Navigation überspringen?
  

Management Events GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Seminar / Messeanbieter
Subnavigation überspringen?
Management Events GmbHManagement Events GmbHManagement Events GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 23 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (10)
    43.478260869565%
    Gut (3)
    13.04347826087%
    Befriedigend (4)
    17.391304347826%
    Genügend (6)
    26.086956521739%
    3,08
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,59
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Management Events GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,08 Mitarbeiter
3,59 Bewerber
0,00 Azubis

Arbeitsatmosphäre

- Micromanagement vom Feinsten (man wird bis ins Kleinste kontrolliert und wird danach bewertet, wie enthusiastisch man bei Meetings klatscht)
- geschürte Angstkultur (wenn Kritik geäußert wird, muss man Repressionen fürchten bis hin zur Kündigung. Außerdem wird aktuellen Mitarbeitern nahegelegt, positive Bewertungen über die Firma ins Internet zu stellen)

Vorgesetztenverhalten

- komplettes Missmanagment der Führungsebene (wenig Führungs-oder Autoritätspersonen, denn befördert wird, wer keine Kritik äußert, Vorgesetzten die Stiefel leckt und blind den Entscheidungen des Managements folgt, und nicht etwa der, der tatsächlich gute Arbeit leistet)

Kollegenzusammenhalt

- Es wird suggeriert, dass man in Teams arbeitet - in Wirklichkeit jedoch, ist hier jeder Einzelkämpfer und würde den jeweils anderen vor den Bus schubsen, wenn man daraus einen eigenen Vorteil zieht. Der tatsächliche Teamzusammenhalt ist daher gleich null.

Kommunikation

- Kein funktionierender HR-Bereich (die Finance-, HR- und Marketing- Abteilungen sind nach Asien outgesourct, um Kosten zu sparen - Ergebnis ist, dass keine klaren Strukturen herrschen, man keinen konkreten Ansprechpartner hat und dass seine Belange auf der Strecke bleiben, da niemand zuständig ist)

Karriere / Weiterbildung

- keine Weiterbildungsmöglichkeiten (die Arbeit ist und bleibt monoton und eintönig - hier und da werden sog. "Workshops" angeboten, in denen nichts Inhaltliches gelehrt wird, was man für seinen weiteren beruflichen Werdegang gebrauchen kann - reiner Aktionismus, um die Mitarbeiter ruhigzustellen)

Gehalt / Sozialleistungen

- Gehalt und Bonuszahlungen werden nicht fristgerecht überwiesen (jeden Monat muss man sein (sowieso schon sehr geringes) Gehalt sowie die evtl. Bonuszahlungen kontrollieren, da es Gang und Gäbe ist, den Mitarbeitern zu wenig auszubezahlen - in der Hoffnung, dass dies nicht bemerkt oder beanstandet wird)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

- Auf die Frage hin, welche CSR-Aktivitäten die Firma verfolgt, ist die Antwort aus der höchsten Managementebene: "We pay our employees their salaries - isnt this enough CSR?" Die Antwort spricht für sich selbst.

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Teil der Firmenwerte heißt "we care for our people", was leider eine dreiste Lüge ist. Das einzige, worum es in diesem Unternehmen geht, ist der Profit - die Belange der Mitarbeiter werden ignoriert - der Firma wäre definitiv geholfen, wenn sie ihre eigenen Prinzipien ernstnehmen würde und nicht nur nach außen kommuniziert, um als "guter Arbeitgeber" wahrgenommen zu werden. Eine zweite Maßnahme wäre, tatsächlich nach Eignung und Führungskompetenzen zu gehen bei der Wahl der Führungspersonen - und nicht nach Sympathien.

Pro

- Internationale Belegschaft
- Büros in verschd. europäischen Städten

Contra

- unverhältnismäßiger Zahlendruck (ohne die MIttel bereitgestellt zu bekommen, um die KPIs tatsächlich zu erreichen - Computerprogramme funtionieren nicht, es gibt keine klaren Zuständigkeiten, etc.)
- Profithunger des Managements (notwendige Investionen z.B. im HR-Bereich werden nicht getätigt, da Kosten eingespart werden, an anderer Stelle werden dann jedoch tausende von Euro für sog. "Millionaire-Trips" ausgebeben, wovon ca. 1% der Belegschaft profitiert)
- Hire&Fire-Kultur (die Fluktuation ist extrem hoch, da unzufriedene Mitarbeiter kündigen und ständig neue Leute eingestellt werden - anstatt sich Kritik der Mitarbeiter zu Herzen zu nehmen und einige Dinge zum Positiven zu ändern)

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Management Events
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Arbeitsatmosphäre

- Micromanagement vom Feinsten (man wird bis ins Kleinste kontrolliert und wird danach bewertet, wie enthusiastisch man bei Meetings klatscht)
- geschürte Angstkultur (wenn Kritik geäußert wird, muss man Repressionen fürchten bis hin zur Kündigung. Außerdem wird aktuellen Mitarbeitern nahegelegt, positive Bewertungen über die Firma ins Internet zu stellen)

Kollegenzusammenhalt

- Es wird suggeriert, dass man im Team arbeitet - in Wirklichkeit sind alle Arbeitnehmer jedoch Einzelkämpfer, die sich gegenseitig das Messer in den Rücken jagen, sollten sie davon profitieren. Der Zusammenhalt im Team ist damit gleich null.

Kommunikation

- Kein funktionierender HR-Bereich (die Finance-, HR- und Marketing- Abteilungen sind nach Asien outgesourct, um Kosten zu sparen - Ergebnis ist, dass keine klaren Strukturen herrschen, man keinen konkreten Ansprechpartner hat und dass seine Belange auf der Strecke bleiben, da niemand zuständig ist)

Karriere / Weiterbildung

- keine Weiterbildungsmöglichkeiten (die Arbeit ist und bleibt monoton und eintönig - hier und da werden sog. "Workshops" angeboten, in denen nichts Inhaltliches gelehrt wird, was man für seinen weiteren beruflichen Werdegang gebrauchen kann - reiner Aktionismus, um die Mitarbeiter ruhigzustellen)

Gehalt / Sozialleistungen

- Gehalt und Bonuszahlungen werden nicht fristgerecht überwiesen (jeden Monat muss man sein (sowieso schon sehr geringes) Gehalt sowie die evtl. Bonuszahlungen kontrollieren, da es Gang und Gäbe ist, den Mitarbeitern zu wenig auszubezahlen - in der Hoffnung, dass dies nicht bemerkt oder beanstandet wird)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

- Auf Nachfrage, wie es um die CSR Aktivitäten der Firma steht, war die Antwort aus der höchsten Managementebene: "We pay the employees their salaries - isnt this enough CSR?" Diese Antwort sollte für sich selbst sprechen.

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Teil der Firmenwerte heißt "we care for our people", was leider eine dreiste Lüge ist. Das einzige, worum es in diesem Unternehmen geht, ist der Profit - die Belange der Mitarbeiter werden ignoriert - der Firma wäre definitiv geholfen, wenn sie ihre eigenen Prinzipien ernstnehmen würde und nicht nur nach außen kommuniziert, um als "guter Arbeitgeber" wahrgenommen zu werden. Eine zweite Maßnahme wäre, tatsächlich nach Eignung und Führungskompetenzen zu gehen bei der Wahl der Führungspersonen - und nicht nach Sympathien.

Pro

- Internationale Belegschaft
- Büros in verschd. europäischen Städten

Contra

- unverhältnismäßiger Zahlendruck (ohne die MIttel bereitgestellt zu bekommen, um die KPIs tatsächlich zu erreichen - Computerprogramme funtionieren nicht, es gibt keine klaren Zuständigkeiten, etc.)
- komplettes Missmanagment der Führungsebene (wenig Führungs-oder Autoritätspersonen, denn befördert wird, wer keine Kritik äußert, Vorgesetzten die Stiefel leckt und blind den Entscheidungen des Managements folgt, und nicht etwa der, der tatsächlich gute Arbeit leistet)
- Profithunger des Managements (notwendige Investionen z.B. im HR-Bereich werden nicht getätigt, da Kosten eingespart werden, an anderer Stelle werden dann jedoch tausende von Euro für sog. "Millionaire-Trips" ausgebeben, wovon ca. 1% der Belegschaft profitiert)
- Hire&Fire-Kultur (die Fluktuation ist extrem hoch, da unzufriedene Mitarbeiter kündigen und ständig neue Leute eingestellt werden - anstatt sich Kritik der Mitarbeiter zu Herzen zu nehmen und einige Dinge zum Positiven zu ändern)

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Management Events
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 22.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Vorne herum sehr positiv, allerdings ist viel davon aufgesetzt.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt viel Lob und Anerkennung für gute Arbeit, aber es wird auch bei guter Arbeit immer etwas negatives gefunden, was auf Dauer sehr demotivierend ist.

Kollegenzusammenhalt

Generell gutes Teamwork, aber du kannst nie wissen was ehrlich und was aufgesetzt ist. Im Endeffekt kämpft jeder für sich.

Kommunikation

Mitarbeiter werden über alles informiert, wöchentliche Meetings mit den Vorgesetzten finden statt. Kommunikation/Feedback vom Mitarbeiter an die Vorgesetzten nur dann erwünscht, wenn es sich um etwas positives handelt. Negatives Feedback und konstruktive Kritik werden nicht akzeptiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten Kollegen sind jung.

Karriere / Weiterbildung

Gutes internes Training.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ok, Boni gibt es bei guten Zahlen.

Verbesserungsvorschläge

  • Feedback annehmen, auch wenn es mal nicht nur positiv ist. Mitarbeiter mehr ermutigen und weniger unter Druck setzen. Nur ein gutes Image nach außen hin reicht auf Dauer nicht aus.

Pro

Bonusmodell, Weiterbildungsmöglichkeiten, Incentives

Contra

Sehr hoher Druck durch wöchentliche Targets (schreckt viele ab), Image dass nach außen krampfhaft abgegeben wird stimmt nicht mit eigentlicher Atmosphäre überein.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Management Events GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 23 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (10)
    43.478260869565%
    Gut (3)
    13.04347826087%
    Befriedigend (4)
    17.391304347826%
    Genügend (6)
    26.086956521739%
    3,08
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,59
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Management Events GmbH
3,13
26 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Seminar / Messeanbieter)
3,42
2.050 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,35
3.104.000 Bewertungen