Navigation überspringen?
  

1st solution consulting gmbhals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?
1st solution consulting gmbh1st solution consulting gmbh1st solution consulting gmbh
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 157 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (66)
    42.03821656051%
    Gut (8)
    5.0955414012739%
    Befriedigend (22)
    14.012738853503%
    Genügend (61)
    38.853503184713%
    2,91
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    34.782608695652%
    Gut (1)
    4.3478260869565%
    Befriedigend (4)
    17.391304347826%
    Genügend (10)
    43.478260869565%
    2,86
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

1st solution consulting gmbh Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,91 Mitarbeiter
2,86 Bewerber
0,00 Azubis
  • 12.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war eine Zeit lang im Consulting Bereich super, dass lag aber vielmehr daran, dass das Team dahinter einfach klasse war. Leider hat sich der Kunde entschieden den Service nicht weiter zu beauftragen und somit ist das stärkte Pferd weggebrochen. Dies hat auch dazu geführt, dass die Atmosphäre dadurch total schlecht bis drückend geworden ist. Man wusste nie, was morgen, geschweige nächste Woche passiert. Dadurch sind auch einige "Zugpferde" vom sinkenden Schiff abgesprungen und das hat das Gesamtbild weiterhin verschlechtert.

Vorgesetztenverhalten

Auch das Vorgesetztenverhalten war immer Führungskräfte abhängig, wobei auch hier der Nasenfaktor eine riesen Rolle spielte. Hast du dich einmal ins Aus geschossen, warst du auch dort gefangen und wurdest immer wieder angeprangert oder angezählt. Oder im Gegenteil wurdest du von deinem VG gemocht, hat man viele "Bonbons" bekommen und konnte sich freier bewegen. Das hat aber alles nichts mit Fairness zutun und somit ist das Verhalten inakzeptabel.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt war gerade im Consulting Bereich super, die Teams haben stets zusammen gehalten und waren immer höchst motiviert. Ohne das Team dahinter, wäre die meisten wohl nicht mehr zur Arbeit gekommen. Leider hat sich nach der Kundenentscheidung alles verändert, sodass die "eingeschworenen" Gruppen leider auch nicht mehr bestehen.

Interessante Aufgaben

Der Kunde ist König. Es wurde alles gemacht was der Kunde verlangt hat, egal wie sinnfrei das auch war. Da der Kunde weggefallen ist und dieser fast den ganzen Umsatz ausmachte, aktuell wohl eher nicht mehr so viele interessante Aufgaben.

Kommunikation

Kommuniziert wird leider gar nicht. Leute verschwinden plötzlich und einige Tage/Wochen später erfährt man dann, auf welche bizarre Art der/die MA wiedermal gegangen wurde. Auch nach wiederholtem Ansprechen, dass das kein Vorgehen ist, wurde daran leider weiterhin nichts geändert. Ich sehe auch in Zukunft hier keine Besserung, was wirklich traurig ist, denn man geht mit keinem MA so um, egal wie die Leistung war, das hat nämlich was mit Menschlichkeit zutun!!!

Gleichberechtigung

Gab es nicht, wer besser verhandelt hat, hat die besseren Chancen gehabt.

Umgang mit älteren Kollegen

Diese sucht man vergebens.

Karriere / Weiterbildung

Auch hier, Nasenfaktor und Verhandlung. Es gab Bereiche, welche Weiterbildungsmaßnahmen bekommen haben, leider haben die meisten aber ins Leere geguckt. Dies führte natürlich wieder auf Unmut und Missgunst.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen leider keine, das könnte man tatsächlich mal Einführen. Gehalt war Verhandlungssache und Nasenfaktor!

Arbeitsbedingungen

Das neue Büro ist super gelegen und direkt neben dem Kunden, aber da es diesen in dem Umfang nicht mehr so gibt, eher obsolet geworden. Das Gebäude aber ist sehr schick und modern und auch die Ausstattung ist ganz gut. Wasser, Kaffee und Tee stehen zur kostenfreien Verfügung, wobei der Kaffee echt nicht schmeckt (Geschmackssache).
Desweiteren stehen den Mitarbeitern mit einem Auto auch ein kostenloser Parkplatz in der TG zur Verfügung.

Work-Life-Balance

Das war ein großer Pluspunkt, da man überall jeder Zeit arbeiten konnte, jedoch auch nur, wenn dem Teamleiter deine Nase gepasst hat. Falls dies nicht der Fall war, durfte man leider nicht überall arbeiten. Aktuell ist es aber so, dass die verbliebenen Leute nur Zeit absitzen, weil kein neuer Auftrag/Service reinkommt. Völlige Ressourcenverschwendung und einfach unnötig!!!

Image

Das Image ist leider aufgrund der o.g. Punkte eher schlecht, das wird sich aber leider nicht von alleine lösen. Hier muss man sich mehr mit den noch vorhandenen Mitarbeitern und generellen "wie behandel ich meine MA" auseinandersetzen.

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte kümmert euch doch mal um die Bewertungen von dieser Plattform und nimmt sie ernst! Nur so wird sich daran was ändern können.

Contra

Das man vor lauter Profit den Mitarbeiter vergisst und sich dann wundert, wieso diese schlechten Bewertungen geschrieben werden. Der MA sollte hier mal in den Fokus kommen, denn nur motivierte und glückliche MA bringen volle Leistung und Einsatz!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    1st solution consulting gmbh
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 04.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist gedrückt und geprägt von den Unzufriedenheiten der Mitarbeiter. Das Einzige, was die Leute zum Kommen bewegt, ist das Team.

Vorgesetztenverhalten

Vieles im Abschnitt Kommunikation bereits thematisiert. Aufstiegschancen wurden vom Team abgelehnt, da man nicht in den näheren Wirkungskreis der GF geraten will. GF gilt als sehr launisch, cholerisch und nicht verlässlich. Viel heiße Luft. Auch Ebene darunter gezeichnet von Konzeptlosigkeit, Willkür und eigenem Profilierungswillen. Keine wirklichen Leader. Mitarbeiter werden bei der Auftragsvergabe stark bevorzugt oder auch bewusst nicht berücksichtigt, ohne echte, transparente Konsequenzen zu ergreifen. Mitarbeiterbedenken werden nicht ernst genommen und heruntergeredet. Es besteht kein Verständnis für das Doing der Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist das Einzige, was zum Weitermachen motiviert, da alle im selben Boot sitzen. Wobei hier auch schnell eine Haifischbecken-Situation zu entstehen droht, es wird von Neuen erwartet, sich stark zu integrieren. Misstrauen und Lästern ist nicht unüblich.

Interessante Aufgaben

Menschen mit viel Potenzial, Willen etwas zu Erreichen/Bewegen oder einem spannenden Lebenlauf sollten sich hier nicht bewerben. Potenziale werden nicht genutzt, es werden nach mehreren Jahren Bitten Schulungen statt, welche aber im Alltag keinen Einsatz finden. Was der Kunde anfragt wird bedient, egal wie trivial es ist. Eher Beschäftigungstherapie als Selbstverwirklichung. Es wird bei Beauftragung auch trotz Beschwerden nicht darauf geachtet, was Mitarbeiter können und machen wollen (Kunde ist König).

Kommunikation

Stark ausbaufähig. Mangelnde Vorbereitung auf Marktrisiken, Verantwortung für Probleme in Aufträgen sowie das Fehlen von Unternehmenskonzepten wird teilweise auf die angeblich fehlende Motivation/Fähigkeit der Mitarbeiter geschoben. Die Geschäftsführung muss in schweren Zeiten von den Mitarbeitern mehrfach in Teammeetings zitiert werden, um Stellung zu beziehen. GF schwärmt auf Events von der Qualität der Teams und seiner Wertschätzung, ist aber sonst kaum zu sehen, geschweige denn zu erreichen. Es besteht keine Empathie von allen Führungsebenen, die Mitarbeiter fühlen sich oft allein gelassen und als würde gegen sie und für den Kunden gearbeitet werden. Es besteht kein Kommunikationskonzept. "Was ich nicht sehe ist nicht da und selbst wenn es da ist überlege ich morgen, was ich tue."

Gleichberechtigung

In manchen Teams werden bevorzugt und bewusst Männer eingestellt. Es besteht die Wahrnehmung, dass Männer schneller als kompetent gegenüber dem Kunden eingeschätzt werden und entsprechend früher aus Probezeiten entlassen werden/finanziell besser eingestuft werden. Teams sind stark in einem Geschlecht geprägt.

Umgang mit älteren Kollegen

Teams geprägt von Berufseinsteigern, wenige über 40.

Karriere / Weiterbildung

Wie bereits erwähnt: Wer einen Zwischenstopp oder einen Berufseinstieg sucht und sonst nichts findet kann es versuchen. Lohnende Verweildauer sollte nicht länger als 1-2 Jahre bei aktuellem Stand sein.

Gehalt / Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich. Verbesserungen kaum möglich (man muss mit eigener Kündigung und seinem Stand beim Kunden nahezu erpressen). Es besteht kein Konzept zur Gehalts-Verbesserung/Zielerreichung. Gehaltssteigerungen, auch bei Positionswechsel, werden manchmal versprochen und dann dennoch abgesagt. Absagen/Vertröstungen werden mit fadenscheinigen Ausreden ohne Kenntnis über die Situation/Fähigkeiten des Mitarbeiters begründet, dieser wird teilweise als Begründung diskreditiert. Hinterher wird sich dann über Kündigungen gewundert. Keine kompensierenden Zusatzleistungen (Firmenticket, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Fitnessstudio o.ä.).

Arbeitsbedingungen

Schöne Räume, Klimatisierung, Wasser/Tee/Kaffee kostenlos. Internet funktioniert in der Regel. Es finden sich Aufenthaltsräume, ein Snackautomat und ein Kickertisch. Da oftmals alle Teams in einem Großraumbüro arbeiten kann es auch lauter werden. Durch hohe Trennwände sieht man einander kaum.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht ausgeprägt feststellbar. Zu Weihnachten gibt es soziale Aktionen, es wird eine gemeinnützige Organisation unterstützt (aber kaum beworben).

Work-Life-Balance

Durch flexible Arbeitszeiten und Homeoffice gegeben. Allerdings ist die Gutmütigkeit bezüglich dieser Benefits abhängig von der Leistungswahrnehmung der Vorgesetzten ggüber dem Mitarbeiter. Manchmal wird versucht, an den Benefits herumzuregulieren ohne den Mitarbeitern einen Nutzen zu kommunizieren. Mitarbeiter werden durch Entzug der Benefits "bestraft". Viel Balance wird auch durch fehlende Kontrolle der GF durch die Mitarbeiter selbst geschaffen (mangelnde Motivation = mangelnde Disziplin). Es werden nicht funktionale Tools eingeführt und wieder verworfen/verlaufen im Sand.

Image

Innerhalb der Firma sowie außerhalb stark verbesserungswürdig. Firma ist für hohe Fluktuation und deren Gründe bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Transparentes Kommunikationskonzept etablieren und einhalten
  • Maßnahmen durchdenken und auf den Weg bringen
  • Potenziale der Mitarbeiter nutzen
  • Mitarbeiter die Entscheidungen prägen lassen

Pro

- Flexibilität
- Einfachheit der Aufgaben

Contra

- Kommunikation
- Empathie
- mangelnde Selbstprofilierung/Selbstbewusstsein zum Kunden (USP)
- Firmenkonzept/Zukunftsperspektive
- Willkür
- Potenzialverwerfung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    1st solution consulting gmbh
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 07.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die sehr hohe Fluktuation prägt das Unternehmen. Mitarbeiter sind im ständigen Kommen und Gehen. Die Aufgaben bleiben dann einfach liegen.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden im Regen stehen gelassen! Wenn man ein Problem oder was zu klären hat, das die persönliche berufliche Zukunft betrifft, muss man das mit sich selbst ausmachen. Mails, Anrufe, zig vergebliche Versuche persönlich zu sprechen, werden eiskalt ignoriert! Der Mitarbeiter wird wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen! Anfangs werden Versprechungen gemacht, was man alles vorhat, was man verändern möchte und letztendlich ist es einfach nur heiße Luft. Menschen, die einen einarbeiten sollen, sind am ersten Tag auf einmal nicht mehr da oder bleiben sogar über Monate weg. Keiner weiß warum/weshalb oder wann die Person wiederkommt. Hier bekommt das Wort „Selbstständigkeit“ dann eine ganze neue traurige Bedeutung! Enttäuschung pur! Die Führungsebene hält es nicht einmal für notwendig, sich von den ausscheidenden Mitarbeitern persönlich zu verabschieden, geschweige denn sich bei ihnen für die geleistete Arbeit zu bedanken. Solange der Mitarbeiter gebraucht wird, ist er der beste Freund. Sobald man keine Verwendung mehr sieht, ist er nichts mehr wert und somit abgeschrieben. Sozialkompetenz geht auch hier gegen Null!

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen aus meiner Abteilung waren super! Man konnte offen und ehrlich mit ihnen über die Probleme und Sorgen in der Firma sprechen. Es gab Kollegen, die anfangen mussten zu weinen, als sie von den Vorkommnissen in der Firma sprachen. Das tut weh! Es sind sehr motivierte und kreative Mitarbeiter, die bereit sind, etwas zu verändern und das Unternehmen zu rocken. Denen werden aber die Hände gebunden! Die Geschäftsführung ist null veränderungsbereit und die Motivation der Kollegen sinkt (verständlicherweise) in den Keller.
Manche Kollegen aus anderen Abteilungen waren sehr hinterlistig und haben stetig versucht, bei der Geschäftsführung Punkte zu sammeln und sich einzuschleimen, damit sie besser dastehen und nicht das nächste Opfer werden.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben habe ich sehr gerne erledigt. Jedoch konnte ich mich nicht wirklich entfalten, da leere Versprechungen gemacht und wichtige Arbeitsmittel nicht zur Verfügung gestellt wurden. Diese waren aber für ein effektives Arbeiten unabdingbar.

Kommunikation

Leider gar nicht! Es wird nichts kommuniziert. Es herrscht keine Struktur. Es gibt kein Management, das Ziele aufstellt und sich um die Belange der Mitarbeiter kümmert. Einen Einarbeitungsprozess kennt man hier nicht.

Damit die Firmenkultur nach Außen positiv gehalten werden kann, wird nach selbstständiger Kündigung intern und auch außerhalb des Unternehmens erzählt, dass man auf Grund mangelnder Leistung gekündigt wurde.
Dies zeigt das schlechte Sozialverhalten einzelner Mitarbeiter der Führungsebene, sowie des Unternehmens selbst. Das ist kein Einzelfall, da dies auch bei meiner Einstellung über andere ausgeschiedene Kollegen erzählt wurde und sich im Nachhinein herausstellte, dass diese auch selbstständig gekündigt haben.

Gleichberechtigung

Körperlich oder geistig eingeschränkte Personen werden bewusst nicht eingestellt, da es ansonsten schwieriger wird, sie zu entlassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden hauptsächlich junge und unerfahrene Personen eingestellt, damit Geld gespart wird. Das wirkt sich dann natürlich negativ auf die Organisationsstruktur aus.

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegschancen gibt es nicht! Das einzig Gute ist, dass man einmal die Woche in den Englischkurs gehen darf. Ansonsten wurde einmal gefragt, welche Weiterbildungen erwünscht sind. Keine davon wurde bisher durchgeführt oder befindet sich in der Planung. Wie bereits erwähnt: ALLES heiße Luft!

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist absolut sympathie- und verhandlungsabhängig.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind jetzt nach dem langersehnten Umzug sehr schön. Es gibt Wasser und Kaffee, der aber schrecklich schmeckt.
Wichtige Arbeitsmittel werden nicht zur Verfügung gestellt, weil man dafür weniger Geld ausgeben will. Für manche Mitarbeiter eine Katastrophe!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das habe ich nicht erlebt.

Work-Life-Balance

In manchen Abteilungen kann man 1-2 Mal in der Woche Homeoffice machen.

Image

Mies! Auf die Bewertungen bei Kununu wird überhaupt nicht eingegangen, Veränderungsbereitschaft wird nicht gezeigt. Man fährt einfach stur seinen Weg weiter. Narzissmus wird hier großgeschrieben. Und alle motivierten Menschen, die was verändert wollen, werden vor den Kopf gestoßen und dürfen versauern oder verlassen letztendlich freiwillig das Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die motivierten Ex-Kollegen sollten nicht an ihren Lebenslauf denken und das Unternehmen endlich verlassen. Die Geschäftsführung sollte eine Managementebene einstellen und liegengebliebene aber notwendige Aufgaben endlich in erfahrene Hände geben, um das letzte Stück Hoffnung noch zu retten.

Pro

Viele tolle Persönlichkeiten in der eigenen Abteilung, die die eigenen Sorgen verstanden und genauso empfunden haben. Hier war der Austausch wenigstens ein bisschen tröstlich.

Contra

Die Contras hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    1st solution consulting gmbh
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 157 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (66)
    42.03821656051%
    Gut (8)
    5.0955414012739%
    Befriedigend (22)
    14.012738853503%
    Genügend (61)
    38.853503184713%
    2,91
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    34.782608695652%
    Gut (1)
    4.3478260869565%
    Befriedigend (4)
    17.391304347826%
    Genügend (10)
    43.478260869565%
    2,86
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

1st solution consulting gmbh
2,91
180 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung/Consulting)
3,78
116.573 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.859.000 Bewertungen