Navigation überspringen?
  

iPoint-systems gmbhals Arbeitgeber

Deutschland,  11 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
iPoint-systems gmbhiPoint-systems gmbhiPoint-systems gmbh

Bewertungsdurchschnitte

  • 15 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    40%
    Gut (5)
    33.333333333333%
    Befriedigend (4)
    26.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    3,53
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Die iPoint-systems gmbh ist weltweit führender Experte für Softwarelösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Produkt-Compliance, Prozess-Compliance und Nachhaltigkeit.

Zehntausende von Unternehmen vertrauen auf iPoint wenn es darum geht, Regularien wie ELV, REACH, RoHS sowie Anti-Sklaverei- und Konfliktmineralien-Gesetze einzuhalten, Anforderungen in den Bereichen umweltbezogener und sozialer Produktkonformität, Umweltmanagement, Anlagen- und Arbeitssicherheit zu erfüllen sowie weitergehende Nachhaltigkeitsziele zu erreichen (z.B. Circular Economy).

iPoint ist heute mit mehr als 100 Mitarbeitern an weltweit elf Standorten präsent und verfügt über ein globales Partnernetzwerk. Für die innovativen, umweltfreundlichen, kunden- und arbeitnehmerorientierten Lösungen, Dienstleistungen und Prozesse ist iPoint mehrfach ausgezeichnet und zertifiziert.

Ausgezeichnet von TOP JOB als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands, bietet iPoint eine sichere, gesunde und nachhaltige Arbeitsumgebung und hervorragende Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

130

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unser Ziel: ein nachhaltiges Produkt

Die iPoint Integrationsprogramme unterstützen den unternehmensinternen und den unternehmensübergreifenden Daten- und Informationsaustausch. Das Ziel: ein nachhaltiges Produkt über das fokussierte Zusammenspiel eines nachhaltigen Wertschöpfungsnetzwerks.

Erprobte Software und Services

Die essentiellen Prozessschritte meistern Sie mit unseren erprobten Softwarelösungen und Service-Leistungen: die Kommunikation und Datensammlung, die Datenaufbereitung, -analyse und -auswertung sowie die zugehörigen Reportingfunktionalitäten gegenüber Stakeholdern und entsprechenden Überwachungsbehörden.

Perspektiven für die Zukunft

Integration bestimmt den Erfolg jeder Geschäftsoperation. Auch Effektivität und Effizienz von Lösungen zur Produktnachhaltigkeit stehen und fallen mit der Daten- und Prozessintegration über den gesamten Produktlebenszyklus.    

Softwarelösungen für die Circular Economy
Als Spezialisten für Software-Integrationsaufgaben bieten wir unseren Kunden seit 2001 diesen Mehrwert an umfassender Integrationsfähigkeit. Mit den auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Softwarelösungen und Dienstleistungen ist iPoint Ihr Schlüssel zur Integration (Your Key to Integration) und damit Ihr Türöffner auf den Weg zu einer Circular Economy.

Benefits

In unserem teamorientierten Unternehmen mit flachen Hierarchien legen wir viel Wert auf Offenheit und Kreativität.
Interessante Projekte für nationale und internationale Top-Unternehmen aus verschiedenen Branchen
Moderne Arbeitsplätze in einem nachhaltigen Bürogebäude
Günstige Verkehrsanbindung und gute Parkmöglichkeiten
Attraktive betriebliche Altersversorgung
Kostenfreie Getränke und frisches Obst
Teamevents, Sport- und Freizeitangebote

11 Standorte

Impressum
http://www.ipoint-systems.com/de/impressum

Für Bewerber

Videos

Top100: iPoint – Innovator des Jahres 2016
iPoint Nachhaltigkeit
Digitale Umweltschützer - iPoint-systems Reutlingen als...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Software-Entwicklung
Projektleitung
Support
Marketing
Vertrieb
Kaufmännische Berufe

Gesuchte Qualifikationen

Kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Kunden und Kollegen
Aufgeschlossenheit und Begeisterung für neue Technologien und Ideen
Kenntnis und Beherrschung moderner Softwareentwicklungsmethoden, -prozesse und -werkzeuge
Hohe Auffassungsgabe sowie Fähigkeit zum analytischen Denken und zur schnellen Einarbeitung in neue Themen und Technologien
Freude am Wissens- und Ideenaustausch im Team
Zielorientierte, kreative und qualitätsbewusste Arbeitsweise
Kundenorientierung, Kommunikationsfreude und eine hohe Einsatzbereitschaft
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Gesuchte Studiengänge

Informatik (FH/Uni)
Wirtschaftsinformatik
Softwaretechnik
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung/Systemintegration
Naturwissenschaftler mit Informatik Hintergrund
Betriebswirte mit Informatik Hintergrund

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten Ihnen eine Karriere mit Sinn und Ziel.
Klar, können Sie überall Karriere machen. Aber eine Karriere mit Sinn, die machen Sie bei iPoint. Wir unterstützen Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Herstellung ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Produkte. Genau dafür entwickeln wir unsere innovativen Lösungen.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir arbeiten in einer informellen Atmosphäre und respektieren einander.
Bei iPoint reden wir uns mit dem Vornamen an, denn wir arbeiten jeden Tag miteinander und wir haben ein gemeinsames Ziel: die Produkte auf unserer Welt mit unserer Arbeit nachhaltiger zu machen. Und wir respektieren einander so wie wir sind. Bei iPoint gibt es keinen Platz für Diskriminierung in welcher Form auch immer.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

iPoint ist ausgezeichnet von TOPJOB als einer der besten Arbeitgeber in Deutschland. Das ist auch ausgezeichnet für Sie, Ihr Leben und natürlich für Ihre Karriere. Denn wir garantieren Ihnen eine sichere, gesunde und nachhaltige Arbeitsumgebung und hervorragende Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Unternehmerisches Denken
Teamfähigkeit
Hohe Eigenmotivation und Eigeninitiative
Soziale Kompetenz im Umgang mit Menschen

Unser Rat an Bewerber

Informationen über das Unternehmen einholen
Gepflegtes äußeres Erscheinungsbild
Freundliches und aufgeschlossenes Auftreten

Bevorzugte Bewerbungsform

E-Mail

Auswahlverfahren

1-2 Interviews
Ggf. Probearbeitstag vor Entscheidungsfindung

iPoint-systems gmbh Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,53 Mitarbeiter
2,70 Bewerber
0,00 Azubis
  • 22.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die üblichen aufs und abs

Vorgesetztenverhalten

Bedingt auch durch das starke Wachstum der letzten Zeit mussten gewisse Strukturen eingeführt werden, wobei teilweise auf die falschen Leute gesetzt wird.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen den meisten Kollegen ist ein super Zusammenhalt aber auch hier gibt es das ein oder andere schwarze Schaf.

Interessante Aufgaben

Es gibt verschiedene Tätigkeitsbereiche und

Kommunikation

Könnte etwas besser sein. Auch die eingesetzten Tools sind teilweise zu überdenken.

Work-Life-Balance

Leider immer noch kein richtiges Gleitzeit Model. Aber Home Office durchaus möglich und relativ flexible Urlaubsplanung.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    iPoint-systems gmbh
  • Stadt
    Reutlingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 14.Nov. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es gibt viel zu tun! Ein dynamisches Umfeld und anspruchsvolle Kunden gepaart mit einem hohen Anspruch an die eigenen Leistungen sorgen für durchweg fordernde, aber auch konstruktive Atmosphäre. Jeder wird gebraucht und ist wichtig. Das stetige Wachstum der Firma bringt organisatorische Optimierungspotenziale mit sich, die allerdings auch erkannt und angegangen werden. Das Unternehmen wird mit viel Herzblut von Gründern/Eigentümern geführt.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte bzw./und Vorgesetzte erhalten Schulungen, um die Führungsmannschaft unter anderem auf eine einheitliche Linie im Vorgesetztenverhalten zu bringen. Es werden regelmäßige Mitarbeitergespräche geführt und anhand Mitarbeiterbefragungen Defizite ermittelt. Auch wenn es einmal unbeliebte Entscheidungen zu fällen gilt oder adhoc anfallende Aufwände entstehen, sind Dialog und Kooperation gefordert. Dies ist nicht immer einfach und ist von Person zu Person unterschiedlich im Senden und Empfangen. Alles in Allem werden aber auch kritische Pfade reflektiert und konstruktiv angegangen. Jeder weiß, dass dies in der Softwareentwicklung oder im Projektgeschäft (wenn es dem Kunden nicht schnell genug gehen kann oder Termine gehalten werden müssen) in der jeweiligen Situation nicht immer schulmäßig funktioniert/funktionieren kann. Ich finde aber wichtig, dass bei allen Vorgesetzten die Bereitschaft besteht, aus "lessons learned" Schlüsse zu ziehen, die beim nächsten Mal zur Verbesserung beitragen.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt sehr viele Mitarbeiter, die schon sehr lange bei iPoint arbeiten, allein das spricht schon für sich. Neue Kolleginnen und Kollegen werden nicht nur herzlich empfangen, sondern es gibt Paten, die sich um die Einhaltung eines individuellen Einarbeitungsplans kümmern etc. In den verschiedenen Teams werden nicht nur z.B. gemeinsame Frühstücke abgehalten, sondern auch wenn der Stressfaktor einmal hoch ist, wird gemeinsam an Lösungen gearbeitet. Viele Dinge werden tatsächlich in Teams gemeistert.

Interessante Aufgaben

Das Themenfeld von iPoint ist großartig. In welchem Softwareunternehmen hat man schon die Möglichkeit, an etwas mitzuwirken, das tatsächlich globalen Einfluss auf Umwelt und Menschen hat? Natürlich entwickelt ein Softwareentwickler auch bei iPoint "nur" Software (will sagen: auch hier macht jeder zunächst einmal seinen Job), der Gesamtzusammenhang ist aber schlichtweg besonders, und daraus kann man schon besondere Motivation ziehen.

Kommunikation

Kommunikation wird bei jeder Mitarbeiterbefragung in jeder Firma als verbesserungsfähig eingestuft. Bei iPoint ist das nicht anders. Die Schaffung neuer bzw. Anpassung vorhandener Strukturen produziert entsprechende Notwendigkeiten. Wichtig ist aber, dass hier eine offene Kommunikationskultur gelebt wird, inklusive regelmäßiger Mitarbeiterveranstaltungen, Mitarbeitermagazin usw. und jeder für jeden ansprechbar ist.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist bei iPoint kein Thema. Wir sind hier einfach alle Menschen, Äußerlichkeiten wie Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität haben null Auswirkung auf Wertschätzung, Stellung, Entwicklungsmöglichkeiten. Diesbezüglich kann man an dieser Stelle gar nicht genug Sterne vergeben. Und aus aktuellem Anlass: Wir haben einen hohen Frauenanteil im Management.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe oben. Zusätzlich kann man sagen, dass gerade "ältere" Kollegen, die die Geschichte von iPoint schon sehr lange begleiten oder auch prägen, besonders wertgeschätzt werden aufgrund ihrer Expertise und Erfahrung. Auch bei Neueinstellungen konnte ich bisher diesbezüglich keine Defizite erkennen.

Karriere / Weiterbildung

iPoint ist noch nicht soooo groß, dass es vorgezeichnete Karrierewege geben müsste. Die Führungspositionen sind zu einem großen teil recht frisch besetzt, die Hierarchie stellt sich eher flach dar. Im Bereich Personal gibt es jedoch Personalentwicklungsthemen, und für bestimmte Zwecke sind mir auch Weiterbildungsmaßnahmen und -Wege bekannt. iPoint arbeitet mit einer dualen Hochsule zusammen und es besteht für Mitarbeiter die Möglichkeit, sich nebenberuflich fortzubilden, was sehr gut unterstützt wird. Dies wird naturgemäß besonders gut und gerne von jüngeren Kollegen angenommen. Vielleicht verdeutlicht die Tatsache es ganz gut: Bei iPoint gibt es (nicht nur einen) ehemalige Azubis, die inzwischen Managementaufgaben wahrnehmen. Man kan also durchaus von sehr guten Karrieremöglichkeiten sprechen.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich kenne niemanden, der "genug" verdient. ;-) Da ich auch nur mein Gehalt kenne, kann ich sagen, dass es wohl branchenüblich ist und ich auch nicht verhungere. Neben den bereits oben erwähnten Goodies gibt es noch eine betriebliche Altersvorsorge.

Arbeitsbedingungen

Die Büros bieten alle Vor- und Nachteile eines Großraumbüros, der eine mag sie, der andere nicht; es gibt aber genügend viele Besprechungsräume für die offiziellen Anlässe oder kleine Räume mit Dockingstation, die man nutzen kann, wenn man mal etwas mehr Ruhe braucht. Das Gebäude ist topmodern ausgestattet (ca. 3 Jahre alt), sehr schön gelegen und nachhaltig konzipiert. Die Arbeitsplätze und -Mittel entsprechen den modernsten Anforderungen. (Frisch gmahlener Bohnen-)Kaffee, Tee und Obst stehen kostenlos zur Verfügung, es gibt eine separate (Garten-)Etage mit großer Küche, Sitzgelegenheiten, X-Box, Tischtennis, Kicker, Gymnastikraum, Sitzmöglichkeiten auf der Terrasse mit Blick auf die schwäbische Alb. Dort sitzen mittags stets eine Menge Kollegen und essen gemeinsam das durch den Arbeitgeber geförderte Mittagessen oder selbst zubereitetes Essen. Außerdem bietet der Arbeitgeber einmal wöchentlich Betriebssport an (mit richtigem Trainer!) und fördert die Teilnahme an Sportevents teilweise finanziell, manchmal nehmen Kollegen gemeinsam an Events teil, jeder bekam hochwertige iPoint-Sporttrikots (regionaler Hersteller). Auch wenn sich das wie Werbung liest: Es entspricht der Realität.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Der Schuster hat stets die schlechtesten Leisten? Nicht so bei iPoint. Zugegeben, auch hier klebt nicht an jedem Netzwerkkabel der blaue Engel. Das Gebäude wurde nachhaltig erbaut, die GF fährt Elektroautos, der Umweltgedanke prägt ohnehin unser Handeln. iPoint ist Mitglied im UN global compact, was die Einhaltung diverser, nicht trivialer Bedingungen bezüglich Sozial-, Umweltbewusstsein, Einhaltung von Menschenrechten, Arbeitsbedingungen etc. bedingt. Mehr kann man wohl kaum erwarten oder verlangen. Zum Sozialbewusstsein werde ich aus nachvollziehbaren Gründen hier keine Einzel-Beispiele nennen. Aber es gibt sie (im positiven Sinne) und jeder iPoint-Mitarbeiter kennt sie auch. Hier hat sich ein Unternehmen nicht irgendwelche Leitsätze in die Eingangshalle gehängt, sondern es wird einfach gelebt.

Work-Life-Balance

Es existiert eine klare Urlaubsregelung, die Beschäftigte mit schulpflichtigen Kindern innerhalb von Schulferien privilegiert, die sich auch ansonsten an gängigen Modellen orientiert. Alles prima und gemessen an meinen bisherigen Arbeitgebern im ganz normalen Rahmen. Bei bestimmten Spezialisten oder Experten treten durchaus auch "Spitzen" auf. Auf einen entsprechenden Ausgleich, auch im Rahmen der existierenden Gleitzeitregelung, wird geachtet.

Image

Das Image aus interner Sicht zu bewerten fällt mir schwer. Auch bei iPoint gibt es zufriedene und weniger zufriedene Mitarbeiter, die entsprechend negativ oder positiv reden. Mir fällt aber immer wieder auf, wie hoch motiviert die Mitarbeiter/Kollegen an auch schwierige Aufgaben herangehen. Und das sagt über das Image meiner Meinung nach viel mehr aus. Bei iPoint zu arbeiten heißt für die allermeisten wohl auch, hinter den Ideen und Zielen, sprich hinter dem Unternehmen, zu stehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Organisation ist noch nicht in allen Bereichen auf die gestiegene Mitarbeiter- und Kundenanzahl optimal eingestellt. Jeder Mitarbeiter muss in dieser Entwicklung mitgenommen und auf dem Laufenden gehalten werden.

Pro

"Verbesserungsvorschläge" sind bereits in Arbeit. Das inhabergeführte Unternehmen hat trotz des Erfolges seine Bodenständigkeit bewahrt. Über mehrere Jahre wurden Innovationspreise gewonnen, womit gleichzeitig eine Stärke des Unternehmens klar wird. Mir macht es großen Spaß, bei iPoint zu arbeiten: Die Themen, die Aufgaben, die Atmosphäre und die Menschen lassen mich jeden Tag gerne zur Arbeit fahren. Das war in meinem Arbeitsleben auch schon anders und das halte ich für ein großes Geschenk.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    iPoint-systems gmbh
  • Stadt
    Reutlingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Es bestehen organisatorische Defizite, die für sich betrachtet nicht so schlimm wären, weil diese in jedem wachsenden Unternehmen auftreten. Das Problem ist, dass diese Defizite mit Druck, Misstrauen, Kontrolle und Zwang kompensiert werden, was zu Leistungsminderung, Angst und Ausweichverhalten führt. Die Ursache dieser grundsätzlichen Defizite liegt ganz klar und eindeutig bei der Geschäftsführung, die das Unternehmen mit Willkür und nach aktueller Stimmungslage führt. Mitarbeiter sind dabei nützliche oder unnütze Verfügungsmasse.

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden vorgegeben, d.h. die unrealistischen Vorstellungen der obersten Leitung werden durchgereicht und es besteht keinerlei Einfluss des Mitarbeiters. Bei Entscheidungen werden die Mitarbeiter vor vollendete Tatsachen gestellt und es gibt meist auch keine Erläuterung, warum welche Dinge wie entschieden werden. Letzlich hängt jede Entscheidung vom obersten Geschäftsführer ab, weil es keine echten Entscheidungsspielräume für die Führungskräfte gibt. Ideen zur Prozessverbesserung können teilweise nur ohne Einbeziehung der Führungskräfte gemacht werden, weil neue Ideen meist abgebügelt werden.

Bei auseinanderlaufenden Erwartungen von Führungskraft und Mitarbeiter wird immer zu Ungunsten des Mitarbeiters entscheiden, selbst wenn gute Argumente und Vorschläge zu einer konstruktiven Lösung vorgebracht werden. Für Mitarbeiter in einer schwächeren Position oder mit weniger Selbstbewusstsein ist das Verhalten oftmals einschüchternd.

2 Sterne Bewertung deshalb, weil es bei den Führungskräften einige löbliche Ausnahmen gibt, allerdings in anderen Abteilungen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist gut mit der Einschränkung, dass die Kollegen oftmals gegeneinander ausgespielt werden, was zu Spannungen führt.

Interessante Aufgaben

Das Thema des Unternehmens ist interessant. Ob die einzelnen Aufgaben interessant sind, hängt davon ab, ob ein Mitarbeiter das Glück hatte den für ihn passenden Aufgabenbereich zugewiesen bekommen zu haben. Eignung und persönliches Interesse spielen bei dieser Entscheidung meist keine Rolle.

Kommunikation

Die Kommunikation findet mehr als früher statt, aber nur dann, wenn es der Führung opportun erscheint und dann von der Führung in Richtung der Untergebenen. Was fehlt, ist echter Austausch auf einer vertrauensvollen Basis und echtes Interesse an der Sichtweise auch erfahrener Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Es besteht kein nennenswerter Unterschied im Umgang mit Männern und Frauen. Aufstiegschancen gibt es nicht, weil es keine Hierarchien und Karrierepfade gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Mangel an Wertschätzung ist im ganzen Unternehmen vorhanden, unabhängig davon ob jemand älter oder jünger, länger oder kürzer im Unternehmen ist.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt in meinem Bereich keinerlei Fortbildungen, weder durch interne noch durch externe Trainer; in anderen Bereichen gab es wohl mal eine Fortbildung. Grundsätzlich sind Fortbildungen aber ein Kostenfaktor und die Mitarbeiter sind dazu da, Leistung zu erbringen und nicht Zusatzkosten zu verursachen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter sind im Durchschnitt oder darunter. Es gibt keine klaren Regeln für welche Aufgaben welches Gehalt gezahlt wird und es hängt von der Stärke der Mitarbeiterposition und seinem Verhandlungsgeschick ab, welches Gehalt er heraushandeln kann. Jeder neue Mitarbeiter sollte hart verhandeln, weil versucht werden wird, ihn möglichst weit herunterzuhandeln.

Arbeitsbedingungen

Alles was nach außen imagefördernd wirkt, ist vom Feinsten. Arbeitsgeräte und Ausstattung für die Mitarbeiter sind primär ein Kostenfaktor.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auch hier herrscht das Prinzip Imagepflege und Kostenoptimierung vor. Es ist kein echter Wert, den man sich im Zweifelsfalle auch etwas kosten lassen würde. Sieht man sich die Autos der obersten Führung an, ist klar wo die Prioritäten liegen.

Work-Life-Balance

Es haben schon Kollegen wegen arbeitsbedingter Gesundheitsprobleme gekündigt.

Image

Das Image nach innen ist schlecht, auch wenn die Führung gerne Fans hätte und dies auch gerne mal einfordert. Es besteht eine große Diskrepanz zwischen den angekündigten Veränderungen und der alltäglichen Realität. Das Image nach außen wird mit großer Sorgfalt gepflegt.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Problem der mitarbeiter- und innovationsfeindlichen Kultur ernst nehmen. Beispiele: die Stärken der Mitarbeiter kennen und sie dementsprechend einsetzen, Entscheidungen gemeinsam mit Mitarbeitern treffen, einen Vertrauensvorschuss geben, Lob aussprechen, bei Schwierigkeiten die Mitarbeiter in die Lösung einbinden, Zuhören. Der Gewinn wäre riesig, der Weg dort hin erfordert einen ehrlichen Blick in den Spiegel, echtes Commitment der obersten Führung und Durchhaltevermögen auf dem Weg.

Pro

Das zukunftsweisende Thema und die spannenden Aufgaben.

Contra

Den Mangel an echter Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    iPoint-systems gmbh
  • Stadt
    Reutlingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Bewertungsdurchschnitte

  • 15 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    40%
    Gut (5)
    33.333333333333%
    Befriedigend (4)
    26.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    3,53
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

iPoint-systems gmbh
3,43
17 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,68
153.658 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,28
2.613.000 Bewertungen