Navigation überspringen?
  

First Dataals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
First DataFirst DataFirst Data
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 59 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    11.864406779661%
    Gut (12)
    20.338983050847%
    Befriedigend (28)
    47.457627118644%
    Genügend (12)
    20.338983050847%
    2,73
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,59
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (3)
    75%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,83

Arbeitgeber stellen sich vor

First Data Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,73 Mitarbeiter
2,59 Bewerber
3,83 Azubis
  • 30.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre ist angespannt da viel Arbeit mit möglichst wenigen Mitarbeitern geschafft werden muss. Nerven liegen bei deb Mitarbeitern teilweise blank.

Vorgesetztenverhalten

Zielvereinbarungen werden gemeinsam getroffen. Mein Teamleiter tut alles für sein Team

Kollegenzusammenhalt

super Zusammenhalt bei den Mitarbeitern, dies ist das große Kapital der Firma.

Interessante Aufgaben

vielschichtige Aufgaben die abteilungsübergreifend sind

Kommunikation

Hängt sehr viel vom jeweiligen Teamleiter bzw. Manager ab.

Gleichberechtigung

absolute Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter sind teuer. Bei nicht mehr ausreichender Leistung bietet man Aufhebungsverträge an.

Karriere / Weiterbildung

Trainingsabteilung, Talentförderung vorhanden.

Gehalt / Sozialleistungen

mein Gehalt ist akzeptabel. Einstiegsgehälter wie überall niedrig. Gehalt wird pünktlich gezahlt. Kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Jährliche Gehaltserhöhung unterhalb Inflationsrate

Arbeitsbedingungen

neu renovierte Räume. veraltete IT.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Firma fördert soziale Projekte. Kaum Umweltbewusstsein.

Work-Life-Balance

30 Tage Urlaub, welcher bereits im Vorjahr verplant werden muß. Änderungen, Freizeitausgleich problemlos möglich. Überstunden auf max. 24 beschränkt.

Image

Das Image ist besser als hier dargestellt. Es gibt eine Vielzahl von Mitarbeitern die über 15 Jahre hier sind.

Verbesserungsvorschläge

  • Investitionen in funktionierende IT. Den von den USA auferlegten Sparzwang bei den Personalkosten aufgeben..

Pro

interessante Aufgaben

Contra

Einstellungspolitik

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    First Data
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 28.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Es gibt viele gute Ideen und Aktionen für uns Mitarbeiter; die Kommunikation dazu könnte jedoch besser sein, damit die Botschaften auch ankommen.

Pro

Das dynamische Arbeitsumfeld, das immer wieder neue Aufgaben mit sich bringt; dadurch hat man als Mitarbeiter die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln und nicht stehen zu bleiben; zudem wird Engagement und Einsatz von den Führungskräften geschätzt; ich fühle mich respektiert im Umgang und finde das Miteinander wirklich gut.

Contra

Na perfekt ist keine Firma; habe schon in verschiedenen Unternehmen gearbeitet und finde, dass Kommunikation überall ein Thema ist; es gibt jetzt schon Verbesserungen, wie einen Newsletter; direkte Infos von den Vorgesetzten wären jedoch noch besser.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    First Data Deutschland GmbH
  • Stadt
    Bad Vilbel
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 12.Mai 2018 (Geändert am 18.Mai 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Einsatzbereich: Call Center

Arbeit und Aufgaben werden kontinuierlich mehr, dabei sinkt das Schulungsniveau stetig, neue Prozesse werden in 5-Mins-Schulungen in die Mitarbeiter hineingepresst und dann verlangt, eine 0% Fehlerquote zu erzielen. Dafür erhält man marginale, schon fast verspottend wirkende Benefits (Punktesystem bei dem Gutscheine generiert werden können) oder Lohnerhöhungen (0,5-2,5%) trotz steigender Aufgabenanzahl und Belastung.

Am Standort Nürnberg gilt das Prinzip: Jeder ist ersetzbar. Das spüren auch die Mitarbeiter. Mit gefühlt 70 % Leih/Zeitarbeitsmitarbeiter zu Niedriglöhnen werden die Beschäftigten an der kurzen Leine gehalten: Leiste 100%, verlange nicht's, denn: Wenn es dir nicht passt, kannst du gehen. Regelmäßige Feedbackgespräche helfen dieses Prinzip zu verinnerlichen und im Hinterkopf zu behalten.

Langjährige Mitarbeiter werden nicht übernommen und gegen neue Zeitarbeitskräfte ersetzt. Die Langjährigen trauen sich dann doch, kritisch zu werden und wünschen gerechte Entlohnung. Das meidet die Firma. Zeitarbeiter sind einfacher auszuhalten.

Vorgesetztenverhalten

Es wird nicht immer, auf sachlich-professioneller Ebene kommuniziert. Versteckte aber deutliche Mahnbotschaften werden ausgesprochen. Indirekte Befragungen zum Klima im Team finden regelmäßig statt um einzelne Mitarbeiter gezielt zu bearbeiten oder Reibepunkte auszuschalten.

Ansonsten ist man auch mit den Vorgesetzten per "Du", das Miteinander meistens angenehm.

Kollegenzusammenhalt

Ohne das großartige Zusammenspiel der Kollegen wären sicher schon längst mehr Arbeiter aus dem Unternehmen ausgeschieden. Die einzelnen Kollegen sind immer freundlich, hilfsbereit und verlässlich. Man freut sich auf die Schicht zusammen, lacht viel und bestreitet gerne gemeinsam den Arbeitsaltag. Trotzdem sind die gegebenen Arbeitsbedingungen immer Thema und trüben das Miteinander...

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbereiche sind spannend und abwechslungsreich. Jedes Telefonat ist anders! Das hohe Callvolumen in mehreren Sprachen verlangt sehr viel ab.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Kollegen lief immer schnell, reibungslos und freundschaftlich ab.

Bei den Vorgesetzten sieht das anders aus: Generell wird man zwar oft gelobt
("Wir schätzen deine Arbeit), aber mehr als eine Floskel ist das nicht.

Meistens muss bei den Vorgesetzten bei Anfragen nachgehakt werden, Prozessbedingte, wichtige Sachverhalte gehen einfach unter. Untypische Reaktionszeiten sind Wochen bis Monate. Spontanere Anfragen hingegen werden zügig bearbeitet (z.B. Schichttausch).

Die Kommunikation zwischen dem höheren Vorgesetzten ist noch schlechter. Schriftverkehr bleibt unbeantwortet oder wird auf andere abgewälzt.

Im Feedbackgespräch soll kritisch reflektiert werden. Beim Austeilen hält sich der Arbeitgeber nicht zurück, eingesteckt wird ungerne und Kritik zwar angenommen ("Wir schätzen dein Feedback") dann aber garnicht oder viel zu spät umgesetzt.

Gleichberechtigung

Körperlich beeinträchtigte Mitarbeiter, Geschlechter, Staatszugehörigkeiten, Religionen werden allesamt gleichberechtigt behandelt und respektiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Einstellung älterer Mitarbeiter findet selten statt. Langjährige Mitarbeiter gibt es, werden im Aufgaben- und Prozessbereich gleich den Jüngeren eingesetzt. Teils erhalten ältere Kollegen über Jahrzehnte keine oder kaum Lohn/Benefitsanpassungen.

Karriere / Weiterbildung

Interne Weiterbildungsangebote sind vorhanden, verlangen aber immer Eigeniniziative und teilweise Aufopferung von Freizeit. Teilweise werden Weiterbildungsangebote, die der Firma nutzen, angeboten, eine Entlohung dafür aber nicht geboten oder erwartet, diese Angebote in der Freizeit wahrzunehmen.

Durch die gezielten Praktiken der Arbeitgeber und dem arbeitgeberfreundlichen Betriebsrat ist das Erklimen der Karriereleiter schwer oder bedarf viel Zeit und Durchhaltevermögen. Dabei wird selbstverständlich erwartet, dass man sich mit den stark amerikanisierten Arbeitgeber- und Wertesystem der Firma gleichschaltet.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt: Unzureichend für die geforderte Leistung (Mind. Deutsch und Englisch gefordert, sehr hohes Callvolumen, sehr viele verschiedene Arbeitsprozesse, Multitasking in Telefonie und gleichzeitigen Nebenaufgaben).

Fast täglich muss geprüft werden, ob die Zeiterfassung funktioniert. Die elektronische Stempeluhr am PC funktioniert unzureichend, es gehen viele Stunden ohne regelmäßige Kontrolle verloren, somit auch Geld und Zuschläge. Wird zu spät eine Korrektur eingereicht warnt der Arbeitgeber selbst, dass Nachtragungen nicht mehr möglich sind.

Sozialleistungen: Über den gesetzlichen Sozialleistungen wie Versicherungen bietet der Arbeitgeber Vergünstigungen für den ÖPNV, ein Bonuspunktesystem sowie interne Vergünstigungen an - Allerdings sind alle Leistungen nur bei einer fristlosen Beschäftigung nutzbar.

Arbeitsbedingungen

PC's und Möbiliar sind auf neuen Stand. Da man bei jeder Schicht an einem anderen Platz sitzt, leiden Eingabegeräte (Maus-Tastatur) unter der unterschiedlich ordentlichen Handhabe (verdreckt, klebrig, verschmiert) durch die Mitarbeiter. Vor Schichtbeginn daher immer reinigen! Der Arbeitsplatz ist klimatisiert, Wasser und Kaffe stehen uneingeschränkt und kostenfrei zur Verfügung. Eine Kantine fehlt, Snackautomaten verfügbar, meistens unzureichend befüllt. Sanitäre Einrichtungen ausreichend und sauber.

Das Arbeiten mit situationsgeschuldeten, alternativen Arbeitsabläufen (Work-arounds) ist sehr häufig der Fall.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Unmengen an Papierverschwendung!!!

Krankheitsbedinge Ausfälle werden in Jahresgesprächen angesprochen und teils noch Jahre später vorgehalten. Der Arbeitgeber teilt klar mit, dass zu viele Krankheitstage eine weitere Anstellung verhindern. Mitarbeiter werden bei zu vielen Krankheitstagen angemahnt oder nicht übernommen.

Die Firma beteiligt sich an Gesundheitsprogrammen (z.B. Städte-Run), regelmäßige
Termine beim Betriebsarzt werden geboten, durch Schichtsystem allerdings für
Viele nicht wahrnehmbar.

Es gilt: Arbeit vor Social-Life und Privatleben.

Anfangs werden Versprechungen gemacht die nach und nach in Versprecher enden:

"Selten auch mal am Wochenende Einsatz, gelegendlich Zusatzeinsatz abweichend zum Schichtplan möglich" - Falsch.
"- Callzeiten und Anrufvolumen einzelner wird nicht ausgewertet/bewertet" - Falsch.
"- Wir wünschen uns immer Feedback und finden gemeinsam Lösungen" - Naja, Feedbackwunsch ist groß, der Umsatz von Vorschlägen schlecht.

Work-Life-Balance

Generell wirbt der Arbeitgeber in Stellenausschreibungen mit flexiblen Arbeitszeiten. Das gilt aber fast nur für die Arbeitgeber-Seite: Sehr oft muss man für Kollegen einspringen, Zusatzschichten leisten oder mit Schichtplanänderungen rechnen. Änderungen im Schichtplan finden fast wöchentlich statt, Spontanabrufe durch den Arbeitgeber ein Tag bis wenige Stunden vor dem Zusatzeinsatz. Eine mangelnde Akzeptanz in der geforderten Flexibilität wird in Jahresbewertungen negativ ausgelegt und lässt die Chance einer Entfristung schwinden. Der Arbeitgeber arbeitet regelmäßig mit Mindest-/Minimalbesetzungen, sodass dann bei Ausfall von Mensch oder IT der Spontaneinsatz nötig und gefordert wird.

Image

Hauptthema neben der eigentlichen Arbeit ist im Team und unter den Kollegen immer das mangelhafte Arbeitsumfeld.

Die Firma stellt sich in Stellenausschreibungen als transparenten, sicheren und fairen Arbeitgeber dar. Das stimmt nur kaum mit der Realität überein.

Vergleicht man andere Bewertungen auf kununu stellt man schnell fest, dass gerade (neue) 5-Sterne Bewertungen in einem starken Gegensatz zu den meisten Bewertungen stehen. Ob solche Ausreisser nach Oben real sind, muss jeder selbst beurteilen...

Verbesserungsvorschläge

  • Schnelle Entfristung und Haltung von jahrelang entwickelten, wertvollen Arbeitern
  • Faire und Leistungsgemäße Entlohnung
  • Entwicklung zu einem Unternehmen mit ausgewogener Work-Life-Balance
  • Bewusstsein der sozialen Verantwortung als Arbeitgeber

Pro

-Die Kollegen und der Umgang unter den Kollegen
-Gratis Wasser/Kaffe
-Erreichbarkeit mit dem ÖPNV

Contra

-Vorgesetztenleistung (unprofessionelle Kommunikation mit Druckmache und fragwürdiger Konsequenzdarstellung)
-Vorgesetztenleistung (Bearbeitung von Anfragen)
-Wertschätzung der Mitarbeiter
-Lohn und Aufstiegschancen
-Zukunftsunsicherer Arbeitsplatz durch kurze Befristungen bzw. kurze Verlängerungszeiträume (teils nur 3 Monate Verlängerungen)

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    First Data Deutschland GmbH
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 59 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    11.864406779661%
    Gut (12)
    20.338983050847%
    Befriedigend (28)
    47.457627118644%
    Genügend (12)
    20.338983050847%
    2,73
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,59
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (3)
    75%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,83

kununu Scores im Vergleich

First Data
2,80
65 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,70
159.232 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.677.000 Bewertungen