Workplace insights that matter.

Login
Jahr Top Special Verlag Logo

Jahr Top Special 
Verlag
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,1Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,4Image
    • 2,2Karriere/Weiterbildung
    • 2,6Arbeitsatmosphäre
    • 2,3Kommunikation
    • 3,6Kollegenzusammenhalt
    • 2,3Work-Life-Balance
    • 2,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,7Interessante Aufgaben
    • 2,5Arbeitsbedingungen
    • 2,2Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 2,6Gleichberechtigung
    • 3,1Umgang mit älteren Kollegen

Unternehmen werden auf kununu in 13 verschiedenen Faktoren aus 4 Kategorien bewertet. Seit 2015 haben 18 Mitarbeiter diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten bewertet.

Alle 18 Bewertungen entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Vom Special-Interest Verlag zum digitalen Medienhaus

Journalismus mit Herz und Sachverstand: Dafür steht der JAHR TOP SPECIAL VERLAG seit mehr als 45 Jahren. 1971 von Verleger Alexander Jahr gegründet, führt seine Tochter Alexandra Jahr heute das Familienunternehmen in zweiter Generation.

Wir sehen den digitalen Wandel als Chance. Es zeigt, dass sich ein klassischer Zeitschriftensverlag auf dem Markt behaupten kann, solange er den Mut zu Veränderungen hat.

Wir, dass sind 130 Mitarbeiter davon 100 am Standort Hamburg, die mit persönlicher Leidenschaft für Freizeit-Themen wie Angeln, Jagen, Sport, Fotografie oder auch Fliegen im Zentrum ihres publizistischen Handelns stellen. Wir haben erkannt, dass die Verlagsbranche vor neuen Herausforderung steht, doch wir fürchten uns nicht vor dem Wandel – im Gegenteil: Ganz gleich wo und wann. Wir sind unserer Tradition als Verlagshaus treu und produzieren, was wir am besten können: Hochwertigen Content – für unsere Leser, unsere User und unsere Kunden – egal für welchen Kanal.

Zu der Verlagsgruppe gehören neben dem Jahr Top Special Verlag in Hamburg auch der Verlag VIP Media in den Niederlanden und Jahr & Co. VIP Media Verlag in der Schweiz und eine Beteiligung am SVG Service Verlag GmbH

Ein Erfolg, der sich in Zahlen belegen lässt: 20 Titel publiziert die Verlagsgruppe heute in Deutschland und 14 Titel im Ausland.

Auch im Bereich „Community-Marketing“ gehört der JAHR TOP SPECIAL VERLAG zu den führenden Vertretern im Special-Interest-Bereich: Zahlreiche Online-Aktivitäten, Newsletter, Social-Media-Angebote sowie E-Magazines ergänzen das Zeitschriften-Portfolio. Dazu kommen Events, Award-Veranstaltungen und Leserreisen.

Damit ist das Medienhaus ein interessanter und vor allem crossmedialer Partner für alle, die sich in unseren „heimlichen Managermedien“ einer solventen und sportbegeisterten Klientel präsentieren möchten.

Produkte, Services, Leistungen

Kennzahlen

Mitarbeiter130 in Deutschland, Niederlande und Schweiz

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 18 Mitarbeitern bestätigt.

  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    56%56
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    44%44
  • ParkplatzParkplatz
    44%44
  • InternetnutzungInternetnutzung
    33%33
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    28%28
  • BarrierefreiBarrierefrei
    22%22
  • FirmenwagenFirmenwagen
    17%17
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    17%17
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    11%11
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    11%11
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    11%11
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    6%6
  • HomeofficeHomeoffice
    6%6

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Aufgabengebiete

Wir suchen medienaffine Bewerber, die Spaß daran haben, unser Medienwelt aktiv mitzugestalten, neue Produkte in Print und Digital weiterzuentwickeln, hochqualitativen Journalismus zu sichern und die nationale Vermarktung voranzutreiben.

Gesuchte Qualifikationen

Bei uns wird Ihr Wunsch konkret: Wer im Special-Interest-Bereich arbeitet, hat Kollegen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Und das sowohl im journalistischen Bereich (Print und Digital), als auch bei Marketing, Kommunikation, Eventorganisation oder den „harten Zahlen“ im kaufmännischen Bereich.

Entsprechend vielfältig ist auch das Spektrum, das Ihnen der JAHR TOP SPECIAL VERLAG als verlegergeführtes Unternehmen bietet. Wir suchen Überzeugungstäter, die sich voll und ganz mit unseren Themen identifizieren. Denn kreative Köpfe finden bei uns die kurzen Entscheidungswege und den gestalterischen Spielraum, den man zum Umsetzen von erfolgreichen Konzepten braucht. Sportlich sind wir übrigens auch: Wir unterstützen Sie finanziell, wenn Sie eine Sportart erlernen wollen, die wir in unserem Titelsortiment verlegen.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Jahr Top Special Verlag.

  • bewerbung@jahr-tsv.de

  • Werden Sie eine wertvolle Unterstützung in einem sympathischen Kollegium.

  • Also nichts wie her mit Deiner Bewerbung!

    bewerbung@jahr-tsv.de

Standorte

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Die überall herumhängenden ausgestopften Tiere sind durchaus originell.
Bewertung lesen
Themengebiete spannend durch "Hobby zum Beruf"
Bewertung lesen
Ich mochte meine Kollegen und meinen Vorgesetzten sehr. Wirklich tolle Leute.
Bewertung lesen
Der Arbeitsplatz als solcher, die technische Ausstattung
Man kann theoretisch sein Hobby zum Beruf machen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 10 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Alle oben genannten Punkte!
Siehe die anderen Punkte
Bewertung lesen
Die komplette Ablehnung des Home Office und die dahinter liegende Überzeugung, das H.O. reine Faulheit sei. Die Ablehnung des Hamburger Modells bei der Wiedereingliederung in das Berufsleben. Die Tatsache, dass die letzte Lohn- und Gehaltserhöhung bereits 11 Jahre zurück liegt.
Sozialkompetenzwüste
Bewertung lesen
Die Verlagsleitung mit all ihren Entscheidungen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 9 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

1. Angebrachte Kritik ernst nehmen, statt mit Fake-Rezensionen den Schnitt heben zu wollen. 2. Einführung flexibler Arbeitsmodelle, um die wenigen treuen Mitarbeiter zu halten, die kurz vor dem Burnout stehen. All diese Modelle setzen jedoch ein hohes Maß an Vertrauen voraus, welches die GL zu den eigenen Mitarbeitern nicht zu haben scheint. 3. Äußerst mangelhaft ist auch die Kommunikation. Das ungeheure Maß an Uneinigkeit, Desinteresse und Disharmonie, welches hier nach außen gelebt wird, wirkt sich unmittelbar in Form von Irritation, ...
Auswechselung der kompletten Führungsmannschaft. Einstellen von Fachleuten die, praktisches Führungs Know how aus folgenden Bereichen haben:
Wirtschaftswissenschaften / Management, Marketing / Vertrieb, Redaktion. Entwicklung der Fähigkeiten der Mitarbeiter und Karrieremöglichkeiten für diese. Motivation der Mitarbeiter und gezielte Personalentwicklung. Stärkung und Konzentration auf den Print-Bereich als Motor des Unternehmens statt dessen ständiger Abwertung.
Bewertung lesen
Führungsriege austauschen. Betriebsrat installieren. Normale Arbeitsbedingungen schaffen.
Kommunikation verbessern, Räumlichkeiten erneuern, Außenwirkung verbessern, Führungskräfte weiterbilden, Mitarbeiter gezielt fördern und motivieren, klare Ziele definieren und konsequent verfolgen.
Bewertung lesen
Mut zur Veränderung beweisen, Redaktionen verjüngen, echte Online-Kompetenzen ins Boot holen, Gebäude renovieren.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 10 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Interessante Aufgaben

3,7

Der am besten bewertete Faktor von Jahr Top Special Verlag ist Interessante Aufgaben mit 3,7 Punkten (basierend auf 10 Bewertungen).


Die Arbeit bei einem Special-Interest-Verlag ist per Definition interessant, weil die Mitarbeiter ihre Hobbies zum Beruf gemacht haben. Nach 20 Jahren wird aber alles Routine. Wenn man dann neue Ideen hat, ob es nun Inhalte sind oder Themen oder Übergreifendes, hat hier keine Chance der Umsetzung. Meines Erachtens vergibt das Unternehmen damit auch Potenzial der Erneuerung.
1
Bewertung lesen
Je nach Funkion. Für die meisten Redakteure sicherlich. Für Marketing-Leute nicht unbedingt bis gar nicht.
2
Bewertung lesen
Jein: Interessante Aufgaben, wie die Modernisierung des Verlags, gäbe es viele, und einige Mitarbeiter versuchen das ein wenig "von unten" anzuschieben. Die Verlagsleitung holt sich aber lieber via Vetternwirtschaft weitere Ahnunglose in die Führungsebene und ignoriert alles was zur Erneuerung beitragen könnte.
2
Bewertung lesen
Kommt stark darauf an, in welchem Gewerk man arbeitet. Für mich waren es 5 Sterne.
5
Bewertung lesen
Man kann sein Hobby definitiv zum Beruf machen und es macht auch Spass! Aber nicht um jeden Preis. Und die Rahmenbedingungen des Unternehmens stimmen einfach überhaupt nicht.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Interessante Aufgaben sagen? 10 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Gehalt/Sozialleistungen

2,1

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Jahr Top Special Verlag ist Gehalt/Sozialleistungen mit 2,1 Punkten (basierend auf 9 Bewertungen).


Es stehen verkalkte Wasserspender parat, der verkeimte Kaffeeautomat ist meist kaputt. Der Zuschuss zur HVV-Karte ist nicht der Rede wert, ebenso wie das Urlaubsgeld, das ich nach Ausscheiden anteilig zurückzahlen durfte. Jegliche weitere Art von Benefits sucht man hier vergebens.
1
Bewertung lesen
Untertarifliche Bezahlung. Keine Fortbildung. Ex und Hopp!
1
Bewertung lesen
Gehälter branchenunterdurchschnittlich schlecht, teilweise ein Witz. Urlaubsgeld kann man sich sparen, da es so niedrig ist. Kein Weihnachtsgeld und keinerlei Benefits, selbst der Kaffee ist schlecht. Kein Zuschuss für HVV Ticket. Gehaltsverhandlung hingegen Versprechen auch Fehlanzeige, kaum jemand schafft es sein Gehalt zu steigern, es wird einfach kategorisch abgelehnt. Man bleibt für immer auf dem gleichen Gehalt.
1
Bewertung lesen
Der Wunsch nach Gehaltserhöhungen wird grundsätzlich abgelehnt. Es gibt in der Gehaltsstruktur große Unterschiede zwischen den Gehältern von Kollegen, die vergleichbare Arbeiten machen.
1
Bewertung lesen
Alles in Ordnung. Wer jedoch bei Einstieg schlecht verhandelt, hat auch später keine großen Sprünge zu erwarten.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gehalt/Sozialleistungen sagen? 9 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,2

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,2 Punkten bewertet (basierend auf 8 Bewertungen).


Entwicklungsgespräche? Fehlanzeige. Mitarbeitergespräche? Muss man klar einfordern. Arbeitszeugnisse? Schreibt man sich hier selbst. Fortbildungen? Dafür haben wir kein Geld. Und schon gar nicht während der regulären Arbeitszeit! Teilnahme an Konferenzen/ Workshops/ Messen, um den eigenen Horizont zu erweitern? Ist möglich, Ticketpreis wird aber nicht übernommen und jeder muss selbst hinterher sein. Betriebsrat? Wer es wagt, einen zu Gründen, fliegt im hohen Bogen.
1
Bewertung lesen
Es gibt keine Karrieremöglichkeiten. Wer eine Position hat, bleibt darauf. Gibt es höhere Positionen zu besetzen, werden externe Personen eingestellt. Es gibt keine Erfassung der Fähigkeiten der Mitarbeiter und keine Personalentwicklung, die darauf abzielt, die Fähigkeiten der Mitarbeiter zu verbessern und aus diesen Führungskräfte zu rekrutieren.
1
Bewertung lesen
Weiterbildung wäre nicht zuletzt für die Verlagsleitung sehr anzuraten. Aber nein, findet nicht statt. Für niemanden.
2
Bewertung lesen
Nicht vorhanden.
1
Bewertung lesen
Die Hirarchien sind flach, dementsprechend auch die Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 8 Bewertungen lesen

Gehälter

67%bewerten ihr Gehalt als schlecht oder sehr schlecht (basierend auf 18 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Redakteur7 Gehaltsangaben
Ø46.300 €
Mediaberater2 Gehaltsangaben
Ø47.200 €
Gehälter für 2 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Jahr Top Special Verlag
Branchendurchschnitt: Sonstige Branchen

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Mitarbeiter für alles verantwortlich machen und Mitarbeiter kleinhalten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Jahr Top Special Verlag
Branchendurchschnitt: Sonstige Branchen
Unternehmenskultur entdecken

Awards