Navigation überspringen?
  

Haysals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Hays: Sina, Marcel und Victoria aus dem Key Account ManagementHays: Zentrale in MannheimHaysVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 674 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (307)
    45.548961424332%
    Gut (152)
    22.551928783383%
    Befriedigend (127)
    18.842729970326%
    Genügend (88)
    13.056379821958%
    3,50
  • 145 Bewerber sagen

    Sehr gut (67)
    46.206896551724%
    Gut (37)
    25.51724137931%
    Befriedigend (25)
    17.241379310345%
    Genügend (16)
    11.034482758621%
    3,59
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

Firmenübersicht

Hays ist weltweit die Nr. 1 in der Rekrutierung von Spezialisten. Wir packen jede Aufgabe entschlossen an und unterstützen mehr als 3000 Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Dänemark, darunter die meisten DAX-30-Unternehmen und viele Global Player.

Mit über 400.000 Kandidaten verfügen wir über den größten Talentpool in der Region. Ein internationales Netzwerk und jahrzehntelange Erfahrung sichern uns das nötige Vertrauen unserer Kunden.

Für unser Key Account Management in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen wir neue Talente zur Verstärkung unserer internen Organisation.

24576bcaeb56458e8f47.jpg

03090e2dd7274838f659.jpg

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen
Hayscareer goes YouTube

Seit Anfang April kannst Du Hays hautnah in Videos kennenlernenWir wissen es ...

Hays ist "Top Arbeitgeber 2018"

Top Employers Institute zeichnet Hays Deutschland, Österreich und Schweiz ern...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Umsatz

weltweit über 6,09 Mrd. Euro, D-A-CH-DK Region: über 2,0 Mrd. Euro

Mitarbeiter

weltweit über 10.000, D-A-CH-DK Region: über 2.200

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unternehmen benötigen Fachkräfte – um Projekte zu besetzen oder in Festanstellung. Währenddessen suchen hochqualifizierte Experten nach den genau für sie passenden Jobs und Karriereschritten. Hier springen wir ein: Wir bringen beide Seiten zusammen. Wir sind ein weltweit führendes Unternehmen für Specialist Recruitment mit 6,09 Milliarden Euro Umsatz und ca. 10.000 Mitarbeitern in 33 Ländern: Eine anspruchsvolle Aufgabe in einem wachsenden Markt, für die wir neue interne Mitarbeiter suchen.

Perspektiven für die Zukunft

Warum Hays?

Du bist talentiert, gut ausgebildet und die Welt steht Dir offen. Warum gerade Hays? Weil Personaldienstleistung boomt. Bei uns hast Du die Chance, Zukunft zu gestalten: die von Unternehmen, Menschen und Deine eigene. Hays ist weltweit die Nr. 1 in der Rekrutierung von Spezialisten und bildet ein weltweit erfolgreiches Netzwerk. Fachkräfte sind rar und werden in der Wirtschaft dringend benötigt. Mit Deinem Team bringst Du Ingenieure, Biologen und Entwickler mit Unternehmen aller Branchen zusammen. So gibst Du Karrieren frische Impulse, schaffst Raum für neue Projekte und prägst die Arbeitswelt von morgen mit. Du selbst übernimmst immer größere Verantwortung.


cf288c4196877896eab1.jpg Dein Einstieg als Hochschulabsolvent und Young Professional



Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Unsere Mitarbeiter arbeiten auf Vertrauensbasis und regeln ihre Arbeitszeit selbst, jedoch immer im Hinblick auf unseren Serviceanspruch. In unseren Verträgen steht eine 40h Woche, die wir bedarfsorientiert leben.

Betriebliche Altersvorsorge
Möglichkeit einer Direktversicherung.

Gesundheitsmaßnahmen
Wir bieten Dir an verschiedenen Standorten Kooperationen mit Fitnessstudios an.

Coaching
Unsere Mitarbeiter werden von Beginn an intensiv gefördert. In den ersten Wochen durchläufst Du mit allen Neueinsteigern unser firmeneigenes Hays Learning Center. Dort wirst Du in allen Themen geschult, die für erfolgreiche Vertriebsarbeit relevant sind. Insgesamt investieren wir in den ersten Monaten ca. 15% bis 20% der Zeit in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Management- und Führungspositionen werden bei uns gezielt aus den eigenen Reihen besetzt.

Parkplatz

Der Anspruch auf einen Firmenparkplatz geht mit der Überlassung eines Firmenwagens einher.

Gute Anbindung
Nahezu alle unsere Niederlassungen liegen in unmittelbarer Nähe eines Hauptbahnhofes.

Mitarbeiterrabatte
Hays ist Kooperationspartner verschiedener Fitnessstudios, so dass Du bei einer Anmeldung dort vergünstigte Konditionen erhältst. Zudem begünstigt Hays Jobtickets an fast allen deutschen Standorten. 
Durch eine Kooperation mit dem Unternehmen Corporate Benefits GmbH bieten wir allen Mitarbeitern exklusive Mitarbeiterangebote an.
 
Firmenwagen

Von Beginn an stehen Poolfahrzeuge zur Verfügung. Mit dem Karriereschritt zum Key Account Manager folgt dann der eigene Firmenwagen.

Mitarbeiterhandys
Unseren Mitarbeitern im Key Account Management stehen Mitarbeiterhandys zur Verfügung.

Mitarbeiterbeteiligungen
In Form von Aktienprogrammen besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, Aktien zum Vorzugspreis zu erwerben.

Mitarbeiter Events
Seminare und Workshops, Abteilungs-/Team-Events, Neustarter-Events, Weihnachtsfeiern. Highlight jedes Jahr ist unser Hays Sommerfest im Juni, zu dem alle Hays Mitarbeiter aus der D-A-CH-DK Region nach Mannheim kommen.
 
Internetnutzung

Internetzugang zur privaten Nutzung im Rahmen unserer Kommunikationsrichtlinien.

28 Standorte


  • Thomas-Mann-Str. 2-4
    53111 Bonn
    Deutschland

  • Zeughausgasse 26/28
    3011 Bern
    Schweiz

  • Willy-Brandt-Platz 1-3
    68161 Mannheim
    Deutschland

  • Friedrichstraße 88
    10117 Berlin
    Deutschland

  • Königswall 21
    44137 Dortmund
    Deutschland

  • An der Welle 3
    60322 Frankfurt am Main
    Deutschland

  • Brandstwiete 1
    20457 Hamburg
    Deutschland

  • Lilli-Palmer-Straße 2
    80636 München
    Deutschland

  • Äußere Cramer-Klett-Straße 19, 21
    90489 Nürnberg
    Deutschland

  • Rotebühlplatz 21-25
    70178 Stuttgart
    Deutschland

  • Europaplatz 3/5
    1150 Wien
    Österreich

  • Aeschengraben 6
    4051 Basel
    Schweiz

  • Rue Kléberg 6
    1201 Genf
    Schweiz

  • Sihlstrasse 37
    8001 Zürich
    Schweiz

  • Im Mediapark 8
    50670 Köln
    Deutschland

  • Petersstraße 39-41
    04109 Leipzig
    Deutschland

  • Dorotheenstraße 1
    45130 Essen
    Deutschland

  • Münchnerstraße 15
    89073 Ulm
    Deutschland

  • Aegidientorplatz 2a
    30159 Hannover
    Deutschland

  • Altmark 10 D
    01067 Dresden
    Deutschland

  • The Squaire 14
    60549 Frankfurt am Main
    Deutschland

  • Unterer Graben 34
    85049 Ingolstadt
    Deutschland

  • Völklinger Straße 4
    40219 Düsseldorf
    Deutschland

  • Kaiser-Joseph-Straße 224
    79098 Freiburg
    Deutschland

  • Am Thyssenhaus 1-3
    45128 Essen
    Deutschland

  • Fuggerplatz 9
    86150 Augsburg
    Deutschland

  • Stempfergasse 3
    8010 Graz
    Österreich

  • Altrottstraße 31
    69190 Walldorf
    Deutschland
Standorte Inland

29 Standorte in der D-A-CH-DK Region

Standorte Ausland

Weltweit 250 Standorte in 33 Ländern

Impressum


Die Hays AG ist eine 100prozentige Tochter der Hays Holding GmbH.


Hays AG
Willy-Brandt-Platz 1-3
68161 Mannheim
Telefon: 0621 1788 0
E-Mail: info@hays.de


Vorstand:
Klaus Breitschopf (Vorsitzender), Dirk Hahn, Christoph Niewerth, Markus Auer


Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Alistair Cox


HRB 8258 Amtsgericht Mannheim
USt-IdNr. DE 812871896


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 7 TMG (Telemediengesetz):
Frank Schabel


Für Bewerber

Videos

Hays Backstage

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir bieten Dir primär den Direkteinstieg im Key Account Management als Account Manager oder Manager of Candidate Relations - unterstützt durch unser Hays Learning Center und Mentorenprogramm. Zudem ist der Einstieg in einer unserer Zentralabteilungen möglich.

Das macht ein Account Manager bei uns
Du bist unser Gesicht. Der erste Ansprechpartner unserer Kunden. Knüpfst Kontakte mit Unternehmen, überzeugst sie von unseren Kompetenzen, beweist Beraterqualitäten, gewinnst Aufträge und pflegst die Beziehungen.

Das sind Deine Aufgaben:

  • Entscheider von einer Zusammenarbeit mit Hays überzeugen – telefonisch und vor Ort.
  • Verträge mit Unternehmen und Experten aushandeln.
  • Einen eigenen Kundenstamm aufbauen und betreuen.
  • Offene Positionen akquirieren und die dazu passenden Kandidaten vermitteln.


... und das ein Manager of Candidate Relations
Du rekrutierst Spezialisten. Dabei stützt Du Dich vor allem auf die über 400.000 Kandidaten in unserer Datenbank und auf Profile in sozialen Netzwerken.

Deine Aufgaben:

  • Du gleichst die fachliche Qualifikation der Bewerber mit Kundenanforderungen ab und führst Interviews.
  • Du handelst Vergütungen und Verträge mit Kandidaten aus und betreust sie im weiteren Prozess.
  • Du entscheidest, welche Experten sich für welchen Kunden eignen.


Die aktuellen Stellenangebote findest Du auf unserer Karriereseite www.hayscareer.net.

Im Geschäftsjahr 2017/2018 sind 420-450 Einstellungen in der D-A-CH-Region geplant.


Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen neue Kollegen, die Energie und Leistungsbereitschaft mitbringen, kommunikationsstark sind sowie ein Gespür für Menschen und ein Händchen für den Vertrieb haben.

Gesuchte Studiengänge

Manche unserer Kollegen haben einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften oder Geistes- und Sozialwissenschaften – andere Studiengänge und Quereinsteiger sind aber auch herzlich willkommen.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten Dir eine professionelle Einarbeitung und die Möglichkeit, Dich rasch im Unternehmen weiterzuentwickeln.

Dein erster Schritt führt Dich daher nach Mannheim in unser Hays Learning Center.

Gemeinsam mit den anderen Neuen nimmst Du an Modulen teil, die Dich perfekt auf Deine künftigen Aufgaben im Vertrieb oder Backoffice vorbereiten – in Praxisübungen, Rollenspielen und Gesprächssimulationen. Du lernst die wichtigen Erfolgstechniken kennen und die Besonderheiten unseres Geschäftsmodells verstehen. Während der Workshops und bei Events hast Du viel Zeit, Deine neuen Kollegen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Zudem stehen wir für integrierte Personalentwicklung. Das klingt kompliziert, ist aber ganz einfach: Du bildest Deine Fähigkeiten schrittweise aus, erwirbst Fachwissen und wirst immer geschickter in Verhandlungen, der Kundenberatung oder der Rekrutierung von Kandidaten. Deine praxisnahen Trainingseinheiten sind genau aufeinander abgestimmt.

Du kannst Dich systematisch entwickeln – „on the Job“, unterstützt durch Workshops und Seminare. Weil Praxiserfahrung uns besonders wichtig ist, arbeitest Du schon früh in einem unserer Teams mit. Ein erfahrener Kollege steht Dir dort als Mentor mit Rat und Tat zur Seite.

Regelmäßige Weiterbildungen und das Feedback von Profis qualifizieren Dich schnell für neue Aufgaben und mehr Verantwortung. In kurzer Zeit wächst Du zum echten Professional heran, rhetorisch versiert, präsentations- und akquisestark. Dann bist Du bereit, mit hoch qualifizierten Spezialisten und Top-Entscheidern auf Augenhöhe zu verhandeln.

Dein individuelles Weiterbildungsangebot:
  • Training on the job
  • Mentoren
  • Seminare
  • Workshops
  • Feedback von Kollegen

Du willst auch Führungsverantwortung übernehmen? Dafür findest Du bei uns beste Voraussetzungen. Wir besetzen unsere Management- und Führungspositionen zum größten Teil mit eigenen Nachwuchskräften. Bei Hays hängt die Karriere nicht von der Dauer der Unternehmenszugehörigkeit ab. Wer ambitioniert und erfolgreich ist, kommt schnell weiter.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Bei uns findest Du eine Arbeitsumgebung, in der Du Dein volles Potenzial entfalten kannst. Für unsere faire Personalpolitik und professionelle Karriereentwicklung wurden wir mehrfach ausgezeichnet – vom unabhängigen CRF Institute als »Top Arbeitgeber« in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Flache Hierarchien, ein kollegiales Arbeitsklima und eine offene Kommunikation sind für uns selbstverständlich.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Unternehmens und unseres Geschäftsmodells. Deshalb hat soziales Engagement für uns einen sehr hohen Stellenwert. Wir stehen in der Tradition der Corporate Citizenship angelsächsischer Firmen. Das heißt: Wir übernehmen soziale Verantwortung.

Aus diesem Grund unterstützen wir an verschiedenen Hochschulen das Deutschlandstipendium. Seit April 2009 finanzieren wir eine Arztstelle für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Blut- und Krebserkrankungen in Heidelberg.

Wir wollen mit unserem Engagement neben der Zukunft der Wirtschaft auch die Zukunft der Gesellschaft positiv mitgestalten.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Idealerweise hast Du bereits erste Berührungspunkte mit dem Vertrieb/Dienstleistungsumfeld. Wichtiger als Deine Erfahrungen und Deine Studienfachrichtung ist Deine Leistungsbereitschaft. Alles Weitere bekommst Du in unserem Hays Learning Center vermittelt.

Unser Rat an Bewerber

Wir bei Hays haben da ein ganz einfaches Prinzip: Ein individuelles Anschreiben, ein kurzer prägnanter Lebenslauf, vollständige Zeugnisse und ein aussagekräftiges Foto sind die zentralen Bestandteile einer erfolgreichen Bewerbung bei uns.

Bevorzugte Bewerbungsform

Am liebsten ist uns eine gut erstellte E-Mail-Bewerbung oder eine Bewerbung über das Online-Bewerbungsformular auf unserer Website. Grundsätzlich nehmen wir jedoch jede Form der Bewerbung an, auch die klassische Bewerbungsmappe per Post.

Auswahlverfahren

Zuerst führen wir ein telefonisches Interview. Wenn wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können, laden wir Dich zum Vorstellungsgespräch ein. Wir lernen uns besser kennen und gleichen unsere gegenseitigen Erwartungen ab.

Stimmen unsere Vorstellungen überein, vereinbaren wir einen Termin für ein zweites Interview. Anschließend bekommst Du von uns ein persönliches Feedback, in dem wir unsere Entscheidung begründen. So weißt Du genau, wo Du stehst. Übrigens: Während des gesamten Bewerbungsprozesses ist ein Ansprechpartner aus unserem Internal Recruiting für Dich da.

FAQ

Was versteht Hays unter Specialist Recruitment?

Wir rekrutieren und vermitteln hochqualifizierte Spezialisten sowohl für den zeitlich begrenzten Projekteinsatz auf Dienstvertragsbasis oder im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung als auch für die Festanstellung bei unseren Kunden. Das Besetzen von wichtigen Projekten und Positionen mit den passenden Experten in verschiedenen Bereichen bei den ersten Adressen der Wirtschaft - qualitativ hochwertig und zeitnah - ist unsere Stärke.

Welche Fachrichtung sollte ich studiert haben, um mich für das Key Account Management zu bewerben?

Die meisten unserer Mitarbeiter im Key Account Management verfügen über einen Studienabschluss in Wirtschafts-, Geistes- oder Sozialwissenschaften. Genauso willkommen bist Du bei uns als Quereinsteiger - mit oder ohne Studienabschluss. Viel wichtiger ist uns, dass Du die relevanten Kompetenzen mitbringst, um im Vertrieb erfolgreich zu sein.

Wie kann ich mich bewerben?

Grundsätzlich sind wir für jede Form der Bewerbung offen. Am liebsten ist uns jedoch eine Bewerbung über unser Bewerbungsformular. Wähle hierfür einfach über die Jobsuche ein passendes Stellenangebot aus und bewirb Dich direkt. Oder bewirb Dich hier initiativ. Alternativ zum Bewerbungsformular kannst Du Deine Bewerbung auch an unsere E-Mail Adresse start@hayscareer.net senden.

Weitere nützliche Bewerbungstipps findest Du hier.

Nach welchen Kriterien selektiert Hays Bewerbungen?

Neben den fachlichen Qualifikationen eines Bewerbers sind uns Persönlichkeitsaspekte sehr wichtig. Da wir ein vertrieblich ausgerichtetes Unternehmen sind, sollten Deine Ambitionen klar auf Vertriebserfolg liegen. Hier sind starke Persönlichkeiten gefragt, die gerne und gut mit anderen Menschen zusammenarbeiten sowie Flexibilität mitbringen.

Zur Orientierung haben wir für Dich den Matchmaker kreiert - so bekommst Du ein erstes Gefühl, worauf es bei uns ankommt.

Über die Jobsuche kommst Du zu unseren Stellenangeboten, in denen die individuellen Anforderungen für die jeweilige Tätigkeit detailliert beschrieben sind.

Wie läuft das Auswahl­verfahren genau ab und wie kann ich mich vor­bereiten?

Zur Vorbereitung auf die telefonischen beziehungsweise die persönlichen Gespräche nimm Dir ein wenig Zeit, um Dir auf unseren Internetseiten einen Überblick über das Geschäftsmodell von Hays zu verschaffen. Somit kannst Du feststellen, in welchen Bereichen Du selbst noch Fragen hast und Dich gleichzeitig gut auf ein Gespräch vorbereiten.

Das Auswahlverfahren bei Hays besteht in der Regel aus einem telefonischen Interview und zwei Vorstellungsgesprächen mit dem Personal- und dem Fachbereich. Während des gesamten Bewerbungsprozesses steht Dir ein Ansprechpartner aus dem Internal Recruiting zur Verfügung.


Habe ich bei Hays die Möglichkeit, international tätig zu sein?

Du startest grundsätzlich als Mitarbeiter in der D-A-CH-DK-Region. Hays unterstützt jedoch gerne Mitarbeiter, die sich weiterentwickeln und internationale Erfahrungen innerhalb des Konzerns sammeln möchten. Mit unserem International Transfer Program ermöglichen wir Dir auf Wunsch, schon nach zwei Jahren interessante Aufgaben an einem unserer ausländischen Standorte zu übernehmen.

Hays Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,50 Mitarbeiter
3,59 Bewerber
4,56 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im eigenen Team ist genial. Die beste, die ich je hatte in den letzten Jahren. Aber das war's dann leider auch schon. Außerhalb des Teams stößt man auf wenig Vertrauen und Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzten ruhen sich leider auf ihrem Posten aus und bringen wenig Kompetenz mit. Jedoch gibt es auch einige die sehr verantwortungsbewusst mit ihrer Aufgabe umgehen und auch mal über den Tellerrand hinausschauen. Diese verhalten sich vorbildlich was die Feedbackkultur angeht und lassen ihre Mitarbeiter bei wichtigen Entscheidungen nicht außen vor. Diese Vorgesetzten werden jedoch leider zu wenig gewürdigt.

Kollegenzusammenhalt

Jedes Team ist mehr oder weniger für sich und kocht sein eigenes Süppchen. Innerhalb der Teams ist der Zusammenhalt jedoch meist vorbildlich.

Interessante Aufgaben

Während die Aufgaben an sich eigentlich schon sehr interessant sind, werden jedoch leider immer mehr und mehr Aufgaben oben aufgeladen, sodass das Tagesziel unmöglich noch erreicht werden kann. Das sorgt für Frustration, da man den Berg an Arbeit nicht mehr abarbeiten kann.

Kommunikation

Auch hier wieder: Innerhalb des Teams findet eine gute Kommunikation statt. Der direkte Vorgesetzte versucht uns nach seinen Möglichkeiten über alle Neuerungen und Prozesse zu informieren, da aber die Kommunikation von "weiter oben" nach unten eher schlecht als recht funktioniert, stößt er hier leider regelmäßig an seine Grenzen. Dieses Problem zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Unternehmen. Andere Abteilungen schließen Projekte ab, welche Einfluss auf unser Tagesgeschäft und unseren bestehenden Workflow haben und dennoch bekommen wir es durch Zufall erst am Ende mit, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Gleichberechtigung

Aufstiegschancen gibt es genug und man kann sich immer intern beruflich verändern. Leider kommt es dabei zum Großteil auch auf Vitamin B an. Schon des Öfteren wurden Mitarbeiter befördert/bevorzugt/geehrt, die es aufgrund ihres Könnens und der Kompetenz viel weniger verdient haben als andere. Aber solange man die richtigen Kontakte hat ist nichts unmöglich..

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist - so weit ich es beurteilen kann - einwandfrei. Jedoch gibt es auch nicht wirklich viele ältere Kollegen, sagen wir mal 45+. Bei Neueinstellungen werden stets junge Kollegen geholt.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind unterirdisch, da es fast keine gibt und das Gehalt ist schon eher so etwas wie Schmerzensgeld. Während der Vertrieb sich in dieser Kategorie wahrscheinlich nicht beschweren kann, so wird das BackOffice klein gehalten. Hays schreibt "Wertschätzung" sehr groß. Leider wird dies aber nur in eine Richtung gelebt und beruht nicht auf Gegenseitigkeit. Eine jährliche Gehaltserhöhung i.H.v. 50,- brutto (!) - wenn überhaupt - ist eher eine Frechheit als eine Wertschätzung. Dabei gibt es auch kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld, mit dem man sich darüber hinwegtrösten könnte.

Arbeitsbedingungen

Hays hat zum Großteil neue und moderne Büroflächen angemietet, in denen es sich gut arbeiten lässt. Die Technik ist, was Hardware betrifft, auf aktuellem Stand, jedoch lässt die Software sehr zu wünschen übrig. Oft "hängen" die Programme so sehr, dass es sich nicht flüssig arbeiten lässt. Insgesamt gilt die IT als verbesserungswürdig.
Wünschenswert wären höhenverstellbare Schreibtische und/oder ergonomische Bürostühle. Aber hier wird leider gespart..

Work-Life-Balance

Hays ist hier sehr flexibel und geht nach Möglichkeit auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ein was z.B. Urlaub oder Arbeitszeitenreduzierung /-aufstockung. Einziges Manko: Die sogenannte Vertrauensarbeitszeit. Leider gibt es kein Zeiterfassungssystem (ist auch in Zukunft nicht mehr gewünscht). So lassen sich schwierig nachweislich Überstunden auf- und im Gegenzug auch wieder abbauen. Es gibt Kollegen, die haben so viele Überstunden, dass es schier unmöglich ist diese je wieder abzubauen und dann gibt es Kollegen die diese Vertrauensarbeitszeit ausnutzen und regelmäßig früher nach Hause gehen und/oder später kommen. Keiner kontrolliert das und es wird einfach weggeschaut.

Verbesserungsvorschläge

  • Hays sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen - das augenscheinlich ja auch vorhanden wäre - und seine Mitarbeiter (alle!) etwas mehr wertschätzen. Dann wäre die Fluktuation sicher auch nicht so groß. Außerdem sollte etwas mehr Geld in Technik/Softwares/externe Berater investiert werden. Was die IT betrifft sind wir noch lange nicht im Jahr 2018 angekommen. Einmal jährlich finden Mitarbeiterbefragungen statt. Dort können Mitarbeiter Dampf ablassen und mitteilen, was schlecht läuft und was sich jeder wünscht. Statt die wirklich wichtigen Themen mal anzugehen werden irgendwelche irrelevante Punkte rausgepickt, die man sich zur Brust nimmt und versucht zu verbessern. Am Ende klopft sich die Führungsetage gegenseitig auf die Schulten, wie toll doch alles verbessert wurde, aber das damit am Ende wieder keinem geholfen wurde wird gekonnt ignoriert. Das muss sich ändern!

Pro

..dass man seine Arbeitszeiten einigermaßen flexibel gestalten kann.

Contra

..alles andere was ja bereits schon beschrieben wurde.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Hays AG
  • Stadt
    Mannheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 21.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre richtet sich in erster Linie nach a) dem Vorgesetzten und b) dem jeweiligen Team. Während meiner Zeit bei Hays durfte ich Teil von zwei unterschiedlichen Teams sein und hatte somit auch zwei unterschiedliche Vorgesetzte. Man kann hier Glück, aber auch unglaubliches Pech haben. Oft ist es jedoch überhaupt schwierig, ein Team zu werden, da die Fluktuation zu hoch ist um den "Neuen" besser kennen zu lernen. Wachstum schön und gut (monatelang über 100 Neustarter), wenn aber nur die Hälfte die Probezeit absolviert und dann geht, gefühlt die andere Hälfte maximal ein bis zwei Jahre bleibt, kann das kein gesundes und langfristiges Wachstum sein. Das merkt man auch an den abrupten Sparmaßnahmen, die urplötzlich aus dem Nichts vorgegeben werden.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte werden nicht durch fachliche Eignung und Sozialkompetenz bestimmt, sondern durch Vertriebs-Erfolg. Das hat zur Folge, dass Menschen, die ihre Fähigkeit im Vertriebsbereich unter Beweis stellen konnten, zu Führungspersonen ernannt befördert werden. Oft besitzen diese Vorgesetzten jedoch nicht die leiseste Ahnung von effektiver und motivierender Mitarbeiterführung, noch von der effizienten Kommunikation im Team und der Umsetzung angebrachter Veränderungswünsche einzelner Mitarbeiter. Durch eine wahrgenommene Ignoranz kann so bei vielen Mitarbeitern ein Gefühl von Frust entstehen, was nicht gerade zur Arbeitsmotivation beiträgt. Hier sollte sich von Grund auf etwas ändern. Auch Kündigungen ohne vorherige Gespräche sind an der Tagesordnung, so wird eben nicht die Qualität der Arbeit bewertet, sondern die Quantität. Heißt: stimmen deine Zahlen nicht, bist du schneller wieder weg als du schauen kannst.

Kollegenzusammenhalt

Vertrieb ist nun mal Vertrieb, was auch den Konkurrenzkampf untereinander nach möglichst vielen wertigen Abschlüssen oft unerträglich macht. Wenn man Glück hat kommt man in ein Team, in dem Zusammenhalt und das Miteinander mehr zählt als der Erfolg des einzelnen, meines Erachtens nach werden dies aber zunehmend weniger Teams, da durch die hohe Fluktuation jeder seinen Kopf retten will.

Interessante Aufgaben

Bei Hays wird zwischen zwei "Stellen" unterschieden: zum einen gibt es den kundenseitig tätigen Account Manager / Key Account Manager, zum anderen den auf Kandidatenseite tätigen Manager of Candidate Relations. Startet man als AM, kann es durchaus vorkommen, dass interessante Aufgaben auf einen warten. Oft wird Neuen ein Portfolio an Kunden vorgelegt, dass sie - oft in reiner Kaltaquise - erschließen sollen. Immer vor dem Hintergrund, eine Mindestanzahl an Abschlüssen innerhalb der Probezeit erreichen zu müssen. Hat dieses Unternehmen aber bspw. schlichtweg keinen Bedarf an Fachkräften, hilft auch tägliches anrufen nicht, der Bedarf wird sich nicht innerhalb kurzer Zeit ändern. Hier spielt eben auch einfach Glück eine große Rolle. Erhält man einen potenziellen Kunden mit viel Potenzial, kann dies auch ganz anders aussehen. Ersteres ist jedoch leider öfter der Fall. Und wie bereits erwähnt: erfüllst du deine Zahlen nicht, hast du ein Problem. Dass viele Kunden oft einfach auch extrem genervt sind von den täglichen Anrufen und gerade deswegen kein Interesse haben, zählt nicht. Zu den MCR-Tätigkeiten bleibt zu sagen: spätestens nach acht Wochen macht sich Monotonie bemerkbar.

Kommunikation

Nach außen und auch zu Beginn wird sehr viel Wert auf eine Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten gelegt, nach und nach (also ca. in den ersten drei Monaten) schwächt dieses Bild immer mehr ab. Zu Beginn bekommt jeder einen Mentor an die Seite gestellt, der beim Einarbeiten helfen soll und an den man sich bei Fragen wenden kann. Leider ist es jedoch fast immer so, dass Mentoren selbst zu wenig Zeit haben, ihren Mentees unterstützend beizustehen. Da es jedoch strikte Richtlinien hinsichtlich Briefings auf Kunden- oder Kandidatenseite, fällt es den neuen Kollegen oft schwer sich zurecht zu finden, wurde ihnen das nicht erklärt. Man gibt sich zwar Mühe, aber hinsichtlich der hohen Anzahl an Neueinstellungen pro Monat ist das ganze Konzept schlichtweg nicht durchdacht.

Gleichberechtigung

Deutlich mehr männliche Führungskräfte als weibliche.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es hier nicht. Der Altersdurchschnitt liegt bei unter 30, bevorzugt eingestellt werden junge Absolventen, da noch zu beeindrucken durch Dinge wie schöne neue Niederlassungen etc. und formbar im Sinne des Unternehmens.

Karriere / Weiterbildung

Karriere macht, wer Abschlüsse macht. Dann aber auch nur AMs/KAMs, MCRs können so gut wie gar nicht aufsteigen. Die Aufgaben bleiben an sich - auch hinsichtlich der Monotonie - die gleichen.

Gehalt / Sozialleistungen

Absolut nicht anpassungsfähig. Dass die Lebenshaltungskosten in München komplett andere sind als bspw. in Leipzig, interessiert nicht. MCRs erhalten einen Fixlohn, der für Bachelor-Absolventen ohne Berufserfahrungen vielleicht angemessen ist, jedoch nicht für Master-Absolventen und auch nicht für Personen mit einschlägiger Berufserfahrung. Das Gehalt wird auch im Laufe der Zeit nicht angepasst, obwohl mit zunehmender Zugehörigkeit die Verantwortung zunimmt. Von den Provisionen bei Abschlüssen sehen MCRs nichts, obwohl ohne gezielte Kandidatenansprache und Prozessbetreuung oft gar kein Abschluss zustande käme. Bei AMs/KAMs ähnlich, aber nicht gleich. Diese erhalten ein Fixgehalt und zusätzlich die Provision aus den Abschlüssen, das Fixgehalt an sich ändert sich jedoch über die Zeit wenig.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind großenteils modern und neu, auch die Ausstattung ist gut.
Da es sich bei Hays im Endeffekt um ein Call-Center basiertes Vertriebssystem handelt, sollten Personen, die nicht gerne vor zwanzig anderen telefonieren oder die lieber in ruhiger Umgebung arbeiten hier nicht anfangen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

mehrere Projekte werden unterstützt, Fairtrade Kaffe...

Work-Life-Balance

Eine Work-Life-Balance existiert hier nicht. Vertrauensarbeitszeit hört sich im ersten Moment wirklich nach Vertrauen an, dieser Eindruck ändert sich jedoch spätestens nach den ersten paar Wochen. Überstunden werden nicht vergütet, oft streichen neue Kollegen auch die Mittagspause (die Ihnen arbeitsrechtlich zusteht), um - häufig durch Kaltaquise - vorgegebene Ziele zu erreichen innerhalb der Probezeit. Kernarbeitszeit ist von 9 bis 16 Uhr, wer sich aber nicht anmeckern lassen möchte und sich negative Rückmeldung im wöchentlichen Feedback-Gespräch ersparen will, der kommt idealerweise um 7 und geht um 19:00 Uhr. Ob das für die Qualität der Arbeit spricht sei dahingestellt, darauf wird nicht geachtet, denn: Zahlen, Zahlen, Zahlen.

Image

Nach außen Hui - nach innen Pfui.
Nach außen gut wirken, während im Inneren von Grund auf etwas schief läuft und der Fokus eher auf Kurzsichtigkeit als auf Weitsichtigkeit liegt, kann auf die Dauer nicht gut gehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Hire and Fire wird auf die Dauer keinen Erfolg haben. Daher: Mitarbeiterwertschätzung fördern, mehr Wert auf die Qualität der Arbeit legen, offene Gespräche.
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Hays
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Arbeitsatmosphäre

Die Hays Temp achtet sehr auf ihr äußeres Image und gibt sich auf dem ersten Blick auch intern sehr freundlich, interessiert, zuvorkommend und durch und durch positiv. Initial bestechen sowohl die Vorgesetzten als auch die Mitarbeiter durch ihr sehr freundliches Auftreten und verlassen nahezu umgehend die Sphären der aufgesetzten Distanz. Dies wirkt zuerst auch sehr einladend und schnell du-zen sich die neuen Kollegen und die Vorgesetzten, sprechen angeregt über Job und Freizeit und lassen auf diese Weise ein ganz und gar angenehmes, persönliches Klima untereinander entstehen, in dem es leicht fällt, seine eigene Persönlichkeit auch nach Außen scheinen zu lassen. Die Mitarbeiter protokollieren ihre Arbeitszeiten ziemlich genau in täglich auszufüllende, aber bequem erreichbare Online-Listen über den eigenen Account welches einfach und verständlich zu benutzen ist.

All diese anfänglichen positiven Ersteindrücke tragen zu einem guten Gefühl beim Einstieg bei, unter dem es mir persönlich sehr viel Spaß machte, zu arbeiten.
Dieses Gefühl blieb jedoch nur von kurzer Dauer, denn all die Freundlichkeit und die fehlende Distanz geht schnell auch in persönliche Anschuldigungen über und einem Tonfall, den ich mir selbst bei meinen besten Freunden niemals einfallen lassen würde zu verwenden.

Die Hays Temp gibt sich vertrauensvoll ihren Angestellten, die sie zu ihren Kunden entsenden, die hauptsächliche Kontrollfunktion übernimmt hierbei der besagte Kunde. Der Tonfall verschärft sich, sobald ein Mitarbeiter ein ernsthaftes Anliegen hat, welches über den Pflichterfüllungssatz als Arbeitgeber hinaus geht oder der Arbeitnehmer ernsthaft erkrankt.

Vorgesetztenverhalten

Aus dieser Hinsicht habe ich sehr gemischte Erfahrungen sammeln dürfen:

Auf der einen Seite habe ich eine sehr engagierte und interessierte Vorgesetzte erleben dürfen, die sich tatsächlich für mein Vorwärtskommen und meinen aktuellen Status bei dem Kunden interessiert hat. Auf der anderen Seite ist mein zweiter Vorgesetzter äußerst streng gewesen und hat häufig dem widersprochen was der Erste behauptet oder mir zugesichert hat.

Eine Chance zur direkten beruflichen Weiterentwicklung ist mir leider nie wirklich eingeräumt worden. Die einzige Zielvorgabe hieß: Abwarten, wie es sich entwickelt. Eine versprochene Übernahme bei dem Kunden oder ein beherztes Einschreiten seitens der Hays Temp hat ebensowenig wie die versprochene Lohnerhöhung stattgefunden.
Wie bereits in der Kategorie "Arbeitsatmosphäre" erwähnt; der Ton im Falle eines Krankheitsausfalls entwickelt sich schnell von interessiert-besorgt zu beleidigend-ungemütlich:

In einem solchen Falle belästigen die Vorgesetzten ihre Angestellten mit täglichen Anrufen. Die ersten Telefonate waren noch erfreulich und im netten und interessierten Ton erkundigten sich die Vorgesetzten nach meinem Befinden und wünschten mir eine gute Besserung. Nach einigen Tagen allerdings folgte der noch freundlich formulierte Fingerzeig, der sich dann bis hin zu wüsten Anschuldigungen entwickelte, ich "solle doch aufhören zu simulieren und an die Konsequenzen denken, wenn ich nicht bald wieder meinen Arbeitsplatz antreten kann."

Eine gänzlich andere Geschichte zeichnete sich bereits vor meiner Zusage zum Vertragsabschluss ab:
Bei der Einsatzanweisung bekam ich wackelige Füße, weil ich gesehen habe, der Arbeitsplatz setzte Wissen in Teilbereichen voraus, die ich noch nicht hatte. Ich bin so fair gewesen und habe meine Vorgesetzten auf diesen Umstand hingewiesen. Die saloppe Aussage am Telefon war, ich werde testweise die ersten zwei bis drei Monate für einen geringeren Lohn in Absprache mit dem Kunden eingestellt und werde nach meiner Bewährungsprobe wieder heraufgestuft. Besagte Nach einem Dreivierteljahr versuchte ich dies auf diplomatische Art und Weise zur Sprache zu bringen und wurde mit wüsten Worten wie "undankbar" und einer Ansprache
"Wenn du meinst, dass du der große Über-Hecht bist, der alles perfekt macht und keinerlei Fehler hat, dann geh zu unserem Kunden, sag ihm das und sorg dafür, dass sie uns das sagen oder du übernommen wirst. Dann bekommst du dort vielleicht höheren Lohn. Aber wenn dir auch nur der geringste Zweifel daran besteht, dann lass es lieber sein."
schnell in die Schranken verwiesen.

Unklare und leicht widersprüchliche Absprachen bezüglich des Urlaubs, fehlende Flexibilität angesichts der Realisierung des zugeteilten Urlaubs bei dem Kunden und eine intern schwerfällige Kommunikation sprachen auch nicht unbedingt für meine Erfahrungen bei der Hays Temp.

Kollegenzusammenhalt

Ich bekam nur selten Gelegenheit, andere Kollegen von Hays direkt zu sehen. Lediglich auf dem Weihnachtsfest hatte ich Gelegenheit, mich mit meinen Kollegen kurzzuschließen, die im Bereich IT ebenfalls bei dem Kunden eingesetzt werden.
Dort ist der Konsens interessanter weise relativ einheitlich gewesen:
Hays dient als Karrieresprungbrett, um die Tür zu interessanteren Unternehmen zu öffnen, nicht aber, um dort eine interne Karriere zu beginnen oder längerfristig zu bleiben. Ausnahmslos jeder am Tisch hatte dasselbe Verlangen: Via Hays bei einschlägigen Unternehmen vorstellig zu werden und entweder übernommen zu werden, über die Netzwerke dieser Unternehmen weiterzukommen..., aber gewiss nicht, als Angestellter der Hays Temp dort zu verweilen.

Interessante Aufgaben

Die tatsächlich erwartete Arbeitsbelastung und auch die Zuteilung und entsprechende Vielfalt der Aufgaben liegen nur im Entfernten wirklich im Ermessen der Hays Temp. Sie nehmen nur unwesentlichen Einfluss darauf, da sie lediglich den Arbeitsplatz und die große Stelle heraussuchen. Die tatsächlich verrichteten Aufgaben gehen über den Kunden, bei dem ein jeder Mitarbeiter eingesetzt wird. In meinem Fall handelte es sich um einen Einstiegsjob im First Level Support eines international agierenden Großkonzerns im Gebäudebau. Die Aufgaben sind bedingt durch die Aufteilung eher restriktiver Natur gewesen und haben den reinen Wissensschatz meiner Hardskills nur bedingt gefördert, mir dafür aber ein gutes Training für meine kommunikativen Fähigkeiten (besonders in der Rhetorik) und für meine allgemeine Verhaltensweisen erlaubt. Nach wenigen Monaten habe ich das Gefühl gehabt, bereits alles gesehen zu haben. Nachdem nach einem Jahr keine Änderung in Sicht gewesen ist und auch kein Übernahmeangebot ausstand, habe ich begonnen, mich nach einem anderen Arbeitsplatz umzusehen.

Kommunikation

Meine anfängliche Euphorie für die Hays Temp hielt durchaus eine Weile lang an. Ich erhielt alle paar Wochen Anrufe, in der sich meine Vorgesetzten über meinen Status informierten und wissen wollten, ob bei mir alles in Ordnung sei. Ich stieß bei Fragen oder Schwierigkeiten nie auf taube Ohren und wurde immer sehr zuvorkommend behandelt.
Dies funktionierte so lange gut, wie ich weder Schwierigkeiten hatte oder nach "etwas mehr" fragte.

Wie bereits erwähnt, ich erhielt weder Zielvorgaben noch sonstige Hinweise, was ich tun könnte, um mir meine Zukunft bei Hays etwas besser zu gestalten. Anfänglich versprach Hays mir Unterstützung bei den Verhandlungen, "nach spätestens einem Jahr beim Kunden übernommen zu werden" oder andernfalls in einer anderen Umgebung unterzukommen. Bei späteren Anfragen in diese Richtung sagten sie mir lediglich, ich müsse mich wohl einfach noch etwas gedulden und ich "sei ja noch jung und habe Zeit."

Innerhalb der Hays Temp sind wesentliche Informationen an mir vorbei gefahren. Über die Onlineplattform Xing habe ich erfahren, dass einer meiner Vorgesetzten nicht einmal mehr bei dem Unternehmen dabei gewesen ist - und das auch erst eine gute Woche nach seinem Weggang.

Die allgemeine Organisation ist auch etwas fragwürdig über die Bühne gelaufen:
So haben mir meine Vorgesetzten diverse Ansprechpartner für unterschiedliche Themengebiete zugewiesen, die ich in den jeweiligen Fällen doch bitte exklusiv anzusprechen habe. So haben sie mir auch einen Ansprechpartner für die Urlaubsplanung zugewiesen. Bei Fragen bezüglich meiner Zeitabrechnung oder meiner Urlaubsplanung möge ich mich bitte an diese Person wenden. Gesagt, getan. Und so kam es gegen Ende des Jahres zu der Situation, dass geschäftsbedingt durch Ausfälle (Krankheitsfälle) mein zuvor genehmigter Urlaub seitens des Kundens von Hays sehr kurzfristig nicht gegeben werden konnte und ich diverse Urlaubstage dadurch mit in das Folgejahr nahm. Ich versuchte diesen Umstand mit der mir zugewiesenen Person zu klären und fragte nach, wie lange ich meine Urlaubstage im kommenden Jahr denn mitnehmen dürfe. Sie sicherte mir zu, ich dürfe diese bei besonderer Absprache sogar bis in den April und darüber hinaus mitnehmen, woraufhin ich ihr versicherte, ich würde diese bis Ende März definitiv restlos genommen haben. Also trug ich meinen Urlaub in das dafür vorgesehene Formular (nach Absprache mit dem Kunden) ein und wartete auf die Bestätigung. Nur wenige Tage später klingelte mein Telefon mit einem angesäuerten Vorgesetzten, der mich im hitzigen Ton fragte, wie ich mir die Frechheit herausnehmen könne, meinen Resturlaub erst so spät im Folgejahr zu nehmen. Er versuchte daraufhin mit aller Kraft einen verfrühten Urlaubsantritt meinerseits durchzusetzen und ging dabei auch gegen den Kunden, der wiederholt darum bat, mich für die Zeit im Januar doch bitte nicht freizustellen, da es gerade in dieser Zeit schon Schwierigkeiten gab, die Minimalbesetzung Aufrecht zu erhalten. Erst nach einem langen telefonischen Kampf sicherte er mir zu, ich dürfe "ausnahmsweise" meinen Resturlaub im Februar abbauen und erhielt in einem darauf folgenden Gespräch von einer anderen Kollegin die Aussage, sie haben diese Ausnahme "nur genehmigt, weil ihr Kunde von meinen Leistungen überzeugt" sei und jedem anderen hätten sie den Urlaub ersatzlos gestrichen. Diese "Extra-Behandlung" solle ich mir aber nicht zu Kopf steigen lassen, noch einmal lassen sie sich gewiss nicht auf solche Spielereien ein.
...
Aha.

Zusammengefasst:
Die eine Seite weiß anscheinend nicht, was die andere tut und so kommt es zu Missverständnissen und Aussagen, die in ihrer selbst schön und richtig sind, aber im großen Kontext des Gewollten wieder genau dem widersprechen, was die Hays Temp von ihren Mitarbeitern erwartet.

Gleichberechtigung

Soweit ich mitbekommen habe, haben Frauen eine ebenso starke Daseins- und Beschäftigungsberechtigung innerhalb der Hays Temp wie auch die Herren.

Karriere / Weiterbildung

Als extern eingesetzte Fachkraft ist es der Hays Temp auch relativ gleichgültig gewesen, ob und falls ja welche Weiterbildungsmöglichkeiten du in Anspruch nimmst. Angebote kamen leider keine auf mich zu. Mir ist nicht bekannt, ob die Hays Temp auch bereit ist, ihre Schützlinge zuvor für einen Arbeitsbereich auf Lehrgänge oder Zertifizierungen zu schicken, sollte dies für ein Arbeitsfeld notwendig sein oder ob sie in dem Fall einfach einen entsprechend qualifizierten Mitarbeiter auf die Stelle ansetzen.

Gehalt / Sozialleistungen

Der gezahlte Lohn war unterirdisch. Allerdings habe ich auch erfahren, dass meine Stelle hierbei wohl eine Art tragischer Einzelfall gewesen ist und andere Kollegen im Regelfall durchaus bessere Erfahrungen sammeln durften. Boni wie Weihnachtsgratifikation oder Urlaubsgeld gab es leider keine.

Arbeitsbedingungen

Ich bin extern eingesetzte Kraft gewesen und habe entsprechend die Räumlichkeiten der Hays Temp nur zu gewissen Anlässen auch wirklich von Innen bewundern dürfen. Was ich dabei jedoch gesehen und erlebt habe ist durchgehend als angenehm zu bezeichnen. Angenehm klimatisierte Räume, schöne Schreibtische, moderne Rechner, großflächige, offene Räume, eine helle und schöne Gesamt-Atmosphäre, ein junges, positiv auftretendes Team und eine sehr gut zu erreichende Location machen die Hays zu einem sehr angenehmen Arbeitserlebnis.

In meiner Einstellung bei dem Kunden sah es auch überwiegend positiv aus; einzig und allein die fehlende Klimatisierung machten die heißen Sommertage zu anstrengenden Unterfangen. Dies spricht jedoch weder für noch gegen die Arbeitsbedingungen innerhalb der Zentrale in Mannheim.

Eindruck der Zentrale: 5 Sterne.

Eindruck des Arbeitsplatzes beim Kunden: 4 Sterne.

Work-Life-Balance

Hierbei halte ich mich kurz:
Was die Work-Life-Balance anbelangt, ist es recht einfach gewesen:
Bei Feierabend ist in der Regel auch Feierabend gewesen. Allerdings hat Hays die Tendenz, gerade im Krankheitsfall tagtäglich anzurufen und mit Nachdruck daran zu erinnern, wie wichtig es doch sei, langsam mal wieder gesund auf dem Arbeitsplatz zu erscheinen.

Image

Was das Image anbelangt, so ist Hays sehr darauf bedacht, in der Öffentlichkeit als zuverlässiger, kompetenter und fairer Arbeitgeber im professionellen Umfeld dazustehen. Zum großen Teil gelingt ihnen dies auch. Selbst die IT-Mitarbeiter, die sich zum Großteil darüber einig gewesen sind, die Hays Temp schnellstmöglich zu verlassen, attestieren der Hays Temp immernoch, ein sehr gutes Tor zu einem interessanten Arbeitsplatz gewesen zu sein. Ich denke, speziell die Hays TEMP sollte allgemein auch als solche Möglichkeit verstanden werden: Als guter Berufs(-wieder-)einstieg und nicht als Arbeitgeber, dem man dauerhaft ergeben sein möchte.
Abseits der IT-Kollegen, die den Wunsch hegten, das Unternehmen zu verlassen, hat Hays allgemein einen durchweg guten Ruf. Was Hays Mannheim jedoch anbelangt, scheint der Ruf durch die letzten Jahre geschädigt zu sein. Ich habe mich nach meiner Zeit mit vielen Ex-Hayslern aus Mannheim unterhalten, die allesamt davon sprechen, was für eine durchgehend negative Erfahrung ihre Zeit dort gewesen ist. Dies scheint sich sehr von der gängigen Meinung anderer Hays-Standorte zu unterscheiden. Meine persönliche Erfahrung spiegelt das auch wieder.

Ich habe zu Beginn geschrieben, über die Hays Temp habe ich zuvor schon alles gehört, was in die Kategorien Licht und auch Schatten fällt. Meine eigenen Erfahrungen spiegeln genau diese widersprüchlichen Aussagen wider.

Verbesserungsvorschläge

  • Sofern die Erzählungen und Gerüchte tatsächlich mit der Wahrheit übereinstimmen, scheinen diese Schwierigkeiten vor allem Dingen auf die Hays Temp, die in Mannheim lokalisiert ist, zurückzuführen zu sein. Sie haben ein paar fragwürdige Entscheidungen getroffen und Aussagen von sich gegeben, die weder professionell, noch anspornend oder in irgendeiner Weise positiv wirken. Ich bin offen an dieser Stelle: Ich habe relativ viel Ärger gehabt - oder sie mit mir. Wahrscheinlich variiert diese Aussage, je nachdem, wen ihr hierbei fragen würdet. Die schwerwiegendsten Schwierigkeiten lagen meines Erachtens nach in der internen Kommunikation: Die Hays Temp darf nicht einzelne Leute für bestimmte Themengebiete zuteilen und diese "Gebietshoheit" wieder entziehen und dann das Gegenteil der abgesprochenen Vereinbarungen mit aller Gewalt durchziehen, schon garnicht, wenn es dem Kunden, den sie bedienen wollen, an die Substanz geht (aufmerksame Leser wissen, ich spiele auf meine Urlaubssituation an). In diesem Fall bitte ich das Unternehmen, in Zukunft klare Strukturen zu schaffen und die Höflichkeit und den Respekt nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Ein weiteres Ärgernis ist die Handhabe der Krankheitsfälle. Ich hoffe, bei mir ist es ein Einzelfall gewesen, allerdings sind diverse Aussagen in nachfolgenden Gesprächen wie "Du weißt doch: Es gibt einige Mitarbeiter, die sind krank und andere, die sind nunmal... "krank." mir ein echter Dorn im Auge, der schlimmeres befürchten lässt. Ich bin kein Mensch, der sich aufgrund von Kleinigkeiten krank schreiben lässt und tatsächlich bin ich die ersten Tage meiner Krankheit sogar noch mit Fieber und ohne Stimme zur Arbeit gekommen, ehe es mich dann erwischt hat. Ich bin sechs Wochen lang außer Gefecht gewesen und habe sogar zwei Wochen lang im Krankenhaus verbracht. In dieser Situation (zweitweise Blut hustend unter Quarantäne stehend, da sich die leitenden Ärzte nicht sicher gewesen sind, ob mein Zustand an der Lunge nicht sogar ansteckend sein könnte) wurde ich dazu aufgefordert, schnellstmöglich wieder meinen Arbeitsplatz aufzusuchen und "mich nicht so anzustellen". Erst ein freiwillig von mir verfasster, ausführlicher und ziemlich allumfassender, selbst verfasster Krankheitsbericht hat meine Vorgesetzten dann dazu verleitet, von den Druck erzeugenden Telefonaten abzusehen und mir tatsächlich auch ohne weitere Nachfrage eine gute Besserung zu wünschen. Ein wenig mehr Vertrauen in die Aussagen der Mitarbeiter ist an dieser Stelle wirklich sehr willkommen.

Pro

Wie bereits geschrieben, mein initialer Eindruck ist hervorragend gewesen. Ich wurde sehr freundlich und geradezu freundschaftlich empfangen und habe neben dem verständlich gehaltenen Arbeitsvertrag allerlei wichtige und relevante Informationen über die Handhabe des Online-Portals und einen regelrechten Guide für noch offene Fragen mitbekommen und wurde in angenehmen Gesprächen vor und während meiner Zeit beim Kunden entsprechend über die wesentlichen Schritte und Neuigkeiten informiert.
Als Berufseinsteiger oder für den Wiedereinstieg ist die Hays Temp aus meiner Einsicht trotz einiger Mühseligkeiten und kleineren Ärgernissen klar zu empfehlen.

Im Folgenden habe ich eine kleine Übersicht über die positiven Aspekte meiner Arbeitszeit bei der Hays Temp nieder geschrieben:
+ Gute Möglichkeit für den Einstieg bzw. Wiedereinstieg
+ Breite Auswahl an zur Verfügung stehenden Jobangeboten, passend für die eigenen Fähigkeiten
+ Allumfassende Informationen zum Start
+ Sehr freundliches und persönliches Arbeitsklima
+ Interessierte und freundliche Vorgesetzte
+ Nahezu freundschaftliches Verhältnis zu den Vorgesetzten
+ Übersichtliches Online-Portal und unkomplizierte Zeitnachweisführung

Contra

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Viele der negativen Aspekte, die ich im Laufe meiner Karriere bei der Hays Temp erlebt habe, sind definitiv vom Unternehmen selbst geschaffene Probleme, die nicht hätten sein müssen. Umso ärgerlicher ist es auch für mich, dass ich die Hays Temp zwar empfehlen, nicht aber bedingungslos jedem ans Herz legen kann.

Hier ein paar der wesentlichen negativen Blickwinkel:
- Aufgeblasene Schein-Freundlichkeiten
- Die eigene Meinung sollte sich offenbar nicht zu sehr von den Wertvorstellungen der Vorgesetzten unterscheiden
- Das persönliche Betriebsklima kann schnell kippen und beleidigend und angreifend wirken
- Unsagbar forderndes und hinterhältiges Verhalten im Krankheitsfall
- Viele Versprechungen, die leider nicht eingehalten worden sind
- Kein versprochenes Engagement zur Durchsetzung der Übernahme
- Schlechte interne wie nach Außen getragene Kommunikation, weswegen wesentliche Informationen überhaupt nicht oder erst über inoffizielle Dienstwege uu den Arbeitnehmern gelangen.
- Keine spürbaren Weiterbildungsmöglichkeiten
- Karriereeinbahnstraße. Als Mitarbeiter der Temp kannst du nur noch durch eine Übernahme oder über ein anderes Projekt aufsteigen.
- Widersprüchliche Informationen hinsichtlich der Urlaubs-Situation.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Hays Temp
  • Stadt
    Mannheim
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 674 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (307)
    45.548961424332%
    Gut (152)
    22.551928783383%
    Befriedigend (127)
    18.842729970326%
    Genügend (88)
    13.056379821958%
    3,50
  • 145 Bewerber sagen

    Sehr gut (67)
    46.206896551724%
    Gut (37)
    25.51724137931%
    Befriedigend (25)
    17.241379310345%
    Genügend (16)
    11.034482758621%
    3,59
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

kununu Scores im Vergleich

Hays
3,52
821 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Personalwesen / Personalbeschaffung)
3,48
66.561 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.733.000 Bewertungen