Navigation überspringen?
  

BRF GmbHals Arbeitgeber

Österreich Branche Finanzen
Subnavigation überspringen?
BRF GmbHBRF GmbHBRF GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    66.666666666667%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,07
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

BRF GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,07 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 20.Nov. 2018 (Geändert am 06.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

meist schlechte Stimmung, Großraumbüro mit ca. 80 Leuten in einem Büro was die Konzentration stark einschränkt. Der Großteil der Mitarbeitern sind Portugiesen, Brasilianer oder Osteuropäer, die nicht deutsch sprechen und somit sehr stark vom Unternehmen abhängig sind was sich in der Arbeitshaltung und Verhaltensweise gegenüber Kollegen bemerkbar macht.

Vorgesetztenverhalten

Informationen werden nur mit bestimmten Teammitgliedern geteilt, der Rest des Teams wird ignoriert. Man kommt nur weiter wenn man sehr gute private Kontakte mit Kollegen pflegt.

Kollegenzusammenhalt

Da wie oben erwähnt die meisten Mitarbeiter aus dem Ausland kommen ist hier eine starke Gruppenbildung zu erkennen, Mitarbeiter haben zum Teil kein Privatleben und treffen sich auch in ihrer Freizeit nur mit Kollegen. Demnach verschmilzt bei vielen Privat -und Berufsleben und man wird sehr schnell ausgeschlossen wenn man an den außerberuflichen Aktivitäten nicht regelmäßig teilnehmen will. Viele Mitarbeiter sind miteinander verheiratet oder in einer Beziehung bzw sehr gut befreundet - die objektive Arbeitsweise fehlt daher komplett. Außerdem sehr unprfoessionnelles und zum Teil kindisches Verhalten im Team.

Interessante Aufgaben

anfangs interessant aber null Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Es gibt keine Mitarbeitergespräche und keine KPIs um Ziele zu messen. Die Tätigkeiten sind extrem operativ, da es oft auch an der notwendigen Software fehlt. Es muss sehr viel immer noch manuell gemacht werden. Es wird für die meisten Jobs ein Bachelor Abschluss gefordert den man meines Erachtens nach nicht benötigt um diese Art von Jobs ausüben zu können. Mit Uni Abschluss ist man definitv überqualifiziert!

Kommunikation

Sehr schlecht, es werden kaum Informationen bekannt gegeben, es herrscht informeller Zwang i.e. wenn man nicht mit Kollegen nach der Arbeit auf einen Drink geht erfährt man nichts.

Gleichberechtigung

nicht vorhanden, bevorzugt behandelt werden Portugiesen/Brasilianer, die ein sehr starkes Netzwerk haben und sich privat ständig treffen, auf Leistung wird kein Wert gelegt.

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt keine älteren Kollegen die Firma stellt hauptsächlich junge Mitarbeiter ein im Alter von 25-32 J.

Karriere / Weiterbildung

keine Weiterbildungsmöglichkeiten kompetente Mitarbeiter verlassen das Unternehmen in der Regel nach 1-2 Jahren wieder, allgemein herrscht eine sehr hohe Mitarbeiterfluktuation sicher 20%

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist für die FMCG Branche sehr gut variiert aber wahrscheinlich von Abteilung zu Abteilung - man bekommt außerdem eine Essenszulage zusätzlich zum Gehalt

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro daher nicht sehr gut

Work-Life-Balance

ok in der Supply Chain Abteilung kaum Überstunden in Ausnahmefällen kann man auch Home Office machen, Zeitausgleich ist möglich.

Image

sehr schlecht, in den letzten 2 Jahrengab es 2 Korruptionsskandale weshalb die EU im Mai diesen Jahres den Export für Produkte von der Firma nach Europa geblockt hat.

Verbesserungsvorschläge

  • Weiterbildungsmöglichkeiten bieten, Mitarbeiter anhand von Leistungen beurteilen und nicht anhand von persönlichen Beziehungen, mehrere Büros - zu viele Menschen in einem Raum

Pro

faire Bezahlung, Essenszulage und Wiener Linien Karte werden geboten

Contra

schlechtes Management vom CEO bis zum Abteilungsleiter zum Teil sehr inkompetent was wahrscheinlich daran liegt dass man nicht aufgrund von Leistung befördert wird. Schlechtes Image, keine Kommunikation, keine Wertschätzung der Mitarbeiter, fehlender Respekt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BRF GmbH
  • Stadt
    WIEN
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die KollegInnen sind größtenteils sehr freundlich und hilfsbereit. Die meisten kommen aber nicht aus Österreich, sondern aus dem Ausland, mehrheitlich Portugal und Brasilien. Dementsprechend merkt man ein Abhängigkeitsverhältnis der MitarbeiterInnen auch stark. Sie können nicht so leicht woanders hin, die internationalen Möglichkeiten in Wien sind relativ beschränkt - ohne Deutschkenntnisse kommt man nicht weit. Das wird von BRF ausgenutzt und führt zu einer Atmosphäre, in der oft eine freundliche Fassade aufgebaut wird. Es brodelt aber unter der Oberfläche. Das merkt man leider erst nach einer Weile.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist das eigentliche Problem in BRF. "There is no budget" ist eine generelle Aussage, die vor allem auch dann vorgehalten wird, wenn es um die eigene, professionelle Entwicklung geht. Daran hat das Unternehmen kein Interesse, denn gut ausgebildete MitarbeiterInnen sind flexibler und könnten sich auch nach einem besseren Job umsehen. Lob von den Vorgesetzten gibt es spärlichst, persönliche Entwicklung wird nicht forciert, Kritik zwar manchmal zur Kenntnis genommen aber sie führt zu nichts.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist gut. Das Gefühl in einem Boot zu sitzen, schweißt zusammen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind zu Beginn interessant, jedoch lässt das Interesse bald nach und die Monotonie beginnt zu überwiegen. Ich würde sagen, dass man die ersten 6 Monate das Gefühl haben kann, sich weiterzuentwickeln und etwas zu lernen.

Kommunikation

Die interne Kommunikation beschränkt sich auf internes Marketing. Informationen werden oft leider spärlich weiter gegeben. Immerhin wird Information aus Brasilien nun regelmäßig in Wien übersetzt und dann ausgesandt. Sollten Sie nicht portugiesisch sprechen, werden Sie aber immer das Gefühl haben, nicht vollumfänglich informiert und up-to-date zu sein.
Es herrscht auch kein Interesse, die "niedrigeren" MitarbeiterInnen zu involvieren.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau scheint zu herrschen, es wäre mir nichts Gegenteiliges aufgefallen, auch wenn ich gehört habe, dass die "Schwanger?"-Frage in Interviews durchaus fällt, wenn auch nicht direkt.

Die Geichberechtigung zwischen Brasilianern, die bevorzugt werden, und Menschen anderer Herkunft, gibt es allerdings nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

So viele ältere KollegInnen gibt es nicht. Kein Wunder, denn die Aufopferungsbereitschaft, die hier gefordert wird, haben ältere Menschen oft aus Selbstrespekt nicht mehr.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt kaum Weiterbildungsmöglichkeiten, diese werden auch nicht gefördert. Wenn Sie weiter kommen wollen, wechseln Sie Abteilungen oder suchen Sie gleich nach einem anderen Job. Meiner Erfahrung nach ist BRF für begabte Menschen eine Zwischenstation im Leben.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist in Ordnung, aber weder herausragend noch zu wenig. Wenn man es in Relation zum Geforderten setzt, ist es eher unterdurchschnittlich.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro mit immer weniger Rückzugraum auf brasilianisches Management-Geheiß.
Es ist relativ laut und im Sommer relativ warm, da die Klima-Anlage im Gebäude bei so vielen Menschen an die Grenzen stößt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Laut internem Marketing unterstützt das Unternehmen Umweltschutz und versucht, mit Tieren artgerecht umzugehen.

Letzten Endes arbeitet man aber für ein brasilianisches Fleischunternehmen, welches günstig in Brasilien für den (u.a.) europäischen Markt produzieren lässt. Der Rest ist einfach zu recherchieren. Mehr als 2 Sterne sind hier nicht drinnen.

Work-Life-Balance

Machen Sie sich auf viele Überstunden (die Bereitschaft dazu wird implizit vorausgesetzt) und Gruppenzwang (die MitarbeiterInnen haben selten Kinder oder Familie, denn das ginge sich nicht aus) gefasst. Wenn Sie Work-Life-Balance suchen, werden Sie es überall anders eher finden.

Image

Ich habe immer noch Kontakt zu ehemaligen Kollegen (siehe Kollegenzusammenhalt, der gut ist). Ich höre weder von Ex-Kollegen noch von aktuellen Kollegen Gutes über das Unternehmen. Wenn Sie es nicht notwendig haben, suchen Sie bitte weiter.

Verbesserungsvorschläge

  • Änderung der Unternehmenskultur: Mehr Respekt vor den eigenen MitarbeiterInnen
  • Eingehen auf Kritik von der Belegschaft
  • Einrichten eines Betriebsrates

Pro

- das multikulturelle Umfeld

Contra

- die vorgespielte Freundlichkeit der Führungskräfte, während Entwicklung der Angestellten unter den Teppich gekehrt wird
- die nicht vorhandene Work-Life-Balance
- die Art, wie MitarbeiterInnen entlassen werden
- die Art, wie mit Kritik umgegangen wird
- die Stimmung im Unternehmen, die gedrückt ist
- die mangelhafte Anzahl von Toiletten für MitarbeiterInnen
- die mangelhafte Kontrolle der Temperatur im (überfüllten) Büro im Sommer

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BRF GmbH
  • Stadt
    WIEN
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 04.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Invest in people by providing training and giving regularly feedback. In case of good performance give a reward, making people proud of wroking in BRF. The potential of this company is high but managment is so poor that it influences badly the entire company. Invest also in the structure of organization. You cannot change people and processes every year. Keep what it works and fix what it does not. Stop bringing managers from Brazil and start hiring people from EU which understand better this market.

Pro

Young Colleagues and horizontal hierarchy

Contra

- No career and Meritocracy.
- there is no feedback for employees or rewards in case of good performance
- very low work-life balance in controlling. During closing people work until late night even 11 PM due to lack of organization. This is also the reason that company prefer young colleagues and there are no over 35 years old. Almost nobody has childreen in the company and specially in the controlling department.
- Best positions are taken by Brazilians sent from the HQ in Brazil

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BRF GmbH
  • Stadt
    WIEN
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    66.666666666667%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,07
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

BRF GmbH
2,07
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Finanzen)
3,50
46.903 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.488.000 Bewertungen