Navigation überspringen?
  

Universität Duisburg-Essenals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Universität Duisburg-EssenUniversität Duisburg-EssenUniversität Duisburg-Essen
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 108 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (52)
    48.148148148148%
    Gut (17)
    15.740740740741%
    Befriedigend (22)
    20.37037037037%
    Genügend (17)
    15.740740740741%
    3,47
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (2)
    50%
    2,20
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (4)
    80%
    1,84

Arbeitgeber stellen sich vor

Universität Duisburg-Essen Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,47 Mitarbeiter
2,20 Bewerber
1,84 Azubis
  • 29.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Keine Motivation mehr unter dem Mitarbeiter. Gereizte Stimmung. Unzufriedenheit. Sicherlich alles unterschiedlich ausgeprägt in den verschiedenen Abteilungen. Dadurch hohe Austrittsrate.

Vorgesetztenverhalten

Mangelhaft. Versprechungen die nicht eingehalten werden oder kurze Zeit später wieder verworfen werden. Mangelhafter oder kein Informationfluss. Gesprächsführung ungenügend. Meist nur Überbringer schlechter Nachrichten. Gefühlt kein Interesse an jedem einzelnen. Was zählt ist nur man selbst. Unangebrachte Überheblichkeit. Leider sehr Unehrlich. Keine Unterstützung nur Vorgaben unerreichbarer Ziele ohne Lösungsideen.

Kollegenzusammenhalt

Hier gilt auch: innerhalb der Kollegen, trotz nicht adäquater Führung und Mißstimmung, sehr gut.

Interessante Aufgaben

Die Kliniken bieten ein interessantes Spektrum an Fachgebieten. Lernen und sehen kann man viel.

Kommunikation

Kommt drauf an. Innerhalb der Teams ganz gut. In Bezug auf die Führungskräfte schlecht.

Gleichberechtigung

Wer stillschweigend alles hinnimmt ist auch gleichberechtigt. Die Führungsriege untereinander ist am gleichberechtigsten..

Umgang mit älteren Kollegen

Möglichkeiten für ältere Kollegen, die kürzer treten wollen/müssen gibt es kaum. Höchstens vereinzelt nach großer Mühe und Hartnäckigkeit. „Volle Leistung“ im Vorrentenalter ist selbstverständlich.

Karriere / Weiterbildung

Ist nur bedingt möglich. Auf Nachfragen wird nicht reagiert. Der ein oder andere wird natürlich weitergebildet, aber es hält sich doch sehr in Grenzen. Vermutlich werden nur die staatlich vorgeschriebenen Mindestweiterbildungen genehmigt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist oberer Durchschnitt. Nichts zu bemängeln.

Arbeitsbedingungen

Viele Abteilungen renoviert, gepflegt und gut übersichtlich. Wenige Ausnahmen. Aufgrund der schlechten Stimmung ist die Atmosphäre in Mitleidenschaft gezogen.

Work-Life-Balance

Aufgrund desolater Personalsituation sicherlich überall schwierig. Jedoch erfährt man hier kaum Wertschätzung für die ständige Einspringerei.

Image

Patienten fühlen sich gut aufgehoben und gut behandelt. Image hat sehr gelitten, aufgrund der hohen Kündigungsrate und Fluktuation, sogar über die Stadtgrenze hinaus.

Verbesserungsvorschläge

  • Wertschätzung der Mitarbeiter. Abteilungsleitungen ersetzen oder zwingend besser schulen/ weiterbilden. Bei Engpässen Leiharbeiter beschäftigen. Lösungsansätze für Probleme sollten gemeinsam erarbeitet werden.

Pro

Freundliches Miteinander. Trotz aller Unzufriedenheit best mögliche Kollegialität untereinander. Patientenzufriedenheit. Interessante Fachgebiete.

Contra

Desolate Führungsebene.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Universität Duisburg-Essen
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 06.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wenn man einen super Chef und dazu nette Kolleginnen und Kollegen hat, dann ist die Atmosphäre trotz viel zu erledigender Arbeit super. So macht die Arbeit Spaß !

Vorgesetztenverhalten

Ein sehr fairer Chef, der immer höflich und nett zu seinen Mitarbeitern ist und mit dem man auch bei eventuell anfallenden Problemen reden kann. Einen Chef wie unseren würde sicherlich jeder Arbeitnehmer gerne haben.

Kollegenzusammenhalt

Es ist bei uns sehr kollegial und wenn nötig hilft man sich auch gerne gegenseitig.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und abwechslungsreich. Es gibt zwar einen Teil der Aufgaben die regelmäßig anfallen aber es gibt auch sehr viele Projektbezogene Aufträge die diese Stelle durchaus sehr interessant machen.

Kommunikation

Sehr freundlicher und höflicher Umgangston bei einem Guten und inzwischen auch vertrauten Miteinander. Hier wird keiner außen vor gelassen, sondern die Entscheidungen gemeinsam besprochen. Es wird außerdem klar kommuniziert, was erledigt werden muss.

Gleichberechtigung

Bei uns wird keiner ungerecht behandelt und es gibt auch keinen Wettkampf untereinander, sondern ein friedliches Miteinander in welchem Gleichberechtigung - insofern dies möglich ist - herrscht.

Umgang mit älteren Kollegen

Es ist ein eher jüngeres Kollegium, bei dem die meisten Personen unter 30 sind aber auch die wenigen älteren Personen werden keineswegs anders betrachtet oder behandelt und umgekehrt.

Karriere / Weiterbildung

Die Universität bietet ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die Mitarbeiter an und so nimmt auch unser Kollegium ein Teil der Schulungsangebote wahr.

Gehalt / Sozialleistungen

Einheitliche Bezahlung nach nachgewiesenem Bildungsgrad. Dies bedeutet, dass studentische Hilfskräfte auch alle die selbe Bezahlung erhalten. Für einen Nebenjob ist die Vergütung fair.

Arbeitsbedingungen

Bei uns kann man zum Teil im Homeoffice arbeiten und sich je nach Stelle sogar seine Zeit frei einteilen, d.h. man entscheidet selbst, wann man wie viel seiner Aufgaben an welchem Ort erledigt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird nicht so viel eingespart wie möglich wäre, aber eine Verbesserung angestrebt.

Work-Life-Balance

Da es nur ein Nebenjob für mich ist und ich die Zeiten flexibel mit meinem Studium verbinden kann, funktioniert dies bestens.

Image

Das Image entspricht der Realität. Wir fordern und fördern Personen sind dabei aber stets fair.

Verbesserungsvorschläge

  • Bei unserem Kollegium sollte sich nur die Anzahl der Mitarbeiter erhöhen, was aber auch gerade in Bearbeitung ist.

Pro

Die Möglichkeiten, die einer Person geboten werden um sich fortzubilden und sich weiterzuentwickeln. Der Teamzusammenhalt in unserer Einheit gefällt mir ebenfalls sehr gut.

Contra

Ich müsste lange überlegen um etwas zu finden, da ich zufrieden bin.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Universität Duisburg-Essen
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosmphäre kann zeitweise ganz gut sein, aber man hangelt sich von einem befristeten Vertrag zum nächsten. Und man muss sich über Forschungsanträge sein Geld selbst rein holen und sehr viele zusätzliche Aufgaben erfüllen damit die Lehre noch erfüllt werden kann.

Vorgesetztenverhalten

Professoren können sehr launisch sein... dementsprechend gibt es gute und schlechte Tage.

Kollegenzusammenhalt

Ohne gute Kollegen ist die Arbeit nicht zu schaffen. Man muss sich ergänzen und organisieren.

Interessante Aufgaben

Der Hauptgrund warum man sich wahrscheinlich für das Forschen an der Uni entscheidet.

Kommunikation

Welche Kommunikation? Meistens bekommt man was aufgetragen und muss es ohne Diskussion erledigen, sonst ist man weg vom Fenster.

Gleichberechtigung

Das kommt auf den Professor an. Ich habe den Eindruck, das Doktoranden aus dem Ausland gegenüber den inländischen bevorzugt behandelt werden. Die müssen weniger für die Lehre arbeiten, müssen keine Verhandlungen mit Drittmittelgebern führen und Abschlussberichte müssen die auch nicht Ordentlich machen und sie bekommen bei jedem Handgriff Hilfe.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit dem Stammpersonal geht man relativ sorgsam um.

Karriere / Weiterbildung

Man muss sich gut überlegen ob es sich nach dem Studium lohnt zu Promovieren. Meiner Meinung nach eher was für Idealisten.

Gehalt / Sozialleistungen

Ein Witz. Vermögenswirksame Leistung: Lächerlich. Und sonst bekommt man auch nichts von der Uni. Im Gegenteil: man muss Sachen von Zuhause mitbringen damit es hier und da schneller vorwärts geht.

Arbeitsbedingungen

Naja. Man muss im grunde genommen aus Müll Gold machen. Man sollte als Forscher gut improvisieren können und sehr kompromissbereit sein. Ob das alles dann Arbeitssicherheitstechnisch OK ist steht auf einem ganz anderen Blatt...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Als Forscher wird man mit der Zeit inkompatibel mit der Außenwelt. Und man strapaziert hier und da seine Gesundheit nur um mit der Forschung vorwärts zu kommen.

Work-Life-Balance

Viel neben der eigentlichen Arbeit arbeiten, ständig erreichbar sein und ein Arbeitstag im Labor kann auch mal bis in die Nacht gehen... völlig unabhängig davon ob man am nächsten Morgen wieder einen Termin hat oder nicht. Regelmäßige Hobbys kann man vergessen. Und Nachmittagsaktivitäten sollte man besser nicht haben.

Image

Welches Image?!

Verbesserungsvorschläge

  • Den Forschern langfristige Perspektiven bieten. Vor allem sollten der wissenschaftliche Mittelbau nicht ständig finanziell in einem Schwebezustand sein.

Pro

Eigentlich können andere alles besser

Contra

Zeitverträge und keine Überwachung der Arbeitszeit, was massiv zu Lasten des Mitarbeiters ausgenutzt wird. Es kommen so Arbeitszeiten von 11 oder 12 Stunden pro Tag zusammen. Mit etwas Pech muss man nach 6 Stunden Schlaf am nächsten Tag wieder Studenten betreuen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Universität Duisburg-Essen
  • Stadt
    Duisburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 108 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (52)
    48.148148148148%
    Gut (17)
    15.740740740741%
    Befriedigend (22)
    20.37037037037%
    Genügend (17)
    15.740740740741%
    3,47
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (2)
    50%
    2,20
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (4)
    80%
    1,84

kununu Scores im Vergleich

Universität Duisburg-Essen
3,35
117 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Bildung / Universität / FH / Schulen)
3,67
81.375 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,37
3.257.000 Bewertungen