Navigation überspringen?
  

CONICA AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
CONICA AGCONICA AGCONICA AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 29 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    24.137931034483%
    Gut (12)
    41.379310344828%
    Befriedigend (3)
    10.344827586207%
    Genügend (7)
    24.137931034483%
    2,96
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

CONICA AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,96 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 19.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Nach langen Aufs und Abs (mehr Abs als Aufs), kehrt endlich etwas Ruhe in die CONICA AG. Die Unternehmung hat sich gefangen und etabliert. Die Kultur wie auch die Einstellung hat sich zum positiven verändert.

Vorgesetztenverhalten

Schön die Vorgesetze auch zwischendurch im Werk anzutreffen!

Kollegenzusammenhalt

Man Hilft sich, manche mehr manche wenigen.

Kommunikation

Ein Quantensprung! Die Kommunikation Intern und vor allem nach Außen hat sich um ein vielfaches verbessert! Man liest wieder einmal positives von CONICA. Vor allem die Sozialen Medien werden toll betreut!

Umgang mit älteren Kollegen

Habe mich nie schlecht behandelt gefühlt

Image

Wird besser! Es macht wieder vermehrt Spaß hier zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    CONICA AG
  • Stadt
    SCHAFFHAUSEN
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft

Kommentar des Arbeitgebers

Freue mich sehr, dass Sie spüren und erleben, dass sich unsere Kultur positiv entwickelt. Schön zu lesen, dass wir auf dem gleichen Weg unterwegs sind. Lassen Sie uns weiter gemeinsam daran arbeiten und Spass an der Arbeit haben. Damit bringen wir CONICA für uns alle voran. Herzliche Grüße Christian Meyer-Hentschel

Christian Meyer-Hentschel
Geschäftsführer

  • 07.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Respektvoll, herzlich und humorvoll

Vorgesetztenverhalten

Authentisch/Natürlich
Gut strukturiert und lösungsorientiert

Kollegenzusammenhalt

Gute Unterstützung untereinander

Kommunikation

Transparent

Karriere / Weiterbildung

Interne Schulungen
Beteiligung an Weiterbildungskosten

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Infrastruktur

Work-Life-Balance

Jahresarbeitszeit/Flexible Arbeitszeiten
Home-Office
5 - 6 Wochen Ferien
Sehr gute Sozialleistungen

Verbesserungsvorschläge

  • Weiter an der Strategie festhalten

Pro

Motivierter, leistungsorientierter und gut ausgebildeter Mitarbeiterkreis

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    CONICA AG
  • Stadt
    SCHAFFHAUSEN
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege! Ganz herzlichen Dank für das sehr positive und motivierende Feedback! Wir freuen uns, dass Sie die positive Entwicklung wahrnehmen und schätzen. Lassen Sie uns weiter gemeinsam daran arbeiten. Herzliche Grüße

Christian Meyer-Hentschel
Geschäftsführer

  • 20.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist sehr angespannt. Viele haben Existenzängste. Kein Arbeitsplatz ist sicher. Es gibt Sicherheitsmängel die für Mitarbeiter eine Gefährdung darstellen aber niemand reagiert darauf. Gefahrstoffe müssen oft offen und ohne Absaugvorrichtung gehändelt werden. Hoher Krankenstand.

Vorgesetztenverhalten

Eigentlich ist 1 Stern schon Zuviel. Die Vorgesetzten messen nicht die Leistung eines Mitarbeiters sondern die Sympathie. Vorgesetztenverhalten besteht nur aus Forderungen und Erwartungen. Kein Verständnis für die Personalschwächen oder deren Bedürfnisse. Vorgesetztenpriorität besteht alleine nur darin Ziele zu erreichen, der Preis hierfür spielt im nachhinein keine Rolle, auch wenn man dafür die Mitarbeiterzufriedenheit aufopfern muss. Mangelnde Sozialkompetenzen bei Vorgesetzten. Man erhält keinerlei Wertschätzung für erbrachtes Engagement, daraus hervorgehende Demotivation wird jedoch angeprangert. Aus bereits begangenen Fehlern wird nichts gelernt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist mit einigen Ausnahmen ganz gut. Allerdings sollte man die einzelnen Mitarbeiter genau kennen bevor man Themen wie z.B. Firma, Ideen oder privates anspricht. Das könnte sehr schnell zum Nachteil ausarten. Manche Mitarbeiter haben einen sehr guten Draht zu ihren Vorgesetzten und bekommen Fleißkärtchen, aber nicht wegen ihrer guten Arbeit....

Interessante Aufgaben

Anfangs ist jede Aufgabe interessant, aber herausfordernd ist keine. Kreative Menschen haben da nichts verloren. Ideen kann man zwar melden, aber die Lorbeeren erhalten bei Umsetzung die Vorgesetzten.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der Teams ist gut. Gegenüber den Vorgesetzten leider nicht. Es werden zwar regelmäßige Besprechungen abgehalten, die aber oft dazu dienen die Mitarbeiter einzuschüchtern.

Gleichberechtigung

Das gibt es in diesem Unternehmen nicht. Innerhalb der Produktion gilt nur die Sympathieregelung. Was nach außen über Intenetauftritt publiziert wird, entspricht in keinster Weise der Wirklichkeit. Dieses Problem hat man bisher nicht in den Griff bekommen. Dazu müsste man erst die entsprechenden Führungskräfte ersetzen, die jahrelang diese Regelung praktiziert und unterstützt haben.

Umgang mit älteren Kollegen

ältere Mitarbeiter wurden bisher nicht wegen ihres Alters diskriminiert oder nicht eingestellt. Allerdings sind einige Arbeitsplätze körperlich anstrengend und somit nicht geeignet. In den letzten Jahren wurden allerdings nur junge Mitarbeiter eingestellt.

Karriere / Weiterbildung

nicht bei dieser Firma. Ohne vitamin B geht gar nichts. Man kann zwar seine Wünsche in den jährlich stattfindenden Mitarbeitergesprächen angeben und äußern und auch schriftlich festhalten, aber so lächerlich wie diese Gespräche geführt werden, genauso lächerlich wird zu den Wünschen Stellung genommen. Papier ist geduldig und schon verschwindet dieses Dokument in einem Ordner.

Gehalt / Sozialleistungen

Aufgrund der o.g. Belastungen wird Branchenüblich gezahlt. In vielen Firmen bekommt man das gleiche Gehalt aber mit weniger Nebenwirkungen. Es gibt eine betriebliche Altersvorsorge und ein 13. Gehalt. Zudem wird einem auch ein Bonus versprochen, der aber Umsatzabhängig ist und nicht nach Leistung gemessen wird. Siehe oben. Der Urlaubsanspruch liegt zwischen 25 - 30 Tagen. Je nach Alter und Eintrittsdatum.

Arbeitsbedingungen

Die gesundheitliche Belastung durch übelriechende Dämpfe / Aerosole, nicht ergonomische Arbeitsplätze, enge Arbeitsplatzverhältnisse und Heben von diversen Gebinden über der zulässigen SUVA Norm, ist enorm. Es gibt zwar Hilfsmittel, allerdings zu wenig. Im Zeitdruck hebt man dann auch mal dauerhaft Lasten über 25 kg, 8 Stunden am Tag. Dazu der Dieselgeruch der Stapler. Die MAG-Grenzwerte werden regelmäßig überprüft und sollen im zulässigen Bereich sein. Jeder Mitarbeiter hat deshalb seine eigene PSA-Ausrüstung, es gibt Latex-Handschuhe, die auch in rauen Mengen verbraucht werden, Staubmasken, Schürzen und Armlinge. Da besteht definitiv großer Handlungsbedarf.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Was bringen die ganzen Zertifizierungen, wenn Sie nicht gelebt werden. Vor einer Auditierung wird Hektik verbreitet und gewienert was das Zeug hält. Mitarbeiter werden zur Brust genommen, sauberst zu arbeiten, nach der Auditierung fällt man wieder ins 19. Jahrhundert zurück und dann zählt wieder nur die Marge. Noch schlimmer arbeiten die Vorgesetzten. Sauberkeit ist bei dieser Personengruppe fehl am Platz. Reinigen dürfen dann die untergebenen Mitarbeiter. Selbst nach einer Havarie entfernt sich der verschuldete Vorgesetzte und die Mitarbeiter müssen alles stehen und liegen lassen um aufzuräumen. Solch ein Verhalten ist nicht tolerierbar. Vorbildfunktion mangelhaft...

Work-Life-Balance

Viel Work, wenig Life. Urlaubsanträge werden nicht genehmigt. Selbst 1 Tag ist da schon schwierig. Daher haben manche Mitarbeiter plötzlich einen Anflug von diversen Krankheitssymptomen und sind dann zufällig freitags oder / montags krank. Die Urlaubsregelung ist auch sehr kompliziert und nicht nachvollziehbar. Flexibilität sieht ganz anders aus. In schwachen Monaten wird man dagegen schon mal 1 oder 2 Wochen nach Hause geschickt um den Urlaub abzubauen. Man wird überhaupt nicht gefragt. Termine müssen außerhalb der Arbeitszeiten gelegt werden.

Image

Das Unternehmen hat keine hohe Präsenz in den Medien. Die Fluktuation ist aufgrund der beschriebenen Umstände sehr hoch. Der Internetauftritt der Firma suggeriert Werte, die in Realität nicht gelebt werden. Dementsprechend schlecht ist das Image in den Augen der Mitarbeiter, die das Unternehmen kennengelernt und wieder verlassen haben. Langjährige Mitarbeiter mit Know How werden urplötzlich entlassen, vielleicht weil sie unbequem werden, mehr Ahnung haben als der Vorgesetzte ? Jede andere Firma würde sich freuen über solche Mitarbeiter mit großem Fachwissen. Hier ist das Gegenteil der Fall.

Verbesserungsvorschläge

  • Entlastung schaffen; Freiräume für die kreative Entfaltung der Mitarbeiter zugestehen; mehr fördern als ausschließlich fordern; Vorgesetzte auf Eignung prüfen, menschlich, sozial, fachlich, Ausbildung, Arbeitsplätzte ergonomisch gestalten, Hilfsmittel zur Verfügung stellen, Sicherheitsmängel abstellen, mehr Absauganlagen errichten, Mitarbeiter nach Leistung bewerten und fördern, Gleichberechtigung durchsetzen

Pro

betriebliche Altersvorsorge, Getränkeschlüssel 20 CHF pro Monat, im Sommer 50 CHF pro Monat, pünktliche Gehaltszahlungen,

Contra

würde den Rahmen vermutlich sprengen. Negative Punkte wurden bereits oben genannt. Die Führungsriege von CEO abwärts sieht sich nicht im Stande die Aufschreie der kleinen Mitarbeiter richtig zu deuten und zu verstehen. Stattdessen wird auf Tools wie z.B. Workplace, seit Januar online, verwiesen. Man kann sich anonym Luft verschaffen. Es wird viel versprochen, "man ist dabei die Probleme zu eruieren....". Fakt ist, die Firma muß Ihrem Besitzer die gewünschten Umsatzzahlen bringen und die sind gelinde gesagt sehr hoch angesetzt, ja fast utopisch. Insofern herrscht ein großer Druck auf die Führung. Da bleibt keine Zeit und Lust für andere Probleme. Nach dem Motto "Hauptsache es läuft in der Produktion". Das es Vorgesetzte gibt, die noch nicht mal die Qualifikation für Ihre Position innehaben, interessiert nicht. In meinen Augen hat sich die Firma in vielen Punkten zurück entwickelt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    CONICA AG
  • Stadt
    SCHAFFHAUSEN
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, danke für Ihr umfassendes Feedback mit vielen Insights. Sie nehmen eine ganze Menge auf sich... haben Sie mal mit Ihrem Vorgesetzten darüber sprechen können? Wir würden uns sehr freuen, den Austausch mit Ihnen zu finden. Melden Sie sich jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch. Beste Grüße

Christian Meyer-Hentschel
Geschäftsführer


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 29 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    24.137931034483%
    Gut (12)
    41.379310344828%
    Befriedigend (3)
    10.344827586207%
    Genügend (7)
    24.137931034483%
    2,96
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

CONICA AG
2,96
29 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
148.431 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.923.000 Bewertungen