Navigation überspringen?
  

Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.als Arbeitgeber

Österreich Branche Tourismus / Hotel / Gastronomie
Subnavigation überspringen?
Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    100%
    1,55
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H. Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,55 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 25.Aug. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ständig dieselbe Musik, am Abend ist die Atmosphäre entspannter.
Wer dort gerne hin geht, hat echt kein Selbstwertgefühl und keine Ahnung was ein guter Arbeitgeber ist.

Vorgesetztenverhalten

Der Chef ist weder bei der Einstellung noch bei den Coachings präsent. Er überlässt ALLES den Mitarbeiterinnen/Managerinnen. Mit anderen Worten ist er so unnötig, wie eine leere Chips Packung! Sollte aber mal irgendetwas seiner Frau missfallen oder man nicht auf seine Stieftochter aufpassen wollen wird man gleich aufs Schlimmste gedemütigt und angeschrien!
Ein furchtbarer und äußerst unsympathischer Mensch.

Kollegenzusammenhalt

Die Lehrlinge sind alles junge, unwissende Mädchen die einfach nur einen Einblick in die Arbeitswelt bekommen möchten und wie der letzte Dreck hier behandelt werden.
Die Managerinnen keifen und brüllen sie nur an, wenn sie etwas falsch machen, egal ob Gäste vor einem stehen oder nicht.
Ständig wird kritisiert! Kritik ist nichts schlechtes aber man muss sehr darauf achten wie man diese vermittelt, schließlich soll sie ja was bewirken, Ehrgeiz, Produktivität und Motivation und NICHT Angst, Schrecken und Unterwerfung!
Die Lehrlinge sind wirklich die liebsten Menschen, wenn sie hier anfangen. Jedoch wenn sie hier bleiben, werden sie früher oder später genauso rücksichtslos, respektlos, arrogant und grausam wie die Kolleginnen, die sie eingeschult haben.

Interessante Aufgaben

Man hat auf gar nichts Einfluss! Man muss unzählige Leistungen, die nicht mit Geld entschädigt werden leisten, muss sich ständig die Launen der Managerinnen über einen ergehen lassen, da diese nicht den Satz "Trenne Privates vom Beruflichen" kennen, außerdem wälzen sie ständig noch mehr Arbeit, für die man nicht eingeschult wurde, auf einem ab und schreien dann einen nieder, wenn diese nicht korrekt erledigt wurde.

Kommunikation

Diese Infos bekommen nur die Managerinnen.
Ab und an gibt es unnötige Coachings.

Gleichberechtigung

In der Zeit, wo ich dort war, hat es keinen einzigen männlichen Lehrling gegeben. Dafür aber die unterschiedlichsten Mädchen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die eingesessenen Managerinnen sind das Älteste was dieses Unternehmen zu bieten hat. Diese Damen sind aber eher ein Schandfleck, als Lichtblick.

Karriere / Weiterbildung

Die Managerposition ist durch Personalmangel schnell erreicht aber damit hört die Karriereleiter auch schon auf.

Gehalt / Sozialleistungen

Viel zu wenig!!!! Das ist wirklich traurig!
Dieses Unternehmen möchte den Arbeiterinnen nicht einmal den Kaffee zur Verfügung stellen oder eine kleine Jause, da man in der halben Stunde Pause keine Zeit hat, um raus zu gehen und sich etwas essbares zu besorgen.

Arbeitsbedingungen

Man ist am neuesten Stand, aber man kann und darf dort nicht sitzen! Man ist den ganzen Tag auf den Beinen und steht!!!
Dazu kommt, dass man keine angenehmen Schuhe tragen kann und furchtbar unter Fußschmerzen und Rückenschmerzen leidet!!!!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Fremdwort für dieses Unternehmen

Work-Life-Balance

Permanent wird man in seiner Freizeit angerufen, weil irgendetwas nicht erledigt wurde oder irgendetwas gesucht wird, jemand krank ist und was weiß der Teufel! Man hat nie eine Ruh von diesen nervigen Menschen, kann nicht abschalten und ärgert sich über diese Unart an seinen freien Tagen.

Image

Bevor man sich in dieses Hotel einquartiert findet man zu 100% was besseres, obwohl die Rezeptionistinnen alles dran setzen, das Hotel gut dastehen zu lassen und freundlich zu sein, der Gast blickt schnell durch, wie es hinter der Kulisse abläuft und wie leid einem die jungen Mädchen tun.

Verbesserungsvorschläge

  • Euch ist nicht zu helfen, bitte sperrt zu!!!

Pro

Das man sich wöchentlich einen Wunschtag aussuchen kann, wo man frei hat. Wenn man einen Arzttermin hat, kann man entweder angeben, dass man an diesen Tag frei haben möchte oder Spätdienst macht. Keine Überstunden.

Contra

Den Unternehmensführer und sein Familie, die unmenschlichen und grausamen Managerinnen, die furchtbaren Bedingungen die man ausgesetzt ist. Dass man Mädchen für alles ist, sich ohne ein nettes Wort abrackert und nach nur ein paar Wochen so innerlich zerstört ist, dass man nur Heim möchte und weinen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 20.März 2014
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Rüder Umgangston!

Kommunikation

Einmal so und einmal so, keine klare Linie!

Karriere / Weiterbildung

Lächerlich interne Schulungen ohne wirklichen Wert

Work-Life-Balance

Keine Rücksicht und keinen Respekt

Image

War mal besser

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 04.Feb. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Unbeschreiblich.... unzumutbar. Wer jeden Tag mit Bauchweh und Tränen in den Augen zur Arbeit gehen will ist hier genau richtig.

Vorgesetztenverhalten

Die Chefitäten verhalten sich den Mitarbeitern respektlos und extrem unprofessionell.
Nach anfänglicher Süßholzraspelei wird ein Kasernenton angeschlagen, bei dem man nur so schaut. Nach dem Prinzip "Ich Chef, Du Nix" zählt die Meinung eines Mitarbeiters kaum, Widerreden werden kaum geduldet, Vorschläge werden prinzipiell ausgeschlagen...

Kollegenzusammenhalt

Da die Kollegen mit denen man unmittelbar zusammenarbeitet meist in der Ausbildung sind, verläuft hier die Zusammenarbeit gut. Man schließt sich zusammen um gemeinsam stark zu sein und die Angriffe der Chefs auszuhalten.

Interessante Aufgaben

Wer aus dem Hotelbereich kommt, weiß mehr oder weniger was hier auf einem zukommt. Unzumutbare Arbeitszeiten sind hier an der Tagesordnung - in anderen Hotels aber auch...

Kommunikation

Unterschwellige Beleidigungen, Kasernenton, respektloser Umgang

Gleichberechtigung

Wie schon gesagt: "Ich Chef, Du Nix"

Gehalt / Sozialleistungen

Wenn man sich mit dem Minimum zufrieden geben möchte, ok...

Work-Life-Balance

Auch an seinen freien Tagen/Urlaub wird man angerufen ob man einspringen kann, oder einen Dienst in einem der Schwesternhotels machen kann. Auf Verneinung folgt meist Telefonterror und sobald man wieder am Arbeitsplatz ist muss man sich rechtfertigen warum man nicht einspringen konnte.
Wenn man frei haben will, muss man dies immer lang und breit begründen und diskutieren.
Dienstplan wird immer sehr kurzfristig ausgegeben, sodass man sich seine Freizeit kaum einteilen kann.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    100%
    1,55
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Starlight Suiten Hotel Betriebsges.m.b.H.
1,55
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Tourismus / Hotel / Gastronomie)
3,26
44.329 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,31
2.776.000 Bewertungen