Navigation überspringen?
  

Zara Deutschlandals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textil
Subnavigation überspringen?
Zara DeutschlandZara DeutschlandZara Deutschland
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 216 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    19.444444444444%
    Gut (42)
    19.444444444444%
    Befriedigend (66)
    30.555555555556%
    Genügend (66)
    30.555555555556%
    2,73
  • 20 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    5%
    Gut (3)
    15%
    Befriedigend (3)
    15%
    Genügend (13)
    65%
    1,80
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,26

Arbeitgeber stellen sich vor

Zara Deutschland Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,73 Mitarbeiter
1,80 Bewerber
3,26 Azubis
  • 22.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich mit meinen Kollegen meistens verstanden. Wenn es Spannungen gab, wurden diese - falls gewünscht - auch mit Abteilungs-/Filialleitern besprochen. Meistens hat es jedoch gereicht, mit der betreffenden Person selbst das Gespräch zu suchen.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Vorgesetzten haben sich mir gegenüber stets korrekt verhalten - Leider gab es auch Ausnahmen, in denen sich Vorgesetzte deutlich im Ton vergriffen haben und/oder ausfällig geworden sind. Dies ist einmal bei einer Person vorgekommen, die bei Inditex sogar ganz Süddeutschland betreut - da hat es leider an Respekt gefehlt. Ich möchte noch zusätzlich betonen, dass sich Abteilungs-/und Filialleiter bei Auseinandersetzungen mit Kunden ausnahmslos auf die Seite des Arbeitnehmers und nicht auf die Seite des Kunden gestellt haben.

Kollegenzusammenhalt

Unter Kollegen haben wir uns immer unterstützt. Ich habe bei ZARA echte Freundschaften knüpfen können.

Interessante Aufgaben

Obwohl die Arbeit bei ZARA nicht "kognitiv" anstrengend ist, hatte ich doch immer abwechslungsreiche Schichten. Wenn man mal ein wenig Abwechslung mehr gebraucht hat, konnte man auch immer die Kollegen fragen, ob Aufgaben getauscht werden können. Auch hatte ich nicht das Gefühl, dass ein bestimmter Kollege immer die weniger "coolen" Arbeiten machen muss - es war ausgeglichen.

Kommunikation

Es kam teilweise vor, dass Schichten geändert wurden und dabei vergessen wurde, die betreffenden Personen zu informieren. Ansonsten war die Kommunikation gut. Vor allem wurde man (bis auf "Kannst du einspringen?") vor und nach der Arbeitszeit in Ruhe gelassen! Wenn es Probleme gab, wurden diese erst innerhalb der Schicht angesprochen. Das ist vor allem heutzutage (WhatsApp, etc.) wirklich lobenswert.

Gleichberechtigung

Egal ob Herkunft, sexuelle Orientierung oder Gesellschaftsschicht - alle wurden gleich behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es kam teilweise vor, dass ältere Kollegen leider die jüngeren herumkommandiert haben im Sinne von "Ich bin älter also habe ich hier das Sagen". Diskriminierung im Umgang mit älteren Kollegen habe ich nicht erlebt.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt definitiv Möglichkeiten.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich habe dort als Teilzeitkraft (15 h/Woche) neben dem Studium gearbeitet und konnte mich über den Lohn auf keine Fall beschweren.

Arbeitsbedingungen

Schönes Center (Ludwigshafen), in dem man sich auch kannte und begrüßte. Auch das Sicherheitspersonal hat mir uns immer gut zusammengearbeitet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Plastik, Plastik, Plastik - aber auch das ist im Einzelhandel klar. Im Gegensatz zu anderen Filialen (New Yorker, C&A, ...) hat ZARA - und das schon seit Langem - aber z.B. Papiertüren. Auch Gutscheine werden nur noch in Form von Papier-Karten hergestellt. Inditex hat das im Blick.

Work-Life-Balance

Durch die Arbeit am Wochenende geht das Gefühl des Wochenendes natürlich leider größtenteils verloren - es gibt jedoch auch noch Jobs, in denen man auch sonntags arbeiten muss. Das darf man nicht vergessen. Genau so wenig, wie dass "Samstags arbeiten" im Einzelhandel einfach Gang und Gebe ist. Dafür hat man einen Tag unter der Woche und 1x im Monat auch einen Samstag frei. Diese Organisation hat immer gut funktioniert.

Image

Leider haben viele ZARA-Filialen ein schlechtes Image, da die Verkäufer/innen als unverschämt/arrogant/dumm verschrien sind. Ich kann das nur teilweise bestätigen. Der Ton macht die Musik - waren Kunden direkt unverschämt und herablassend, bin ich genau so in das Gespräch gegangen.

Verbesserungsvorschläge

  • Betriebsrat überall verbindlich einführen.

Pro

Guter Kollegenzusammenhalt, sagenhafte Prozente (ganz inditex), Aufstiegsmöglichkeiten vorhanden, gutes Gehalt.

Contra

Dass die Pläne für die Schichten teilweise erst eine Woche vorher ausgehängt werden. Dass man am besten schon 1 Jahr im voraus Termine anmelden soll (Hochzeit, etc.)

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    KG ZARA Deutschland B.V. & Co. (INDITEX)
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hier ist leider sehr schlecht. Neuzugänge sind nicht bei den älteren Kollegen beliebt, man wird gerne ignoriert oder auch ausgeschlossen. Hier spricht jeder über jeden, in deren Abwesenheit. Man kann sich leider an keinen Filialleiter wenden, da diese viel schlimmer als die Kollegen selbst sind. Nur am rummotzen, spielen sich gerne auf und wiederholen zig mal das gleiche. Gehen immer auf die Neuen zu, was die älteren da machen ist relativ egal, auch bekommt man deren Ärger auch noch auf den Deckel - wenn die lieben Kollegen, die seit 10 Jahren da arbeiten, einen Fehler begehen, werden die neuen gerne dafür angemotzt und es wird so getan, als wären die neuen Kollegen schuld und müssen dafür aufkommen.

Vorgesetztenverhalten

Man hat überall den ein oder anderen Kollegen mit dem man sich vielleicht nicht gut versteht. Das ist alles auch in Ordnung, aber das man als eine Führungskraft parteiisch ist und erstmal schaut mit welcher Person man sich gut versteht oder nicht und dann dieser Person recht gibt, weil sie ja privat auch was gemeinsames machen, finde ich sehr Unprofessional. Eine Führungskraft sollte unparteiisch sein und ein offenes Ohr für jeden Mitarbeiter haben und versuchen eine Lösung zu finden. Leider wird das nicht so umgesetzt, man wird angeschrien, man darf sich dumme Kommentare anhören, auch muss man sich um seine eigenen Probleme kümmern. Die Filialleiter labbern lieber gerne mit ihren Freundinnen und ihren lieblingskollegen während der Arbeitszeit oder sind am lästern.

Kollegenzusammenhalt

Hier denkt jeder an seinen eigenen Hintern. Reden über einen sehr schlecht und erkennen die Leistung, die man erbracht hat leider nicht an. Man kann noch so viel machen, es wird gerne übersehenen. Hier muss man am besten kein Deutsch sprechen (Die meisten sind Zeitarbeiter und der Rest hat einen IQ von einem Toastbrot, mal abgesehen davon sprechen hier vielleicht 20% der Arbeiterinnen deutsch!) und sich alles gefallen lassen.

Interessante Aufgaben

Total interessant, man darf 5-6 Stunden lang Klamotten Falten oder so viele Teile um die arme Schlingen damit man die Sachen von der Kabine einsortieren kann. Obwohl man blaue Flecken davon schon bekommt, darf man sich am Ende auch nochmal anhören, dass man zu langsam ist.

Kommunikation

Hier muss ich leider auch einen Stern geben. Die Kommunikation zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer als auch untereinander der Kollegen gleich null. Der eine sagt, tu das, was man dann auch schlussendlich macht & wird von einer anderen Kollegin zur Sau gemacht, warum man das macht. Der eine sagt A & Die andere sagt B. Man kann hier leider niemandem etwas recht machen, alle spielen sich wie ein Boss auf und tun so, als ob ganz ZARA denen gehört.

Gleichberechtigung

Wie oben schon erwähnt, wer länger dabei ist - hat mehr zu sagen und es kommt auch darauf an, wie gut man sich mit den Filialleitern versteht. Man darf nicht die eigene Meinung äußern, Gleichberechtigung herrscht hier nur, wenn man den Mund hält und faltet, dann wird man wenigstens für ein zwei Stunden in Ruhe gelassen. Auch wird man total im Stich gelassen, es gab Kollegen, die Kunden angeschrien haben, stundenlang am reden waren und die Arbeit nicht vollständig erledigt haben. Und solche wurden befördert :)

Umgang mit älteren Kollegen

Man wird ausgeschlossen, zum Teil nicht mal begrüßt, untereinander wird schön gelästert und dann einem frech ins Gesicht gelacht.

Karriere / Weiterbildung

Wie gesagt, wenn man sich mit den Filialleitern gut stellt, dann kann man durchaus hier was erreichen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist das einzige, wo ich wenigstens 4 Sterne geben kann. Ist pünktlich und auch der Stundenlohn ist gut, jedoch nicht genug für diese drecksarbeit

Arbeitsbedingungen

5 h arbeiten, keine Pause.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kunden werden angeschrien, es sieht immer dreckig aus in diesem Laden keine Ahnung warum!

Work-Life-Balance

War Teilzeit beschäftigt, deshalb könnte man das relativ gut einplanen, jedoch die Festkräfte leben wortwörtlich in diesem Laden.

Image

Schöne Sachen, schlechter Umgang mit Kollegen sowie mit Kunden.

Verbesserungsvorschläge

  • Komplett neue Schulung geben, Arbeitnehmer in sozialen Bereichen etwas fördern und auch mit Konsequenzen drohen. Filalleitung besser im Blick haben, die nehmen sich nämlich viel zu viel recht, Mitarbeiter fühlen sich im Stich gelassen. Vielleicht kompetentere Mensch mit einem Halbwegs akzeptablen Abschluss einstellen...

Pro

Gehalt und mitarbeiterrabatt

Contra

O.g Punkte!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    zara köln
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 25.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Miserable Stimmung. Wird aber auch vorgelebt und ausdrücklich vorausgesetzt von den Regios (Area Manager). Für sämtliche Bereiche gibt es einen Regio. Vor allem jedoch die, die für das Visual Merchandising zuständig sind, sind die inkompetentesten und haben null Ahnung von Führung. Ist ja auch nicht verwunderlich, denn sie alle waren ganz normale Teilzeitmitarbeiter, die auf die Schnelle rekrutiert wurden, um die Vakanz zu besetzen. Man würde meinen, dass wenigstens die HRs objektiv sind und eine gewisse Kompetenz und Ahnung von ihrem Job haben - sorry aber, fehl am Platz! Eher zutreffend sind hier Aussagen wie: „Ältere Mitarbeiter sind zu teuer und kommen mit dem Arbeitstempo nicht hinterher. Besser ist es, diese rauszuekeln!“
Auf die Methoden werde ich nicht weiter eingehen...

Ich bin der Meinung, dass eine interne Förderung nach langjähriger Berufserfahrung eine wirklich tolle und auch motivierende Sache ist. Ein Studium ist, meiner Meinung nach, nicht zwingend erforderlich, sofern man gewisse Skills mit sich bringt. Jedoch fehlt genau das bei einigen der Zara-Manager, die ja letztendlich nur durch Sympathie ihre Position bekommen haben.

Vorgesetztenverhalten

- Inkompetenz
- Subjektive Beurteilungen
- Kein Deutsch -> schlechte Kommunikation
- Kein Know-How
- Bevorzugungen von MA

Ansonsten, siehe „Arbeitsatmosphäre“

Kollegenzusammenhalt

Bei Zara wird über Leichen gegangen, nur um besser dazustehen. Je mehr man den Kollegen verpfeift, umso mehr wird man von den Regios gelobt! :)
Die eigenen Fehler sieht hier auch niemand ein. Viel eher werden diese auf andere geschoben.

Interessante Aufgaben

Übliche Aufgaben wie Kassieren, Schlichten, Auffüllen oder Springen (Springen = die Kleidung von der Anprobe zur eigentlichen Stelle zurück bringen). Könnte manchmal schon vorkommen, dass es 8-9 Stangen sind, vom Vortag. Hier kann es sein, dass der Mitarbeiter das alleine erledigen muss. Während seiner ganzen Schicht, sprich min. 5 Stunden max. 7,5 Stunden ohne andere Tätigkeiten...

Kommunikation

Wie oben schon erwähnt, gibt es für jegliche Bereiche einen Area Manager. Diese schaffen es jedoch nicht einmal selbst, untereinander zu kommunizieren.

Folgen: keine klaren Arbeitsanweisungen, verschiedene Meinungen, jeder möchte etwas anderes, verschiedene Prios...
Schlussfolgerung: noch mehr Chaos!

Kommunikation zwischen bestimmten Managern im Store untereinander und zw. Manager und Mitarbeiter: ziemlich gut.

Gleichberechtigung

Männliche und weibliche Mitarbeiter werden gleichberechtigt behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Zu alt, zu langsam, zu teuer.

Gehalt / Sozialleistungen

Übertariflich. Für den Einzelhandel ziemlich gut.

Arbeitsbedingungen

Ansprechende Filialen.

Ansonsten grenzenlose Monotonie für die Mitarbeiter im Verkauf.

Für Manager: Überstunden werden vorausgesetzt und als selbstverständlich gesehen. Alle Entscheidungen müssen von den Regios abgesegnet werden.

Work-Life-Balance

Für Mitarbeiter: sehr gut, dank Stempeluhr und Betriebsrat.

Für Manager: gibt es kein Überstundenkonto. Dafür aber eine lächerliche fixe Pauschale.

Image

Die Kleidung ist stets im Trend und modisch. Optisch sehr ansprechend jedoch die Qualität lässt zu wünschen übrig.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    KG ZARA Deutschland B.V. & Co. (INDITEX)
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 216 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    19.444444444444%
    Gut (42)
    19.444444444444%
    Befriedigend (66)
    30.555555555556%
    Genügend (66)
    30.555555555556%
    2,73
  • 20 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    5%
    Gut (3)
    15%
    Befriedigend (3)
    15%
    Genügend (13)
    65%
    1,80
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,26

kununu Scores im Vergleich

Zara Deutschland
2,66
239 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Textil)
3,15
25.337 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.815.000 Bewertungen