Navigation überspringen?
  

Krisennavigator

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?
KrisennavigatorKrisennavigatorKrisennavigator
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte


Arbeitgeber stellen sich vor

Krisennavigator Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,41 Mitarbeiter
3,83 Bewerber
0,00 Azubis
  • 08.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Der Job war mein zweiter nach dem Studium. Ich war für gut vier Jahre in Kiel und fand es auch im Rückblick wirklich gut.

Der Ruf des Krisennavigator in der Branche ist erstklassig und der Geschäftsführer sehr bekannt. Wie hier schon mehrfach geschildert, hilft das bei Nachfolgebewerbungen enorm und ist eine erstklassige Eintrittskarte.

Der Einstieg erfolgt gut koordiniert. Die Projekte wechseln für gewöhnlich im 3-Monats-Rhythmus, so dass man schrittweise in alle Bereiche eingearbeitet wird.

Es werden ausschließlich Akademiker beschäftigt. Das Klima am Institut ist motivierend, aber anspruchsvoll und der Kollegenkreis in der Regel sehr nett.

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und vielfältig. Auch als Trainee kann man bereits selbstständig arbeiten, wenn man wirklich sehr gut und engagiert ist.

Feedback-Gespräche erfolgen jeweils am ersten Tag der Woche, so dass man regelmäßig über die eigene Leistung informiert ist und weiß, wo es Nachbesserungsbedarf gibt.

Wer die Probezeit bestanden hat - was nicht bei jedem bzw. jeder der Fall ist, wird in der Regel in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen und hat damit einen wirklich krisensicheren Arbeitsplatz.

Wie im Consulting-Bereich üblich, bleiben gute Mitarbeiter in der Regel drei bis fünf Jahre. Danach sucht man sich meist eine etwas ruhigere Tätigkeit in der Linie. Bei mir bei einer großen Versicherung.

Pro

Der Job war mein zweiter nach dem Studium. Ich war für gut vier Jahre in Kiel und fand es auch im Rückblick wirklich gut.

Der Ruf des Krisennavigator in der Branche ist erstklassig und die Geschäftsführung sehr bekannt. Wie hier schon mehrfach geschildert, hilft das bei Nachfolgebewerbungen enorm und ist eine erstklassige Eintrittskarte.

Der Einstieg erfolgt gut koordiniert. Die Projekte wechseln für gewöhnlich im 3-Monats-Rhythmus, so dass man schrittweise in alle Bereiche eingearbeitet wird.

Es werden ausschließlich Akademiker beschäftigt. Das Klima am Institut ist motivierend, aber anspruchsvoll und der Kollegenkreis in der Regel sehr nett.

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und vielfältig. Auch als Trainee kann man bereits selbstständig arbeiten, wenn man wirklich sehr gut und engagiert ist.

Feedback-Gespräche erfolgen jeweils am ersten Tag der Woche, so dass man regelmäßig über die eigene Leistung informiert ist und weiß, wo es Nachbesserungsbedarf gibt.

Wer die Probezeit bestanden hat - was nicht bei jedem bzw. jeder der Fall ist, wird in der Regel in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen und hat damit einen wirklich krisensicheren Arbeitsplatz.

Wie im Consulting-Bereich üblich, bleiben gute Mitarbeiter in der Regel drei bis fünf Jahre. Danach sucht man sich meist eine etwas ruhigere Tätigkeit in der Linie. Bei mir bei einer großen Versicherung.

  • 21.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Breites Tätigkeitsspektrum mit hoher Projektorientierung.

Sehr gute Einarbeitung und durchgehend hohes Qualitätsniveau im Arbeitsalltag.

Gute Work-Life-Balance durch relativ lange Präsenzzeiten am Hauptsitz.

Interdisziplinäres, vergleichsweise kleines Team mit ziemlich hohem IQ.

Krisenfortbildung seit Jahren Spitze und topaktuell durch eigene Jahreskongresse.

Professionelles, aber sehr anspruchsvolles Arbeitsumfeld.

Contra

Zwar Top-Kunden mit interessanten, bundesweiten Dienstreisen, aber viel im Süden und Westen unterwegs. Vielleicht sollten, neben den Standorten im Norden, auch welche im Westen und insbesondere Süden eröffnet werden. Das Potenzial und die Kunden sind locker da.

Sehr solides und erfahrenes Management ( 20 Jahre im Unternehmen). Manchmal fehlt aber der Mut zu mehr Auslandsexpansionen. Das Unternehmen ist durch zahlreiche Kunden auch in Österreich und der Schweiz recht bekannt und ziemlich erfolgreich. Skandinavien und UK sowieso.

Stellenanzeigen und mehrstufiger AC sind sehr authentisch. Es sollte aber noch mehr das sehr hohe Qualitäts- und Leistungsniveau im Unternehmen betont werden. Dann bleibt dem einen oder anderen Kandidaten eine Bauchlandung in der Traineezeit angesichts mangelhafter, eigener Leistungen erspart.

Eine eigene Kantine im Gebäudekomplex wäre nicht schlecht, denn immerhin arbeiten hier rund 250 Personen in den Büros. Das sollte firmenübergreifend eigentlich organisierbar sein. Sonst liegt der Hauptsitz ziemlich zentral und ist auch gut erreichbar.

  • 05.Nov. 2016
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit Kollegen 45+
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

kununu Scores im Vergleich

Krisennavigator
3,47
21 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung / Consulting)
3,86
54.071 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,13
1.415.000 Bewertungen