Navigation überspringen?
  

PENNY - REWE Groupals Arbeitgeber

Deutschland,  6 Standorte Branche Handel
Subnavigation überspringen?
PENNY - REWE GroupPENNY - REWE GroupPENNY - REWE Group

Bewertungsdurchschnitte

  • 520 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (162)
    31.153846153846%
    Gut (113)
    21.730769230769%
    Befriedigend (121)
    23.269230769231%
    Genügend (124)
    23.846153846154%
    3,05
  • 83 Bewerber sagen

    Sehr gut (54)
    65.060240963855%
    Gut (7)
    8.433734939759%
    Befriedigend (8)
    9.6385542168675%
    Genügend (14)
    16.867469879518%
    3,85
  • 28 Azubis sagen

    Sehr gut (12)
    42.857142857143%
    Gut (5)
    17.857142857143%
    Befriedigend (6)
    21.428571428571%
    Genügend (5)
    17.857142857143%
    3,31

Firmenübersicht

Das ist jetzt dein Job!

Verantwortung zeigen – an Ort und Stelle.

PENNY überzeugt mit regionaler Verbundenheit, günstigen Preisen und erlebbarer Frische. Unsere
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen prägen mit ihrer Freundlichkeit und ihrem spürbaren Teamgeist die positive Atmosphäre in den Märkten und im gesamten Unternehmen. Wer Verantwortung übernehmen und berufliche Herausforderungen meistern will, findet bei uns genau den richtigen Job. Und dazu die besten Voraussetzungen für langfristige Zufriedenheit – mit interessanten Perspektiven und Chancen in einem attraktiven Arbeitsumfeld.

Nähe schafft Spielräume.

PENNY setzt auf Nähe. Auf die Nähe zu unseren Kunden, aber auch zwischen Kolleginnen und Kollegen. Wir möchten, dass bei uns jeder seine Persönlichkeit entfalten kann – in einer positiven Atmosphäre, die kulturelle Vielfalt ebenso fördert wie den individuellen Gestaltungsspielraum jedes einzelnen. Schauen Sie gerne hinter unsere Kulissen unter https://www.whatchado.com/de/channels/penny.

Ideen entstehen aus dem Miteinander.

Unsere Arbeitswelt ist so bunt wie das Leben selbst. Denn wir lieben Vielfalt und arbeiten tagtäglich in respektvollem und wertschätzendem Umgang miteinander. Wir glauben, dass Konformität der Feind der Kreativität ist und Gegensätze den Boden fur immer neue Ideen bereiten. Deshalb herrscht bei uns Gleichberechtigung aus Überzeugung – vom Vorstand uber die Märkte, von der Zentrale bis in unsere Lager.

Ihre Karriere.

Jeder sucht nach etwas, hat seinen eigenen Antrieb. Auch und erst recht im Job. Deshalb können Sie von den vielfältigen Möglichkeiten bei PENNY nur profitieren. Nutzen Sie die Flexibilität und den großen Spielraum, den wir Ihnen für Ihre Karriere bieten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ideen und Kreativität einzubringen - in einer Arbeitsumgebung, die von einem respektvollen und gleichberechtigten Miteinander geprägt ist. 

Arbeitgeberauszeichnungen.

  • Wir sind ein Top-Arbeitgeber und durch das Top Employers Institute ausgezeichnet. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter top-employers.com/de.
  • Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben - bei PENNY eine Selbstverständlichkeit, für die wir mit dem Qualitätssiegel "audit berufundfamilie" ausgezeichnet sind. Mehr Informationen dazu auf berufundfamilie.de.
  • Ausgezeichnet. Das Traineeprogramm von PENNY wurde von der Trendence Institut GmbH ausgezeichnet.


c7beb47fb5fa84732040.jpg                        4da49e45308fbdeaf89d.jpg                bc2af8e2fcde6b3d82e5.jpg

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

über 7 Mrd. EUR

Mitarbeiter

27.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Neben unserem reichhaltigen Sortiment an Lebensmitteln bieten wir unseren Kunden unter anderem:

  • Wechselnde Artikel aus den Bereichen Textilien, Haushaltswaren und Elektronik
  • Eine Vielzahl von Geschenkkarten
  • Ausgewählte Reisen
  • Die Bar-Auszahlung von bis zu 200 EUR bei Zahlung mit EC-Karte
  • Das Kundenmagazin "mittendrin"
  • Das Lifestylemagazin "Laviva"
  • Nachhaltigkeit als fester Unternehmenswert

Perspektiven für die Zukunft

Unsere Mitarbeiter finden bei uns vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Ausgestaltung ihrer Karriere. Wir fördern ihre Ambitionen mit einem breiten Angebot an Weiterbildungen, Schulungen und Seminaren. Den Rahmen dafür bilden regelmäßige Mitarbeiter- /Perspektivgespräche und ein kontinuierliches Talentmanagement. Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeitern flexible Arbeitszeitmodelle und ansprechende Sozialleistungen.   

Benefits

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Kantine
  • Essenszulagen
  • Betriebskindergarten
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Gesundheitsmaßnahmen
  • Betriebsarzt
  • Coaching
  • Parkplatz
  • gute Verkehrsanbindung
  • Mitarbeiterrabatte
  • Firmenwagen
  • Mitarbeiterhandys
  • Mitarbeiterevents
  • Internetnutzung
  • Urlaubs- & Weihnachtsgeld

 




 




 








 




 






 




 




 




 




 




 




 




 




 




 


 


 


 


 


 


 


6 Standorte

Standorte Inland

a48d78154c942606ade2.jpg

Impressum

PENNY Markt Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Domstr. 20

50668 Köln


Für Bewerber

Videos

Die PENNY Mitarbeiter der Zentrale
Die PENNY Young Professionals
Die PENNY Vertriebsprofis
Das PENNY Markt-Team
Die PENNY Logistiker
Die PENNY Azubis

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Damit das Unternehmen PENNY erfolgreich funktioniert, verlangen vielfältige Aufgabenbereiche kompetente Köpfe. Dazu gehören:

  • Vertrieb
  • Category Management / Einkauf
  • Marketing
  • Finanzen und Controlling
  • Verkauf / Märkte / Filialen
  • Logistik
  • Expansion
  • Immobilien / Bauwesen
  • Human Resources
  • Administration / Verwaltung

Gesuchte Qualifikationen

Die erforderlichen fachlichen Qualifikationen hängen stark vom spezifischen Tätigkeitsbereich ab. Grundsätzlich sollten Sie hohe Teamfähigkeit, ausgeprägte Kundenfreundlichkeit, großes Engagement und Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Unsere Aufgabenvielfalt ist für zahlreiche Studien- und Ausbildungsrichtungen offen: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Gesuchte Studiengänge

Hier sind wir nicht festgelegt und freuen uns über jede Bewerbung!

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

PENNY ist ein starkes Unternehmen der REWE Group – mit internationaler Präsenz. Und wer uns stark macht, das sind vor allem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Arbeitstage mit abwechslungsreichen Aufgaben sind geprägt von Lebendigkeit und Dynamik. Für unsere Kunden sind wir immer in Bewegung. Individuelle Gestaltungsspielräume geben uns viel Raum zur Entfaltung unserer Talente. Und die hohe Transparenz auf allen Unternehmensebenen trägt wesentlich dazu bei, dass wir so erfolgreich zusammenarbeiten.


Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Teamgeist ist unser Motor. Offenheit, Respekt und gegenseitige Wertschätzung bestimmen unseren Umgang miteinander.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bei PENNY können Sie mit überzeugenden Arbeitgeberleistungen rechnen:

  • Tarifverträge
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Attraktive Mitarbeiterrabatte auf Einkäufe bei PENNY und REWE

Darüber hinaus profitieren Sie von mitarbeiterfreundlichen Rahmenbedingungen, wie etwa von unserem Betriebsrat, von unserer Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie von einer eigenen Betriebskrankenkasse.


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

  • Wir freuen uns auf vielfältige Persönlichkeiten, die unseren Alltag mitgestalten und bereichern.
  • Affinität zum Thema „Einzelhandel“


Bevorzugte Bewerbungsform

Online


PENNY - REWE Group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,05 Mitarbeiter
3,85 Bewerber
3,31 Azubis
  • 08.Sep. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Es gibt viel zu viele Führungskräfte (FK), die etwas zu sagen haben aber keine Kompetenzen mitbringen. Schreien und Mitarbeiter zurechtweisen ist an der Tagesordnung.
Mittlerweile sehr viele Leiharbeiter aus anderen Ländern.

Vorgesetztenverhalten

Keine Kommunikation...
Gute Verhältnisse zu den FK's beruhen meist auf "Du bist mein Bro"
Verbot von Handy usw. aber selbst mit dem Handy im Lager und im Büro sitzen und Videos gucken. :((
Wer blöd macht sitzt immer gleich im Büro und bekommt ein Personalgespräch was soviel heißt wie: Abteilungsleiter, Teamleiter und Mitarbeiter. Zeugen seitens des Mitarbeiters bei solchen Gesprächen sind nicht gewünscht. Bei schwereren Vergehen kommt zudem noch ein weiterer AL und ggf. der BL dazu. Somit können dann vier Personen auf einem rumhacken!

Kollegenzusammenhalt

Ist wohl noch das Beste, dass selbst wenn der Krankenstand 50% und mehr beträgt und eine Abteilung eigentlich nicht mehr überlebensfähig ist, man sich doch auf die restlichen 50% verlassen kann und die dann den FK's immer wieder aus der Klemme helfen. Anerkennung erhält man dafür von den FK's aber nur selten.

Interessante Aufgaben

Gibt es nicht. Es ist ein Lager in dem Ware reinkommt, kommissioniert wird und rausgeht.
Projekte laufen oberhalb der Mitarbeiterebene ohne deren Beteiligung.

Kommunikation

Gibt es nicht. Entscheidungen werden teils von der Zentrale und teils vom (jungen) Betriebsleiter getroffen oder vorgegeben. Vieles spricht sich im Lager als Gerücht herum und wird dann bei größerer Brisanz den Mitarbeitern erklärt.

Gleichberechtigung

Frauen dürfen die gleichen Aufgaben übernehmen wie Männer.
= schwere Waren tragen und kommissionieren, Stapler fahren
SUPER!!

Umgang mit älteren Kollegen

So viele ältere Mitarbeiter gibt es nicht.

Karriere / Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmaßnahmen. Keine Förderung.
Beförderungen sind nicht nachvollziehbar (Maurer und Kommissionierer als FK!)
Gefördert wird nur derjenige, der eine Führungsposition erhält oder inne hat. Als potenzieller Mitarbeiter erfährt man davon nichts.
Auch selbst kann man sich nicht intern fortbilden. Es gibt wenige zugewiesene Kurse und die betreffen dann mehr oder weniger nur die Arbeitssicherheit sind aber keine wirklichen Fortbildungsmaßnahmen.

Gehalt / Sozialleistungen

Der Branche entsprechend gut. Es gibt Urlaub- und Weihnachtsgeld.
Zusätzliche Prämien wie Erfolgsbeteiligung sind aber Fehlanzeige. Auch außerordentliche Gehaltserhöhungen gibt es nicht. Streng nach TV und keinen Cent mehr!! Auch nicht wenn man eigentlich den Job von zwei Personen macht.

Arbeitsbedingungen

Dreckiges Lager, überall Müll, Bruchware, aufgerissene Kartons.
Selbst für ein Lager unterdurchschnittlich.
Oftmals Großraumbüros in denen Lieferanten und Spediteure ein und aus gehen. Somit zeitweise sehr laut.
Pausenräume sind mittelmäßig sauber.
Bei den Toiletten kommt es darauf an, auf welche man geht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt: Müll wird getrennt und von einem externen Entsorger für die Weiterverarbeitung vorbereitet. Intern landet aber oftmals alles in einem Behälter was die Mülltrennung eigentlich sinnlos macht

Sozialbewusstsein: FK's wissen nicht um ihre Verantwortung. Wenn man mal nicht das macht was die FK's wollen, dann wird einem spätestens beim nächsten Wunsch eine "reingewürgt". Dabei spielt es keine Rolle ob es um die Kinder oder um Behördengänge mit ganz speziellen Öffnungszeiten geht.

Work-Life-Balance

Wenn man sich nichts zu Schulden kommen lässt hat man gute Chancen auch mal kurzfristig frei zu bekommen. Wer den FK's allerdings ein Dorn im Auge ist, dem wird garantiert abgesagt. Lösung dafür: der MA macht krank

Image

Der schlechte Umgang mit den Mitarbeitern spricht sich rum. Selbst Leiharbeiter sind schneller weg als da. Selbst an anderen Standorten spricht man negativ.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter mit in Entscheidungsprozesse einbinden. Mitarbeiter ernster nehmen. Mitarbeiter zeitnah und ausreichend informieren und nicht einfach entscheiden und dann ist es halt so. Potenzielle Mitarbeiter besser fördern

Pro

Sicherer Arbeitsplatz.
Allerdings wäre ich ohne die netten Kollegen nicht mehr im Unternehmen

Contra

Beförderungen nicht nachvollziehbar
Fehlende Transparenz
Lange Meetings (fast täglich) aber es folgt keine info
Umgang mit den Mitarbeitern (Abmahnungen)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Penny Markt GmbH Lahr/Schwarzwald
  • Stadt
    Lahr/Schwarzwald
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo liebe Kollegin / lieber Kollege, Danke für Ihre offene und ausdifferenzierte Bewertung. Auch wenn Sie mit vielen Bereichen wie Gleichberechtigung, Kollegenzusammenhalt sowie Gehalt und Sozialleistungen bereits zufrieden sind, haben wir die Kritik an Ihren Führungskräften deutlich verstanden. Ihre Schilderungen demonstrieren, wie wichtig eine transparente Kommunikation auf Augenhöhe ist. Sie zeigen, wie elementar sich die kollegiale Wertschätzung in allen Arbeitsbereichen auf das eigene Wohlbefinden ausübt. Als Arbeitgeber versuchen wir daher, die optimalen Rahmenbedingungen für eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der sich alle Kolleginnen und Kollegen mit Fairness und gegenseitigem Respekt begegnen. Wir bedauern, dass es diesbezüglich in Ihrem Lager offenbar noch Luft nach oben gibt und empfehlen Ihnen, Ihre Kritikpunkt ganz offen mit der entsprechenden Führungskraft zu besprechen. Wir sind davon überzeugt, dass die meisten Dinge im Dialog auf Augenhöhe zu klären sind. Sollte dies wider Erwarten nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an den Personal-Partner Ihrer Regionszentrale oder schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail an Penny.Kununu@rewe-group.com. Wir sind für Sie da und helfen Ihnen, wo wir können! Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Erfolg.

Ihr PENNY kununu-Team

PENNY - REWE Group

  • 11.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsathmospähre im Laden selber ist sehr gut - allerdings die Athmosphäre die bei Besuchen der Geschäftsleitung hinterlassen wird ist miserabel . Immer mehr , immer expliziter ,mit immer weniger Arbeitszeit und keinen in der Geschäftsleitung intressiert es wie man das hin bekommt - aber wehe wenn nicht

Vorgesetztenverhalten

Nach aussen wirbt man mit gegenseitigem Respekt und Augenhöhe ! Innerbetrieblich sieht es häufig so aus das vehementer Druck ausgeübt wird , um noch mehr an Arbeitsstunden zu sparen . Es gibt zwar einen Betriebsrat und der weiss auch genau was Sache ist - allerdings steht er grundsätzlich auf Seiten der Geschäftsleitung . Wir unterschreiben Anordnungen die wir unter Druck gar nicht mehr so ausführen können . Bsp : eigentlich darf niemand den Laden morgens alleine betreten - Fakt ist es gibt genug Läden , in denen die Kassenkraft erst eine Stunde nach der Marktleitung/ Vertretung kommt - solange ist letztere alleine im Laden - laut Arbeitssicherheit verboten

Kollegenzusammenhalt

Wenn wir im Laden nicht total zusammenhalten würden , würden wir das gar nicht alles schaffen

Interessante Aufgaben

der Beruf selber ist absolut spannend und macht Spass

Kommunikation

auch da - im Laden selber keine Probleme - die Geschäftsleitung lässt sich grundsätzlich alles unterschreiben um rechtlich aus dem Schneider zu sein - häufig fehlen aber wichtige Informationen zum Tagesgeschäft ,die man erst nachfragen muss - bzw bei echten Problemen fühlt sich in der Zentrale niemand zuständig

Gleichberechtigung

Wird besser - allerdings ist die Frauenquote vom Bezirksleiter bis in gehobene Positionen und dem Vorstand ehr gering - dafür arbeiten im Unternehmen ja nur über 90% Frauen

Umgang mit älteren Kollegen

Auch da muss man wieder von Laden zu oberer Ebene differenzieren . In den Läden werden ältere Arbeitnehmer/innen im Normalfall von den jüngeren schlicht mitgezogen . Ungern gesehen ist klar Krankheit und sonstiger Ausfall . Ich persönlich arbeite in einem Laden in dem der Altersdurchschnitt sehr hoch ist - das kann man nicht mehr mitziehen - von dem her uns der Leistungsdruck enorm trifft . Mein Marktleiter verbringt fast seine ganze Freizeit im Laden - 6 Tage von morgens um 6 bis abends um 20 Uhr

Gehalt / Sozialleistungen

Als Verkäuferin darf man sich über das Gehalt sicher nicht beschweren . Tariflich mit Urlaubs und Weihnachtsgeld und sogar 5% Mitarbeiterrabatt . Überstunden werden bei Teilzeitkräften bezahlt . Vollzeitkräfte - vor allem Marktleiter - bekommen keinerlei Mehrarbeitsvergütung . Gerade das Gehalt der Marktleitung ist in meinen Augen (wenn ich den Zeitaufwand mit bedenke ) ehr gering - die komplette Verantwortung tragen diese wohl umsonst dazu noch

Arbeitsbedingungen

Die Computer sind ehr veraltet - eine Klimaanlage gibt es nicht - letztes Jahr wurde im Kassenbereich 43 Grad gemessen - intressiert niemand . Fenster die man öffnen kann gibt es nicht . Abends hat man das Gefühl bei der Kassentätigkeit keine Luft mehr zu bekommen so stickig ist es

Umwelt- / Sozialbewusstsein

die üblichen Standards eben die alle haben

Work-Life-Balance

Heute Frühschicht - Morgen Spätschicht - Übermorgen frei - usw - Flexibilität wird vorrausgesetzt . Das bringt den Bio-Rhythmus so durcheinander ,das man die freien Tage zu nichts zu gebrauchen ist . Wochenenden die man Freitag und Samstag bis spät abends auf Arbeit verbringt - für Privatleben bleibt da wenig Zeit . Planen oder gar einen Arzttermin machen geht nicht (ausser man hat urlaub ) - arbeitspläne gibts häufig erst freitags für die kommende woche

Verbesserungsvorschläge

  • Endlich von dieser extremen Stunden-Spar-Politik runterkommen . Irgendwann ist auch das Potential der Läden an Mehrarbeit ausgeschöpft . Und wer Umsatz machen will ,muss Ware im Regal und nicht unausgepackt herumstehen haben . Sparen okay muss sein - aber evt mal an anderen Stellen

Pro

Es wird pünktlich bezahlt

Contra

den Umgang vieler Führungskräfte mit den normalen im Verkauf und das es einfach niemand intressiert , was die Filialen wirklich für Probleme haben - ich füge nach lesen hier bei kununu hinzu : ich lese immer von der Penny Personalabteilung - danke für die ehrliche antwort - ect blabla - und dann wird gebeten genaueres und vor allem den markt zu nennen - entschuldigung aber ich bin nicht so blöd meine eigene kündigung ( und die würde sicher folgen ! ) einzureichen ^^ das ist eines der vielen beispiele die ich oben angesprochen habe was einfach nicht funktioniert - es intressiert niemand - du funktionierst oder gehst !

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    PENNY
  • Stadt
    Wiesloch
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Danke für Ihre Bewertung, die wir mit großer Aufmerksamkeit gelesen haben. Dass Sie zwischen den Hierarchien eine so große Diskrepanz erleben, nehmen wir sehr ernst – zumal Sie mit Ihren Aufgaben, dem Gehalt und Sozialleistungen sowie dem Kollegenzusammenhalt rundum zufrieden sind. Wir versichern Ihnen, dass wir über alle Ebenen und Unternehmensbereiche hinweg als Team funktionieren wollen und letztendlich alle am selben Strang ziehen. Wenn nicht immer alle Entscheidungen nachvollziehbar erscheinen, müssen wir künftig offenbar transparenter werden – gerade unseren fleißigen Kolleginnen und Kollegen in den Märkten gegenüber. Uns via E-Mail an Penny.Kununu@rewe-group.com anzuschreiben, führt auf keinen Fall zu einer Kündigung! Stattdessen möchten wir Ihnen und allen anderen Usern, eine Möglichkeit bieten, uns jenseits einer öffentlichen Plattform zu kontaktieren, um konkrete Missstände absolut vertraulich zu kommunizieren. Sie ermöglichen uns damit, zielgerichtet an der richtigen Stelle zu handeln und letztendlich das gesamte Unternehmen zu stärken. Bitte bleiben Sie uns weiterhin erhalten. Wir brauchen Kolleginnen und Kollegen mit Weitblick und Erfahrung.

Ihr PENNY kununu-Team

PENNY - REWE Group

  • 07.Juni 2019 (Geändert am 12.Juni 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Druck, Druck und nochmals Druck. Egal, ob man gut und sicher arbeitet, es reicht einfach nicht. Ich bin an dem Druck zerbrochen - meine Depression hat sich dadurch stark verschlechtert.

Vorgesetztenverhalten

Unter aller Sau! Solange man sich duckt und alles tut, was die Vorgesetzten verlangen, hat man es einfach bei Penny. Aber: denkt man kritisch, hinterfragt und nimmt seine persönlichen Rechte wahr, ist täglich Spießrutenlauf bei Penny angesagt. Und noch schlimmer kommt es, wenn man sich Hilfe beim Betriebsrat holt, dann muss man das Unternehmen verlassen - geholfen wurde natürlich auch nicht. Sprich; meine Vorgesetzten sind nicht die hellsten Kerzen auf der Torte - offensichtlich - und berufen sich nur auf ihre Position bei Penny, aber können nicht mit Fakten und fundierten Argumenten punkten. Ach ja: und melde Dich niemals krank, da kannst Du gleich am Telefon die Diagnose mit durchgeben. Auch das haben meine Vorgesetzten von mir verlangt. Unglaublich!

Kollegenzusammenhalt

Mittelprächtig. Mit Einigen bin ich sehr gut zurecht gekommen, mit Anderen weniger gut. Jedoch herrschte niemals absolutes Vertrauen, da im Ernstfall, eine Krähe der anderen das Auge aussticht. Aber ich denke, das ist abhängig vom Markt, in dem man eingesetzt wurde. Ich habe auch ein anderes Beispiel kennen gelernt...

Interessante Aufgaben

Vielfältig, aber nicht unbedingt interessant. Theorie und Praxis weichen starkt voneinander ab.

Kommunikation

Fehlanzeige! Eine richtige Kommunikation, basierend auf Fakten und sinnvollen Argumenten, konnte ich nicht ausmachen. Über Aktionen wird man auch nicht in Kenntnis gesetzt, merkt man meistens erst, wenn die Kunden drauf hinweisen. Auch die Kommunikation von Oben nach Unten im Markt selbst war katastrophal. Als bestes Beispiel, kann ich hier die Ausgabe des Dienstplanes für die kommende Woche bringen. Den Dienstplan gab es so viele Male erst am späten Samstag Abend, sodass damit eine eigene Planung für die Neue Woche praktisch nicht möglich ist und ich damit immer wieder Einladungen und gesellschaftliche Verpflichtungen ausschlagen musste. Was auch auf viel Unverständnis traf, wenn ich ständig nicht zu - und nicht absagen konnte.

Gleichberechtigung

Auf den unteren Ebenen, konnte ich eine gewisse Gleichberechtigung erkennen. Nach oben hin ist sie etwas ausgedünnt...

Umgang mit älteren Kollegen

Mittelprächtig. Auch diese müssen, trotz ihres höheren Alter, noch viel leisten. Konnte keinen so großen Unterschied ausmachen.

Karriere / Weiterbildung

In den unteren Ebenen kann man vom einfachen Angestellten zum Marktleiter aufsteigen. Diese Chance haben Frauen, als auch Männer. Eine direkte Weiterbildung konnte ich bei Penny nicht ausmachen. Es gibt hausinterne Schulungen, wo der Mitarbeiter auf das Penny-Konzept geschult wird. Aber das war es auch schon.

Gehalt / Sozialleistungen

Auf den ersten Blick, sind Gehalt und Benefits bei Penny echt üppig. Man kann gut davon leben. Aber... Was nicht erwähnt wird, ist, dass man durch unbezahlte Mehrarbeiten, nach der eigentlichen Schicht, im schlimmsten Fall doch wieder nur in Mindestlohn rutscht, wenn man mal alles gegenrechnet. Als Beispiel erwähne ich hier nur eine Kassenzählung: die Schicht endet, sobald man von der Kasse aufsteht. Die anschließende Zählung macht man schon in der Freizeit. Und wenn man dann mal alle Zeiten ausrechnet und den Lohn dagegen setzt, dann hat man Ende gar nicht so viel, hat aber dennoch sehr viel geleistet.

Arbeitsbedingungen

In einem Wort: Katastrophe! Die erschließt sich aus dem oben Geschriebenen. Ich war Anfangs wirklich motiviert bei der Sache, da ich ja meinen erlernten Job ausgeführt habe. Überstunden waren auch nie ein Thema - habe ich immer geleistet. Aber leider erhält man bei Penny für Motivation und Einsatzwillen keine Anerkennung, sodass dadurch meine Motivation über die Zeit abnahm. Auch ein Lob, oder nette Worte wurden nur sehr selten bis gar nicht verteilt. Die meiste Zeit wurde ich nur angeschnauzt und mir wurden Eigenschaften unterstellt, die ich selbst noch gar nicht kannte.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Außen hui, Innen pfui! Nach außen wirbt Penny mit Nachhaltigkeit und dem Umweltgedanken. Aber wenn man einmal hinter die Kulissen geschaut hat und festgestellt hat, was und vor allem wie viel weggeschmissen wird, bleibt vom Umweltgedanken nicht mehr viel übrig. Auch beim Sozialbewusstsein; mehr Schein als Sein. Es wird laut postuliert, man gibt noch brauchbare Lebensmittel an die Tafel, aber sich dafür ne Spendenquittung geben lassen und alle Container mit essbaren Lebensmitteln Abends wegschließen. Doppelmoral. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen!

Work-Life-Balance

Auch Fehlanzeige! Arbeitest Du bei Penny, gehört Penny Dein Leben. Man sagt, wenn Du bei Penny im Einzelhandel arbeitest, steht Dir im Monat ein freies Wochenende zu. Nun, ich habe schon aufgehört zu zählen, wie viele Wochenenden ich gearbeitet habe. Denn irgendwas war ja immer, sodass man dennoch zur Arbeit kommen musste, obwohl man eigentlich am Wochenende frei gehabt hätte. Und innerhalb der Woche war's genauso katastrophe - ständige Abrufbereitschaft. Bestand man dann trotzdem auf die eigene Freizeit, und das mehr als einmal, war man dann Karl A... und kein Teamplayer. Selbiges gilt übrigens auch dafür, wenn man sich gegen unbezahlte Mehrarbeit zur Wehr gesetzt hat. Da war man auch kein Teamplayer! Weil... Das würden ja alle so machen und man müsse doch einander helfen. Ach? Und wenn alle Haschich rauchen, muss ich das dann auch?

Image

Blender. Penny möchte ein toller Arbeitgeber sein und ein attraktiver Discounter für die Kundschaft. Nur schaut man genauer hin, stellt man fest, dass Vieles einfach fragwürdig ist und Manches sogar unmöglich. Und das nehmen die Kunden, als auch das Personal wahr.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Arbeitszeiten der Mitarbeiter an die Lebenswirklichkeit anpassen! Und in stark frequentierte Märkte genug Personal stecken, sodass die Schichten gut besetzt sind, sowie Ausfälle besser gedeckelt werden können. Den Mitarbeitern ihre Freizeit lassen und die Dienstpläne RECHTZEITIG herausgeben! Notfalls per Anordnung. Und endlich mal funktionierende Technik in die Märkte stellen und nicht noch weiter kaputt sparen. Überhaupt mehr investieren und nicht nur sparen, sparen, sparen. Und das nicht mehr auf dem Rücken der Mitarbeiter... Merkantilismus ist dumm und rechnet sich nicht auf Dauer!

Pro

Gehalt + Benefits

Contra

Siehe oben! Ich könnte noch mehr ausführen, doch das Wesentliche war schon dabei. Mein Fazit, welches ich aus dieser Erfahrung ziehe, ist, dass ich dem Einzelhandel vollständig den Rücken kehren werde. Ich mache mir keine Hoffnung mehr, dass es in einem anderen Unternehmen, in der Branche, besser laufen wird.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Penny
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihr ehrliches und offenes Feedback. Ihre Kritik ist bei uns angekommen. Eine adäquate Antwort auf alle Ihre Eindrücke fällt uns auf diesem Weg schwer, auch weil wir nicht all Ihre Punkte objektiv beurteilen können. Wir bedauern es aber sehr, dass Sie keine besseren Erfahrungen mit uns sammeln konnten – zumal Vieles von dem, was Sie schreiben, weder unserer angestrebten Unternehmenskultur noch unserer Philosophie als Arbeitgeber entspricht. In den meisten Märkten – auch in denen, die noch nicht optimal aufgestellt sind – gehören gegenseitiger Respekt, Wertschätzung und Verständnis für einander zu den Grundpfeilern des kollegialen Umgangs miteinander. Daher würden wir bei Ihrem Markt gerne nochmals genauer hinschauen, um beurteilen zu können, was schiefläuft und wie wir diese Missstände künftig beheben können. Schreiben Sie uns dafür bitte unter Bezugnahme auf diesen Beitrag eine E-Mail an Penny.Kununu@rewe-group.com. Auf diese Weise kann Ihr Feedback dazu beitragen, den Arbeitsalltag für bestehende und künftige Kolleginnen und Kollegen zu erleichtern. Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Ihr PENNY kununu-Team

PENNY - REWE Group


Bewertungsdurchschnitte

  • 520 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (162)
    31.153846153846%
    Gut (113)
    21.730769230769%
    Befriedigend (121)
    23.269230769231%
    Genügend (124)
    23.846153846154%
    3,05
  • 83 Bewerber sagen

    Sehr gut (54)
    65.060240963855%
    Gut (7)
    8.433734939759%
    Befriedigend (8)
    9.6385542168675%
    Genügend (14)
    16.867469879518%
    3,85
  • 28 Azubis sagen

    Sehr gut (12)
    42.857142857143%
    Gut (5)
    17.857142857143%
    Befriedigend (6)
    21.428571428571%
    Genügend (5)
    17.857142857143%
    3,31

kununu Scores im Vergleich

PENNY - REWE Group
3,17
631 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel)
3,25
203.198 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.816.000 Bewertungen