Navigation überspringen?
  

Opelals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
OpelOpelOpel
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 304 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (156)
    51.315789473684%
    Gut (99)
    32.565789473684%
    Befriedigend (36)
    11.842105263158%
    Genügend (13)
    4.2763157894737%
    3,82
  • 10 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    30%
    Gut (2)
    20%
    Befriedigend (1)
    10%
    Genügend (4)
    40%
    2,83
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,39

Arbeitgeber stellen sich vor

Opel Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,82 Mitarbeiter
2,83 Bewerber
4,39 Azubis
  • 13.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Grossraumbüros sind alle komplett grau gehalten ( Loriots "hellgrau, leicht grau, steingrau, dunkelgrau, zart grau" ), wirkt bieder und langweilig, die Stühle werden in 10 Jahren 1x gewechselt

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind nicht bereit, neue Ideen von Mitarbeitern umzusetzen, sie verfolgen nur die Ziele, die sie von "oben" bekommen... Ziele von "unten" werden ignoriert. Das führt zu extremer Frustration

Kollegenzusammenhalt

Kein Zusammenhalt, jeder ist Einzelkämpfer

Interessante Aufgaben

Neue Ideen oder Aufgaben, die man gerne machen würden, werden nicht realisiert, wenn sie nicht zu den Zielen des Vorgesetzten gehören.

Kommunikation

Kommunikation/ Austausch auf Kollegenebene klappt, von Vorgesetzten zu Mitarbeitern erfolgt streng nach "Hierarchie"... direkte Kommunikation zu höheren Vorgesetzten gibt es nicht

Karriere / Weiterbildung

Der Mitarbeiter muss sich selbst um andere Stellen kümmern bzw. sich selbst innerhalb der Firma bewerben

Work-Life-Balance

Am schönsten bei Opel ist, wenn man nach der Arbeit wieder nach Hause fährt

Verbesserungsvorschläge

  • Opel ist ein biederes, langweiliges, bodenständiges, veraltetes Unternehmen, was neue Strategien, Ideen oder Prozesse angeht. Die typische Antwort auf neue Ideen lautet "Hhmm ich glaube wir warten erstmal ab..." oder "HHmm das haben wir aber noch nie so gemacht..."

Pro

Es gibt viele Automatenkantine mit Süßigkeiten

Contra

Siehe oben, das ABSOLUT STURE VERHALTEN NEUEN IDEEN GEGENÜBER !!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Adam Opel AG
  • Stadt
    Rüsselsheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 17.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ungelernte als Supervisor Staplerfahrer als Generalsupervisor eingesetzt weiterqualifizierte haben bei Opel keine Chanse weiter zu komen. Bei Opel herscht Ungelerntenloby und vetternwirtschaft.

Vorgesetztenverhalten

Null Ahnung

Kollegenzusammenhalt

Kein zweck

Interessante Aufgaben

Monotonie

Kommunikation

Mit wem denn

Gleichberechtigung

Ja wenn du der Günstlingsgemeinschaft angehörst

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Repekt gegenüber Älteren

Karriere / Weiterbildung

Wer sich weiterqualifiziert, wird bestraft.

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr schwer zu erkämpfen

Arbeitsbedingungen

Nur Druck

Umwelt- / Sozialbewusstsein

İnteressert keinen

Work-Life-Balance

Fremdwort

Image

Null

Verbesserungsvorschläge

  • Wert auf MA legen. Andersgläubiger das Beten während seiner Pause zu erstatten. Vetternwirtschaft unterlassen. Fördern der Weitebildung und weitergebildete nicht bestrafen.

Pro

Die Bezahlung und Altersvorsorge

Contra

Vieles. Ungelernte ohne Fähigkeiten als MSTR Oder Supervisor sogar Betriebsleiter eingesetzt. Turbulenzen seit 20 jahren schadet das Unternehmen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    OPEL
  • Stadt
    Bochum
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft
  • 29.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich bin nicht gerne zur Arbeit gekommen. Viele Kollegen sind sehr unzufrieden und würden sich gerne Verändern. Die Arbeit wird oft ausgesessen, motivierte und fachlich kompetente Kollegen sind eigentlich gar nicht erwünscht- dann könnte ja mal auffallen, wie wenig manche tun ;) Benötigt man mal Hilfe, ist niemand zu erreichen, jeder Versteckt sich in seinem Loch.
Dies mag allerdings sehr von der Abteilung abhängen.

Vorgesetztenverhalten

Selten da, kaum ansprechbar. Kein Interesse an den Mitarbeitern. Professionelles Verhalten nicht vorhanden. Mitarbeitergespräche werden nicht geführt, Entwicklungspläne nicht erstellt. Stark überfordert und mit sich selbst beschäftigt. Fachliche Kenntnisse längst überholt.
Vorschlag: Junge Leute solide ausbilden und Verantwortung übertragen, neue Ideen zulassen. Hier sind die Strukturen viel zu verkrustet.
Der einzelne zählt hier nichts.

Kollegenzusammenhalt

Da es kaum Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen gibt, ist die fachliche Kompetenz einer Kollegen sehr eingeschränkt. Die Stimmung im Team war nicht gut und sehr angespannt, oft Streit und Schreierei. Sehr unschön.

Interessante Aufgaben

Monotone und langweile Arbeit in den Abteilungen, die ich kennenlernen durfte . Dies bezieht sich hauptsächlich auf den Bereich Instandhaltung. Werkzeug und Maschinen sind teilweise ein absolutes Trauerspiel, hier wurde Jahrzehnte nicht investiert. Für die meisten Aufgaben, die mir und meinen Kollegen auferlegt wurden, ist keine Ausbildung notwendig.
Weite Wege im Werk, kaum zeitgemäße Fortbewegungsmittel vorhanden.

Kommunikation

Gerade in den Werkstätten ist der Informationsfluss absolut mangelhaft. Wer keinen Zugang zu E-Mails hat, ist auf seinen Vorgesetzten angewiesen. Ist dieser desinteressiert und informiert seine Mitarbeiter nicht, kriegt man absolut nichts mit. Keine Transparenz, alles bleibt für einen im Verborgenen.

Gleichberechtigung

Dieser Punkt hat mich in meinen Jahren bei dieser Firma besonders gestört. Fortbildungsmaßnahmen werden unter der Hand vergeben, wer gut arbeitet wird noch lange nicht gefördert. Kontakte sind das A und O. Sehr schade.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden oft nicht entsprechend von den jüngeren entlastet, finde ich sehr schade, denn das sollte der Anstand gebieten.

Karriere / Weiterbildung

Nach der Ausbildung, bei mir im technischen Bereich, folgt absolut nichts. Keine Fortbildungen, sehr vereinzelt Lehrgänge (Kommt stark auf den Vorgesetzten an). Die Firma übernimmt keine Fortbildungskosten für Meister oder Techniker, selbst dann nicht, wenn man sich in der Ausbildung stark engagiert und sehr gute Prüfungsergebnisse erzielt. Sehr Schade, da sind andere Firmen im technischen Bereich deutlich weiter und unterstützen Absolventen.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist sehr überdurchschnittlich. Es wird Urlaubs- und Weihnachtsgeld wird im normalen Rahmen gewährt. Betriebsrente vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Arbeitssicherheit wird in den Unterweisungen und Audits sehr groß geschrieben, was jeder einzelne daraus macht, bleibt einem selbst überlassen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Der Umweltschutz spielt eine große Rolle.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind gut und ermöglichen reichlich Freiheiten, solange man nicht in Schichten eingeteilt ist. 30 Tage Jahresurlaub sind vorhanden.

Image

Naja, bewundert wird man als Opelmitarbeiter sicherlich nicht.
Ich wünsche der Firma sehr, dass die Imageprobleme sich früher oder später verlieren, denn die Autos sind gut.

Verbesserungsvorschläge

  • -Alte verkrustete Strukturen lösen -Generationswechsel zulassen -Jungen Menschen eine Perspektive bieten

Pro

-Bezahlung
-Arbeitszeiten

Contra

-keine Fortbildungsmöglichkeiten
-Vetternwirtschaft
-Wenig interessante Tätigkeiten

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Adam Opel AG
  • Stadt
    Rüsselsheim
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 304 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (156)
    51.315789473684%
    Gut (99)
    32.565789473684%
    Befriedigend (36)
    11.842105263158%
    Genügend (13)
    4.2763157894737%
    3,82
  • 10 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    30%
    Gut (2)
    20%
    Befriedigend (1)
    10%
    Genügend (4)
    40%
    2,83
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,39

kununu Scores im Vergleich

Opel
3,79
316 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,03
99.131 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.835.000 Bewertungen