Navigation überspringen?
  

Bundesamt für Migration und Flüchtlingeals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?
Bundesamt für Migration und FlüchtlingeBundesamt für Migration und FlüchtlingeBundesamt für Migration und Flüchtlinge
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,41
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,41 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 05.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

bei einer Hälfte: von "innerer Kündigung" bei Mitarbeitern bis Angst um den eigenen Arbeitsplatz; die andere Hälfte normale Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Wenn Mitarbeiter zu oft oder zu lange krank sind und die Führungskraft sie loswerden will, gehen Führungskräfte soweit, Mitarbeiter zu bedrohen!

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten Cliquenweise gut zusammen und unterstützten sich untereinander

Interessante Aufgaben

Die Flüchtlingsprotokolle sind interessant; jedoch die bezieht sich rein auf das Aktenmanagement, wobei jeder Schritt und jeder Text vorgeschrieben ist und alles dokumentiert werden muss im System und trotz papierlosem Büro die langen Bescheide eingescannt und ausgedruckt werden müssen.

Kommunikation

Strategische Infos werden aus taktischen Gründen erst zurückgehalten und dann direkt aus dem Infoportal der Zentrale in Nürnberg "schockartig" den Mitarbeitern vermittelt z. B. bei Mitarbeiterabbau

Gleichberechtigung

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind weitgehend gleichberechtigt!

Umgang mit älteren Kollegen

ist okay!

Karriere / Weiterbildung

die Weiterbildungsmaßnahmen kamen zu spät und/oder nicht bedarfsorientiert

Gehalt / Sozialleistungen

Für abgeordnete Beamte der Telekom waren die Ausgleichszahlungen hoch.

Arbeitsbedingungen

angemietete Verwaltungsbüros waren zum Teil kalt, weil die Heizung immer wieder ausfiel!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

bei den meisten Mitarbeitern herrschte eine negative Grundhaltung fremden Mitmenschen gegenüber vor; sie wurden nur als "Antragsteller" wahrgenommen und kühl und distanziert behandelt, nicht als hilfebedürftige Mitmenschen.

Work-Life-Balance

8 - 16 Uhr-Job von MO-Frei lässt Raum für gute Balance zwischen Arbeit und Privatleben

Image

das Image als BAMF-Mitarbeiter war eher schlecht!

Verbesserungsvorschläge

  • Personalfürsorge als BAMF-Führungskraft im Blick behalten; rechtzeitige Strategieinfos an Mitarbeiter, die abgebaut werden sollen, damit sie bessere Bewerbungschancen haben; Fairness, Offenheit und Respekt unter der Kollegenschaft fördern

Pro

Jeder BAMF-Mitarbeiter hat sein Sachgebiet mit seiner Aktennummernzuordnung und kann seine Aufgaben nach seinen Vorlieben selbstständig strukturieren und abarbeiten

Contra

siehe oben!

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Stadt
    Gießen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 23.Dez. 2016 (Geändert am 25.Dez. 2016)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Nicht besonders. Man ist viel zuviel mit sich selbst beschäftigt, um das Arbeitspensum abzuarbeiten. Da bleibt das meiste auf der Strecke.

Vorgesetztenverhalten

Völlig überfordert. Vergreift sich auch mal im Ton.

Kollegenzusammenhalt

Es sind einige wenige mit denen kann man wirklich gut auskommen bzw. sich austauschen und sind wirklich in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Eigentlich nicht. Ziemlich monoton.

Kommunikation

Auf den Meetings werden nur Anforderungen seitens der Büroleitung an die Mitarbeiter gestellt. Wenn Einwände dazu von den Mitarbeitern geäußert werden, werden diese kurzerhand „abgewürgt“.

Gleichberechtigung

Alle gleich.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es keine Unterschiede zu anderen Jahrgängen.

Karriere / Weiterbildung

Ist ein Fremdwort

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr schlecht; Für das was man dort leisten muß, eigentlich schon beschämend.

Arbeitsbedingungen

Nicht besonders; Manche Gerätschaften müssen sich viele Mitarbeiter teilen. Das kostet Arbeitszeit und die fehlt dann im laufe des Tages.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ist ein Fremdwort.

Work-Life-Balance

Die Einarbeitung ist ein Crashkurs. Nach gut einem halben Monat muß man sehen wie man alleine klar kommt. Das Arbeitspensum ist immens was täglich abgearbeitet werden muß. 10 Stunden am Tag werden „locker“ erreicht. Man kann froh sein, wenn man abends so einigermaßen pünktlich „rauß“ kommt. Von daher, welche Gleitzeit?

Image

Schlecht

Pro

Fällt mir nicht das Geringste zu ein

Contra

Läuft alles ziemlich chaotisch und unorganisiert ab. Man muß selber sehen, wie man mit der vorgegebenen Arbeitssituation klar kommt um sein Arbeitspensum täglich zu erreichen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Stadt
    Gießen
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 15.Aug. 2016 (Geändert am 28.Aug. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Fairness & Vertrauen sind hier leider Fremdwörter.

Vorgesetztenverhalten

Realistische Ziele? Nachvollziehbare Entscheidungen? Wir arbeiten für eine Bundesbehörde. Man zeige mir eine Behörde, bei der es anders ist. :-)

Kollegenzusammenhalt

Ein kleiner Teil hält wirklich gut zusammen. Die meisten kann man allerdings in der Pfeife rauchen.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung ist sehr ungerecht aufgeteilt. Je nach Team entweder recht wenig oder extrem viel Arbeit. Einfluss auf die Ausgestaltung hat man nicht.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings gibt es mittlerweile. Allerdings wird hier meistens nur das erwähnt, was schlecht gelaufen ist.

Gleichberechtigung

Hier sind ausnahmsweise mal alle gleich.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden auch eingestellt und ins Team integriert.

Karriere / Weiterbildung

Ist gar nicht vorgesehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt kommt grundsätzlich pünktlich. Ist allerdings für den Arbeitsaufwand eigentlich nur ein kleines Schmerzensgeld. Man wird automatisch für eine Betriebsrente angemeldet.

Arbeitsbedingungen

Altes Gebäude. Hard- & Software funktionieren nur mittelprächtig. Lärmpegel ist immens hoch.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sowas gibt es hier nicht.

Work-Life-Balance

Arbeitsbelastung ist enorm hoch. 10 Stunden und mehr pro Tag sind keine Seltenheit. Arbeitsbeginn ist je nach Team unterschiedlich, auch wenn eigentlich Gleitzeit vorhanden sein sollte.

Image

Leider so schlecht wie der Ruf in der Außenwelt.

Pro

Da gibt es nichts.

Contra

Alles.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Stadt
    Gießen
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,41
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
2,41
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,52
22.958 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.678.000 Bewertungen