Navigation überspringen?
  

centertain GmbH

Deutschland Branche Internet / Multimedia
Subnavigation überspringen?
centertain GmbHcentertain GmbHcentertain GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte


Arbeitgeber stellen sich vor

centertain GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,14 Mitarbeiter
1,33 Bewerber
0,00 Azubis
  • 17.Dez. 2014
  • Mitarbeiter

Pro

Ich muss hier mal eine Lanze für die Centertain GmbH brechen da sich vorrangegeangene Bewertungen doch sehr negativ und teilweise fernab der Realität bewegen.
Ich persönlich bin seit der ersten Stunde des Unternehmens beschäftigt und kann nur darauf hinweisen, dass es sich hierbei um ein StartUp Unternehmen handelt welches, der Natur der Sache geschuldet, von Finanzstrukturen abhängig ist und seine Wirtschaftlichkeit erst gegenüber den Finanziers beweisen muss. Trotzdem befand sich das Unternhmen direkt in den Studios Babelsberg und stattete seine Mitarbeiter mit Technik und allem nötigen aus. Das ist nicht selbstverständlich und darüber hinaus zu honorieren. Das sich Abläufe in einem Jungen Unternehmen erst finden müssen muss hier denke ich nicht erwähnt werden, zumal jeder Vorschlag von uns Mitarbeiter jederzeit Gehör und prüfung fand. Ich muss mich wundern über einige ExKollegen denen der Weg nach Potsdam zu Wöchentlichen Redaktionssitzungen zu weit war, hatten sie doch den großteil der Woche zu Hause ihre Arbeit zu erledigen. Wundern muss ich mich hier auch nicht über aussagen von zu langen arbeitszeiten denn wenn ich meiner Arbeit die ersten Tae nicht nachkomme muss es mich nicht wundern, wenn ich am Ende der Woche in Zeitnot gerate. Derlei Erfahrung kann ich nicht bestätigen. Auch befinden wir uns im Unternhemn weit entfernt von Menschenverachtend. Es ist schade das sich Ex Kolllegen auf solche Weise äußern da man während des Arbeitsverhältnisses keinerlei socher Dinge zu hören bekam. Das die Auflösung eines Arbeitsverhätnisses mitunter Unmut schürt ist selbstverständlich, nicht jedoch solcherlei Anschuldigungen. Zur Vergütung kannich nur sagen das es von vornherein Kommuniziert würde das der Versienst zu beginn etwas geringer ausfällt und mit dem Erfolg des Unternhmens selbstverständlich steigt. Das war uns allen bewusst und meiner Meinung nach auch logisch. Kommunikationsprobleme kann ich nachvollziehen das die Struktur im Unternhemne zu beginn recht gleichberechtigt war. Dadurch sind alle Mittarbeiter direkt an die Geschäftsführung getreten, dinge betreffend, welche auch im Mitarbeiterkonsens hätten gelöst werden können. Hier wurden leider die persönliche Einschätzung einiger über die anderer gestellt. Solcherlei persönlicher Eitelketen iner vermeidlich tollen Vita betreffend haben leider öffter zu überhohter selbsteinschätzung geführt und dadurch die kommunikation erheblich belastet.
Ich bin der Meinung das jeder, der sich bei einem jungen Unternhemn bewirbt nicht vorraussetzten kann das alle vorgehensweisen und strukturen gegeben sind, sondern eher die Möglichkeit wahnehmen sollte die Dinge aktiv zu gestalten und seinen Platz in dem Unternhemen zu sichern. Denn letztendlich hat jeder der wind gesäht hat auch Sturm geerntet und das hat jeder Mitarbeiter selbst zu verantworten.
Selbstständig kommt von "selbst" und "ständig" vielleicht sollte man über diese Bedeutung im "Homeoffice" einmal nachdenken ;)

Ich kann nur sagen das sich das Unternehmen immernoch sehr bemüht und ein harter Kern offtmals bessere Arbeit leistet als die fluktuation am Anfang erahnen lassen kann.

Jeder der sich bewerben möchte sollte neben den neuen Erfahrungen und Chancen auch immer im Kopf haben sich bei einem jungen Unternhemn zu bewerben und eher gestalten sollte als aufzugeben.
Ich würde mich über neue Engagierte Kollegen freuen die Ihre Zeit mehr mit freude an der Arbeit verbringen als mit unmutsbekundungen auf öffentlichen Plattformen ;)

  • 13.Dez. 2014
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Permanente Selbstinszenierung der Verantwortlichen die unfähig waren klare Arbeitsanweisungen zu geben und sich selbst auch an diese zu halten. Keine der Versprechungen nach eigenen Büroplätzen oder interessanten Informationstreffen mit anderen aus dem Medienbereich wurden eingehalten. Stattdessen wurde grenzenüberschreitende Verfügbarkeit bis spät in den Abend und am Wochenende verlangt für ein geringeres Gehalt als im Vorstellungsgepräch abgemacht. Ich finde es ernsthaft erstaunlich, dass mann so in Deutschland mit Menschen verfahren werden darf.

Kollegenzusammenhalt

Verzweiflung bringt die Menschen einander näher.

  • 18.Feb. 2014 (Geändert am 19.Feb. 2014)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Inkompetenz zugeben. Inventar verkaufen/spenden. Auflösen. Sich anderem zuwenden.

Pro

Grundidee ist im Ansatz nicht schlecht, aber absolut unausgereift und unüberlegt und es fehlen definitiv die Kompetenzen.

Contra

Ganz im Ernst und natürlich ist das nur ein subjektiver Eindruck, dennoch:

Man kann nicht wirklich empfehlen, für diese Firma zu arbeiten. Mein Bewerbungsgespräch wurde mit den beiden Geschäftsführerinnen und einem „Founder“ geführt, der wie sich herausstellte "nur" der Grafikdesigner war.

Der wurde wenige Tage nach meiner „Aufnahme“ ins Team samt des IT-Teams gechasst. Als Grund dafür wurde angeführt, dass ein halbes Jahr lang (!!!) angeblich etwas falsches entwickelt wurde und der GF ist in dieser Zeit anscheinend entgangen, dass das gar nicht das war, was man wollte – und nun wird wohl auch nicht bezahlt.

Der Eindruck liegt nicht fern, dass die GF sich selbst wenig im Klaren ist, was sie wirklich wann braucht und am Ende alles anders deklariert, nur um nicht für die eigene Unfähigkeit gerade stehen zu müssen.

Die Hölle sind natürlich immer die anderen, denn die können ja nicht kommunizieren. Nebenher beteuert die Hälfte der GF dass sie im Medienbiz eine der großen sei, ein Dinosaurierin. Meiner Kenntnis nach sind diese irgendwann ausgestorben.

Alles was mein Vorschreiber verfasst hat kann ich stante pede unterschreiben. Kollegiale Inkompetenz, kommunikativ überhaupt keine und wenn, dann eben nur unklare Ansagen und permanentes Gequatsche uns eine Selbstproduktiuon, die den konzentrierten Arbeitsablauf regelmäßig stört, das den ganzen Tag, mit zehn Leuten in einem Büro, dass nicht mal für jeden einen Schreibtisch hat, alles wirkt zusammengeborgt.

Man bekommt mündlich Aufgaben zugeteilt, die Beschwerde über deren angeblich mangelhafte Erfüllung einige Zeit später geriert sich dann auch noch so, als hätte man diese (völlig anderen als zuvor vereinbarten) Aufgaben überhaupt nicht erfüllt. So etwas geht natürlich ausgezeichnet ohne ein klare Job-Beschreibung, auf die sich beide Seiten berufen könnten.

Die studentischen Hilfskräfte oder Praktika-Opfer wussten teilweise gar nicht, welche Geschäftsabsicht zu Grunde lag.

Leider schien das die GF auch nicht zu wissen, denn wenn man sich den Reifegrad der Idee besieht, die Dynamik des Unternehmens und das flotte Mitarbeiterkarussel, (in sechs Wochen meiner Anwesenheit sind mindestens fünf Leute raus und rein) wird schnell klar, dass hier anscheinend jemand Business aus niederen Gründen betreibt und es diesen Personen dabei sch…egal ist, wie man junge Menschen verschleisst und so unmerklich als elendes Beispiel für New Economy“ posiert, dabei ständig in einem Anfall von Schnappatmung „das ist nun mal so in einem StarUp“ quäkt.

Gnadenlose Selbstüberschätzung, die sich sicher am jähen oder zähen Dahingehen dieser Firma zeigen wird.

Auf keinen Fall seine Zeit damit verschwenden!


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

kununu Scores im Vergleich

centertain GmbH
1,94
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Internet / Multimedia)
3,80
33.970 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,13
1.407.000 Bewertungen