Hamburger Hochbahn AG Logo

Hamburger Hochbahn 
AG
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,6
kununu Score246 Bewertungen
68%68
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,7Image
    • 3,2Karriere/Weiterbildung
    • 3,6Arbeitsatmosphäre
    • 3,3Kommunikation
    • 3,9Kollegenzusammenhalt
    • 3,4Work-Life-Balance
    • 3,2Vorgesetztenverhalten
    • 3,6Interessante Aufgaben
    • 3,4Arbeitsbedingungen
    • 3,8Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,0Gleichberechtigung
    • 3,9Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

52%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 203 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Berufskraftfahrer:in62 Gehaltsangaben
Ø32.900 €
Projektmanager:in18 Gehaltsangaben
Ø69.800 €
Lokomotivführer:in16 Gehaltsangaben
Ø35.200 €
Gehälter für 23 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Hamburger Hochbahn
Branchendurchschnitt: Transport/Verkehr/Logistik

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Mitarbeiter kleinhalten und Bürokratisch auf Regeln achten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Hamburger Hochbahn
Branchendurchschnitt: Transport/Verkehr/Logistik
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Vielfältig. Viel beschäftigt. Viel bewegend.

Schön, dass Sie hier Halt machen! Wir halten auch gerne für Sie. An immerhin über 1.500 Haltestellen. Da kommt einiges zusammen: über 1.000 Kilometer Streckennetz. Das ist weiter als von der Elphi bis zum Louvre in Paris. Aber statt durch die Weltgeschichte fahren wir eh viel lieber durch Hamburg. Sind täglicher Wegbegleiter, aber auch Wegbereiter, indem wir den Netzausbau voranbringen. Klar, für so viel Strecke braucht es viele gute Leute. Über 6 300 beschäftigen wir. Macht 60 volle Gelenkbusse HOCHBAHN-Crew. Ein großes Aufgebot für eine große Mission. Die Mehrheit des HOCHBAHN-Teams (über 4.000 Kolleginnen und Kollegen) ist übrigens ganz vorn in unseren Fahrzeugen dabei und hält Hamburg täglich auf (Bus- und U-Bahn-)Spur. Unsere zweitgrößte Jobschiene mit fast 1.000 Mitarbeitenden ist der HOCHBAHN-Technikbereich. Und unser kleinster? Das vierköpfige Vorstandsteam. Zusammen mit vielen weiteren Teams macht das eine starke und vor allem bunte Mischung. Mit unterschiedlichsten Qualifikationen. Und aus diversen Nationen. Ganze 67 arbeiten unter der HOCHBAHN-Flagge zusammen: von afghanisch bis venezolanisch. Wir sind viele. Und werden gern immer mehr. Entdecken Sie jetzt unsere Jobvielfalt!

Produkte, Services, Leistungen

Rund 1,2 Millionen Menschen sind täglich mit uns auf mehr als 100 Bus-, U-Bahn- und Fähr-Linien kreuz und quer durch Hamburg unterwegs.

Sie treffen uns im Fahrdienst, bei der HOCHBAHN-WACHE und an den Servicestellen. Wir sorgen für die IT, das Marketing, die Technik. Wir sind auf der Baustelle, im tiefsten Tunnel, ganz oben in der Leitstelle – für Hochbahnerinnen und Hochbahner gibt es eine ganze Menge außergewöhnliche berufliche Perspektiven.

Perspektiven für die Zukunft

Bei allem, was wir tun, sind wir aus Überzeugung innovativ. Weil neue Technologien unsere Umwelt schonen und immer mehr Fahrgäste anziehen. Wir bilden aus, wie bilden weiter, wir finden Lösungen für die Gestaltung der Mobilitätskultur unserer Stadt und bringen Hamburg voran. Darauf darf jeder bei der HOCHBAHN stolz sein. Egal, wo er oder sie gerade anpackt. Technikbegeistert? IT-Profi? Lust auf Fahrgäste oder eine kaufmännische Tätigkeit? Bei uns gibt es eine Menge Möglichkeiten. Für Berufserfahrene, Absolventinnen und Absolventen, Auszubildende, Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, Querdenkerinnen und Querdenker. Steigen Sie ein?

Kennzahlen

Mitarbeiter6 300
Umsatz458,2 Mio Euro

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 207 Mitarbeitern bestätigt.

  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    81%81
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    78%78
  • KantineKantine
    71%71
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    63%63
  • RabatteRabatte
    62%62
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    59%59
  • DiensthandyDiensthandy
    55%55
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    53%53
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    43%43
  • HomeofficeHomeoffice
    32%32
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    29%29
  • BarrierefreiBarrierefrei
    28%28
  • CoachingCoaching
    25%25
  • ParkplatzParkplatz
    20%20

Was Hamburger Hochbahn AG über Benefits sagt

  • 39-Stunden-Woche
  • Arbeitszeitmodelle, wie Gleitzeit, Teilzeit, Schichtarbeit
  • 30 Tage Urlaub
  • Hauseigener Tarifvertrag (mit der Gewerkschaft ver.di)
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Langzeitkonto
  • Freifahrt mit HOCHBAHN-Verkehrsmitteln
  • Vergünstigtes HVV-ProfiTicket – auch für Ehepartner*innen und Kinder
  • Günstige konzerneigene Wohnungen
  • Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
    z.B. Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen, Notfall-Kinderbetreuung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Umfassendes Fitness- und Gesundheitsprogramm
  • Betriebssport
  • Jahressonderzahlung und Urlaubsgeld (für Tarifangestellte)
  • Zuschläge bei z. B. Nacht-, Sonntags-, Feiertagsarbeit
  • Weitere umfassende Vorteile für Mitarbeitende,
    z. B. vergünstigte Fitnessclub-Mitgliedschaften, B-Tarife für KFZ-Versicherungen

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Welche fachliche Schiene wir auch fahren, unser gemeinsames Ziel ist: Hamburg und damit auch unser Unternehmen bestmöglich am Laufen zu halten. Denn Stillstand – das wissen wir bei der HOCHBAHN sehr genau – ist selten förderlich. Deshalb entwickeln wir uns auch intern immer weiter und stärken so unser Team.

Was jedoch bleibt sind bewährte Benefits, wie unsere 39-Stunden-Woche, verschiedene Arbeitszeitmodelle, umfassende Sozialleistungen, Weiterbildungsmöglichkeiten oder unser Gesundheits- und Fitnessprogramm sowie ein sicherer Arbeitsplatz.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Jede und jeder Einzelne unserer über 6 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Expertin oder Experte im jeweils eigenen Fachgebiet. Angefangen bei unseren Bus- und U-Bahn-Fahrerinnen und -Fahrern über die Technikerinnen und Techniker bis hin zu unseren IT-, Einkaufs- oder Kommunikationsprofis.

Finden Sie Ihre Aufgabe bei der HOCHBAHN in unseren aktuellen Stellenangeboten.

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen Kolleginnen und Kollegen, die Fachkompetenz mitbringen. Sie müssen den Stadtplan nicht auswendig kennen, aber Hamburg sollten Sie schon mögen.

Teamfähigkeit ist uns bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtig, denn in vielen Projekten tauschen sich unsere Teams untereinander aus und arbeiten interdisziplinär. Agiles Arbeiten, Lust auf Innovationen und neue Methoden sowie die Bereitschaft, sich selbst auch weiterzuentwickeln, sind Kompetenzen, die wir schätzen. Und natürlich sind auch digitale Kenntnisse wichtig.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Hamburger Hochbahn AG.

  • Janina Stähler

  • Unsere zukünftigen Hochbahnerinnen und Hochbahner scheuen sich nicht vor Verantwortung, Kundenkontakt und Kollegialität. Mit viel Engagement bringen Sie Hamburg und die Fahrgäste voran. Und gern auch sich selbst – wir unterstützen Sie natürlich dabei. Fachlich sollten Sie natürlich die Anforderungen der jeweiligen Stelle mitbringen.

    Je nach Tätigkeitsfeld werden wir beim persönlichen Gespräch entsprechende Fragen und gegebenenfalls auch Aufgaben stellen.

    Stellen Sie auch uns bitte jederzeit offen all Ihre Fragen. Es schadet außerdem nicht, sich vorab mit unserem Unternehmen, z.B. auf unserer Website, zu beschäftigen.

  • Über unser Online-Bewerbertool erfahren Sie, welche Dokumente und Informationen wir für die jeweilige Stellenausschreibung erwarten. Wir freuen uns, wenn Ihr Lebenslauf schon etwas mehr über Ihre Aufgaben und Tätigkeiten bei Ihren bisherigen beruflichen Stationen verrät.

    Weitere Bewerbungs-Tipps geben wir in unseren FAQ. Sie können auch jederzeit persönlichen Kontakt mit dem in Ihrer Stellenanzeige genannten Ansprechpartner aufnehmen.

  • Bewerbungen nehmen wir gern online entgegnen, denn auf diesem Weg erreichen sie sofort den richtigen Ansprechpartner. Einfach unter der Stellenausschreibung auf den „Bewerben-Button“ klicken. Alle Stellenangebote finden Sie auch auf unserer Website.

Standort

Awards

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Pünktliche Gehaltszahlungen, gutes Image, für alle "Schandtaten" und Hilfe bereit
Bewertung lesen
Sind zu 99,9 % auf meine Wünsche eingegangen.
Umsonst U Bahn und Bus fahren zu können
Bewertung lesen
Gleichberechtigung gegenüber Frauen.
Nichts so schnell wie möglich weg !
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 107 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

- die "Der Kunde ist König-Mentalität" sollte ein wenig überdacht werden, sonst gibt es irgendwann Halli Galli, weil jeder mit den Angestellten auf der Straße machen kann, was er will
- Schichtübergänge, die direkt aus der Hölle kommen
- geringes Gehalt im Vergleich zur immer weiter steigenden Verantwortung
- wie oft erwähnt: Das Verhalten einiger Vorgesetzte
- im Fahrdienst mMn mangelndes Interesse, etwas ändern zu wollen, weil "haben wir immer so gemacht"
Bewertung lesen
Sinnlose Diskussion über Situation die man hatte. Ungerechte Behandlung. Stress ist gewollt durch einfach zu enge Fahrpläne. Und um überhaupt eingeladen zu werden muss man seine Krankengeschichte/Krankenzeiten der letzten 2 j offen legen. Sowas geht gar nicht. Wie unseriös
Die Umsetzung von IT-Projekten dauert nach meiner Erfahrung viel zu lange. Nachfassen und Nachfragen sind unerwünscht.
Bewertung lesen
Unterschiedlicher Fortschritt der Abteilungen und teilweise noch starkes Silodenken bereichsübergreifend
Bewertung lesen
Nachwuchsförderung und Ausbildung ist ein Problemthema gerade bei hochqualifizierten Mitarbeitern
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 95 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Die Fahrschule der Hochbahn ist top, genaue zielführende und freundliche Ausbildung in kleinen Gruppen. Perfekte Arbeitsmittel, sehr umsichtige Fahrlehrer und Fahrlehrerinnen. Im Anschluss gibt es noch eine Fahrzeugschulung an diversen Modellen auf Strecke mit sehr guten Lehrfahrern. Danach geht's auf den Betriebshof, Streckenkunde mit einem Lehrfahrer (meiner war top, aber noch ohne Ausbildung für Lehrfahrer). Die von der Fahrschule vorbereitete Mappe interessiert dort aber nicht mehr und wird auch auf Nachfrage nicht durchgesehen und abgezeichnet. Nach 4 Wochen kennt man ...
Das Gehalt. 2700€ sind wie gesagt zu wenig und selbst die letzten Stufe der Entgeldgruppe mit ca. 2900€ brutto sind für unsere Verantwortung und das Leben in Hamburg einfach nicht genug. Außerdem sollte man an seinen 3 freien Tagen nicht immer Angst haben zu müssen, angefordert zu werden. Man sollte die Tage in Ruhe entspannen können, denn dafür sind sie da.
Bewertung lesen
Auf junge Mitarbeiter drauf gehen und mal einen Aufstieg geschweige Weiterbildung anbieten , den die Hochbahn braucht Arbeitskräfte und aus jungen Mitarbeiter profitiert man meisten und lange.
Bewertung lesen
Arbeitszeiten verändern und Stunden pro Tag reduzieren. Gehälter im Fahrdienst aufbessern. Die Abgabetage abschaffen. 7 Tage am Stück Busfahren ist sehr belastend und familienunfreundlich...
Ich wünsche mir etwas mehr Innovationsfreude und Bereitschaft alte Strukturen aufzubrechen. “Haben wir immer schon gemacht“, und “warten wir mal ab“ bringt niemanden voran.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 95 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

4,0

Der am besten bewertete Faktor von Hamburger Hochbahn ist Gleichberechtigung mit 4,0 Punkten (basierend auf 44 Bewertungen).


Egal welches Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe etc. Alle werden gleich behandelt
5
Bewertung lesen
Nach meinem Eindruck werden Frauen bei der HOCHBAHN geschätzt und gefördert.
5
Bewertung lesen
Jeder bekommt eine Chance
5
Bewertung lesen
Aufstiegschancen sind so eine Sache, das kann ich nicht beurteilen. Männer und Frauen verdienen aber alles den gleichen Lohn. Das ist ganz klar durch Tarifverträge geregelt.
4
Bewertung lesen
Bemühungen sind da, aber man merkt an einigen Stellen immer noch die konservative Unternehmskultur
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen? 44 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

3,2

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Hamburger Hochbahn ist Vorgesetztenverhalten mit 3,2 Punkten (basierend auf 69 Bewertungen).


Einige Vorgesetzte sollten ihren Posten sofort aufgeben, da sie für diese Positionen nicht geeignet scheinen. Insbesondere nach Übergriffen durch Kunden sollten Vorgesetzte immer an der Seite der betreffenden Kollegen stehen, niemals irgendein Haar aus der Suppe fischen. Aber das scheint ein generelles Problem von dortigen Vorgesetzten zu sein, nach vorne hin sind sie ein Freund, hinterrücks suchen sie jede Gelegenheit, um jemanden etwas reinzuwürgen.
1
Bewertung lesen
Für mein Empfinden sind viele Vorgesetzte wohl nach Nasenfaktor, jedoch nicht nach Qualifikation/ Eignung auf ihren Posten
1
Bewertung lesen
Aus meiner Sicht und Erfahrung fehlt es an wertschätzendem Führungsverhalten und sozialer Kompetenz
1
Bewertung lesen
Schwierig.....es wird doch arg von oben herab geguckt.
1
Bewertung lesen
Wenig bis gar keine Unterstützung und Kommunikation.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 69 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,2

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,2 Punkten bewertet (basierend auf 53 Bewertungen).


Kann ich bisher nicht richtig beurteilen. Auf aktive Nachfrage zur Weiterbildung gab es ausweichende Antworten aber keine konkreten Vorschläge. Daher habe ich mich intern auf eine ausgeschriebene Stelle beworben. Abgabefrist war der 01.04.2022. Ausser einer automatisierten Eingangsbestätigung mit den üblichen Hinweisen hat sich in den letzten 7 Wochen nichts bewegt. Das finde ich sportlich, aber nicht motivierend.
Habe ich mich persönlich noch nicht drum gekümmert. Ich möchte erstmal Bus fahren. Was die nächsten Jahre so bringen, wird sich zeigen. Gehört habe ich aber schon von Kollegen, dass sie als Busfahrer angefangen haben und dann intern die Stellung gewechselt haben. Z.B. zum Gruppenleiter.
3
Bewertung lesen
Umfangreiches internes Angebot von Weiterbildungen sowie zusätzlichen Angeboten auf privatem Level (Busfahren auf dem Betriebshof, Rückenschule oder Soft Skills). Auch externe Weiterbildungen, die zur Entwicklung passen sind möglich.
5
Bewertung lesen
Es gibt für alles und jeden ständig Schulungen. Auf jedes neue Busmodell wird man fachmännisch eingewiesen. Wird eine Strecke verändert oder kommt eine neue hinzu, gibt es dafür Streckenkunde, die voll bezahlt wird.
Bei meinem zuständigen Vorgesetzten warte ich schon seit einem halben Jahr auf Fortbildungsmaßnahmen und werde wohl dieses Jahr sowie es aussieht auch keine bekommen.
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 53 Bewertungen lesen