Navigation überspringen?
  
Naturhistorisches MuseumNaturhistorisches MuseumNaturhistorisches MuseumNaturhistorisches MuseumNaturhistorisches MuseumNaturhistorisches Museum
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

1,00
  • 31.08.2015

Keine Reaktion auf Initiativ-Bewerbung.

Firma Naturhistorisches Museum
Stadt Wien
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis k.A.

Kommentar

Auf meine Initiativbewerbung habe ich ein leeres E-Mail zurückbekommen. Wohl aus Versehen. Denn ansonsten erhielt ich niemals eine Nachricht. Sehr unprofessionell.

Firma Naturhistorisches Museum
Stadt Wien
Jahr der Bewerbung 2011
Ergebnis Absage

Kommentar

Ca. drei Wochen nach Abschicken meiner Bewerbung rief mich mitten am Tag eine Dame an, die ohne jegliche Rückfrage, ob es dann gerade passe und ob ich sprechen könne (schließlich war ich noch bei einem anderen Unternehmen angestellt) loslegte, dass mich das NHM zu einem Gespräch einladen würde - "der Herr Genraldirektor". nun, "einbestellen" hätte es vom Wording her wohl besser getroffen, denn letztendlich wurde mir mitgeteilt, dass "der Herr Generaldirektor" eh nur am xx.xx. um xx Uhr für mich Zeit hätte. Ich empfand dies schon mal als sehr negativ. Einen Tag später wurde mir dann - ohne Ankündigung - eine Mail zugestellt, in dem mir der Termin noch mal schriftlih mitgeteilt wurde mit dem Hinweis, ich müsse dieses Mail sobald wie möglich bestätigen, dass der Termin fixiert sei. Aha. Was für ein Glück, dass ich meine privaten Maols auch regelmäßig checke....und auch etwas seltsam, denn letztendlich sagte ich den Termin ja am Telefon schon fix zu.
Dann, Tag x, Naturhistorisches Museum. Selbstverständlich erschien ich (sehr) pünktlich, durfte aber dann doch erstmal 10 Minuten warten; der Grund war für mich nicht wirklich ersichtlich und es gab auch keine Entschuldigung oder Erklärung für die Warterei. Es wurde mir weder Wasser noch Kaffee angeboten - etwas, was ich schon lange nicht mehr bei einem Bewerbungsgespräch für meine Jobebene erlebt habe. Das Gespräch wurde quasi eröffnet mit der Frage: "Nun, welche Ideen haben Sie für unser Haus?", erst später wurde dann ein bißchen was zum "Unternehmen" (also zum Museum) erzählt, wobei der Aspekt, was das NHM denn eigentlich für seine Mitarbeiter tut in Sachen Weiterbildung oder ähnliches, gar nicht gestreift wurde. Sehr klar wurde statt dessen dargelegt, wie wichtig es ist, jeden kleinen Schritt mit der Generaldirektion abzustimmen. Auf Fragen (z.B. zur hierarchischen Eingliederung dieser Position im Gesamtgefüge) wurde zwar geantwortet, aber in einer Art und Weise, die mir als Bewerber den Einruck vermittelte, dass alline die Frage als Zumutung empfunden wurde. Während des Gesprächs manifestierte sich immer mehr der Eindruck, dass es sich beim NHM, das doch junge Menschen ansprechen will und ja auch wirklich tolle Austellungen hat, leider um einen ziemlich verstaubten Staatsbetrieb mit starren Formen und Strukturen handel, in dem es wenig Raum gibt für die Verwirklichung neuer Ideen. Es gab keine persönlichen Fragen hinsichtlich "Wie stelen Sie sich Ihre Zukunft vor?", es gab keinerlei Fragen zum Lebenslauf und zu den bisherigen Tätigkeiten. Nach insgesamt 17 Minuten war alles auch schon vorbei; drei Wochen später kam eine Standard-Absage, die ich nicht näher hinterfragt habe, da für mich nach diesem Gespräch ohnehin klar war, dass dieser Betrieb nicht zu mir passt.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen