum Frühstück? Reicht schon fast um den Wecker gerne zu stellen. Etwas mehr darfs natürlich schon sein: Ich bin in drei Jahren bei Ray Sono wirklich jeden einzelnen Tag gerne zur Arbeit gegangen. Zuallererst und vor allem wegen der wunderbaren Kollegen bei Ray Sono! Dicht gefolgt von einem spannenden Berufseinstieg, stetig wachsender Verantwortung und einem gesunden Maß an Herausforderung.

Vorgesetztenverhalten

Jederzeit vorbildlich, gerne fordernd aber dabei immer unterstützend und vor allem sehr sehr menschlich! Ich durfte gerne mutig "loslaufen" und konnte mir dabei immer sicher sein, dass es noch jemanden gibt, der mir notfalls den Rücken stärkt.

Kollegenzusammenhalt

Besonders in sehr stressigen Projektzeiten hält jeder zusammen: Es ist eben nicht "dein" Projekt und damit auch dein alleiniges Problem, wenn etwas nicht rund läuft. Es zählt der Team-Gedanke und da springt jeder (egal ob Werkstudent, Junior oder Senior oder gewerksübergreifend) gerne für den anderen ein. Sei es mit Tatkraft bei der Problemlösung oder auch nur einem offenen Ohr und einem guten Ratschlag. Dazu packst du dann noch eine ordentliche Portion Humor und das ein oder andere gemeinsame Feierabendbier auf der Dachterasse und es macht eben einfach Spaß.

Interessante Aufgaben

Je nach Team und Unit teilen sich die Aufgaben in "laufende Betreuung" und "klassische" Projekte. Manchmal hat man den Eindruck, dass einige Bereiche intern mehr Anerkennung finden als andere und dadurch wichtiger scheinen, dabei sind beide Bereiche gleichermaßen spannend; und mit etwas Engagement und Eigeninitiative kann man sein Profil bei Ray Sono selbst schärfen und die Aufgaben auf persönliche Interessen zuschneiden und lenken.

Kommunikation

Prinzipiell wird Kommunikation bei Ray Sono groß geschrieben, sei es über offizielle Kanäle (wöchentliche Unit-und 1:1-Meetings, regelmäßiges Plenum) als auch über weniger formelle Kanäle wie Microsoft Teams oder regelmäßige Fragerunden (samt Mittagessen), in denen sich die Vorstände in entspannter Runde den Fragen der Mitarbeiter stellen.
Allerdings scheint es manchmal, als würden manchmal nicht alle Informationen gleich schnell oder gleich umfassend in die einzelnen Teams und Units getragen. Die Kommunikation über die verschiedenen Standorte mit wachsenden Mitarbeiterzahlen dürfte zudem eine Herausforderung für die Zukunft sein.

Karriere / Weiterbildung

Sowohl individuelle als auch kollektive (Team-)weiterbildung wurden groß geschrieben. Projekte wurden entsprechend der individuellen Qualifikationen und Präferenzen vergeben und gerade als Berufseinsteiger waren die Projekte immer ausreichend herausfordernd um daran wachsen zu können.
Die Teilnahme an Schulungen und Konferenzen beruht bei Ray Sono meist auf Eigeninitiative (Pull-Prinzip). Hier hätte ich mir gerne auch etwas Push-Prinzip durch Vorgesetzte gewünscht.

Gehalt / Sozialleistungen

Mein Einstiegsgehalt war als Berufseinsteiger direkt nach dem Studium in Ordnung. Mit steigenden Leistungen und wachsender Verantwortung hat sich das Gehalt allerdings nur zögerlich angepasst. Hier hätte ich mir neben der fachlichen gerne mehr monetäre Wertschätzung gewünscht.

Arbeitsbedingungen

Neben einem sehr professionellen Arbeitsumfeld in modernen Büros mit spannenden Kunden und Digitalprojekten macht Ray Sono vor allem das drum herum aus: ein spannendes Gespräch hier, ein Feierabendbierchen da, tägliches Frühstücksbuffet (Stichwort Croissants), Mittwochs-Weekly plus Mittagessen, legendäre Weihnachtsfeiern und Sommerfeste, Firmen-Wiesn, Spieleabende, Yoga und Workout, gleich zwei Dachterassen und, auch mit Gefahr der Wiederholung, wirklich tolle Kollegen.

Work-Life-Balance

In stressigen Projektzeiten saß ich durchaus auch mal länger im Office. Dank Überstundenausgleich startet man dann aber auch mal einen Tag früher ins Wochenende :) Prinzipiell wurde darauf geachtet, dass sich nicht zu viele Überstunden ansammeln und ab einer bestimmten Grenze auch auf "abbummeln" ebendieser gedrängt.

Image

Ray Sono ist bekannt für sein "+1", dem Versprechen in jedem Projekt noch eine Schippe draufzulegen. Das äußert sich vor allem im Qualitätsanspruch an die abgegebene Arbeit und sich selbst.

Pro

All die wunderbaren Rays!

Contra

Die Sonne auf der Dachterasse blendet manchmal ganz schön.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Ray Sono AG
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin! Ich mache jetzt mal eine Ausnahme und antworte Dir direkt, gleichwohl anonym. Ich kann Dir direkt antworten, weil ich weiß, wer Du bist :). Der Zeitraum Deiner Tätigkeit bei uns und vor allem das Schoko-Croissant haben Dich verraten. Hab Dank für Dein wohlüberlegtes, wohlwollendes und ausführliches Feedback. Alle Kritikpunkte habe ich gut verstanden. Teilweise sind diese uns bekannt und wir arbeiten mit unterschiedlicher Intensität und auch Erfolg daran. Aber wir sind am Werk. Bis auf die Sonnenbrille :). Du bist ja aus sehr gut verständlichen Gründen weitergezogen: Masterstudium im Ausland. Das ist gut. Und sehr richtig. Im Grunde finden wir das ja toll, wenn man auch bezüglich seiner akademischen Laufbahn in Bewegung bleibt. Klug ist ja das neue Sexy. Sagt man unter jungen Leuten wohl. Bezüglich unserer Haltung zu Dir hat Dein Teamlead alles Wesentliche gesagt. In Reimform. Es war rührend. Denn es war ein Geschenk, dass wir Dich drei Jahre hatten. Und wer weiß denn, in welcher Konstellation wir wieder zusammenfinden werden. Du schreitest voran und wir auch. Dass die Menschen bei Ray Sono und Du gut zueinander passen: Den Test haben wir bestanden. Also melde Dich beizeiten. Und bis dahin bleib (werde) brav, ärgere nicht ältere Menschen, bring uns gute Noten zurück, hänge freitagnachmittags nicht gleich in Studentenkneipen ab (zumindest nicht an jedem Wochenende) und esse nicht jeden Tag vier Schoko-Croissants. Dann sollte es einigermaßen laufen. Take care. Tom

Thomas Fehr
Vorstand | CEO
Ray Sono AG

  • 19.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Normal im vergleich zu ähnlichen Digitalagenturen. Allerdings fällt auf dass menschliches, soziales und arbeitsrechtliches Fehlverhalten hier im Vergleich zu anderen Agenturen ungewöhnlich stark nicht "von oben" geahndet wird. Dies hat meiner Erfahrung nach zu einer Art "Angstkultur" bei dieser Agentur geführt, in der Probleme nicht offen angesprochen werden. Das habe ich in der extremen Form so noch nicht bei anderen Agenturen erlebt.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe miterlebt das Vorgesetzte persönliches Vergnügen daran hatten, wenn seniorigere Mitarbeiter einfache Hilfsaufgaben verrichten mussten. Sowas habe ich in der Form bisher noch nicht in anderen Agenturen erlebt und war grenzwertig. Vorgesetzte haben auch Anschuldigungen von Mitarbeitern nicht überprüft. Ich habe einen Fall von Rufmord erlebt, in dem eine Arbeitsleistung von einem Mitarbeiter als schlecht weitergleitet wurde, obwohl der Kunde zufrieden war. Der Vorgesetzte hat dies nicht nachgeprüft.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe hier beide Extreme erlebt: Mitarbeiter halten selbst in Situationen zusammen, wo man gedacht hätte, dass sie sich eigentlich gegen ein von einem Mitarbeiter begangenes Mobbing hätten ausssprechen müssen (oder es getan hätten, wenn sie das Gefühl hätten, frei sprechen zu können). Gleichzeitig gibt es bei Personen die gemobbt werden keinen fairen Umgang. Sie werden schnell entfernt wobei es passieren kann, dass Projektvereinbarungen einseitig aufgekündigt werden, ohne das es dafür eine rechtmäßige Begründung oder einen unzufriedenen Kunden gibt.

Interessante Aufgaben

Die Projekte sind im Vergleich zu denen in anderen Agenturen vergleichbar.

Kommunikation

Im Vergleich scheint hier die Kommunikation eher schlechter zu laufen als in Agenturen vergleichbarer Größe. Man merkt das sehr viel "Politik" dabei ist.

Gleichberechtigung

Mir fiel auf, das Verhaltensweisen "durchgehen" oder nicht geahndet werden, die objektiv betrachtet schon weit ins Mobbing hineinreichen und bei anderen Agenturen dazu führen würden, dass sich Leute beschweren. Dies hat neben dem beschriebenen erniedrigenden Verhalten gegenüber Kollegen, das grenzwertig moralisch okay ist, auch finanzielle Folgen gehabt, zum Beispiel verkürzte Aufträge entgegen der Absprache, ohne dass sich der Mitarbeiter fachlich falsch verhalten hätte . Diese Art der Aburteilung von im Grunde normalen Leistungen habe ich so noch nicht bei anderen Agenturen erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie schon oben beschrieben habe ich erlebt, das es ausgenutzt wurde, ältere Kollegen, die auch ofensichtlich fachlich kompetenter waren absichtlich Aufgaben zu geben, die sie unterfordern, das Potential nicht ausschöpfen, und auch absichtlich in eine "niedere" Position bringen sollen um "den Moment auszukosten". Das war grenzwertig moralisch und habe ich so bisher bei keiner anderen Agentur erlebt.

Karriere / Weiterbildung

Ich kann dazu zwar nichts sagen, kann mir aber nicht vorstellen, dass in einer Arbeitsatmosphäre, in der mobbing "okay" ist, richtig gelernt oder auch "das richtige gelernt" wird. Vom fachlichen her fiel mir auf, dass teilweise mit veralteten Standards gearbeitet wurde. Ich hatte in einigen Bereichen darauf hingewiesen, aber gemerkt, dass dort keine Atmosphäre herrscht, in der die Arbeitsweise an die Anforderung angepasst wird. Es wird eher die Anforderung in die bestehende teils unangemessene Arbeitsweise "gequetscht". Hinweise auf Optimierungspotential wurde als "Kritik" verstanden. Es gab die Anforderung eine Arbeit nach genau der veralteten Arbeitsmethode umzsetzen wie es ein momentan nicht anwesender Mitarbeiter tut. Ich kann mir nicht vorstellen dass unter solchen Bedingungen wirklich effektives Lernen möglich ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Freelancevergütung entspricht meiner Erfahrung nach dem Standard.

Arbeitsbedingungen

Für Freelancer entsprechend wie andere Agenturen es handhaben. Allerdings wurde hier ein Vertrag vorzeitig aufgekündigt, ohne das es dafür erkennbare Gründe gab, was vertragsrechtlich eigentlich anfechtbar gewesen wäre. Dies macht man als Freelancer natürlich nicht. Aber es bedeutet das hier Absprachen nicht eingehalten werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

In Sozialbeswusstsein würde ich mit einschließen, das man ein Grundverständnis von angemessenem sozialen Verhalten bei der Arbeit hat und das zum Beispiel mobbing verfolgt und bestraft wird, oder das Verträge nicht vorzeitig beendet werden, ohne das es dafür einen konkreten Anlass gibt. Generell gab es zwar kollegialen Umgang mit einigen, aber das Fehlverhalten von einigen Key Personen im Projekt, vor allem im Bereich Projektmanagement und Teamleitung war dann doch zu extrem als dass man davon reden kann, das hier "inhouse" Sozialbewusstsein vorliegt.

Work-Life-Balance

ich habe Mitarbeiter gesehen, die verkürzte Arbeitszeiten haben wegen Kinderbetreuung. Das ist zwar gut, diese Mitarbeiter haben dann aber aus Angst ihre Stelle zu verlieren mehr Verantwortung an sich genommen als sie erfüllen konnten. Wenn man dann als Freiberufler geholfen hat die Lücken zu füllen oder eine Aufgabe anderes gelöst hat, als es der nicht anwesende Mitarbeiter getan hätte, damit man die eigene Arbeit fertig machen kann wurde man dafür unverhältnismäßig kritisiert und Arbeit, die bei anderen Agenturen als gut bewertet wurde, wurde hier als schlecht dargestellt, was man in der Intensität die ich hier miterlebt habe meiner Meinung nach bereits als Rufmord bezeichnen kann.

Image

Ich gebe hier eine Negativbewertung, weil ich das interne Fehlverhalten das ich miterlebt habe als so problematisch ansehe, dass man im Grunde andere Freelancer warnen muss, entweder kein Projekt bei dieser Agentur anzunehmen, oder sich bei allem mehrfach rückzuversichern, sich nicht darauf zu verlassen dass die Verträge eingehalten werden. Weiterhin muss mann hier aufpassen, dass Verträge nicht gekündigt werden, weil man anderes gearbeitet hat als bestehende Mitarbeiter, auch wenn dies zu keinen Negativfolgen im Projekt geführt hat und der Kunde zufrieden war.

Verbesserungsvorschläge

  • Meiner Meinung nach fehlte eine Aufsicht der Geschäftsleitung in das moralische Verhalten der Abteilungsleitung. Bestimmte Verhaltensnormen wie zum Beispiel das Lügen geahndet wird, dass Verträge eingehalten werden etc, dürften eigentlich in der täglichen Arbeit nicht in Frage gestellt werden, sonst haben wir alle keine Grundlage mehr auf der wir miteinander umgehen können.

Pro

Die Projekte an sich waren gut und viele Leute haben sich bemüht, trotz der Probleme auf der menschlichen Ebene einen guten Job zu machen.

Contra

Man kann sagen dass die Arten von menschlichen, sozialen und arbeitsrechtlichem Fehlverhalten die ich gesehen habe hier eher unüblich hoch sind. Bei den meisten Agenturen die ich kennengelernt habe würde man diese Art des unzivilisierten Umgangs dann doch nicht so in dieser Vehemenz finden. Es ist wohl reine Glückssache ob man bei dieser Agentur ungerecht behandelt wird oder "davonkommt", je nachdem mit wem man zu tun hat. Insgesamt wäre meine Empfehlung an andere Freelancer aber eher, keine Projekte von dieser Agentur anzunehmen, wenn möglich. Das Risiko sozial und arbeitsrechtlich bedenklich ungerecht behandelt zu werden würde ich bei dieser Agentur als hoch einstufen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Ray Sono
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe(r) Freelancer/in, mittlerweile haben sich die Wogen etwas geglättet. Bei uns intern. Denn wie jede Bewertung nehmen wir auch Deine Bewertung unserer Firma sehr ernst. Ich mag mich daher an dieser Stelle auch für Dein Feedback bedanken und Dir vor allem mitteilen, wie wir damit umgegangen sind. Aufgrund Deiner sehr konkreten Unterstellungen haben wir alle denkbaren Vorfälle, die zu Deiner Bewertung geführt haben könnten, geprüft. Ergebnis: Es gab im vergangenen Jahr an unseren Standorten Berlin, Frankfurt und München Beauftragungen von über 140 Freelancern und Partnern. Bei ca. 10% der Verträge gab es Anpassungen bzgl. einer kürzeren Laufzeit. In diesen Fällen lagen die Gründe meist jedoch nicht in beteiligten Personen, sondern schlicht in der Natur des Projektgeschäftes, z.B. durch größere Terminverschiebungen seitens der Kunden. Falls es tatsächlich menschlich oder fachlich mal nicht passt, sprechen wir uns – wie bei unseren festangestellten Kollegen – aus und beenden in gegenseitigem Einvernehmen die Zusammenarbeit. Ein arbeitsrechtliches Fehlverhalten in der von Dir unterstellten Dimension könnten wir uns nicht leisten – die vertrauensvolle Beziehung mit unseren Freelancern sichert uns dauerhaft die nötige Flexibilität, um auf Kompetenz- und Kapazitätsbedarfe unserer Kunden schnell und effektiv einzugehen. Deine qualitative Bewertung ist sehr reflektiert geschrieben. Ich gehe also davon aus, dass Du im Sinne eines konstruktiven Miteinanders etwaige Konflikte und Unzufriedenheiten zuerst persönlich adressiert hast. Trotzdem finde ich es unglücklich, dass Du diesen Schauplatz der Rückmeldung gewählt hast, statt das Gespräch mit mir, unserer HR oder Kollegen und Kolleginnen aus unserem Partnermanagement bzw. der Freelancer-Betreuung zu suchen. Ich verstehe, dass es aus der Perspektive eines/einer Externen mitunter schwieriger sein kann, bestimmte Themen offen und ehrlich anzusprechen. Aber bisher haben wir eigentlich gemeinsam immer einen Weg gefunden, uns so auszusprechen, dass sich am Ende alle wieder gerne in die Augen schauen. Wir machen bestimmt nicht alles richtig. Aber wir versuchen, uns stetig zu verbessern und aus Fehlern zu lernen. Auch mit unseren Projektleitern und Führungskräften sprechen wir regelmäßig zu allen relevanten Themen eines angenehmen Miteinanders (Freelancer und Partner eingeschlossen!) und gehen Hinweisen zu Mobbing und nachteiliger Behandlung wirklich gewissenhaft nach. Ohne Deine Hinweise und Darstellung zum jetzigen Zeitpunkt entkräften zu können: Von möglichen Einzelfällen auf eine generelle „Angstkultur“ oder pauschale menschliche und soziale Defizite in der gesamten Firma zu schließen, ist mehr als gewagt. Dass Du damit all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Freelancer und Partner, die ein erfolgreiches und wertebasiertes Miteinander vorleben, öffentlich und pauschal in dieser Vehemenz anprangerst, ist gelinde gesagt nicht in Ordnung und überschreitet eine rote Linie. Eine Bitte: Lass uns sprechen. Über das, was wirklich falsch gelaufen ist. Auf beiden Seiten. Gerne nehme ich das dann meinerseits als Anlass, selbstkritisch etwaige Versäumnisse in dieser Stellungnahme nachzutragen. Versprochen! Viele Grüße Tom

Thomas Fehr
Vorstand | CEO
Ray Sono AG


Bewertungsdurchschnitte

  • 76 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    63.157894736842%
    Gut (11)
    14.473684210526%
    Befriedigend (8)
    10.526315789474%
    Genügend (9)
    11.842105263158%
    3,89
  • 21 Bewerber sagen

    Sehr gut (16)
    76.190476190476%
    Gut (2)
    9.5238095238095%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    14.285714285714%
    4,21
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

kununu Scores im Vergleich

Ray Sono AG
3,96
99 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Internet)
3,88
61.253 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.920.000 Bewertungen