Navigation überspringen?
  

Dell GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
Dell GmbHDell GmbHDell GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 534 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (367)
    68.7265917603%
    Gut (91)
    17.041198501873%
    Befriedigend (60)
    11.23595505618%
    Genügend (16)
    2.9962546816479%
    4,14
  • 25 Bewerber sagen

    Sehr gut (10)
    40%
    Gut (1)
    4%
    Befriedigend (5)
    20%
    Genügend (9)
    36%
    2,92
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,73

Arbeitgeber stellen sich vor

Dell GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,14 Mitarbeiter
2,92 Bewerber
4,73 Azubis
  • 13.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mit dem richtigen Team lässt sich der Tag natürlich gut überstehen - aber es reicht schon eine Mail vom unfähigen Management um
dich daran zu erinnern, dass du bei Dell weder gewertschätzt wirst noch eine andere Funktion erfüllst, als dein Management möglichst gut aussehen zu lassen, egal welche Konsequenzen das für dich oder die Qualität deiner Arbeit bedeutet.

Vorgesetztenverhalten

Mit Verlaub, unter aller Sau. Natürlich kann hier jeder nur für seine eigene Abteilung sprechen, aber so ein Mangel an sozialer Kompetenz ist mir in meinem gesamten Berufsleben noch nicht untergekommen. Es wird einem nicht zugehört, es gibt kein Lob, man wird trotz Krankschreibung um Calls und Anwesenheit gebeten. Anstatt mal zu überlegen, ob nicht vielleicht was beim Personalspiegel falsch läuft, wenn der temporäre Ausfall eines einzigen Mitarbeiters die Abteilung offenbar an den Rand der Verzweiflung bringt. Man wird herumgescheucht wie es dem Management passt, in der einen Minute heißt es Hüh, in der anderen Hott und am Ende bist du ohnehin immer selbst schuld wenn was schief läuft. Das es unter Umständen daran liegen könnte, dass dein Management irgendwo in Europa sitzt und schlicht und ergreifend keine Ahnung von dem täglich Brot deiner Abteilung hat - ausgeschlossen.

Kollegenzusammenhalt

Der ist natürlich ohne Gleichen - schließlich ist es auch der einzige Grund aus dem man noch zur Arbeit kommt. Man will sein Team nicht hängen lassen.

Interessante Aufgaben

Inmitten der stupiden Fließbandarbeit zu der man gezwungen ist sind sicherlich mal interessante Fälle dabei, man hat jedoch keine Zeit sich diesen wirklich mit der Aufmerksamkeit anzunehmen, die sie verdienen.

Kommunikation

Informationen werden einem übergeholfen, Kommunikation kann man das wohl kaum nennen. Nach der Meinung der Mitarbeiter wird zwar scheinheilig gefragt, das Feedback wird dann aber bei entsprechender Unzufriedenheit einfach unter den Teppich gekehrt. Nachfragen ist dann auch eher unerwünscht.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt und die Sozialleistungen sind in Ordnung, da kann man wirklich nicht meckern.

Arbeitsbedingungen

Es ist mir ein absolutes Rätsel wie Dell noch Kunden haben kann, wenn selbige Kunden mit den gleichen Produkten arbeiten müssen wie man selbst als Mitarbeiter. Die einfachsten Aufgaben sind teilweise nicht ausführbar weil die Technik nicht mitspielt, was einen des öfteren an den Rand der Verzweiflung bringt. Völlig veraltete Systeme und haufenweise Tools, deren Anwendung aber niemand bis zum Ende durchdacht hat. Wenn dann noch neue Tools
oben drauf kommen, werden diese unzureichend erklärt sodass es einem unmöglich ist, ein vielleicht wirklich gutes Programm sinnvoll zu nutzen.

Work-Life-Balance

Tendenziell ist es möglich diese bei Dell recht gut zu halten. Es gibt die Möglichkeit für Home Office und es herrscht Vertrauensarbeitszeit. Da man jedoch mit dem absoluten Personalminimum arbeitet und die paar Mitarbeiter in den entsprechenden Abteilungen maßlos überlastet, wird dann schonmal nachgefragt warum man denn ausgerechnet jetzt krank wird und wie das denn sein kann - insofern ist eine gesunde Work-Life-Balance nicht für jeden realistisch. Nun könnte man sagen, dass das in gewissen Positionen schlicht und ergreifend so ist - es wird hier aber bis zum Werkstudenten hin ein Einsatz erwartet, als hätte man die Position des Geschäftsführers inne.

Image

Das Image stimmt keineswegs mit der Realität überein. Dell schmückt sich damit, besonders Mitarbeiterorientiert zu sein, Fortschrittlich und flexibel wie ein Start-Up. Das legt recht deutlich das Level an Selbstbeweihräucherung dar, welches hier an der Tagesordnung ist. Mit der Realität hat das allerdings nichts zu tun.

Verbesserungsvorschläge

  • Im Prinzip lassen sich alle Probleme darauf zurückführen, dass den Mitarbeitern zu wenig Gehör geschenkt wird - wenn Dell etwas ändern will, sollte man damit anfangen, seine Mitarbeiter ernst zu nehmen.
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Dell GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 26.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Auch wenn die Arbeit Spaß macht, ist der Druck auf den einzelnen dermaßen hoch, dass man direkt die Freude daran verliert. Es wird durchgehend von "customer experience" und "Service" gesprochen - und es wird tatsächlich einiges dafür getan, um die besten Ergebnisse zu erzielen - allerdings durchgehend auf Kosten der Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Verdient eine negative Bewertung. Bekommt die negative Bewertung auch während der alljährlichen Mitarbeiterumfrage - das Management wird mit einem noch unfähigeren Vertreter ersetzt, der die Worte "Emphatie" und "Menschenkenntnis" erstmal nachschlagen muss, diese aber auch auf Nachdruck einfach nicht verstehen mag. Probleme werden mit "danke" kommentiert, Kritik wird nicht angehört - im Endeffekt, macht man aber kommentarlos sowieso, was man will. Wie sich das Team dabei fühlt, das interessiert hierbei niemanden. Kaum kommt ein bisschen Druck vom 2nd level Management - dann - aber dann kommt richtig Spaß in die Bude. Deadlines gibt's hier nicht - es muss "asap" erfolgen. Wenn das nicht erfüllt werden kann, möchte man reden. Über Performance, über SLAs und wieso es bei den Kollegen davor besser geklappt hat. Wie es einem dabei persönlich geht, ob man kurz vorm Burn-Out ist - unwichtig, einfach nur unwichtig. Hauptsache, man hat seinen Kram geklärt, dann kann man den Call auch direkt beenden - alles über 30 Minuten ist eh Zeitverschwendung.

Kollegenzusammenhalt

Geteiltes Leid ist halbes Leid - wenn das Management nicht hört, muss man einen sehr starken Teamzusammenhalt haben, um lokale Probleme zu lösen. Ein sehr junges und motiviertes Team, das wirklich viele Dinge verändern könnte, wenn man ihnen die Gelegenheit dazu geben würde. Hier sind wirklich Freundschaften für's Leben entstanden, die auch weiterhin bestehen, wenn jemand vom sinkenden Schiff abspringt.

Interessante Aufgaben

Gigantischer Workload, minimaler Personaleinsatz. Man hetzt sich von einer Standardaufgabe zur nächsten. Unter dem Meter an Dokumenten findet man dann vielleicht einen Fall, der interessant klingt - man hat aber absolut keine Zeit, sich damit zu beschäftigen oder die senioreren Kollegen zu konsultieren. Weil das ist ja eine mögliche Arbeitsstunde weniger, in der man sich mit anderen Sachen abrackern könnte. Die Vorliebe für die eigene Arbeit und die Möglichkeit sich nur teilweise weiterzubilden stehen hier wirklich an allerletzter Stelle.

Kommunikation

Stark zurückgegangen - jeder kocht hier sein eigenes Süppchen. Sogar das eigene Management interessiert sich nur für seine eigenen Ziele - wenn man versucht rational Probleme zu schildern, wird man ignoriert oder es wird scheinheilig versprochen, dass man sich der Sache annehme. Das würde allerdings bedeuten, dass man den eigenen Manager mit Problemen konfrontieren müsste - und das kommt absolut nicht in Frage.

Karriere / Weiterbildung

Trainings gibt's tausendfach online - Zeit dafür gibt's nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Das muss man lassen - Dell bezahlt gut - ob es nun eine Ausgleichszahlung für all den emotionalen Stress ist, den man jeden Tag über sich ergehen lassen muss, sei mal dahingestellt. Auch die Bereitstellung von einem soliden System an betrieblicher Altersvorsorge ist gegeben. Gehalt ist immer pünktlich - unter welchen Bedingungen es ausgezahlt wird und wie lange die Kollegen von der Gehaltsabrechnung dafür ackern mussten, wird aber ganz gerne mal unter den Teppich gekehrt - schadet ja dem Image.

Arbeitsbedingungen

Sie suchen ein IT-Unternehmen, das mit prähistorischen Tools arbeitet? Dann sind Sie bei Dell genau richtig. Für Zugänge muss man regelrecht kämpfen, auch wenn die eigene Arbeit davon abhängig ist. Die Großraumbüros sind allerdings sehr schön, der Ausblick auf die Frankfurter Skyline lenkt vom Chaos im eigenen Rücken ab - wenn auch nur für ein paar Sekunden.

Work-Life-Balance

Home Office Möglichkeiten und flexible Arbeitszeiten - der wahrscheinlich größte Vorteil an Dell. Der durchgehende Personalmangel und absolut keine Bereitschaft, etwas daran zu ändern, macht es quasi unmöglich entspannt nach Hause zu gehen. Unabhängig, ob man eine Familie hat, ist man gezwungen, nach Feierabend teilweise bis spät Abend am Computer zu hängen, weil man natürlich nicht möchte, dass die lokalen Mitarbeiter unter der Unfähigkeit des eigenen Managements, das irgendwo in EMEA sitzt, leiden. Wer Dankbarkeit sucht, ist hier am falschen Ort - und wenn man tatsächlich mal ein kleines Wunder vollbringt und den ganzen Laden vor einer Katastrophe rettet, dem wird Dankbarkeit aus dem Managerhandbuch zitiert.

Image

Sehr positiv - man merkt erst an Tag 2 worauf man sich wirklich eingelassen hat. An Tag 3 überdenkt man seine Lebensentscheidungen.

Verbesserungsvorschläge

  • Der Vertrieb wird in diesem Unternehmen groß geschrieben - was grundsätzlich eine gute Sache ist. Wir leben schließlich alle davon. Allerdings ist es unzumutbar, wie mit den Supportfunktionen umgegangen wird. Die bringen kein Geld ein, also werden sie aufs minimalste reduziert und mit dem nötigsten abgespeist. Das Unternehmen wächst und wächst, es passiert eine Transformation nach der anderen und anstatt auf die Mitarbeiter zu hören, die sich durchgehend wegen dem Workload beschweren, kürzt man einfach nochmal die Personalaustellung. Sind eh zu teuer, diese Berufseinsteiger. Werkstudenten können den Job von 2 Vollzeitkräften auch in 20 Stunden erledigen. Einfachste Mathematik hat man in der Uni offensichtlich geschwänzt.

Pro

Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit aus dem Home-Office zu arbeiten, sodass man viele seiner privaten Sachen auch innerhalb der Woche erledigen kann, ist ein ganz großes Plus. Der Teamzusammenhalt ist extrem gut - das variiert hier aber selbstverständlich von Team zu Team. Bezahlung ist überdurchschnittlich, man bekommt Zuschuss auf die lokale Kantine und wird automatisch für die betriebliche Altersvorsorge angemeldet.

Contra

Chronischer Personalmangel und absolut kein Interesse von seitens des Managements an seinen Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Dell GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Arbeitsatmosphäre

Die Räumlichkeiten in Halle sind bis auf die öffentlichen Konferenzräume nicht repräsentativ. Unordnung in fast jedem Großraum Büro. Verschmutze Wände in den Fluren. Parkplatz entspricht einem großen Aschenbecher. Die Kantine hat Bundeswehr Niveau. Das Top Management ändert nichts da diese selber kaum vor Ort in Halle sind.

Vorgesetztenverhalten

Die Guten sind gegangen oder spielen mit dem Gedanken zu gehen. Die neuen Manager sind die die schon beim Mitbewerber unbebliebt waren und über keinerlei Fachkompetenz verfügen.

Kollegenzusammenhalt

Durch den Merger von EMC gibt es natürlich Kompetenzgerangel. DIe Kollegen die länger angestellt sind unterstützten sich gegenseitig / es waren damals andere Zeiten ehrlicher mit mehr Zusammenhalt...

Interessante Aufgaben

Top Kunden , tolle Projekt. Sehr gute Produkte. Das hält die Arbeit weiterhin interessant.

Kommunikation

Handy, Mail , Skype viele Informationen und Kommunikationswege.

Die Flut an unwichtigen Mails steigt aber täglich.

Mail und Excel ist hier die Kommunikationswaffe...

Gleichberechtigung

Grundsätzlich schon. Dennoch zählt auch hier = wer gut schmiert der gut fährt..

Umgang mit älteren Kollegen

Bedingt. Speziell dieses Jahr erweckt es denn Eindruck das immer mehr Mitarbeiter mit lange Betriebszugehörigkeit gedrängt werden zu gehen .

Karriere / Weiterbildung

Bedingt. Training und Videos auf Produkte im Überfluss , es ist schrecklich, Die persönliche Entwicklung spielt aber ein untergeordnete Rolle .

Gehalt / Sozialleistungen

Die monatliche großzügige Entschädigung kompensiert bei vielen Kollegen die Entscheidung das Unternehmen zu verlassen. Immer öfter werden aber auch Provisionen willkürlich gekürzt und die Ziele unrealistisch erhöht.

+ Zuschuss zur Alterversorge ..

Arbeitsbedingungen

Top Ausstattung.. neue Laptop einmal im Jahr. Smartphone ubd sonstige Dinge je nach Job description

Umwelt- / Sozialbewusstsein

M,. Dell macht hier sehr viel... absolut grüne Kampagnen und auch sehr schöne soziale Projekte

Work-Life-Balance

Angebote kommen laufend. Home Office Regelung.
Allerdings ist mittlerweile der hohe Arbeitsaufwand nur noch mit nicht bezahlten Überstunden zu kompensieren.

Image

Sehr gut auch nach dem Merge mit EMC .

Verbesserungsvorschläge

  • Manager mit Kompetenz und Führungsstärke einstellen, Mitarbeiter wieder schätzen. Diese werden nur noch auf Dashboard reduziert

Pro

Image Außendarstellung beim Kunden ! Kollegen Zusammenhalt Work Life Balance ! Gehalt

Contra

Kantine, Car Policy,

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Dell
  • Stadt
    Halle (Saale)
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 534 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (367)
    68.7265917603%
    Gut (91)
    17.041198501873%
    Befriedigend (60)
    11.23595505618%
    Genügend (16)
    2.9962546816479%
    4,14
  • 25 Bewerber sagen

    Sehr gut (10)
    40%
    Gut (1)
    4%
    Befriedigend (5)
    20%
    Genügend (9)
    36%
    2,92
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,73

kununu Scores im Vergleich

Dell GmbH
4,09
564 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,75
184.533 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.181.000 Bewertungen