Navigation überspringen?
  
Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & RechtEuropäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & RechtEuropäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & RechtEuropäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & RechtEuropäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & RechtEuropäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

2,40
  • 07.09.2016
  • Neu

Von Misstrauen geprägte Arbeitsatmosphäre

Firma Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Stadt Berlin
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Produktion

Arbeitsatmosphäre

Von Misstrauen geprägtes Betriebsklima.

Vorgesetztenverhalten

Keine offene Gesprächskultur, Angst vor Sanktionen bei Kritik, Bonus an externe (also nicht beeinflussbare) Faktoren gekoppelt). Offene Missachtung der Geschäftsführung gegenüber den Mitarbeitern.

Interessante Aufgaben

Interessante Themen, aber mit der Zeit viele repetitive Aufgaben.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt nur mit Bonus in Ordnung - dieser ist jedoch an viele nicht beeinflussbare Faktoren gekoppelt.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
1,77
  • 26.08.2016
  • Neu

schlecht bezahlt und langweilig

Firma Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Stadt Berlin
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Pro

Zusammenhalt und den Angestellten (sitzen ja alle im gleichen Boot...)

Offizielle Stellungnahme vorhanden
1,54
  • 07.03.2016

Besser die Finger davon lassen. Keine Empfehlung.

Firma Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Stadt Berlin
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Pro

Nichts.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.322.000 Bewertungen

Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
2,44
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche sonstige Branchen  auf Basis von 95.019 Bewertungen

Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
2,44
Durchschnitt sonstige Branchen
2,69

Bewerbungsbewertungen

1,11
  • 25.08.2016
  • Neu

Schlimmstes Bewerbungsgespräch meines Lebens

Firma Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Stadt Berlin
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Ich wurde 1,5 Stunden von einer Vorgesetzten interviewt. Das Gespräch war kühl und distanziert. Sie verließ das Zimmer mit der Ankündigung, dass Sie in "ein paar Minuten" wieder käme um mich abzuholen (Probearbeit vorgesehen). 2 Stunden später saß ich immer noch ohne jegliche Rückmeldung im Raum. Erst auf Nachfrage bei der Rezeption, kam die Vorgesetzte wieder ohne irgendeine Form der Erklärung. Es war ziemlich surreal und ich war als Berufseinsteigerin viel zu verunsichert, um eine Erklärung einzufordern. Da das eigentliche Büro auch höchstens 50 Meter entfernt war, verstehe ich nicht wieso mir keiner Bescheid sagen konnte...so behandelt man keinen potenziellen Mitarbeiter und das habe ich der Personalabteilung am nächsten Tag auch mitgeteilt. Ich stimme auch den anderen negativen Bewerbungsbewertungen zu.

Mein Tipp für alle, die ihren Berufseinstieg noch suchen: Lasst nicht alles widerspruchslos mit euch machen! Ihr habt einen Wert und den sollte das Unternehmen auch zu schätzen wissen!

Offizielle Stellungnahme vorhanden
1,90
  • 27.10.2015

Große Falle

Firma Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Stadt Berlin
Beworben für Position Junior Konferenzmanager
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Fragen über meine Arbeitserfahrungen und Studium: mein Lebenslauf war anscheinend noch nicht gelesen worden...

Kommentar

Nachdem ich sehr zügig angerufen wurde (ein Tag nach meiner Bewerbung), war ein "Vorstellungstag" in Berlin geplant. Von 9:00 bis 16:00 wurde mir telefonisch gesagt, dass ich zunächst ein Gespräch haben werde, dann eine Probearbeitszeit und anschließend eine Präsentation meiner Ergebnisse.
Am Tag selbst wurde ich herzlich empfangen, das Gespräch lief sehr gut. Am Ende des Gesprächs wurde noch auf das Gehalt hingewiesen: "Jeder Mitarbeiter fängt bei uns mit 2.200€ Brutto für die Probezeit - 6 Monate - und anschließend, anhand seiner Leistungen kann das Gehalt bis hin zu 35.000 im Jahr hochkommen". Da dachte ich schon, oje. Die Stelle ist ausgeschrieben für Personen, die mindestens dreisprachig sind und über einen Masterabschluss verfügen: dafür ist es ein echter Hungerlohn.
Nun habe ich anschließend einen Arbeitsbogen bekommen. Es war 10:00, meine Ansprechpartnerin meinte, ich habe bis 16:30 Zeit, die Aufgabe zu machen. Nach diesen sehr langweiligen 6,30 Stunden habe ich meine Ansprechpartnerin wieder getroffen, und sie hat mir inhaltliche Fragen über das Thema der Probearbeit gestellt. Darüber hinaus schien sie enttäuscht zu sein, dass ich potentielle Ansprechpartner nicht im Namen der Firma angerufen hatte. Ferner antwortete sie nicht auf meine Fragen über die Arbeitsweise in der Abteilung.
Nun, am Ende des Gesprächs meinte sie, sie meldet sich in 2 oder 3 Wochen frühestens, da es noch einige Kandidaten geben wird. Danach werden die Ergebnisse der Kandidaten verglichen, und die besten Kandidaten werden für ein 2. Gespräch eingeladen.
Fazit: Hungerlohn und 6,30 kostenlose Arbeitsstunden!

Offizielle Stellungnahme vorhanden
3,40
  • 22.07.2014

Unprofessioneller Umgang mit Bewerbern

Firma Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Stadt Berlin
Beworben für Position Junior Konferenzmanager
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Absage

Kommentar

Die Akademie meldete sich zügig auf meine Bewerbung und zeigte sich freundlich und flexibel bei der Vereinbarung des Bewerbungsgespräches. Allerdings war das Unternehmen nicht bereit, für die Fahrtkosten Köln-Berlin und Berlin-Köln aufzukommen. Im Vorgespräch wurde ich informiert, dass im Anschluss an das Gespräch eine Probeprojektrecherche durchgeführt werden würde. Im Gespräch selbst wurde mir dann mitgeteilt, dieser "Probearbeitstag" würde zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden. Aus Zeit- und Kostengründen (Fahrtkosten) bestand ich auf einer Probearbeit nach dem Gespräch, wie es mir Vorab angekündigt wurde.
Nach der Präsentation meiner Ergebnisse (5 Stunden Arbeit) wurde mir mittgeteilt, dass nach Rücksprache mit dem Abteilungsleiter und anderen Bewerbungsgesprächen eine finale Entscheidung fallen würde. Seitdem hat sich die Akademie nicht mehr gemeldet, obwohl seit dem Termin mehr als 3 Monate vergangen sind. Wenn man die Bewerber schon auf eigene Kosten von weit her kommen lässt und diese dann auch unentgeltlich selbständig 5 Stunden arbeiten, sollte man zumindest in der Lage sein, diese zeitnah über Einstellungsentscheidungen in Kenntnis zu setzen. Dass dies nicht geschehen ist halte ich für ein Armutszeugnis für ein Unternehmen, für das Kommunikation eine Kernkompetenz sein sollte.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen