Navigation überspringen?
  

Stiftung «Zugang für alle»als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Stiftung «Zugang für alle»Stiftung «Zugang für alle»Stiftung «Zugang für alle»
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (0)
    0%
    3,35
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Stiftung «Zugang für alle» Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,35 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 10.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Es wird nur gelogen und vertuscht. Auch werden behinderte Menschen nicht wirklich ernst genommen. Das persönliche Prestige den Kunden gegenüber ist wichtiger, als der Umgang und das Fachwissen der Mitarbeitenden. Kritik ist nicht erwünscht.

Interessante Aufgaben

Man könnte viel mehr Sinnvolles und Interessantes machen. Doch das ist durch die Vorgesetzten nicht gewünscht. Es darf nicht sein, dass Betroffene ihre Bedürfnisse und Handicaps besser kennen, als der nicht behinderte Chef.

Kommunikation

Fachliche Mitarbeiterfragen werden unsachlich und auf persönlicher Ebene in gehässigtem Ton beantwortet. Keine Erklärung und Unterstützung bei Aufgaben. … Nur ja keine kritischen Fragen stellen, dass ist nicht gern gesehen. Auch sind Verbesserungswünsche unangenehm. Hauptsache die beiden Führungskräfte stehen nach "Aussen" gut da.

Karriere / Weiterbildung

Keine Aus- / Weiterbildungsmöglichkeiten, noch nicht mal interne Förderung. Auch bestehen kaum berufliche Aussichten.

Gehalt / Sozialleistungen

Behinderte Mitarbeitende sind unterbezahlt. Die grossen Löhne kassieren die Chefs ab.

Image

Nach aussen Hin wird alles beschönigt. Schliesslich hat ja der Chef einen Doktortitel ohne Handicap und damit weiss er am besten was Accessibility zu bedeuten hat.

Verbesserungsvorschläge

  • Management und Führung müsste man komplett ersetzen und danach neu strukturieren. Keine der beiden Führungskräfte hat nachweislich Weiterbildungen in Organisation und Führung. Ausserdem sollten die behinderten Mitarbeitenden mehr Kompetenzen und Verantwortung erhalten, denn sie wissen am besten was Barrierefreiheit bedeutet. Dazu sollte es mehr Diversität von behinderten Menschen geben und so die Bedürfnisse verschiedener Behinderungen abdecken, denn Sehbehinderte sind nicht die Einzigen, welche auf barrierefreie Websites angewiesen sind.

Pro

Die ruhigen Büros und die gegenseitige Unterstützung von behinderten Menschen

Contra

Die Kommunikation, das Verhalten der Vorgesetzten, das finanzielle Missmanagement und fehlendes Wissen über organisatorische Abläufe (z.B. Stellenausschreibung entspricht nicht der eff. Arbeit und es fehlen auch detaillierte Aufgabenbeschreibungen) und mangelnde Kenntnisse über Probjektmanagement (es wird zwar von Projekten gesprochen, doch eff. sind das nur normale Kundenaufträge - methodisches Projektmanagement ist Fehlanzeige)

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Stiftung «Zugang für alle»
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 03.Jan. 2017
  • Mitarbeiter

Gleichberechtigung

blinde geniessen wenig Vertrauen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird zu viel Papier gedruckt. Kaffeekapseln verursachen Unmengen von Abfall.

Contra

Blinde werden nicht genügend gefördert und bekommen wenige Kompetenzen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00
  • Firma
    Stiftung «Zugang für alle»
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 06.Mai 2013 (Geändert am 06.Juni 2013)
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00
  • Firma
    Stiftung «Zugang für alle»
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (0)
    0%
    3,35
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Stiftung «Zugang für alle»
3,35
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,42
181.675 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.858.000 Bewertungen