Navigation überspringen?
  

Akatronikals Arbeitgeber

Österreich Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
AkatronikAkatronikAkatronik
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,17
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Akatronik Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,17 Mitarbeiter
1,00 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 30.Jan. 2019
  • Bewerber

Kommentar

Bewerbungsschreiben werden ignoriert wo es nur geht, nach mehrmaligem Nachfragen und wochen- bzw. monatelanger Verstreichzeit, wird das Inserat einfach von der Seite genommen, nach einiger Zeit mal wieder draufgestellt, etc . . .
Wenn man sich für einen Bewerber nicht interessiert oder nur eine bestimmte Art von Bewerber einstellen möchte, so möge man bitte allen Bewerbern wenigstens ein kurzes, von mir aus auch Standard-Absage-Mail, schreiben!
So wird man im Ungewissen gelassen und weiß nicht woran es überhaupt liegt!

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Akatronik
  • Stadt
    Wien
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 06.Nov. 2017 (Geändert am 20.Feb. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mal gut mal schlecht. Die obrigkeit schwankt in der Stimmung und lebt sie im Arbeitsraum aus. Oft eine Unnötige Hektik im Betrieb was wiederum durch die Laune der obrigkeit unterstützt wird. Es gibt eine flache Hierarchie, Kollegen sind nett, aber es ist ein Familienunternehmen mit bis zu 4 obrigen die alle sich einmischen und was zu sagen haben. Und dann arbeiten halt Freunde & Bekannte von den Mitarbeitern in der Firma. Manchmal gibt es gute fröhliche entspannte Tage zu arbeiten, manchmal nur unnötigen Stress und negative Stimmung. Nicht gut.

Vorgesetztenverhalten

Oft heisst es mach das, mach das,...Einerseits sagen die obrigen das man Zeit hat zu lernen, andererseits fragen sie warum man etwas noch nicht kann. So agiert die Firma. Manchmal ist man den Launen der obrigen ausgesetzt die wiederum die Stimmung drückt. Öfters lässt der obrige den Stress an den Mitarbeitern aus. Lob gibt es nicht. Es wird erwartet das man seine Arbeit macht. Mehr nicht.

Kollegenzusammenhalt

Gut da alle jung. Jeder macht seine Arbeit, wenn wer Hilfe braucht wird geholfen untereinander. Man hält zusammen und ist gleichberechtigt unter den Kollegen.

Interessante Aufgaben

Jeder hat seinen Arbeitsbereich, manchmal wird gemeinsam die Ware eingeräumt o. das Lager geschlichtet. Man kann selbstständig arbeiten, oft bleibt einem die schwere Warenverräumung an einem liegen da andere etwas anderes zu tun haben.

Kommunikation

Es wird was gesagt aber gleichzeitig wenn man was tut widersprechen sie sich in ihren Aussagen. Jeder hat seinen Arbeitsbereich, aber oft wird etwas nicht kommuniziert. Oft werden andere nicht benachrichtigt wenn etwas umgelagert werden muss an Ware und es wird von bearbeitenden nicht weitergegeben. Lernen des Systems schwer weil jeder natürlich viel zu tun hat und man nur selten am Anfang die Chance bekommt etwas zu lernen. Mal sagt jemand mach das, ein anderer sagt wieso machst du das.

Gleichberechtigung

Die die länger da sind und schon mehr Erfahrung haben werden bevorzugt und kommen oft zum Zug, andere, neuere Mitarbeiter sind die "Hilfsarbeiter" und werden für die schwere Arbeit genutzt. Nur mit viel eigener Mühe kann man sich etwas profilieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter gibt es nicht. Gefördert wird dort niemand da die obrigkeitenalles fest im Griff haben und man nur untereinander mit den Kollegen sich gegenseitig unterstützen kann.

Karriere / Weiterbildung

Keine Aufstiegsmöglichkeit da es nur die 4 obrige gibt und 4 Mitarbeiter und 2 Lieferanten Fahrer. Daher keine Aufstiegs oder Weiterbildungsmöglichkeit. Man arbeitet als Verkäufer. Mehr gibt es da nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt lt. Kollektiv und Berufserfahrung, Es wird pünktlich ausgezahlt und es gibt zu bestimmten Feiertagen einen kleine Bonus als Gutschein. Nur die Reinigungskosten könnte der obrige auch zahlen wo oft üblich in anderen Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Keine Musik im Geschäft, Man bekommt Spinds, 4 Poloshirts gestellt. Durch die schmutzige Lagerarbeit wird natürlich auch die private Kleidung oft rasch schmutzig und man muss oft zuhause waschen was nicht von der Firma bezahlt wird. Die 2 Lager sind alt und die schmutzige Luft dort reizt oft zum husten. Auch Schimmel an den Wänden gibt es. Lagerarbeit wird selten getan. Oft herrscht dort ein durcheinander. Anstatt das zu verkaufen was da ist wird ständig nachbestellt und man weiß nicht wohin mit der Ware. Dadurch herrscht ein Chaos im Lager. Am besten sind die Arbeitszeiten von der Uhrzeit her. Pcs sind älter aber funktionieren. Da oft im freien bei jedem Wetter gearbeitet wird(bei Waren wegräumen oder Kunden die Ware bringen) und der Arbeitsweg oft über die Strasse führt ist es nicht ungefährlich da dort ständig Autos und Strassenbahnen fahren.

Work-Life-Balance

Urlaub kann normal konsumiert werden wie überall. Freizeit ist sehr eingeschränkt da es nur 4- 5 normale Mitarbeiter gibt. Abgesehen vom Zentrallager und den dortigen 4 Kollegen. Man hat 1 festen Tag frei bei VZ 40 Std. und natürlich Sonntag frei. Und sonst nur die Urlaubstage. Mit Wechsel und tauschen ist es schwieriger aber es geht irgendwie. Eher nicht so gut wenn man flexibel arbeiten möchte.

Image

Das Image der Firma und die Kundenbewertung in den Social Medien und in der Öffentlichkeit und die Kundenzufriedenheit ist das allerwichtigste für die obrigen. Auch natürlich der Umsatz. Intern naja, nach aussen hin stark präsentiert. Image u. Umsatz ist das wichtigste für die Firma.

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Kommunikation bezüglich Arbeitsabläufen und Aufgaben untereinander seitens der MA und der oberen, keine Sinnlosen Wutausbrüche und Hektik seitens der Obrigkeit.

Pro

Pünktliche Bezahlung des Gehalts, die Öffnungszeiten, die starke positive Resonanz der Kunden dem Unternehmen gegenüber.

Contra

Die oft unnötig gemachte Hektik und die Wutausbrüche ab und zu wenn was nicht passt von der Obrigkeit, Arbeit wird nicht gelobt, Lagerarbeit wird oft vernachlässigt

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Akatronik
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,17
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Akatronik
1,58
2 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,25
172.645 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.417.000 Bewertungen