Navigation überspringen?
  

Haysals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Hays: Sina, Marcel und Victoria aus dem Key Account ManagementHays: Zentrale in MannheimHaysVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 965 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (427)
    44.248704663212%
    Gut (212)
    21.968911917098%
    Befriedigend (169)
    17.512953367876%
    Genügend (157)
    16.269430051813%
    3,42
  • 208 Bewerber sagen

    Sehr gut (88)
    42.307692307692%
    Gut (43)
    20.673076923077%
    Befriedigend (33)
    15.865384615385%
    Genügend (44)
    21.153846153846%
    3,34
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

Firmenübersicht

Hays ist weltweit die Nr. 1 in der Rekrutierung von Spezialisten. Wir packen jede Aufgabe entschlossen an und unterstützen mehr als 3300 Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Dänemark, darunter die meisten DAX-30-Unternehmen und viele Global Player.

Mit über 450.000 Kandidaten verfügen wir über den größten Talentpool in der Region. Ein internationales Netzwerk und jahrzehntelange Erfahrung sichern uns das nötige Vertrauen unserer Kunden.

Für unser Key Account Management in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen wir neue Talente zur Verstärkung unserer internen Organisation.


Fair-Company-Logo-2019_kleiner.png

Top_Employer_Germany_2019_kleiner.png

TOP Karriere ING_verkleinert.jpg

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt
Hayscareer goes English

Unsere Karriereseite gibt es jetzt auch auf EnglischAb sofort gibt es unsere ...

Hays ist erneut BEST PLACE TO LEARN

Ausgezeichnete Ausbildung!Die Auszeichnung BEST PLACE TO LEARN ist ein branch...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Umsatz

Umsatz weltweit: 6,5 Mrd. € // 7,43 Mrd. CHF weltweit  Umsatz DACH: 2,00 Mrd. € // 2.291.000.000 CHF 

Mitarbeiter

Mitarbeiter weltweit: 11.000  Mitarbeiter D-A-CH: 2.700 

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unternehmen benötigen Fachkräfte – um Projekte zu besetzen oder in Festanstellung. Währenddessen suchen hochqualifizierte Experten nach den genau für sie passenden Jobs und Karriereschritten. Hier springen wir ein: Wir bringen beide Seiten zusammen. Wir sind ein weltweit führendes Unternehmen für Specialist Recruitment mit 6,5 Milliarden Euro Umsatz und ca. 11.000 Mitarbeitern in 33 Ländern: Eine anspruchsvolle Aufgabe in einem wachsenden Markt, für die wir neue interne Mitarbeiter suchen.

Perspektiven für die Zukunft

 

Warum Hays?

Du bist talentiert, gut ausgebildet und die Welt steht Dir offen. Warum gerade Hays? Weil Personaldienstleistung boomt. Bei uns hast Du die Chance, Zukunft zu gestalten: die von Unternehmen, Menschen und Deine eigene. Hays ist weltweit die Nr. 1 in der Rekrutierung von Spezialisten und bildet ein weltweit erfolgreiches Netzwerk. Fachkräfte sind rar und werden in der Wirtschaft dringend benötigt. Mit Deinem Team bringst Du Ingenieure, Biologen und Entwickler mit Unternehmen aller Branchen zusammen. So gibst Du Karrieren frische Impulse, schaffst Raum für neue Projekte und prägst die Arbeitswelt von morgen mit. Du selbst übernimmst immer größere Verantwortung.

 

cf288c4196877896eab1.jpg Dein Einstieg als Hochschulabsolvent und Young Professional

         77923b7841b9a03f5487.jpg Dein Einstieg in Engineering & IT 

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Unsere Mitarbeiter arbeiten auf Vertrauensbasis und regeln ihre Arbeitszeit selbst, jedoch immer im Hinblick auf unseren Serviceanspruch. In unseren Verträgen steht eine 40h Woche, die wir bedarfsorientiert leben.

Betriebliche Altersvorsorge
Möglichkeit einer Direktversicherung.

Gesundheitsmaßnahmen
Wir bieten Dir an verschiedenen Standorten Kooperationen mit Fitnessstudios an.

Coaching
Unsere Mitarbeiter werden von Beginn an intensiv gefördert. In den ersten Wochen durchläufst Du mit allen Neueinsteigern unser firmeneigenes Hays Learning Center. Dort wirst Du in allen Themen geschult, die für erfolgreiche Vertriebsarbeit relevant sind. Insgesamt investieren wir in den ersten Monaten ca. 15% bis 20% der Zeit in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Management- und Führungspositionen werden bei uns gezielt aus den eigenen Reihen besetzt.

Parkplatz

Der Anspruch auf einen Firmenparkplatz geht mit der Überlassung eines Firmenwagens einher.

Gute Anbindung
Nahezu alle unsere Niederlassungen liegen in unmittelbarer Nähe eines Hauptbahnhofes.

Mitarbeiterrabatte
Hays ist Kooperationspartner verschiedener Fitnessstudios, so dass Du bei einer Anmeldung dort vergünstigte Konditionen erhältst. Zudem begünstigt Hays Jobtickets an fast allen deutschen Standorten. 
Durch eine Kooperation mit dem Unternehmen Corporate Benefits GmbH bieten wir allen Mitarbeitern exklusive Mitarbeiterangebote an.
 
Firmenwagen

Von Beginn an stehen Poolfahrzeuge zur Verfügung. Mit dem Karriereschritt zum Key Account Manager folgt dann der eigene Firmenwagen.

Mitarbeiterhandys
Unseren Mitarbeitern im Key Account Management stehen Mitarbeiterhandys zur Verfügung.

Mitarbeiterbeteiligungen
In Form von Aktienprogrammen besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, Aktien zum Vorzugspreis zu erwerben.

Mitarbeiter Events
Seminare und Workshops, Abteilungs-/Team-Events, Neustarter-Events, Weihnachtsfeiern. Highlight jedes Jahr ist unser Hays Sommerfest im Juni, zu dem alle Hays Mitarbeiter aus der D-A-CH-DK Region nach Mannheim kommen.
 
Internetnutzung

Internetzugang zur privaten Nutzung im Rahmen unserer Kommunikationsrichtlinien.

30 Standorte


  • Thomas-Mann-Str. 2-4
    53111 Bonn
    Deutschland

  • Zeughausgasse 26/28
    3011 Bern
    Schweiz

  • Willy-Brandt-Platz 1-3
    68161 Mannheim
    Deutschland

  • Friedrichstraße 88
    10117 Berlin
    Deutschland

  • Königswall 21
    44137 Dortmund
    Deutschland

  • An der Welle 3
    60322 Frankfurt am Main
    Deutschland

  • Brandstwiete 1
    20457 Hamburg
    Deutschland

  • Lilli-Palmer-Straße 2
    80636 München
    Deutschland

  • Äußere Cramer-Klett-Straße 19, 21
    90489 Nürnberg
    Deutschland

  • Rotebühlplatz 21-25
    70178 Stuttgart
    Deutschland

  • Europaplatz 3/5
    1150 Wien
    Österreich

  • Aeschengraben 6
    4051 Basel
    Schweiz

  • Rue Kléberg 6
    1201 Genf
    Schweiz

  • Sihlstrasse 37
    8001 Zürich
    Schweiz

  • Im Mediapark 8
    50670 Köln
    Deutschland

  • Petersstraße 39-41
    04109 Leipzig
    Deutschland

  • Dorotheenstraße 1
    45130 Essen
    Deutschland

  • Münchnerstraße 15
    89073 Ulm
    Deutschland

  • Aegidientorplatz 2a
    30159 Hannover
    Deutschland

  • Waisenhausstraße 8
    01067 Dresden
    Deutschland

  • The Squaire 14
    60549 Frankfurt am Main
    Deutschland

  • Unterer Graben 34
    85049 Ingolstadt
    Deutschland

  • Völklinger Straße 4
    40219 Düsseldorf
    Deutschland

  • Kaiser-Joseph-Straße 224
    79098 Freiburg
    Deutschland

  • Am Thyssenhaus 1-3
    45128 Essen
    Deutschland

  • Fuggerplatz 9
    86150 Augsburg
    Deutschland

  • Stempfergasse 3
    8010 Graz
    Österreich

  • Altrottstraße 31
    69190 Walldorf
    Deutschland

  • Gustav-Stresemann-Ring 12-16
    65189 Wiesbaden
    Deutschland

  • Anger 55/56
    99084 Erfurt
Standorte Inland

insgesamt 29 Standorte in DACH-DK 

Standorte Ausland

Weltweit 250 Standorte in 33 Ländern

Impressum


Die Hays AG ist eine 100prozentige Tochter der Hays Holding GmbH.


Hays AG
Willy-Brandt-Platz 1-3
68161 Mannheim
Telefon: 0621 1788 0
E-Mail: info@hays.de


Vorstand:
Klaus Breitschopf (Vorsitzender), Dirk Hahn, Christoph Niewerth, Markus Auer


Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Alistair Cox


HRB 8258 Amtsgericht Mannheim
USt-IdNr. DE 812871896


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 7 TMG (Telemediengesetz):
Frank Schabel


Für Bewerber

Videos

Hays Backstage

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir bieten Dir primär den Direkteinstieg im Key Account Management als Account Manager, als Recruiting Specialist oder als Spezialist Mitarbeiterbetreuung- unterstützt durch unser Hays Learning Center und Mentorenprogramm. Zudem ist der Einstieg in einer unserer Zentralabteilungen möglich.

Das macht ein Account Manager bei uns

Du bist unser Gesicht. Der erste Ansprechpartner unserer Kunden. Knüpfst Kontakte mit Unternehmen, überzeugst sie von unseren Kompetenzen, beweist Beraterqualitäten, gewinnst Aufträge und pflegst die Beziehungen.

Das sind Deine Aufgaben:

  • Entscheider von einer Zusammenarbeit mit Hays überzeugen – telefonisch und vor Ort.
  • Verträge mit Unternehmen und Experten aushandeln.
  • Einen eigenen Kundenstamm aufbauen und betreuen.
  • Offene Positionen akquirieren und die dazu passenden Kandidaten vermitteln.


....das ein Recruiting Specialist

Du bist für die erfolgreiche Besetzung offener Positionen bei unseren Kunden mit hochrangigen Experten zuständig. Dabei stützt Du Dich vor allem auf die über 400.000 Kandidaten in unserer Datenbank und auf Profile in sozialen Netzwerken.

Das sind Deine Aufgaben:

  • Du gleichst die fachliche Qualifikation der Bewerber mit Kundenanforderungen ab und führst Interviews.
  • Du handelst Vergütungen und Verträge mit Kandidaten aus und sorgst für eine strukturierte Übergabe an unsere Spezialisten in der Mitarbeiterbetreuung.
  • Du entscheidest, welche Experten sich für welchen Kunden eignen. 


....und das ein Spezialist Mitarbeiterbetreuung

Du bist für die ganzheitliche Betreuung der bei unseren Kunden eingesetzten Spezialisten zuständig

Das sind Deine Aufgaben:

  • Du bist kompetenter Ansprechpartner in allen personalrelevanten Themen während der Einsatzzeit und darüber hinaus.
  • Durch eine positive Candidate Experience und zeitnahe Projektwechsel sorgst Du für eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung.
  • Du begleitest Deine Kandidaten zu Interviews bei unseren Kundenunternehmen und bereitest sie optimal auf das Vorstellungsgespräch vor.


Die aktuellen Stellenangebote findest Du auf unserer Karriereseite www.hayscareer.net.

Im laufenden Geschäftsjahr sind 420-450 Einstellungen in der D-A-CH-Region geplant.

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen neue Kollegen, die Energie und Leistungsbereitschaft mitbringen, kommunikationsstark sind sowie ein Gespür für Menschen und ein Händchen für den Vertrieb haben.

Gesuchte Studiengänge

Manche unserer Kollegen haben einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften oder Geistes- und Sozialwissenschaften – andere Studiengänge und Quereinsteiger sind aber auch herzlich willkommen.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten Dir eine professionelle Einarbeitung und die Möglichkeit, Dich rasch im Unternehmen weiterzuentwickeln.

Dein erster Schritt führt Dich daher nach Mannheim in unser Hays Learning Center.

Gemeinsam mit den anderen Neuen nimmst Du an Modulen teil, die Dich perfekt auf Deine künftigen Aufgaben im Vertrieb oder Backoffice vorbereiten – in Praxisübungen, Rollenspielen und Gesprächssimulationen. Du lernst die wichtigen Erfolgstechniken kennen und die Besonderheiten unseres Geschäftsmodells verstehen. Während der Workshops und bei Events hast Du viel Zeit, Deine neuen Kollegen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Zudem stehen wir für integrierte Personalentwicklung. Das klingt kompliziert, ist aber ganz einfach: Du bildest Deine Fähigkeiten schrittweise aus, erwirbst Fachwissen und wirst immer geschickter in Verhandlungen, der Kundenberatung oder der Rekrutierung von Kandidaten. Deine praxisnahen Trainingseinheiten sind genau aufeinander abgestimmt.

Du kannst Dich systematisch entwickeln – „on the Job“, unterstützt durch Workshops und Seminare. Weil Praxiserfahrung uns besonders wichtig ist, arbeitest Du schon früh in einem unserer Teams mit. Ein erfahrener Kollege steht Dir dort als Mentor mit Rat und Tat zur Seite.

Regelmäßige Weiterbildungen und das Feedback von Profis qualifizieren Dich schnell für neue Aufgaben und mehr Verantwortung. In kurzer Zeit wächst Du zum echten Professional heran, rhetorisch versiert, präsentations- und akquisestark. Dann bist Du bereit, mit hoch qualifizierten Spezialisten und Top-Entscheidern auf Augenhöhe zu verhandeln.

Dein individuelles Weiterbildungsangebot:
  • Training on the job
  • Mentoren
  • Seminare
  • Workshops
  • Feedback von Kollegen

Du willst auch Führungsverantwortung übernehmen? Dafür findest Du bei uns beste Voraussetzungen. Wir besetzen unsere Management- und Führungspositionen zum größten Teil mit eigenen Nachwuchskräften. Bei Hays hängt die Karriere nicht von der Dauer der Unternehmenszugehörigkeit ab. Wer ambitioniert und erfolgreich ist, kommt schnell weiter.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Bei uns findest Du eine Arbeitsumgebung, in der Du Dein volles Potenzial entfalten kannst. Für unsere faire Personalpolitik und professionelle Karriereentwicklung wurden wir mehrfach ausgezeichnet – vom unabhängigen CRF Institute als »Top Arbeitgeber« in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Flache Hierarchien, ein kollegiales Arbeitsklima und eine offene Kommunikation sind für uns selbstverständlich.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Unternehmens und unseres Geschäftsmodells. Deshalb hat soziales Engagement für uns einen sehr hohen Stellenwert. Wir stehen in der Tradition der Corporate Citizenship angelsächsischer Firmen. Das heißt: Wir übernehmen soziale Verantwortung.

Aus diesem Grund unterstützen wir an verschiedenen Hochschulen das Deutschlandstipendium. Seit April 2009 finanzieren wir eine Arztstelle für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Blut- und Krebserkrankungen in Heidelberg.

Wir wollen mit unserem Engagement neben der Zukunft der Wirtschaft auch die Zukunft der Gesellschaft positiv mitgestalten.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Idealerweise hast Du bereits erste Berührungspunkte mit dem Vertrieb/Dienstleistungsumfeld. Wichtiger als Deine Erfahrungen und Deine Studienfachrichtung ist Deine Leistungsbereitschaft. Alles Weitere bekommst Du in unserem Hays Learning Center vermittelt.

Unser Rat an Bewerber

Wir bei Hays haben da ein ganz einfaches Prinzip: Ein individuelles Anschreiben, ein kurzer prägnanter Lebenslauf, vollständige Zeugnisse und ein aussagekräftiges Foto sind die zentralen Bestandteile einer erfolgreichen Bewerbung bei uns.

Bevorzugte Bewerbungsform

Am liebsten ist uns eine gut erstellte E-Mail-Bewerbung oder eine Bewerbung über das Online-Bewerbungsformular auf unserer Website. Grundsätzlich nehmen wir jedoch jede Form der Bewerbung an, auch die klassische Bewerbungsmappe per Post.

Auswahlverfahren

Zuerst führen wir ein telefonisches Interview. Wenn wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können, laden wir Dich zum Vorstellungsgespräch ein. Wir lernen uns besser kennen und gleichen unsere gegenseitigen Erwartungen ab.

Stimmen unsere Vorstellungen überein, vereinbaren wir einen Termin für ein zweites Interview. Anschließend bekommst Du von uns ein persönliches Feedback, in dem wir unsere Entscheidung begründen. So weißt Du genau, wo Du stehst. Übrigens: Während des gesamten Bewerbungsprozesses ist ein Ansprechpartner aus unserem Internal Recruiting für Dich da.

FAQ

Was versteht Hays unter Specialist Recruitment?

Wir rekrutieren und vermitteln hochqualifizierte Spezialisten sowohl für den zeitlich begrenzten Projekteinsatz auf Dienstvertragsbasis oder im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung als auch für die Festanstellung bei unseren Kunden. Das Besetzen von wichtigen Projekten und Positionen mit den passenden Experten in verschiedenen Bereichen bei den ersten Adressen der Wirtschaft - qualitativ hochwertig und zeitnah - ist unsere Stärke.

Welche Fachrichtung sollte ich studiert haben, um mich für das Key Account Management zu bewerben?

Die meisten unserer Mitarbeiter im Key Account Management verfügen über einen Studienabschluss in Wirtschafts-, Geistes- oder Sozialwissenschaften. Genauso willkommen bist Du bei uns als Quereinsteiger - mit oder ohne Studienabschluss. Viel wichtiger ist uns, dass Du die relevanten Kompetenzen mitbringst, um im Vertrieb erfolgreich zu sein.

Wie kann ich mich bewerben?

Grundsätzlich sind wir für jede Form der Bewerbung offen. Am liebsten ist uns jedoch eine Bewerbung über unser Bewerbungsformular. Wähle hierfür einfach über die Jobsuche ein passendes Stellenangebot aus und bewirb Dich direkt. Oder bewirb Dich hier initiativ. Alternativ zum Bewerbungsformular kannst Du Deine Bewerbung auch an unsere E-Mail Adresse start@hayscareer.net senden.

Weitere nützliche Bewerbungstipps findest Du hier.

Nach welchen Kriterien selektiert Hays Bewerbungen?

Neben den fachlichen Qualifikationen eines Bewerbers sind uns Persönlichkeitsaspekte sehr wichtig. Da wir ein vertrieblich ausgerichtetes Unternehmen sind, sollten Deine Ambitionen klar auf Vertriebserfolg liegen. Hier sind starke Persönlichkeiten gefragt, die gerne und gut mit anderen Menschen zusammenarbeiten sowie Flexibilität mitbringen.

Zur Orientierung haben wir für Dich den Matchmaker kreiert - so bekommst Du ein erstes Gefühl, worauf es bei uns ankommt.

Über die Jobsuche kommst Du zu unseren Stellenangeboten, in denen die individuellen Anforderungen für die jeweilige Tätigkeit detailliert beschrieben sind.

Wie läuft das Auswahl­verfahren genau ab und wie kann ich mich vor­bereiten?

Zur Vorbereitung auf die telefonischen beziehungsweise die persönlichen Gespräche nimm Dir ein wenig Zeit, um Dir auf unseren Internetseiten einen Überblick über das Geschäftsmodell von Hays zu verschaffen. Somit kannst Du feststellen, in welchen Bereichen Du selbst noch Fragen hast und Dich gleichzeitig gut auf ein Gespräch vorbereiten.

Das Auswahlverfahren bei Hays besteht in der Regel aus einem telefonischen Interview und zwei Vorstellungsgesprächen mit dem Personal- und dem Fachbereich. Während des gesamten Bewerbungsprozesses steht Dir ein Ansprechpartner aus dem Internal Recruiting zur Verfügung.


Habe ich bei Hays die Möglichkeit, international tätig zu sein?

Du startest grundsätzlich als Mitarbeiter in der D-A-CH-DK-Region. Hays unterstützt jedoch gerne Mitarbeiter, die sich weiterentwickeln und internationale Erfahrungen innerhalb des Konzerns sammeln möchten. Mit unserem International Transfer Program ermöglichen wir Dir auf Wunsch, schon nach zwei Jahren interessante Aufgaben an einem unserer ausländischen Standorte zu übernehmen.

Hays Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,42 Mitarbeiter
3,34 Bewerber
4,56 Azubis
  • 23.Sep. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist sehr stark vom Team und den Kollegen abhängig und natürlich auch sehr stark von den Vertriebszahlen. Wenn das Business gut läuft, ist auch die Stimmung gut.

Zu dem muss man sagen, dass im Großen und Ganzen die Stimmung ok ist. Denn es sitzen viele junge Menschen dort, die frisch aus dem Studium oder Ausbildung kommen und total motiviert sind.

Wenn man die Zahlen jedoch mal nicht erreicht, dann gehts ins "extreme Micromanagement". Es wird ständig - in den wöchentlichen KG's (Koordinationsgespräch) auf die "nicht erreichten" Zahlen rumgeritten und dann fliegen einem Sachen um die Ohren wie:

- Warum man statt den vereinbarten 10 Anrufen am Tag "nur" 8 Anrufen gemacht hat
- Wieso man in dem Montag "nur" 2 Placements hat, statt 4 Placements
- Wieso man denn "so viel" quasselt auf der Arbeit
- Wieso man nicht noch mehr Engagement zeigt, im Sinne von Überstunden
- Wieso man Freitags pünktlich ins Wochenende geht, man könnte die Zeit nutzen, um noch ein oder zwei Anrufe zu tätigen
- Wieso man nicht selbst mehr Proaktivität zeigt
- warum man so lange in der Pause ist
- warum man so oft an die Kaffeemaschine geht
- und und und ... (alles mit dabei)



Vorgesetztenverhalten

Ganz stark von der Person abhängig. Die Ziele sind meines Erachtens nach für so eine monotone Arbeit, nämlich das reine abtelefonieren von Leute, viel zu hoch gesetzt. Das diese Leistung nicht oder kaum konstant gehalten werden können, wundert mich kaum.

Jeder Vorgesetze bei Hays kriegt es mit Sicherheit mehrfach von den Mitarbeiter gesagt, getan wird da nichts, denn da kann man ja wenig tun, das ist das Business.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt fand deutlich nur in der eigene Rolle statt. Also als MCR (= Recruiter) eher unter den MCR's und die Vertriebskollegen (AM's, KAM's, SKAM etc.) eher auch untereinander.

Denn eine klare hierarchische Ungleichheit wurde automatisch organisationsabhängig gegeben.

Die MCR's fungieren trotz gleicher Ausbildung als Assistenz der Vertriebler (AM's, KAM's etc..) Denn sobald die Vertriebler Aufträge ans Land gezogen haben, musste die MCR's alles tun, um für den Auftrag jemanden passendes zu rekrutieren. Sei es, dass der eigentliche Vertriebler nicht mal versteht, was und wer überhaupt für diese Position gesucht wird.

Manche Teamleads versuchen sporadisch einzugreifen, wenn es zu Konflikten kommt, jedoch greifen sie auch nie wirklich durch, da bei denen letzten Endes auch nur das Interesse der erfolgreichen Besetzung drüber steht.

Fazit: Kollegenzusammenhalt so lala!

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben der MCR sind Katastrophal. Monoton, Eintönig und Langweilig, die auch noch schlecht bezahlt wird. Anrufen, CV Tuning, Anrufen, CV Tuning... das Gehalt immer drücken , drücken , drücken ...

Kommunikation

Hays pflegt eine transparente Kommunikation und diese kriegen sie auch nur mäßig gut hin.

Was sie hinbekommen sind die regelmäßigen Meetings zu den Vertriebskennzahlen, diese dienen natürlich aber auch dazu, die Mitarbeiter zu mobilisieren mehr zu tun und natürlich auch die Erfolge zu zeigen (was sich jedoch aber nie im Gehalt gespiegelt hat der Mitarbeit, gerade als MCR (= Recruiter)), welches eher demotivierend wirkt, wenn man das 1-2 Jahre lang sich anhört.

In meinem Team war die Kommunikation in Ordnung!

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleichbehandelt

Umgang mit älteren Kollegen

Die gibt es kaum.

Karriere / Weiterbildung

Kaum! Manchmal gab es Vertriebsschulungen

Gehalt / Sozialleistungen

Fängt allein schon in der Bezahlung an. Die MCR's verdienen sehr schlecht mit einem Einstieg von 32K mit 3 K Variable. Die Variable muss nicht immer erzielt werden. Falls jetzt jemand denken sollte, dass man sich ja entwickeln kann gehaltlich.

Jein!

Sehr kleine Schritte und Verbesserungen als MCR. Die Größenordnung entspricht ca. 30-50 EUR Netto mehr und 1-2 K mehr Variable. Selbst mit dem Senior Titel wird es nicht mehr.

ich habe schon sehr oft mitbekommen, dass MCR's, die den Senior Titel bekommen sollen hingehalten werden im Sinne von, dass die Beförderung zum Geschäftsjahresanfang vertagt wird und dann im gleichen Atemzug gesagt, wird dass es mitten im Jahr keine Gehaltsanpassung gibt. Also werden Sie regelrecht verarscht.

Dabei wissen die MCR's, dass sie so oder so nicht viel gehaltlich rausholen können. Aber selbst bei den 50 EUR Netto "Erhöhung" machen sie rum.

Abgesehen davon sind die Kriterien zur Beförderung der MCR's eh total schwachsinnig. Dann heißt es mal 70 Placements, dann heißt es mind. 2 Jahre Zugehörigkeit, dann heißt es, es müssen konstant Placements nachzuweisen sein... JEDER macht es anders.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind top ausgestattet, modern und neu.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

/

Work-Life-Balance

Work Life Balace ist ein Stern schon zu viel. Hier ist Null Work Life Balance angesagt. Hier ist starres rumsitzen, keine Sekunde aufatmen, denn in der Sekunde könntest du noch ein Anruf tätigen, angesagt.

Home Office gibts hier grundsätzlich nicht, "die Nähe des Kunden" soll gepflegt werden. Auch wenn es in den Aufgaben ausschließlich nur darum geht, den ganzen Tag zu telefonieren und das 8 Stunden am Tag.

Das Beste kommt jetzt:
- Es gibt in einiges Teams eine so genannte "grau Zone" - d.h. manche Team haben ein Team Laptop und mit vorzeitige Ankündigung machen doch manche Leute manchmal Home Office. Nicht regelmäßig aber es kommt vor.

- dann haben i.d.R. Mitarbeiter in Vertriebsebene, also AM's (Account Manager), KAM's etc. einen eigene Laptop. In manchen Teams machen sie dann Home Office, dass fällt dann auf, wenn sie dann nicht im Office sind. Offiziell wird es aber auch nicht in den Teams kommuniziert, dass jemand im Home Office ist, DENN so gut wie keine MCR's (Recruiter), oder die ehem. CSA's (Client Servei Admin.) haben gar kein LapTop. D.h. die sind automatisch davon ausgeschlossen auch mal in der "grau Zone" Home Office zu machen.

Ungerecht und unflexibel!

Image

Viele reden schlecht über die Firma und von den Kollegen und Vorgesetzten. Kein Wunder pures Ellbogenmentalität

Verbesserungsvorschläge

  • MCR'S besser bezahlen
  • Arbeitsatmosphäre muss enorm verbessert werden
  • offen für Home Office werden

Pro

- jung und dynamisch

Contra

- Bezahlung
- Wertschätzung der Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Hays
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Hey liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, zunächst einmal vielen Dank für Dein umfangreiches Feedback und die offenen Worte. Es ist sehr schade zu lesen, dass Du bei uns offenbar viele schlechte Erfahrungen gemacht hast. Da es unser Ziel ist, kontinuierlich an uns zu arbeiten, nehmen wir Deine Kritik selbstverständlich mit auf und möchten deshalb auch gerne einige Passagen aus Deiner Bewertung aufgreifen. Du schreibst in puncto Arbeitsatmosphäre von einem extremen Mikromanagement. Fakt ist, dass wir als Vertriebsunternehmen leistungs- und ergebnisorientiert agieren. Sollte jemand die Ziele und Zahlen nicht erreichen, liegt es in der Verantwortung der Mentoren und Führungskräfte, der Sache auf den Grund zu gehen und gemeinsam zu schauen, woran das liegen könnte. Deshalb ist es nichts Ungewöhnliches, dass man hier an der ein oder anderen Stelle sehr detailliert vorgeht. Natürlich sind Kommentare zur häufigen Nutzung der Kaffeemaschine nicht konstruktiv und ganz bestimmt auch nicht zielführend. Diese Art von Kommentar ist aber auch nicht die Regel. Deshalb ist es wichtig, dass man ins Gespräch geht und das untereinander klärt. Jeder geht anders mit Zielvorgaben und Verantwortlichkeiten um, aus diesem Grund ist es wichtig, miteinander zu sprechen, sollte die Kommunikation hier nicht passen. Du hast natürlich Recht, nach einer gewissen Zeit stellt sich bei jedem Mitarbeiter eine sogenannte Monotonie bzw. Routine ein. Ich bin allerdings der Meinung, dass dieser Vorgang völlig normal ist und auch einfach dazu gehört. Das Knowhow, die Sicherheit und Professionalität entwickeln sich erst mit dem Ausüben der Tätigkeit, der Wiederholung von Aufgaben und Prozessen. Ich denke hier steht auch jeder selbst in der Verantwortung aktiv mit der Führungskraft ins Gespräch zu gehen und im Rahmen der Möglichkeiten zu schauen, wo es Sinn macht, Aufgabenfelder zu erweitern oder auch eine höhere Spezialisierung zu fördern. Die wöchentlichen Koordinationsgespräche sowie die Mitarbeiterfeedbackgespräche, die zwei Mal im Jahr stattfinden, geben hier ausreichend Möglichkeit und Raum solche Themen zu besprechen. Das Thema Work-Life-Balance ist ein sehr subjektives Thema und jeder findet dafür womöglich seine ganz eigene Definition. Es ist wirklich sehr schade zu lesen, dass Du der Meinung bist, hier bei uns herrsche so gar keine Work-Life-Balance. Denn gerade in diesem Umfeld bewegt sich bei uns so Einiges. Das zeigt auch die jüngste Mitarbeiterbefragung. Laut dieser Ergebnisse können nämlich zwei Drittel der Kollegen ihre Arbeitszeit flexibel einteilen. Klar, im Vertrieb gibt es nie nichts zu tun und wir müssen für unsere Kunden und Kandidaten erreichbar sein, das ist oberstes Credo in der Dienstleistungsbranche. Und gerade deshalb ist es so wichtig, dass man sich innerhalb des Teams mit den Kollegen koordiniert. Auch dem Thema Home-Office stehen wir offen gegenüber und immer mehr Kollegen nutzen diese Möglichkeit. Nun ist es so, dass unser Job im Vertrieb und Recruiting von der Interaktion und Kommunikation mit den Kollegen im Team und auch extern lebt. Gerade in der Anfangszeit ist es sehr wichtig, den Austausch mit den Kollegen und den direkten Support vom Mentor zu haben. Deshalb schauen wir gemeinsam, in welchen Fällen diese Form des Arbeitens für den Mitarbeiter und für unser Business Sinn macht. Lass uns gerne in den direkten Austausch gehen. Du erreichst unser Team unter 0621 1788 2350 oder mich persönlich unter sina.backes@hays.de. Ich würde mich über einen konstruktiven Austausch freuen. Viele Grüße, Sina Backes

Sina Backes
Senior Referentin Internal Recruiting / HR Marketing

  • 08.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Bei positiver Leistung kann man gewähren, stimmen die Zahlen nicht wird man beobachtet und ein Gefühl der Paranoia erzeugt. Sehr abhängig von der Führungskraft. Bei derartigen Extremfällen, wie es sie gibt, kann aber nur ein Stern vergeben werden - auch wenn es sicher Teams mit guter Atmosphäre gibt.

Vorgesetztenverhalten

Die Prämisse für eine Führungskarriere sind Zahlen - auch wenn kommuniziert wird, dass sich dies inzwischen geändert hat und auch persönliche Faktoren berücksichtigt werden. Da aber die bestehenden Führungskräfte an erster Stelle erfolgreiche Vertriebler sind, fallen auch die Entscheidungen zu Sozialkompetenzen dürftig aus. Nach wie vor werden Mitarbeiter in Führungspositionen entwickelt, die gut performen (oder künstlich gepushed wurden) und nach oben alles abnicken. Menschen, die Sachverhalte hinterfragen, sind Störfaktoren. Führungskräfte sind offen für Anschwärzereien Ihrer Mitarbeiter, schaffen Vertriebsprämissen abseits jedweder Fairness, observieren Mitarbeiter, halten Informationen vor und diffamieren in Einzelgesprächen vor Ihren Mitarbeitern andere Teammitglieder. Für schlechte Stimmung im Team werden Sündenböcke kreiert. Eine kritische Selbstreflexion ist nicht vorhanden, wird aber von Mitarbeitern in jeder kritischen Situation erwartet bzw. diesen in Abrede gestellt. Es gibt mit Sicherheit Ausnahmen hierzu, aber wenn man sich so umhört, zeichnet sich ein eindeutiges Bild.
Teilweise sprechen FK vereinzelt über Kollegen oder Untergeordnete aus anderen Teams dispektierlich

Kollegenzusammenhalt

Gemessen an der Tatsache, dass es sich um eine Sales-Kultur handelt, ist der Kollegenzusammenhalt sehr gut. Hie und da ist mit Ellenbogenmentalität zu rechnen, was in der Branche aber nicht ausbleibt.

Interessante Aufgaben

Der Arbeitsalltag ist immer gleich.
Akquise (für die Mitarbeiter, die weniger mit Leads oder Premiumkunden verwöhnt werden), Briefings mit Kandidaten und Prozesse steuern, die sich nur marginal unterscheiden. Zusätzliche Reize gibt es nicht. Mit einer Fach- oder Führungslaufbahn kommen kaum bis keine neuen Aufgaben hinzu.

Kommunikation

Unter den Kollegen ist die Kommunikation im Gro gut und wertschätzend. Führung enthält gezielt Informationen vor. Das reicht von Teambudgets, die den Teammitgliedern nicht genannt werden, über kleinteilige Notizen, die sich Führungskräfte zu Gesprächen machen und diese nicht mit den Mitarbeitern in Form eines offenen Feedbacks teilen bis hin zur Art und Weise wie Kritik geübt wird.

Gleichberechtigung

Das Positive: Männer und Frauen werden gleich behandelt.
Das Negative: Man ist dem willkürlichen Urteil seiner Führungskraft absolut ausgeliefert. Wenn man Glück hat, bekommt man von Anfang an einen warmen Premium Kunden und performt dementsprechend sehr gut, kann flexible Arbeitszeiten nutzen, verdient mehr etc. (natürlich ist auch hier eine eigene Leistung unabdingbar, jedoch ist diese niemals alleine ein sicheres Siegel für Erfolg). Je nach Standort wird auch der Support durch die Managers of Candidate Relations anders gehandhabt. In manchen Bereichen wird das ganze Team supportet, in anderen einzelne Personen (und der Erfolg einzelner Teammitglieder so noch weiter forciert und skaliert).

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es schon aufgrund der sehr hohen Fluktuation nur vereinzelt. Diese werden aber genau so behandelt wie alle anderen Mitarbeiter auch.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung gibt es nicht und ist auch nicht notwendig.Die Vertriebstätigkeit bei Hays ist ein Handwerk, das einen auf kognitiver Ebene nicht fordert. Karriere bedeutet Gradings erhalten, geht aber nicht mit erfüllenden neuen Tätigkeiten einher.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen sind unterdurchschnittlich bzw. kaum vorhanden.
Das Grundgehalt ist lachhaft. Je nach Performance kann man sich einen guten variablen Anteil verdienen. Gehaltssteigerungen gibt es nur bei entsprechender Erreichung eines Gradings. Andere Leistungen, die man in den Teamerfolg mit einfließen lässt (viele und gute Briefings, verhandelte Konditionen, akquirierte Kunden etc.) werden in der Bewertung nicht berücksichtigt. Die Gehaltserhöhungen sind lächerlich ( von Account Manager zu Key Account Manager ein Sprung von 40k fix auf ca. 42k fix ) und werden angepriesen wie Gold. Unternehmenszugehörigkeit wird nicht berücksichtigt.

Arbeitsbedingungen

Sterile Großraumbüros, laute Callcenter Atmospähre, am Kölner Standort nach wie vor keine Klimaanlage.

Work-Life-Balance

Auch hier sehr abhängig von dem Ergebnis und daher von der Prämisse, die Dir durch die Führungskraft geebnet wird. Unterschiedlichste Prämissen im Vertrieb sorgen für unterschiedlichste Ergebnisse (Stichwort: Kundenverteilung) und damit einhergehend unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Während sehr gut performende Account Manager relativ flexibel agieren dürfen (heißt Kernarbeitszeit 10-16 Uhr) werden Account Manager, die - ungeachtet des Hintergrundes - weniger Performance bringen zu immer mehr Überstunden gedrängt. Gesetzliche Regelungen werden hier klar ignoriert.

Image

Bei Kunden genießt Hays nach wie vor eine gute Reputation und viele Kollegen erwirken eine sehr gute Dienstleistung für Kunden und Kandidaten. Die Dienstleistung generiert definitiv einen Mehrwert für die Gesellschaft. Intern ist das Image schlecht. Viele Kollegen sind sich über die Zustände bewusst und man merkt am Flurfunk und der Fluktuation, dass die Kultur im Großen und Ganzen mehr als zu wünschen übrig lässt.

Verbesserungsvorschläge

  • Den Führungsstil der leitenden Angestellten überprüfen und korrigieren
  • Künftig für Führung unter anderem externe Kräfte mit richtigen Führungskompetenzen einstellen
  • Werte wie "Wertschätzung" leben und nicht dogmenartig und inhaltslos daher predigen
  • Sich von unpassenden Führungskräften gezielt trennen, um Fairness und Nachhaltigkeit sicherzustellen
  • Wirtschaftlich umdenken: Mehr am Markt orientieren und nicht auf einzelne Kunden bauen, Teammitglieder gleichmäßiger unterstützen für mehr Zufriedenheit und damit einhergehend größeren wirtschaftlichen Erfolg bzw. Langfristigkeit
  • Abwicklung von Spesen optimieren, gefühlt jeder Antrag dreht erstmal drei Schleifen und es wird nach fadenscheinigen Argumenten gesucht, die Vorleistung in die man für das Unternehmen geht nicht ausgleichen zu müssen
  • Arbeitsmittel (Handy, Laptop) von Tag 1 stellen - wie es für einen Vertriebsjob üblich ist - und nicht erst nach neun Monaten als "Benefit" für erbrachte Leistung

Pro

- Die Kollegen sind größtenteils sehr nett und halten gemessen an der Vertriebsatmosphäre gut zusammen
- Das Backoffice am Kölner Standort ist sehr kompetent und hilfsbereit

Contra

- Führung
- Kultur
- Mangelnde Wertschätzung
- Unattraktive Karrieremöglichkeiten und gehaltliche Entwicklung
- Arbeitsmittel wie Diensthandy und Laptop werden erst nach erbrachter Leistung gestellt und als "Goodie" betrachtet, was im Kontakt mit Kunden und im Kontext der Arbeit ein Witz ist

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Hays
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Deine Ausführungen zu Deiner Tätigkeit bei Hays. Auch wenn ich es sehr schade finde, dass Deine Bewertung so kritisch ausfällt, ist es nicht mein Ziel Deine Aussagen zu widerlegen, da Deine subjektiven Wahrnehmungen und Anmerkungen aus Deiner Sicht sicherlich richtig und angemessen sind. Was ich stattdessen versuchen möchte ist Dir a) zumindest zu einigen Punkten meine Sicht der Dinge zu geben und Dir b) einen direkten Austausch im persönlichen Gespräch anbieten. Es gefällt mir, wie reflektiert Du in Deinen Betrachtungen bist und dass Du auch Themen benennst, die Dir positiv aufgefallen sind. Gerade das Beispiel Kollegenzusammenhalt ist einer jener Aspekte, der von vielen Kolleg/innen immer wieder als besonders wertvoll beschrieben wird. Selbstverständlich sind und bilden quantitative Resultate weiterhin ein wichtiges Kriterium für erfolgreiches Leadership in einer ergebnisorientierten Vertriebsorganisation. Allerdings ist die reine Zahlenbetrachtung in der heutigen Form nur noch eine von drei Bewertungskategorien. Die anderen beiden Kriterien beinhalten Aspekte, wie z.B. die Stabilität der untergeordneten Organisationseinheit einer Führungskraft, das unseren Unternehmenswerten entsprechende Leadership-Verhalten sowie die erkennbare Orientierung an unserem Führungsleitbild. Als Führungskraft in der internen Rekrutierung habe ich viel Kontakt zu unseren „internen Kunden“, welche in der Regel Vertriebsführungskräfte sind. Auch wenn ich viele (die meisten?) davon für fähige Führungskräfte halte, denen ich eine ganze Reihe von sozialen Kompetenzen zuschreiben würde, mag das nicht in allen Fällen zutreffen, da muss ich Dir Recht geben. Daher ist die Weiterentwicklung der Führungsqualität ein zentrales Anliegen unserer Personalentwicklungsstrategie. Mit einer Reihe konkreter Maßnahmen – etwa Top-Down Bewertungen im Rahmen der jährlichen Mitarbeiterbefragungen „YourVoice“ oder experimentelle Reverse-Mentoring Projekte – arbeiten wir konsequent daran, uns den erkannten Herausforderungen bei der Qualität unserer Führungskräfte zu stellen und die nötigen Optimierungen vorzunehmen. Was den von Dir als „immer gleich“ beschriebenen Arbeitsalltag betrifft, ist es einerseits richtig, dass die Aufgaben unserer Mitarbeiter/innen im Vertrieb klar umrissen sind und sich – in unterschiedlicher Ausprägung, abhängig von den Erfordernissen von Kunden und Kandidaten – stets darauf beziehen, ein optimales Matching zwischen den Anforderungen der personalsuchenden Unternehmen und den Fähigkeiten und Interessen unserer zu vermittelnden Kandidaten zum gemeinsamen Vorteil aller Beteiligten herzustellen. Jene Abwechslung, die Du vermisst, finden viele Kollegen/innen andererseits vor allem darin, Tag für Tag ganz neue Situationen vorzufinden, die sich beim Management laufender Vorstellungsprozesse, beim Kontakt mit Entscheidern ganz unterschiedlich „tickender“ Unternehmen und in der Zusammenarbeit mit unseren Kandidaten ergeben. Aber klar: Die Kernaufgabe und die Zielsetzung verändern sich nicht! Das „wie“ und das „mit wem“ in Kombination mit immer wieder neuen, oft unerwarteten Entwicklungen in den einzelnen Projekten sind jene Aspekte, die von vielen Kollegen/innen als spannend und abwechslungsreich wahrgenommen werden. Falls Du Interesse an einem persönlichen Gespräch hast, melde Dich gerne bei mir unter andreas.benhof@hays.de. Ich bin mir sicher, dass wir in einem persönlichen Gespräch das ein oder andere Detail klären. Daher würde ich mich freuen, wenn Du auf das Angebot zurückkommst. Mit besten Grüßen Andreas Benhof

Andreas Benhof
Leiter Internal Recruiting & HR Marketing

  • 15.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Im Team herrscht eine ausgeprägte Sales-Kultur, bei der man sich gegenseitig motiviert, hilft, unterstützt. Auch ein Spaß am Rande kommt nicht zu kurz. Obwohl es eine Vertriebseinheit ist, herrscht kein Klima von Druck und Angst.

Vorgesetztenverhalten

Ebenfalls vorbildlich. Es wird wertgeschätzt, kritisiert, offen kommuniziert, so wünsche ich mir Vorgesetztenverhalten. Auch ein kritisches Wort der Mitarbeiter, eine konstruktive Diskussion, auch das ist möglich.

Mit das beste, was es bei Hays gibt!

Kollegenzusammenhalt

Das ist sehr abhängig von den einzelnen Teams. Manche Teams haben einen hervorragenden Zusammenhalt, machen auch viel privat und sind eine eingeschworene, homogene Einheit. Andere Teams wiederum sind eher heterogener, so dass auch Konflikte nicht ausgeschlossen sind. Maßgeblich für ein gutes Team ist der / die Vorgesetzte.

Summa summarum würde ich über alle kennengelernten Teams hinweg einen positiven Zusammenhalt sehen bei Hays.

Interessante Aufgaben

Was den Job im Vertrieb letztlich interessant macht, sind die unterschiedlichen Menschen und deren (unvorhersehbares) Verhalten. Die Aufgabe an sich - verkaufen - ist ziemlich stupide und immer gleich.

Kommunikation

Kommunikation ist bei Hays vorbildlich! Egal ob Management-Entscheidungen, Veränderungen in Team und Niederlassung oder auch personenbezogene Themen - es wird offen und transparent kommuniziert. Auf der anderen Seite wird auch Diskretion gewahrt wo notwendig.

Meine kommunikativen Fähigkeiten haben sich bei Hays stark verbessert und das liegt auch an der Kultur.

In der Kommunikation an sich wird stets Wert auf Respekt, konstruktive Kritik, Augenhöhe und Zielgerichtetheit gelegt.

Gleichberechtigung

Beförderung wird nach objektiven Kriterien vorgenommen. Frauen und Männer haben 1:1 die gleichen Aufstiegschancen und so wird es auch in der Realität gelebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele ältere Kollegen gibt es aufgrund der "natürlichen Vertriebsfluktuation" nicht. Die älteren Kollegen, die mit an Bord sind, haben ein hohes Standing und werden genauso gut behandelt wie jüngere Kollegen.

Karriere / Weiterbildung

Im Vertrieb ist das sehr einfach geregelt: Wer leistet, steigt auf. Der Karriereweg ist somit klar definiert. Jeder Mitarbeiter hat die Wahl zwischen einer Fach- oder Führungslaufbahn. Weiterbildung existiert in dem Kontext, dass Mitarbeiter in ihrer Laufbahn Mentorencoachings, Seminare und Schulungen erhalten. Hier bleibt kein Auge trocken. Wenn beruflicher Bedarf besteht, können externe Schulungen (z.B. Sprachkurse) belegt werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist höchstens Branchendurchschnitt. Die Gehaltssteigerungen können jedoch immens ausfallen, wenn eine gute Performance erzielt wird. Sozialleistungen könnten deutlich höher ausfallen, hier ist Hays weit unter dem Durchschnitt. Es existiert zwar ein Corporate Benefits-Programm und eine bAV, die Leistungen aus beiden Programmen sind jedoch sehr rudimentär.

Arbeitsbedingungen

Hays sucht immer zentrumsnahe Standorte, das ist sehr gut. Höhenverstellbare Tische gibt es leider nur gegen Attest. Die Räume sind modern, leider ist der Lärmpegel zu hoch. Belüftung ist suboptimal. Ansonsten alles auf dem neuesten Stand, nichts besonderes.

Work-Life-Balance

Vertrieb ist eben Vertrieb. Auch wenn es offiziell nicht mehr kommuniziert werden soll, schaut jeder schon, wann andere gehen und danach wird sich orientiert. Vor 17 Uhr verlässt selten jemand das Büro. Die Work-Life-Balance ist stark an den aktuellen Erfolg gekoppelt. Läuft es schlecht, wird Mehrarbeit erwartet, läuft es gut, kann man jedoch nicht Piano machen, da dann noch mehr Erfolg erwartet wird.

Urlaub hingegen kann man sehr flexibel nehmen, es wird auch auf Familie / Arzttermine Rücksicht genommen. Die Kernarbeitszeit (10-16) nimmt ein Stück der Flexibilität.

In Summe werden viele unbezahlte Überstunden geleistet, die Wochenarbeitszeit liegt im Schnitt bei 42-45 Stunden (Vertrag 40 Stunden). Sich einen privaten Ausgleich zu finden, ist extrem wichtig.

Image

Viele Leute kennen Hays nicht, hier sollte mehr Wert auf Marketing gelegt werden. In der Branche hat Hays ein überdurchschnittlich gutes Image.

Verbesserungsvorschläge

  • Gehälter überdenken
  • Gehälter regional differenzieren
  • Vermögenswirksame Leistungen einführen
  • Wirklich flexible Arbeitszeiten schaffen

Pro

- Duz-Kultur
- Flache Hierarchien
- Entwicklungsdrang
- Schnelle Entscheidungsfindung
- Standortübergreifende Zusammenarbeit
- Offene Feedbackkultur
- Aktienprogramm
- Strukturiertes Einarbeitungsprogramm

Contra

- Oftmals reine Fixierung auf KPI's
- Wachstum ist alles
- Keine Differenzierung zwischen Skills und Standorten, was die Performance angeht
- Fehlende vermögenswirksame Leistungen
- Schlechte bAV
- Beförderungskriterien nach Skills und Vertragsart differenzieren

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Hays
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für die Zeit, die Du Dir für Deine Bewertung genommen hast. Deinem ausführlichen Feedback möchten wir uns gern in ein paar Sätzen annehmen. :-) Du erwähnst viele Dinge, die Dir bei uns gefallen. Das Arbeitsklima, die Führung, der Zusammenhalt, als auch die Weiterbildungsmöglichkeiten und die Kommunikation hier bei uns (über)treffen Deine Erwartungen. Das ist schön zu lesen. Du schreibst, dass sich Deine rhetorischen Fähigkeiten seit Deinem Start stark verbessert haben. Das wundert mich nicht: Gerade was die Aspekte Kommunikation und Auftreten angeht, ist Hays eine wahnsinnig gute Schule, da wir uns innerhalb eines komplexen B2B-Marktes bewegen. Unsere Mitarbeiter im Key Account Management sprechen quasi ab Tag 1 mit Entscheidern in der Wirtschaft und gut ausgebildeten Fachkräften. Als börsennotierte Aktiengesellschaft schauen wir natürlich auf das Wachstum und den Umsatz unseres Unternehmens. Hierzu möchte ich anmerken, dass wir durch unseren wirtschaftlichen Erfolg und das rasante Wachstum auch analog dazu entsprechende Karriereoptionen für unsere Mitarbeiter bereit halten. Wer bei uns ist und Gas gibt, dem können wir den Weg nach oben ebnen. Hier hast Du es in Deiner Überschrift passend zusammengefasst: Wir fordern und fördern. Dabei lässt sich erfolgreicher Vertrieb leider nicht immer innerhalb vorgeschriebener 8-Stunden-Arbeitstage machen. Als Dienstleister möchten und müssen wir für unsere Kunden und Kandidaten da sein – vor allem wenn es mal brennt. Daher sind die Arbeitszeiten nur begrenzt flexibel. Wir halten die Kernarbeitszeit von 10 -16 Uhr aber für einen guten Kompromiss zwischen lebbarer Flexibilität für unsere Mitarbeiter und der notwendigen Dienstleistungsmentalität gegenüber Kunden und Kandidaten. Was das Gehalt angeht, bewegen wir uns im Branchendurchschnitt. Wir vergüten unsere Mitarbeiter allerdings mit einem branchenunüblich hohem Fixum. Das kann Sicherheit geben, auch in Monaten, in denen es vielleicht einmal nicht so gut läuft. Was weitere Sozialleistungen angeht, halten wir immer die Augen am Markt und prüfen, was konkret für unsere Organisation Sinn machen würde. Sicherlich hast Du auch schon mitbekommen, dass beispielsweise in unserem aktuellen Gesundheitsmanagement-Projekt Wellbeing viele soziale Leistungen und Vergünstigungen stecken. Vieles hat sich in den letzten Jahren bei uns getan und auch für die Zukunft haben wir als Arbeitgeber spannende Themen auf der Agenda. Nochmals danke für Deine Anregungen! Komm‘ diesbezüglich gern auf mich zu, dann können wir gemeinsam die ein oder andere Veränderung anstoßen. Du erreichst unser Team unter der 0621 / 1788 – 2350 oder mich persönlich per Mail unter ines.koch@hays.de Ich wünsche Dir für Deinen weiteren Weg bei Hays viel Erfolg und an der ein oder anderen Stelle eine Portion Durchhaltevermögen sowie ein bisschen Glück. :-) Herzliche Grüße, Ines Koch

Ines Koch
Teamleiterin Internal Recruiting / HR Marketing


Bewertungsdurchschnitte

  • 965 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (427)
    44.248704663212%
    Gut (212)
    21.968911917098%
    Befriedigend (169)
    17.512953367876%
    Genügend (157)
    16.269430051813%
    3,42
  • 208 Bewerber sagen

    Sehr gut (88)
    42.307692307692%
    Gut (43)
    20.673076923077%
    Befriedigend (33)
    15.865384615385%
    Genügend (44)
    21.153846153846%
    3,34
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

kununu Scores im Vergleich

Hays
3,41
1.175 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Personalwesen & -beschaffung)
3,56
98.203 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.806.000 Bewertungen