Navigation überspringen?
  

GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbHGeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbHGeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 47 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    14.893617021277%
    Gut (9)
    19.148936170213%
    Befriedigend (6)
    12.765957446809%
    Genügend (25)
    53.191489361702%
    2,45
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    16.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    33.333333333333%
    Genügend (3)
    50%
    2,35
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,45 Mitarbeiter
2,35 Bewerber
0,00 Azubis

Vorgesetztenverhalten

Chefredakteur ist super, mit der Führungsetage hatte ich nur wenig Kontakt. Mit den Geschäftsführern kann man reden, den Verleger kennen die meisten nur vom Namen her.

Interessante Aufgaben

Voll und ganz!

Kommunikation

Innerhalb der Redaktion ist die Kommunikation top (das wichtigste wenn man hier arbeitet) Kommunikation der Geschäftsführung an die Mitarbeiter könnte besser sein

Umgang mit älteren Kollegen

Schätzungsweise gut und respektvoll – ich bin nicht alt...

Karriere / Weiterbildung

sehr gute Voloausbildung – allerdings werden sinnvolle Fortbildungen für "fertig ausgebildete" Redakteure teils abgelehnt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt könnte besser sein

Arbeitsbedingungen

Internet könnte schneller sein, ansonsten ein sehr schönes Haus mit vergleichsweise kleinen Büros

Umwelt- / Sozialbewusstsein

seit kurzem gibt es Papierkörbe

Work-Life-Balance

Die Urlaubsabstimmung innerhalb der Redaktion ist gut, man hat hier eigentlich keine Einschränkungen solange man selbst gut im Zeitplan liegt. Nachteil: Überstunden werden von oberster Ebene vorausgesetzt, weshalb man von der verkürzten Kernzeit am Freitag nicht wirklich profitieren kann - deshalb nur drei von fünf Sternchen.

Image

beim Image ist Luft nach oben

Verbesserungsvorschläge

  • Zum Verlagshaus insgesamt: Man könnte den Mitarbeitern noch etwas mehr bieten. Zwar gibt es jeden Tag frisches Obst, Kaffee und Rabatt auf den Kauf von Büchern – das ist toll, schön wäre aber auch noch die Teilnahme an Bonusprogrammen, bei denen die Mitarbeiter Vergünstigungen für Sportangebote und Onlineshops bekommen – in vielen Unternehmen heute eigentlich Standard. Auch den Umgang mit Überstunden sollte die Geschäftsführung überdenken: mit den richtigen Mitarbeitern, die effektiv arbeiten (und das tun sie) kommt man theoretisch auch mit acht Stunden Arbeit am Tag aus. Überstunden im 21. Jahrhundert aus Prinzip voraus zu setzen ist etwas „old school“ – aber gute Unternehmen lernen schließlich nie aus ;-)

Pro

Die Arbeit in der Redaktion (selber machen) war wirklich super und ich kann es nur Jedem empfehlen, der eigene Ideen umsetzen möchte und gerne selbstständig arbeitet.
Vorschläge zu Beiträgen werden bei der Heftplanung berücksichtigt und während der Redaktionskonferenzen wird fleißig gebrainstormt und diskutiert. Die Kollegen und der Chefredakteur sind toll! Auch während stressigen Phasen sucht man schlechte Laune (meistens) vergebens. Wenn es doch mal was zu meckern gibt – meckert man einfach gemeinsam. Dann ist alles wieder in Butter. Natürlich ist das Arbeitsaufkommen hoch – da man aber die meiste Zeit an eigenen Beiträgen und Themen arbeitet die einen interessieren, kommt die Arbeit einem auch nicht unbedingt wie Arbeit vor – was will man also mehr?

Contra

Mehr Verhandlungsspielraum bei Gehalt und Co. sowie Honorierung für gute Leistungen wären ganz nett – aber da ich keine Vergleiche in der Branche habe, kann ich das nicht genau beurteilen. Wer das große Geld machen will, sollte sich hier allerdings höchstens auf Jobs im oberen Management, als Unternehmensberater oder gleich in der IT-Branche bewerben.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 24.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Leider keine gute, wenig Lob, sprunghafte Reaktionen und Entscheidungen, hoher Druck, kein Vertrauen. Oft werden zu allem Übel auch Steine in den Weg gelegt. Es wäre schön, wenn sich alle daran erinnern würden, dass es am besten für alle ist in die gleiche Richtung zu arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Je nach Abteilung mal besser mal schlechter. Insgesamt: keine Konfliktkultur, kein Interesse, keine klare Zielsetzung, Entscheidungen nach Lust und Laune.
Vorgesetzte kommunizieren nicht mit ihren Mitarbeitern oder setzen sich für diese ein, sondern sind auf ihren eigenen Vorteil aus. Mangelhaft ist auch das Verhalten der Geschäftsführung, hier wird eigenes Profilieren und Selbstbestätigung groß geschrieben. Wertschätzung ist ein Fremdwort.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt viele gute und nette Leute die den Arbeitsalltag oft bereichern und zumindest für eine Zeit erträglich machen. Einige schwarze Schafe gibt es natürlich wie überall immer, die gerne die Ellenbogen ausfahren.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabengebiete sind interessant, da es viele wechselnde Themen und ein breites Themengebiet gibt. Selten hat man das Glück eigene Ideen einzubringen. Die Chefetage mischt allerdings andauernd an den Unsinnigsten stellen mit und lässt die Fachkräfte nicht ihre Arbeit machen.
Spezifische, teils auch jahrelang erlernte Kenntnisse kann man oft nicht einbringen, da man kontinuierlich angezweifelt wird. Sowieso gilt oft: Der Vorgesetzte kann und weiß sowieso alles besser. Sinnhaftigkeit sei dahingestellt. Aufgrund der dünnen Besetzung wird oft Arbeit außerhalb des Jobprofils gefordert.

Kommunikation

Diese ist kaum vorhanden und könnte wesentlich verbessert werden. Gerade wichtige Themen werden gerne totgeschwiegen, was den Flurfunk mehr als nötig anheizt.
Es gibt eine Vielzahl von Sitzungen, an die notwendigen Informationen kommt man allerdings nur schwer.

Gleichberechtigung

Ist immer eine Frage des Blickwinkels. Das Haus ist in jedem Fall egal aus welcher Sicht recht konservativ.

Karriere / Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten gibt es kaum es sei denn es fließt Vitamin B. Es gibt genügend Geschichten und selbst gemachte Erfahrungen die immer das gleiche Ende nehmen: Man wird abgewiesen. Es heißt man muss sich beweisen und mehr geben. Die Frage ist wie das aussehen soll. Qualität, Innovation, eigene Ideen etc. werden nicht gesehen. Nicht mal eine symbolische Gehaltserhöhung oder ein wechselnder Titel ohne extra Geld ist möglich. Unterm Strich spürt man oft eine gelebte Zwei­klas­sen­ge­sell­schaft, die auch gerne so erhalten bleiben soll.

Externe Weiterbildungen gibt es, aber nur dann wenn man wirklich hart dafür kämpft.

Gehalt / Sozialleistungen

Auch im Branchendurchschnitt wirklich sehr niedrig. Definitiv nicht an Ausbildung/Leistung und den Standort München angepasst. Generell gibt es Grundgehalt + Zulagen. Nur werden die Zulagen so gestaltet dass sie nie erreicht werden können. Damit bekommt man nie sein eigentlich gefordertes Gehalt. Krankheit ist beispielsweise ein Thema, dass hierfür missbraucht wird.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind sehr schön. Die Lage und Anbindung ist auch gut. Vieles andere ist unzumutbar. Viele haben alte Hardware eine unterschiedliche Anwendersoftware, wenig Arbeitsspeicher, daher langsames arbeiten, usw.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wenig, immerhin gibt es seit kurzem zum ersten Mal in der Geschichte des Hauses Papiermülleimer.

Work-Life-Balance

Nicht wirklich gegeben. Überstunden werden am Rande der Legalität erwartet und eingefordert. Arbeitsschutzrichtlinien werden diesbezüglich auch gerne mal umschifft.
Auch die nach einer Mitarbeiterbefragung eingeführte Regelung Freitags etwas früher gehen zu dürfen (wobei natürlich trotzdem Überstunden übrig bleiben) wird nicht in jeder Abteilung erlaubt.
Burn-Out wird nicht gerne angesprochen, wird aber immer mehr zum unausweichlichen Alltag.

Image

Es wird in der Branche nicht gut über die Firma gesprochen, was durchaus der Realität entspricht.

Verbesserungsvorschläge

  • Wirklich vieles - angefangen mit den Leuten zu sprechen und zuzuhören. Menschen sind keine Nummern. Respekt, Ehrlichkeit und Wertschätzung übermitteln bzw. versuchen diese zu leben und dann zu übermitteln. Einige Schlüsselpositionen in der Firma überdenken bzw. deren Qualifikation auf den Prüfstand stellen und überlegen, ob diese richtig eingesetzt sind.

Pro

Grundsätzlich wird mit einem schönen Kulturgut und schönen Produkten gearbeitet.
Hohe Kollegialität, schöne Arbeitsplätze, gute Verkehrsanbindung, wachstumsorientiert.

Contra

Ausbeutung, schlechte Bezahlung, Respektlosigkeit, Arbeitsüberlastung. Die Unterbesetzung in vielen Abteilungen macht ihr übriges. Machtspielchen und die Energie die man auf Nebenkriegsschauplätze richten muss.
Der Umgang mit Praktikanten und Volontären ist leider oft ein Negativbeispiel, so etwas habe ich noch nirgends anders erlebt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Kollege, liebe ehemalige Kollegin, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben. Wir finden es sehr schade, dass Sie sich im Verlag nicht wohlgefühlt haben. Ihre kritischen Anmerkungen werden wir als Anregung verstehen, um uns als Arbeitgeber in allen Bereichen noch weiter zu verbessern. Falls Sie Interesse haben, mir zu einzelnen Kritikpunkten noch ausführlicher Feedback zu geben, würde ich mich über Ihre Kontaktaufnahme unter alexandra.brueggink@verlagshaus.de freuen. Wir wünschen Ihnen alles Gute. Viele Grüße, Alexandra Brüggink HR-Manager

Alexandra Brüggink
HR-Manager

  • 16.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Verhältnis unter den KollegInnen empfand ich als durchweg positiv (Redaktion, Layout, Produktion), im hierarchischen Bereich war es zunehmend schwierig.

Vorgesetztenverhalten

Der Wechsel in der Redaktionsleitung (und nahezu zeitgleich in der Geschäftsführung) brachten einen Wandel zum Negativen: Der Redaktionsleiter handelte nach dem Credo: "Neue Besen kehren gut" (in diesem Fall kollegiales Verhalten, Höflichkeit und Kooperation zur Tür hinaus) und der neue Geschäftsführer zeigte keinerlei Interesse daran, wie sich das Arbeitsklima zum Schlechteren wandelte

Kollegenzusammenhalt

Unsere Redaktion verstand sich als Team, das Verhältnis war freundlich-kollegial bis herzlich

Interessante Aufgaben

In meiner redaktionellen Täitgkeit war ich zum Glück nie auf reines Schreibtischtätertum reduziert.

Kommunikation

Die Kommunikation unter den Mitarbeitern klappte gut, von oben nach unten war es oft dürftig.

Gleichberechtigung

Ich habe keine Unterschiede in der Gleichbehandlung der Geschlechter bemerkt.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielte keine Rolle.

Karriere / Weiterbildung

Während meiner Betriebszugehörigkeit wurde mir einmal ein Coaching zuteil.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist frei zu verhandeln und eher im unteren Bereich angesiedelt. Eine private Altersversorgung mit Betriebszuschuss gibt seit 2017.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung und -vermeidung standen nicht auf der Agenda, Sozialleistungen wie PVW-Zuschuss rückten allmählich in den Fokus.

Work-Life-Balance

Man mühte sich redlich, mit Betriebsausflug, Kochabenden, Weihnachtsfeier und mal einer Runde Eis zwischendurch

Image

Der Titel unserer Zeitschrift war auch 12 Jahre nach Ersterscheinen noch nicht im Bewusstsein der Kundschaft und möglicher Kooperationspartner verankert; allzuoft wurden/werden wir mit der Konkurrenz verwechselt.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Geschäftsführung sollte das Ohr mehr an den Mitarbeitern haben und sich nicht auf das unbedingte Einhalten der hierarchischen Strukturen zurückziehen.

Pro

Lockere Arbeitsatmosphäre (z. B. Tiere am AP erlaubt), prima Verhältnis unter den Kollegen.

Contra

Die Verlagsleitung hat kein gutes Image unter den Mitarbeitern, der soziale Aspekt wird finanziellen Interessen zunehmend untergeordnet (Profit steht im Vordergrund) nach dem Motto: "Wir müssen zugunsten des Gewinns sparen - koste es, was es wolle!"

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 47 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    14.893617021277%
    Gut (9)
    19.148936170213%
    Befriedigend (6)
    12.765957446809%
    Genügend (25)
    53.191489361702%
    2,45
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    16.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    33.333333333333%
    Genügend (3)
    50%
    2,35
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
2,44
53 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,37
29.775 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.487.000 Bewertungen