Navigation überspringen?
  

ACTINEO GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?
ACTINEO GmbHACTINEO GmbHACTINEO GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 42 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    66.666666666667%
    Gut (2)
    4.7619047619048%
    Befriedigend (5)
    11.904761904762%
    Genügend (7)
    16.666666666667%
    3,65
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    80%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    20%
    4,32
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

ACTINEO GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,65 Mitarbeiter
4,32 Bewerber
0,00 Azubis
  • 23.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wenn man morgens scion mit Magenschmerzen und Klos im Hals aufsteht weil man weiß, dass man wieder zur Arbeut fährt, dann läuft gewaltig was schief.
Die Atmosphäre im first Level war zu meiner Zeit gespickt von Anspannung, Machtspielchen seitens der Teamleiter gegenüber ihren Teams und teilweise auch der Teamleiter untereinander. Die Leitung wurde geschult, den Teams ordentlich Druck und mitunter auch Angst zu machen.
Das Thema "Zahlen schaffen" war der rote Faden der Firma, Menschlichkeit ist auf der Strecke geblieben.
Ich habe Mobbing erlebt, sowohl seitens einiger Kollegen meines damaligen Teams, als auch seitens der Teamleitung. Interessiert hats bis auf wenige andere Kollegen niemanden. Man (nein, nicht nur ich!) hatte Angst, sich krank zu melden.....
Ein absolutes NO GO!

Vorgesetztenverhalten

Hier fehlen mir auch über einem Jahr immernoch die Worte. Mobbing, Bevorzugung Einzelner, Schauspiel und teilweise menschliche Inkompetenz. Mich hat das alles am Ende fast meine Gesundheit gekostet. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Kollegenzusammenhalt

Es gab eine Handvoll Kollegen, die mir bis heute lieb und wichtig sind. Bis auf eine waren alle in anderen teams oder Bereichen.
Generell herrscht hier ein steter Konkurrenzkampf. Wer hat die beste. Zahlen? Wer hat in der Auftragsanlage die meisten/wenigsten Fehler gemacht? Wer hat die meisten Telefonate gemacht? Welcher Faxeingang ist am saubersten? Wieviele Berichte wurden geschrieben, wieviele Fälle zurückgesetzt......? Nichts davon trägt zu gutem Zusammenhalt bei.

Interessante Aufgaben

Der medizinische Bereich war bestimmt interessant. Aber das was das first level in Sachen Berichte, Aufträge und Telefonie macht, ist nichts als stupides Abarbeiten. Selbstständiges Denken ist hier nicht nur nicht nötig, sondern auch nicht erwünscht.

Kommunikation

Es gab ab und an Meetings um bestimmte Dinge zu besprechen. Da aber immer auch nochmal separate Gespräche geführt und Abmachungen im Stillen getroffen wurden, hat ein kleines Meeting meist nicht wirklich was bewirkt.

Gleichberechtigung

Einzelne wurden bevorzugt, vermeintliche Gleichberechtigung ist teils an der falschen Stelle passiert. Für mich sieht Gleichberechtigung anders aus.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht wirklich beurteilen, deswegen hier ein fairer Mittelwert.

Karriere / Weiterbildung

Da gibt's nichts. Wenn man keine Teamleitung werden will, die sich wiederum bei der Geschäftsführung einschleimen muss, hat man keine Chance sich weiterzuentwickeln. Ach ja, es gab ein Coaching in der Telefonie. Nach 3 Anrufen sagte man mir, ich würde das perfekt machen und man könne mir dahingehend nichts mehr beibringen.....

Gehalt / Sozialleistungen

Gruselig. Ganz ganz gruselig. Selbst mit abgeschlossenem Studium kratzt man hier im first Level am Mindestlohn. Trotz guter Zahlen ist nicht nach nem Jahr nicht immer mehr drin - wie schon erwähnt, Sympathie entscheidet. Soviel zur oben beschriebenen Gleichberechtigung.

Arbeitsbedingungen

Neues Gebäude = nettes Aussehen, ABER: laut, laut, laut. Zumindest bei mir damals (bis Mitte 2017). Schlechte Anbindung an die Öffis. Zu kleiner Parkplatz.
Wasser wurde gestellt, ebenso Softdrinks. Es gab einen Obskorb für alle in der Küche - wenn man Glück hatte hat man was abbekommen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Details habe ich nie mitbekommen aber generell wurde Papier-sparend gearbeitet. Inzwischen gibt's leasing - Fahrzeuge - alles E-Autos. Das ist in dem Zusammenhang natürlich positiv.

Work-Life-Balance

Für junge Mütter sicher top!
Für den 0815 Arbeitnehmer - naja. Angeblich flexible Arbeitszeiten waren nicht wirklich flexibel. Denn: telefoniert werden konnte erst ab 8. Der Faxeingang war vor 8 auch noch nicht wirklich voll. Wer am Tag nicht genau so gestempelt hatte dass er nicht auf seine vollen Stunden kam, und sei es dass 5 Minuten gefehlt haben, wurde die Arbeitszeitliste entsprechend markiert und man wurde ermahnt. Sehr flexibel....

Verbesserungsvorschläge

  • Leitung vernünftig im Umgang mit Mitarbeitern schulen - und zwar nicht auf Angst und Druck hin! Stichwort : Empathie.

Pro

Modernes, umweltbewusstes Gebäude.

Contra

Alles was oben aufgeführt wurde.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    ACTINEO GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 13.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

bei mir war es zu 90 Prozent gut. Bei einem Haus mit über 100 Mitarbeitern und vielen Vorgesetzten gibt es aber immer wieder auch mal einen, mit dem man nicht so gut kann. Meine Empfehlung: reden (mit dem, über den man sich ärgert) hilft

Vorgesetztenverhalten

Habe ich persönlich keine Probleme mit gehabt. Teamleiter und Geschäftsführung sitzen in den Pausen mittendrin am Tisch.

Kollegenzusammenhalt

Topp!!!!

Interessante Aufgaben

Jeder Arbeitsbereich ist von Grund her so organisiert, dass man routiniert arbeitet . Wenn einem er eigene Bereich zu langweilig kann man sich aber auf interne Ausschreiben bewerben oder um weitere Aufgabenbereiche und um Weiterbildung bitten.

Karriere / Weiterbildung

Viele Kollegen saßen jahrelang auf dem gleichen Stuhl. Andere sind aufgestiegen. Auch Mitarbeiter aus der Telefonie oder ehemalige Werkstudenten sind zu Führungskräften aufgestiegen. Wenn man sich engagiert und Interesse zeit wird man auch gefördert.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Anfangsgehalt ist sehr niedrig, die Vorgaben auch hoch. Aber bei guten Leistungen gibt es auch Gehaltserhöhungen (so war es bei mir). Es gibt BAV, einen Zuschuß zur Arbeitsplatzbrille und bestimmt noch mehr. Die Gehälter werden immer überpünktlich überwiesen (meistens schon am 27. auf dem Konto).

Arbeitsbedingungen

Leider nur 4 Sterne. Zu meiner Zeit war der Lärm in den Großraumbüros sehr hoch. Eine ehemalige Kollegin hat mir aber erzählt, dass da jetzt Lärmschutz kommen soll. Dann werde ich das hier verbessern. Schön wäre es auch, wenn die Tische nicht auf ein Einheitsmaß eingestellt sind. 1,50m und 1,85 große Menschen hatten alle die gleiche Tischplattenhöhe, das ist nicht optimal. Aber die Räume sind hell, groß. Die Schreibtische und Schränke ebenfalls genau optimal den Bedürfnissen angepasst.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das fand ich sehr gut. Die Firma bietet ausschließlich Elektro-Autos im Leasing an, dafür gibt es extra Parkplätze. Für das Moderne Haus ("Klimaenergetisch", Bj 2015) wird Ökostrom verwendet . Die Firma ist offen für Umweltbewusstsein und Innovation. Es gibt jede Woche Bio-Obst.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, es muss nur darauf geachtet werden, dass in jedem Team immer einer da ist um die Kernarbeitszeit einzuhalten. Urlaub wird am Ende des Jahres für das Folgejahr beantragt. Änderungswünsche kann man jederzeit beim Teamleitern kommunizieren. Bei Urlaub wird auf die Wünsche aller Rücksicht genommen. Eltern-Kind Büro.

Image

Persönlich habe ich das Image gut gefunden. Die Kritiken finde ich deshalb nicht ganz nachvollziehbar. Man beschwert sich z.B., dass es frisches Obst nur gibt um nach außen hin einen guten Schein zu wahren? Auch in der Kantine wird oft geschimpft/getratscht. Hier muss ich sagen: auch ich hatte mich das ein- oder andere Mal über einen geärgert. Aber bei einer Firma von über 100 Mitarbeitern ist das eher normal. Das kenne ich auch von ehemaligen Arbeitsfirmen und bei meiner jetzigen Stelle. Es gibt mal Zoff und Gezicke, ABER die Stimmung fand ich eigentlich immer (zu 95 Prozent) sehr gut.

Verbesserungsvorschläge

  • 1. Lärmschutz in den Großraumbüros. Habe vor kurzem von einer ehemaligen Kollegin gehört, dass das jetzt aber in Planung ist. 2. die Schreibtische sollten in der Höhe auf die Größe des Mitarbeiters angepasst werden. 3. vielleicht eine neutrale Person (keine Führungskraft) als Vertrauensperson wählen lassen an die man sich wenden kann, wenn man ein Problem hat. Früher war es so, dass der Weg dann über die Teamleitung geht. Was aber, wenn man genau mit der ein Problem hat? Ich sage bewusst wählen lassen und nicht benennen.

Pro

Sehr viel!!!
1. Man hört zu. Es gab außer bei den Meetings z.B. auch einen Briefkasten, da konnte man Beschwerden oder Verbesserungsvorschläge einwerfen, auch anonym. Die werden regelmäßig von einem Team (inkl. Geschäftsführung und IT) gelesen und ausgewertet. Man bekommt immer ein Feedback und sehr viel wurde davon umgesetzt.
2. Gut finde ich das Elternbüro wo man sein Kind auch mal mitbringen kann.
3. das große, helle Gebäude.
4. die Geschäftsführung sitzt mittendrin in den Pausen und die meisten duzen sich.
5. das Umweltbewusstsein
6. ganz besonders: Kaffee, Tee, Cola, Zero, Light, Wasser, Apfelsaft steht immer kostenlos und ausreichend zur Verfügung.
7. das frische Bio-Obst, dass jeden Montag geliefert wird. Meistens ist es Dienstags oder Mittwochs schon leer.
8. kostenlose Grippeimpfung, Augenärztliche Kontrolle
9. Zu meiner Zeit gab es regelmäßig Jogging, Yoga und Spielabende (in den Betriebsräumen)

Contra

1. der Lärm im Großraumbüro - habe aber gehört, dass das jetzt geändert wird.
2. zu wenig Parkplätze. Aber auch das ist meckern auf hohem Niveau: wenn man früh anfängt hat man immer einen Parkplatz. Und wer später kommt muss halt in der Nachbarstraße parken, da sind immer Plätze frei.
3. die Telefonanlage könnte moderner sein. Aber auch hier hat mir ein dort noch tätiger Kollege gesagt, dass auch da was in der Planung ist.

Genau genommen = fast alles was negativ ist und angesprochen wird, das wird auch geändert. So ganz kann ich die Kritiken hier deshalb nicht verstehen. Bei einer Firma mit über 100 Mitarbeitern gibt es immer mal einen, mit dem man sich nicht versteht.
Ich habe meine Postion nicht aufgegeben, weil ich mit ACTINEO unzufrieden war.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ACTINEO GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 16.Nov. 2018 (Geändert am 12.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist angespannt. Man bekommt von den Vorgesetzten Druck gemacht genug Zahlen zu schaffen und wenn man zu viele Zahlen schafft wird man von den Kollegen ausgeschlossen.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist unverschämt. Mitarbeiter werden bevorzugt. Die Teamleiter untereinander bekriegen sich und lästern (!) über ihre Mitarbeiter. Wer bei ACTINEO weit kommen möchte kauft sich am besten eine Schneckenfarm, denn nur wer bei den Teamleitern schleimt bekommt was er will. Meiner Meinung nach sind alle Teamleiterstellen falsch besetzt. Die Teamleiter, wenn sie dann da und ansprechbar sind, sind launisch, oft schlecht gelaunt, Mobbingvorwürfe werden nicht ernst genommen und runtergespielt, es werden Versprechungen gemacht, welche nicht eingehalten werden (z.B. unbefristeter Arbeitsvertrag), Mitarbeiter werden trotz schlechter und mangelnder Leistung bevorzugt weil diese quasi an den Teamleitern kleben. Desweiteren kennen manche Teamleiter die Arbeitsprozesse nicht und können nicht helfen, falls Fragen oder Fehler auftauchen. Was ebenfalls stark zu bemängeln ist, ist das jede Abteilung anders behandelt wird. Mitarbeiter, welche seit über 5 Jahren im Unternehmen sind und im 1. Level arbeiten bekommen nichts und andere Mitarbeiter, welche ebenfalls 5 Jahre in der Firma sind und nicht im 1. Level arbeiten bekommen einen Gutschein und einen Blumenstrauß.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt. Ich würde sagen, es gibt einige Gruppen die Zusammenhalten, allerdings halten die verschiedenen Teams nicht zusammen sondern sehen sich als Rivalen. Als ich den folgenden Satz hörte, dachte ich ich bin im falschen Film: "Wieso hängst du mit diesen Leuten ab, die sind nicht in deinem Team."

Interessante Aufgaben

Der Aufgabenbereich bei ACTINEO ist interessant, man sollte sich allerdings auch für den medizinischen Bereich interessieren und Vorkenntnisse haben, da sonst einige Telefonate mit Ärzten nicht geführt werden können.

Kommunikation

Die Kommunikation ist ebenfalls Mangelhaft. Arbeitsanweisungen kommen beim Arbeitnehmer teilweise nicht an.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung wird sehr klein geschrieben. Mitarbeiter werden bevorzugt!

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt ältere Kollegen und es werden auch ältere Personen eingestellt, jedoch werden langfristige Kollegen nicht gefördert. Einige Kollegen die schon länger in der Firma sind, bekommen ein Geschenk und ein Dankeschön, leider gilt dies nicht für alle.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist unter dem Durchschnitt. Es gibt kein Weihnachtsgeld und kein Urlaubsgeld. Gehaltserhöhungen klappen, wenn man verhandeln und sich durchsetzten kann. Dies empfehle ich jedoch nur Mitarbeitern, welche auch Leistung bringen. Es gibt nun auch Zuschüsse zu einer privaten Altersvorsorge (diese ist Pflicht für alle Arbeitgeber).

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut. Die Schreibtische sind groß genug und jeder Mitarbeiter hat seinen eigenen Arbeitsplatz. Jedoch kann es in einem Großraumbüro sehr laut werden, daran müsste gearbeitet werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kaffee und Softgetränke werden gestellt, es gibt jede Woche einen Bio-Obstkorb (der leider nicht für alle Mitarbeiter reicht, wer zu spät kommt hat meist nichts). Die Firma läuft über Biostrom, neuerdings kann man über die Firma auch einen E-Smart leasen, was eine gute Idee ist. Man sollte die Bedingungen allerdings so anpassen, dass sich ein ACTINEO Mitarbeiter diesen Smart auch leisten kann. Es gibt zu wenige Parkplätze.

Work-Life-Balance

Die Vorgesetzten suchen immer Möglichkeiten den gesetzlich vorgeschriebenen Urlaub (!) nicht genehmigen zu müssen. Es werden Ausreden gesucht und zum Schluss sitzt man an seinem Schreibtisch und hat nichts zu tun.
Die Arbeitszeiten sind angenehm, obwohl dies keine Gleitzeit ist sondern flexible Arbeitszeiten, welche Teilweise ebenfalls eingeschränkt werden da immer zwei Personen aus jedem Team bis 16:30 Uhr bleiben müssen.

Image

Das Image ist ACTINEO sehr wichtig. Dennoch sollte die Geschäftsführung diesen Punkt eventuell mal zurückstellen und sich um die Zufriedenheit der Mitarbeiter kümmern. Viele Mitarbeiter sind unglücklich.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Führungspersonal und die Teamleiter gegen kompetentes und geschultes Personal austauschen Auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter achten Zahlung von höheren Gehältern oder Weihnachtsgeld Gründung eines Betriebsrates, damit sich auch mal jemand für die "normalen" Mitarbeiter einsetzt

Pro

Die Arbeitsplätze sind großzügig und können ergonomisch eingestellt werden
Das Stellen von Kaffee und Softgetränken sowie dem Obstkorb

Contra

Es gibt einfach zu viele Argumente gegen diesen Arbeitgeber.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    ACTINEO GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 42 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    66.666666666667%
    Gut (2)
    4.7619047619048%
    Befriedigend (5)
    11.904761904762%
    Genügend (7)
    16.666666666667%
    3,65
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    80%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    20%
    4,32
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

ACTINEO GmbH
3,72
47 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung / Consulting)
3,77
105.532 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.435.000 Bewertungen