Navigation überspringen?
  
Delta Aktiv GmbHDelta Aktiv GmbHDelta Aktiv GmbHDelta Aktiv GmbHDelta Aktiv GmbHDelta Aktiv GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

Firma Delta Aktiv GmbH
Stadt Eisenach
Beworben für Position Nicht Beworben - Wurde von delta aktiv angeschrieben
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Gleich zu Beginn muss ich sagen, dass ich mich nicht selbst bei dieser Firma beworben habe. Ich wurde durch einen Vermittlungsvorschlag durch Amt blind eingeladen. Es ging um eine kaufmännische Stelle, die zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr vakant war.

Gleich zu Beginn sollte ich einen sehr umfassenden Personalfragebogen ausfüllen. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nichts von dem Unternehmen delta aktiv, der Unternehmen wo die Stelle besetzt werden soll, oder die Stelle.
In dem Fragebogen wurde dann auch direkt nach der allen Persönlichen Daten gefragt. Bankverbindung, Schwangerschaft, letzter Bruttoverdienst, derzeitiger Bruttoverdienst, Krankheiten, Vorstrafen) dagegen waren die Fragen zur Fachlichen Qualifikation sehr Oberflächlich. Der Fragenbogen umfasste insgesamt 4 Seiten. Auf der letzten Seite musste man die Angaben der Daten noch mit Unterschrift bestätigen. Der langzeitigen Speicherung und Weiterverarbeitung seiner eigenen Daten konnte man weder teilweise oder ganz widersprechen.

Auf meine Frage hin warum ich denn erst einen Fragebogen ausfüllen muss ohne etwas über die Stelle zu erfahren wurde ich erst mal komisch angeguckt. Scheinbar füllen genügend Ahnungslose diesen Fragenbogen aus ohne Nachzufragen. Ich musste dann in einem Raum warten, und habe durch die Tür gehört das sich mit dem Gesprächsverantwortlichen darüber unterhalten wurde, dass ich mich weigere den Fragebogen auszufüllen.
Die Verantwortliche Gesprächspartner kam dann zu mir und Zimmer und fragte ob ich noch Fragen zu dem Personalfragebogen habe. Habe dann erläutert, dass ich doch gern erst Infos über die Stelle etc. haben möchte, bevor ich irgendwas ausfülle. Außerdem habe ich mich auch dazu geäußert, dass ich den Personalfragebogen sehr umfangreich finde und einige Fragen rechtlich nicht zulässig sind.
Mir wurde gesagt, dass die besagte Stelle schon besetzt ist. Von daher war die Sache für mich dann eh erledigt. Scheinbar ist man es aber nicht gewöhnt, dass Bewerber auch mal Fragen warum so viele doch sehr Persönliche Sachen abgefragt werden, obwohl es noch gar nicht um einen Arbeitsvertrag geht.

Ein Vorstellungsgespräch hat somit gar nicht sattgefunden. Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Gesprächspartnerin nett war. Sie kann ja so gesehen auch nichts für den Fragenbogen, welcher von der Firmenleitung vorgegeben wird.

Aber allein dieser doch sehr ausführliche Personalfragebogen, welchen ich ausfüllen sollte obwohl es nicht um einen Konkreten Arbeitsvertrag ging, hat mich skeptisch werden lassen. Ich finde diese Art der Datensammlung doch schon sehr fraglich.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen