Navigation überspringen?
  
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, ReaktorsicherheitBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, ReaktorsicherheitBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, ReaktorsicherheitBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, ReaktorsicherheitBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, ReaktorsicherheitBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

1,00
  • 19.07.2012

Suspekter Auswahlverlauf

Firma Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit
Stadt Bonn
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis Absage

Kommentar

Bewerbung nur per Post möglich, nicht per E-Mail o.ä. Vom Bewerbungsschluss dauerte es mehr als zwei Monate bis Einladungen für Vorstellungsgespräche verschickt wurden. Einladung(en ?) wurde(n) verspätet und dazu in der Urlaubszeit per Post verschickt, wodurch weitere Verspätungen vorprogrammiert waren. Terminverlegung nicht möglich.

Auf Nachfrage ergab sich: Die Bewerberauswahl erfolgt nach Aktenlage; die Vorstellungsgespräche sind lediglich eine Abrundung. Einladungen erhalten aber auch solche Bewerber, die nach Aktenlage nicht zu den anvisierten Kandidaten gehören.

Kosten für die Reise zum Gespräch werden nur teilweise erstattet. Daher kann es passieren, dass man auf (überwiegend) eigene Kosten zu einem sinnlosen Vorstellungstermin fährt, nämlich sozusagen als Statist, da überhaupt keine echte Chance auf die Stelle besteht. Für Bewerber ein äußerst kostspieliges und wenig faires Verfahren. Man gibt sein Geld besser woanders aus oder spart es gleich.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen