Navigation überspringen?
  

Opelals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
OpelOpelOpel
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 376 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (177)
    47.074468085106%
    Gut (131)
    34.840425531915%
    Befriedigend (53)
    14.095744680851%
    Genügend (15)
    3.9893617021277%
    3,74
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    36.363636363636%
    Gut (2)
    18.181818181818%
    Befriedigend (1)
    9.0909090909091%
    Genügend (4)
    36.363636363636%
    2,95
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,19

Arbeitgeber stellen sich vor

Opel Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,74 Mitarbeiter
2,95 Bewerber
4,19 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Durch die Gerüchte von Stellenabbau durch PSA

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte sind nur noch reine "Befehlsempfänger" und müssen diese ausführen, ohne die Bedenken der Mitarbeiter übermitteln zu können

Kollegenzusammenhalt

Die "Opel-Seele" wird allmählich vergiftet

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden einfach verteilt und überwiegend nicht in Rücksprache mit Mitarbeitern durchgesetzt

Kommunikation

Konzern gibt keine ehrlichen Infos über Fortgang von Opel

Karriere / Weiterbildung

Derzeit keine Aufstiegsmöglichkeiten, wegen unsicherer Stellenzukunft und Stellenabbau

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt nicht branchenüblich, aber zu "zivilen Anstellungen" über Durchschnitt, auch wegen Akkordarbeit

Arbeitsbedingungen

Raucherplätze innerhalb von Gebäuden wurden geschlossen, ohne adäquaten Ersatz zu schaffen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltarbeit in Sachen Abfall wurde mit hohen Kostenaufwand an Fremdfirma übergeben

Work-Life-Balance

Mehr Druck, auch durch Arbeitsverteilung, Urlaub ist wegen Personalmangel schlecht planbar und nicht einmal zur Hälfte frei verfügbar

Image

Durch "Modellpolitik" von PSA ist das frühere Ansehen von Opel immer mehr gefallen

Verbesserungsvorschläge

  • Opel müsste sich mehr gegen PSA durchsetzen können und etwas freier in der Modellgestaltung sein, damit die Marke wieder Ansehen erhält. Zum Beispiel hat der VAG-Konzern mit Audi oder Skoda zwar gleiche Technik und Plattformen, aber im Design klare Unterschiede

Contra

Rat- und Hilflosigkeit, mehr Entscheidungsfreiheit gegenüber Mutterkonzern, wie früher unter GM würde benötigt

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Opel
  • Stadt
    Rüsselsheim am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 08.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Derzeit aufgrund der aktuellen Situation und der schlechten Informationspolitik eher gemischt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr stark von den einzelnen Personen abhängig. Bei mir aber gut mit Potential nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Gut bis sehr gut, aber natürlich vom jeweiligen Team/Abteilung abhängig.

Interessante Aufgaben

Auch aufgrund der aktuellen Situation verbesserungswürdig.

Kommunikation

Auf jeden Fall ausbaufähig.

Gleichberechtigung

Diskriminierung ist mir völlig unbekannt. Für Frauen wird sogar eher mehr getan als für Männer.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut.

Karriere / Weiterbildung

Schwierig, wenn man nicht jemanden kennt bzw. Verwandte im Unternehmen hat.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalten überdurchschnittlich, Sozialleistungen gut.

Arbeitsbedingungen

Wie bei Beamten. Mobiliar durchschnittlich bis veraltet. Aufgrund der Sparpolitik abgespeckte Reinigungsleistung der Putzfirma. Verbrauchsmaterialien Mangelware.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sehr gut.

Work-Life-Balance

Gut, aber Homeoffice ist ein Fremdwort.

Image

Imageproblem seit Jahren und hat sich unter PSA nicht verbessert.

Verbesserungsvorschläge

  • Informationspolitik drastisch verbessern. Entwicklungsmöglichkeiten der einzelnen Mitarbeiter aufzeigen und fördern. Homeoffice ermöglichen.

Pro

Flexible Arbeitszeiten und gutes Gehalt.

Contra

Informationspolitik-Neuigkeiten erfahren die Mitarbeiter meist aus der Presse und teilweise durch Lieferanten, die besser informiert sind.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Opel
  • Stadt
    Rüsselsheim am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
  • 03.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Seit der Übernahme durch PSA ist offene Kommunikation ein Fremdwort, Durchhalteparolen und "Sich auf die Schulter klopfen" der Führungsriege, dazu offenes "Wir wollen Euch nicht mehr" zu den Ingenieuren. Intern liefern sich Geschäftsleitung und Betriebsrat ein "Battle" um die Köpfe, bei den Kollegen Frust und Resignation

Vorgesetztenverhalten

Die versuchen nur ihren Ar... zu retten, zum Betriebsübergang haben sie nichts beizutragen, geschweige zu entscheiden.

Kollegenzusammenhalt

Viele ergreifen die Chance auf Abfindung oder ATZ, also auf Flucht. Die, aus welchen Gründen auch immer, die bleiben sind frustriert

Interessante Aufgaben

verlängerte Werkbank für PSA, und, seit der Androhung des Betriebsübergangs, oft nicht einmal mehr das

Kommunikation

Zum bevorstehenden Betriebsübergang nur Schönrederei und unverhohlene Lügen/Drohungen. Monatelang hört man gar nichts und dann volle Breitseite. Das Schlimmste: der eventuelle Betriebserwerber darf auf Promotour durchs Firmengelände ziehen und seine Werbesprüche abziehen

Gleichberechtigung

wenigstens werden alle gleich schlecht behandelt

Umgang mit älteren Kollegen

den Älteren setzt man den Stuhl vor die Tür, getarnt als ATZ oder Senior Leave, Einstellungen ab 40 gibt es, ausser im oberen Management, sowieso nicht. Wobei, Einstellungen gibt es ja überhaupt so gut wie nicht

Karriere / Weiterbildung

Schon vor PSA war es schwer, jetzt quasi unmöglich. Ausser für Jasager und Ar..kriecher. Wenn einer Karriere gemacht hat, dann bestimmt nicht weil er sich über die Arbeitsleistung empfohlen hat (es gibt natürlich Ausnahmen)

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter sind, für die Region, in Ordnung, im Branchenvergleich aber lachhaft. Gezahlt wird pünktlich. Wenigstens gibt es, noch, Betriebsrente; VWL Zulage und Essenszulage. Auch einen Werksarzt.

Arbeitsbedingungen

Neues Gebäude, vor 4 Jahren gebaut, Ohne Klimaanlage, ohne Besprechungsräume. Durch die Fenster zieht's. Rechner laufen immer noch mit Windows 7, auf den PSA Clients zu arbeiten ist quälend langsam und nervig

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltschutz gibt es schon, aber einem Unternehmen wie PSA "fair trade" zu unterstellen...

Work-Life-Balance

Wenn eine solche Situation nicht auf den Magen schlägt... Viele Kollegen leiden unter Anzeichen von Depression und retten sich in Galgenhumor

Image

Image, welches Image...

Verbesserungsvorschläge

  • Die komplette Geschäftsleitung austauschen, das sind die, die schon unter GM ihr Fähnchen nach dem Wind gehängt haben

Pro

Sozialleistungen

Contra

Verlogenheit und Arroganz der Führungsebene

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Adam Opel Automobile GmbH
  • Stadt
    Rüsselsheim am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 376 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (177)
    47.074468085106%
    Gut (131)
    34.840425531915%
    Befriedigend (53)
    14.095744680851%
    Genügend (15)
    3.9893617021277%
    3,74
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    36.363636363636%
    Gut (2)
    18.181818181818%
    Befriedigend (1)
    9.0909090909091%
    Genügend (4)
    36.363636363636%
    2,95
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,19

kununu Scores im Vergleich

Opel
3,72
390 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
137.169 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.674.000 Bewertungen