Navigation überspringen?
  

BENTELER-Groupals Arbeitgeber

Deutschland,  29 Standorte Branche Automobil
Subnavigation überspringen?
BENTELER-GroupBENTELER-Group: BENTELER Automotive, Mie Marie Myhre Viborg, Raufoss, NorwegenBENTELER-Group

Bewertungsdurchschnitte

  • 306 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (107)
    34.967320261438%
    Gut (80)
    26.143790849673%
    Befriedigend (80)
    26.143790849673%
    Genügend (39)
    12.745098039216%
    3,31
  • 45 Bewerber sagen

    Sehr gut (9)
    20%
    Gut (8)
    17.777777777778%
    Befriedigend (8)
    17.777777777778%
    Genügend (20)
    44.444444444444%
    2,51
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    45.454545454545%
    Gut (1)
    9.0909090909091%
    Befriedigend (2)
    18.181818181818%
    Genügend (3)
    27.272727272727%
    3,21

Firmenübersicht

BENTELER makes it happen!

BENTELER schafft Lösungen, die den Unterschied machen – für unsere Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft. Mit rund 30.000 Mitarbeitern an ca. 141 Standorten in 38 Ländern steht die BENTELER-Gruppe für herausragende Material-, Fertigungs- und Technologiekompetenz in den Bereichen Automotive, Steel/Tube und Distribution. Unter dem Dach der strategischen Führungsholding BENTELER International AG sind die drei Divisionen BENTELER Automotive, BENTELER Steel/Tube und BENTELER Distribution organisiert. Kontinuierlicher Fortschritt durch neue Werkstoffe, Technologien und Produkte sowie langfristiges, profitables Wachstum sind die tragenden Säulen der über 140-jährigen Erfolgsgeschichte der BENTELER-Gruppe, die sich in vierter Generation in Familienbesitz befindet.

Arbeiten bei BENTELER ist mehr als nur ein Job: Nutzen Sie die Chance, sich durch die Übernahme interessanter Aufgaben und Verantwortung in einem internationalen  Umfeld persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Wenn Sie Begeisterung, Neugierde und Teamfähigkeit mitbringen, bietet Ihnen die BENTELER-Group vielseitige Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten -  "BENTELER makes it happen".

www.benteler.com

Impressum

Datenschutzerklärung





Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

8,072 Mrd. Euro

Mitarbeiter

30.000 Mitarbeiter

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

BENTELER Automotive
Ob A-, B- oder C-Säule, Achse oder Abgassystem – BENTELER Automotive versorgt nahezu alle großen Autohersteller mit innovativen Bauteilen. Die hochwertigen Komponenten tragen nicht nur zur Sicherheit der Autos bei, sondern gewährleisten gleichzeitig, dass höchste Ansprüche an Umwelt und Effizienz erfüllt werden. Lassen Sie sich faszinieren von unseren Produkten, an deren Erfolg zahlreiche Kollegen von der Entwicklung bis zur Fertigung beteiligt sind. Unterstützt von hochmodernen Fertigungssystemen und -robotern entsteht unser Beitrag für die Automobile von morgen.

BENTELER Steel/Tube
Glühend heiß geht es bei der Herstellung und Weiterverarbeitung von Stahl zu. Viel Expertise ist gefragt, um Stahlrohre für vielfältigste Anwendungsgebiete herzustellen. BENTELER Steel/Tube verfügt über das notwendige Wissen sowie langjährige Erfahrung und ist Spezialist für nahtlose und geschweißte Rohre. Machen Sie sich mit der Welt der Stahlrohre vertraut und entdecken Sie, in wie vielen Bereichen unseres Lebens sie eine Rolle spielen.

BENTELER Distribution
Es fällt Ihnen schwer, sich für Stahlrohre zu begeistern? Vielleicht gelingt Ihnen das besser, wenn Sie an einen Tischkicker, Designerstühle, Achterbahnen, Airbag-Buchsen oder Bagger denken? Ihre Einsatzbereiche sind vielfältig. Entdecken auch Sie, in welch spannenden Produkten Stahlrohre von BENTELER Distribution, einem der führenden Lagerhalter und Anarbeiter von Stahl- und Edelstahlrohren, zum Einsatz kommen.

Perspektiven für die Zukunft

Ihre Chance bei uns

Wir bieten Ihnen spannende und herausfordernde Aufgaben und vielfältige Aufstiegschancen für eine erfolgreiche Zukunft. Für ein innovationsorientiertes Unternehmen wie BENTELER ist die kontinuierliche fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter und Führungskräfte ein wichtiger Beitrag zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Deshalb setzen wir auf moderne Personalentwicklungsinstrumente, die zu unternehmerischem Handeln anregen, honorieren die im Team gemeinsamen erreichten Erfolge und fördern die Leistung jedes Einzelnen. Wir wollen Sie dabei unterstützen, Ihr Potenzial auszuschöpfen – durch gezielte Förderung einer Management- oder Fachkarriere, die zu Ihnen passt. Denn schließlich kommt jeder neue Mitarbeiter mit individuellen Zielen, Vorstellungen und Wünschen zu uns, die sich im Laufe der Zeit auch ändern können. Unser umfangreiches Angebot an Personalentwicklungsmaßnahmen hilft Ihnen dabei, diese Wirklichkeit werden zu lassen.

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Wir schaffen Freiräume. Unsere Mitarbeiter sind uns wichtig, daher bieten wir Ihnen an Ihre privaten Bedürfnisse angepasste Entwicklungsmöglichkeiten. Dank flexibler Gleitzeitkonten und Teilzeitverträge mit Ausnahme der Fertigungsbereiche – hier wird in Schichten gearbeitet – können viele Kollegen selbstständig bestimmen, wann Sie ihre Aufgaben erledigen und so Berufs- und Privatleben optimal vereinbaren.

Homeoffice
Je nach Aufgabengebiet und in Absprache mit dem Vorgesetzten möglich.

Kantine
Wer viel arbeitet, muss gesund essen. An allen größeren Standorten gibt es Kantinen mit mitarbeiterfreundlichen Preisen.

Essenszulagen
Unsere Kantinen werden von BENTELER bezuschusst.

Betriebskindergarten
Kinder sind unsere Zukunft und der Familie fühlen wir uns als Familienunternehmen besonders verbunden. So können unsere Mitarbeiter ihre Kinder im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren am Standort in Paderborn in der unternehmenseigenen Kindertagesstätte „Rohrspatzen“ bestens betreuen lassen. Ferienzeit = Langeweile? Nicht mit der Sommerferien-Betreuung für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren auf der „Rohrspatzeninsel“ am Standort Paderborn! Unser Betreuungsteam hat immer wieder neue Ideen parat, sodass Spiel, Spaß und Spannung garantiert sind.

Betriebliche Altersvorsorge
Alternative, ergänzende Modelle der finanziellen Alterssicherung werden immer wichtiger. Daher bietet BENTELER allen Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge und unterstützt die private Altersversorgung mit attraktiven Angeboten zur Entgeltumwandlung.

Barrierefreiheit
Die Integration von Menschen mit Behinderung ist bei BENTELER selbstverständlich.

Gesundheitsmaßnahmen
Gesundheit und Sicherheit spielt eine wichtige Rolle im Berufsalltag. BENTELER ist sich seiner Verantwortung den Mitarbeitern gegenüber bewusst und unterstützt diese mit zahlreichen Angeboten. Ergonomisch optimierte Arbeitsplätze sind uns daher ebenso wichtig wie präventive Gesundheits-Checks, Präventionsprogramme, Gesundheitstage oder ausgewogene Mahlzeiten in unseren Betriebsrestaurants – je nach den Möglichkeiten am jeweiligen Standort.

Betriebsarzt
Je nach Größe des Standortes: Ja.

Coaching
BENTELER ist die kontinuierliche fachliche und persönliche Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter sehr wichtig. Nur so kann unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichergestellt werden. Abhängig von Position und Mitarbeiter kann dies Coaching bedeuten, oder aber ein anderes unserer zahlreichen internen und externen Personalentwicklungsinstrumente.

Parkplatz
Ja.

Gute Anbindung
Ja, in Abhängigkeit vom jeweiligen Standort und Wohnort.

Mitarbeiterrabatte
In Abhängigkeit vom jeweiligen Standort werden den Mitarbeitern vielfältige Rabatte angeboten. Dazu gehören Preisnachlässe bei öffentlichen Verkehrsmitteln, Sporteinrichtungen, Versicherungen.

Firmenwagen
In Abhängigkeit der jeweiligen Position und Aufgabe werden Firmenwagen gestellt.

Mitarbeiterhandys
In Abhängigkeit der jeweiligen Position und Aufgabe werden Mitarbeiterhandys gestellt.

Mitarbeiterbeteiligung
Für bestimmte Mitarbeitergruppen ergänzen wir die durchweg marktgerechte Vergütung durch ein attraktives Bonussystem, basierend auf dem Unternehmenserfolg.

Mitarbeiter-Events
Um das Engagement und die Leistungen unserer Mitarbeiter zu honorieren, veranstaltet BENTELER unterschiedliche Events. Zum Beispiel findet einmal im Jahr die Prämierung des betrieblichen Vorschlagswesens in der BENTELER Arena statt.

Internetnutzung
Nahezu alle Arbeitsplätze sind mit Internetzugang ausgestattet.

29 Standorte

Impressum

Impressum: https://career.benteler.de/footer/impressum/

Datenschutzerklärung: https://www.benteler.com/de/datenschutz/

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

BENTELER, einer der Top 100 Arbeitgeber in Deutschland.

Ganz egal ob in kaufmännischen oder technischen Berufen, BENTELER bietet in jedem Bereich interessante Aufgaben. Wir suchen Menschen, die unabhängig von Ihrer Berufserfahrung bei uns einsteigen und sich weiterentwickeln möchten.

Folgende Möglichkeiten bietet BENTELER Ihnen:

Ausbildung
Wir verfügen über ein breites technisches Ausbildungsangebot an unterschiedlichen BENTELER-Standorten.

Duales Studium
Praktische Ausbildung und zeitgleich ein Studium - bei BENTELER können Sie beides durch ein Kombinationsstudium verbinden. BENTELER fördert aktuell 100 Studienplätze. Von den bisherigen Absolventen haben über 80 Prozent eine Tätigkeit im Unternehmen aufgenommen.

Trainee-Programme
Unsere Trainee-Programme bieten Ihnen unterschiedliche Plattformen für Ihren individuellen Einstieg. Trainees erhalten vielfältige Einblicke in die Strukturen und Prozesse unseres Unternehmens – im Tagesgeschäft und in Projektarbeiten. Die Betreuung und Ausbildung der Trainees durch Vorgesetzte und Kollegen in den Fachabteilungen ist wesentlich für den Erfolg des Programms.

Direkteinstieg
Mit einem Direkteinstieg gelangen Sie vom Start weg mitten hinein in die spannende BENTELER-Welt und übernehmen je nach Ausbildungshintergrund und Erfahrung eigenverantwortlich erste Projekte oder Aufgaben. Lernen Sie neue Kollegen aus den Geschäftsbereichen im Rahmen einer übergreifenden Einführungsveranstaltung kennen und bauen Sie sich Ihr eigenes Netzwerk auf. Regelmäßige Mitarbeitergespräche geben Ihnen eine Rückmeldung zu Ihrer Leistung und helfen Ihnen dabei, Ihre fachlichen und persönlichen Stärken im Sinne Ihrer weiteren beruflichen Entwicklung auszubauen.

Gesuchte Qualifikationen

Uns ist die Persönlichkeit unserer Mitarbeiter wichtiger als Prüfungsnoten. Bei BENTELER sind die Hierarchien flach und Entscheidungswege kurz. Aus diesem Grund suchen wir zukünftige Mitarbeiter und Führungskräfte, die gerne Verantwortung übernehmen und sich Herausforderungen stellen. Da niemand alles Wissen in sich vereint, lösen wir viele unserer Aufträge oder Projekte in interdisziplinären Teams. Daher sollten Sie sich auszeichnen durch  Teamfähigkeit, Engagement sowie Kundenorientiertheit. Als zusätzliches Plus zählen Auslandserfahrung und weitere Fremdsprachen.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

10 Gründe warum Sie sich für Benteler entscheiden sollten:

Familienunternehmen
In unserer über 140-jährigen Geschichte haben wir uns stets zu klaren Werten und Leitlinien bekannt, die unseren Unternehmensalltag prägen und uns unsere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt bewusst machen.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit
Wir sorgen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre, in der alle Mitarbeiter mit Respekt voreinander und Spaß miteinander zusammenarbeiten.

Verantwortung
Bei uns übernehmen Sie schon früh Verantwortung für herausfordernde Projekte und erhalten hierfür stets die notwendige Unterstützung.

Weiterentwicklung
Wir fördern Sie und Ihre Karriere und bieten Ihnen verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen an, die auf Sie persönlich abgestimmt werden. Unsere Unternehmenskultur ist von flachen Hierarchien geprägt, die den Dialog zwischen Führungskräften und Mitarbeitern ermöglichen und eine offene Kommunikation fördern.

Kurze Entscheidungswege
Dank kurzer Entscheidungswege reagieren wir zeitnah und flexibel auf Veränderungen, ohne uns in langen Prozessen zu verlieren.

Internationalität
Von Brasilien über die USA und von Tschechien bis nach China – erleben Sie wie Menschen unterschiedlicher Kulturen täglich an spannenden Projekten zusammenarbeiten und sich gemeinsam für ein Ziel einsetzen.

Innovationen
Wir wollen uns beständig weiterentwickeln und bieten daher viel Raum für Ihre Ideen, mit denen wir die Herausforderungen der Zukunft meistern können. Durch unser betriebliches Vorschlagswesen können Sie am Erfolg Ihrer Ideen partizipieren.

Work-Life-Balance
Das Stichwort Work-Life-Balance ist heute in aller Munde. Wir sorgen dafür, dass es auch Wirklichkeit wird und Sie zufrieden in Ihren Feierabend starten.

Faire Kompensation
Wir schätzen die Arbeit unserer Mitarbeiter und bieten Ihnen daher attraktive Vergütungssysteme an.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wesentliche Elemente unseres offenen Führungs- und Kommunikationsstils sind das partnerschaftliche Miteinander und der kontinuierliche Dialog zwischen Mitarbeiter und Führungskraft – im Tagesgeschäft ebenso, wie im Rahmen eines jährlichen Mitarbeitergesprächs. So entscheiden wir praxisnah mit Ihnen zusammen, welche Kompetenzen und Kenntnisse heute und in Zukunft wichtig sein werden, um Sie beruflich und persönlich zu entwickeln. Flache Hierarchien und unternehmerische Verantwortung sind für uns nicht einfach Worte, sondern gelebte Unternehmenskultur. Deshalb arbeiten wir konsequent daran, nicht nur das fachliche Know-how  unserer Fach- und Führungskräfte weiter auszubauen, sondern auch die Kompetenzfelder Leistung, Interaktion und Führung.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Mitarbeiterbindung fängt bei uns schon bei den Studierenden an. Wenn Sie Ihr Praktikum bzw. Ihre Studien-/Abschlussarbeit bei uns mit besonderem Erfolg beendet haben, bieten wir Ihnen im Rahmen unseres BENTELER Studenten-Alumni-Programms BENTalent an, Sie bis zu Ihrem Berufseinstieg optimal zu begleiten. Regelmäßig finden für unsere BENTalents organisierte Workshops/Events statt, auf denen sie sich untereinander aber vor allem auch mit Unternehmensvertretern austauschen können. Für Fragen rund um den Einstieg, gerne natürlich bei der Benteler-Gruppe, steht für jedes BENTalent ein zuständiger Betreuer zur Verfügung.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Sie erwarten von uns einen reibungslosen und zügigen Bewerbungsprozess. Wir erwarten von Ihnen eine intensive Vorbereitung. Setzen Sie sich mit unserem Unternehmen, den Produkten und Services und der angestrebten Stelle auseinander. Darunter verstehen wir auch, dass sich die Bewerber mit unseren Unternehmenswerten Kontinuität, Selbstständigkeit, Tradition, Verantwortung, Vertrauen und Zusammenarbeit identifizieren. Diese Werte prägen unseren Arbeitsalltag und sind deswegen auch bei der Bewerberauswahl ein entscheidendes Kriterium.

Unser Rat an Bewerber

Authentisch sein – Das ist das Wichtigste!
Seien Sie im Vorstellungsgespräch einfach Sie selbst. Denn nur dann sind Sie glaubwürdig.

Auswahlverfahren

Zunächst nehmen wir uns ausführlich Zeit, um Ihre Bewerbungsunterlagen zu prüfen. Wenn Ihr Profil und Ihre Qualifikationen die Anforderungskriterien für die gewünschte Position erfüllen und uns überzeugen, startet unser individueller Auswahlprozess. Dieser ist abhängig von der jeweiligen Einstiegsposition. Grundsätzlicher Bestandteil ist ein persönliches Gespräch, damit wir uns ein Bild von Ihrer Persönlichkeit, Ihren Fähigkeiten und bisher erworbenen Qualifikationen machen können.

BENTELER-Group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,31 Mitarbeiter
2,51 Bewerber
3,21 Azubis
  • 14.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich habe in mehreren Jahren kein einziges Lob für gute Arbeit erhalten. Selbst wenn ich als einziger Kollege die komplette Abteilung am laufen gehalten habe weil der Rest krank/im Urlaub war nur Funkstille vom Team-/Abteilungsleiter. Auch wenn ich über den Tellerrand gesehen habe und auf Fehler hingewiesen habe/diese abgestellt habe was das Unternehmen sonst viel Geld gekostet hätte, kam nie was.
Zu Weihnachtsfeiern/Libori geht keiner mehr hin, damit auch keine Möglichkeit wirklich die Beziehung zu den Kollegen aufzubauen abseits der Firma. Es ist Budget da gewesen, aber wenn der Abteilungsleiter keine Lust hat was zu planen, passiert nichts.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt innerhalb der Abteilung sind 5/5 Sterne, leider helfen in anderen Abteilungen nur bestimmte Personen weiter. Sind die im Urlaub geht oft nichts bzw. die Anfragen werden nicht bearbeitet. Manche Anfragen sind seid 2 Monaten offen. Jucken tut es keinen.

Interessante Aufgaben

Manche Kollegen brechen unter der Arbeit zusammen, geändert wird nichts. Andere machen sich ein laues Leben. Offiziell gibt es natürlich Unternehmenswerte die sowas verbieten. Jucken tut es keinen. Leider hört man aus den anderen Standorten vergleichbares.

Kommunikation

Neuigkeiten und Tagesgeschehen werden viel zu spät aktiv verbreitet. Man hat es immer schon über den Flurfunk vor Tagen oder Wochen mitbekommen. Aktiv läuft hier wenig bis nichts. Kann auch nicht vernünftig laufen wenn die Geschäftsführung/Vorstand mit Videos drehen beschäftigt ist...
Die Arbeitszeit ist reduziert worden, parallel damit auch das Gehalt. Gab ein paar Kollegen die darüber nicht informiert wurden. Erst nachdem man aktiv auf die Teamleitung zugeht bekommt man die "frohe" Botschaft. Natürlich soll man weiterhin schön Überstunden machen damit alle Aufgaben fristgerecht erledigt werden...

Gleichberechtigung

Über Benachteiligung von Frauen, Minderheiten usw kann ich nichts negatives berichten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich kann nichts negatives über den Umgang mit älteren Kollegen sagen.

Karriere / Weiterbildung

Auch hier viel versprochen, absolut nichts gehalten.
Im Vorstellungsgespräch wurde mir zugesichert das man in meine Bildung investieren würde. Ich habe keine einzige externe Schulung erhalten, da die alle angeblich zu teuer waren. Woraufhin ich alle selbst bezahlt habe, aber auf mein neu erworbenes Wissen hat man plötzlich gern zurück gegriffen.
Die eigene Akademie ist ein Witz und gehört abgeschafft. Wie kann es sein das ich eine Schulung bekomme, wohin mir in einer halben Stunde nur erklärt wird, wie ich eine PDF öffne und etwas darin suche (STRG+F)?!?
Selbst ein erste Hilfe Kurs wurde abgelehnt.

Seid der Krise gibt es keine Schulungen mehr, generell für Alle

Gehalt / Sozialleistungen

Die Firma ist dem IG Metall Tarifvertrag angeschlossen, leider bedeutet dies nicht dass man fair/vernünftig bezahlt wird.
In meinem Fall wurde ich mit einer niedrigen Gehaltsstufe eingestellt welche nach der Einarbeitung erhöht werden sollte. Da hat mir die Personaldame am Telefon das Gelbe vom Ei versprochen. Leider habe ich bei jedem Leistungsgespräch nachgefragt und es wurden immer Gründe aus den Fingern gezogen mich schön klein zuhalten und mir nicht das zu zahlen, was anhand meiner Qualifikationen zu zahlen wäre.
Das Gleiche mit der Leistungszulage, immer irgend was finden um es einem an den Kopf zu werfen. Dann im Folgejahr wundern warum die Leistung nachlässt.
Liebe Führungskräfte, wenn Ihr nur Taschengeld bezahlt wundert Euch nicht, wenn die Leistungsträger alle gehen. Oh Moment, das passiert ja seid Monaten...

Arbeitsbedingungen

Schreibtische 20 - 30 Jahre alt.
PCs die zum hochfahren bis zu 10 min brauchen.
Spülmittel alle? Bring dein eigenes mit.
Schreibtischstuhl defekt? Im Archiv steht noch einer.
Monitor defekt? Nimm dem Azubi einen weg.
Ich sage jetzt nicht wie oft ich meine eigenen Kugelschreiber von zuhause mitgenommen habe. Schon peinlich woran eine Firma spart, dass der Mitarbeiter seine eigenen Büroutensilien mitbringen muss...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung gibt es in der Verwaltung nicht. Papier/Restmüll/Toner? Kommt alles in eine große Tonne.

Work-Life-Balance

In der Verwaltung gibt es flexible Arbeitszeiten. Die Arbeitszeit soll zwischen 6 -19 Uhr geleistet werden. Leider gibt es viele Termine die dafür sorgen, das man eigentlich feste Arbeitszeiten hat. Wenn man seine Termine umplant um von 6-14 Uhr zu arbeiten bekommt man Druck.

Image

Vor 3 Jahren war Benteler ein Begriff in der Gegend. Jetzt muss man sich in Vorstellungsgesprächen bei Mitbewerbern und anderen Industrieunternehmen Witze anhören der "wievielte" Mitarbeiter von Benteler man sei, der sich auf die Stelle bewerbe...

Verbesserungsvorschläge

  • -Haltet Eure Versprechen. Wenn das Gehalt nach der Probezeit überprüft werden soll, dann auch real und nicht mit fadenscheinigen Gründen alles zerreden um zu sparen. Spart lieber an den dicken Firmenwagen der Führungskräfte. Wozu werden AMG oder Q7 genehmigt? So schlecht kann es der Firma dann doch nicht gehen. -Hört auf das Controlling über alles zu stehen. Es geht nur um Zahlen und Kennziffern. In keiner Firma habe ich jemals so ein aufgeblähtes Controlling gesehen. Die ganzen Zahlen kann kein normaler Mensch jemals verarbeiten. 6 Controllingabteilungen, im Ernst? -Modernisiert die Büros. Wenn Schreibtische 20-30 Jahre alt sind und PCs 10 Min zum hochfahren brauchen (leider keine Übertreibung) läuft was falsch. -Die Zusammenarbeit untereinander muss zwingend verbessert werden. Es kann nicht sein dass einzelne Abteilung nicht mit an einem Strang ziehen und man das so toleriert. -Hört auf Geld mit Leuchtturm-Projekten zu verbrennen. Führt lieber mal eine gescheite Feedbackkultur ein. -Ausreichend Parkplätze für Mitarbeiter. Kann doch nicht sein das sich das Personal auf öffentliche Parkplätze stellen muss!

Pro

Für die Teilnahme an Betriebsversammlungen gibt es eine Einmalzahlung

Contra

Ich könnte hier jetzt einen Roman schreiben, leider werden die Leute die das Problem beheben könnten dies nie lesen. Ihr fahrt ein Traditionsunternehmen an die Wand.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BENTELER Steel/Tube GmbH (Paderborn)
  • Stadt
    Paderborn
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r ehemalige Kollege/in, haben Sie vielen Dank für Ihre Zeit, die Sie in diese ausführliche Bewertung investiert haben. Auch wenn Sie heute nicht mehr bei uns tätig sind, nehmen wir Ihre geschilderten Kritikpunkte ernst. Wir bedauern, dass Sie die Arbeitsatmosphäre in Ihrer Abteilung sowie die weiteren genannten Punkte, wie von Ihnen dargestellt, erlebt haben. Aus Ihrem Beitrag können wir nicht entnehmen, ob in der Vergangenheit dazu eine entsprechend notwendige und vertrauliche Kontaktaufnahme zu HR oder Betriebsrat erfolgt ist. Wir bedanken uns für Ihren Einsatz bei BENTELER und wünschen Ihnen für Ihren weiteren Berufsweg alles Gute. Viele Grüße

Ihr BENTELER kununu Team
E-Mail: my.message@benteler.com

  • 24.Sep. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich empfinde die Atmosphäre als jeden Tag düsterer. Als Werker zieht man nur noch den Kopf ein und verharrt der Dinge, weil man sowieso den kürzesten Hebel in der Hand hat. Die obere und mittlere Führungsebene verrennt sich meiner Einschätzung nach in unbrauchbaren neuen Ideen. Hier sollte wieder mehr wert auf das Wesentliche gelegt werden.

Vorgesetztenverhalten

Die neu geschaffene unterste Ebene unterstützt und ist da, wenn ich sie brauche. Allerdings sollen diese Leute, mit einem etwas höheren Obulus bedacht, meinens Erachtens nach eben gleich mehrere Jobs ausfüllen. Währenddessen lehnt sich die Ebene darüber entspannt zurück. So ist verschlankte Produktion mit Sicherheit nicht im Sinne des Erfinders! Allgemein ist der Graben für mein Empfinden von oben nach unten mittlerweile riesig.

Kollegenzusammenhalt

Am Hallenboden sind wir uns einig, dass wir so mit Vollgas gegen die Wand fahren. Es wird alles kaputtgespart und an anderer(falscher) Stelle wieder verschleudert. Hinter vorgehaltener Hand und unter seinesgleichen ist jeder mutig. Da ich und jeder andere aber auch eine Familie zu versorgen hat, behält man seine Meinung lieber für sich. Selbst geschaffene Werte auf kleinen Kärtchen sind eine Empfehlung für mich, genau das Gegenteil zu tun. Mit dem Strom schwimmen und Mund halten, ist meine Devise.

Interessante Aufgaben

Von Laut nach dreckig und zurück. Die Kollegen in den Führungsrollen, die jeden Tag einen Spaziergang durch die Fertigung machen, weil das gerade Mode ist, sollten meiner Meinung nach selbst mal den Besen in die Hand nehmen, statt an Tafeln zu schreiben, was wieder einmal verkehrt lief. Aber scheinbar macht es, so glaube ich, mehr Spass, der untersten Ebene immer wieder auf die Finger zu kloppen.

Kommunikation

Von der untersten Ebene auf Augenhöhe, sonst weiß ich nicht im geringsten, was sich oberhalb der neu geschaffenen Ebene so tut. Verantwortlichkeiten sind komplett unklar, was mir und vielen anderen jeden Tag deutlicher wird. Es wird nur noch von Kärtchen abgelesen und imaginären Verbesserungen hinterhergejagt. Ich, der Werker, früher mal wichtig, verkommt zur Randfigur in einem Mischmasch aus Zahlen, Daten und Fakten.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier liegt der größte Pluspunkt. Ich persönlich betrachte es als Schmerzensgeld. IG Metall Tarif, solide und nicht übertrieben für die aufkommende Arbeit.

Arbeitsbedingungen

Im Hochsommer haben wir auch mal über 30 Grad in der Fertigung, während die oberen Herren in klimatisierten Büros auf den Monitor starren und sich über drei Minuten mehr Verteilzeit bei mir als schwitzendem Werker alterieren. Das hat was von Galere. Oder sinkendem Schiff, je nach Sichtweise.

Work-Life-Balance

Hier muss ich zugeben, dass es mich hätte schlimmer treffen können. Allerdings ist es angebracht, viel Urlaub für das Wohl der Firma zu opfern. Ein Danke hört man dafür nicht, wahrscheinlicher ist es, mit vorhandenen Minusstunden gegängelt zu werden. Komischerweise betrifft auch dies immer nur den Hallenboden...

Image

Ich höre nur: Ach, die Bude neben Opel... Also auch nach vielen Jahren nicht vorhanden. Es wird auch kein Wert darauf gelegt, dass sich das jemals ändert.

Verbesserungsvorschläge

  • Arbeit gerechter verteilen & die oberste und mittlere Führungsebene komplett in Frage stellen. Den Fokus wieder auf das Endprodukt legen und endlich wieder für Aufträge sorgen, so wie man es sich vor nicht allzu langer Zeit selbst auf die Fahne geschrieben hatte. Mir drängt sich die Frage auf, was Planer und die Akquise eigentlich so hauptberuflich machen bei uns. Technokratentum und Hegemonie abschaffen und alle wieder an einem Strang ziehen. Und zwar beide Seiten in die gleiche Richtung.

Pro

Das pünktliche Schmerzensgeld. Leidensgenossen,allein würde man das nicht durchstehen.

Contra

Der Standort ist, wohl gewollt, undurchsichtiger als je zuvor. Es mangelt an starker Führung. Das Konzept, Werker in Leader-Rollen zu stecken, kann funktionieren. Allerdings sollten alle darüber auch wieder etwas tun und die Nummer transparenter gestalten. Es wird mit, einem Ottonormalverbraucher wie mir, nichtssagenden, sprachwirrwarr verursachemden Begriffen, inflationär herumgeworfen. Die Leute mit den oberen E-Stufen sollten ihre Zeit meiner Meinung nach wieder für ihre eigene Arbeit verwenden, anstatt zwanghaft in der Produktion nach Fehlern zu suchen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Benteler International AG
  • Stadt
    Eisenach
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Kollege/in, haben Sie vielen Dank für die ausführliche Bewertung, in welche Sie offensichtlich viel Zeit und Mühe investiert haben. Auch wenn Punkte wie die „Work-Life-Balance“ oder die „Gehalts- und Sozialleistungen“ von Ihnen gut bewertet werden, nehmen wir Ihre weiteren Kommentare sehr ernst. Uns ist bewusst, dass wir uns aktuell in einem Wandel befinden und dies von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vollen Einsatz fordert. Wir versichern Ihnen, dass wir stetig daran arbeiten, ein gutes Arbeitsumfeld zu bieten. Sie nannten einige konkrete Verbesserungsvorschläge und wir bitten Sie auch weiterhin um Ihre Unterstützung: Bitte wählen Sie hier den schnellsten und direktesten Weg über Ihre Führungskraft und diskutieren Sie Ihre Ideen und Vorschläge gemeinsam. Auch die Personalabteilung steht Ihnen gerne zur Verfügung. Nur so kann bei Bedarf aktiv eine Veränderung angestoßen werden. Auch weiterhin wünschen wir Ihnen bei BENTELER viel Erfolg. Freundliche Grüße

Ihr BENTELER kununu Team
E-Mail: my.message@benteler.com

  • 28.Feb. 2019 (Geändert am 30.März 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmospäre ist ein großes Manko innerhalb des Unternehmens. Vielen Vorgesetzten gelingt es zum Einen nicht ein Grundvertrauen zu erzeugen und andererseits wird auch nicht viel dafür getan dies auszubauen. Das liegt u.a. an mangelnder Authentizität die sehr oft daran erkenntlich wird, sobald ein nächst höhere Vorgesetzte hinzukommt. Da gilt es für Einige, dann unter Beweis zu stellen, wie sehr man die eigenen MA im Griff hat anhand plumper & z.T. fragwürdiger Umgangsformen. Sobald der hierachisch höher angesiedelte Vorgesetzte wieder von dannen ist, versucht man wieder mit einer "Wir sitzen in 1 Boot" - Prosa das vorherige Fehlverhalten zu überspielen.

Vorgesetztenverhalten

Abhängig von der Auftragslage/ Personalplanung gehen einige Vorgesetzte soweit, dass gern mal das Arbeitszeitgesetz missachtet wird. So kam es des Öfteren vor, dass Mitarbeiter nach 3-3,5 h innerhalb der geplanten Arbeitszeit wieder nach Hause geschickt wurden, um den Ausfall eines Mitarbeiter auf einer anderen Schicht zu ersetzen. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass die Arbeit pünktlich begonnen werden kann aber erst wieder gestempelt werden soll, wenn die 11 h zwischen Ende & Beginn der offiziellen Arbeitszeit erreicht wurden. Zudem wurden Mitarbeiter 1-2 Tage nach einem Arbeitsunfall telefonisch gebeten die Arbeit wieder aufzunehmen (vorübergehend auch gern mit leichten Tätigkeiten zum Schutz der Gesundheit). Die Folge war mitunter, dass auch schon 1 Mitarbeiter dadurch schwerere gesundheitl. Folgen (angehende Sepsis) erlitten hat, was letztlich aber gut unterm Tisch gekehrt werden konnte. Desweiteren gab es auch schon 1 gewaltätigen Angriff seitens 1 Vorgesetzten gegenüber 1 MA. Es wurde alles Nötige dafür getan diesen Vorfall schnellstmöglich zu vertuschen mithilfe aller beteiligten Vorgesetzten inkl. den Personalleitern. Das waren nur einige Beispiele, da Kommentare limited.

Kollegenzusammenhalt

Dank dem massiven Fehlverhalten vieler Führungskräfte, schweißt es viele Arbeitsgruppen zusammen. Dennoch ist es nicht von allen Vorgesetzten gern gesehen, da vermehrt in der Vergangenheit unterstellt wurde, jene seien deswegen ja weniger produktiv. Die 4 Sterne kann ich nur vergeben, da es hier & da immer jm. gab der als Einzelner sich einen Aufstieg erhoffte und vor dem Vorgesetzten glänzen wollte. Dies geschah auch gern mal auf Kosten der Kollegen (ganz gemäß der Vorbildfunktionen der Führungskräfte).

Interessante Aufgaben

Die Aufgabengebiete sind stark bedingt durch die Position und dem Draht zum Vorgesetzten. So werden zwar die Mitarbeiter regelmäßig gefragt, ob sie ihr Aufgabengebiet erweitern möchten (job-enrichment) & falls dem so ist wird eine entsprechende Notation in dem dafür vorgebenen Formular vom Vorgesetzten vorgenommen. In der Praxis zeigte sich bisher, dass dieses Verfahren größtenteils lediglich pro forma um des guten Willen geschah, denn viele Wünsche der MA wurden zum großen Teil mit fragwürdigen Aussagen abgeschmettert & galant ignoriert. Be it all at Benteler...(älterer Slogan)

Kommunikation

Die Kommunikation war und ist bis heute unterirdisch. Das fängt damit, dass viele Führungskräfte nur das kommunizieren was sie im rechten Licht stehen lässt (gerne und auch unverfroren mit Lügen auf Kosten der eigenen Mitarbeiter). Darüber hinaus herrscht in einigen Abteilungen ein Umgangston, der den betroffenen Mitarbeitern anhand des militanten und autoritären Führungsstils klar aufzeigen soll, wer herrscht und wer sich unterzuordnen hat. Da man bezüglich kommunikativer Schwierigkeiten sich auch getrost an den Betriebsrat wenden könnte, - so heißt es- zeigen meine persönlichen Erfahrungen und die einiger meiner Kollegen, dass Unterstützung von der Seite nicht zu erwarten ist. Es wirkt so als, wolle man kann keine unnötige Aufruhr erzeugen oder man fürchtet um die eigene Position. Eine Recherche meinerseits hat ergeben, dass viele Nachkommen der im Betriebsrat Sitzenden tolle Positionen im Unternehmen erreicht haben. Zudem werden die Mitarbeiter wenn es um Verbesserungsvorschläge geht, gern auch mal überhört oder langzeitig auch die schriftl. Darreichungsform dessen ignoriert. Ein Nachhaken diesbezgl. wurde mit plakativen Aussagen abgetan anstatt argumentiert.

Gleichberechtigung

In den letzten Jahren hat die Frauenquote innerhalb des Unternehmen (& auch in den Führungsebenen) deutlich zugelegt. Hinsichtlich des "equal-pays" zwischen Frauen & Männern bei gleicher Tätigkeit gehe ich davon aus, dass es dahin gehend nichts zu monieren gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Seitdem ich in dem Unternehmen bin, konnte ich nur selten feststellen, dass MA die über 45-50 Jahre alt waren (Akademiker mal ausgenommen) eingestellt wurden. Darüber hinaus wurde das know-how ältere Kollegen des Öfteren gerne mal infrage gestellt. Dies geschah oft seitens jungen und/ oder unerfahrenen Hochschulabsolventen bzw. Ingenieuren aus z.T. nicht ersichtlichen Gründen. Denn im Nachhinein musste man dann doch oft genug feststellen, dass das betriebl. & langjährige "Know-how" letztlich unverzichtbar ist. Meiner Meinung nach wieder ein Akt der Verzweiflung seitens der Führungskräfte die sich fadenscheinig beweisen zu mussten.

Karriere / Weiterbildung

Hier ist ein weiterer Punkt der aufzeigt, dass die Karrierechancen stark davon abhängen, ob Vitamin-B vorhanden ist. In der Praxis zeigte sich sehr oft, dass vorhandenes Vitamin-B viel effizienter ist, als jegliche Art der Weiterbildung. So wurden des Öfteren MA in Positionen versetzt, die definitiv die dafür eigentlich notwendige Qualifikation nicht hatten. Da fragt man sich berechtigt warum man sich FÜR DAS UNTERNEHMEN überhaupt weiterqualifiziert (auch aus eigener finanzieller Kraft)?
Stichwort: Unternehmensidentifikation....

Gehalt / Sozialleistungen

Dies ist ein Bereich wo ich nur Gutes verlauten lassen kann. Die Gehälter werden stets pünktlich bezahlt und auch das Niveau liegt deutlich über dem Mindestlohn. Darüber hinaus werden leistungsbezogenen Gratifikationen, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld bezahlt. Die Betriebsversammlung die 4 x im Jahr stattfindet für die es eine zusätzliche Vergütung gibt, kann optional auch sonntags besucht werden. Ebenso besteht die Möglichkeit für VL die seitens des Unternehmens teilsubventioniert wird.

Arbeitsbedingungen

Auch hierbei scheiden sich die Geister. Im Bereich der Verwaltung, IT, Einkauf, Logistik, Vertrieb etc. sind gute & ergonomische Bedingungen zum großen Teil gegeben. Wenn es jedoch um die ergonomischen Arbeitsplatzbedingungen innerhalb der Fertigung ging (dort wo das Geld wirklich verdient wird), verliefen die Verbesserungsprozesse sehr schleppend und z.T. wurden auch dort die Vorschläge der engagierten MA oftmals übergangen. Vorrangig waren meistens erst die Fertigungsziele, so dass einige Terminierungen für Umrüstungen in dieser Richtung gerne mal nach hinten verschoben wurden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Vor der Umwelt-Audit ist nach der Umwelt-Audit. Im Klartext:
Wenn klar war, dass die Auditoren zur Sichtigung kommen, wurde alles Erdenkliche getan, um das Saubermann-Image wieder herzustellen. Dass diese Rezertifizierungen im Allgemeinen immer wieder eine Farce darstellen, sollte allseits bekannt sein, da es in vielen Branchen Usus ist.
Hinsichtlich des Sozialbewusstsein zu den MA ist leider auch dies stark abhängig von der Position oder der Sympathie des Vorgesetzten. So ist es mehrfach vorgekommen, dass die persönlichen bzw. eigenen familären Belange gern übergangen wurden. Selbst wenn man frühzeitig bekannt gab, dass eine Einschulung, Kindergeburststag etc. ansteht wurde man vergessen. Aufgrund der daraus selbst verschuldeten resultierenden Probleme, hat man trotzdem versucht die MA zu überreden für das Ganze 1 Kompromiss zu finden. 50% der freien Zeit für die Einschulung & 50 % für das Unternehmen am besagten Tag da zu sein.
Ein weiterer Aspekt wäre das nachhaltige Verhalten erkrankter MA. Wer seinen job aufgrund einer Erkrankung nicht mehr ausüben kann, ist oftmals nicht mehr relevant für das Unternehmen. Dafür gibt es etliche Beispiele.

Work-Life-Balance

Dieser Punkt ist stark abhängig von der Position. Im Bereich der Verwaltung, IT, Einkauf, Logistik, Vertrieb etc. scheint es das zu geben. Dort wo das Geld tatsächlich verdient wird (z.B. in der Fertigung) hängt das stark von der Auftragslage ab. Angefangen bei der z.T. sehr schlechten Personalplanung kommt es mitunter nicht selten vor, dass die Mitarbeiter nicht einmal von einer Woche zur Nächsten Privates planen können, da man Ihnen oft erst am Donnerstag die geplante Schichteinteilung der darauf folgenden Woche sagen kann. Des Weiteren ist es gern gesehen, wenn man für 1 Woche die Überstunden abbaut (Freischicht), dass man zur Not erreichbar bleibt, falls 1 Mitarbeiter ausfällt. D.h. unbezahlter Bereitschaftsdienst innerhalb 1 freien Woche... Benteler makes it happen...

Image

Das Image nach aussen ist allseits bekannt. "Wer bei Benteler arbeitet verdient gutes Geld" so der allgemeine Tenor. Dass das für viele MA der einzige Grund ist, im Unternehemen zu verweilen ist somit auch nicht neu. Jedoch hat am Ende alles seinen Preis. Was nützt einem das, wenn man nicht in einer Position ist, in der Work-Life-Balance nicht möglich ist oder einem nicht ermöglicht wird?

Verbesserungsvorschläge

  • In 1. Linie muss man wirklich bereit sein etwas ändern zu wollen. Wenn ich die anderen kritischen Beiträge zur Fa. BENTELER in diesem Forum betrachte, denen ich zum großen Teil nur zustimmen kann, und die darauf folgenden Reaktionen seitens der MA des HR hinzunehme, erweckt sich für mich der Eindruck, dass man hier auch nur Image-Pflege nach aussen hin betreiben will oder auf Anordnung soll. Nach dem Motto: Je mehr ich als Unternehmen auf Kritiken reagiere, umso größer wirkt das Interesse nach aussen hin, etwas verbessern zu wollen. (insbesondere für die potentiellen Bewerber der Zukunft). Leider ist das nur theoretisch 1 Ansatz in die richtige Richtung. Letztlich wirkt es eher so, wie eine leidenschaftlose Abbarbeitung scharfer Kritiken, denen man mit generisch vorgeschriebenen Reaktionen begegnet. Es widerspricht sämtlicher Logik, aufgrund der hier mitgeteilten Erfahrungen, aus denen ja auch oft sehr klar hervorgeht, dass Meinungen, Kritiken der (ehemal.) MA nie gern gehört wurden, so dass das im Ansatz nur authentisch sein kann. Fazit: Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten!

Pro

Das Gehaltsniveau und die Gleichberechtigung zwischen Frauen & Männern.

Contra

Alles Andere.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Benteler
  • Stadt
    Paderborn
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte/r Bewerter/in, vielen Dank für Ihre umfangreiche Bewertung und Ihre ehrlichen Worte. Wir stellen bei BENTELER sehr hohe Ansprüche an unsere Führungskräfte. In Ihrer Bewertung sprechen Sie jedoch konkrete Probleme in der Zusammenarbeit an. Wir bitten Sie daher, grobes Fehlverhalten, wie Ihr Beispiel betreffend Arbeitszeitgesetz, umgehend und vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter im Bereich Personalwesen zu melden. Zudem steht Ihnen auch das Kontaktformular auf unserer Website, über welches Sie eine Nachricht anonym senden können, zur Verfügung: https://www.benteler.com/de/kontakt/. Bitte helfen Sie mit und lassen Sie uns weitere Detailinformationen zukommen. Ein kollegiales Miteinander hat für uns einen besonders hohen Stellenwert. Etwaige wahrgenommene Missverständnisse bzw. Fehlverhalten sollte daher unbedingt angesprochen und geklärt werden. Bei Unterstützungsbedarf wenden Sie sich gerne auch an eine Vertrauensperson innerhalb des Personalwesens. Alternativ stehe auch ich Ihnen gerne vertraulich zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie mich vorab per E-Mail unter andrea.krottendorfer@benteler.com. Viele Grüße Ihr Employer Branding Team

Ihr BENTELER kununu Team
E-Mail: my.message@benteler.com


Bewertungsdurchschnitte

  • 306 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (107)
    34.967320261438%
    Gut (80)
    26.143790849673%
    Befriedigend (80)
    26.143790849673%
    Genügend (39)
    12.745098039216%
    3,31
  • 45 Bewerber sagen

    Sehr gut (9)
    20%
    Gut (8)
    17.777777777778%
    Befriedigend (8)
    17.777777777778%
    Genügend (20)
    44.444444444444%
    2,51
  • 11 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    45.454545454545%
    Gut (1)
    9.0909090909091%
    Befriedigend (2)
    18.181818181818%
    Genügend (3)
    27.272727272727%
    3,21

kununu Scores im Vergleich

BENTELER-Group
3,21
362 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil)
3,16
86.225 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.800.000 Bewertungen