Navigation überspringen?
  

AGT Internationalals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
AGT InternationalAGT InternationalAGT International
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 5 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    60%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    20%
    Genügend (1)
    20%
    3,66
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,90
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

AGT International Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,66 Mitarbeiter
3,90 Bewerber
0,00 Azubis
  • 11.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Pro

Forschung & Entwicklung auf hohem Niveau. Fokus auf Produkte statt Wegwerfprojekte. Tolle Kollegen. Komplett neuer Fokus seit ca. 2015. Sehr dynamische Umgebung in der man etwas verändern kann.

Contra

Vor und während der Re-strukturierung 2015 wurden viele Fehler gemacht, durch welche einige ehemalige Kollegen auf der Strecke geblieben sind. Zum Glück seitdem sehr stabil.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    AGT International
  • Stadt
    Darmstadt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 22.März 2019
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Es wurde zuvor eine Aufgabe gestellt (wahlweise Python oder C++), welche man lösen mußte. Die Lösung wurde dann in einem der Gespräche ausgewertet. Um nicht zuviel C++ Boiler-Plate-Code zu schreiben, hatte ich mich für Python entschieden. Böser Fehler. Bisher hatte ich beruflich vor allem mit Python 2.x und da auch mit Python 2.5 und 2.6 zu tun, weshalb ich meine durchaus flüssig in der Sprache (inzwischen auch bei 3.x) unterwegs zu sein. Es gab aber eben auch Sprachänderungen und hier wurde besonders darauf wertgelegt, daß man alle Fälle von verbesserter Performance aufzählen konnte. Hier wurde bspw. die Nutzung von dict() statt {} bemängelt. In einer heißen Schleife vielleicht relevant, ansonsten eher ein Fall von "premature optimization". Ganz am Anfang versuchte der "Prüfer" auf einem Linux mit Python 2.7 das Skript auszuführen, wobei die Aufgabe explizit Python 3.x nannte (und mal geflissentlich den riesigen Sprung mit der 3.3er überging). Einerlei, das Skript erzeugte so natürlich Fehler und so ging es um virtuelle Umgebungen und deren Nutzen und Beschränkungen. Hier wurde ein wenig Wissen abgefragt. Bei dem Wissen um die Unterschiede zwischen einem Wheel und anderen Paketarten mußte ich dann passen, habe aber dadurch etwas neues gelernt. Der "Prüfer" beharrte auch darauf eine uneindeutig gestellte Aufgabe als nicht gelöst anzuerkennen. Hier hätte die Aufgabe bspw. einen Test für die zu implementierende Funktion enthalten können, um klarzustellen was gewollt war. Es ist jedenfalls nicht sehr sinnig wenn bestimmte Unterelemente eines Dictionary anders behandelt werden als andere Unterelemente. Aber genau das war am Ende wohl gewünscht. Nun ja. In einer Aufgabe ging es um die Nutzung einer Klasse, welche ich bisher nie benutzt hatte (sched.schedulee). Herausgesucht hatte ich sie allerdings während der Lösung der Aufgaben und hätte dann wohl auch wissen müssen, daß man statt time.monotonic lieber eine Funktion aus dem subprocess-Modul hätte nehmen sollen. Leider konnte ich die genannte Funktion nachträglich nicht finden, daher lasse ich das einmal so stehen ... An einer Stelle ging es noch um "dict comprehensions" wie sie mit PEP 274 eingeführt wurden. Hier hatte ich zwar im Gespräch gesagt, daß dies kein ursprüngliches Feature von Python 2.x gewesen sei, was der "Prüfer" jedoch verneinte ... nun ja, vielleicht hat auch der "Prüfer" an einigen Stellen Nachholbedarf. Die Fragestunde zu Python empfand ich eher als konfrontativ statt konstruktiv. Schon allein das hat mich etwas abgeschreckt, aber sei's drum.
  • Danach folgten noch spezielle Fragen zu C++, den entsprechenden Toolchains, dynamischem Linker usw. Im Grunde schien das ein Abklopfen der Behauptungen aus dem Lebenslauf mit Fokus auf die Anforderungen der Firma zu sein.
  • Die letzte technische Fragerunde war dann ein Einzelgespräch bei dem es wohl um ein Thema ging das der Firma selbst schon einmal über den Weg lief. Da es an der Frage an sich nichts auszusetzen gibt, belasse ich es einmal bei dieser Beschreibung. Ich finde Programmieren ohne Rechner immer etwas schwierig und tat mich hier auch schwer; das angebotene Whiteboard empfand ich dabei eher als hinderlich. Kandidaten sollten sich für diese Aufgabe zuvor mit STL-Containern, sowie mit Synchronisierungsmechanismen bei Verwendung mehrerer Threads auseinandersetzen.

Kommentar

Nicht alle Gesprächspartner waren gleich souverän und professionell, da könnte man eventuell besser auswählen.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    AGT International
  • Stadt
    Darmstadt
  • Beworben für Position
    Softwareentwickler
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    Absage
  • 22.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man fuehlt sich wohl unter Kollegen - unter dem lokalen Management zumindest.

Vorgesetztenverhalten

Ueber die Chefetage kann man kaum meckern. Sie gibt sich alle Muehe und man fuehlt sich gut aufgehoben.

Kollegenzusammenhalt

Eine der besten Sachen bei AGT. International Atmosphaere, Kompetenz und viele Freunde kann man hier finden.

Interessante Aufgaben

Man hat viel Spielraum fuer Gestaltung und interessant Aufgaben. Eigeninitiative ist gern gesehen.

Work-Life-Balance

AGT fordert - und gibt zurueck. Home-office, Urlaub, Arbeitszeiten - alles flexibel und unkompliziert

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    AGT International
  • Stadt
    Darmstadt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 5 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    60%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    20%
    Genügend (1)
    20%
    3,66
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,90
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

AGT International
3,70
6 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,77
208.280 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.619.000 Bewertungen