Navigation überspringen?
  

HKS Sicherheitsservice GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
HKS Sicherheitsservice GmbHHKS Sicherheitsservice GmbHHKS Sicherheitsservice GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (1)
    25%
    2,27
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00

Arbeitgeber stellen sich vor

HKS Sicherheitsservice GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,27 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
1,00 Azubis
  • 17.Dez. 2015
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Wenn man erst einmal realisieren würde, dass die Mitarbeiter keine Leibeigenen und keine Roboter sind und sich dementsprechend verhalten würde, wäre schon viel geholfen.

Pro

- Tarifliche, pünktliche Bezahlung
- Unterschiedliche Arbeitszeiten im Streifendienst möglich
- Verschiedene Arbeitsmöglichkeiten (Streife, Objektschutz, Personenschutz, Veranstaltungsschutz)

Contra

- Es gibt Monate wo alles normal ist, dann aber wieder alles abstürzt
- Kein Kollegenzusammenhalt, da jeder für sich selbst das Beste raussucht
- Zeitweise extreme Arbeitsbelastung
- Pausen können oft nicht eingehalten werden
- Keine Kommunikation zwischen den einzelnen Hierarchien
- ...uvm

Im Grunde kann man sagen, dass man als Leibeigener behandelt wird. Auf die Belange und Interessen der Arbeitnehmer wird KEINE Rücksicht genommen. Es wird nur zu firmeneigenen Vorteilen gehandelt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten
  • Firma
    HKS Sicherheitsservice GmbH
  • Stadt
    Göttingen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 31.Aug. 2014 (Geändert am 16.Mai 2015)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Für die Arbeitsatmosphäre ist man größtenteils selbst verantwortlich. Da man in der Regel alleine Arbeitet und nicht gezwungen ist, mit anderen Kollegen zu sprechen etc, sollte die Atmosphäre eigentlich gut sein. Zu der negativen und lästernden Atmosphäre tragen jedoch leider 2 bis 3 Mitarbeiter bei, die Klatsch und Tratsch verbreiten - sprich, das inoffizielle, schwarze Brett in redender Form. Diese Mitarbeiter wünschte man sich weg und es wäre eine Traumreise.

Vorgesetztenverhalten

Mit der obersten Schicht hat man selten was zu tun, sondern wenn dann eher mit der Personalführung,- und Planung. Man muss in diesem Zusammenhang sagen, dass stets ein freundlich-neutraler Ton herrscht. Keine besonderen negativen Auffälligkeiten aber auch nichts überragend positives.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind meines Erachtens das Beste an dem Job. Es ist ein bunter Mix aus allen möglichen Altersschichten und Vergangenheiten. Es gibt meiner Meinung nach auch keine "Vollidioten" im Revierdienst, da auf beinahe jeder Streife Objekte drauf sind, die zB im Verschluss komplexer sind. Ganz doofe steigen da einfach nicht mehr durch und gehen von selbst wieder ohne auch nur ein Wort von sich zu geben oder werden seitens Mitarbeiterbewertung der bestehenden und einweisenden Mitarbeiter einfach als ungeeignet abgestuft. Leider hier einen Punkt Abzug wegen der "Labertaschen", die einfach alles weitererzählen. Davon gibt es zum Glück nur 2 oder 3.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit ist eigentlich gesundheitsfördernd! Man ist die meiste Zeit draussen am Gehen / Spazieren, bei jedem Wind und Wetter. Ich selbst werde nun kaum mehr krank - Erachte ich daher als positiven Punkt!
Sicherlich ist es nicht jedermanns Sache nachts zu arbeiten, dann noch bei Regen oder Schnee, aber man ist sein eigener Herr, kann sich seinen Ablauf des Dienstes bis auf paar Ausnahmen in der ganzen Nacht selbst legen.
Wenn man mehrere Streifen kann, davon gibt es bei HKS genug, wird es auch nicht so schnell langweilig, solange der Schichtplaner auch alle Streifen ordentlich verteilt.
Es gibt Objekte, die findet man ansonsten super und fährt dort gern hin, andere Objekte wünschte man sich jedoch weg - aber leider bringen auch die Geld für die Firma und letztendlich für einen selbst.
Alles in Allem ist es eine dennoch recht monotone Arbeit, der man aber selbst Abwechslung geben kann. Und mir fällt eines ein: Man wird im Dezember / Januar rum, wenn Schnee liegt, alles leise ist und man nur im dunkeln rumstapft, teils doch sehr melancholisch bis gar depressiv. Vitamin-D-Spiegel beachten!

Kommunikation

Die Kommunikation von einem Selbst zu HKS hin beeinflusst man maßgeblich selbst. Man kann beinahe jeden, den man braucht, bei HKS selbst entweder per E-Mail oder persönlich ansprechen.
Die Kommunikation seitens HKS zum Mitarbeiter hakt teilweise. Nicht immer gelangen Objektbezogene Informationen zum Dienstbeginn zum Mitarbeiter. Geht es jedoch um HKS-eigenheiten, gibts das Ganze sogar per Brief.

Gleichberechtigung

Es wird hier einigermaßen jeder gleich behandelt. Besonders ungemochte Personen werden indirekt gemieden aber nicht ausgeschlossen sofern sie da sind. Man ist hier meist noch Mensch untereinander und bekommt auch mal einen Schubs in die richtige Richtung.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden gern eingestellt und gut behandelt wie es mir scheint. Denn es sind einige dabei und man hört nur das übliche gemecker wie über jede andere Arbeit auch.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt die Moglichkeit Weiterbildungen zu machen, alles jedoch auf eigene Kosten. Selbst der Lehrgang, welcher für diesen Job Voraussetzung ist, muss selbst bezahlt werden. Manche Lehrgänge zahlt die Firma, jedoch nur wenn diese zwingend sind und der Mitarbeiter manche Objekte nicht mehr bestreifen dürfte.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird nach Tarif bezahlt, das auch stets pünktlich, mit allen üblichen Zuschlägen. Auch Altersvorsorge wird angeboten. Der Tariflohn fällt bescheiden aus, für einen Single ohne Überstunden gefühlt grade paar Euro über Hartz4-Niveau

Arbeitsbedingungen

Bei den Arbeitsbedingungen werden nicht die Objekte bewertet, die der Kunde an HKS als Auftraggeber in Obhut gibt - denn für diese kann HKS nichts. Und wenn HKS es nicht bewacht, dann jemand anders - das muss nicht sein.
Daher wird auf folgendes eingegangen; Autos, Arbeitsausrüstung, Sonstiges.
Autos: Die zur Verfügung gestellten PKWs haben keinen Wartungsstau und sind zumeist Leasing-PKWs. Winter,- Sommerreifen kommen pünktlich drauf, das normale Maß an Wartung wird durchgeführt. Meldet man einen Mangel, hängt es vom Fuhrparkleiter ab, wie schnell dieser behoben wird. Da gibt es unterschiedliche Erfahrungen. Es werden vorteilhafterweise Benziner eingesetzt, dass sichert einem im Winter schneller einen warmen Popo. Intern werden scheinbar Statistiken über den jeweiligen Verbrauch (nach Tankvorgängen und Fahrtenbuchabgleich) der Fahrer geführt. Nicht schön, aber wenn man sowas schon macht, sollte man dies in einem größeren Umfang machen und dann 1, 2, 3 Platz bewerten und mit zB Tankgutscheinen entlohnen. Da spart sich die Firma mehr, als wenn ständig alle nur digital fahren: Vollgas oder Bremse.
Ausrüstung: Es gibt ein Diensthandy ohne Schnickschnack, ein Wächterkontrollsystem und eben den Dienstkoffer mitsamt Dienstansweisungen und Unterlagen. Keine Eigenschutz-Möglichkeit da Waffen usw verboten bzw nicht gern gesehen, Taschenlampe von der Firma nur gegen Kaution (lächerlich!). Das Diensthandy funkt leider nur in einem schlechten Netz, weshalb man sich gerne noch mit einem vernünftigen, privaten Gerät ausrüstet. Für den Fall der Fälle. Oftmals hat man in Gebäudekellern mit dem Diensthandy NULL Empfang und kann nur noch mit seinem privaten Gerät telefonieren.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird oftmals per E-Mail kommuniziert (zB Dienstplan), es gab aber auch schon Fälle für sinnlose Anschreiben.

Work-Life-Balance

Hier hagelt es Negativpunkte: 6-Tage-Wochen sind normal. 10-11 stündige Dienste auch. Ungünstige Arbeitszeiten sind die Regel, sodass man dann frei hat, wenn andere arbeiten oder gar andersrum. Ansonsten hat man den Vorteil auch mal tagsüber Termine wahrzunehmen.

Image

Das Image der Sicherheitsbranche ist durchschnittlich, angesichts der in letzter Zeit veröffentlichten Reportagen sogar schlechter als es eigentlich ist. Im Raum Göttingen trägt sogar eine andere Wachdienstfirma zu einem schlechten Ansehen besonders bei... Leider.

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte Beitrag beachten

Pro

Bitte Beitrag beachten

Contra

Bitte Beitrag beachten

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    HKS Sicherheitsservice GmbH
  • Stadt
    Göttingen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 30.Juni 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das hängt davon ab wo und mit wem man arbeitet. Da kann man Glück haben oder ganz ganz großes Pech.

Vorgesetztenverhalten

Die Chefs/Leiter erzählen den Bewerbern und Mitarbeitern einen vom Pferd, um den Job irgendwie schmackhaft zu machen. Arbeitszeiten und Realität sehen dann völlig anders aus.

Kollegenzusammenhalt

Es ist zum Teil erschreckend, was für einfach gestrickte Menschen hier anzutreffen sind. Doch genau solche Leute werden im Sicherheitsgewerbe auch gesucht. Sie arbeiten 240 Stunden und mehr im Monat weil die normale 40 Stunden Woche kaum an Hartz-IV ran reicht und dafür sind sie dann auch noch dankbar. Sie reflektieren überhaupt nicht, daß sie ausgebeutet werden und das auch noch mit Raubbau an ihrer eigenen Gesundheit bezahlen und sogar arbeitslos besser dran wären. Familienleben, Hobbies und Freizeit leiden ebenso regelmäßig.

Der Ton untereinander ist durchwachsen. Einige halten zusammen und es herrscht ein kollegiales Verhalten. Andere wiederum haben kein anderes Thema im Kopf, als die Unzulänglichkeiten der Kollegen breitzutreten. Dieses Kindergarten-Gelaber ist auf Dauer schwer zu ertragen.

Interessante Aufgaben

Stumpf, primitiv, stupide, eintönig. Man muß entweder ein verdammt zäher Hund, oder unendlich dröge im Kopf sein, um diese Arbeiten auf Dauer zu ertragen. Die meiste Zeit sitzt man rum und tut nichts. Ich halte es nicht für möglich einer derartigen Tätigkeit für längere Zeit nachzugehen, ohne daß es aufs Gemüt schlägt.

Hinzu kommen Tätigkeiten, die mit Sicherheit nichts zu tun haben oder für die der Wachmann schlicht die billigste Lösung ist. Als Beispiel die Postverteilung in Festobjekten. Ebenso verheerend: Verantwortungsübertragung über relevante Sicherheitselemente wie die Brandmeldeanlage, ohne daß dazu eine Schulung von entsprechender Stelle stattfindet.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen HKS und den Mitarbeitern ist katastrophal und findet nur statt, wenn HKS etwas will. Die Arbeiter dürfen hingegen den Leitern hinterherrennen wenn mal etwas anliegt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht dem im Sicherheitsgewerbe üblichen Tarif und ist damit katastrophal. Derzeit 8,24€ brutto (Niedersachsen, Stand Juni 2014). Gezahlt wird jedoch stets pünktlich.

HKS bietet eine betriebliche Altersvorsorge an.

Arbeitsbedingungen

Sind vom Auftraggeber abhängig. In der Regel sind die Arbeitsräume notdürftig zusammengeschustert, auf ein Mindestmaß wird von HKS-Seite nicht geachtet.

Work-Life-Balance

HKS denkt in erster Linie an den Auftraggeber, dann kommt die Firma und zuletzt der Mitarbeiter. Die Unzufriedenheit über die Arbeitszeiten ist immens. Dienstpläne werden kurzfristig geschrieben, kurzfristig umgestoßen, an vereinbarte Arbeitszeiten und Stundenanzahl wird sich nicht gehalten, jeder rennt hinter seiner Freizeit her.

Vereinbarungen mit HKS sind das Papier nicht wert, auf dem sie stehen. Meist wird sich ein, zwei Monate dran gehalten, dann werden die Arbeitszeiten langsam ausgedehnt bis der Mitarbeiter anfängt sich zu beschweren und das Spiel von vorne beginnt. Am liebsten sind HKS solche Leute, die sich einlullen lassen und glauben, sie könnten durch hohen Einsatz und größter Flexibilität irgendeine Form von höherer Position bei HKS erreichen. Die Wahrheit sieht so aus, daß sie hingehalten werden - teilweise über Jahre - bis sie aufwachen und dann schlichtweg mit einem Neuen ersetzt werden.

Image

Es gibt in der Tat Sicherheitsunternehmen, die noch weit schlimmer dastehen als HKS. Das entschuldigt dennoch nicht die Verhältnisse.

Verbesserungsvorschläge

  • Es muß ein komplettes Umdenken stattfinden. Profit um jeden Preis auf Kosten der Mitarbeiter wie es im Sicherheitsgewerbe üblich ist und was auch renommierte Firmen dankend zur Kostensenkung annehmen, ist vollständig abzulehnen. Eine Einzelfirma wie HKS kann da kaum etwas verändern, diese Branche muß gesellschaftlich in den Fokus und politisch geradegerückt werden.

Pro

Überhaupt nichts.

Contra

Schlechte Bezahlung, zu lange Arbeitszeiten, schlechter kollegialer Umgang miteinander, monotone Arbeit im Bereich Pforten-/Objektbewachung, teilweise unerträgliche Arbeitsbedingungen (teilweise Beschäftigungsverbot trotz fehlender Arbeit und langer Leerlaufzeiten), ständige Vernachlässigung von Vereinbarungen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten
  • Firma
    HKS Sicherheitsservice GmbH
  • Stadt
    Göttingen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (1)
    25%
    2,27
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00

kununu Scores im Vergleich

HKS Sicherheitsservice GmbH
2,02
5 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,26
148.582 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,29
2.614.000 Bewertungen