Navigation überspringen?
  

Bundesagentur für Arbeitals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?
Bundesagentur für ArbeitBundesagentur für ArbeitBundesagentur für ArbeitVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 737 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (298)
    40.434192672999%
    Gut (230)
    31.207598371777%
    Befriedigend (134)
    18.181818181818%
    Genügend (75)
    10.176390773406%
    3,50
  • 54 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    11.111111111111%
    Gut (6)
    11.111111111111%
    Befriedigend (18)
    33.333333333333%
    Genügend (24)
    44.444444444444%
    2,28
  • 13 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    61.538461538462%
    Gut (3)
    23.076923076923%
    Befriedigend (2)
    15.384615384615%
    Genügend (0)
    0%
    3,91

Firmenübersicht

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die größte Dienstleisterin für den deutschen Arbeitsmarkt. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung erbringt sie ihre Leistungen eigenverantwortlich. 

Unser Hauptanliegen ist es, Menschen und Arbeit zusammenzubringen. Dafür unterstützen wir Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende dabei, eine Arbeitsstelle bzw. einen Ausbildungsplatz zu finden. Zusätzlich beraten wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Institutionen, Forschung und Politik zu Fragen rund um den Arbeitsmarkt.

Zur Erfüllung unserer Aufgaben sind wir deutschlandweit an fast 1.000 Standorten bürgernah vor Ort vertreten.

Mehr zur Organisation der BA 

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Mitarbeiter

rund 95.000 

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Die Dienstleistungsaufgaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind breit gefächert:

  • Wir beraten Arbeitgeber zu Fragen rund um den Arbeitsmarkt und zu Arbeits- und Ausbildungsstellen.
  • Wir vermitteln in Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende erhalten von uns Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz. Außerdem schlagen wir Arbeitgebern auf offene Stellen passende Bewerberinnen und Bewerber vor.
  • Wir beraten Arbeitssuchende als auch Arbeitnehmer zu verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten und übernehmen in Einzelfällen die Kosten der Weiterbildung.
  • Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen, eine Beschäftigung aufzunehmen.
  • Wir zahlen Entgeltersatzleistungen, wie zum Beispiel Arbeitslosengeld oder Insolvenzgeld.
  • Wir forschen und berichten zu aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt

 

 

Perspektiven für die Zukunft

Unser Ziel ist es, die BA weiterhin zukunftsfähig auszurichten und als Säule der sozialen Sicherung mit einem hohen gesellschaftlichen Mehrwert weiter zu stärken. Internationalisierung, demografischer Wandel, Flexibilisierung der Arbeitsmärkte, Knappheit der öffentlichen Finanzen, Teilhabechancen und Weiterentwicklung der Informationsgesellschaft - die Zukunft bringt viele neue Herausforderungen für uns mit sich, auf die wir uns vorausschauend einstellen.

Benefits

Chancengleichheit und kulturelle Vielfalt

Wir sehen Vielfalt als Bereicherung: Bei uns arbeiten vielfältige Menschen zusammen, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, sexueller Orientierung, Religion oder Weltanschauung.

Für die zugrunde liegende Personalpolitik wurden wir bereits vielfach ausgezeichnet. 2014 erhielt die Bundesagentur für Arbeit (BA) zum fünften Mal in Folge das TOTAL E-QUALITY-Prädikat- den Nachhaltigkeitspreis für Chancengleichheit. Wir bieten somit auch Frauen hervorragende Karrieremöglichkeiten: Unsere durchschnittliche Frauenquote liegt bei 73%.

Diversity bei der BA 

 

Karriere und Personalentwicklung in der BA

Eine Vielzahl an Qualifizierungen und weiteren Personalentwicklungsinstrumenten sorgen dafür, dass Wissen aktuell bleibt und Kompetenzen weiterentwickelt werden. Unsere Personalentwicklung orientiert sich dabei flexibel am individuellen Bedarf und berücksichtigt die persönliche Berufs- und Lebensplanung. Aufstiegsmöglichkeiten von Auszubildenden zum Geschäftsführer sind durch ein offenes, kompetenzorientiertes Personalentwicklungssystem nicht nur möglich sondern Realität.

Das Personalentwicklungssystem der BA

 

Vereinbarkeit Beruf/ Privatleben 

Unser Konzept der lebensphasenorientierten Personalpolitik unterstützt die Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Anforderungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir bieten unter anderem

  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • alternative Arbeitsformen wie das zeitweise Arbeiten von zuhause
  • Hilfestellung bei der Organisation von Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen
  • Programme zum beruflichen Wiedereinstieg

Angebot zur Vereinbarkeit von Beruf/Privatleben der BA 

 

Gesundheitsmanagement

Durch unser ganzheitliches Gesundheitsmanagement motivieren und stärken wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich eigenverantwortlich für ihre Gesunderhaltung einzusetzen. Wir unterstützen sie dabei, die Herausforderungen ihrer verantwortungsvollen Arbeit gesundheitsverträglich und erfolgreich zu meistern.

 Mehr erfahren  

Standort

Unser Ziel ist es, bürgernah zu sein. Deshalb sind wir bundesweit mit fast 1.000 Standorten vertreten.  Dazu gehören zum Beispiel 156 Agenturen für Arbeit und ca. 600 Dependencen sowie 303 Jobcenter (gemeinsame Einrichtungen).

Mehr zu unseren Dienststellen vor Ort 

Impressum

Herausgeber
Bundesagentur für Arbeit
Rechtsform: Bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung

vertreten durch den Vorstand

Regensburger Straße 104
90478 Nürnberg
Telefon: 0911/179-0
Telefax: 0911/179-2123
E-Mail: Zentrale@arbeitsagentur.de
Umsatzsteueridentifikationsnummer DE811458858 

 

Rechtliche Hinweise / Haftungsausschluss

Links zu Webseiten Dritter werden Ihnen auf dieser Firmenpräsenz als reine Serviceleistung beziehungsweise als Hinweis angeboten. Für die Inhalte, zu denen verlinkt wird, sind die Anbieter der jeweiligen Webseiten ausschließlich selbst verantwortlich. Die BA macht sich diese Inhalte nicht zu eigen und übernimmt keine Haftung.

Obwohl die Inhalte der Präsenz der BA sorgfältig geprüft wurden, wird keine Garantie und Verantwortung dafür übernommen, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung ergänzt, entfernt oder geändert werden. Alle auf dieser Website genannten Produktnamen, Produktbezeichnungen und Logos sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Für Bewerber

Videos

Gestalten statt verwalten: Mein Job bei der BA
Gemeinsam für Menschen: Mein Job bei der BA

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Sie wollen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) tätig werden? Ob Berufsausbildung, Studium, Traineeprogramm oder Direkteinstieg - wir bieten Schülerinnen und Schüler, Absolventen und Berufserfahrenen die Möglichkeit mit vielfältigen Perspektiven einzusteigen.


Schüler und Schulabsolventen
Als Schülerin oder Schüler können Sie die BA zunächst in einem Praktikum näher kennen lernen. Für Schulabsolventen bieten wir verschiedene Ausbildungen oder Studiengänge an unserer Hochschule an.

Mehr zum Einstieg für Schüler und Schulabsolventen

 Berufserfahrene

Haben Sie Berufspraxis und möchten sich verändern? Bei uns können Berufserfahrene mit dem Traineeprogramm für Führungskräfte der BA oder mit einem Direkteinstieg ihre Führungskarriere starten oder weiter fortsetzen.

Mehr zum Einstieg für Berufserfahrene


Gesuchte Qualifikationen

Beratungs- und Vermittlungstätigkeiten stehen im Mittelpunkt der meisten Tätigkeiten bei uns, deshalb suchen wir Menschen mit hohen sozial-kommunikativen Fähigkeiten.

 

Gesuchte Studiengänge

Je nach zukünftiger Tätigkeit suchen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher akademischer Fachrichtungen:

  • Für unsere sozialmedizinischen Tätigkeiten im Ärztlichen Dienst suchen wir regelmäßig approbierte Ärztinnen und Ärzte mit Facharztanerkennung u.a. in den Bereichen Arbeitsmedizin, Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Orthopädie, Chirurgie, Neurologie und öffentliches Gesundheitswesen.
  • Für unsere eigene IT-Landschaft benötigt unser internen IT-Dienstleister, das IT-Systemhaus, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit erfolgreich abgeschlossenen Studium der Informatik und Wirtschaftsinformatik mit und ohne Berufserfahrung.
  • Weiterhin sind wir auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin mit akademischen Abschlüssen in den Bereichen Controlling, Personalmanagement, Arbeitsrecht und Berufspsychologie sowie an Berufserfahrenen mit wirtschafts- und sozialpolitischen Schwerpunkten interessiert.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Rund 95.000 Menschen sind bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) beschäftigt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben jeden Tag ihr Bestes, den an die BA gestellten sozialen Auftrag - Menschen und Arbeit zusammenzubringen - zu erfüllen. Indem wir Arbeitssuchende in Arbeit sowie Ausbildungsplatzsuchende in Ausbildung vermitteln und individuelle Beschäftigungsfähigkeit sichern, leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur sozialen Sicherheit in Deutschland und Europa.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser höchstes Gut. Gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung sind Bestandteile unserer Führungsphilosophie und Grundlage einer dialogorientierten, erfolgreichen Zusammenarbeit in der BA. Wir motivieren unsere Beschäftigten zu eigenen Verbesserungsvorschläge, um die Arbeitsabläufe und Dienstleistungen zu optimieren. Im Rahmen eines Ideenmanagements können sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so aktiv an der Verbesserung der Effektivität und Effizienz der BA beteiligen.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Die BA ist „bunt und vielfältig“: Bei uns arbeiten zum Beispiel Menschen aus über 75 Nationen und bringen vielfach Erfahrungen durch den eigenen Migrationshintergrund in die tägliche Arbeit ein. Weiterhin arbeiten bei uns rund 9.000 Menschen mit Schwerbehinderung, die wir systematisch in den Arbeitsprozess integrieren. Unser Ziel ist eine von Offenheit und gegenseitiger Wertschätzung geprägte Betriebskultur. 

Die BA verfügt über ein innovatives Personalmanagement, im Kern steht ein kompetenz- und dialogbasiertes Personalentwicklungssystem. Dies berücksichtigt durch regelmäßige Mitarbeitergespräche die individuelle Berufs- und Lebensplanung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So findet mindestens einmal jährlich ein auf Augenhöhe geführter Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter über gegenseitige Erwartungen, erbrachte Leistungen und mögliche Entwicklungen statt. Eine regelmäßig erstellte Leistungs- und Kompetenzbeurteilung bildet die Basis für individuell gestaltete Entwicklungsmaßnahmen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können auch eigenständig für ihre persönliche Entwicklung Verantwortung übernehmen. Der interne Stellenanzeiger der BA bietet allen Beschäftigten die Möglichkeit, sich über intern ausgeschriebene Stellen zu informieren und eigeninitiativ zu bewerben.

Qualifizierung ist in der BA ein wesentlicher Bestandteil der Personalentwicklung. In Bildungs- und Tagesstätten können sich unsere Beschäftigten beispielsweise im Rahmen von internen Präsenzseminaren gezielt zu einer Vielzahl an Themen weiterbilden. Die BA stellt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zudem die Möglichkeit zur Verfügung, eine interne Lernplattform - die BA-Lernwelt - zu nutzen. Die BA-Lernwelt ist ein IT-gestütztes Lernportal, das für die Beschäftigten ein umfassendes Angebot an Selbstlernmedien bereitstellt, welches zeitlich und örtlich flexibel abgerufen werden kann.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir erwarten von unseren zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Bereitschaft, für und mit Menschen arbeiten zu wollen. Weiterhin sollte ein grundlegendes Interesse an der Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Deutschlands bestehen.

Der Arbeitsmarkt, gesetzliche Grundlagen und politische Vorgaben unterliegen einer ständigen Veränderungen, die sich auch auf das Arbeitsumfeld der Bundesagentur für Arbeit auswirkt. Deshalb sollen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine hohe Bereitschaft zu Weiterentwicklung und Veränderung mitbringen. Die grundsätzliche Bereitschaft zur bundesweiten Mobilität wird für die meisten Tätigkeiten vorausgesetzt.

Unser Rat an Bewerber

Wir freuen uns über jede Bewerbung. Bitte beachten Sie, dass wir nur Bewerbungen auf konkrete Stellenausschreibungen berücksichtigen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir freuen uns über jede Bewerbung. Unsere Stellenausschreibungen finden Sie in unserem Bewerbungsportal.

Auswahlverfahren

Wir legen Wert auf eine sorgfältige Auswahl unserer zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Abhängig von der angestrebten Stelle unterscheidet sich der Ablauf des Bewerbungsverfahrens und der eingesetzten Auswahlelemente.

Auswahlelemente können sein:

  • Analyse und Sichtung der Bewerbungsunterlagen
  • vertiefende Telefoninterviews
  • persönliche Vorstellungsgespräche
  • psychologische Eignungsbeurteilungen
  • Assessment-Verfahren 

Bundesagentur für Arbeit Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,50 Mitarbeiter
2,28 Bewerber
3,91 Azubis
  • 27.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

mit Kollegen klappt alles gut, wenn man Glück hat auch mit der unmittelbaren Führungskraft.

Kommunikation

Die Kommunikation ist immer dann gut, wenn es einfach ist, bei schwierigeren Themen, dauert es lange und ist verworren.

Karriere / Weiterbildung

Die Weiterbildungsmöglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren deutlich reduziert. Ein berufsbegleitendes Studium gibt es nicht mehr.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Berufs- und Studienberater wurde vor 10 Jahren das Gehalt deutlich reduziert bei gleichen Aufgaben. Nach Abschluss eines neuen Tarifvertrages reduziert es sich in 2 Jahren weiter. Das ist ganz schlechter Stil.

Arbeitsbedingungen

Im Einzelbüro zu arbeiten ist Luxus. Diejenigen die in Großraumbüros sitzen tun mir leid. Die Hardware müsste öfter aktualisiert werden. Die Software streikt immer wieder und behindert unsere Arbeit.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung ist nicht möglich. Ökologische Putzmittel werden nicht eingesetzt.
Dafür gibt es eine Kantine mit der Möglichkeit für Bioessen

Verbesserungsvorschläge

  • Verbesserung der Hard- und Software im Unternehmen. Teilzeit Beschäftigte beruflich in der Karriere fördern. Bezahlung für Berufs- Studienberater wieder deutlich erhöhen. Berufsberatung sollte nur zugänglich sein für externe Akademiker mit Berufserfahrung Weiterbildungsmöglichkeiten deutlich erweitern und ausreichend Zeit dafür einräumen Großraumbüros abschaffen Arbeitszeitflexibilität in Service Centern erweitern. Personal in allen Bereichen aufstocken - am Limit zu arbeiten hilft Niemandem

Pro

pünktliches und regelmäßiges Gehalt, anspruchsvolle und fordernde Arbeitsinhalte, gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, Kantine vor Ort

Contra

tarifliche Verschlechterungen für Berufs- und Studienberater
kaum berufliche Förderung von Teilzeit Beschäftigen

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Bundesagentur für Arbeit Rostock
  • Stadt
    Neubrandenburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Einige Ihrer aufgeführten Punkte können wir nicht ganz nachvollziehen. So schreiben Sie, dass es kein berufsbegleitendes Studium mehr gibt. Über unsere Hochschule, die HdBA, bieten wir auch weiterhin den berufsbegleitenden Masterstudiengang "Arbeitsmarktorientierte Beratung (M.A.)“ (http://www.hdba.de/studium/masterstudiengang/) an. Darüber hinaus kann für Beschäftigte die Teilnahme an einem externen Masterstudiengang gefördert werden. Dies ist für Beschäftigte interessant, die in spezialisierten Aufgabenfeldern wie Controlling, Personal oder Rechtsangelegenheiten eine vertiefende disziplinäre wissenschaftliche Qualifizierung anstreben. Neben den klassischen Fachrichtungen wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften kommen für ein Masterstudium an einer externen Hochschule insbesondere Fachrichtungen wie Public Management, Human Resources Management, Controlling sowie Arbeits- und Organisationspsychologie in Frage. Unser Weiterbildungsangebot wurde nicht reduziert, sondern erweitert. Neben den Seminaren an unseren zwölf Bildungs- und Tagungsstätten haben wir eine ständig wachsende Online-Lernwelt, die jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter vom Arbeitsplatz aus jederzeit aufrufen kann. Seit kurzem gibt es auch Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter, die Kolleginnen und Kollegen beim Lernen im Arbeitsalltag unterstützen und damit Lernende gezielt dort abholen, wo sie stehen und so bei der individuellen Weiterbildung unterstützen. Sie schreiben außerdem, dass Teilzeitbeschäftigte kaum gefördert werden. Auch das können wir nicht bestätigen: Teilzeitbeschäftigte können sich in jeder Lebensphase persönlich weiterentwickeln und ihnen stehen uneingeschränkt dieselben Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten wie Vollzeitbeschäftigten zur Verfügung. Beispiele hierfür sind Hospitationen, Vertretungsaufgaben oder (bei Führungs- und Führungsnachwuchskräften) individuelle Coachings zur persönlichen Weiterentwicklung. Auch Führen in Teilzeit wird an einigen Dienststellen der BA bereits erfolgreich umgesetzt. Wenn (neue) Führungsaufgaben übernommen werden, gibt es die Möglichkeit, sich von einer berufserfahrenen Führungskraft unterstützen zu lassen (Mentoring). Natürlich liegt es mit in der eigenen Verantwortung der Mitarbeitenden, sich zu informieren und bei bestehendem Interesse die Angebote aktiv zu nutzen. Ihre Führungskraft steht Ihnen bei diesen Überlegungen zur Seite. Wenn Sie möchten, geben Sie uns gerne ein ausführliches Feedback, damit wir den genauen Hintergrund Ihrer Bewertung kennenlernen können (Zentrale.Karriere@arbeitsagentur.de). Alles Gute für Sie.

Andrea Friedrich
Personalmarketing

Arbeitsatmosphäre

Über die Standorte hinweg von 1-5. Sehr vom Team, von der Teamleitung und der Führung abhängig. In der Theorie sind die ideale und Ziele „klüger“ als die Köpfe, die sie umsetzen sollten.

Vorgesetztenverhalten

Sehr Personenabhängig, oftmals willkürlich, ab und an Pseudo, vielfach aber auch wohlwollend und freundlich, zu viel Entscheidungs“vollnacht“ über die Karriere der Teammitglieder, insbesondere wenn diese in vieler Hinsicht fähig oder gar fähiger sind

Kollegenzusammenhalt

Team ist Glückssache. Je mehr „BA-Kinder“, die optional für den Aufstieg vorgesehen sind, desto schwieriger. Je mehr „Externe“ desto offener und unterstützender.?

Interessante Aufgaben

Dem Grunde nach ja. Mehrarbeit wird aber nicht entlohnt und falls „Sonder“aufgaben nicht als Aufstiegsmöglichkeit angelegt sind bzw. dienen, dann nur etwas für Idealisten, Unterforderte und Gelangweilte mit der Fähigkeit, mit mehr Stress umzugehen.

Kommunikation

Je mehr Personen oder Stellem in einem Sachverhalt eingebunden sind, desto schlechter. Zudem stark abhängig von der Kooperationsfähigkeit und Bereitschaft Einzelner.

Gleichberechtigung

Eigentlich nur dadurch eingeschränkt, dass die Vielfalt durch einen hohen Anpassungsdruck eher „privat“ bleibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Für ältere Kollegen lohnt sich Mehrarbeit und Sonderaufgaben nicht. Aufstiegsmöglichkeit überhaupt nur dann, wenn man intern „langsam“ aufgestiegen ist. Externe, die im einem höheren Lebensalter eingestellt werden, sollten nicht zu ambitioniert und leistungsstark sein.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung ja, ist aber nur bedingt mit Karriere verknüpft.

Gehalt / Sozialleistungen

Von vielen Faktoren abhängig, leider nicht immer und auch nicht ausschließlich von Leistung, Fähigkeit und Können. Aber es wäre genauso ungerecht, dieses grundsätzlich den FK abzusprechen. Bezahlung der FK nicht angemessen.

Arbeitsbedingungen

Je nach Standort. Behörden haben wenig Budget für die Räumlichkeiten. Oft sind diese muffig, veraltet, abgewrackt. Heizungsausfälle nicht selten. Technische Ausstattung vor dem Hintergrund der Digitalisierung nur an öffentlichkeitswirksamer Stelle, Mitarbeiter werden darauf nicht vorbereitet und ausgerüstet, externes Wissen liegt brach.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Eigentlich nur sparsam, weil erzwungen. Kein Thema und wenn eher pseudo.

Work-Life-Balance

Familienplanung: 5 Sterne, Gleitzeit 3-4 je nach „Erwartungsdruck“ und Aufgabe, Überstunden sollen nicht sein, aber sie sind manchmal unumgänglich, kaum Anstrengungen Richtung „Homeoffice“, oft inkonsistente sich oftmals widersprechende Zielvorgaben, Teamleoter und Geschäftsführung ziehen ab und an nicht am gleichen Strang, als Mitarbeiter ist es angenehmer sich schadlos beim Teamleiter zu halten, was aber nicht immer inhaltlich die bessere Entscheidung ist.

Image

Leider. Es würde mehr Wertschätzung verdienen, weil gute und engagierte Arbeot geleistet wird. Wird oft schlechtgeredet. Kunden werden parziell nämlich manchmal mehr „hofiert“ als die Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr objektive Kriterien für Aufstieg. Teamleiterposition überarbeiten. Diese sollten besser bezahlt werden. Prüfungen einführen, Zugangswege öffnen (Interessensbekundungen), leider werden zu viele Akademiker für den gehobenen Diebst für Standardaufgaben verbraten. Unendlich ungenutztes Potenzial. Einbringen bedeutet im Grunde Mehrarbeit ohne weiteren Nutzen. Das Credo „Fordern und fördern“ könnte auch inkl. der geforderten Wertschätzung auch den Mitarbeitern gegenüber gelebt werden.

Pro

Vereinbarkeit Familie und Beruf, gleiche Bezahlung von Mann und Frau, Gleitzeit, Teilzeitmodelle, zuverlässige Arbeitszeiterfassung, keine Überstundenkultur

Contra

Starre Hierarchien, ständiger Wechsel von den „Säuen, die durch das Dorf getrieben werden“, Für leistungsbetonte, eher unkonventionelle Angestelkte ein schwieriger Arbeitgeber, da die eigene Motivation aus sich selbst herausaufeechg erhalten werden muss, Kleinkariertheit, was manchmal zu verschobenen Schwerpunkten in der eigenen Arbeit führt, zu viel Abhängigkwit von unfähigen Teamleitern, wenig aufgestellt für die Digitale Zukunft auf Mitarbeiterebene.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Arbeitsagentur Düsseldorf
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 16.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Dies ist die größte Theater-AG die ich jemals kennenlernen durfte. Wozu brauchen sie dann noch einen Besuch von Comic On? Lästern und Mobbing gehört zum Alltäglichen. Nur wenn die Geschäftsleitung abwesend ist tritt eine entspanntere und fröhlichere Arbeitsatmosphäre ein. Die geleistete Arbeit findet keinerlei Anerkennung. Und wenn man zusätzlich Aufgaben abnimmt bekommt man von oben einen vor das Schienbein geknallt. Ideen einbringen ist strengstens untersagt sofern sie von der internen Hierarchie abweichen.

Vorgesetztenverhalten

Kaum anwesend. Schaut herablassend auf die Mitarbeitenden. Zollt keinerlei Respekt gegenüber Menschen die mit einer Schwerbehinderung leben. Hat viel zu viel Gold im Mund. Sagt hui, macht pfui. Sehr Unglaubwürdig. Macht sich kein eigenes Bild über die Mitarbeitenden und lässt die eigene Meinung durch die engsten Mitarbeitenden stark beeinflussen. Kommt den Verpflichtungen als Vorgesetzte/n nicht nach. Sozial unprofessionelles Verhalten.

Kollegenzusammenhalt

Grüppchen-Bildung wie einst in der Schule, die sich gegenseitig aufhetzen. Es besteht kaum Zusammenhalt und Vertrauen. Von Anerkennung und Respekt ganz zu schweigen.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiches Aufgabengebiet, wenngleich die Auslastung stärker sein könnte.

Kommunikation

Oft auf indirektem Weg. Mitarbeitende erfahren von ihrer Kündigung über 7-Ecken.

Gleichberechtigung

Mehr Frauen als Männer. Kommen und Gegangen werden/worden von Menschen mit einer Behinderung.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt Online-Tools über die man sich weiterbilden kann, aber auch Weiterbildungsangebote, die von den Mitarbeitenden beantragt und wahrgenommen werden können.

Gehalt / Sozialleistungen

Trotz mehrerer Jahre an Berufserfahrungen wird man in die erste Gehaltsklasse einsortiert, es sei denn es fällt einem rechtzeitig ein und moniert dagegen.

Arbeitsbedingungen

Ein Arbeitsplatz kann über mehrere Jahrzehnte gesichert werden.
Die Gründe befristeter Verträge sind immer dieselben. Gerade die BA hat wenig recht auf befristete Verträge und macht es trotzdem. Welche triftigen Gründe sprechen hier für eine Befristung? Es ist keine wirtschaftliche Fluktuation hier, wie in so mancher privater Wirtschaft, wo eine Befristung Sinn machen würde.

Image

Nach Außen hui nach Innen pfui.

Verbesserungsvorschläge

  • Mutterschutz max. 2 - 3 Jahre und danach die Stelle wieder freigeben, sofern die Person länger am Stück ausfällt. Menschen mit einer Behinderung unbefristet einstellen. Mehr Respekt vor den eigenen Mitarbeitenden zeigen. Leitende Personen vom Fach die Führungsposition zuteilen.

Pro

Ruhiger Arbeitsplatz.
Max. 2-3 Personen in einem Büro. Hin und wieder Einzelbüros.
Anzahl der Urlaubstage.
Gut erreichbar.
Höhenverstellbare Tische für alle Mitarbeitenden.

Contra

Manche Mitarbeitende haben keine Stimme und werden nicht in Entscheidungen mit berücksichtigt. - Befristete Arbeitsverträge. - Wenn jemand die Position intern wechselt sollte die frei werdende Stelle zu 100% freigegeben werden. - In der Führung sind zu oft Menschen ohne Menschenkenntnisse und Führungserfahrung. - Betriebsrat veröffentlicht Namen und Anliegen. - Keine Kommunikation auf Augenhöhe möglich. - Es gibt keine Möglichkeit aufzusteigen. - Schubladen System.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Bundesagentur für Arbeit
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Guten Tag und vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Bundesagentur für Arbeit als Arbeitgeberin zu bewerten. Aus Ihrem Bericht geht hervor, dass Sie unzufrieden mit Ihrer Führungskraft waren und sich benachteiligt fühlten. Das ist schade. In einigen Punkten klingt Ihre Beschreibung besorgniserregend. Es tut mir leid, dass Sie sich nicht respektiert gefühlt haben. Dies darf so nicht sein! Lästern und Mobbing widersprechen unseren Grundsätzen und unserem kulturellen Verständnis. Der Schutz des Persönlichkeitsrechts und die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns sehr wichtig, wir nehmen unsere Fürsorgepflicht sehr ernst. Um hier als Arbeitgeberin unterstützen bzw. eingreifen zu können, ist es entscheidend, dass Betroffene handeln und aktiv um Hilfe bitten. Suchen Sie das Gespräch! Grundsätzlich sind Führungskräfte und deren Führungskräfte bis zur Geschäftsführung die ersten Ansprechpartnerinnen bzw. Ansprechpartner. Ergänzend oder alternativ steht Ihnen der Weg zu Personalvertretungen, Gleichstellungsbeauftragten und Schwerbehindertenvertretungen offen. Gleiches gilt auch für unseren Berufspsychologischen Services sowie unsere Betriebsärztinnen und -ärzte. Ihre Bewertung legt die Vermutung nahe, dass Sie eine Schwerbehinderung haben. Da wir die Belange unserer schwerbehinderten Mitarbeitenden besonders unterstützen, gibt es in allen Dienststellen eine Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen. Diese kann als Ansprechpartnerin bei allen Schwierigkeiten einbezogen werden. Da Sie Ihr Arbeitsverhältnis nach eigenen Angaben beendet haben, möchten wir Ihnen außerhalb der beschriebenen Möglichkeiten anbieten, sich mit uns zu Ihrer Bewertung auszutauschen. Wenn Sie uns also Ihren konkreten Fall mit genauen Informationen nahebringen möchten, schreiben Sie uns bitte unter Zentrale.Karriere@arbeitsagentur.de.

Andrea Friedrich
Personalmarketing


Bewertungsdurchschnitte

  • 737 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (298)
    40.434192672999%
    Gut (230)
    31.207598371777%
    Befriedigend (134)
    18.181818181818%
    Genügend (75)
    10.176390773406%
    3,50
  • 54 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    11.111111111111%
    Gut (6)
    11.111111111111%
    Befriedigend (18)
    33.333333333333%
    Genügend (24)
    44.444444444444%
    2,28
  • 13 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    61.538461538462%
    Gut (3)
    23.076923076923%
    Befriedigend (2)
    15.384615384615%
    Genügend (0)
    0%
    3,91

kununu Scores im Vergleich

Bundesagentur für Arbeit
3,42
804 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,54
42.771 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.810.000 Bewertungen