Navigation überspringen?
  

Audi AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Audi AGAudi AGAudi AGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 890 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (526)
    59.101123595506%
    Gut (218)
    24.494382022472%
    Befriedigend (115)
    12.921348314607%
    Genügend (31)
    3.4831460674157%
    3,96
  • 90 Bewerber sagen

    Sehr gut (24)
    26.666666666667%
    Gut (14)
    15.555555555556%
    Befriedigend (26)
    28.888888888889%
    Genügend (26)
    28.888888888889%
    2,85
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,72

Firmenübersicht

Audi steht für „Vorsprung durch Technik“. Mit Pioniergeist, Mut und Teamfähigkeit füllen unsere Mitarbeiter dieses Ziel jeden Tag aufs Neue mit Leben: Sie hinterfragen den Status quo, realisieren ungewöhnliche Ideen und treiben Innovationen voran. Dazu bietet das Unternehmen den nötigen Freiraum, denn so entsteht Zukunft.


Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Neben unseren Modellen zählen Zukunftsthemen wie pilotiertes Fahren, Connectivity oder die Digitalisierung der Produktion zu den Kompetenzfeldern von Audi – und dies nicht nur an unseren deutschen Standorten in Ingolstadt und Neckarsulm, sondern auch in China, Belgien, Mexiko und Ungarn.


Perspektiven für die Zukunft

Als global wachsender Konzern bieten wir unseren Mitarbeitern zahlreiche internationale Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Heute arbeiten an den deutschen Audi Standorten rund 60.000 Menschen und weltweit mehr als 85.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wer Teil der Audi Erfolgsgeschichte werden möchte, findet attraktive Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten für Schüler, Studenten, Absolventen, Young Professionals und Professionals.

6 Standorte

Für Bewerber

Videos

Some call it work. A normal day at Audi.
Nächster Schritt - fahrerlos!: Tom Wagemann im Team...
Immer unter Strom: Reinhard Peer im Team „Ladesysteme“ bei Audi

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir suchen Menschen, die im Team die Produkte und die Marke mitgestalten möchten. Deshalb wünschen wir uns, dass Bewerber sich mit all ihren Fähigkeiten und Stärken, Hauptsache ganz authentisch, vorstellen. Wir erwarten nicht den perfekten Mitarbeiter. Gerade junge Leute sollten bereit sein, sich zu entwickeln, ein Leben lang neugierig zu bleiben und sich selbst zu fordern. Und da bieten wir Ihnen bei Audi alle erdenkliche Unterstützung.

Unser Rat an Bewerber

Bewerber sollten sich für das Unternehmen, seine Werte und seine Produkte begeistern können. Deshalb raten wir Jobsuchenden, keine Massenbewerbungen zu versenden. Einsteiger sollten zum Ausdruck bringen können, warum genau sie zu unserem Unternehmen passen. Außerdem sollten sie die Motivation mitbringen, sich in vorhandene Strukturen zu integrieren, an zukunftsweisenden Themen zu arbeiten und Dinge zu hinterfragen.


Bevorzugte Bewerbungsform

Bewerbungen nehmen wir ausschließlich in elektronischer Form über unser Stellenportal unter www.audi.de/stellenportal entgegen.


Audi AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,96 Mitarbeiter
2,85 Bewerber
4,72 Azubis
  • 26.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Anstatt echtem Spirit und Freude gibts breite Grießgrämigkeit, Fahrigkeit und Agressivitäten. Machts diesen vielen negativen Leuten überhaupt Freude, im Design engineering zu arbeiten?

Vorgesetztenverhalten

Eine verlässliche Vorgesetztenmeinung ist schwer auszumachen. Heute so abgemacht, nächsten Tag wieder ganz anders (im günstigen Fall bekommt man das dann überhaupt mal mit, dass er wieder alles geändert hat => enttäuschende allgemeine Kommunikation). Stringenz ist ein Fremdwort. Best ist, nichts zu tun, um nicht auf einer Tretmine zu landen.
Keine Durchsetzungskraft und Selbstsicherheit gegenüber den inoffiziellen Abteilungsnapoleone und deren Gefolgschaft. Vorgesetztenentscheidungen werden auf diesem Kanal einfach nicht befolgt und hintertrieben. Dazu die 'normale' hohe Intransparenz; der MA ist im allgemeinen vom Wieso und Warum vollkommen ausgeschlossen, und wenn, erfolgt das zwischen Tür/Angel, auf Zuruf, oder wenn man Glück hat über Dritte und Vierte. Gutsherrenart at its best.
Es wird ein offenes Ohr ausdrücklich angeboten, jedoch leider nur in der aushorchenden Ausführung. Ein dicker Baustein im allgemeinen Misstrauen zwischen/innerhalb der Abteilungen.
Die individuellen Stärken von MA werden nicht gefördert, denn sonst könnte wohl ein MA über seinem Vorgesetzten wahrgenommen werden. Es scheint fast eine Angst vor verantwortungsbewussten realen Leistungsträger zu existieren

Interessante Aufgaben

Das Schwierigste an dem Job war, die gepflegte Langeweile zu ertragen.

Von vorgesetzter Seite kommt da rein nichts. Man muss sie sich schon selber suchen. Das kann äusserst risikobehaftet sein, weil man damit die uralten Spielregeln verletzt.

Kommunikation

Ob mit oder ohne aufwendigem Datenmanagement bleibts beim alten Stiefel.

Verbesserungsvorschläge

  • Eigenartige Taktik, die Mitarbeiter egal welchen Alters wie unmündige dumme Kinder behandeln zu wollen. Das Erstaunliche daran ist, dass die allermeisten sich das auch noch willig gefallen lassen. Will man das ändern, müsste man an die Wurzeln. Ein guter Anfang wäre, bei Neueinstellungen mehr diejenigen zum Zuge kommen zu lassen, die real Wissen über lange Jahre im Bildungsweg als auch in anderen Firmen und im Ausland erworben haben, ohne native Tellerrandsichtweisen.

Contra

Man darf keine allzu hohen Erwartungen bezüglich Abteilungskultur hegen, und Vertrauen darf, wenn überhaupt, nur sehr sorgfältig angewendet werden (Zuträgersystem). Opportunistische Unterwürfigkeit und gleichzeitiger harter Ellenbogen werden großgeschrieben.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
  • Firma
    AUDI AG Ingolstadt
  • Stadt
    Ingolstadt
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung
  • 15.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lob erhält man keins es wird im gegenteil auf jedem Fehler herumgeritten ohne wirkleiche Verbesserungen zu schaffen. Die einzelnen Gruppen werden um mehr Leistung zu erzielen gegeneinander ausgespielt.

Vorgesetztenverhalten

Auf Fehlern wird herumgeritten ohne eine Vorbeugung auch nur in betracht zu ziehen. Fehler vorbeugende Maßnahmen werden meist mit der Begründung es kostet zu viel Geld wo anders funktioniert es auch so abgeschmettert.

Kollegenzusammenhalt

Der zusammenhalt ist von Gruppe zu Gruppe verschieden und dann auch noch vom Vorgesetzten abhängig.

Interessante Aufgaben

Die Produktion ist alle paar Minuten der selbe Tätigkeit nachzugehen. Z.b. 300 mal am Tage 4 Deckel in eine autotüre zu drücken. Die Gestaltung des Arbeitsplatzes ist nicht möglich.

Kommunikation

Regelmäßige Betriebsversammlungen geben viele Informationen. Die Gruppengespräche kann man allerdings noch verbessern. Vorstellen könnte ich mir in den Gruppengesprächen nochmals auf Unternehmensprobleme oder Chancen einzugehen und so eine Diskussion zu erschaffen.

Gleichberechtigung

Dank Frauenquote und dem hohen Gesellschaftlichen Druck gibt es hier keinerlei Probleme.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden ältere Mitarbeiter eingestellt und es wird versucht ihnen Arbeit zu geben die sie körperlich bewältigen können.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man sich in der Produktion weiterbildet sagt Audi "schön für dich brauchen wir aber nicht". Nach der Weiterbildung dauert es viele viele Jahre bis man es vielleicht eine Stufe nach oben schafft. Wenn man eine Quote erfüllt oder Vitamin B hat geht es schneller wobei das momentan auch nicht mehr so viel bringt.

Gehalt / Sozialleistungen

Beim Geld kann man sich nicht beklagen. Gutes Gehalt einmal im Jahr eine Erfolgsbeteiligung und jede denkbare Sozialleistung. Top

Arbeitsbedingungen

Im Winter warm im Sommer noch wärmer, gerade im Sommer merkt man das es nur mäßig belüftet wird wenn man bei über 30 Grad körperlich arbeitet tropft bei jedem der Schweiß. Die Produktion ist laut aber es ist erträglich. Und mir ist ja klar das eine so große Halle nicht klimatisiert werden kann. In kleinen Räumen in denen die Chefs sitzen ist das natürlich möglich ;)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung, eigene Kläranlagen und noch vieles mehr.

Work-Life-Balance

Der Sommerurlaub (3 bis 4 Wochen) so wie der Winterurlaub (3 bis 5 Wochen) wird vorgegeben es bleibt kein Urlaub freien Verfügung. Wenn man extra Tage unter dem Jahr braucht bleiben nur die Überstunden. Die Arbeitszeiten werden komplett vorgegeben genauso die Überstunden wenn 3 h mehr gearbeitet wird hat sich jeder daran zu halten.

Image

Einige sind stolz für Audi zu arbeiten andere würden gerne gehen trauen sich allerdigs nicht. Für die Firma möchte fast jeder gerne arbeiten aber in der Produktion natürlich nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Vorgesetzten sollten anders geschult werden. Zu diesem Thema möchte ich auf Dale Carnegie hinweisen. Ausserdem sollten bei Beförderung die Leistungen und die Talente zählen nicht jeder Mensch kann andere Menschen führen. Für manche wäre es besser wenn man sie vor Zahlen, Tabellen und Statistiken setzt.

Pro

Das Gehalt ist gut, der Arbeitsplatz ist sicher.

Contra

Der Umgang mit bestimmten Themen wie Weiterbildungen, Aufstiegschancen und der schellen Bearbeitung von Anträgen.( 6 Monate für ein zwischenzeugnis ist zu lange)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Audi AG
  • Stadt
    Neckarsulm
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 19.Juli 2017 (Geändert am 20.Juli 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Diese Frage ist zu sehr davon abhängig in welcher Abteilung man arbeitet um sie sinnvoll beantworten zu können.

Vorgesetztenverhalten

Diese Frage ist zu individuell um sie vernünftig zu beantworten.

Kollegenzusammenhalt

Der Doktorand gilt in vielen Fachabteilungen eher als besserer Praktikant. Der vorhandene Masterabschluss wird von Kollegen mit gleicher Qualifikation oftmals nicht anerkannt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben, die für einen Doktoranden bei Audi zur Verfügung stehen sind meist per Definition interessant, da neue Techniken/Methoden erforscht werden.

Kommunikation

Die interne Kommunikation besonders gerade im Fall der Abgasaffäre ist eher bescheiden. Wer die neuesten Informationen haben möchte, liest lieber Zeitung. Im kleineren Bereich ist es sehr vom Chef abhängig wie viel er mitteilen möchte.

Umgang mit älteren Kollegen

Das dürfte sehr abhängig von der Abteilung sein, war bei uns jedoch immer sehr freundlich und kollegial.

Karriere / Weiterbildung

Karriere und Weiterbildung sind im allgemeinen sehr vom eigenen Abteilungsleiter abhängig. Wenn dieser sich Mühe gibt und Interesse zeigt, dann gibt es viele mögliche Angebote. Für Doktoranden im speziellen gilt jedoch: Mit einem 3-Jahres Vertrag endet die Beschäftigung bei Audi. Es gibt weder einen Plan noch den Willen dich zu halten. Man ist danach bei der Jobsuche auf sich alleine gestellt. In Zeiten hoher Einstellungen kein Problem (80% Übernahmequote) in Zeiten von Sparmaßnahmen werden jedoch unbefristete Mitarbeiter bevorzugt (40% Übernahmequote).
Der Doktortitel wird in der Karriereentwicklung nach meiner Erfahrung wenig bis nicht honoriert und spielt erst auf TMK oder OMK Ebene eine Rolle. Der finanzielle Vorteil liegt nach 3 Jahren halber Bezahlung bei ERA 13 + 12% (BW). Eine Gehaltssteigerung, die sich in der richtigen Abteilung auch ohne Promotion erreichen lässt.

Gehalt / Sozialleistungen

Wer als Doktorand bei Audi arbeitet kann mit 20/35tel eines normalen Ingenieurgehaltes rechnen. Alle Zulagen und Leistungen werden ebenfalls anteilig berechnet und einige Sozialleistungen sind nicht verfügbar.

Arbeitsbedingungen

Dieser Teil ist sehr zwiegespalten. Einerseits besitzt das Unternehmen große Ressourcen, die man für seine Arbeit nutzen kann, sofern sich der eigene Leiter für einen einsetzt. Andererseits kann es auch passieren, dass man in einem der vielen Containern arbeiten muss.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Trotz momentaner Affäre kann man sagen, dass sich das Unternehmen lokal und überregional doch auch in Umwelt und Sozialthemen engagiert.

Work-Life-Balance

Als Doktorand bei Audi ist man immer zwischen Lehrstuhl und Audi hin und hergerissen. Da man nicht stempeln darf sind die Arbeitszeiten deutlich über 50h/Woche.

Image

Die Außenwirkung der Firma ist immer noch sehr positiv und trotz der momentanen Affäre kann man ohne Probleme erzählen, dass man bei Audi arbeitet. Die Marketingaussagen zur Innovationskraft decken sich natürlich nicht mit der Realität.

Verbesserungsvorschläge

  • Für jede zu besetzende Doktorandenstelle müsste es einen Plan zur Weiterverwendung / Übernahme geben, wie es bei Trainees bereits der Fall ist.
  • Die Tantiemen der Abteilungsleiter sollten an den erfolgreichen Abschluss und die Übernahme gekoppelt werden.
  • Begrenzung der Doktorandenzahl auf maximal 30 (anstatt 120)

Pro

- Ein guter Punkt im Lebenslauf
- Viele unterschiedliche Bereiche
- Viele Veranstaltungen neben der Arbeit

Contra

Folgende Punkte sind eher Doktorandenspezifisch:
- Mangelnde Wertschätzung der Arbeit ("kostengünstige Arbeitskraft")
- Unsicheres Arbeitsverhältnis
- Überlange Arbeitszeiten ohne Zeiterfassung
- Geringe Bezahlung
- Mangelhafte Betreuung von Seiten der Personalabteilung (Indifferenz)
- Starke Differenzierung zwischen Trainees und Doktoranden
- Keine Unterstützung bei der Übernahme

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    AUDI AG
  • Stadt
    85049 Ingolstadt
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 890 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (526)
    59.101123595506%
    Gut (218)
    24.494382022472%
    Befriedigend (115)
    12.921348314607%
    Genügend (31)
    3.4831460674157%
    3,96
  • 90 Bewerber sagen

    Sehr gut (24)
    26.666666666667%
    Gut (14)
    15.555555555556%
    Befriedigend (26)
    28.888888888889%
    Genügend (26)
    28.888888888889%
    2,85
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,72

kununu Scores im Vergleich

Audi AG
3,86
982 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,07
55.837 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.725.000 Bewertungen