Navigation überspringen?
  

Maschinenfabrik Seydelmann KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?
Maschinenfabrik Seydelmann KGMaschinenfabrik Seydelmann KGMaschinenfabrik Seydelmann KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    50%
    2,69
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Maschinenfabrik Seydelmann KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,69 Mitarbeiter
4,70 Bewerber
0,00 Azubis
  • 01.Mai 2017 (Geändert am 04.Mai 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Problematisch an der Arbeitsatmosphäre ist, dass diese nicht von der Geschäftsleitung entsprechend vorgelebt wird. Diese ist nämlich selten anwesend, beschlussunfähig (da untereinander selten einig) und wirkt meistens genervt von Problemen, dem Alltagsgeschäft und den Mitarbeitern. Ein solche Verhalten färbt sich auf Dauer auf die Mitarbeiter ab, was zur Resignation führt.

Wer von der Geschäftsleitung dennoch positiv wahrgenommen werden möchte, sollte sich selbst möglichst ins beste Licht stellen.„Nach oben buckeln und nach unten treten“ Bei Problemen sollte man besten einen Sündenbock zur Hand haben, einer muss schließlich Schuld sein. Probleme die nicht auf einen Mitarbeiter zurückzuführen sind gibt es ja nicht. Da diese Vorgehensweise die einzige zu sein scheint, die zu Erfolg führt, herrscht unter den Mitarbeiter ein stetes Misstrauen. Von Fairness und Vertrauen keine Spur.

Auch durch den Genetationenwechsel in der Geschäftsleitung hat sich wenig an der Behandlung der Mitarbeiter geändert, Traurigerweise hat es Seydelmann sogar in die Geschichte der Betriebsseelsorge 1986 in Stuttgart geschafft (einfach nach Seydelmann Betriebsseelsorge googeln) . Ich kann zwar nicht viel über die damals herrschenden Zustände sagen, muss aber zugeben das mich diese traurige Berühmtheit wenig wundert, wenn ich den heutigen Umgang mit Mitarbeitern ansehe.

Vorgesetztenverhalten

Interessant ist, dass die Geschäftsleitung nicht müde wird sich mit Größen wie Bosch, Daimler, Porsche oder Hugo Boss zu vergleichen. Ich kann nicht einschätzen ob die Geschäftsleitung dies tatsächlich davon überzeugt ist oder nur behauptet, beide Optionen sind jedoch beängstigend. Den passender wäre eher ein Vergleich mit Aldi. Historisch getrennte Standorte Stuttgart und Aalen, zerstrittene Familien-Geschäftsleitung, den Betrieb möglichst günstig auf Kosten der Mitarbeiter halten.

Des Weiteren sollte man als Mitarbeiter gewohnt sein von der Geschäftsleitung direkt angelogen zu werden. Es ist erschreckend für wie blauäugig man als Mitarbeiter gehalten wird, teils ist das Behauptet so abstrus, dass es einem die Sprache verschlägt. Die Geschäftsleitung scheint davon auszugehen, dass Mitarbeiter untereinander nicht reden, oft lassen sich so die gewagten Aussagen dieser leicht als unwahr entlarven. Man versucht dadurch Mitarbeiter gegeneinander aufzubringen.
Vereinbarte Termine werden nicht eingehalten, stattdessen wird man eventuell auf dem Gang mit kurzen Aussagen abgefertigt oder wird einfach komplett vergessen. Informationen oder Feedback erhält man sowieso nicht solange alles läuft. Bei Problemen gibt es Parolen wie: „Schlaf wird überbewertet“ - „Anderswo ist es auch nicht besser“ - „Dann kündigen Sie doch“ - „Ich weiß gar nicht warum ich Sie eingestellt habe“ - „Dann bleiben Sie halt länger“

Erwähnenswert sind hier noch die im Vertrieb tätigen Außendienstler. Diese sind eigentlich niemandes Vorgesetzter, doch ihr Wort ist Gesetz, sonst gibt es Ärger mit der Geschäftsleitung. Diese rein männliche Gruppe hat es über die Jahre geschafft der Geschäftsleitung davon zu überzeugen, dass jeglicher geschäftlicher Erfolg auf sie zurückzuführen ist. Der dadurch entstandene Rückhalt bei der Geschäftsleitung macht sich im Alltag durch ein gerade zu freches Verhalt gegenüber „normalen“ Mitarbeitern und jede Menge Sonderbehandlungen bemerkbar. Wünsche der Herren sind kommentarlos zu erfüllen, es gäbe sowieso niemanden der sich Beschwerden über die „Zusammenarbeit“ anhören würde.

  • 19.Feb. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kein Lob, nur Tadel. Am besten man hält sich bedeckt.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt weder Richtlinien noch sind Kompetenzen verteilt. Jede Entscheidung muss von der Geschäftsleitung abgesegnet werden, leider ist diese kaum bis gar nicht zu erreichen.

Kollegenzusammenhalt

Der tägliche Wahnsinn schweißt zusammen.

Interessante Aufgaben

Da die Aufgabenverteilung nicht klar geregelt ist, kommt es immer zu "interesannten" Aufgaben.

  • 02.Sep. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man hält immer zusammen, wenn es eng wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Alterszeitmodelle und Versetzung möglich.

Karriere / Weiterbildung

Wer will, kann.

Work-Life-Balance

Es gibt solche und solche Zeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Evtl. Kinderbetreuung?

Pro

Familiäre Atmosphäre, wenn man sich einsetzt, wir einem auch wieder entgegengekommen. Hätte nicht wechseln sollen, bei anderen Arbeitgebern ist das Miteinander nicht so groß geschrieben.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    50%
    2,69
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Maschinenfabrik Seydelmann KG
3,09
5 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinen / Anlagenbau)
3,13
33.251 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,09
2.064.000 Bewertungen