Navigation überspringen?
  

ante-holzals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
ante-holzante-holzante-holz
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 26 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    23.076923076923%
    Gut (3)
    11.538461538462%
    Befriedigend (3)
    11.538461538462%
    Genügend (14)
    53.846153846154%
    2,46
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,03
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,44

Arbeitgeber stellen sich vor

ante-holz Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,46 Mitarbeiter
3,03 Bewerber
4,44 Azubis
  • 07.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist entspannt und freundlich, offen und herzlich. Miteinander gesprochen wird wertschätzend und auf Augenhöhe. Im letzten Monat hatte eine Abteilung eine Grillparty organisiert, zu der alle anderen eingeladen waren. Da war wirklich ein schönes Event. Danke nochmal.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter steht für Fragen immer zur Verfügung, gleichzeitig lässt er uns die notwendige Freiheit, um die Arbeit auf unsere Art und Weise zu erledigen. Ideen und Anmerkungen und auch Kritik lässt er stets zu und hilft uns bei der Umsetzung. Ganz wichtig, er hält uns auch den Rücken frei uns steht für uns ein.

Kollegenzusammenhalt

Wir gegen den Rest der Welt.... Die Abteilung steht füreinander ein. Auch Standortübergreifend. Infos gehen von uns aus einheitlich aus der Abteilung zu den anderen Abteilungen. Wir sind loyal uns gegenüber. Der Firma gegenüber natürlich auch. Als interner Dienstleister sind wir immer Ansprechpartner für die Kollegen und helfen wo es geht.

Interessante Aufgaben

gibt es zuhauf. Und die Projekte werden nicht weniger. Es bleibt spannend. So gibt im Juni es einen Gesundheitstag, an dem wir in Kooperation mit der AOK unseren Kollegen die Möglichkeit bieten sich über gesunde Ernährung zu informieren, eine Haltungsanalyse durchführen zu lassen, einen Diabetes Check, einen Entspannungssessel, mit einem Alterssimulations-Anzug zu testen wie es ist wenn "man alt ist". Mit Tombola für alle Interessierten. Damit alle interessierten Mitarbeiter teilnehmen können, wird er auf 2 Tage aufgeteilt. Wir haben ebenfalls die Teilnahme am Frankenberger Fitnesslauf bei uns in der Firma organisiert. Und in diesem für uns ersten Jahr machen schon 22 Mitarbeiter mit.

Kommunikation

alle Infos die ich benötige stehen zur Verfügung, unterstützt durch die notwendige Technik, wie z. B. Notebook, Dienst-Mobiltelefon etc. Die Kommunikationswege sind kurz und dadurch sehr effizient.

Gleichberechtigung

in einer typischen Männerbranche hat frau es nicht immer leicht, aber auch nicht schwerer als anderswo. Ist wie immer: wie es in den Wald hineinschallt....

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter ist bei uns in der Firma kein Thema.

Karriere / Weiterbildung

Es wird weniger nachgefragt als machbar wäre. Auch hier muss offensichtlich mehr kommuniziert werden. Es gibt bereits etliche die ihren Meister und Techniker absolviert haben und dadurch mittlerweile vom Azubi über Fachkraft zum Schichtleiter und auch zum Werksleiter aufgestiegen sind. Wer engagiert und motiviert ist, wird seinen Weg gehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Ein paar Verbesserungen sind noch nötig und möglich. "Läuft"

Arbeitsbedingungen

eine Kantine wäre toll, ansonsten alles gut. Es gibt Arbeitszeitkonten, sodass Überstunden nicht verloren gehen, Urlaub wird im Team besprochen, es gibt Zuschläge für diejenigen die in Schichten arbeiten. (Sonn- Feiertag- Nacht-Schicht-Zulagen).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

sehr hoch. Da sich "null" Abfall aus unserem Rohstoff (Holz) ergibt. Ganz im Gegenteil: wir produzieren mit dem "Abfall" sogar grünen Strom in unseren Heizkraftwerken den wir in das örtliche Netz einspeisen. Die entstehende Wärme nutzen wir für die Trockenkammern in denen das Holz vor der Weiterverarbeitung getrocknet wird. Aus den Holz-Abschnitten werden Pellets hergestellt, die zum Heizen verwendet werden.

Work-Life-Balance

Es ist immer viel zu tun und da kann es auch schon mal länger gehen. Aber wenn was ansteht oder Kind krank, oder was auch immer, wird der Tag so zusammen organisiert, dass es passt.

Image

leider wissen noch zu wenige von uns und in einigen Belangen sind wir noch verbesserungswürdig. Aber daran arbeiten wir täglich und sind auf diversen Berufsinformationstagen präsent wie z. B. am Tag der Ausbildung in der Ederberglandhalle (13.06.) oder nehmen am 17. Frankenberger Fitnesslauf als Firma teil (16.06.2019).

Verbesserungsvorschläge

  • die meisten sind intern bereits kommuniziert und in Arbeit; es ist nicht immer alles "sofort" und "gleichzeitig" möglich. Wir arbeiten daran und es ist nur gemeinsam mit allen möglich.

Pro

das Zulassen und der konstruktive Umgang mit Kritik seitens der Geschäftsführung.

Contra

Würde ich etwas "wirklich schlecht" an meinem Arbeitgeber finden, wäre ich nicht hier beschäftigt. Schließlich hat jeder Mensch die Freiheit, sich seine Stelle auszusuchen. Niemand wird gezwungen, irgendwo zu arbeiten. Dinge die nicht optimal sind, kann jeder in seinem Bereich versuchen zu ändern. Klappt es nicht mit der Änderung muss sich jeder einzelne entscheiden ob er/ sie damit leben kann (Akzeptanz) oder sich eine neue Stelle suchen. Die perfekte Stelle gibt es nirgendwo und tägliches Jammern hilft nicht, weil es nichts ändert.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ante-holz GmbH
  • Stadt
    Bromskirchen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, danke, dass Du Dir Zeit für eine solch umfassende Bewertung genommen hast. Ich freue mich sehr, dass es so viele Themen und Inhalte gibt, die dich in deinem Arbeitsalltag bei uns begeistern. Wie Du so schön geschrieben hast, arbeiten wir gemeinsam daran besser zu werden. Danke für Deine Unterstützung! Viele Grüße Theresa

Theresa Schröder
Referentin der Geschäftsleitung

  • 26.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Auch wenn einen der stetige Druck nach Leistungen ermüdet und angestrengt haben, war das Arbeitsklima unter der Belegschaft in Ordnung.
Viele Kollegen haben sich untereinander geholfen. Es gab natürlich auch Ausnahmen von der Regel.

Vorgesetztenverhalten

Gerecht!
Ein Vorgesetzter ist nicht zwangsläufig dein Freund, aber hier wurde auch zur Führungsebene ein freundschaftliches Verhältnis geführt. Die Tür des Vorgesetzten war i.d.R. immer offen. Hatte die Person keine Zeit, kam sie nachher auf dich zu und hat gefragt, wie man helfen könnte.
Allerdings wurde sich das ein oder andere mal im Ton vergriffen und man wurde als Sündenbock dargestellt, obwohl man am Dilemma keine Schuld trug.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen haben häufig zusammengehalten, eben wo es ging. Es gab auch Kollegen die nur um ihr eigenes Wohl bedacht waren.
Ich denke, dass es aber so in jedem Unternehmen dieser Größenordnung ist. Im Großen und Ganzen war das gut.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengebiet war vielfältig aber strukturiert. Jeden Tag an sich die gleichen Aufgaben, welche aber täglich einen anderen Schwerpunkt hatten.
Langweilig wurde einem nie.

Kommunikation

Die Belegschaft wurde über bevorstehende Prozesse im dunkeln gelassen und hat Änderungen häufig erst durch "Tratsch" auf dem Flur erfahren.
Hier würde etwas mehr Transparenz gut tun.

Gleichberechtigung

Ich habe keine Diskriminierung in diesem Bereich feststellen können.

Umgang mit älteren Kollegen

Älteren Kollegen wurde oft die kalte Schulter gezeigt oder sie wurden belächelt. Frei nach dem Motto: "Lass ihn die Zeit absitzen, ist eh bald weg!"

Karriere / Weiterbildung

Rückwirkend betrachtet, war wohl alles doch nicht so schlecht, wie man es damals empfunden hat. Man blickt zurück und fragt sich, warum man die Chance nicht ergriffen und dort weiter gearbeitet hat.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist einer 45 Stunden Woche nicht entsprechend. Sozialleistungen, wie Urlaubs,- oder Weihnachtsgeld Fehlanzeige.
Aber das Gehalt bewegt sich trotzdem in anständigen, aber keinen bahnbrechenden, Dimensionen

Arbeitsbedingungen

Große Büros mit relativ wenig Leuten. Ein gutes EDV-System, mit kleinen Macken.
Jedes Büro hat große Fenster, welche frische Luft und Sonne hereinlassen. Einzig der Geräuschpegel war etwas belastend.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Da ante das Rohmaterial komplett verwertet und nichts "übrig lässt", würde ich sagen, dass das Umweltbewusstsein gut ist.
Einzig das Sozialbewusstsein den Angestellten gegenüber ist nicht immer wie gewünscht

Work-Life-Balance

45 Stunden Woche ist nicht mehr zeitgemäß. Auch wenn diese seit August 2016 als Gleitzeit ausgeführt werden können, ist es bei einem 7-17Uhr Arbeitstag Stunden gut zu machen, falls man mal einen Tag eher gehen musste.

Image

Von außerhalb und innerhalb wird über das Unternehmen schlecht gesprochen. Mitarbeiter reden darüber, dass es so nicht weiter gehen kann und überlegen zu kündigen.
So schlimm wie es immer dargestellt wird, ist es aber definitiv nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Reduzierung der Wochenstunden Transparenz bei wesentlichen Entscheidungen Sozialleistungen und Benefits

Pro

pünktliche Lohnzahlungen
selbstständiges Arbeiten
guter Zusammenhalt unter den Kollegen

Contra

Das gelegentliche Verhalten der Geschäftsführung
relativ hohe Lärmbelastung

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ante-holz GmbH
  • Stadt
    Bromskirchen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, ich freue mich, dass Du Dir Zeit für eine Bewertung genommen hast. Es ist schön, dass Du positiv auf Deine Zeit bei uns zurückblickst. Danke auch für Deine kritischen Anmerkungen. Wir sind dabei alles rund um das Thema Kommunikation, WLB als auch Benefits weiter Schritt für Schritt voranzutreiben. Ich wünsch Dir viel Spaß und Freude bei Deiner neuen Tätigkeit. Viele Grüße aus Somplar Theresa

Theresa Schröder
Referentin der Geschäftsleitung

  • 31.Dez. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Guter Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Innerhalb meiner Abteilung Top. In anderen Abteilungen aber zum Teil hinterhältig und fies.

Kollegenzusammenhalt

War innerhalb meiner Abteilung sehr gut.

Interessante Aufgaben

Hatte in meinem Bereich sehr abwechslungsreiche Tätigkeiten und Aufgaben. Allerdings körperlich auch sehr belastend und sehr schmutzig.

Kommunikation

Mitarbeiter werden nicht ausreichend über Pläne und teilweise deren eigene Zukunft informiert.

Gleichberechtigung

Die Betriebsführung herrscht wie ein Feudalherr.

Umgang mit älteren Kollegen

Ihnen wurde das Leben teilweise schwer gemacht, um sie los zu werden. Stupide Arbeiten,Schikane,etc.

Karriere / Weiterbildung

Einige meiner Kollegen konnten Weiterbildungen machen und es wurde auch honoriert.

Gehalt / Sozialleistungen

Stundenlohn war ok, aber weder Urlaubs- noch Weihnachtsgeld. Dazu 8 Stunden im Monat "Frondienst".

Arbeitsbedingungen

Hallen teilweise ohne Toiletten und Sozialräume. Witterungsunabhängiges Arbeiten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Work-Life-Balance

Überstunden, Wochenend- und Feiertagsarbeit waren normal.

Image

Ich war dort relativ lange. Durch zu egoistisches Handeln der Betriebsführung ein mittlerweile katastrophaler Ruf als Arbeitgeber,leider, da ich dieses Unternehmen auch noch anders kenne. Früher konnte man gut mit der Führungsebene kommunizieren und auch auf einen gemeinsamen Nenner kommen. War zum Schluß nur noch sehr einseitig.

Verbesserungsvorschläge

  • An sich ein Unternehmen mit hohem Potenzial. Wenn die Betriebsführung mal von Ihrem Hohen Ross runterkommt, wie es meiner Meinung nach früher eher mal der Fall war und den Mitarbeiter wieder wie einen Menschen sieht und nicht wie ein Stück Vieh, ist es ein Unternehmen, was wie gesagt ein hohes Potenzial hat, in fast jeder Hinsicht. Ich war bei meiner ( von mir veranlassten ) Kündigung innerlich zerrissen. Mir hats irgendwo wehgetan, weil es Zeiten gab, wo ich mich dort "zuhause" gefühlt habe, auf der anderen Seite ist die Wertschätzung für den Mitarbeiter dort rapide im Laufe der Zeit gesunken. Menschliche Größe und Respekt erwächst nicht aus den Muskelspielen des Stärkeren (Arbeitgeber), sondern aus der Fürsorge und dem Willen zur Zusammenarbeit mit dem Schwächeren (Arbeitnehmer).So erreicht man eine Identifikation des Arbeitnehmers mit dem Unternehmen aus der dann Einsatzbereitschaft und gute Arbeitsleistungen erwachsen. Nur mit Druck erreicht man nichts und ist kontraproduktiv. Ich wünsche der Firma Ante Holz, daß die Betriebsführung dieses einmal beherzigt, da ich Ante Holz an sich für einen geniales Unternehmen halte das leider kaum soziales Denken aufweist.

Pro

Gehälter und Löhne wurden immer pünktlich überwiesen. Geschäftlich gut aufgestelltes Unternehmen, das in der Vergangenheit auch schlechte Konjunkturlagen gut gemeistert hat.

Contra

Das scheinbar nicht vorhandene Gewissen in Sozialfragen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    ante-holz GmbH
  • Stadt
    Bromskirchen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass Du Dir Zeit für eine so umfassende Bewertung genommen hast! Die Themen, die Du hier ansprichst, sind in der Tat, wie du schreibst, „ausbaufähig“. Ich freue mich umso mehr, Dir mitteilen zu können, dass wir bereits einen Teil der Themen in den letzten Jahren aktiv angegangenen sind. Gern möchte ich dazu kurz Stellung nehmen: - Gleichberechtigung: Jeder hat die Chance, auf Grund unserer flachen Hierarchie, seine Themen und Inhalte ganz oben anzubringen. Die Türen der Geschäftsleitung stehen immer offen. Zudem haben wir seit einiger Zeit einen von allen Seiten sehr geschätzten und dynamischen Werksleiter an unserem Standort in Somplar. - Umgang mit älteren Kollegen: Wir haben viele langjährige Mitarbeiter, die die Entwicklung von ante die letzten Jahrzehnte begleitet haben. Wir wissen um die Wichtigkeit der älteren Kollegen, die ante nicht zuletzt dorthin gebracht haben, wo wir jetzt stehen. Dieser Kritikpunkt ist für mich neu. So ein Verhalten darf und wird nicht toleriert. - Gehalt/ Sozialleistungen: Die acht plus Stunden im Monat gibt es bereits seit einigen Jahren nicht mehr. Zudem gab es in den letzten Jahren zusätzlich zum laufenden Arbeitsentgelt im Werk im Jahr mehrere Einmalzahlungen. - Arbeitsbedingungen: In allen großen Hallen gibt es Toiletten sowie Pausenräume. Auf Grund dessen, dass einige Anlagen draußen stehen müssen, ist ein witterungsunabhängiges Arbeiten nicht in allen Bereichen möglich. Wir sind, wie Du bereits geschrieben hast, in den letzten Jahren stark gewachsen und aktuell dabei Strukturen und Prozesse, wie u. a. die veränderte Kommunikation auf Grund der Gruppengröße, nachzuziehen bzw. zu optimieren. Ich bedaure, dass du einige Themenfelder als so negativ wahrgenommen hast. Ich würde mich freuen, wenn Du Kontakt mit mir unter theresa.schroeder@ante-holz.de aufnimmst und wir uns vertraulich austauschen können. Viele Grüße Theresa

Theresa Schröder
Referentin der Geschäftsleitung


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 26 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    23.076923076923%
    Gut (3)
    11.538461538462%
    Befriedigend (3)
    11.538461538462%
    Genügend (14)
    53.846153846154%
    2,46
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,03
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,44

kununu Scores im Vergleich

ante-holz
2,63
34 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
143.770 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.836.000 Bewertungen