Navigation überspringen?
  

VAMEDals Arbeitgeber

Österreich Branche Medizin/Pharma
Subnavigation überspringen?
VAMEDVAMED: Vom Plan zum fertigen Gebäude: Die VAMED ist der professionelle Partner für Gesundheitsprojekte.VAMEDVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 143 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (55)
    38.461538461538%
    Gut (37)
    25.874125874126%
    Befriedigend (37)
    25.874125874126%
    Genügend (14)
    9.7902097902098%
    3,44
  • 24 Bewerber sagen

    Sehr gut (16)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    16.666666666667%
    Genügend (4)
    16.666666666667%
    3,70
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Die VAMED wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich seither zum weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In mehr als 90 Ländern auf fünf Kontinenten hat der Konzern bereits rund 900 Projekte realisiert. Das Portfolio reicht von der Projektentwicklung sowie der Planung und der schlüsselfertigen Errichtung über Instandhaltung, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen bis hin zur Gesamtbetriebsführung in Gesundheitseinrichtungen.

Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Bereiche der gesundheitlichen Versorgung von Prävention und Wellness über die Akutversorgung bis zur Rehabilitation und Pflege ab. Darüber hinaus ist die VAMED führender privater Anbieter von Rehabilitationsleistungen und mit VAMED Vitality World der größte Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich. Im Jahr 2018 war die VAMED-Gruppe weltweit für mehr als 27.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein Geschäftsvolumen von 2,2 Milliarden Euro verantwortlich.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

EUR 1.688 Mio.

Mitarbeiter

27.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Weil wir Gesundheit ganzheitlich verstehen, erbringen wir auch umfassende Leistungen und bieten die gesamte Wertschöpfungskette im Gesundheitsbereich an. Die VAMED ist weltweit im Projekt- und Dienstleistungsmanagement von Gesundheitseinrichtungen tätig – von der Beratung und Entwicklung über Planung bis zur Errichtung und technischen Betriebsführung sowie Gesamtbetriebsführungen. Dazu zählen Krankenhäuser, Gesundheitszentren sowie Thermen- und Wellnesszentren.

Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Bereiche der gesundheitlichen Versorgung von Prävention und Wellness über die Akutversorgung bis zur Rehabilitation und Pflege ab und bietet Gesundheitseinrichtungen Lösungen aus einer Hand. Als international agierendes Unternehmen mit mehreren Standorten in rund 90 Ländern sind es die mehr als 27.000 von uns geführten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,  die dank ihrer Expertise den nachhaltigen Erfolg unserer Projekte und Partner sicherstellen und die aufgrund ihrer Professionalität unsere Verpflichtung zu Qualität, Effizienz und Verlässlichkeit gewährleisten.

Perspektiven für die Zukunft

Alles aus einer Hand
Unser Geschäftsmodell macht uns zu einem international gefragten Partner, wie rund 900 realisierte Gesundheitsprojekte in rund 90 Ländern eindrucksvoll bezeugen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf allen 5 Kontinenten tätig und erbringen weltweit Dienstleistungen für 670 Gesundheitseinrichtungen mit 153.000 Betten. Wir sind Pionier im Bereich der Public-Private-Partnership-Modelle im Gesundheitswesen und haben bereits 25 PPP-Projekte erfolgreich umgesetzt. In Österreich sind wir führender privater Rehabilitationsanbieter und Marktführer im Gesundheitstourismus und der Medical Wellness.
 
Durch unsere Projektorganisation und unser vernetztes Arbeiten in den einzelnen Gesellschaften erreichen wir einen wertvollen Austausch von Wissen und Fähigkeiten – über Abteilungs-, Bereichs- und Ländergrenzen hinweg. Flache Hierarchien ermöglichen Freiräume und verkürzen Entscheidungswege. Sie als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter übernehmen bei VAMED schneller und früher anspruchsvolle Aufgaben und Verantwortung, als in anderen Unternehmen: Denn wir sehen im Aufbau internationaler Netzwerke große Potenziale für persönliche Horizonterweiterung und Persönlichkeitsentwicklung.

Die strategische Bedeutung von internen Karriere-Nachfolge-Planungen ist uns von VAMED bewusst –  daher ist es uns ein großes Anliegen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter strukturiert zu fördern und zu fordern, sodass wir, wo immer möglich, Schlüsselpositionen auf Führungskräfte- und Expertenebene aus den eigenen Reihen besetzen.

Zusätzlich bieten wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den Wunsch nach einer beruflichen Veränderung haben, über die internen Stellenausschreibungen eine Vielzahl an Entwicklungsmöglichkeiten. Frei werdende Positionen bieten wir über unseren internen Stellenmarkt an und ermöglichen damit jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter, sich intern zu bewerben.

Benefits

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können folgende Benefits erwarten:

  • Essenszulagen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement ("Club Lebenszeit")
  • Betriebskindergarten
  • Betriebsarzt
  • Barrierefreiheit
  • Berufliche Fort- und Weiterbildung ("VAMED-Akademie")
  • Coaching
  • Parkplatz
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Mitarbeiterrabatte
  • Je nach Position Firmenwagen und Mitarbeiterhandy
  • Mitarbeiterevents
  • Internetznutzung

Standort

Als global actor im Bereich Gesundheitswesen haben wir 75 Standorte auf der ganzen Welt: Von Mailand über Peking bis nach Nigeria setzen wir gemeinsam mit unseren Partnern die verschiedensten Projekte und Konzepte um.


VAMED Aktiengesellschaft (VAG)
VAMED Engineering GmbH (VE)
VAMED Management & Service GmbH (VMS)
Sterngasse 5
1230 Wien


LKV Krankenhaus Errichtungs- und Vermietungs-GmbH
Rudolfstraße 53
4020 Linz


VAMED Health Project GmbH - Hauptsitz Berlin
VAMED Management und Service GmbH Deutschland
VAMED Service- und Beteiligungsgesellschaft m.b.H.
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin 


Impressum

VAMED AG
Sterngasse 5
1232 Wien
PF 91
Österreich

Tel .: +43/1/601 27/0
Fax: +43/1/601 27/108
E-Mail: office@vamed.com
Internet : www.vamed.com

Firmenbuchnummer: FN 93104v
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
UID: ATU36794206
Kammerzugehörigkeit: keine
AGBs: keine (Holdinggesellschaft)

Copyright© 2008 by VAMED AG.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung sämtlicher Inhalte und Bilder - auch auszugsweise - ist ohne schriftliche ausdrückliche Genehmigung der VAMED AG nicht gestattet.

Für Bewerber

Videos

VAMED Imagevideo 2019
VAMED Rehabilitation - Director's Cut 2017
VAMED-KMB | from people excellence for people
VAMED | Kinder- & Jugend-Rehabilitation | Leuwaldhof | Löwenstark...
VAMED - Orthopädische und Neurologische Rehabilitation in der...
VAMED Vitality World | St. Martins Therme & Lodge "Liliane Klebow"
VAMED Vitality World Geschenkkartel YouTube 17032015

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

  • Bau-/Projektentwicklung
  • Architektur
  • Raum- und Funktionsplanung
  • Medizintechnik (Planung und Services)
  • Elektro- und Haustechnik
  • Technisches und kaufmännisches Projektmanagement
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Strukturierte Finanzierungen
  • Krankenhausmanagement
  • Hotelmanagement (Wellness- und Gesundheitsresorts)
  • Gesundheitsberufe (Ärzte, Pflege, Therapie)
  • Hotel- und Gastgewerbe
  • IT-Services und -Solutions

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen regelmäßig technische und kaufmännische Projektleiterinnen und Projektleiter sowie Bau- und Medizintechnikerinnen und -techniker (vor allem für internationale Einsätze), Expertinnen und Experten für das Controlling von Gesundheitseinrichtungen sowie erfahrene Controllerinnen und Controller aus dem Dienstleistungssektor, Krankenhausbetriebswirtinnen und -wirte sowie Ärztinnen und Ärzte und Vertreterinnen und Vertreter aller Gesundheitsberufe für unsere Einrichtungen. Des Weiteren sind Bilanzbuchhalterinnen und -buchhalter, Personalverrechnerinnen und -verrechner sowie erfahrene und sprachlich versierte Sekretärinnen und Sekretäre ebenso dazu eingeladen, sich bei uns zu bewerben.


Neben der einschlägigen Fachexpertise erwarten wir 

  • interkulturelle Kompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • hohe Einsatzbereitschaft und ausgeprägte Serviceorientierung
  • persönliche Flexibilität und Reisebereitschaft
  • selbstständiges Arbeiten und Eigeninitiative
  • gute Kenntnisse von Prozessen in und um Krankenhäuser sowie Gesundheitseinrichtungen sind bei vielen Positionen gewünscht.

Gesuchte Studiengänge

  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Betriebswirtschaften
  • Controlling & Rechnungswesen
  • Elektrotechnik
  • Hotelmanagement
  • Informatik/IT
  • Ingenieurwissenschaften
  • Krankenhaus-/Gesundheitsmanagement
  • Medizin
  • Pflege
  • Physiotherapie
  • Tourismus

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die weltweite Nachfrage nach innovativen und hochqualitativen Projekten und Dienstleistungen im Gesundheitsbereich steigt kontinuierlich. Die VAMED bietet als führender Gesundheitsdienstleister die Möglichkeit einer verantwortungsvollen Tätigkeiten in einer sinnstiftenden Branche mit dem wertvollsten Gut – der Gesundheit – nachzugehen. Dieser nachhaltige Erfolg der VAMED-Gruppe ist in erster Linie den Fähigkeiten und dem Engagement jedes einzelnen zu verdanken. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein einzigartiges Umfeld mit internationalen Karrierechancen, einem breiten Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten und einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Leistungsorientierung zu bieten. Es soll ein Umfeld sein, in dem sich Leistung lohnt, Anstrengung Spaß macht und neue Aufgaben herausfordern und motivieren.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Gesundheit ganzheitlich verstehen!
Kontinuierliches Wachstum und wirtschaftlicher Erfolg sind unerlässlich für den Bestand und die Entwicklung jedes Unternehmens, denn sie schaffen Sicherheit für Arbeitsplätze und wertvolle, qualitätsvolle Beziehungen zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Partnern, Kunden, Lieferanten und der Öffentlichkeit. Sie schaffen auch den Anreiz, ein Unternehmen als Arbeitgeber zu wählen und mit ihm zu wachsen.

Den nachhaltigen Erfolg der VAMED-Gruppe verdanken wir in erster Linie den Fähigkeiten und dem Engagement jeder einzelnen Mitarbeiterin und jedes einzelnen Mitarbeiters. Auch in Zukunft wollen wir ganz vorne stehen, dafür ist es notwendig, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Umfeld tätig sind, in dem sich Leistung lohnt, Anstrengung Spaß macht und neue Aufgaben herausfordern und motivieren.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Zusammenarbeit über fachliche Grenzen hinweg sind die Quelle unseres Erfolgs. Wir arbeiten in einem internationalen Netzwerk des Wissens und des Lernens zusammen. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von der Vielfalt einzigartiger Menschen und unterschiedlichen Kulturen, von offenem Dialog, gegenseitiger Wertschätzung, Respekt, Fürsorglichkeit, klaren Zielen und entschlossener Führung.

In diesem Umfeld fällt es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leicht, mit Stolz und Enthusiasmus in der VAMED tätig zu sein, Entwicklungschancen wahrzunehmen und daran zu wachsen.
Wachsen auch Sie mit uns!

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Internationale Karriere mit Zukunft!
Gestalten Sie mit uns Ihre berufliche Zukunft im Gesundheitswesen. In einem dynamisch wachsenden Markt ermöglichen wir Ihnen internationale Karrierechancen und die Möglichkeit, zu hoch qualifizierten Fach- und Führungskräften aufzusteigen. Die VAMED bietet nicht nur die Rahmenbedingungen eines international erfolgreichen Konzerns, sondern auch verantwortungsvolle Tätigkeiten mit Entwicklungspotenzial.

Die weltweite Nachfrage nach innovativen Projekten und Dienstleistungen im Gesundheitswesen steigt kontinuierlich. Wir bieten in diesem Zusammenhang als führender Gesundheitsdienstleister internationale Karrierechancen und ein breites Spektrum an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Internationalität und Professionalität werden bei uns täglich gelebt. Unsere VAMED-Akademie, unterschiedliche Trainee-Programme sowie ein anspruchsvolles Human-Capital-Management-Programm für junge Führungskräfte vermitteln die notwendigen Qualifikationen, um im Team die Kompetenzen der VAMED-Gruppe weiter zu entwickeln.



Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir arbeiten täglich daran, unsere Kunden und Patienten in höchstem Maße zufrieden zu stellen. Dafür brauchen wir Persönlichkeiten, die neben den erforderlichen Fachqualifikationen auch hohe Kundenorientierung, Gewissenhaftigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsorientierung mitbringen. Diese Eigenschaften erwarten wir auch von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 

Egal, welchen Ausbildungshintergrund Sie haben, wir freuen uns immer auf Ihre Bewerbung. Neben guten Leistungen in Ihrer Ausbildung/Ihrem Studium sollten Sie auf alle Fälle sehr gute Englischkenntnisse vorweisen können. Je nach Einsatzgebiet sind weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil. Gute MS-Office-Kenntnisse sind ebenso unabdingbar. Persönlich zeichnen Sie sich durch ein hohes Maß an sozialer und interkultureller Kompetenz aus. Weiterhin zählen hohe Einsatzbereitschaft, selbstständiges Arbeiten, eine ausgeprägte Serviceorientierung und Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, persönliche Flexibilität und Reisebereitschaft zu Ihren Stärken.

Das Bewerbungsgespräch führen wir in einem offenen Dialog, in gegenseitiger Wertschätzung und Respekt füreinander.

Unser Rat an Bewerber

Bitte achten Sie bei Ihrer Bewerbung auf:

  • vollständige Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Durchgängigkeit der relevanten Zeugnisse, Bewerberfragebogen)
  • Bewerbung über unser Online-Recruitingsystem
  • Machen Sie sich Gedanken zu Ihren Erwartungen an eine Stelle bei der VAMED und machen Sie uns klar, was Sie leisten können und wollen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Bewerbungen erhalten wir bevorzugt über unser Online-Recruitingsystem.

Auswahlverfahren

In der Regel haben wir ein Auswahlverfahren, welches in der Form von mehreren persönlichen Gesprächen bei uns im Hause durchgeführt wird. 

Das Erstgespräch wird sehr oft von unseren erfahrenen Recruitern bzw. Personalmanagern geführt. In den nachfolgenden Gesprächen sind dann die potenziellen zukünftigen Vorgesetzten sowie die für die vakante Stelle verantwortlichen Geschäftsführer Ihre Gesprächspartner.

VAMED Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,44 Mitarbeiter
3,70 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 26.Okt. 2019 (Geändert am 30.Okt. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lieber ein Ende mit Schrecken … Auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen hab ich den Job in Geinberg angenommen. Die Aufgaben klangen interessant, der Probetag verlief positiv, das Team schien nett. Noch nie in meinem Leben habe ich eine Entscheidung jedoch derart bereut.

Im Nachhinein ist man immer klüger – es gab für mich annähernd keinen Punkt, der gestimmt hat. An erster Stelle steht mal die Gesundheit, die das Grundlegendste überhaupt ist. Auch bei 6 bis 10 °C Außentemperatur musste unser Bürofenster dank rücksichtsvoller KollegInnen permanent geöffnet sein, sodass ich über Monate ständig krank wurde. (Früher wurde ich fast nie krank.) Gespräche diesbezüglich mit den KollegInnen („Wir besorgen dir eine Heizdecke“) oder Vorgesetzten stießen auf taube Ohren. Bei Zimmertemperatur war es laut Kollege „unerträglich heiß“. Hab ich dann bei 28 °C im Büro die Klimaanlage auf wenige Grad kühler eingestellt, war es plötzlich „kalt“, was mir nochmal bestätigt hat, dass es nicht um die Sache, sondern rein um das Mobbing ging.

Vorgesetztenverhalten

Die Meinung der Vorgesetzten ist meinem Empfinden nach sakrosankt, der Führungsstil autoritär. Hier sind, wie ich es erlebt habe, Kuschen und Nicken das einzige, was erlaubt ist. Ich habe den Eindruck, dass Anzeichen von Widerspruch mit Kündigung geahndet werden. Ein Gespräch auf Augenhöhe war in den Meetings nicht möglich. Man wurde jedes Mal vorgeführt.

Nach oben buckeln, nach unten treten
Mir wurden Timings um die Ohren geknallt, dass einem die Ohren wackeln. Jeden Morgen hatte ich circa zehn neue Mails, verfasst um 22, 23 oder auch 2 oder 3 Uhr nachts, was alles zu tun sei, obwohl ich bereits mehr als ausgelastet war. Anreden und Grußformeln in den Mails fielen dann irgendwann weg, stattdessen hieß es „Du machst das bis morgen fertig, egal, wie lang das dauert!“ Ich habe mehrfach das Gespräch gesucht, auf ein strukturiertes Feedback oder klare Ansagen hab ich vergeblich gewartet. Funktionieren und Kuschen sind, so habe ich es erlebt, hier das einzige, das gefragt ist. Wertschätzung, Anerkennung, Mitarbeiter motivieren: Fehlanzeige.

Kollegenzusammenhalt

Mobber habens besser
Es gibt in Geinberg auch viele nette Menschen und viele waren auch korrekt zu mir. Davon abgesehen stand seitens mancher KollegInnen Mobbing aber an der Tagesordnung. Die Stimmung war die meiste Zeit komplett niedergedrückt. Normaler Umgangston Fehlanzeige, und die Mobber werden aus meiner Sicht nicht nur akzeptiert, sie sind im Unternehmen sogar hochrespektiert und können sich alles erlauben. Darüber hinaus sind viele Kollegen derart unhöflich, dass sie selbst, wenn man beim Kommen oder Gehen grüßt, nicht zurückgrüßen.

Anstatt andauernd aktiv nach Fehlern bei anderen zu suchen – Leute, habt ihr nichts Besseres zu tun? – die sich häufig genug als nicht existent erwiesen, würde es manchen gut tun, vor ihrer eigenen Tür zu kehren. Zum Schluss folgte noch eine sehr schleimige Abschiedsszene inklusive Bussi-Bussi und Geschenk, die angesichts des monatelangen vorangegangenen Mobbings einfach nur bizarr war.

Interessante Aufgaben

Höher, schneller, weiter!
Die Begrüßung/Einführung bestand aus einem Packen Zettel, verfasst von VorgängerInnen, und einer fetten To-do-Liste. Die Aufgaben waren nach dem Motto "Hackeln statt Hinterfragen" größtenteils stupide, wie ich finde. Ich konnte mich hier kaum selbst verwirklichen, in Ruhe etwas durchdenken und entwerfen.
Davon abgesehen war auch die Aufgabenverteilung völlig unklar. Bei jeder neuen noch so kleinen Aufgabe mussten der Kollege und ich uns ausschnapsen, wer’s nun erledigt. Die Arbeitsabläufe waren tagtäglich durch und durch chaotisch. Über Nichtigkeiten verging der Tag. Es war völlig diffus, wer was übernimmt. Mein Pensum war so schon kaum bewältigbar, aber KollegInnen und Vorgesetzte haben nach der Devise „Darf’s noch ein bisserl mehr sein?“ immer noch einen draufgesetzt und haben aber auch alles, was nur grad ging, auf mich abgewälzt. Der Burnout ist quasi vorprogrammiert. Die Erwartungen waren utopisch, ich hab mich immer gefragt, wo in meiner Bewerbung sie gelesen hatten, dass ich auch noch x, y und z für sie machen kann. Schön, wenn das Arbeitsumfeld endlich einen Sündenbock für alles, was schief läuft, gefunden hat!

Kommunikation

Fand kaum statt. Kommentarlos wurde einem in seiner Abwesenheit von gleichrangigen Kollegen eine seitenlange, nicht bewältigbare Liste mit seinem angeblichen Aufgabenbereich auf den Schreibtisch gelegt. Ich hatte vor Ort keinen Ansprechpartner, ob es nun um administrative Fragen zum Arbeitsverhältnis oder Arbeitstechnisches ging, das ich fast vollständig telefonisch mit externen Ansprechpartnern klären musste. Es fehlte an Konzepten, klaren Strategien und auch der Kommunikation, was man vom anderen erwartet oder wie und mit welchem Ziel etwas gemacht werden soll.
Die Situation im Büro war über Monate erdrückend, von Vorgesetzten wurde das allerdings nur ignoriert. Ich selbst musste ein Feedbackgespräch suchen. In diesem wäre Gelegenheit gewesen, offene Punkte zu diskutieren. Und nicht einfach „ja, Amen“ zu sagen und in Wahrheit geht’s beim einen Ohr rein, beim andern wieder raus, weils einem wurscht ist, es ist alles wie zuvor und in den Mails dominiert dann wieder ein aggressiver, unprofessioneller Tonfall.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt kaum tatsächliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten, wie ich finde. Man wird aber gerne in absolut jede sich anbietende Schulung gesteckt, damit man noch mehr ausgepresst werden kann, war mein Eindruck.

Gehalt / Sozialleistungen

siehe oben

Arbeitsbedingungen

Das ausgeschriebene Mindestgehalt war mehr als fragwürdig. Was als Gegenleistung dafür erwartet wird, auch. Obwohl meine Aufgabenlast für eine Person kaum bewältigbar war, hatte ich den langsamsten PC überhaupt, allein, diesen morgens hochzufahren, hat zehn Minuten gedauert. Nachmittags hat sich dieser häufig überhaupt für eine halbe Stunde aufgehängt. Das Thema regelmäßig bei Kollegen, Vorgesetzten oder der IT anzusprechen, brachte genau nichts. Jeden Mittag um 11.20 Uhr folgte ein strammer Marsch zum Mittagessen, Essen hinuntergewürgt und zurück an die Arbeit.

Man konnte sich kaum konzentrieren, weil der Kollege permanent laut dachte und einen an nichtigsten Gedankengängen teilhaben ließ, anstatt mit einem konkreten, durchdachten Anliegen zu einem zu kommen, sodass ein konzentrierter Arbeitsflow kaum möglich war.

Work-Life-Balance

Projekte, die die Vorgänger nicht geschafft haben und die seit Jahren liegen, werden auf einen abgewälzt. Kollege hätte seit einem Jahr die Gelegenheit gehabt, diese in Angriff zu nehmen, wird aber lieber weitergereicht, auch wenn man nur mehr wenige Tage in der Firma ist.

Was angeblich superdringend ist und ehest rausmuss, liegt ewig lang bei Vorgesetzten rum, wird dann in seiner Abwesenheit kommentarlos am Platz hinterlegt und soll dann mit zig Änderungswünschen wieder binnen kürzester Zeit fertig werden. Nachdem sich die Wege trennen, hätte man wenigstens noch ein klärendes Gespräch führen können, allein schon, um fürs nächste Mal/die Arbeitsbeziehung mit dem Nachfolger lernen zu können. Aber war absehbar, dass auch am Schluss nichts kommt. Bis zur letzten Minute in der Firma wird man mit Aufgaben zugespamt, ist mein persönlicher Eindruck, es herrscht bis zuletzt völlige Ignoranz gegenüber dem Mitarbeiter. Dass er bald weg ist oder warum er weg ist, will man nicht wahrhaben. Nicht aus menschlichen, sondern rein aus pragmatischen Gründen.

Image

Naja.

Verbesserungsvorschläge

  • Mobbing unterbinden
  • Faire Löhne
  • Aufgaben klar definieren und dem Mitarbeiter kommunizieren, was man überhaupt erwartet und ihn nicht nach dem Motto „Mach mal!“ werken lassen und dann fertigmachen
  • Menschlicher Umgangston und Mitarbeiter nicht wie Fußabtreter behandeln
  • Zu sich stehen und nicht dem Mitarbeiter ins Gesicht lachen und dann feindselige Mails schreiben
  • Auf Work-Life-Balance der Mitarbeiter achten
  • Mitarbeitern auf Augenhöhe begegnen – sie sind nicht dumm -Die Mitarbeiter nicht auspressen wie Zitronen, denn von einer hohen Fluktuation, weil sich diese Bedingungen ohnehin nur wenige mitmachen, hat auch der Arbeitgeber nichts

Pro

Annähernd nichts, außer freier Anwesenheitsverpflegung, Rabatten auf Massagen & Co.

Contra

- Mobbing/Arbeitsklima
- Mitarbeiter auspressen wie Zitronen
- Unklare Aufgabenverteilung
- Gehalt
- Vorgesetztenverhalten
- also nahezu alles

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    SPA Resort Therme Geinberg ****S - VAMED Vitality World
  • Stadt
    Geinberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 17.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Bossing an der Tagesordnung, Geschäftsführung kann persönlichen Unmut nicht vom Tagesgeschäft trennen, es werden persönliche Antipathien durch disziplinäre Maßnahmen verfolgt, in der gehobenen Assistenz wird dies noch bestärkt

Vorgesetztenverhalten

Höchst unprofessionell, Freunderlwirtschaft auf Kosten der Firma, neue Mitarbeiter werden nach Sympathie und Gehorsamkeit ausgewählt, was meist mit Inkompetenz gepaart ist, narzisstische Persönlichkeitsstörungen an den Schlüsselpositionen eingesetzt

Kollegenzusammenhalt

In vielen Bereichen sehr gut, allerdings weiß die Geschäftsführung ihre Kontrollorgane dort einzusetzen, wo das Betriebsklima zu gut werden könnte

Interessante Aufgaben

Gibt es, nicht für jeden

Kommunikation

Es wird um Mitarbeiter herum kommuniziert, die Geschäftsführung setzt Deadlines, die den Mitarbeitern nicht offenbart werden und bestraft dann bei Nichteinhaltung, interne Kommunikation sehr selektiv, keine Transparenz

Gleichberechtigung

Frauen haben einen schweren Stand, nur Sekretärin ist eine akzeptable Position für eine Frau im Unternehmen, alles andere wird belächelt, wobei die tatsächlichen Aufgaben auch bei Sekretärinnen unterschätzt werden

Umgang mit älteren Kollegen

Seniorität zählt alles

Karriere / Weiterbildung

Das Angebot ist groß, die Möglichkeiten begrenzt

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt entspricht dem Verhandlungsgeschick, Sozialleistungen gibt es viele, diese zu nutzen ist allerdings oft wegen Zeitmangel schwierig

Arbeitsbedingungen

Nötige Equipment wird zur Verfügung gestellt, ansonsten ist man auf sich allein gestellt. Mit schelmischen Lächeln wird beobachtet, wie Mitarbeiter in intern konstruierte Fallen tappen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nach außen wird dies propagiert

Work-Life-Balance

Work...

Image

Externe finden Vamed super

Verbesserungsvorschläge

  • Schwachstellen in der Führungsebene müssen endlich wahrgenommen und objektiv behandelt werden, es kann nicht sein, dass in den unteren Ebenen ständig disziplinäre Konsequenzen gezogen werden und die eigentlichen Schwachpunkte durch Zubesetzung umschifft werden, nur damit die Geschäftsführung ihren Platz behalten kann

Pro

Da muss ich nachdenken

Contra

Siehe Bewertung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Vamed Standortentwicklung & Engineering GmbH & CO KG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 08.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hochschaubahnartig zwischen Zuckerbrot und Peitsche, kein Vertrauen in die Mitarbeiter, man ist seinem Vorgesetzten ausgeliefert, Umgangston lässt mehr als nur zu wünschen übrig

Vorgesetztenverhalten

Aktuell gleichgültig bis aggressiv, Bossing wird gerne gelebt, kein offenes Ohr für Mitarbeiter, Umgangston wie auf einer Baustelle, Mitarbeiter werden ausgespielt und gerne auch nach eigenem Ermessen gekündigt

Kollegenzusammenhalt

Nur bedingt, innerhalb der Abteilungen regiert oft Konkurrenzdenken, KollegenInnen arbeiten gegeneinander, im Zweifelsfall geht es um einen selbst, Diffamieren der Kolleginnen hebt das eigene Selbstbewusstsein und das Ansehen, teilweise sehr böse Exemplare im Kollegenkreis

Interessante Aufgaben

Gibt es, sind aber für normale Mitarbeiter nicht in greifbarer Nähe, werden gut honoriert an Freunde der Führung übergeben

Kommunikation

Findet nicht statt, Befehle ausführen ohne Mitdenken erwünscht, narzisstische Persönlichkeitsstörungen haben oft die Führung, Mobbing an der Tagesordnung

Gleichberechtigung

Erst kommt der Mann, Frauen werden meistens nicht ernst genommenen, sind ausschließlich in Positionen erwünscht, wo sie keinen Schaden anrichten können, Frauen in Männerpositionen werden schlechter bezahlt und scheinen der Quotenregelung verdankt zu sein, klischeehafter Umgang mit dem weiblichen Geschlecht

Umgang mit älteren Kollegen

Ein Hoch dem Seniorentum, wer lange aushält, hat hohen Stellenwert, den älteren Kollegen wird hohes Wissen unterstellt und daher fällt ein Gehenlassen oft schwer, frische Mitarbeiter werden immer mit alten Kollegen verglichen

Karriere / Weiterbildung

Ähnlich wie beim Gehalt, gefördert werden jene, die genug Vitamin B mitbringen

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt variiert, hängt von Geschlecht, Position und Verbindungen ab, Sozialleistungen sind definitiv gegeben, ein Nutzen dieser wirft ein schlechtes Bild auf die Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Von außen scheint alles besser

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Den Richtlinien entsprechend

Work-Life-Balance

Wird kaum gelebt, lange im Büro anwesend sein zeugt von viel vorhandener Arbeit, wer pünktlich in den Feierabend geht, hat nichts zu tun

Image

1 A

Verbesserungsvorschläge

  • Besetzungskriterien der Führungspositionen sollten neu überdacht werden, Innovation ist nicht immer schlechter als Tradition

Pro

Es finden sich immer wieder KollegenInnen, die sich gegenseitig motivieren, auch Konzern übergreifend

Contra

Zulassen von arbeitsrechtlich relevanten Missständen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Bewertungsdurchschnitte

  • 143 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (55)
    38.461538461538%
    Gut (37)
    25.874125874126%
    Befriedigend (37)
    25.874125874126%
    Genügend (14)
    9.7902097902098%
    3,44
  • 24 Bewerber sagen

    Sehr gut (16)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    16.666666666667%
    Genügend (4)
    16.666666666667%
    3,70
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

VAMED
3,48
167 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin/Pharma)
3,12
64.892 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.809.000 Bewertungen