Navigation überspringen?
  

Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbHals Arbeitgeber

Österreich Branche Medien
Subnavigation überspringen?
Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbHZeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbHZeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    100%
    1,49
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,30
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,49 Mitarbeiter
2,30 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 08.März 2017
  • Mitarbeiter

Inserat

1,69

Karriere / Weiterbildung

ein Verlag welcher in der Ausschreibung kaufMÄNNLICHE Angestellte sucht ist sicher nicht seriös.

Gehalt / Sozialleistungen

Keine Angaben über das zu erwartete Gehalt; keine Lohnzettel und wenn dann nur nach 5x Aufforderung;

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 15.Nov. 2016 (Geändert am 21.März 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es ist sehr still im gesamten Büro. Ein Austausch über Betriebliches, oder gar Plaudern, an der Kaffeemaschine ist unerwünscht. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass man binnen kürzester Zeit am Arbeitsplatz angerufen oder persönlich in eines der Büros gerufen wird - wegen nicht akuter, meist belangloser, Dinge.

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden beliebig und spontan neu definiert. Die Mitarbeiter werden informiert, aber nicht einbezogen. Verwirrungen bezüglich der Prioritäten sind nicht selten, da die Vorgesetzten nicht geschlossen agieren.

Kollegenzusammenhalt

Man versucht einander im Rahmen der Möglichkeiten zu unterstützen.

Interessante Aufgaben

Es gib Mitarbeiter, die täglich vor der Entscheidung: "Alles am Ende des Tages irgendwie erledigt zu haben - oder aber etwas langsamer, dafür gewissenhafter und effektiver, zu arbeiten" stehen - und es gibt Mitarbeiter, die sich mehr Abwechslung und neue Herausforderungen wünschen würden.

Kommunikation

Es gibt keine Meetings - weder mit, noch ohne, die Vorgesetzten. Auch keine Info-Rundmails oder ähnliches.

Gleichberechtigung

Frauen werden durch Männer nicht benachteiligt. Wenn überhaupt, dann eher untereinander durch "Zickenkriege".

Karriere / Weiterbildung

Die Aufgaben, und evt, Möglichkeiten sich innerhalb dieser etwas selbst einzubringen, steigen aber nicht die Position.
Titel der jeweiligen Position eines neuen Mitarbeiters (aber auch bei länger gedienten Mitarbeitern kann es plötzlich zu einer Änderung kommen) werden erst nach Anstellung von der Marketingabteilung frei erfunden und haben kaum Bezug zum tatsächlichen Aufgabenspektrum. Eher geht es darum in der Signatur von mails und Briefen möglichst phantasievolle, schwammige Titel anzuführen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter kommen pünktlich - sind aber nicht überragend und werden es auch nicht. Ein neues Aufgabengebiet ZUSÄTZLICH zu übernehmen bedeutet hier KEINEN Aufstieg am Lohnzettel. Lohnzettel werden nur auf Anfrage (mehrfacher) ausgegeben. Kontakt zum Lohnverrechnungsbüro ist für Mitarbeiter nicht möglich.

Arbeitsbedingungen

Viele Arbeitsplätze haben das Fenster wortwörtlich im Rücken. Die Belüftung und Kühlung im Sommer ist nicht ausgeglichen. Die Jalousien sind nicht an allen PC-Plätzen funktionsfähig. Der allgemeine Server und die jeweiligen Rechner mit ihrer Hardware sind nicht am neuesten Stand der Technik - auch nicht am vorletzten.

Verbesserungsvorschläge

  • Wöchentliche, ehrliche und kreative Jours fixes mit allen Mitarbeitern
  • Verbesserung der EDV-Ausstattung
  • Freundlichere, saubere Atmosphäre in den Mitarbeiter-Büros

Pro

..., dass Tierschutz ein Thema ist.

Contra

..., dass die Kommunikation eher dem Spiel "Stille Post" ähnelt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 29.Mai 2016 (Geändert am 14.Feb. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Vorgesetzten sind sehr launisch, kommunizieren patzig. Das Verhalten ist fehl am Platz. Meiner Meinung nach wurde mehrmals versucht die Mitarbeiter gegeneinander aufzulehnen.

Vorgesetztenverhalten

Ich persönlich habe die Kommunikation der Führungskräfte als wenig wertschätzend empfunden. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass schlechte Launen zu sehr in diese Kommunikation einfließen. In meinem Fall führte das dazu, dass ich mich unwohl fühlte. Die Führungskräfte duzen nur einander und Mitarbeiter, die schon sehr lange im Unternehmen sind. Ich hatte deshalb das Gefühl, dass es eine klare Hierarchie gibt.
Leider wurde die Kollegschaft nicht informiert, wenn ein Mitarbeiter gekündigt wurde. Ich empfand das als wenig transparent.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier müsste die Kommunikation optimiert werden. Einige fühlen sich außen vor gelassen.

Interessante Aufgaben

Mein Aufgabengebiet ist kreativ. Allerdings bekommt man diverse Aufgaben auf einmal; es wird erwartet, dass man alles gleichzeitig macht. Auf persönliches Empfinden wird keine Rücksicht genommen.

Kommunikation

Aufgrund der Kommunikation habe ich mich immer sehr unwohl gefühlt. Ich war bereits in Unternehmen, in denen eine offene Kommunikation herrschte, das konnte ich bei diesem Verlag nie erleben. Mir schien es oft so, als gäbe es keine Absprache unter den Führungskräften. An einem Tag wurde mir etwas komplett anderes kommuniziert, als am Tag danach.

Gleichberechtigung

Ich erhielt nach der spontanen Kündigung einer Kollegin (AG Kündigung) ihr Aufgabengebiet. Ich persönlich empfand es als Beförderung, da mir das bereits davor in Einzelgesprächen angedeutet wurde. Da ich nun einen anderen Verantwortungsbereich inne hatte, forderte ich ein Gehaltsgespräch. Mir schien, als hätte man mich nicht ernst genommen und respektlos behandelt. Im Endeffekt bekam ich einfach viel mehr Aufgaben, die ich alle in einem gewissen Zeitrahmen erledigen musste; von Seiten des AGs gab es leider kein Entgegenkommen.

Karriere / Weiterbildung

Da gibt es nichts.

Arbeitsbedingungen

Server funktioniert nicht bei Home Office Tätigkeit. Alles ist etwas altmodisch. Immer wieder gibt es Probleme mit Microsoft Office.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Diverse Projekte werden unterstützt. Es gibt ein Charity Projekt; namhafte Organisationen werden unterstützt.

Work-Life-Balance

Das funktioniert erstaunlich gut.

Image

Das Image intern war meinem Empfinden nach eher suboptimal, da sich, wie mir schien, einige Arbeitnehmer nicht wohl fühlen. Über das Image nach außen kann ich nicht urteilen. In meinem Bekannten- und Freundeskreis ist niemandem dieser Verlag bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • besserer Umgangston, offene Kommunikation sollte trainiert werden, vor allem Mitarbeiterführung wäre ein wichtiger Punkt.

Pro

Hunde werden geduldet, manchmal lädt der Vorgesetzte alle zur Essensbestellung ein

Contra

keine Arbeitnehmer-Wertschätzung, launisch bis tw. cholerisch, Kritik wird nicht angenommen -- wer Kritik übt, der muss gehen.
Mir wurde zwar ein Dienstzeugnis ausgestellt, dass sehr gut war, jedoch nicht mit meinem Vertrag übereinstimmte. Ich habe das UN mehrmals kontaktiert mit der Bitte das Zeugnis abzugleichen. Leider hat man mir nur patzig geantwortet; auf die vertraglichen Vereinbarungen ging man gar nicht ein. Mir ist noch immer unklar, warum aus einem normalen Angestellten-Vertrag im Dienstzeugnis plötzlich ein Praktikant wird. Meiner Meinung nach könnte ein arbeitnehmerfreundliches Unternehmen solche Unklarheiten beseitigen, indem es entweder auf vertragliche Punkte hinweist oder das Dienstzeugnis abändert.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    100%
    1,49
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,30
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Zeit für Mich Zeitschriftenverlags GmbH
1,69
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,33
22.719 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.665.000 Bewertungen